Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Von ZAF gekündigt-Resturlaub? Bitte um Hilfe!

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.09.2014, 13:07   #1
Issues->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.09.2014
Beiträge: 17
Issues
Standard Von ZAF gekündigt-Resturlaub? Bitte um Hilfe!

Hallo,

meine Zaf hat mir letzte Woche gekündigt. Ich war nur ca 6 Wochen beschäftigt und habe entsprechend 1 Woche Kündigungsfrist,dh. 11.09 bis zum 18.09, dann bin ich arbeitslos. Jedoch habe ich vertraglich 2 Tage Urlaub, die noch nicht genommen sind.

Die 1 Woche Kündigungsfrist, die zur Zeit läuft, habe ich keine Beschäftigung, da sie schlichtweg nichts für mich haben. Nun hies es plötzlich, ich solle den 17. und 18.09 als Urlaubstag beantragen, damit der Urlaub 'weg' ist.

Meine Frage- muss ich das annehmen? Da ich nicht beschäftigt bin würde ich mir das ganze natürlich viel lieber auszahlen lassen und sehe, wenn ich rechtlich nicht muss, keinen Grund Urlaub zu nehmen. Sie haben mir eh schon sofort gekündigt sobald sie nichts hatten-muss ich Ihnen den Urlaub damit 'schenken'?

Danke!
Issues ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 13:21   #2
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Von ZAF gekündigt-Resturlaub? Bitte um Hilfe!

Das siehst du meiner Meinung nach falsch.

Du "schenkst" der ZAF deinen Urlaubsanspruch nicht, sondern du wirst für die Urlaubstage ja - bei korrekter Handhabung - voll bezahlt. Während der Kündigungsfrist muß schließlich der vereinbarte Lohn weiterhin gezahlt werden.

Urlaubsansprüche sind grundsätzlich "in natura" zu gewähren. Die Auszahlung ist nur eine Hilfskonstruktion, wenn ersteres aus betrieblichen Gründen nicht mehr möglich ist, eine Firma also auf die Arbeitskraft des Mitarbeiters in der verbleibenden Zeit nicht verzichten kann. Du hast keinen Anspruch darauf, daß unbedingt ausbezahlt wird.

Wenn die ZAF während der Kündigungsfrist keine Einsätze für dich hat, ist das allein deren Risiko und deren Entscheidung. Die ZAF kann dich somit für die Kündigungszeit von der Arbeitspflicht bezahlt freistellen (was anderes wird denen auch kaum übrig bleiben), aber deine Urlaubsansprüche können damit verrechnet werden.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 13:26   #3
Issues->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.09.2014
Beiträge: 17
Issues
Standard AW: Von ZAF gekündigt-Resturlaub? Bitte um Hilfe!

Ja, da shabe ich verstanden. Mir ging es nur darum, dass sie mich ja sowieso nicht beschäftigen können. Nähme ich den Urlaub jetzt dann würde sich ja nichts am Lohn ändern, da es sich um die bezahlte Kündigungsfrist handelt. Nähme ich ihn nicht würde ich die gesamte Kündigungsfrist bezahlt bekommen+2 Tage zusätzlich vom Urlaub, es wäe doch schlichtweg mehr.

Ich würde den urlaub also nur nehmen, wenn ich muss..ansonsten würde ich ihn mir gern auszahlen lassen.
Die Frage deshalb ganz klar: MUSS ich den Urlaub nehmen?
Issues ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 13:35   #4
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Von ZAF gekündigt-Resturlaub? Bitte um Hilfe!

Das ist schon klar, und es wäre für dich ja auch finanziell vorteilhafter.

Aber: der Urlaub wird strenggenommen nicht vom Arbeitnehmer "genommen", sondern der Arbeitgeber muß ihn "gewähren", wobei er die Terminwünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen hat. Der Arbeitgeber kann also durchaus einseitig festlegen, daß der bei ihm erworbene Urlaubsanspruch auch in der Kündigungsfrist genommen wird.

Die finanzielle Urlaubsabgeltung tritt nur ein, wenn der Resturlaub wegen betrieblicher Belange (Arbeitskraft des ausscheidenden Mitarbeiters wird unbedingt gebraucht) nicht mehr oder nicht mehr vollständig genommen werden kann. Das liegt bei dir ja gerade nicht vor.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
gekündigtresturlaub, hilfe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dringende Hilfe bitte, Wohnung gekündigt und Räumungsklage bobb Allgemeine Fragen 6 08.09.2014 18:03
Ausbildung gekündigt, Schwanger und kein Geld! Bitte um Hilfe! Pelikan Allgemeine Fragen 17 05.01.2014 19:40
Hilfe! Ich wurde vom Vermieter fristlos gekündigt Marco100 Allgemeine Fragen 12 22.01.2012 19:38
Fristlos gekündigt! HILFE *ruf* spambox KDU - Miete / Untermiete 7 26.05.2008 20:34
HILFE! Wohnung gekündigt! Was nun??? Nucule KDU - Miete / Untermiete 8 22.10.2006 16:22


Es ist jetzt 09:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland