Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2014, 07:57   #26
Hafenkasper
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.09.2013
Beiträge: 203
Hafenkasper Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
Werkvertragsdienstleister beauftragt ZAF: Da seh ich kein rechtliches Problem.
Ich sehe da schon eins. Die ZAF und der Werkvertragsdienstleister sitzen in ein und dem selben Gebäude. In diesem gebäude gibt es keine getrennte Organisation. Die Empfangsdame benutzt keine getrennten Betriebsmittel.
Wenn das telefon dort Klingelt wurden den Firma A und B jeweils getrennte Klingeltöne zugewiesen damit sie wusste mit welchem Firmennamen sie sich melden musste. Die Geschäftsführer der Firma A so wie Firma B sind ein und die selben. Wenn man dort ins Gebäude kommt weiß man nicht bei welcher Firma man sich eigentlich befindet.

Ich hatte mich Ursprünglich bei Firma B beworben. Meinen Arbeitsvertrag habe ich dann aber von Firma A erhalten.
Zitat:
Also kein Werkvertrag, sondern AÜ. Da Firma A keine AÜ-Erlaubnis hat: illegal.
Genau so sehe ich es ja auch und somit wird ja ein Arbeitsverhältnis nach §10 AÜG mit der Werft fingiert.

Zitat:
Der Auskunftsanspruch besteht gegenüber dem Entleiher. ---> §13 AÜG.
Also muss ich die Werft auf den Auskunftsanspruch verklagen?
Wenn Firma A zicken machen und mir mein Lohn nicht zahlen will, haftet doch die Werft oder sehe ich das Falsch ?
Hafenkasper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 08:39   #27
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von paulegon05 Beitrag anzeigen
am besten nimm dir einen anwalt
Und, zahlst Du ihm den?
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 08:44   #28
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von Hafenkasper Beitrag anzeigen
Es war keine Fristlose Kündigung. Es steht auch nichts von Hilfsweise zum ... oder dergleichen drin.

Also muss ich Kündigungsschutzklage einreichen ?
Nein. Kündigungsschutzklage kann einreichen, wer Kündigungsschutz hat (gibt es in der Regel erst nach der Probezeit) und bei dem dieser nicht beachtet wurde. Du kannst erreichen, daß fristgerecht gekündigt (s.u.), die Kündigungsfrist eingehalten und Dir das Gehalt bis dahin gezahlt wird.

Zitat von Hafenkasper Beitrag anzeigen
Heute habe ich dann prompt die Fristlose Kündigung erhalten
Grund wäre weil ich gestern das Werftgelände nach angeblicher Aufforderung durch 2 Mitarbeiter der Firma B nicht nachgekommen war.

Mir stellt sich nur grade die Frage wie Mitarbeiter der Firma B mir irgendeine Weisung erteilen können wenn sie garkeine Mitarbeiter der Firma A sind ?
Vertragspartner ist Firma A und nicht B .
Mitarbeiter der Firma B hat auch auf dem Werksgelände der Werft kein Hausrecht.

Zitat von Hafenkasper Beitrag anzeigen
Außerdem habe ich ja NUR meine restlichen Arbeitssachen, welche übrigens meine Privaten waren, abgeholt
Gehe mal davon aus, daß Du dort einfach nur Deine Sachen einpacken und danach unverzüglich verschwinden wolltest und sich die Angelegenheit nur deshalb verzögerte, weil Dich die Fuzzis daran hindern, sprich Dich um Dein Eigentum bringen wollten.

Sowas ist natürlich für sich gesehen weit davon entfernt, eine fristlose Kündigung zu rechtfertigen. Freilich sollte man sich so etwas insofern gut überlegen, als man riskiert, daß einem dabei eine Straftat angehängt wird (Hausfriedensbruch, Diebstahl und dgl.) und man dann noch zusätzliche unnötige Scherereien hat. Eventuell wäre es klüger gewesen, der Aufforderung unverzüglich und widerstandslos Folge zu leisten und lieber die Truppe wegen Unterschlagung anzuzeigen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 09:16   #29
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von Sanktion Beitrag anzeigen
Ob es Sinn macht, deinen Arbeitsplatz beim Kunden dieser Dienstleister einzuklagen, ist natürlich immer eine Frage, was dich nach einer solchen Aktion dort erwarten würde.
Fredstarter glaubt, die Jungs rasieren zu können. Das kann funktionieren, kann aber auch nach hinten losgehen. Er müßte denen seine Arbeitskraft anbieten und damit rechnen, daß die darauf eingehen. Eine gegenseitige Vertrauensbasis ist nicht gegeben. Im Gegenteil, zumindestens seitens des Kumpels seines Ex-Arbeitgebers würde ich derweil von enormem Schadwillen ausgehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 09:39   #30
Hafenkasper
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.09.2013
Beiträge: 203
Hafenkasper Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von P123 Beitrag anzeigen
Fredstarter glaubt, die Jungs rasieren zu können. Das kann funktionieren, kann aber auch nach hinten losgehen. Er müßte denen seine Arbeitskraft anbieten und damit rechnen, daß die darauf eingehen. Eine gegenseitige Vertrauensbasis ist nicht gegeben. Im Gegenteil, zumindestens seitens des Kumpels seines Ex-Arbeitgebers würde ich derweil von enormem Schadwillen ausgehen.
Meine Arbeitskraft muss ich nicht anbieten es eratmal NUR um eine Feststellungsklage geht.
Im übrigen hat der Kumpel von meinem EX Chef das Problem dann wenn die Klage ins Haus flattert das er sich vor seinen Vorgesetzten, nämlich der Geschäftsleitung der Werft zu erklären hat was da vorgefallen ist und wie so etwas passieren konnte.
Hafenkasper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 09:46   #31
Hafenkasper
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.09.2013
Beiträge: 203
Hafenkasper Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von P123 Beitrag anzeigen
Mitarbeiter der Firma B hat auch auf dem Werksgelände der Werft kein Hausrecht.
Genau us diesem Grund bin ich auch dessen weisungen nicht nachgekommen.

Zitat:
...Sowas ist natürlich für sich gesehen weit davon entfernt, eine fristlose Kündigung zu rechtfertigen. Freilich sollte man sich so etwas insofern gut überlegen, als man riskiert, daß einem dabei eine Straftat angehängt wird (Hausfriedensbruch, Diebstahl und dgl.) und man dann noch zusätzliche unnötige Scherereien hat. Eventuell wäre es klüger gewesen, der Aufforderung unverzüglich und widerstandslos Folge zu leisten und lieber die Truppe wegen Unterschlagung anzuzeigen.
Mit der Fristlosen sehe ich das genauso. Völlig übertrieben. Glaube eher EX Chef wollte nur mit allen mitteln verhindern das ich da noch irgendetwas in erfahrungen bringen könnte.

Von Hausfriedenbruch usw. kann überhaupt nicht die rede sein. Erst als der Projektleiter der Werft freundlichst auf mich zu kam und mich höflich gebeten hatte das Gelände zu verlassen , bin ich dem ohne weiteres nachgekommen. Den NUR dieser hatte das Recht mich des geländes zu verweisen.
Hafenkasper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 11:53   #32
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von Hafenkasper Beitrag anzeigen
Meine Arbeitskraft muss ich nicht anbieten es eratmal NUR um eine Feststellungsklage geht.
Du übersiehst geflissentlich, daß Du aktuell eine fristlose Kündigung und damit eine Sperrfrist bzw. eine 30%ige Sanktion an der Backe hast. Es steht also nicht in Deinem Belieben, gegen die Kündigungen nicht vorzugehen. Und wer argumentiert, daß eine Kündigung rechtsunwirksam ist und er demzufolge weiterhin in Lohn und Brot steht, hat seinerseits die Bereitschaft zu zeigen, den Arbeitsvertrag zu erfüllen, dessen Fortsetzung er begehrt. Alles andere wäre zuminstet ein Aufhebungsvertrag.

Zitat von Hafenkasper Beitrag anzeigen
Im übrigen hat der Kumpel von meinem EX Chef das Problem dann wenn die Klage ins Haus flattert das er sich vor seinen Vorgesetzten, nämlich der Geschäftsleitung der Werft zu erklären hat, was da vorgefallen ist und wie so etwas passieren konnte.
Mag sein. Ich würde mir aber an Deiner Stelle erstmal Gedanken um die eigenen Probleme machen. Probleme zu verteilen, ist demgegenüber sekundär.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 13:09   #33
n2ame22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.08.2013
Ort: Harz
Beiträge: 557
n2ame22 n2ame22 n2ame22
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Eine fristgerechte Kündigung schützt nicht vor einer fristlosen. Sonst könnte man, sobald man die fristgerechte Kündigung erhalten hat einfach zur Arbeit gehen und den ganzen Tag rumsitzen/rumstehen ohne etwas zu tun....

Denk an die 3 Wochen Frist für Kündigungsschutzklagen...

Fristlose Kündigung
__

n2ame22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 13:59   #34
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von n2ame22 Beitrag anzeigen
Eine fristgerechte Kündigung schützt nicht vor einer fristlosen.
Stimmt zwar, hat mit dem Fall des Fredstarters nichts zu tun.

Zitat von n2ame22 Beitrag anzeigen
Sonst könnte man, sobald man die fristgerechte Kündigung erhalten hat, einfach zur Arbeit gehen und den ganzen Tag rumsitzen/rumstehen ohne etwas zu tun....
Das steht dann in der Beurteilung.

Zitat von n2ame22 Beitrag anzeigen
Denk an die 3 Wochen Frist für Kündigungsschutzklagen...

Fristlose Kündigung
Würde der Fredstarter Kündigungsschutzklage erheben, wäre diese abzuweisen, weil er keinen Kündigungsschutz hat. Der Fredstarter kann Kündigungsklage erheben, um die Unwirksamkeit der fristlosen Kündigungen zu monieren, für die es keinen Grund gab und um die Einhaltung der regulären Kündigungsfrist einzufordern. Hätten die ihn in der ZAF eingestellt, wäre die Kündigung je nach dem zutreffenden Manteltrifvertrag mit einer Frist von einem oder zwei Werktag(en) zulässig gewesen

http://www.ig-zeitarbeit.de/system/f...erejan2014.pdf

Tarifverträge Zeitarbeit - iGZ und BAP (vormals BZA und AMP)
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 14:09   #35
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Das Problem bei §§ 9 und 10 AÜG ist das einer Risiko(folgen)abschätzung:

Wenn Du damit scheiterst und nicht parallel auch gegen die Kündigungen vorgegangen bist, hast Du damit die Rechtsbehelfsfristen verstreichen und die fristlose Kündigung wirksam werden lassen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 14:52   #36
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von DieMehrheit Beitrag anzeigen
Es gibt Arbeitsverträge OHNE Probezeit, trotzdem hast du Kündigungsschutz IMMER ERST nach 6 Monaten! Das eine hat mit dem anderen nicht zu tun!
Und wenn die Probezeit länger als 6 Monate ist?
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 14:59   #37
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von Hainbuche Beitrag anzeigen
Und wenn die Probezeit länger als 6 Monate ist?
Die Frage ist müßig. Fredstarter ist innerhalb des ersten Monats rausgeflogen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 15:07   #38
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von DieMehrheit Beitrag anzeigen
Es gibt Arbeitsverträge OHNE Probezeit, trotzdem hast du Kündigungsschutz IMMER ERST nach 6 Monaten! Das eine hat mit dem anderen nicht zu tun!
Danke für den Hinweis. Die Anmerkung
Zitat:
(gibt es in der Regel erst nach der Probezeit)
war also unzutreffend, was aber nichts daran ändert, daß man nur Rechte einklagen kann, die einem auch zustehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 15:44   #39
Sanktion->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 137
Sanktion Sanktion
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von Hainbuche Beitrag anzeigen
Und wenn die Probezeit länger als 6 Monate ist?
Die Probezeit ist gesetzlich längstens auf 6 Monate begrenzt.
__

Gruß
Sanktion
Sanktion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 17:25   #40
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 5.050
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von Hafenkasper Beitrag anzeigen
Also muss ich die Werft auf den Auskunftsanspruch verklagen?
Ja, Auskunft vom Entleiher, Geld vom Verleiher.
Zitat:
Wenn Firma A zicken machen und mir mein Lohn nicht zahlen will, haftet doch die Werft oder sehe ich das Falsch ?
Die Werft als Entleiher haftet nur für Steuern und Sozialbeiträge, den Lohn kriegst du von denen nicht, sondern nur vom Verleiher.
So die Rechtslage in der AÜ, ob das bei (Schein-)Werkverträgen evtl. anders ist kann ich dir leider nicht beantworten.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 18:11   #41
Hafenkasper
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.09.2013
Beiträge: 203
Hafenkasper Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Montag nachmittag habe ich einen Termin beim Anwalt . Der wird mir die wichtigsten Fragen und Vorgehensweise hoffentlich erzählen können
Hafenkasper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 18:27   #42
n2ame22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.08.2013
Ort: Harz
Beiträge: 557
n2ame22 n2ame22 n2ame22
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von P123 Beitrag anzeigen
Das steht dann in der Beurteilung.
Könnte dem ein oder anderen Mitarbeiter herzlich egal sein.


Zitat von P123 Beitrag anzeigen
Würde der Fredstarter Kündigungsschutzklage erheben, wäre diese abzuweisen, weil er keinen Kündigungsschutz hat. Der Fredstarter kann Kündigungsklage erheben, um die Unwirksamkeit der fristlosen Kündigungen zu monieren, für die es keinen Grund gab und um die Einhaltung der regulären Kündigungsfrist einzufordern.
Google kennt keine Kündigungsklage, nur eine Kündigungsschutzklage. Gibts was zum nachlesen?

Natürlich sollte der Threadstarter das ganze vorher mit einem Anwalt besprechen....
__

n2ame22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2014, 19:09   #43
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von n2ame22 Beitrag anzeigen
Google kennt keine Kündigungsklage, nur eine Kündigungsschutzklage. Gibts was zum nachlesen?
Ja.
Kündigungsschutz Wikipedia

Der Unterschied besteht darin, ob man die unbefristete Fortsetzung des Arbeitsvertrages einfordern kann oder lediglich die Einhaltung der für die Beendigung des Arbeitsrechtsverhältnisses vorgesehenen Formalien. Wobei man eben kein Anrecht darauf hat, bis zum Ende der regulären Kündigungsfrist bezahlt freigestellt zu werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 12:53   #44
Hafenkasper
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.09.2013
Beiträge: 203
Hafenkasper Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Also .. War nun beim Anwalt...
gegen meinen Arbeitgeber wegen der Kündigung wurde nun Feststellungsklage eingereicht. Nämlich das Festgestellt wird das die erste Kündigung keine Gültigkiet hat weil Kündigungsfrist nicht eingehalten wird.
Dann Festgestellt wird das die Fristlose ebenfalls nicht gültig ist da kein Frisloser Grund vorliegt. In beiden Kündigungen wurde auch nicht Hilfsweise Ordentlich gekündigt und somit das Arbeitsverhältnis fortbesteht.

Die Firma muss schon eine Ordenliche Fristgemäße Kündigung aussprechen ansonsten besteht das Arbeitsverhältnis unverändert fort.
Das Arbeitsverhältnis kann früstens zum 31.08.2014 gekündigt werden falls die Kündigung rechtzeitig zu geht. Das bezweifel ich aber mal ganz stark. Da diese mir bis spätestens 17.08.2014 zugehen müsste. Andernfalls kommt frühstens der 30.09.2014 in frage was bedeutet das er mir den Lohn bis dahin zahlen müsste

Dann zum Thema Einklagen bei der Werft
Auch nach seiner Meinung ist hier ein Arbeitsverhältnis zwischen mir und der Werft zusatnde gekommen. Da hier §9 Abs. 1 AÜG mit der Rechtsfolge §10 Abs. 1 AÜG eintritt
Das hat zur folge das heftge Diefferenzlohn zu Zahlen wäre
Hafenkasper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 14:46   #45
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.688
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von Hafenkasper Beitrag anzeigen
Also .. War nun beim Anwalt...
gegen meinen Arbeitgeber wegen der Kündigung wurde nun Feststellungsklage eingereicht. Nämlich das Festgestellt wird das die erste Kündigung keine Gültigkiet hat weil Kündigungsfrist nicht eingehalten wird.
Dann Festgestellt wird das die Fristlose ebenfalls nicht gültig ist da kein Frisloser Grund vorliegt. In beiden Kündigungen wurde auch nicht Hilfsweise Ordentlich gekündigt und somit das Arbeitsverhältnis fortbesteht.

Die Firma muss schon eine Ordenliche Fristgemäße Kündigung aussprechen ansonsten besteht das Arbeitsverhältnis unverändert fort.
also ist es doch so wie ich in #4 weiter oben schon schrieb, wenn die kündigung fehlerhaft ist was die fristen oder die gründe angeht, so ist die gesamte kündigung unwirksam wenn nich hilfsweise fristgerecht ( zum nächstmöglichen termin ) gekündigt wird.

ich hatte das noch so im kopf, ich hatte ja 2010 selbst fristlos bei meiner firma gekündigt und mich vorsorglich vom anwalt beraten lassen, der sagte zwar das bei arbeitnehmer seitiger kündigung die formellen anforderungen nich so eng gesehen werden, aber wenn man weiss wie es richtig ist muss man es ja nicht falsch machen.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2014, 20:04   #46
SB Feind
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.02.2013
Beiträge: 922
SB Feind Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

@ Hafenkasper

Also kann dein Chef wohl den Laden schließen. Und bei der Werft werden auch Köpfe rollen.
SB Feind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 00:19   #47
Hafenkasper
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.09.2013
Beiträge: 203
Hafenkasper Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von SB Feind Beitrag anzeigen
@ Hafenkasper

Also kann dein Chef wohl den Laden schließen. Und bei der Werft werden auch Köpfe rollen.
Ich hoffe es :-D

Was ich aber noch viel mehr hoffe ist das die Werft nicht vorsorglich eine Kündigung mir gegenüber ausspricht sobald Ihnen meine Feststellungsklage zugegangen ist :-D
Hafenkasper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 01:02   #48
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.688
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von Hafenkasper Beitrag anzeigen
Was ich aber noch viel mehr hoffe ist das die Werft nicht vorsorglich eine Kündigung mir gegenüber ausspricht sobald Ihnen meine Feststellungsklage zugegangen ist :-D
meinst du die wissen nich auf was das hinausläuft mit der feststellungsklage, wenn die dich nich vorsorglich kündigen müssen die ja total verpennt sein, oder was is deine hoffnung?
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 17:25   #49
Hafenkasper
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.09.2013
Beiträge: 203
Hafenkasper Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von franky0815 Beitrag anzeigen
......wenn die dich nich vorsorglich kündigen müssen die ja total verpennt sein.....
Genau das hoffe ich . Könnte ja passieren das es Irgendwie untergeht oder sie wenn sie die Kündigung aussprechen die Frist nicht einhalten :-D

Man hat ja schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen
Hafenkasper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 17:53   #50
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.688
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Illegale Arbeitnehmerüberlassung & Scheinwerkvertrag ?

Zitat von Hafenkasper Beitrag anzeigen
Genau das hoffe ich . Könnte ja passieren das es Irgendwie untergeht oder sie wenn sie die Kündigung aussprechen die Frist nicht einhalten :-D

Man hat ja schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen
wäre ähnlich wie ein lottogewinn, obwohl, wer weiss wer das in die finger bekommt, wenn du glück hast denken die das sie das nix angeht, weil das ja garnich sein kann ( bei uns gibt es sowas nicht ) und das ding in der tonne landet.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitnehmerüberlassung, illegale, scheinwerkvertrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zur Arbeitnehmerüberlassung Bauhauptgewerbe Fritz Wulf Zeitarbeit und -Firmen 7 25.07.2014 22:11
Illegale Arbeitnehmerüberlassung aufgedeckt Surfing Zeitarbeit und -Firmen 4 07.01.2014 13:54
Arbeitnehmerüberlassung & Werkvertrag Leihfutzi Zeitarbeit und -Firmen 23 08.08.2013 10:57
Neuorganisation der Erlaubnisbehörden für die Arbeitnehmerüberlassung TimoNRW Zeitarbeit und -Firmen 0 02.07.2012 19:36
Höhe des Urlaubsentgelts bei Arbeitnehmerüberlassung WillyV Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 21.09.2010 16:01


Es ist jetzt 13:05 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland