Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Verstoß gegen die Datenschutzklausel, was tun?

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2014, 10:48   #1
qwertz123
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.036
qwertz123 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Verstoß gegen die Datenschutzklausel, was tun?

Hallo,
ich habe mich vor gut 2 Wochen bei einer Zeitarbeitsfirma zwangsbewerben müssen, natürlichi alles wie im Forum getan, 100%ige Anti ZAF Bewerbung mit Datenschutzklausel.
Heute kam ein Brief dieser Firma (R&B Service), da das hochladen nicht klappt, werde ich das wichtigste Zusammenfassen.

_________________
Betreff: Ihre Bewerbung / Online-Zugang

Standardgelaber..........blabla

Ihre uns Zu Verfügung gestellten Daten wurden in unser elektronisches Bewerbersystem übernommen.

wieder Standardgesülze
_________________

Sie haben doch tatsächlich ein Online Profil für mich erstellt mit Benutzername und Passwort. Habe mich da eingeloggt und erstmal den Lebenslauf komplett rausgelöscht, das komische war, auf meinen Lebenslauf den ich ihnen zuschickte, hatte ich schon lange einen Posten rausgelöscht (habe mal Zeitungen ausgetragen am Wochenende, denke das gehört nicht in nen Lebenslauf) aber in dem Lebenslauf auf dem Profil war das aufeinmal drin (woher wissen die das??, vermutlich Amt).

Wie würdert ihr vorgehen? Das ist doch eigentlich ein klarer Verstoß gegen meine Datenschutzklausel.
qwertz123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2014, 11:04   #2
paulegon05
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 826
paulegon05 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verstoß gegen die Datenschutzklausel, was tun?

Du wirst nicht viel machen konnen da diese daten dein Profil bei der ZAF welsche du m.H. des Onlineportals jegerzeit ändern kannst - das machen inzichen fast alle zafs/und auch seröse firmen so - niemand ausser dir selbst kann dein Profil von außerhalb einsehen. es dient dem bewerberprozess
- ich finde es immer toll wenn bewerber solche datenschutzklauseln reinschreiben und dann bei Facebook u.ä. ihr ganzes leben breit treten. - Du kannst ja den Accout löschen wenn du willst. (ich mache z.Z. HR-Consulting / Backround checks von Bewerbern im IT-Breich nebenberuflich)
paulegon05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2014, 11:06   #3
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Verstoß gegen die Datenschutzklausel, was tun?

Sehr geehrter Herr Zeitarbeit,

ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom XX.XX.XXXX, dessen Erhalt ich hiermit bestätige.

Trotz meiner Aufforderung, meine Daten nicht zu speichern, teilen Sie mir nun mit, das Sie genau dies getan haben.

Ich fordere Sie nun hiermit auf, sämtliche Daten von mir zu löschen und mir bis zum 30.07. 2014 diese Löschung schriftlich zu bestätigen.
Sollte ich bis zu dem genannten Datum diese Bestätigung nicht vorliegen haben, werde ich mich unverzüglich an den Datenschutzbeauftragten des Landes Hessen/NRW/Sachsen etc wenden.

Mit erbosten Grüßen

qwertz 123
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2014, 11:16   #4
paulegon05
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 826
paulegon05 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verstoß gegen die Datenschutzklausel, was tun?

Wenn der TE der Datenspeicherung von vornherrein verbietet kann es doch meiner Meinung sein das er durch dieses Verhalten den Bewerbungsprozess vereitelt/behindert - ihr wisst doch alle wie ZAF/JC-Afa zusammenarbeiten und was ggf. die Folgen bei vv sind.
paulegon05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2014, 11:17   #5
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Verstoß gegen die Datenschutzklausel, was tun?

Zitat von paulegon05 Beitrag anzeigen
Wenn der TE der Datenspeicherung von vornherrein verbietet kann es doch meiner Meinung sein das er durch dieses Verhalten den Bewerbungsprozess vereitelt/behindert - ihr wisst doch alle wie ZAF/JC-Afa zusammenarbeiten und was ggf. die Folgen bei vv sind.
Eine private Firma darf nicht gegen meinen Willen meine Daten speichern.
Da kann auch das JC/Afa nichts machen.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2014, 11:36   #6
paulegon05
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 826
paulegon05 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verstoß gegen die Datenschutzklausel, was tun?

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Eine private Firma darf nicht gegen meinen Willen meine Daten speichern.
Da kann auch das JC/Afa nichts machen.
wenn das sowähre dann dürftest du ja nirgens mit EC-Karte bezahlen da ja in diesem fall der händler deine daten nicht speichern dürfte ohene deine ausdrückliche einwilligung - genau ist auch bei bewerbungen IM RAHMEN des bewerbungsprozesse dürfen die daten für sechsmonate bis zwei jaheren gespeichert werden (z.b. wenn mann sich bei der Lufthansa online bewibt wird man 6 Monate nach der bewerbung auf gefort der nutzung der Daten um weitere 6 Monate zuzustimmen, die meisten ZAF löschen die daten lt. Datenschutzgetz nach 6 Monaten - das krigt man dadurch mit das die Antwort erhält das Bewerbung nicht mehr vorhanden ist, das sie aus Datenschutzrechtl. Gründen gelöscht wurde) aber wie gesagt wenn er von vornherein der Datenspeicherung wiederspricht macht sich der TE für Sanktionen angreifbar - erkann ja jerzeit den Account löschen/verändern - wie die ZAF darauf reagiert (Meldung an JC/Afa weis ich nicht)
paulegon05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2014, 11:46   #7
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Verstoß gegen die Datenschutzklausel, was tun?

Zitat von paulegon05 Beitrag anzeigen
wenn das sowähre dann dürftest du ja nirgens mit EC-Karte bezahlen da ja in diesem fall der händler deine daten nicht speichern dürfte ohene deine ausdrückliche einwilligung
Falsch !

Wenn ich mit EC-karte bezahle, tue ich das freiwillig.
Ich bin ja nicht dazu verpflichtet.
Und damit gebe ich meine Einwilligung.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2014, 12:00   #8
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verstoß gegen die Datenschutzklausel, was tun?

Hallo paulegon05,

um bei Deinem Beispiel mit der EC-Karte zu bleiben:

der Händler bekommt nur die notwendigen Daten um diese eine Transaktion durchführen zu können.
Diese Daten kann/darf/muss der Händler eine Zeitlang aufbewahren
falls es Probleme zwischen uns beiden gibt.

Bewerbungen bei einer ZAF:
die ZAF bekommt {nur wird gestrichen} die notwendigen Daten für diese eine Bewerbung.
Diese Daten kann/darf/muss die ZAF eine Zeitlang aufbewahren (es gibt keinen ZWANG diese abzuspeichern. Aufbewahren ist ausreichend!!!)
falls es Probleme zwischen uns beiden gibt.

Weder der Händler noch die ZAF (die erst Recht nicht) haben ein Recht/Anspruch mit meinen Daten einen Bewerber-Pool zu füllen.

AnonNemo
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2014, 12:15   #9
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.375
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verstoß gegen die Datenschutzklausel, was tun?

Gegen das Speichern kann man in der Regel sofort wenig machen. Weil das gehört zum modernen betrieblichen Ablauf im Rahmen von Bewerbungen. Der Hebel hier ist eher die nicht zulässige Verpoolung. Du hattest dich auf eine ganz bestimmte Stelle beworben und offenbar noch keine Absage erhalten. Du könntest jetzt versuchen, (schriftlich!) eine Absage zu provozieren.

Danach könntest du dann, aber selbst in diesem Fall erst nach einer gewissen Zeit, ein Löschungsverlangen hinschicken.

Kurzfristig könnte es ggf. hilfreich sein, nachweissicher ein vollumfängliches (!) unentgeltliches Auskunftsersuchen nach § 34 BDSG zu stellen, weil dir Diskrepanzen in den Daten aufgefallen sind (spätere offizielle Begründung, sollte es Nachfragen vom Amt geben). Was dir dort Freunde machen würde. Aber was dein konkretes Recht ist, dessen Wahrnehmen nicht zu einer Sanktion führen könnte.

Aber am besten ist erst mal, du besorgst dir taktisch geschickt eine schriftliche Absage.

Den Typen geht es fast immer nur ums Poolen. Und da gibt es einige, die scheren sich auch nicht um deine Klauseln. Unter Zugzwang kannst du sie erst mit einer konkreten Absage setzen, weil du anderenfalls Gefahr läufst, dich dem Vorwurf einer Arbeitsvertragsvereitelung auszusetzen.

Nur meine Meinung, keine Rechtsberatung.
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2014, 12:22   #10
qwertz123
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.036
qwertz123 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Verstoß gegen die Datenschutzklausel, was tun?

Zitat von paulegon05 Beitrag anzeigen
- ich finde es immer toll wenn bewerber solche datenschutzklauseln reinschreiben und dann bei Facebook u.ä. ihr ganzes leben breit treten. - Du kannst ja den Accout löschen wenn du willst.
Bin nicht bei Facebook angemeldet. Löschen geht auch nicht, da ist nirgends eine Schaltfläche für löschen.


Ich muss noch dazu sagen, dass ich laut meiner EGV keine einzige Bewerbung schreiben muss, es steht drin ich bin von allen befreit bis zum nächsten Termin, weil ich mich auf einen Einstellungstest vorbereiten soll/will. Mehr als dieser eine Satz steht in der EGV nicht (auch nicht dieser eine Satz von Vermittlungsvorschlägen). Da wieder der eine nicht weiß was der andere sagt, kam dieser VV wieder von irgendeinen anderen Fuzzi. Ich wusste nicht wie ich darauf reagieren soll und um auf Nummer Sicher zu gehen habe ich eben einfach eine Anti ZAF Bewerbung geschrieben, hätte ihn vermutlich einfach wegwerfen können. Es geht mir momentan einfach nur ums Prinzip des Datenschutzes.
qwertz123 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
datenschutzklausel, verstoß

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Verstoß gegen Sozialcharta: Regierung verweigert Kampf gegen Lohndumping wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 02.05.2013 21:02
Verstoß gegen das Sozialgeheimnis SB Silverlight Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 15.10.2012 18:23
Verstoß gegen Datenschutz? PiratXD Allgemeine Fragen 1 29.08.2012 20:09
EGV mit Verstoß gegen den Datenschutz? Thanatos Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 01.05.2011 01:58
Verstoß gegen Datenschutz amazy Allgemeine Fragen 9 04.08.2010 19:17


Es ist jetzt 18:37 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland