Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2014, 22:13   #51
Leihkeule
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.01.2014
Ort: Kölle Alaaf
Beiträge: 124
Leihkeule
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von frank0265 Beitrag anzeigen
Ja, aber Du solltest dabei bedenken, dass es gar nicht so viele Faule gibt, wie immer behauptet wird. Faule hat es schon immer gegeben und die wird auch niemand abschaffen.
Es gibt auch nicht viele Faule. Jedoch Leute, die hier im Forum Beiträge verfassen, wo es ausschließlich darum geht, sozialversicherungpfliche Arbeitsverhältnisse sanktionslos zu VERHINDERN, die sind faul. Und genau diese Art von faulen Transferleistungsbeziehern sollte man Leistungen zu 100% sanktionieren!
Leihkeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 22:24   #52
Catwizel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.04.2012
Beiträge: 486
Catwizel Catwizel Catwizel Catwizel
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Gib doch zu, dass Du selber unzufrieden bist.
Viele die Arbeit haben sind unzufrieden und die keine Arbeit haben sind auch unzufrieden. Deshalb laufen se alle so rum wie 360 Tage Regenwetter. Nicht wahr?
Catwizel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 22:35   #53
Sanktion->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 137
Sanktion Sanktion
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Wahre Worte.
__

Gruß
Sanktion
Sanktion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 22:43   #54
Ralston->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.01.2014
Beiträge: 206
Ralston Ralston Ralston Ralston Ralston
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Leihkeule Beitrag anzeigen
Es gibt auch nicht viele Faule. Jedoch Leute, die hier im Forum Beiträge verfassen, wo es ausschließlich darum geht, sozialversicherungpfliche Arbeitsverhältnisse sanktionslos zu VERHINDERN, die sind faul.
"Sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse"... das hat schon fast einen seriösen Touch. Ist vermutlich auch der Sinn der Übung. Zumindest klingt es wesentlich harmonischer als "Prekärbeschäftigung" oder "Niedriglohnjob". Du solltest es mal als Regierungssprecher versuchen...

Zitat:
Und genau diese Art von faulen Transferleistungsbeziehern sollte man Leistungen zu 100% sanktionieren!
Und Du vertraust darauf, dass die Betroffenen nicht von ihren bürgerlichen Rechten Gebrauch machen und mittels Klageverfahren die Sozialgerichte zum kollabieren bringen und dadurch ein Vielfaches an Ausgaben verursachen? Verwunderlich für jemanden, der doch so auf die "Kosten" fixiert ist...
Ralston ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 22:43   #55
Schikanierter
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.11.2013
Beiträge: 1.700
Schikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter Enagagiert
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Leihkeule Beitrag anzeigen
... Jedoch Leute, die hier im Forum Beiträge verfassen, wo es ausschließlich darum geht, sozialversicherungpfliche Arbeitsverhältnisse sanktionslos zu VERHINDERN, die sind faul. ...
Welche sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnisse meinst du denn? Die Sklavenjobs der ZAF's, die gegen das Grundgesetz verstoßen.

"Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt."

Sagt dir das was?

Oder meinst du all die nicht vorhandenen sozialversicherungspflichtigen Jobs, die ZAF's ausschreiben, um rechtswidrig ihren Daten-/Bewerberpool zu füllen.

Das perverse an Zeitarbeit ist, dass der Mensch mit Hartz IV zwar endlich wieder einen Job hat, aber das JC immer noch nicht los wird, weil er mit dem mickrigen Hungerlohn der ZAF's nicht leben kann.

Fakt ist, dass genügend bezahlte Arbeit nicht vorhanden ist, solange wir 40, 42, 45 oder mehr Wochenstunden als Regelarbeitszeit gelten lassen und einen Gutteil der wichtigen Arbeit "Kindererziehung", "Altenpflege", "Sozialengagement", etc. gar nicht oder nur rudimentär bezahlen.

Bei der bezahlten Arbeit ist es genauso wie beim Geld: es ist ein Verteilungsproblem, mit dem wir zu kämpfen haben.

Und um es mit den Worten eines anderen Users zu sagen:

Zitat:
Es gibt keine weißen Schafe unter den Leihbuden. Und nein, es wird auch nicht wahr, wenn du ZAF-Disponent es immer wieder gebetsmühlenartig wiederholst.

Die gehen alle mit dir nur solange einigermaßen normal um, bis du krank wirst, Urlaub haben willst und der Entleiher dich braucht. Danach bist du nur noch eine Schabracke, die Geld kostet und umgehend entfernt werden muss.
Und ja, vielleicht gibt es sogar eine Alternative zu Hartz IV und ZAF, die da heißt: BEDINGUNGSLOSES GRUNDEINKOMMEN!

Das bedingungslose Grundeinkommen führt zu einer Gesellschaft, die sich ihres post-industriellen Zustandes bewusst wird und aufhört, sich über Arbeit zu definieren, die in Teilen gar nicht mehr vorhanden ist. Das bedeutet: Du bist nicht, was du arbeitest. Sondern was du tust. Das geht natürlich nur, wenn die Existenzsicherung von dieser Tätigkeit abgekoppelt wird.

In einer Gesellschaft mit einem bedingungslosen Grundeinkommen muss niemand Hunger oder Armut fürchten. Auch die Angst vor Arbeitslosigkeit existiert nicht. Schließlich entfällt die Grundlage, Arbeitslose zu stigmatisieren. In einer Gesellschaft mit einem bedingungslosen Grundeinkommen leben die Massen in einer Freiheit, die bis heute nur den Privilegierten vorbehalten ist. Schließlich ermächtigt der sichere Lebensunterhalt auch die geistig, körperlich und finanziell Minderbemittelten, sich ihren Fähigkeiten und Neigungen entsprechend zu entfalten.

Optimisten setzen auf eine deutliche Steigerung der Produktivität jedes Einzelnen. Denn Menschen, die mit Herzblut einer Tätigkeit nachgehen, statt allein für den Lebensunterhalt zu schuften, arbeiten ihrer Überzeugung nach effektiver. Eine weitere Quelle zur Finanzierung - zumindest in Deutschland: Die immensen Kosten für das Bürokratie-Monster aus Arbeitsagentur und Jobcentern von rund 50 Milliarden Euro pro Jahr würden wegfallen.

Der entscheidende Unterschied zu heute ist die fehlende Bedarfsprüfung. Statt Bedürftige zu alimentieren, die dann durch Einkäufe die Wirtschaft ankurbeln könnten, versickert heute etwa ein Drittel der ALG II-Gelder in der Verwaltung. Gleichzeitig behindern diese Kontrollen die Bedürftigen bei der Arbeitsuche. Sie werden in Maßnahmen gepresst, die der Lebensplanung widersprechen, die am Bedarf der Betriebe vorbei gehen. Der Elektro-Fachmann wird sich in seinem Job nicht weiter qualifizieren, wenn er irgendwo den Garten fegen muss (1-Euro-Job).
Schikanierter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 22:49   #56
Schikanierter
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.11.2013
Beiträge: 1.700
Schikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter Enagagiert
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Jürgen3 Beitrag anzeigen
Faulheit ist beileibe kein Privileg von Arbeitslosen.

Ich habe schon genügend sogenannte Leistungsträger, Entscheider und Sesselfurzer kennengelernt, die stinkefaul waren. Leute, deren Ausfall wahrscheinlich niemand bemerkt hätte, wenn nicht für alles ihre Unterschrift hingekritzelt werden musste. Menschen, die in 30 Jahren Berufsjahren nicht einen Tag wirklich produktiv tätig waren oder wirklich Verantwortung übernehmen mussten. Großkotze, die über träge Hartzler herzogen, aber den halben Tag im Internet surften, ohne jemals ihren Hintern von ihrem Stuhl zu erheben.
Das trifft also zu 100 % auf die JC- und ZAF-Zecken zu!
Schikanierter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 23:15   #57
Sanktion->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 137
Sanktion Sanktion
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Schikanierter
Das perverse an Zeitarbeit ist, dass der Mensch mit Hartz IV zwar endlich wieder einen Job hat, aber das JC immer noch nicht los wird, weil er mit dem mickrigen Hungerlohn der ZAF's nicht leben kann.
Schon alleine bei dieser Aussage solltest du dich besser informieren, anstatt ins beliebte "Zeitarbeit ist mies und schlecht bezahlt"-Horn zu blasen.

Zeitarbeit und Niedriglohnsektor sind zwei verschiedene paar Schuhe.
Von ZA kann man leben. Von der Arbeit in anderen Branchen eher weniger. Die werden allerdings nicht durch den Dreck gezogen.

In der ZA arbeiten gerade mal 3% der Erwerbstätigen. Das lohnt nicht mal, darüber ein einziges Wort zu verlieren, so verschwindend gering ist der Anteil.
Und ich möchte mal behaupten, dass aus den restlichen 97% deutlich mehr Menschen aufstocken müssen als aus dem mickrigen Anteil der Zeitarbeit.

Also Leute ... euch zwingt niemand in die Zeitarbeit. Das klingt immer so, als wäre es die einzige Alternative. Die Zahlen sagen etwas anderes.
Ich brauch nur mal bei Indeed meine Region eingeben. Da kommen hunderte Jobs in Direktanstellung. Und ich lebe in keinem industriellen Ballungszentrum, sondern auf dem Dorf.
Also was wollt ihr eigentlich?!? Ordentlich bewerben und sich gut verkaufen muss man dann schon selber machen. Angeflogen kommt kein guter Job von alleine.

Wir werden mal abwarten, was nächstes Jahr der Mindestlohn bringt.
Ich kenne hier in meiner Nachbarschaft Firmen, die werden mit den 8,50 EUR schwer zu kämpfen haben, da die Konkurrenz in China und Bangladesch sitzt.
Da werden viele Menschen die Arbeit verlieren, weil sie das arbeiten, was ihnen Spaß macht; auch wenn's weniger Geld einbringt.

Bei einer Sache bin ich mir relativ sicher: Zeitarbeit wird mehr gefragt sein, da ab 01.01. der Leiharbeiter evtl. wieder billiger ist als der Stammmitarbeiter. Zumindest in einigen Firmen in Ostdeutschland.
__

Gruß
Sanktion
Sanktion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 23:31   #58
Ralston->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.01.2014
Beiträge: 206
Ralston Ralston Ralston Ralston Ralston
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Sanktion Beitrag anzeigen
Zeitarbeit und Niedriglohnsektor sind zwei verschiedene paar Schuhe.
Von ZA kann man leben.
Diese absolute Aussage kannst Du ja beispielsweise mal einem LAN in Ostdeutschland unterbreiten, wo der Großteil der ZAF grundsätzlich nur nach EG1 zahlt- ganz unabhängig von tarifvertraglichen Entgeltgruppendefinitionen, von vorhandenen Qualifikationen das AN oder den tatsächlichen Anforderungen beim jeweiligen Entleiher.
Dazu kommt kommt oft das übliche Gehacke um entstehende Fahrtkosten (alleine die Existenz von § 670 BGB scheint für viele ZAF ein eklatantes Problem darzustellen) bei auswärtigen Einsätzen.

Das im Kontext gesehen und erlebt- und man kann faktisch zu Hause bleiben (und spart noch dabei).
Ralston ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 23:32   #59
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Leihkeule Beitrag anzeigen
Wieso um Gottes Willen, sollten Leute, die sich eben nicht für 8,50 abspeisen lassen, für die Missstände, die es in der ZA durchaus gibt, verantwortlich sein?
Weil es der Heilige Geist nicht ist, sondern die "Stammbelegschaft" (aus der sich - sofern überhaupt vorhanden - auch der Betriebsrat rekrutiert) und nicht das "Produktionspersonal".

Zitat von Leihkeule Beitrag anzeigen
Das macht mal sowas von gar keinen Sinn.
Meinst Du?

Zitat von Leihkeule Beitrag anzeigen
Sollen die sich dafür entschuldigen, dass die richtig eingruppiert sind, ...
Sich selbst "richtig" eingruppiert haben und die anderen eben nicht. Denn irgendwer muß die Kohle, die sie heimtragen wollen, ja erwirtschaften.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 23:46   #60
Sanktion->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 137
Sanktion Sanktion
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Ralston Beitrag anzeigen
Diese absolute Aussage kannst Du ja beispielsweise mal einem LAN in Ostdeutschland unterbreiten ...
Das kann ich tatsächlich.

Denn da verdient man in der ZA nicht selten mehr als bei Direktanstellung.
Ich bin selbst ein Beispiel dafür. Und das war ich schon in der Entgeltgruppe 1.
Einsatz im glorreichen Westen in Grenznähe.
Ich 8,50 EUR, der Stammmitarbeiter neben mir 7,90 EUR.
Ich 25% Nachtzuschlag, der Stammmitarbeiter 15%.
Ich 100% Feiertagszuschlag, der Stammmitarbeiter 50%.

Das einzige, was der Stammmitarbeiter und ich gleich hatten war Fahrgeld von 0,00 EUR.
Da ich aber schon überall besser gestellt war ... drauf gepfiffen. Wird's halt von der Steuer abgesetzt.

Und jetzt sieht es nicht anders aus. Bin in der höchsten Entgeltgruppe nach BAP, habe zusätzlich noch Branchenzuschlag und Einsatzzulage, mit der ich auf ein höheres Gehalt komme, als mir meine Einsatzfirma bei geplanter Übernahme gerne zahlen möchte.
Warum sollte ich da den Arbeitgeber wechseln wollen oder - bei einer Beschränkung der Überlassungsdauer - mich gesetzlich dazu verdonnern lassen? Wo ich arbeiten gehe, entscheide immer noch ich und sonst keiner.
Bin mir sicher, dass der Staat auch gerne weiterhin Abgaben in gleicher Höhe einstreichen möchte.
__

Gruß
Sanktion
Sanktion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 23:50   #61
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 5.050
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von frank0265 Beitrag anzeigen
Im Jahre 2010 hat Deutschland 127 Mio Euro an Lohnsteuern eingenommen, aber über 49 Mrd Euro an HARTZ IV Leistungen ausgezahlt.
Das dürften wohl eher Mrd. gewesen sein.
Aber die paar Nullen ... die kannste auch ausm Bundestag holen, da laufen genug davon rum.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 01:41   #62
Ralston->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.01.2014
Beiträge: 206
Ralston Ralston Ralston Ralston Ralston
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Sanktion Beitrag anzeigen
Das kann ich tatsächlich.

Denn da verdient man in der ZA nicht selten mehr als bei Direktanstellung.
Ich bin selbst ein Beispiel dafür. Und das war ich schon in der Entgeltgruppe 1.
Einsatz im glorreichen Westen in Grenznähe.
Ich 8,50 EUR, der Stammmitarbeiter neben mir 7,90 EUR.
Ich 25% Nachtzuschlag, der Stammmitarbeiter 15%.
Ich 100% Feiertagszuschlag, der Stammmitarbeiter 50%.

Das einzige, was der Stammmitarbeiter und ich gleich hatten war Fahrgeld von 0,00 EUR.
Da ich aber schon überall besser gestellt war ... drauf gepfiffen. Wird's halt von der Steuer abgesetzt.

Und jetzt sieht es nicht anders aus. Bin in der höchsten Entgeltgruppe nach BAP, habe zusätzlich noch Branchenzuschlag und Einsatzzulage, mit der ich auf ein höheres Gehalt komme, als mir meine Einsatzfirma bei geplanter Übernahme gerne zahlen möchte.
Warum sollte ich da den Arbeitgeber wechseln wollen oder - bei einer Beschränkung der Überlassungsdauer - mich gesetzlich dazu verdonnern lassen? Wo ich arbeiten gehe, entscheide immer noch ich und sonst keiner.
Bin mir sicher, dass der Staat auch gerne weiterhin Abgaben in gleicher Höhe einstreichen möchte.
Nur mal so aus Neugier...
Wenn Du tatsächlich so einen kometenhaften Aufstieg von E1 hin zu E9- nach dem Tarifgebiet frage ich an der Stelle gar nicht- hingelegt hast: Was genau veranlasst Dich, Beiträge in einem Erwerbslosen-Forum zu verfassen?
Ralston ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 04:44   #63
frank0265
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 759
frank0265 frank0265
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Leihkeule Beitrag anzeigen
Hahahahaha echt nur 127 Mio??? Bitte google das nochmal und korrigiere diese Aussage. Das checkt ein 10 Jähriger schon, dass das gar nicht sein kann.
Steuereinnahmen Deutschland 2010

488,731 Mrd Euro

Staatsverschuldung

1,92 Billionen Euro

= 23517 Euro/Einwohner

Steuerverschwendung 2010
(unsinnige, überteuerte und planlose Projekte, Diäten der Politiker, Auslandshilfen, EU-Rettungsschirm, HERMES Bürgschaften....)

25 Mrd Euro


Bankenrettungspaket 500 Mrd Euro
davon HRE-Bank / WestLB 232,2 Mrd Euro
davon HSH-Bank 30 Mrd Euro


Euro-Rettung 22,4 Mrd Euro
Irland 17 Mrd Euro
Griechenland 8,4 Mrd Euro

Das sind die aktuellen Zahlen aus 2010


Lohnsteuereinnahme 127,9 Mio Euro
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 04:51   #64
frank0265
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 759
frank0265 frank0265
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

und der Vollständigkeit halber die Werte für HARTZ IV

Ausgaben 2010

ca.49 Mrd Euro

davon 47,4 Mrd Euro SGB II und 2 Mrd an Kommunen

beinhaltete :

29,4 Mrd Euro ALG II, befristete Zuschläge und Sozialgeld

6 Mrd Euro SV-Beiträge

5 Mrd Euro Verwaltung ARGEN/JC

5,6 Mrd Euro Eingliederungsbeihilfen



1,4 Mio Arbeitnehmer müssen kargen Lohn mit HARTZ IV aufstocken

Es arbeiten in Deutschland auch Leute für so wenig Lohn, dass da nicht einmal Lohnsteuer fällig wird...
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 06:10   #65
Domino
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.334
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

@ Sanktion und Leihkeule,
werdet glücklich in Eurer Leihbude, ach nein, Ihr seit es ja schon

Aber man kann ja noch nicht einmal von Vertrauen zum Arbeitgeber sprechen, wenn man jeden Monat genauestens seine Lohnabrechnung kontrollieren muss, um nicht betrogen zu werden.
Und genau das machen die wenigsten LAN, weil sie es nicht können, oder weil sie zu faul dazu sind.

Dann ist da die Sache mit den Fahrtkosten, die meistens nicht gezahlt werden, obwohl die ZAF dazu verpflichtet sind.
Wenn ich alle paar Wochen einen anderen Einsatzort habe, dann sehe ich es nicht ein, mein altes Auto noch mehr zu verhunzen, bis es den Geist ganz aufgibt.
Denn ansparen, und Reparaturen zu bezahlen, dass ist vom Verdienst ja sowieso nicht drin.

Dann ist da die Sache mit den Arbeiten, im Grunde ist es doch so, dass LAN die Arbeiten aufgetragen bekommen, die die Festangestellten nicht so gerne machen, eigene Erfahrung.
Und diese Arbeiten müssen dann natürlich in Rekordzeit erledigt werden, auch eigene Erfahrung.

Ich war mal über einer ZAF in einer Spedition um LKWs zu entladen.
Ich war drauf und dran, den Vorarbeiter dort niederzustrecken.
Ich lasse mich von keinen anschreien oder niedermachen, dass habe ich nicht nötig.

Dann das Zeitkonto.
Ich möchte wenigstens 39 Std die Woche bezahlt haben, und nicht nur 35.
Und die Handhabung mit dem Zeitkonto, wie es die meisten ZAF machen, das geht gar nicht.

Und ich habe keinen Nerv. mich immer über diese ganzen genannten Probleme zu ärgern, da meine Gesundheit sowieso schon ruiniert ist.

Deshalb gilt für mich, Zeitarbeit hier in Deutschland, nie wieder.

Ich habe vor meiner Krankheit 3 Jahre in der Schweiz als LAN gearbeitet, gegenüber Deutschland der Himmel auf Erden.

Ich war insgesamt 21 Jahre in Festanstellung, bevor ich erste Erfahrungen mit ZAF machte.
Diese Erfahrungen hier in Deutschland werden sich für mich nicht wiederholen.
Domino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 06:38   #66
Leihkeule
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.01.2014
Ort: Kölle Alaaf
Beiträge: 124
Leihkeule
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Ralston Beitrag anzeigen
Nur mal so aus Neugier...
Wenn Du tatsächlich so einen kometenhaften Aufstieg von E1 hin zu E9- nach dem Tarifgebiet frage ich an der Stelle gar nicht- hingelegt hast: Was genau veranlasst Dich, Beiträge in einem Erwerbslosen-Forum zu verfassen?
Weil er, im Gegensatz zu vielen anderen hier, Ahnung davon hat und mit seinen Beiträgen anderen LAN, die wirklich Probleme haben, hilft. Hier taumeln Leute rum, mit weit über 2000 Beiträgen, die NOCH NIE als Zeitarbeiter beschäftigt waren, von Arbeitsrecht, Tarifverträgen, usw gar keine Ahnung haben. Hauptsache Behauptungen aufstellen, dass Zeitarbeit immer und ausnahmslos schlecht ist, aktive LAN als "Unterstützer des Systems" diffamieren usw. Soll von mir aus jeder seine Meinung haben. Das ist ein freies Land. Aber Zeitarbeit verweigern und lieber rumhartzen ist in meinen Augen total peinlich. Da viele hier nicht als LAN arbeiten, gearbeitet haben oder arbeiten wollen und gar keine Ahnung davon haben, sind diese Leute hier nicht falsch? Ich denke das trifft es wohl eher...
Leihkeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 06:43   #67
Domino
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.334
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Ich hartze nicht rum, so wie Du es nennst lieber Leihkeule.
Und was andere machen, das hat Dich eigentlich nicht zu interessieren.
Domino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 06:47   #68
Leihkeule
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.01.2014
Ort: Kölle Alaaf
Beiträge: 124
Leihkeule
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von frank0265 Beitrag anzeigen

Lohnsteuereinnahme 127,9 Mio Euro
Der ganze andere Mist mit Griechenland, Bankenrettung kann sein, interessiert mich auch nicht.

Aber schlag mal über den Daumen:

Gehen wir von 30 Mio soz. vers. pfl. Beschäftigten aus. Ja ja ich weiß, es sind viel mehr...

127,9 mio / 30 mio =4,26

Du willst mir also erzählen, dass jeder Arbeiter im Schnitt 4,26 € Lohnsteuer im ganzen Jahr zahlt? Au waia.... dann hab ich echt Angst um meine Lohnsteuerrückerstattung...

Ich vermute stark, dass die 127,9 mio Lohnsteuer allein schon von Bundesligaspielern getragen wird (oder noch mehr).

Ich hab echt keine Lust, für dich zu googlen. Da du eh lernresistent bist, hätte das eh keinen Sinn.
Leihkeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 06:49   #69
Leihkeule
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.01.2014
Ort: Kölle Alaaf
Beiträge: 124
Leihkeule
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Domino Beitrag anzeigen
Ich hartze nicht rum, so wie Du es nennst lieber Leihkeule.
Und was andere machen, das hat Dich eigentlich nicht zu interessieren.
Wow da stimme ich dir zu! Hat mich echt nicht zu interessieren! Euch scheint es jedoch mächtig zu stören, dass ich relativ zufrieden bin als LAN! Also zählt das für euch nicht dann auch so?
Leihkeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 07:53   #70
frank0265
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 759
frank0265 frank0265
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Leihkeule Beitrag anzeigen
Der ganze andere Mist mit Griechenland, Bankenrettung kann sein, interessiert mich auch nicht.

Aber schlag mal über den Daumen:

Gehen wir von 30 Mio soz. vers. pfl. Beschäftigten aus. Ja ja ich weiß, es sind viel mehr...

127,9 mio / 30 mio =4,26

Du willst mir also erzählen, dass jeder Arbeiter im Schnitt 4,26 € Lohnsteuer im ganzen Jahr zahlt? Au waia.... dann hab ich echt Angst um meine Lohnsteuerrückerstattung...

Ich vermute stark, dass die 127,9 mio Lohnsteuer allein schon von Bundesligaspielern getragen wird (oder noch mehr).

Ich hab echt keine Lust, für dich zu googlen. Da du eh lernresistent bist, hätte das eh keinen Sinn.
Ich habe diese Zahlen aus dem Bundesfinanzministerium... Mal nur so am Rande..

Aber wenn es dir hier nicht passt, dann kannst du auch gerne ein anderes Forum nutzen.
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 08:21   #71
Leihkeule
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.01.2014
Ort: Kölle Alaaf
Beiträge: 124
Leihkeule
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von frank0265 Beitrag anzeigen
Ich habe diese Zahlen aus dem Bundesfinanzministerium... Mal nur so am Rande..

Aber wenn es dir hier nicht passt, dann kannst du auch gerne ein anderes Forum nutzen.
´

Zeig mir den Link und blamiere dich selbst!
Leihkeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 12:11   #72
pferdchen81->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.04.2013
Beiträge: 267
pferdchen81 pferdchen81 pferdchen81 pferdchen81
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Leihkeule Beitrag anzeigen
Weil er, im Gegensatz zu vielen anderen hier, Ahnung davon hat und mit seinen Beiträgen anderen LAN, die wirklich Probleme haben, hilft. Hier taumeln Leute rum, mit weit über 2000 Beiträgen, die NOCH NIE als Zeitarbeiter beschäftigt waren, von Arbeitsrecht, Tarifverträgen, usw gar keine Ahnung haben. Hauptsache Behauptungen aufstellen, dass Zeitarbeit immer und ausnahmslos schlecht ist, aktive LAN als "Unterstützer des Systems" diffamieren usw. Soll von mir aus jeder seine Meinung haben. Das ist ein freies Land. Aber Zeitarbeit verweigern und lieber rumhartzen ist in meinen Augen total peinlich. Da viele hier nicht als LAN arbeiten, gearbeitet haben oder arbeiten wollen und gar keine Ahnung davon haben, sind diese Leute hier nicht falsch? Ich denke das trifft es wohl eher...
Hier taumeln auch Leute rum, die schon 63 Beiträge zum Thema "Zeitarbeit ist so geil" geschrieben haben und NOCH NIE intern in einer ZAF gearbeitet haben. Hier taumeln Leute rum, die schon 63 Beiträge zum Thema "Zeitarbeit ist geil" geschrieben haben und NOCH NIE irgendwas außerhalb ihres eigenen Leiharbeitsverhältnisses mit Personaldisponenz zu tun hatten.

Und nun?

Jetzt könnte ich ja sagen: DU bist hier falsch. Mit dir kann ICH garnicht auf Augenhöhe diskutieren.


Wie anmaßend ist das bitte?
pferdchen81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 13:03   #73
ThisIsTheEnd
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 27.05.2008
Ort: NRW
Beiträge: 6.027
ThisIsTheEnd Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Hui, die PR Fritzen der ZAF hatten gestern ja noch lange Ausgang.
ThisIsTheEnd ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 13:13   #74
frank0265
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 759
frank0265 frank0265
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von pferdchen81 Beitrag anzeigen
Hier taumeln auch Leute rum, die schon 63 Beiträge zum Thema "Zeitarbeit ist so geil" geschrieben haben und NOCH NIE intern in einer ZAF gearbeitet haben. Hier taumeln Leute rum, die schon 63 Beiträge zum Thema "Zeitarbeit ist geil" geschrieben haben und NOCH NIE irgendwas außerhalb ihres eigenen Leiharbeitsverhältnisses mit Personaldisponenz zu tun hatten.

Und nun?

Jetzt könnte ich ja sagen: DU bist hier falsch. Mit dir kann ICH garnicht auf Augenhöhe diskutieren.


Wie anmaßend ist das bitte?

Eben, das hier ist ein Forum für Erwerbslose
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 13:22   #75
Leihkeule
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.01.2014
Ort: Kölle Alaaf
Beiträge: 124
Leihkeule
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von pferdchen81 Beitrag anzeigen
Hier taumeln auch Leute rum, die schon 63 Beiträge zum Thema "Zeitarbeit ist so geil" geschrieben haben und NOCH NIE intern in einer ZAF gearbeitet haben.
Wer schreibt denn sowas? Ich hab nichts gefunden.


Und dann taumeln hier noch gescheiterte Ex-Dispotrullas rum, die sich damals VOR Berufswahl scheinbar nicht richtig informiert haben und nun 10 (?) Jahre später mit Moral kommen, so tun, als hätten sie aktuell voll den Durchblick, jedoch nicht mal die Tarifverträge kennen. Respekt!

Diffamiert mich, kein Problem. Ich wurde nicht von meiner ZAF abgezogen, hintergangen oder was weiß ich. Abrechnungen sind stets ok, Geld ist pünklich. Von mir aus kann der Entleiher 100 € pro Stunde zahlen. Interessiert mich null.
Leihkeule ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bundesregierung, droht, klage, randstad

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Finnland droht Klage von der EU wegen der Arbeitslosengeldregelung Stuhoy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 12.03.2014 00:32
Keine Klage gegen EGV VA - Keine Klage gegen Sanktionsbescheid mehr möglich ? Yorda Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 8 24.02.2013 20:03
Klage gegen AA abgewiesen, Klage gegen DRV eingereicht,überbrücke mich seit 1 Jahr Muschelkaus ALG I 2 11.07.2011 14:55
Zeitung: Arbeitsagentur geht gerichtlich gegen Bundesregierung vor Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 23.05.2011 09:49
Bundesregierung sträubt sich gegen totales Streubombenverbot Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 29.05.2008 14:27


Es ist jetzt 18:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland