Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wie schätzt ihr dieses Stellenangebot einer ZAF ein? Ich bitte um Tips

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2017, 21:32   #1
Rammidamm
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.04.2017
Beiträge: 16
Rammidamm
Standard Wie schätzt ihr dieses Stellenangebot einer ZAF ein? Ich bitte um Tips

Hallo. Ich bräuchte bitte eure Hilfe. Bin 60, seit Jan.17 arbeitslos, nach 42 Jahren Vollzeit als Sachbearbeiterin/Assistentin. Von der Arge kam VV mit Rechtsbelehrung, zur Bewerbung bei einer ZAF pe..se.. als Sekretärin, ist aber nur ein leichter Bürojob z.B. für eine Berufsanfängerin da Hauptaufgaben: Post, Telefon, Ablage usw. Im Arge Profil bin ich als Management-Assistenz eingetragen, mit betriebswirtschaftlichem Studium und zwei Fremdsprachen. Im Stellenangebot der ZAF ist Entgeltgruppe E3 vermerkt (ca. 11,20) mit dem Zusatz: Branchenzuschlag daher Gehalt 17,-€/Std. Rechne ich dies mit den üblichen 171 Stunden liegt das 1 Euro unter meinem ALG 1. Einerseits brauche ich eine neue Tätigkeit, andererseits komme ich mir veräppelt vor. Gezahlt werden nur ca. 151 Stunden, der Rest geht auf Freizeitkonto, und was passiert wenn diese Firma mich nicht mehr braucht und ich den Vertrag mit der ZAF habe mit E3? Danke euch fürs lesen. LG eine Ratlose
Rammidamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 22:09   #2
bla47
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.05.2014
Ort: Leverkusen, Plattenbausiedlung am Stadtrand
Beiträge: 1.649
bla47 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Der Job ist nicht zumutbar. Paragraph 140 SGB III.
Vergiss nicht, das du bei ALG 1 80% des ehemaligen SV-pflichtigen Lohn als Rentenbeitrag bekommst.
D.h. Weniger monatliches ALG 1 als die Leihbude zahlt, deine Fahrtkosten, und erheblich weniger in die RV für dich.
Kannst du im Antwort Bogen ablehnen. Unzumutbar wegen P. 140 SGB III !
Den Branchenzuschlag bekommst du auch nur, wenn du da bist. Nicht bei Urlaub / Krankheit.
Du würdest mit ( dieser ) Arbeit weniger rausholen als ohne Arbeit. Finger weg !
bla47 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 22:16   #3
Rammidamm
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2017
Beiträge: 16
Rammidamm
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Danke dir bla47 für die schnelle Antwort. Kannst Du mir bitte auch sagen, für zukünftige Fälle, falls ich bei einer ZAF mit dem Tarif und einem Branchenzuschlag eingestellt würde, der Zuschlag mir auch bei einem Wechsel zu einem anderen Kunden der ZAF erhalten bliebe?
LG
Rammidamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 22:25   #4
bla47
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.05.2014
Ort: Leverkusen, Plattenbausiedlung am Stadtrand
Beiträge: 1.649
bla47 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Ja.
Aber wenn es ein stetig steigender Zuschlag ist und du wechselst die ZAF, dann fängst du wieder von vorne an.
Ich würde mir das erst im Hartz 4 Bezug antun ( müssen ).
Mach lieber eine Weiterbildung und zöger das ALG 1 Ende hinaus. Mehr kannst du momentan nicht tun für die Geldbörse und deine Rente. Ein Job wie du ihn mal hattest, wird leider kaum noch angeboten.
bla47 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.07.2017, 22:34   #5
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.898
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Zitat von bla47 Beitrag anzeigen
Kannst du im Antwort Bogen ablehnen.
Hört doch auf diese Antwortbögen zurückzuschicken, wenn ihr es nicht per EGV unterschrieben habt. Erstens steht da "bitte" drauf und zweitens kostet das Porto oder verschleißt euer Fax.

Den 140er kenn ich nicht auswendig, aber 1% weniger nicht zumutbar? Hmm...

Edit: 1 Euro nicht 1%. Aber was ändert das?

Geändert von noillusions (12.07.2017 um 22:57 Uhr) Grund: % statt Euro
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 01:14   #6
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.951
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Zitat von Rammidamm Beitrag anzeigen
Im Stellenangebot der ZAF ist Entgeltgruppe E3 vermerkt (ca. 11,20) mit dem Zusatz: Branchenzuschlag daher Gehalt 17,-€/Std.
Den Branchhenzuschlag gibt es erst nach einer gewissen Tätigkeitszeit (meist sechs Wochen), der steigt mit der Zeit an. Die 17€ hättest du also vermutlich erst nach 9 Monaten, aber ob du dann überhaupt noch dort bist ... ?
Zitat von Rammidamm Beitrag anzeigen
Gezahlt werden nur ca. 151 Stunden, der Rest geht auf Freizeitkonto, und was passiert wenn diese Firma mich nicht mehr braucht und ich den Vertrag mit der ZAF habe mit E3?
Entweder Einsatz bei einer anderen Firma, oder Kündigung. Die meisten ZAF bevorzugen Letzteres.
Zitat von Rammidamm Beitrag anzeigen
falls ich bei einer ZAF mit dem Tarif und einem Branchenzuschlag eingestellt würde, der Zuschlag mir auch bei einem Wechsel zu einem anderen Kunden der ZAF erhalten bliebe?
Nein.
Der Branchenzuschlag ist an den Einsatz im jeweiligen Betrieb gekoppelt, die Höhe an die Branche des Einsatzbetriebs. Wechselst du in einen anderen Einsatzbetrieb, fängst du wieder "unten" an. Ebenso auch, wenn du nach mehr als drei Monaten wieder im ursprünglichen Betrieb eingesetzt wirst.
Je nach Einsatzbetrieb bleibst du auch dauerhaft "unten", Tarifverträge über Branchenzuschläge gibt es nicht in jeder Branche.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 08:09   #7
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.339
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Wenn Du 42 Jahre Vollzeit gearbeitet hast und jetzt seit Jan. dann 24 Monate Alg1 beziehen kannst, würde ich mir Gedanken machen einen Weg für den Übergang zur Rente zu finden.

Lass Dir ausrechnen wann und mit welcher Rente Du rechnen kannst.
Die 35 Jahre hast Du ja schon mal sicher für die Rente "langjährig Versicherte".

Wenn Du einigermaßen finanziell klarkommst tu Dir das nicht mehr an.
Du wirst nichts finden. Das ist leider so.

Du hast genug getan für die Gesellschaft und versuche lieber dem Stress zu entgehen nach so einer langen Tätigkeit.
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 11:09   #8
Bonovox
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 19
Bonovox
Standard

Zitat von bla47 Beitrag anzeigen
Den Branchenzuschlag bekommst du auch nur, wenn du da bist. Nicht bei Urlaub / Krankheit.
Die Aussage ist allerdings nicht korrekt. Schon seit langer Zeit wird für die Berechnung von Urlaubstagen und Krankheit der 13 Wochenschnitt angewendet, wodurch selbstverständlich auch die BZ zum Tragen kommen.
Bonovox ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 11:18   #9
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.339
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Hört doch auf diese Antwortbögen zurückzuschicken, wenn ihr es nicht per EGV unterschrieben habt. Erstens steht da "bitte" drauf und zweitens kostet das Porto oder verschleißt euer Fax.

Den 140er kenn ich nicht auswendig, aber 1% weniger nicht zumutbar? Hmm...

Edit: 1 Euro nicht 1%. Aber was ändert das?
Dann les den halt mal.
Hier Silbertablett: http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbiii/140.html

Selbst ab 7. Monat muss man im SGB III nicht unterhalb Alg1- Zahlung den Job annehmen.

Aber pauschal einfach sagen den Bogen nicht zurückzusenden finde ich keinen guten Tipp.
Selbst wenn man das rechtlich nicht tun müsste, warum soll ich bei so einer eindeutigen Erklärung unnötig den SB verärgern.

Manchmal verstehe ich die reflexartigen Tipps nicht, die nur auf Konfrontation abzielen.
Dafür bleibt doch noch die restlichen 18 Monate genügend Zeit. ;-)

Es ist auch immer zu unterscheiden zwischen SGB II und III.
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 11:36   #10
bla47
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.05.2014
Ort: Leverkusen, Plattenbausiedlung am Stadtrand
Beiträge: 1.649
bla47 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Zitat von Bonovox Beitrag anzeigen
Die Aussage ist allerdings nicht korrekt. Schon seit langer Zeit wird für die Berechnung von Urlaubstagen und Krankheit der 13 Wochenschnitt angewendet, wodurch selbstverständlich auch die BZ zum Tragen kommen.
Danke für die Korrektur. Mich hat man dann wohl vor nicht so langer Zeit über die Leisten gezogen. Das dies hier noch zu einem falschen Tip geführt hat, ist als Domino Effekt nochmals ärgerlich.
bla47 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 15:33   #11
Rammidamm
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2017
Beiträge: 16
Rammidamm
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Danke euch für eure Beiträge. Das ganze hick-hack mit der Arge zehrt an meinen Nerven. Für das Geld das ich bekomme muss ich ja auch eine Leistung erbringen und das ich das nicht kann lässt mich nicht mehr ruhig schlafen. Habe bereits 56 Bewerbungen geschrieben, versuche alles um für die letzten Jahre bis zur Rente noch eine Arbeit zu finden die mir vielleicht auch ein wenig Freude bringt. Meinem SB ist das nicht genug. Ich soll für jeden Job zur Verfügung stehen sonst sind die Eigenbemühungen unzureichend. Mittlerweile überlege ich mir mich komplett von der Arge abzumelden und meine Reserven bis zur Rente aufzubrauchen. Das Ganze ist so frustrierend und belastend für mich.
Rammidamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 15:43   #12
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.339
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Das ist so nicht richtig, was der SB sagt.

Die von mir verlinkte Zumutbarkeit ist eindeutig.
Das weiss auch der SB.

Bewirb Dich weiterhin und dann bekommst Du auch keine Sperre.
Gerade im Alg1-Bezug wirst Du das schaffen.

Auf keinen Fall abmelden, das Alg1 ist eine Versicherungsleistung!
Hier sind zwar die meisten im Alg2, aber auch bezüglich Alg1 kannst Du einige Tipps mitnehmen.

Hast Du eine EGV?
Wenn ja, mal bitte einstellen. Anonymisiert.

Wenn Dich etwas belastet gehe bitte zum Arzt.

Wenn Du die Möglichkeit hast Dich familienversichert in der GKV bei Ehegatte zu versichern, dann kannst Du Dich einfacher temporär abmelden und behälst den Alg1- Anspruch 48 Monate.
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 15:53   #13
Rammidamm
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2017
Beiträge: 16
Rammidamm
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Habe leider keinen Scanner. Eine EGV zwar erhalten aber die musste nicht unterschrieben werden. Unter meinen Aktivitäten steht dort:
-Teilnahme an Bewerbungscoaching ( habe teilgenommen)
-auf VV zu bewerben ( habe bisher 5 erhalten und mich beworben
bis auf die letzte von der Zeitarbeitsfirma)
-Bewerben auf geeignete Stellen (mache ich)
-Eigenbemühungen schriftlich festhalten (mach ich auch)
-Probearbeiten genehmigen lassen (bisher war keine)
-Änderungen sind mitzuteilen- Adresse usw. ( gabs keine)
-Für Probearbeiten anbieten und Eingliederungszuschuss erwähnen ( wollte bisher keiner)


temporär abmelden: das wäre eine Lösung- danke für den Tip
Rammidamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 16:14   #14
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.339
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Hier noch die Rechtsgrundlage:

https://www3.arbeitsagentur.de/web/c...22DSTBAI485826

§ 161 SGB 3 - Einzelnorm

Wichtig ist halt wie erwähnt das Thema Krankenversicherung in der Zeit ohne Alg1-Bezug.
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2017, 16:32   #15
Vlic89
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.06.2016
Beiträge: 55
Vlic89
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Aloha, schließe mich meinen Vorschreibern an.
Gemessen an deinen Qualifikationen, deiner Jahrzehntelangen Berufserfahrung + deinem ALG1 was so gar mehr ist als dieser Lohn: Unzumutbar - auf keinen Fall annehmen.
Vlic89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2017, 01:35   #16
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.898
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
Dann les den halt mal.
Hier Silbertablett: § 140 SGB III Zumutbare Beschäftigungen
Wenn ich mal Bock hab mach ich das..
Fand es aber wichtig darauf hinzuweisen weil ich mir grad nicht sicher war.

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
Aber pauschal einfach sagen den Bogen nicht zurückzusenden finde ich keinen guten Tipp.
Selbst wenn man das rechtlich nicht tun müsste, warum soll ich bei so einer eindeutigen Erklärung unnötig den SB verärgern.
1. Weil SB gleich informiert ist über den Stand der Dinge. Lieber lassen, das entschleunigt.

2. Bekommt man kein Geld dafür.

3. Muß sie die Bemühungen ja eh in der Liste festhalten, macht noch nicht mal Sinn.
Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
Manchmal verstehe ich die reflexartigen Tipps nicht, die nur auf Konfrontation abzielen.
Dafür bleibt doch noch die restlichen 18 Monate genügend Zeit. ;-)
Die Konfrontation hat sie doch so schon. Vermutlich weil sie eine teure Erwerbslose ist. Wenn ich das schon lese, 56 Bewerbungen - qualitativ hochwertig werden 10 im Monat als realistisch angesehen - hat sie sich zu sehr unter Druck setzen lassen.
Und reflexartig ist der Tipp gar nicht, er ist sogar mit Kalkül.
Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
Es ist auch immer zu unterscheiden zwischen SGB II und III.
Da wie dort gilt:
Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Den Umgang mit den Behörden regeln Gesetze, und nicht Gefühle und so geht man da ran. Und das nimmt auch den Druck.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2017, 11:45   #17
Maximilian32
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.10.2014
Beiträge: 273
Maximilian32 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Der Branchenzuschlag kann durchaus auch im ersten Monat gezahlt werden, war bei mir auch mal so. Das muss man, wenn man da überhaupt arbeiten will aber vorher wissen, mit der ZAF klären. Es gibt auch ZAF die zahlen die vollen, geleisteten Arbeitsstunden. (Wie sich das gehört.) Also dann 152h * 17€/h sind bei mir 2584€ Brutto, Netto sind das in LSK1 circa 1700€. Auf 171h * 17€ sind das 2907€ Brutto, dass wären in LSK1 circa 1870€ Netto, du bekommst um die 1870€ ALG1?

Natürlich hast du massig Berufserfahrung und Qualifikationen. Bei 17€ Stundenlohn (von der ZAF!) würde mich interessieren für wen du da arbeiten sollst... der Verrechnungssatz des Entleihers sollte etwa mindestens um Faktor 1,8 höher liegen, also über 30€. Die Frage ist auch, wie lange hast du noch Anspruch auf ALG1? Danach kommt ALG2 - willst du das?

Tarifgebiet West ab 01.03.2017 sind in E3 eigentlich 11,51€. Viele Personaler sind angehalten nicht über E3 einzustellen. Und es gilt: Mitarbeiter mit einer Betriebszugehörigkeit von mehr als einem Jahr in der Entgeltgruppe 3, werden in die Entgeltgruppe 4 eingruppiert.

Für einen leichter Bürojob 17€ Stundenlohn? Wenn sich das irgendwie rechnet für dich, dann würde ich da drüber nachdenken. Es kann viel schlimmer kommen, wie lange müsstest du das machen, "bis zur Rente"? Eventuell sich den Anspruch an ALG1 den man bis zur Rente braucht noch erarbeiten und dann ist es gut? Weißt du, wie ich das meine?

Du sollst mich bitte auch überhaupt nicht falsch verstehen! In der heutigen Zeit ist es aber so, dass man mit Ü50 LEIDER schlechte Karten hat (auch wenn man perfekt qualifiziert ist) auf dem Arbeitsmarkt. Ich weißt jetzt nicht ob man da 17€ Stundenlohn für einen leichten Bürojob ausschlagen sollte. Wenn noch die Gefahr besteht in ALG2 zu rutschen.

Für leichte Bürojobs sind hier E1 (OST) unter 9€ / Stunde angesagt. Vor Jahren sollte ich hier mit guten IT- und Englisch-Kenntnissen (und Berufserfahrung) für etwas über 7€ arbeiten gehen. Wäre es nur ein leichter Bürojob (Post, Telefon, Ablage usw.), würde die ZAF da auch nicht E3 ansetzen. Da bin ich mir sicher.

Geändert von Maximilian32 (15.07.2017 um 12:06 Uhr)
Maximilian32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2017, 14:48   #18
Rammidamm
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2017
Beiträge: 16
Rammidamm
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Laut den Vertragsbedingungen dieser ZAF erreiche ich einen Branchenzuschlag von 35% nach 10 Monaten. Das wäre bei einem Tarif E3 dann nach 10 Monaten ca. 15,60€ und keine 17.
Oder mache ich da einen Fehler? Die 17 € entsprächen einem Zuschlag von 50%, der aber lt. Vertragsbedingungen der ZAF nur bei E1 und E2 gezahlt wird. Bei E3 ist mit 35% Schluss.
Ebenso werden zwar 40 Std. die Woche gearbeitet, aber jeweils 5 gehen auf das Freizeitkonto.
Bei meiner alten Stelle hatten wir auch Zeitarbeiter ( aber nicht von dieser ZAF) und obwohl überdurchschnittlich bezahlt wurde ging nie ein höherer Betrag als 25€ / Std. an die ZAF. Dafür wurde aber bedeutend mehr verlangt als einfache Bürotätigkeit.
Rammidamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2017, 09:30   #19
Maximilian32
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.10.2014
Beiträge: 273
Maximilian32 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Was ist das für eine ZAF? Gibt es ein Link zum "Tarifvertrag"?

Nach DGB wäre es zum Beispiel sehr üblich so: Du fängst in E3 an (West), was aktuell 11,51€ /h wären. Die Zuschläge liegen dann bei 1,5% nach >9 Monaten (11,68€) und 3,0% nach >12 Monaten (11,86€). Dann kommst du in E4 mit den gleichen Staffelungen.

Anderes Beispiel, IGM:
Branchenzuschläge für den Einsatz von Leiharbeitsbeschäftigten in der Bundesrepublik Deutschland für die Metall- und Elektroindustrie.
Branchenzuschläge für die Bundesrepublik West
Bundesverband Zeitarbeit Personal-Dienstleistungen e. V. (BAP) und Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e. V. (iGZ)

EG 3 = 11,51€
Nach 6 Wochen +15% = 13,24€
Nach 3 Monaten +20% = 13,81€
Nach 5 Monaten +30% = 14,96€
Nach 7 Monaten +45% = 16,69€
Nach 9 Monaten +50% = 17,27€

Ich sag es jetzt mal so wie ich darüber denke, ich rechne auf 152h, in Brutto :

Einstiegsgehalt: 11,51€ = 1750€
Nach 3 Monaten +20% = 13,81€ = 2099€
Nach 5 Monaten +30% = 14,96€ = 2274€
Nach 7 Monaten +45% = 16,69€ = 2537€
Nach 9 Monaten +50% = 17,27€ = 2625€

Wenn es wirklich nur eine einfache Büro-Tätigkeit ist, würde ich das annehmen (BEI DIR KOMMT ES AUF DEINE SPEZIELLE SITUATION AN), auch wenn du erst nach der Probezeit (6 Monate hat man in der Regel immer) man dafür 2625€ Brutto bekommt. Das sind in LSK1 etwa 1690€ Netto.

EDIT:
Zeig uns den Tarifvertrag, sag uns die ZAF.
Frag die ZAF wie das GENAU geregelt wird, auch das mit dem Zeitkonto.

Geändert von Maximilian32 (17.07.2017 um 09:57 Uhr)
Maximilian32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2017, 11:23   #20
Rammidamm
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2017
Beiträge: 16
Rammidamm
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

https://www.persona.de/fileadmin/dat..._Industrie.jpg

Habe versucht die Staffeltabelle des Zuschlags einzukopieren. Leider geht das nicht. Hier nur der Link dazu.
Rammidamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2017, 12:25   #21
Maximilian32
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.10.2014
Beiträge: 273
Maximilian32 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

So wie ich das sehe, gelten diese Zuschläge und diese Staffelungen (EG + % BS, die Herausnahme von EG) NUR so, für die "TV BZ Chemie" - nach dem mir vorliegendem iGZ-DGB-Entgelte - Branchenzuschläge ab dem 01. Januar 2017 PDF. Beim "TV BZ Eisenbahn" sind die Branchenzuschläge noch geringer. NUR für die "TV BZ Chemie" gelten auch nur GENAU diese Unterschiede, bei den EG und den Branchenzuschlägen. Die Branchenzuschläge im "TV BZ ME" sind genauso im iGZ hinterlegt, wie oben geschrieben. Die Höhe des Branchenzuschläge (die Art der Variation) ist also von der Branche abhängig. Pauschal "TV BZ Chemie" ist nicht korrekt.

Leiharbeit: Entgelte und Branchenzuschläge:
https://www.igmetall.de/leiharbeit-entgelte-6585.htm

iGZ-DGB-Entgelte / Branchenzuschläge ab dem 01. Januar 2017 (Stand 27. Januar 2017):
https://www.poolia.de/PageFiles/3043...anuar_2017.pdf

HIER ABER NOCH WAS:
https://www.ig-zeitarbeit.de/presse/...rhoehungsstufe

Geändert von Maximilian32 (21.07.2017 um 12:51 Uhr)
Maximilian32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2017, 18:39   #22
Maximilian32
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.10.2014
Beiträge: 273
Maximilian32 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gehaltsangabe von ZAF

Was vielleicht nocht wichtig ist: Auf Verlangen des Arbeitnehmers werden Stunden aus dem Arbeitszeitkonto, die über 105
Plusstunden hinausgehen, ausbezahlt.
Maximilian32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2017, 18:55   #23
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 7.152
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard AW: Wie schätzt ihr dieses Stellenangebot einer ZAF ein? Ich bitte um Tips

Moinsen Rammidamm und willkommen hier ...!

Ich war mal so frei und hab' den Titel Deines Fadens etwas abgerundet. Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit muß sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11
Zitat:
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Gehaltsangabe von ZAF, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2017, 22:42   #24
Rammidamm
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.04.2017
Beiträge: 16
Rammidamm
Lächeln AW: Wie schätzt ihr dieses Stellenangebot einer ZAF ein? Ich bitte um Tips

Danke Curt the Cat. Ich werd mich bessern
Rammidamm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 16:40   #25
Badener
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.09.2015
Beiträge: 260
Badener Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie schätzt ihr dieses Stellenangebot einer ZAF ein? Ich bitte um Tips

Hm, hör auf deinen Bauch ;-) Eventuell kannst du dir die Firma auch anschauen bevor du den Vertrag unterschreibst und erst dann entscheiden. Die Frage ist ... kannst und möchtest Du eventuell nach der AGL1 Zeit in Harz4 rutschen ? Die Zeit bis zur Rente kann man schon auch aushalten ... wenn man will .... aber wie geht es dir damit ? Denke das kann nur jeder für sich selbst entscheiden! Und ich denke es ist extrem schwer ü 50 noch einen "ordentlichen" Job zu bekommen. Leider ..... Viel Glück!
Badener ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist alles bei einer Bewerbung für eine Zeitarbeitsfirma zu beachten? Bitte um Tips IchHabeEineFrage Zeitarbeit und -Firmen 79 20.03.2017 15:17
Wie kündige ich bei einer Zeitarbeitsfirma richtig? Bitte um Tips chibby92 Zeitarbeit und -Firmen 12 02.12.2014 21:17
Kann mir das JC vorschreiben WIE ich mich auf dieses Stellenangebot bewerbe? Sealpoint ALG II 16 23.11.2013 16:22
Bekannter hat EGV bekommen, bitte um Tips RBMer Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 05.12.2011 18:41
EU Rente und Selbständigkeit ... bitte um Tips Kate79 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 1 09.05.2009 09:48


Es ist jetzt 05:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland