QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ZAF ruft bei Verwandtschaft an!

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.2014, 20:23   #51
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ZAF ruft bei Verwandtschaft an!

Hallo Indeclinabilis,

Zitat:
nicht verraten war doch [IRONIE]
"Wer ein Auto hat, der muss damit rechnen [dass sein Auto von Fremden genutzt wird um damit] zu fahren."

Deine Bemerkung:
Ja durchaus, nennt sich aber Diebstahl, Unterschlagung oder ggf. Gebrauchsanmaßung.

Deine erste "Unterschlagung":

Also poste doch bitte wo Du gedenkst in Zukunft deinen Autoschlüssel zu deponieren damit nicht jeder die Scheibe einschlagen und den Wagen kurzschließen muss.
Noch ist kein "Cabrio-Wetter" und es sitzt sich auch so unbequem auf Glassplitter.[/IRONIE] hört hier auf
..., und jetzt ist es, meiner Meinung nach, schon mal kein Diebstahl oder Unterschlagung. Ob es eine Gebrauchsanmaßung ist kann (=> bin kein Jurist), und will, ich nicht beurteilen.

Was Du noch "unterschlagen" hattest:
Zitat:
Falls ich Deiner (@Seichte Drehung’s) Argumentation folge;
"Wer ein Telefon hat, der muss damit rechnen [dass sein Telefon von Fremden genutzt wird um darauf] angerufen zu werden."
dann müsste auch; [... siehe vorheriges Zitat]


Zitat von Indeclinabilis Beitrag anzeigen
Der Unterschied zwischen Angebot und Werbung ist, dass ein Angebot auf die Herbeiführung einer konkrete Rechtsfolge abzielt, während Werbung auf eine Umschreibung des Produktes gemünzt ist. Angebot und Werbung sind also zwei verschiedene paar Schuhe.
Danke für Deine grundsätzliche Erklärung.
Das heißt also; Prospekte von z. B. Supermärkten, die regelmäßig meinen Briefkasten verstopfen, sind gar keine "Werbe"flyer sondern "Angebots"flyer?
Immerhin macht der Supermarkt das Angebot auf die Herbeiführung einer konkreten Rechtsfolge (Kaufvertrag zwischen Unternehmen und Kunde) und es erfolgt im Flyer keine(?) Umschreibung des Produktes.

Spaß beiseite!
Das eine (Angebot/Werbung) schließt das andere (Werbung/Angebot) nicht aus. Denn in jedem Angebot/Werbung ist auch eine Werbung/Angebot enthalten.

Bei einem Telefonanruf von einem Unternehmen (ZAF), in dem eine Dienstleistung (Weitervermittlung meiner Arbeitskraft an Dritte) angeboten wird, macht dieses Unternehmen Werbung für sich selber und seine Dienstleistung.
Wenn diese Anrufe "ungefragt" (ohne Einwilligung) gemacht werden ist es ein unerlaubter Werbeanruf, Telefonterror oder Kaltakquise, die verboten sind.
Was noch erschwerend dazu kommt; es wurde nicht beim Bewerber sondern bei Anderen angerufen. Auch wenn es "nur" die Verwandten und keine Wildfremden waren.

AnonNemo

PS: Keine Rechtsberatung / Meine Meinung
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2014, 23:43   #52
Indeclinabilis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Indeclinabilis
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schlossallee, gleich neben der Parkstraße
Beiträge: 1.373
Indeclinabilis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ZAF ruft bei Verwandtschaft an!

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
[...]Was Du noch "unterschlagen" hattest:[...]
War nur ein Spaß am Rande.


Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
[...]
Spaß beiseite!
Das eine (Angebot/Werbung) schließt das andere (Werbung/Angebot) nicht aus. Denn in jedem Angebot/Werbung ist auch eine Werbung/Angebot enthalten.[...]
Wenn dem so wäre, bestände für jedermann der Werbung schaltet, die Gefahr der Mehrfachverpflichtung, weil eine unbestimmte Anzahl Dritter könnte das Angebot sofort annehmen (vgl. § 147 I S. 1 BGB). Die Mehrfachverpflichtung wäre wiederum möglich, weil die Grundsätze der Vertragsfreiheit und der Privatautonomie dem Einzelnen erlauben so viele Rechtsverhältnisse über eine Rechtsposition einzugehen wie er will. Eine Gefahr besteht dabei in dem Umstand, dass die vorhandene Ware (etc.) nicht für die Erfüllung der Mehrfachverpflichtungen ausreicht. Was letztendlich zu potenziellen Schadensersatzansprüchen einer unbestimmten Anzahl Dritter führen kann. Infolge dessen bestünde also u.U die Gefahr der Existenzvernichtung, durch die unbestimmbare Anzahl von Mehrfachverpflichtungen.

In Anbetracht dieser potenziellen Gefahr, lässt sich für einen obj. Dritten (§§ 133, 157 BGB) kein Rechtsbindungswille erkennen, weil der Betroffene bei Kenntnis dieser Umstände wohl nicht wollen würde, dass er gebunden wird.

Daher ist Werbung oder ein Ausstellen von Waren vielmehr als eine Aufforderung an den anderen Teil zu sehen, selbst ein Angebot abzugeben - "invitatio ad offerendum". Jetzt wird hoffentlich auch ersichtlich warum zwischen Angebot und Werbung Unterschieden werden muss.

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
[...]
Bei einem Telefonanruf von einem Unternehmen (ZAF), in dem eine Dienstleistung (Weitervermittlung meiner Arbeitskraft an Dritte) angeboten wird, macht dieses Unternehmen Werbung für sich selber und seine Dienstleistung.
[...]
Wenn eine Dienstleistung konkret und individuell angeboten wird, dann kann derjenige demgegenüber das Angebot gemacht wird, dieses sofort Annehmen (vgl. § 147 I S. 1 BGB).

Mit Werbung hat das dann nichts zu tun.


Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
[...]
Wenn diese Anrufe "ungefragt" (ohne Einwilligung) gemacht werden ist es ein unerlaubter Werbeanruf, Telefonterror oder Kaltakquise, die verboten sind. Was noch erschwerend dazu kommt; es wurde nicht beim Bewerber sondern bei Anderen angerufen. Auch wenn es "nur" die Verwandten und keine Wildfremden waren.

AnonNemo

PS: Keine Rechtsberatung / Meine Meinung
Durch das Angebot eröffnet sich dem anderen Teil lediglich die Option der Annahme.

m.A

__

"Beati monoculi in regione caecorum".

"Zitat aus 300"
Leonidas: "Du hast viele Sklaven, Xerxes, aber wenig Krieger. Es wird nicht lange dauern, bis sie meine Speere mehr fürchten, als Deine Peitschen."
Indeclinabilis ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ruft, verwandtschaft

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
JC ruft mich an IsabellaM Allgemeine Fragen 1 04.03.2014 17:52
Subventionierte Tagesmutter aus der Verwandtschaft? Fneudi Allgemeine Fragen 3 23.01.2014 16:33
Verwandtschaft bei Erwerbsunfähigkeit unterhaltspflichtig vor Sozialhilfe? martin3009 Grundsicherung SGB XII 2 09.09.2011 14:28
SB Ruft an dielilie Allgemeine Fragen 46 26.05.2010 17:53
Vermieter in Verwandtschaft Tinydel ALG II 8 29.08.2009 10:36


Es ist jetzt 18:45 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland