Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.03.2012, 15:24   #151
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Zitat von belphegore Beitrag anzeigen
Hallo,

hab jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen. Aber wie sieht das bei den Fahrtkosten aus, wenn die ZAF in einer anderer Stadt ist und die Arbeitsstelle soll aber in der gleichen Stadt sein wie in der man lebt? Besteht dann auch das Recht auf eine Fahrkostenübernahme duch die ZAF?
Selbst wenn, kann man ja nicht hingehen deren Vertrag nicht unterschreiben, weil man keine Fahrtkosten bekommt... Stichwort Rechtshelfebelehrung.

Auf die Frage der ZAF über meine Gehaltsvorstellung (für 3-4 Monate bis zur Übernahme), hab ich mit 2800 geantwortet....
Antwort war erstmal das dies vergleichsweise noch recht hoch sei, auch wenn ich schon einige Jahre Berufserfahrung hätte.

Ich würde sagen, relevant ist schließlich auch, wieviel Geld dir unter dem Strich noch übrig bleibt, wenn du die Fahrtkosten auch noch selber tragen musst.

Die Zeitfirmen zahlen so schlecht, dass auch dementsprechend der Betrag der dir an Lohnsteuer abgezogen wird, so minimal ist, dass du nicht einmal mit dieser Kilometerpauschale deine Fahrtkosten voll absetzen kannst.

Somit ist gut zu prüfen, ob dieser Job wirklich wirtschaftlich ist.
Es kann ja nicht sein, dass du noch Geld für den Job mitbringen musst.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 08:31   #152
TomHoll73->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2012
Beiträge: 9
TomHoll73
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Hallo Leute.

Habe ähnliches Problem wie ihr alle hier mit Zeitarbeit!!!
Ich habe oder bekomme einfach keine Chance auf dem Arbeitsmarkt was zu bekommen da keine Ausbildung vorhanden. Gekämpft habe ich seit Jahren beim Jobcenter wegen Umschulung und bekomme sie nicht weil ich zu alt bin und nicht unter 25 Jahre mehr bin.

Habe letzte Woche einen Anruf bekommen von meinem SB im Jobcenter. Wie immer Zeitarbeit Herr so und so ich hätte warscheinlich eine Arbeit für sie bitte rufen sie doch bei der Nummer an. So ich rief bei dieser Nummer an keine unbekannte da ich schon für diese Leibude gearbeitet habe 2007 versteht sich.

Habe am Wochenende nachgeschaut wie ich dagegen vorgehen kann und bin hier auf diesem Forum gestossen und gesell mich zu euch (Danke) es sowas wirklich gibt!

Ich habe meine Bewerbungsunterlagen genau so gemacht wie beschrieben als mit PDF und Passwortgeschützt u.s.w.
habe mich da voll gefreut und fest darauf gehofft das nichts kommt von denen den ich habe die schnauze gestrichen voll ständig nur noch für Leihbuden zu Arbeiten!!! Sind wir den nichts mehr wert in unserem eigenen Land als Deutsche???

So nun machte ich heute meine eMail auf und bekam diese Nachricht von der Leihbude und bitte euch dringendst um RAT??? wie ich mich verhalten soll od. was ich machen soll???
Wäre euch sehr sehr dankbar !!!!!!!!
Gruss Tom

Kopie: Leihbude

Hallo Herr Holländer,

vielen Dank für die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen.

Zur Erstellung und Weitergabe Ihrer persönliche Daten aus dem Lebenslauf in Form eines Kurzprofils zum Zwecke der Vermittlung an unseren Kunden, muss ich Sie bitten, mir eine Einverständniserklärung im Original unterschrieben zu zusenden. Vorher kann ich leider nicht aktiv werden.

Mit freundlichen Grüßen

procedo by gps mbH

Sonja Schenk
Personaldisponentin

TomHoll73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 09:02   #153
The_Vulcan
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.213
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Zitat von TomHoll73 Beitrag anzeigen
Gekämpft habe ich seit Jahren beim Jobcenter wegen Umschulung und bekomme sie nicht weil ich zu alt bin und nicht unter 25 Jahre mehr bin.
Ausrede...

Ich hab auch mit 30 eine gemacht und da waren auch noch ältere... aber auch jüngere.

Das Jobcenter ist ja um Ausreden nie verlegen.
__

Dummheit ist ein Segen, Intelligenz ein Fluch
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 10:17   #154
kaiserqualle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kaiserqualle
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beiträge: 2.476
kaiserqualle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Hallo TomHoll73,

Zitat von TomHoll73 Beitrag anzeigen
...............
So nun machte ich heute meine eMail auf und bekam diese Nachricht von der Leihbude und bitte euch dringendst um RAT??? wie ich mich verhalten soll od. was ich machen soll???
Wäre euch sehr sehr dankbar !!!!!!!!
Gruss Tom

Kopie: Leihbude

Hallo Herr Holländer, (<- nicht ausreichend anonymisiert?)

vielen Dank für die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen.

Zur Erstellung und Weitergabe Ihrer persönliche Daten aus dem Lebenslauf in Form eines Kurzprofils zum Zwecke der Vermittlung an unseren Kunden, muss ich Sie bitten, mir eine Einverständniserklärung im Original unterschrieben zu zusenden. Vorher kann ich leider nicht aktiv werden.

Mit freundlichen Grüßen

procedo by gps mbH (<- nicht ausreichend anonymisiert?)

Sonja Schenk (<- nicht ausreichend anonymisiert?)
Personaldisponentin

Hattest du dich konkret auf eine bestimmte Stelle im Rahmen eines
Vermittlungsvorschlages beweorben, also aufgrund einer schriftlichen Pflicht?

Oder solltest du dich pauschal bei einer Zeitarbeitsfirma bewerben, ohne konkrete Stelle?

Davon hängt die Antwort ab.

Es gibt auch die besseren Zeitarbeitsfirmen, die Leute tatsächlich für kurze Zeit in ihr Mitarbeiterpool (nicht Bewerberpool) aufnehmen, damit ein pot. Arbeitgeber, bei dem der Mitarbeiter eingesetzt wird, über die Möglichkeiten und Fähigkeiten innerhalb eines bestimmten Zeitraumes dises Mitarbeiters urteilen kann, ob er in den eigenen Mitarbeiterstamm übernehmen will.
Falls das passiert, ist trotzdem meist ein 3-6 Monateige Prozeit möglich, aber als Mitarbeiter dieses Arbeitgebers.

Ob allerdings procedo zu den besseren Zeitarbeitsfirmen gehört? ... Ich vermag darüber nichts zu sagen.

Im ersten Fall wäre es sogar erforderlich eine Datenfreigabe zu geben.

Im zweiten Falle Nein.
Sanktioniert deswegen werden kann auch nicht - auch wenns versucht wird.
Es besteht keine Pflicht zur Datenfreigabe.
Es gibt schon ein Urteil dazu.

Zitat:
Lässt sich dazu eventuell aus dem ER-Beschluss des SG Berlin v. 15.02.2012 unter AZ.: - S 107 AS 1034/12 ER - (insbesondere über das daraus entnommene untenstehende Auszugszitat) was nützliches ableiten, mit dem man gegen solchen immer wieder auftretenden "Unterschriftenzwang" vorgehen könnte?
Quelle:
https://sozialgerichtsbarkeit.de/sgb...ds=&sensitive=
Auszugszitat:

"Der Antragsteller hat auf den Vermittlungsvorschlag des Antragsgegners vom 25. Oktober 2012 beim Arbeitgeber, der P und service GmbH eigenen Angaben zufolge angerufen und ist dort jedenfalls am 01. November 2011 vorstellig geworden. Dass der Antragsteller den ihm vorgelegten Personalfragebogen angesichts der darin geforderten ausdrücklichen Zustimmung zur Speicherung persongebundener Daten nicht vor Ort ausfüllen und unterzeichnen wollte, sondern vielmehr den Fragebogen mitzunehmen wünschte, um ihn Ruhe zu lesen und zu prüfen sowie gegebenenfalls anwaltliche Hilfe zu Rate ziehen, begründet für sich genommen kein sanktionswürdiges Verhalten des Antragstellers. Gemäß § 4 a des Bundesdatenschutzgesetzes obliegt es der freien Entscheidung des Antragstellers seine Zustimmung zur Datenerfassung und Speicherung zu erteilen. Die Verweigerung kann im Umkehrschluss nicht dazu führen, den Antragsteller in der Sache dafür mit einer Sanktion nach dem SGB II zu belegen."
__

gruss
kaiserqualle


Meine Meinung gehört mir
, ich bin aber gerne bereit andere dran teilhaben zu lassen.
kaiserqualle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 10:22   #155
TomHoll73->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2012
Beiträge: 9
TomHoll73
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Zitat von The_Vulcan Beitrag anzeigen
Ausrede...

Ich hab auch mit 30 eine gemacht und da waren auch noch ältere... aber auch jüngere.

Das Jobcenter ist ja um Ausreden nie verlegen.
Ja das weis ich auch das das Ausreden sind aber wenn ich denen immer drauf angesprochen habe hatten sie immer ein grinsen im Gesicht und dann hieß es ständig
Herr Holländer der Stadt hat für sie kein Geld oder der Stadt hat kein Geld....!

Aber ich wollte auch wissen wie ich mich jetzt dazu verhalten soll auf mein obriges Schreiben wegen der Leihbude??? Was ich jetzt da machen soll da ich die Mail heute bekommen habe......!

Hallo Herr Holländer,

vielen Dank für die Zusendung Ihrer Bewerbungsunterlagen.

Zur Erstellung und Weitergabe Ihrer persönliche Daten aus dem Lebenslauf in Form eines Kurzprofils zum Zwecke der Vermittlung an unseren Kunden, muss ich Sie bitten, mir eine Einverständniserklärung im Original unterschrieben zu zusenden. Vorher kann ich leider nicht aktiv werden.

Mit freundlichen Grüßen

procedo by gps mbH

Sonja Schenk
Personaldisponentin
TomHoll73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 10:25   #156
TomHoll73->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2012
Beiträge: 9
TomHoll73
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Es geht mir ja darum was ich jetzt machen soll vom verhalten her nicht das wenn ich jetzt keine Einverständniserklärung im Original unterschrieben zu zusenden. Vorher kann ich leider nicht aktiv werden. Also nicht das ich Ärger mit dem Jobcenter bekomme oder das die dann etwas Faxen an das Jobcenter oder jegliches?????


Danke für Antworten!!!!
TomHoll73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 10:35   #157
TomHoll73->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2012
Beiträge: 9
TomHoll73
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

hallo kaiserqualle.

erst mal ein dickes DANKE!!!

nein ich wurde einfach letzte Woche spontan angerufen von meinem SB und sagte mir am Tele er hätte eventuell warscheinlich eine Arbeitsstelle für mich. Darauf hin sagte er mir per Tele die Nummer durch. Ich rief am Freitag dann also am nächsten Tag an bei der Leihbude und qutschte mit der Frau die er mir am vortag sagte. Sie sagte mir ich solle ein Bewerbung per Mail schicken.... das wars. Ich habe das getan und fertig jetzt will sie das ich eine Einverständnis erklärung Schriftlich abgebe da ich meine Bewerbung ja mit Passwort geschützt habe..... ? Sonst könnte sie für mich nicht aktiv werden....

Die Stelle ist als Helfer für Qualitätsicherung in einem Schichtbetrieb im 2 Schicht für 7,87 Euro die Stunde als Vollzeit.... Das sagte sie mir am Tele......
TomHoll73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 11:15   #158
kaiserqualle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kaiserqualle
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beiträge: 2.476
kaiserqualle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Hallo TomHoll73,

Zitat von TomHoll73 Beitrag anzeigen
hallo kaiserqualle.

erst mal ein dickes DANKE!!!

nein ich wurde einfach letzte Woche spontan angerufen von meinem SB und sagte mir am Tele er hätte eventuell warscheinlich eine Arbeitsstelle für mich. Darauf hin sagte er mir per Tele die Nummer durch. Ich rief am Freitag dann also am nächsten Tag an bei der Leihbude und qutschte mit der Frau die er mir am vortag sagte. Sie sagte mir ich solle ein Bewerbung per Mail schicken.... das wars. Ich habe das getan und fertig jetzt will sie das ich eine Einverständnis erklärung Schriftlich abgebe da ich meine Bewerbung ja mit Passwort geschützt habe..... ? Sonst könnte sie für mich nicht aktiv werden....

Die Stelle ist als Helfer für Qualitätsicherung in einem Schichtbetrieb im 2 Schicht für 7,87 Euro die Stunde als Vollzeit.... Das sagte sie mir am Tele......
Hmmm...., zunächst mal machst du immer alles per zuruf?

Bitte zukünftig auch beim Anruf durch SB (Antag auf Datenlöschung für Telefonnummer und ggf. email-adresse bitte stellen) sagen: "Bitte schicken Sie mir das schriftlich" allein wegen der Erstattung der Bewerbungskosten. Ja, auch für email -Bewerbungen fallen Kosten an, allein schon durch die Aufrechterhaltung der entsprechenden Infrastruktur.

So jetzt zum eigentlichen Thema:

Schwierig. Es scheint so sein, dass eine konkrete Stelle vorliegt.
Um aber mit dem poteniellen Arbeitgeber in Kontakt mit deinen Daten treten zu dürfen muss deine Einwilligungserklärung vorliegen.

Ich würde ein eigenes Schreiben erstellen welches nur auf diese Stelle bezogen ist. Unterschreiben, einscannen -> als pdf-Datei dann an Zeitarbeitsfirma per Mail versenden:


----------------------
TomHoll73
Ort
Strasse


zeitarbeitsfirma
Ort
Strasse

Datum

Einverständniserklärung zur begrenzten Datenweitergabe Jobbezogen.

Sehr geehrter Fr. xxxxxx


Hiermit erteile ich mein Einverständnis zur begrenzten Datenweitergabe bezüglich Ihres Stellenangebotes vom xx.xx.2012 als Helfer Qualitätsicherung an den potentiellen Entleiher/Arbeitgeber.

Diese Einverständniserklärung ist nur und ausschliesslich für diesen oben angegebenen Fall gültig

Meine Einwilligungserklärung zur Übermittlung, Verarbeitung und Nutzung von Daten kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft von mir gem. BDSG schriftlich widerrufen werden.

mfg

----------------------

wie wärs damit, eine elegante Lösung, da man nicht auf das Formular der Zeitarbeitsfirma zurückgreifen muss und du hast dich nicht verweigert.



@TomHoll73
bitte mache nun einen eigenen Thread auf und verlinke in deiner Antwort hierauf dahin.
__

gruss
kaiserqualle


Meine Meinung gehört mir
, ich bin aber gerne bereit andere dran teilhaben zu lassen.
kaiserqualle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 11:21   #159
TomHoll73->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2012
Beiträge: 9
TomHoll73
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Ich hatte gelesen gehabt man soll seine Bewerbung als PDF speichern und dann die druckfunktion sowie die kopierfunktion rausnehmen....
und mit einem Passwort versehen...... das habe ich alles gemacht also das heist das erste Passwort habe ich ja mitgeschickt per mail damit sie es ja lesen kann nur das zweite Passwort für die anwendungen wie Drucken und Kopieren sind deaktiviert......

sie hat es erhalten und gelesen alles nur will sie jetzt das ich eine einverständnis erklärung schriftlich zuschicke sonst könne sie nichts für mich unternehmen also sprich mich zu vermitteln und anbieten bei den firmen.....

soll ich diese einverständnis erklärung abgeben oder nicht????

wenn ich sie nicht abgeben nicht das die dann beim jobcenter anrufen ????

das war vom Jobcenter keine Schriftliche Stellenvermittlung gewesen sonder ich habe sie per Anruf von einem Sachbearbeiter bekommen und nicht mal von meinem Sachbearbeiter......
TomHoll73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 11:32   #160
TomHoll73->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2012
Beiträge: 9
TomHoll73
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Hmmm...., zunächst mal machst du immer alles per zuruf?

Bitte zukünftig auch beim Anruf durch SB (Antag auf Datenlöschung für Telefonnummer und ggf. email-adresse bitte stellen) sagen: "Bitte schicken Sie mir das schriftlich" allein wegen der Erstattung der Bewerbungskosten. Ja, auch für email -Bewerbungen fallen Kosten an, allein schon durch die Aufrechterhaltung der entsprechenden Infrastruktur.



mir wurde gesagt wenn man beim jobcenter keine handynummer oder festnetz nummer geschweige den email addy angibt das es eine Sanktion geben würde oder das es Saktinierbar sei ?????

Wenn nicht kann ich dann wirklich schriftlich beim Jobcenter verlangen das die meine Nummer und eMail Addy Löschen also schriftlich dazu zwingen das die das Löschen????

Wenn ja mach ich es.......!!!!!
TomHoll73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 11:37   #161
kaiserqualle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kaiserqualle
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beiträge: 2.476
kaiserqualle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Hallo TomHoll73,


Zitat von TomHoll73 Beitrag anzeigen
Ich hatte gelesen gehabt man soll seine Bewerbung als PDF speichern und dann die druckfunktion sowie die kopierfunktion rausnehmen....
und mit einem Passwort versehen...... das habe ich alles gemacht also das heist das erste Passwort habe ich ja mitgeschickt per mail damit sie es ja lesen kann nur das zweite Passwort für die anwendungen wie Drucken und Kopieren sind deaktiviert......

sehr gut, mach das mit der eigenen beigefügten Einwilligungserklärung genauso.
......

soll ich diese einverständnis erklärung abgeben oder nicht????

post # 158



wenn ich sie nicht abgeben nicht das die dann beim jobcenter anrufen ????

anrufen kann man immer -> post # 154

das war vom Jobcenter keine Schriftliche Stellenvermittlung gewesen sonder ich habe sie per Anruf von einem Sachbearbeiter bekommen und nicht mal von meinem Sachbearbeiter......

schlecht
__

gruss
kaiserqualle


Meine Meinung gehört mir
, ich bin aber gerne bereit andere dran teilhaben zu lassen.
kaiserqualle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2012, 11:43   #162
kaiserqualle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kaiserqualle
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beiträge: 2.476
kaiserqualle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Hallo TomHoll73,

Zitat von TomHoll73 Beitrag anzeigen
.......
mir wurde gesagt wenn man beim jobcenter keine handynummer oder festnetz nummer geschweige den email addy angibt das es eine Sanktion geben würde oder das es Saktinierbar sei ?????

alles nur saudummes gewäsch seitens SB um Drohkulisse zur Einschüchterung aufzubauen. Entbehrt jeder Rechtsgrundlage.

Wenn nicht kann ich dann wirklich schriftlich beim Jobcenter verlangen das die meine Nummer und eMail Addy Löschen also schriftlich dazu zwingen das die das Löschen????

Ja mit Datenlöschantrag.
Findest du über die Forumssuchfunktion "suchen"


Wenn ja mach ich es.......!!!!!

Und jetzt eröffne bitte einen eigenen Thread, da du ein eigenes Problem hast.
Hier geht es um allgemeine Tipps.


hier: Button "neues Thema"
Information - Zeitarbeit und -Firmen im Erwerbslosen Forum Deutschland
__

gruss
kaiserqualle


Meine Meinung gehört mir
, ich bin aber gerne bereit andere dran teilhaben zu lassen.
kaiserqualle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2012, 18:40   #163
neuhartzi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.04.2012
Beiträge: 161
neuhartzi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwähren,Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Zitat von claudiak Beitrag anzeigen
Hallo, wichtig bei e-mail Bewerbungen ist auch, das ein Kopier- und Druckschutz instaliert wird. Denn viele dieser Leihbuden interesiert es schlichtweg nicht , ob Du es verbietest. Als PDF einscannen und unter "Dokument" --> Sicherheit deine Unterlagen (Lebenslauf, Arbeitszeugnisse) mit Passwortschutz vor Ausdruck und Weiterverwendung schützen. Wir wollen doch diesen Subjekten das Leben so schwer wie möglich machen.
Super Idee, da es mich immer störte, dass ich hinterher nicht wusste ob die meine Unterlagen auch wirklich vernichten.

Nun krieg ich folgende Antwort auf meine "Spezial-ZAF-Addy" :

"Sehr geehrter Herr Sklave,

leider kann ich Ihre Unterlagen nicht ausdrucken, da sie schreibgeschützt sind.
Bitte heben Sie den Schreibschutz auf und senden Sie mir die Unterlagen noch einmal zu.


MfG
Sklavenanbieter-Tippse"


Unn nu ? Entweder ignorieren oder nett antworten, dass der Schreibschutz seinen Sinn hat, nur fehlt mir ne Idee zu Formulierung.




neuhartzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2012, 20:14   #164
kaiserqualle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kaiserqualle
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beiträge: 2.476
kaiserqualle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwähren,Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Hallo neuhartzi,

Zitat von neuhartzi Beitrag anzeigen
Super Idee, da es mich immer störte, dass ich hinterher nicht wusste ob die meine Unterlagen auch wirklich vernichten.

Nun krieg ich folgende Antwort auf meine "Spezial-ZAF-Addy" :

"Sehr geehrter Herr Sklave,

leider kann ich Ihre Unterlagen nicht ausdrucken, da sie schreibgeschützt sind.
Bitte heben Sie den Schreibschutz auf und senden Sie mir die Unterlagen noch einmal zu.


MfG
Sklavenanbieter-Tippse"


Unn nu ? Entweder ignorieren oder nett antworten, dass der Schreibschutz seinen Sinn hat, nur fehlt mir ne Idee zu Formulierung.


vielleicht so:


-----------------------

Liebe Sklavenbude,
Liebe Sklavenanbieter-Tippse,

Die Übersendung meiner Unterlagen mit Schreibschutz hat ja gerade den Sinn einen Ausdruck zu verhindern. So behalte ich Kontrolle über ungewollte Ausdrucke und Weiterverbreitung. Da bitte ich um Ihr Verständnis.

Alle notwendigen Daten sind aus der Datei ersichtlich und
bedürfen keines zusätzlichen Ausdruckes gem. BDSG und IFG.

Somit ist mir nicht ersichtlich nochmals Unterlagen einzusenden auch aus Gründen des Umweltschutzes i.V.m. sparsamen Umgang mit natürlichen Ressourcen wie Holz.

Vielen Dank für ihr Verständnis

Mit freundlichen Grüssen

----------------------

immer schön höflich.
Hattest du eigentlich in der Mail darauf hingewiesen, das das pdf-Dokument schreibgeschüzt ist?

Würde ich zukünftig ganz klein mit Sternchen unten in der Mail beifügen.

Übrigens ein Schreibschutz schützt nicht vor Screenshot und MS-Paint-Bildbearbeitung.
Damit kann man das Dokument immer noch ausdrucken.
Mühsam, aber machbar.
__

gruss
kaiserqualle


Meine Meinung gehört mir
, ich bin aber gerne bereit andere dran teilhaben zu lassen.
kaiserqualle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2012, 12:54   #165
kaiserqualle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kaiserqualle
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beiträge: 2.476
kaiserqualle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Hallo SteveO1984,

Zitat von SteveO1984 Beitrag anzeigen
Sorry das ich das hier nochmal Poste, aber ich habe diesen Threat grade erst gefunden, bitte um löschun des von mit geposteten Threats und um verständniss :(
das mit deinem eigenen post war schon richtig, dies hier ist der post eines anderen Users und nicht um darin eigene Anliegen Probleme zu posten.

Bitte antworte hier auch nicht darauf, damit dieser Thread nicht geschreddert wird.

Danke für dein Verständnis.
__

gruss
kaiserqualle


Meine Meinung gehört mir
, ich bin aber gerne bereit andere dran teilhaben zu lassen.
kaiserqualle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 13:12   #166
BurnItDown
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von BurnItDown
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 1.128
BurnItDown Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

So da haben wie den Salat, trotz eines mehr als deutlichen Anschreibens & Anmerkungen im Lebenslauf hab ich eine Einladung bekommen.
Extrem kurzfristig auch noch nämlich gleich morgen früh, dann wollen sie auch noch die Unterlagen haben dabei hab ich sie doch mit geschickt und dann "Als Termin schlagen wir..." was soll das den sein, Termin setzt man an und schlägt nicht vor wir sind ja hier nicht beim Bauern und verhandeln über die Kartoffeln, auch auf die Ausgeschriebene Stelle wird hier zumindest mit der Referenznummer nicht eingegangen.

OK, wie komm ich da nun raus???

Erstmal ist der Brief erst morgen früh bei mir im Briefkasten, das macht den Termin einfach zu kurzfristig.

Da nicht auf die ausgeschriebene Stelle eingegangen wird, kann ich denen einfach zurückschreiben und eine Bestätigung verlangen das es sich bei dem Termin auch um die ausgeschrieben Stelle handelt?

Dann Fahrkosten beantragen, gibt es da nun ein Formblatt oder ist das ein zwangloses Anschreiben an die ARGE?
Und werden die vorgeschossen oder nur die Übernahme zugesagt?
BurnItDown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 14:03   #167
kaiserqualle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kaiserqualle
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beiträge: 2.476
kaiserqualle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Hallo BurnItDown,

a. du hast in der Einladung drin stehen, dass die Fahrtkosten übernehmen?
a.a. - wenn nichts drin steht bzgl. der Fahrtkosten, dann muss der Einladende die Fahrtkosten übernehmen § 670 BGB verpflichtet zu zahlen, außer, er hat bereits bei der Einladung schriftlich oder auch mündlich darauf hingewiesen, es gibt keine Fahrtkosten.

a.b. wenn ZAF Einladung zum Gespräch nicht zahlen will, s.o.
(steht in der Einladung drin), dann 1. Nachricht an ZAF -> Terminverschiebung, da bei JC erst FK beantragt und genehmigt werden muss und 2. parallel Schreiben an JC mit Beantragung FK zum AG (Kopie Einladungsschreiben beidfügen) und dann abwarten bis JC FK genehmigt hat. FK müssen vorher beantragt und genehmigt werden.

b. du bewirbst dich ausschliesslich auf den ausgeschriebenen JOb und nichts anderes. kein Bewerberpool.

c. Einen Personalfragebogen brauchst du nicht auszufüllen, bzw. nicht vollständig, da dort Daten abgefragt werden, die erst bei Anstellung benötigt werden. Krankenkasse Steuernummer, Religion, etc.

einen Bewerberbogen hingegen schon, bis auf zu persönliche Fragen. In einem Bewerberbogen werden üblicherweise deine Fähigkeiten und Fertigkeiten abgefragt. Zu den Firmen, bei denen du vorher beschäftigt warst reicht es nur die Branche und als was du dort beschäftigt warst anzugeben. Hier greift der Datenschutz. es geht die ZAF einen feuchten .... an bei wem du vorher beschäftigt warst. Leider wollen die meist das letzte Zeugniss und dein Berufsnachweis sehen, das musst du rausrücken.

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
So da haben wie den Salat, trotz eines mehr als deutlichen Anschreibens & Anmerkungen im Lebenslauf hab ich eine Einladung bekommen.
Extrem kurzfristig auch noch nämlich gleich morgen früh, dann wollen sie auch noch die Unterlagen haben dabei hab ich sie doch mit geschickt und dann "Als Termin schlagen wir..." was soll das den sein, Termin setzt man an und schlägt nicht vor wir sind ja hier nicht beim Bauern und verhandeln über die Kartoffeln, auch auf die Ausgeschriebene Stelle wird hier zumindest mit der Referenznummer nicht eingegangen.

OK, wie komm ich da nun raus???

Erstmal ist der Brief erst morgen früh bei mir im Briefkasten, das macht den Termin einfach zu kurzfristig.

Da nicht auf die ausgeschriebene Stelle eingegangen wird, kann ich denen einfach zurückschreiben und eine Bestätigung verlangen das es sich bei dem Termin auch um die ausgeschrieben Stelle handelt?

mach das im Gespräch, schön höfflich und einigermassen neutral.
Bei den Gehaltsverhandlungen, bzw. dem Tarif zur Zahlung... lasse so etwas einfliessen ..."... sie gehören doch auch sicherlich zu den den Zeitarbeitsfirmen, die Equal-Pay praktizieren ,... oder? Ich muss mich mal bei meiner Gewerkschaft schlau machen...."

Dann Fahrkosten beantragen, gibt es da nun ein Formblatt oder ist das ein zwangloses Anschreiben an die ARGE?

Formlos reicht aus mit der Einladung der ZAF

Und werden die vorgeschossen oder nur die Übernahme zugesagt?

Meist wird nur die Übernahme zugesagt, dass reicht aber schon wenn du das schriftlich hast.
Wenn du unter einer Sanktion hingegen leidest, dann würde ich mir das vorab überweisen lassen.
__

gruss
kaiserqualle


Meine Meinung gehört mir
, ich bin aber gerne bereit andere dran teilhaben zu lassen.
kaiserqualle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 14:42   #168
BurnItDown
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von BurnItDown
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 1.128
BurnItDown Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

a. Nein Fahrkosten(sie nehmen es Vorstellungskosten) übernehmen sie nicht.

b. Ist klar

c. Ist auch klar.

Mir stellt sich noch die Frage ob ich nicht erst einmal von der ZAF ein "Bestätigung" fordern soll, in ihrem Schreiben wird die Stelle auf die ich mich da gezwungenermaßen beworben habe nicht erwähnt sondern nur der Spruch das sie von der Arge erfahren hätten das ich arbeitssuchend bin und darum würden sie mich einladen.
Gilt so eine Einladung überhaupt als irgendwas wenn nicht einmal die Stelle erwähnt wird?
BurnItDown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 18:24   #169
kaiserqualle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kaiserqualle
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beiträge: 2.476
kaiserqualle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Hallo BurnItDown,

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
a. Nein Fahrkosten(sie nehmen es Vorstellungskosten) übernehmen sie nicht.

b. Ist klar

c. Ist auch klar.

Mir stellt sich noch die Frage ob ich nicht erst einmal von der ZAF ein "Bestätigung" fordern soll, in ihrem Schreiben wird die Stelle auf die ich mich da gezwungenermaßen beworben habe nicht erwähnt sondern nur der Spruch das sie von der Arge erfahren hätten das ich arbeitssuchend bin und darum würden sie mich einladen.
Gilt so eine Einladung überhaupt als irgendwas wenn nicht einmal die Stelle erwähnt wird?

Nein, keine Bestätigung, stattdessen ein Schreiben an ZAF mit Terminverschiebung auf unbekannt bis JC FK genehmigt hat, und gleichzeitig Schreiben an JC mit Beantragung FK und Überweisung.
__

gruss
kaiserqualle


Meine Meinung gehört mir
, ich bin aber gerne bereit andere dran teilhaben zu lassen.
kaiserqualle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 19:13   #170
Slave1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.07.2012
Beiträge: 358
Slave1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Ich lese hier gerade mit, das ähnliche problem hab ich zur zeit auch mit ne Leihbude die etwa 70km von mir entfernt ist.

ich bewarb mich per email
die schickten mir per mail ne antwort das die mich einladen würden,sobald ich ein termin vereinbaren kann.Und das die keine Fahrtkosten übernehmen, ich war zu diesen zeitpunkt krank. Ich gab den schreiben beim JC ab wegen Fahrtkosten. Und nun bekam ich nen "Antrag auf Gewährung einer förderung aus dem vermittlungsbudget"

Im beiblatt steht
Bitte füllen sie den antrag aus mit folgenden unterlagen
Belege für aufwendungen
schriftliche bestätigung des arbeitgebers über den erfolgten Vorstellungstermin

Wie z.b. muss ich jetzt vorgehen, da ja besonders eine fahrt dahin um die 16euro beträgt.

Muss ich jetzt erstmal um einen Termin erbitten bei AG für einen vorstellungsgespräch ?dann den wisch beim Jobcenter abgeben bis ich die Fahrtkosten überwiesen bekomme bzw. genehmigt wurde?
Dient auch als nachweis eine art Preisliste bzw. ausdruck aus
einen Fahrplan mit Ticketpreis?

Ich frage hier echt wirklich weil ich keinen bock habe auf diese leihbude, die nichmal Fahrtkosten übernimmt und von mir aus gesehen am ***** der welt sitzt.
Und ich soll dann von meinen 370euro beispielsweise um die 32euro vorschießen, das kann doch echt nicht sein oder?
Danke schonmal im voraus
Slave1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 19:54   #171
kaiserqualle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kaiserqualle
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beiträge: 2.476
kaiserqualle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Hallo Slave1,

Zitat von Slave1 Beitrag anzeigen
Ich lese hier gerade mit, das ähnliche problem hab ich zur zeit auch mit ne Leihbude die etwa 70km von mir entfernt ist.

ich bewarb mich per email
die schickten mir per mail ne antwort das die mich einladen würden,sobald ich ein termin vereinbaren kann.Und das die keine Fahrtkosten übernehmen, ich war zu diesen zeitpunkt krank. Ich gab den schreiben beim JC ab wegen Fahrtkosten. Und nun bekam ich nen "Antrag auf Gewährung einer förderung aus dem vermittlungsbudget"

Das ist dein Fahrtkostenantrag (oder Bewerbungskosten)

Im beiblatt steht
Bitte füllen sie den antrag aus mit folgenden unterlagen
Belege für aufwendungen
schriftliche bestätigung des arbeitgebers über den erfolgten Vorstellungstermin

Wie z.b. muss ich jetzt vorgehen, da ja besonders eine fahrt dahin um die 16euro beträgt.

Muss ich jetzt erstmal um einen Termin erbitten bei AG für einen vorstellungsgespräch ?

Richtig. Erst Termin mache mit schriftlicher Bestätigung der Einladung als Rückantwort. (kann auch email-Ausdruck sein.)

dann den wisch beim Jobcenter abgeben bis ich die Fahrtkosten überwiesen bekomme bzw. genehmigt wurde?

Nein, den Antrag hast du ja schon. Jetzt hast du eine Vorvorauslagung der Fahrtkosten vorzunehmen, dh. Die Fahrkarte kaufen und aufbewahren, aber gut recherchieren, ob es eine günstigere gibt.

Nach dem Vorstellungsgespräch beide Fahrkarten einscannen/ fotografieren und mit dem Einladungsschreiben den ausgefüllten Antrag an JC schicken und warten bis dein vorvorauslagtes Geld überwiseen wird.

Dient auch als nachweis eine art Preisliste bzw. ausdruck aus
einen Fahrplan mit Ticketpreis?


Nein, nicht als Nachweis für die Kosten, aber als Hinweis für deine bezahlten Tickets zur Plausibilität.

Ich frage hier echt wirklich weil ich keinen bock habe auf diese leihbude, die nichmal Fahrtkosten übernimmt und von mir aus gesehen am ***** der welt sitzt.

Mach dich mal schlau bezuglich der Tagespendelzeit und Zumutbarkeit

Und ich soll dann von meinen 370euro beispielsweise um die 32euro vorschießen, das kann doch echt nicht sein oder? Doch
Danke schonmal im voraus

Zitat:
Die Definition des Tagespendelbereichs richtet sich nach § 140 Abs.4 SGB III, d.h. für die Bewältigung der einfachen Strecke mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln ist grundsätzlich 1 Stunde und 15 Minuten zuzumuten bei einer Arbeitszeit von 6 h und mehr und ist ein Synonym für Fahrtzeit zur Arbeitsstätte tageszeitunabhängig.


seit 01.04.2012 § 140 Abs.4 SGB III

(4) Aus personenbezogenen Gründen ist einem Arbeitslosen eine Beschäftigung auch nicht zumutbar, wenn die täglichen Pendelzeiten zwischen seiner Wohnung und der Arbeitsstätte im Vergleich zur Arbeitszeit unverhältnismäßig lang sind.
Als unverhältnismäßig lang sind im Regelfall Pendelzeiten von insgesamt mehr als zweieinhalb Stunden (Anmerkung: Hin- u. zurück) bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs Stunden und Pendelzeiten von mehr als zwei Stunden bei einer Arbeitszeit von sechs Stunden und weniger anzusehen.

Sind in einer Region unter vergleichbaren Arbeitnehmern längere Pendelzeiten üblich, bilden diese den Maßstab. Ein Umzug zur Aufnahme einer Beschäftigung außerhalb des zumutbaren Pendelbereichs ist einem Arbeitslosen zumutbar, wenn nicht
zu erwarten ist, dass der Arbeitslose innerhalb der ersten drei Monate der Arbeitslosigkeit eine Beschäftigung innerhalb des zumutbaren Pendelbereichs aufnehmen wird. Vom vierten Monat der Arbeitslosigkeit an ist einem Arbeitslosen ein Umzug zur Aufnahme einer Beschäftigung außerhalb des zumutbaren Pendelbereichs in der Regel zumutbar. Die Sätze 4 und 5 sind nicht anzuwenden, wenn dem Umzug ein wichtiger Grund entgegensteht.
Ein wichtiger Grund kann sich insbesondere aus familiären Bindungen ergeben.

Die Zumutbarkeit, richtet sich nach § 10 SGB II und § 140 SGB III

komplett

§ 140 SGB III Zumutbare Beschäftigungen
(1) Einer arbeitslosen Person sind alle ihrer Arbeitsfähigkeit entsprechenden Beschäftigungen zumutbar, soweit allgemeine oder personenbezogene Gründe der Zumutbarkeit einer Beschäftigung nicht entgegenstehen.

(2) Aus allgemeinen Gründen ist eine Beschäftigung einer arbeitslosen Person insbesondere nicht zumutbar, wenn die Beschäftigung gegen gesetzliche, tarifliche oder in Betriebsvereinbarungen festgelegte Bestimmungen über Arbeitsbedingungen oder gegen Bestimmungen des Arbeitsschutzes verstößt.

(3) Aus personenbezogenen Gründen ist eine Beschäftigung einer arbeitslosen Person insbesondere nicht zumutbar, wenn das daraus erzielbare Arbeitsentgelt erheblich niedriger ist als das der Bemessung des Arbeitslosengeldes zugrunde liegende Arbeitsentgelt. In den ersten drei Monaten der Arbeitslosigkeit ist eine Minderung um mehr als 20 Prozent und in den folgenden drei Monaten um mehr als 30 Prozent dieses Arbeitsentgelts nicht zumutbar. Vom siebten Monat der Arbeitslosigkeit an ist einer arbeitslosen Person eine Beschäftigung nur dann nicht zumutbar, wenn das daraus erzielbare Nettoeinkommen unter Berücksichtigung der mit der Beschäftigung zusammenhängenden Aufwendungen niedriger ist als das Arbeitslosengeld.

(4) Aus personenbezogenen Gründen ist einer arbeitslosen Person eine Beschäftigung auch nicht zumutbar, wenn die täglichen Pendelzeiten zwischen ihrer Wohnung und der Arbeitsstätte im Vergleich zur Arbeitszeit unverhältnismäßig lang sind. Als unverhältnismäßig lang sind im Regelfall Pendelzeiten von insgesamt mehr als zweieinhalb Stunden bei einer Arbeitszeit von mehr als sechs Stunden und Pendelzeiten von mehr als zwei Stunden bei einer Arbeitszeit von sechs Stunden und weniger anzusehen. Sind in einer Region unter vergleichbaren Beschäftigten längere Pendelzeiten üblich, bilden diese den Maßstab. Ein Umzug zur Aufnahme einer Beschäftigung außerhalb des zumutbaren Pendelbereichs ist einer arbeitslosen Person zumutbar, wenn nicht zu erwarten ist, dass sie innerhalb der ersten drei Monate der Arbeitslosigkeit eine Beschäftigung innerhalb des zumutbaren Pendelbereichs aufnehmen wird. Vom vierten Monat der Arbeitslosigkeit an ist einer arbeitslosen Person ein Umzug zur Aufnahme einer Beschäftigung außerhalb des zumutbaren Pendelbereichs in der Regel zumutbar. Die Sätze 4 und 5 sind nicht anzuwenden, wenn dem Umzug ein wichtiger Grund entgegensteht. Ein wichtiger Grund kann sich insbesondere aus familiären Bindungen ergeben.
(5) Eine Beschäftigung ist nicht schon deshalb unzumutbar, weil sie befristet ist, vorübergehend eine getrennte Haushaltsführung erfordert oder nicht zum Kreis der Beschäftigungen gehört, für die die Arbeitnehmerin oder der Arbeitnehmer ausgebildet ist oder die sie oder er bisher ausgeübt hat.
__

gruss
kaiserqualle


Meine Meinung gehört mir
, ich bin aber gerne bereit andere dran teilhaben zu lassen.
kaiserqualle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2012, 23:15   #172
BurnItDown
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von BurnItDown
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 1.128
BurnItDown Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Na das mit der Bestätigung meinte ich auch auf den Job auf den ich mich beworben habe bezogen.
Oft wird hier im Forum ja gesagt das die Leute eingeladen wurden für einen Job der dann aber schon nicht mehr da ist und die ZAF versucht einem dann was anderes anzudrehen woraufhin das Gespräch einfach abgebrochen wird.

Also was wenn da in der Einladung keine Referenznummer drin ist und nur eine allgemeine Job Bezeichnung(Lagerhelfer/in Lagerwirtschaft, Transport) und somit nicht ersichtlich ist ob es sich um die Stelle handelt auf die man sich beworben hat.
Da kann ich dann ja auch nicht meine Sachen packen wenn die ZAF mich mit einer Stelle "beschießt" die eben nicht die beworbene ist, da die Einladung ja scheinbar eh nicht dafür sondern für irgendeine Stelle ist die bei denen eben so herum liegt.
Denn wenn ich sage "Das ist ja gar nicht die Stelle auf die ich mich beworben habe." sagen die ja bloß "Ja das ist ja auch nicht die Stelle wegen der wir sie Eingeladen haben.", tja und wie komme ich dann raus?
Der Fragenkatalog alleine ist mir zu unsicher, möchte gleich klar "mauern" damit die wissen was Sache ist denn wenn sie den Schuss mit der Bewerbung noch nicht gehört haben braucht es wohl größere Kaliber.


Hier mal an was ich gedacht hatte:
***
Ihr Schreiben vom xx.xx.xxxx
Meine Bewerbung um die Stelle als XY mit der Referenz-Nr.: xxxxx-xxxxxxxxxx-x vom xx.xx.xxxx

Sehr geehrte Damen & Herren,

Bezug nehmend auf Ihr Schreiben vom xx.xx.xxxx und auf meine Ihnen übersandten Bewerbungsunterlagen möchte ich Sie bitten mir die Vakanz der ausgeschriebenen Stelle auf die ich mich beworben habe schriftlich und unter Angabe der Referenz-Nr. zu bestätigen.

Da Ihrerseits keine Aufwendungserstattung erfolgt, bitte ich Sie den in Ihrem Schreiben vorgeschlagenen Termin so lange zu verschieben bis von der zuständigen Stelle der ARGE die Fahrkosten überwiesen sind.
***

So fordere ich doch erst einmal eine Bestätigung das es sich bei der Einladung eben um eine bestimmte, nämlich auf die von mir beworbene Stelle handelt und sag auch gleich das der Termin erst einmal aufgeschoben ist bis ich die Fahrkosten habe.
So und wenn ich dann erst deren Bestätigung abwarte und dann erst die Fahrkosten beantrage würde sich das alles doch schon sehr schön in die Länge ziehen oder nicht?

Alles schön gedacht aber die Frage ist ob das Sanktionssicher ist oder man mir daraus (erfolgreich) einen Stricken drehen kann.
BurnItDown ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2012, 11:26   #173
Psegendza->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.07.2012
Ort: Unter der Brücke, in der stinkenden Ecke
Beiträge: 16
Psegendza
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Hallo!

Mal eine Frage ohne Zeitarbeitsfirmabezug: Was macht ihr, wenn der Job schlecht bezahlt oder einfach Exkrement ist (nicht -> nicht zumutbar) und ihr diesen nicht antreten möchtet.

Hat man Recht auf ein Stundenlohn zu beharren?
Wenn nicht, dann müsste man ohne wichtigen Grund ja auch jeden 4,30€ Job annehmen, oder?

Welche Möglichkeit (sanktionsfrei) hat man noch?
Psegendza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2012, 11:28   #174
TimoNRW
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.11.2011
Beiträge: 2.409
TimoNRW Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Für ZAF gilt: Mindestlohn im Westen 7,89 EUR, drunter kannst du sanktionsfrei ablehnen. Es mag ja so manche ZAFs geben die illegal drunter bezahlen.
TimoNRW ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2012, 11:55   #175
Psegendza->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.07.2012
Ort: Unter der Brücke, in der stinkenden Ecke
Beiträge: 16
Psegendza
Standard AW: Zeitarbeitsfirmen erfolgreich abwehren, Fahrtkostenübernahme durch ZAF?

Ok, nächste Möglichkeit?
Psegendza ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abwehren, erfolgreich, fahrtkostenübernahme, zeitarbeitsfirmen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Konnte schon jemand erfolgreich eine ZAF Vermittlung in EGV abwehren ? lommler Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 25 13.08.2011 07:11
Fahrtkostenübernahme Kalex Allgemeine Fragen 1 09.06.2011 15:50
fahrtkostenübernahme mustermannkarin Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 9 31.08.2009 18:45
Ist die Weitergabe von Daten durch die Arbeitsagentur an Zeitarbeitsfirmen erlaubt? Moewe50 Ü 50 16 10.03.2009 00:00
Fahrtkostenübernahme durch AG wird angerechnet... MarkusK ALG II 10 16.10.2006 14:07


Es ist jetzt 06:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland