Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.05.2017, 04:25   #101
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.035
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Zitat von arbeitsloskr Beitrag anzeigen
Gut, aber dennoch besteht die Gefahr, dass die AfA etwas genauer nachfragt, wie es zu einer Kündigung innerhalb so kurzer Zeit nach der Arbeitsaufnahme kommen konnte. Dies sollte man eben auch im Hinterkopf haben.
Du machst mich wahnsinnig: In der Probezeit kann der AG ohne Nennung von Gruenden kuendigen. Da kann das JC fragen, soviel es lustig ist.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 16:21   #102
sheryO
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.02.2017
Beiträge: 167
sheryO
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Danke für die Antworten! Gibt's noch Ideen, was ich der ZAF schreiben könnte? (Abgesehen von dem vorformulierten Schreiben, welches in in Beitrag #90 entworfen habe.)

"Gelbe Fahne hissen" (Ausdruck des Monats!) könnte ich natürlich auch schon vor dem VG - niemand kann mir einen Strick daraus drehen, dass ich mit AU erkranke. Wie @arbeitsloskr schon sagte, würde sich das VG damit aber vermutlich auch nur verschieben, da die ZAF - wie @noillusions schrieb - ja offenbar gesteigertes Interesse an mir hat.

----------------------------------------------------------------------------------

Ansonsten trete ich eben zum VG an und versuche mir die ZAF darüber vom Hals zu schaffen. Ich würde dabei versuchen mich auf verschiedenen Ebenen unbeliebt machen:
- geringe fachliche Kompetenz: z.B. geringe Praxiserfahrung; Lücken in meinem Fachwissen, die ich gerne aufholen möchte; etc.
- schwierige Persönlichkeit: z.B. dezenter Hinweis darauf, dass es in der Ausbildung Differenzen mit Kollegen gab, und ich diese Erfahrung ungern wiederholen möchte
- Querulant: z.B. unvollständiges Ausfüllen des Personalfragebogens; Stellen unangenehmer Fragen; Hinweis auf meine Rechte; Erwähnung geplanter Rechtsstreite mit früheren Arbeitgebern zur Erlangung von Zeugnissen; etc.
- Zeitverzug: z.B. keine sofortige Unterschrift, sondern Erbeten von 14 Tagen Prüfzeit
sheryO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 16:56   #103
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.524
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Zitat von Andy1971 Beitrag anzeigen
Bei mir ist es nach dem Vorstellungsgespräch vorbei und ich höre nie wieder was von denen.
Aber @arbeitsloskr weiß ja wie es geht.
Er scheint dagegen Erfahrung mit ZAF zu haben. Daher sind seine Tipps wohl kontraproduktiv.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 17:29   #104
sheryO
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.02.2017
Beiträge: 167
sheryO
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Er scheint dagegen Erfahrung mit ZAF zu haben. Daher sind seine Tipps wohl kontraproduktiv.
Versteh ich nicht. Wessen Tipps sind kontraproduktiv? Oder ist das Ironie?
sheryO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 17:38   #105
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.524
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

VG würde ich nicht mit AU torpedieren, erstens sind die leider geduldig, zweitens kann einen die AfA auch mit VV's fluten und dann müßte man dauernd zum Arzt tigern, auch irgendwie doof.

Zitat von sheryO Beitrag anzeigen

verschiedenen Ebenen unbeliebt machen:
- geringe fachliche Kompetenz: z.B. geringe Praxiserfahrung; Lücken in meinem Fachwissen, die ich gerne aufholen möchte; etc.
- schwierige Persönlichkeit: z.B. dezenter Hinweis darauf, dass es in der Ausbildung Differenzen mit Kollegen gab, und ich diese Erfahrung ungern wiederholen möchte
- Querulant: z.B. unvollständiges Ausfüllen des Personalfragebogens; Stellen unangenehmer Fragen; Hinweis auf meine Rechte; Erwähnung geplanter Rechtsstreite mit früheren Arbeitgebern zur Erlangung von Zeugnissen; etc.
- Zeitverzug: z.B. keine sofortige Unterschrift, sondern Erbeten von 14 Tagen Prüfzeit
Du darfst Dich ja nicht negativbewerben, heißt also nicht aktiv schlecht darstellen.

Meist geht es ja mit dem Persobogen los, worauf dann das Theater wegen der fehlenden Telefonnummer folgt, und da ist bei manchen schon Ende. Gern wird auch mit Petzen an die AfA gedroht.

Wenn es nicht allgemeine Berufskenntnisse sind und solche die im Profil der AfA hinterlegt sind, kannst du auf Nachfrage ob das kannst verneinen weil das eh keiner prüfen kann. Zum Bsp.: haben sie SAP-schlag-mich-tot-Kenntnisse und die sind nicht AfA-Profil drin sagst du nein auch wenn du sie hast. In deiner Bewerbung sollten sie natürlich auch nicht aufgeführt sein.

Wenn die mit allem durch sind kannst ja sagen, dass du noch Fragen hast, dann kommen deine Anti-ZAF-Fragen.

Hast du nicht vor zu studieren ab dem Wintersemester?
Könntest du einfließen lassen. Vielleicht so:
Wenn du deine Fragen starten willst, so anfangen:
sheryO:"(*Blätter im mitgebrachten Ordner, guck auf aufgeschlagene Seite*) Ach.. das ist Studienplatzbewerbung...(*blätter weiter*) So hier..(*Beginn Fragerei...*)."

Nimm dir eine Art Laufzettel z.B. auf einem Klemmbrett mit wo du Stichpunktartig (damit keiner deine Anti-Taktik sehen kann) stehen hast was du machen willst, und wo am ende die Fahrtkostenabrechnung draufsteht, damit du das nicht vergißt. Sollten die nix mehr davon wissen wollen. "Darauf habe ich Anspruch und ich setze meine Ansprüche grundsätzlich durch."

Ausnahmsweise würde eine ZAF dafür von mir meine Bankdaten kriegen.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 17:44   #106
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.524
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Zitat von sheryO Beitrag anzeigen
Versteh ich nicht. Wessen Tipps sind kontraproduktiv? Oder ist das Ironie?
Naja er hat viel Erfahrung und muß wohl oft hin bei seinem Verhalten. Die meisten kommen ja drumrum, so wie Frank da schrieb.
So wie @arbeitsloskr schreibt liest sich das auch als ob er schon oft da war.
Frank meinte ja dass man seine Rechte selbstbewußter durchsetzen soll und das sehe ich auch so.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 20:04   #107
arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.676
arbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
In der Probezeit kann der AG ohne Nennung von Gruenden kuendigen. Da kann das JC fragen, soviel es lustig ist.
Das ist richtig, dass AG eine fristgerechte Kündigung innerhalb der Probezeit nicht begründen muss.

Aber was ist, wenn AG freiwillig die Kündigung begründet, bspw. mit der "kurzfristigen" AU seitens des/der Bewerber/in direkt/kurz nach Arbeitsaufnahme (ggfs. in Verbindung mit dem Verhalten in der Bewerbungsphase, insbesondere VG)?

Für den Fall, dass AG die Kündigung mit dieser AU seitens sheryO begründet, wie argumentiert dann sheryO, dass jene AU nicht "vorgeschoben" sondern tatsächlich medizinisch notwendig war?

Ich denke, man sollte seine Strategien möglichst mit weit im Voraus planen, so dass man sich schon die entsprechenden Handlungsoptionen bereit gelegt hat, falls diese notwendig werden.

Aber gut, jede/r soll machen, wie er/sie denkt, dass es für ihn/sie richtig ist, denn letztlich trägt jede/r selbst die möglichen Folgen.

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Naja er hat viel Erfahrung und muß wohl oft hin bei seinem Verhalten. Die meisten kommen ja drumrum, so wie Frank da schrieb.
So wie @arbeitsloskr schreibt liest sich das auch als ob er schon oft da war.
Da irrst du dich, so viele VG bei ZAF hatte ich in den letzten Monaten nicht, genauer gesagt 0.
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.05.2017, 23:28   #108
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.035
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Zu einer AU gehoert auch ein Arzt, der sie ausstellt.

Weist du, wenn ich nach draussen gehe, kann mir was auf den Kopf fallen uind wenn ich drin bleibe, koennte das Haus einstuerzen. Man kann nicht jedes Risiko ausschließen.
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2017, 17:17   #109
sheryO
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.02.2017
Beiträge: 167
sheryO
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Zitat:
Hast du nicht vor zu studieren ab dem Wintersemester?
Könntest du einfließen lassen. Vielleicht so:
Wenn du deine Fragen starten willst, so anfangen:
sheryO:"(*Blätter im mitgebrachten Ordner, guck auf aufgeschlagene Seite*) Ach.. das ist Studienplatzbewerbung...(*blätter weiter*) So hier..(*Beginn Fragerei...*)."
Das habe ich bei anderen VGs (nicht bei ZAF) schon viel offensiver angesprochen: "Sie sprachen von unbefristeter Beschäftigung. Fairerweise möchte ich Ihnen mitteilen, dass ich ab Wintersemester anfange zu studieren". Alternativ ginge auch "Ab Wintersemester möchte ich anfangen zu studieren, um mich weiter fortzubilden. Inwiefern würden Sie mich dabei unterstützen?".

Zitat:
Meist geht es ja mit dem Persobogen los, worauf dann das Theater wegen der fehlenden Telefonnummer folgt, und da ist bei manchen schon Ende. Gern wird auch mit Petzen an die AfA gedroht.
- Für den Persobogen habe ich mir schon gemerkt: In Ruhe durchlesen, dann dumm stellen und "Das ist ja gar kein Arbeitsvertrag??"
- Falls nach Telefonnummer gefragt wird: Sage ich besser, dass die Angabe nicht erforderlich ist, oder, dass ich kein Telefon habe?

Zitat:
Wenn die mit allem durch sind kannst ja sagen, dass du noch Fragen hast, dann kommen deine Anti-ZAF-Fragen.
Ist der ZAF-Fragebogen eigentlich so zu verstehen, dass man wirklich alle Fragen stakkatomäßig nacheinander fragt? Fragen nach Fahrtkosten, Zeitkonten, etc. sind ja ok. Aber es kommt doch bestimmt merkwürdig rüber, wenn man 30-40 Fragen nach Handelsregister-Nummer, Zulagen, Nachtarbeit etc. stellt...
----------------------------------------------------------------------------------------

Zitat:
Für den Fall, dass AG die Kündigung mit dieser AU seitens sheryO begründet, wie argumentiert dann sheryO, dass jene AU nicht "vorgeschoben" sondern tatsächlich medizinisch notwendig war?
Wie @Kerstin_K schon angedeutet hat, bestätigt der Arzt mit der Ausstellung der AU, dass er die medizinische Notwendigkeit überprüft hat.
sheryO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2017, 19:28   #110
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.524
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Zitat von sheryO Beitrag anzeigen
Alternativ ginge auch "Ab Wintersemester möchte ich anfangen zu studieren, um mich weiter fortzubilden. Inwiefern würden Sie mich dabei unterstützen?".
.
Ist nicht die Aufgabe eines AG, das erste reicht denke ich.
Zitat von sheryO Beitrag anzeigen
- Für den Persobogen habe ich mir schon gemerkt: In Ruhe durchlesen, dann dumm stellen und "Das ist ja gar kein Arbeitsvertrag??"
.
So habe ich das gemacht die zwei mal gemacht die ich zu ner ZAF mußte.
Habe mein Klemmbrett daneben gehabt und "verbotene" Punkte mit Nummer und kurzen Stichpunkten notiert.
Falls wer drängelt kann man sagen: "Das is soviel, ich muß lesen."
Yo, und dann habe ich auf Überrascht gemacht, dass das ja kein Arbeitsvertrag sei, und nur Name und Adresse eingetragen.
Zitat von sheryO Beitrag anzeigen
- Falls nach Telefonnummer gefragt wird: Sage ich besser, dass die Angabe nicht erforderlich ist, oder, dass ich kein Telefon habe?
.
Nicht erforderlich bzw. fällt unter Datenschutz. Ist sicherer, sonst zahlen die dir noch ein Prepaid-Pack. Kann denen natürlich auch so einfallen, kostet ja nicht die Welt.
Zitat von sheryO Beitrag anzeigen
Ist der ZAF-Fragebogen eigentlich so zu verstehen, dass man wirklich alle Fragen stakkatomäßig nacheinander fragt? Fragen nach Fahrtkosten, Zeitkonten, etc. sind ja ok. Aber es kommt doch bestimmt merkwürdig rüber, wenn man 30-40 Fragen nach Handelsregister-Nummer, Zulagen, Nachtarbeit etc. stellt...
.
Denk ein bisschen in der Richtung die Sinn macht:

Arbeitszeiten erfragen, dann Zulagen oder Nachtarbeit-Kram falls Nachtarbeit ansteht. So als Beispiel. Aber: Eine ZAF kann dich auch anderweitig einsetzen, von daher macht das wieder Sinn.

Verweist die ZAF auf einen Tarifvertrag, ist die Frage ob sie diesen dir aushändigen muß oder ob der ausliegen muß da. Weiß ich aber gerad nicht. Ein TV kürzt ja einiges ab von diesem Fragebogen.

Grundsätzlich könnte man behaupten dass der nicht gelten würde sonderm das AÜG weil nicht in der Gewerkschaft ist aber da gibt es keine Erfahrungen zu ob das zu einer Sperrzeit führt, und wie Gerichte dann damit umgehen würden. Eigentlich darf das nicht sein und du müßtest Equal Pay kriegen.
Meist stellt die ZAF nur nach TV ein oder gar nicht.

Lies dir durch wie ein normales VG eigentlich abläuft - am Ende hast du Gelegenheit zu Fragen z.B.

Grundsätzlich bestimmt der AG wie es abläuft im VG. Bei ZAF kenne ich vom Grundsatz her erst mal drei Antwortarten:
-ja
-nein
-die Frage bin ich nicht verpflichtet zu beantworten (Hobbies, Relegiosität,...)
ggf. auch Frei-Antworten, aber meist gibt's eh nicht viel zu Besprechen oder Zoff wegen fehlender Telenummer.

Es gibt halt kein Schema wie man immer vorgehen kann wie z.B. beim Bewerben per Post.
Typisch für Gespräche eben, die entwickeln sich halt irgendwie.
Daher schrieb ich ja: nimm dir Notizblock mit, damit du nix vergißt wie Fahrtkosten und Bestätigung das du auch da warst.

Man kann ein wenig Kreativität einfließen lassen, wie z.B. wenn rauskommt dass ein TV angewendet wird:
"Ach sie zahlen gar nicht Equal Pay wie im AÜG sonst vorgeschrieben? Ich wollte mich noch nach dem üblichen Gehalt eines "Beruf" in dem Entleihbetrieb erkundigen."

Stell dich natürlich darauf ein dass dir unterstellt wird du hättest kein Bock zu Arbeiten und dass dir mit Petzen bei der AfA gedroht.
Sowas konterst du am Besten dass du auch Rechte hast und diese dir nicht nehmen läßt.

Also: Es gibt nur einen groben Ablauf. Habe im Kopf und auf deinem Spickzetel WAS du willst und achte darauf dass du es verteidigst.
Zitat von sheryO Beitrag anzeigen
----------------------------------------------------------------------------------------


Wie @Kerstin_K schon angedeutet hat, bestätigt der Arzt mit der Ausstellung der AU, dass er die medizinische Notwendigkeit überprüft hat.
Eben. Ein einziger wurde hier mal zum MDK getrieben, aber auch das ist keine Katastrophe.
Geld gibt's dann halt von der KK(erste vier Wochen).
Und fast immer die Kündigung.
Ansonsten: Bummeln am Schreibtisch - keine Hetze!
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2017, 22:04   #111
arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.676
arbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Verweist die ZAF auf einen Tarifvertrag, ist die Frage ob sie diesen dir aushändigen muß oder ob der ausliegen muß da. Weiß ich aber gerad nicht. Ein TV kürzt ja einiges ab von diesem Fragebogen.
Soweit ich weiß, muss der TV im ZAF-Büro ausliegen. Ich hatte schon die Situation, dass der/die ZAF-Vertreter/in im VG meinte, ob wir dazu (zu dem strittigen Punkt, bspw. Zahlungstermin Entgelt und Vorschuss) jetzt wirklich den TV dazunehmen sollen? Meine Antwort war nur ein trockenes: "Ja, dass sollten wir".

Für die Vorbereitung eines VG bei einer ZAF empfiehlt es sich daher prinzipiell den jeweiligen TV (Entgelt und Rahmen) vorher zu lesen. Man kann auch entsprechend eine eigene Ausgabe des TV mit zum VG nehmen, in dem die für einen wichtigen Punkte markiert sind.

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Grundsätzlich könnte man behaupten dass der nicht gelten würde sonderm das AÜG weil nicht in der Gewerkschaft ist aber da gibt es keine Erfahrungen zu ob das zu einer Sperrzeit führt, und wie Gerichte dann damit umgehen würden. Eigentlich darf das nicht sein und du müßtest Equal Pay kriegen.
Meist stellt die ZAF nur nach TV ein oder gar nicht.
Richtig, wenn man diese Frage nach der "persönlichen Gültigkeit" des TV stellt (meisten im jeweiligen § 1 Geltungsbereich), wird seitens ZAF geantwortet, dass dieser TV generell für alle angewendet wird.

Mir ist bisher nicht bekannt, ob da schonmal jemand erfolgreich dagegen geklagt hat, aber man kann auch seine Vorteile aus dem TV ziehen.

Man sollte bspw. immer fragen, wie jene TV-Stellen zu verstehen sind, in denen sich nach der Arbeitszeit des Entleihers zu richten hat, teilweise kann man diese so verstehen, dass es heißen kann, dass alle gearbeiteten Stunden direkt auszuzahlen sind.

Nicht zu vergessen, wenn die ZAF sich bis zu 15 Banktage für die Auszahlung der Vergütung Zeit lassen will, dann kann man als LAN auch auf einen Abschlag zum folgenden Monatsersten in Höhe von 80% "bestehen". Beide Angaben sind im TV mit "bis zu" angegeben, d.h. wenn die ZAF weniger Abschlag zahlen will, dann sollte sie auch schneller die Vergütung überweisen. Da diese Angaben etwas "heikel" sind, sollte man ggfs. vorab in einem Rollenspiel dies zu Hause vorher üben.
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2017, 23:41   #112
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.524
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Zitat von arbeitsloskr Beitrag anzeigen
Man kann auch entsprechend eine eigene Ausgabe des TV mit zum VG nehmen, in dem die für einen wichtigen Punkte markiert sind.
Würde ich nur notiert auf meinem Klemmbrett haben, dann muß die Zaf-Tussi erst aufstehen und den TV holen um das zu prüfen. Das macht denen mehr Arbeit.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2017, 15:32   #113
sheryO
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.02.2017
Beiträge: 167
sheryO
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Danke für die Ratschläge. Habe dazu noch ein paar Fragen:

Zitat:
Grundsätzlich könnte man behaupten dass der nicht gelten würde sonderm das AÜG weil nicht in der Gewerkschaft ist aber da gibt es keine Erfahrungen zu ob das zu einer Sperrzeit führt, und wie Gerichte dann damit umgehen würden. Eigentlich darf das nicht sein und du müßtest Equal Pay kriegen.
Zitat:
Richtig, wenn man diese Frage nach der "persönlichen Gültigkeit" des TV stellt (meisten im jeweiligen § 1 Geltungsbereich), wird seitens ZAF geantwortet, dass dieser TV generell für alle angewendet wird.
Der TV gilt automatisch, falls sowohl AG und als auch AN tarifgebunden sind (sprich: beide in einer Gewerkschaft). Falls einer von beiden nicht tarifgebunden ist, kann man die Anwendung des TV vertraglich vereinbaren. Das sieht §8 Abs.2 S.3 AÜG vor: "Im Geltungsbereich eines solchen Tarifvertrages können nicht tarifgebundene Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Anwendung des Tarifvertrages vereinbaren."
Die Frage ist: Darf ich als ELO auf die Anwendung der gesetzlichen Regelung des AÜG und somit den Verzicht auf den TV bestehen, OHNE, dass mir deswegen die Nichtannahme einer zumutbaren Beschäftigung vorgeworfen werden kann? Die dazugehörige Argumentation habe ich schomal in einem anderen Thread von mir dargelegt
Argumentation:
1.1 man ist kein Gewerkschaftsmitglied (Tarifvereinbarung findet nämlich nur Anwendung auf Gewerkschaftsmitglieder) [§1.3 Tarifvertrag Zeitarbeit BAP-DGB-Tarifgemeinschaft] *
1.2 damit ist man außertariflich
1.3 "Equal Pay Grundsatz" als gesetzliche Regelung kommt zum Tragen

2.1 man verhindert nicht das Zustandekommen eines Arbeitsvertrages
2.2 es besteht nur Pflicht zur Annahme einer "zumutbaren" Beschäftigung [§140 SGB III]
2.3 ich bin mit der Annahme der Beschäftigung einverstanden, lehne jedoch die Anwendung des Tarifvertrages ab --> dadurch gilt die gesetzliche Regelung des "Equal Pay Grundsatz" gem. §10 Abs.4 AÜG
2.4 Zwang zur Annahme des Tarifvertrages wäre Nötigung gem. §240 StGB


Zitat:
Richtig, wenn man diese Frage nach der "persönlichen Gültigkeit" des TV stellt (meisten im jeweiligen § 1 Geltungsbereich), wird seitens ZAF geantwortet, dass dieser TV generell für alle angewendet wird.
Vielleicht kann man hier jedoch die Unwissenheit des ZAF-Disponenten ausnutzen und ihn in die Irre führen. Geht ja letztlich nur darum, die ZAF zu nerven und sich unbeliebt zu machen (ohne dabei eine Sperre zu riskieren).

Zitat:
Bei ZAF kenne ich vom Grundsatz her erst mal drei Antwortarten:
-ja
-nein
-die Frage bin ich nicht verpflichtet zu beantworten (Hobbies, Relegiosität,...)
ggf. auch Frei-Antworten, aber meist gibt's eh nicht viel zu Besprechen oder Zoff wegen fehlender Telenummer.
Heißt, dass ich auf die meisten Fragen nur "Ja", "Nein", oder "Die Frage bin ich nicht verpflichtet zu beantworten" antworten soll/muss?

Zitat:
Stell dich natürlich darauf ein dass dir unterstellt wird du hättest kein Bock zu Arbeiten und dass dir mit Petzen bei der AfA gedroht.
Sowas konterst du am Besten dass du auch Rechte hast und diese dir nicht nehmen läßt.
Also einfach sagen "Ich habe meine Rechte und diese lasse ich mir nicht nehmen"?
Falls die ZAF mit Petzen bei der AfA droht, sage ich "Sie erschüttern mein Vertrauensverhältnis bis ins Mark. Ich dachte Ihr einziges Interesse sei durch mich einen kompetenten Mitarbeiter zu gewinnen, den Sie fair entlohnen können" :-D

Zitat:
Für die Vorbereitung eines VG bei einer ZAF empfiehlt es sich daher prinzipiell den jeweiligen TV (Entgelt und Rahmen) vorher zu lesen.
Guter Tipp!

Zitat:
Nicht zu vergessen, wenn die ZAF sich bis zu 15 Banktage für die Auszahlung der Vergütung Zeit lassen will, dann kann man als LAN auch auf einen Abschlag zum folgenden Monatsersten in Höhe von 80% "bestehen".
Ich sähe überhaupt nicht ein mich auf eine solche Regelung einzulassen. Denn: Selbst wenn man 80% Abschlag erhält, stundet man der ZAF immer noch 20% des Netto-Gehaltes über 15 Tage. Mit anderen Worten: Man gibt der ZAF 15 Tage zinslosen Kredit.

Geändert von sheryO (10.05.2017 um 16:53 Uhr)
sheryO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 14:54   #114
sheryO
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.02.2017
Beiträge: 167
sheryO
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

VG mit der ZAF wäre morgen. Müsste morgen aber auch auf die Beerdigung von der Schwester meiner Oma (= Großtante). Kann ich das VG deswegen verschieben?
sheryO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 17:20   #115
qwertz123
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.034
qwertz123 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Zitat von sheryO Beitrag anzeigen
VG mit der ZAF wäre morgen. Müsste morgen aber auch auf die Beerdigung von der Schwester meiner Oma (= Großtante). Kann ich das VG deswegen verschieben?
Natürlich, aber schriftlich und ohne Angabe des Grundes, wichtiger Termin wenn du schreibst reicht.
qwertz123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 18:07   #116
sheryO
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.02.2017
Beiträge: 167
sheryO
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Also schreibe ich sowas?:
Zitat:
"Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund eines plötzlich eingetretenen wichtigen Termines muss ich den morgigen Termin leider absagen. Gerne biete ich Ihnen alternativ [...]"
Muss/Sollte ich an SB auch etwas schreiben? Sowas wie ne Krankmeldung, nur eben wegen Beerdigung?
sheryO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 19:45   #117
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.524
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Ich wüßte nicht wieso du SB etwas schreiben solltest. Du mußt nur damit rechnen, dass du das irgendwie mal nachweisen mußt, dass du auf der Beerdigung warst.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 20:40   #118
sheryO
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.02.2017
Beiträge: 167
sheryO
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Alles klar. Dann schicke ich der ZAF die Absage mit alternativem Terminvorschlag. (Wobei mit steigender Vorbereitung auf ein VG die Vorfreude auf das VG auch wächst :-D )

Als Nachweis habe ich die Einladung zur Beerdigung und werde ein Selfie aufnehmen :-D

Geändert von sheryO (11.05.2017 um 20:50 Uhr)
sheryO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2017, 22:11   #119
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.524
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Zitat von sheryO Beitrag anzeigen
Alles klar. Dann schicke ich der ZAF die Absage mit alternativem Terminvorschlag. (Wobei mit steigender Vorbereitung auf ein VG die Vorfreude auf das VG auch wächst :-D )

Als Nachweis habe ich die Einladung zur Beerdigung und werde ein Selfie aufnehmen :-D
Bei diesen VG's muß man immer konzentriert sein und man ist im Vorteil wenn man geübter Sprecher/Smalltalker ist.
Nicht in Schemas denken dabei sondern in Zielen die man da hat. Eine Reihenfolge/Ablauf gibt es da nicht unbedingt. Ein Blick auf seinen Notizzettel ist aber natürlich schon ok wenn man was wichtiges hat.
Die Grinsen einen auch schonmal doof an wenn man keine Telenummer rausrückt - da muß man innerlich bisweilen dickfellig sein.

Wenn die Einladung nicht reichen sollte, fragst du halt wie es SB gerne nachgewiesen hätte, notfalls auch per antraglich formulierten Auskunftsersuchen wie es die Weiß-grad-nicht-welche-Paragrafen ja ermöglichen.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2017, 09:00   #120
qwertz123
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.034
qwertz123 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Zitat von sheryO Beitrag anzeigen
Alles klar. Dann schicke ich der ZAF die Absage mit alternativem Terminvorschlag. (Wobei mit steigender Vorbereitung auf ein VG die Vorfreude auf das VG auch wächst :-D )

Als Nachweis habe ich die Einladung zur Beerdigung und werde ein Selfie aufnehmen :-D
Da wird sowieso ncihts kommen, du sagst das Gespräch ja nicht ab sondern verschiebst es, kann vorkommen, steht sogar auf den meisten Einladungen sogar irgendwie drauf dass man einen neuen Termin ausmachen soll wenn man verhindert ist.

Bis zum SB wird das höchstwahrscheinlich garnicht vordringen und von alleine würde ich den nichts sagen.
qwertz123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2017, 13:29   #121
sheryO
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.02.2017
Beiträge: 167
sheryO
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Letzte Woche habe ich den Termin bei der ZAF (aufgrund eines wichtigen Termins) abgesagt und um Verschiebung des Termins um eine Woche gebeten. Das wäre dann morgen.

Jetzt habe ich erst heute den Antwortbrief von der ZAF erhalten, in dem man mir den Termin für morgen zusagt.

Ich sehe 2 Optionen:
- 1. Ich gehe morgen zum VG.
- 2. Ich tue so, als hätte ich den Brief erst morgen, d.h. zeitgleich mit dem Termin für das VG erhalten, und schreibe der ZAF "Leider habe ich den Brief mit Ihrer Zusage zum VG erst heute erhalten, nachdem das VG schon vorbei war. Gerne vereinbaren wir einen neuen Termin..."

Was meint ihr? Variante 1 wäre mir insofern unlieb, als dass ich nur ungern zum VG gehe. Andererseits ist die ZAF bei Variante 2 vielleicht geduldig, sodass sich der Termin fürs VG nur verschiebt; oder die ZAF hat die Schnauze voll und meldet den Vorgang der AfA.
sheryO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2017, 13:32   #122
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.035
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

WIe lange willst Du denn noch mit denen rumeiern. Das galubt doch kein Mensch mehr.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2017, 13:41   #123
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.107
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Ich würde zum VG gehen.

Gut vorbereitet, und unbequeme Fragen zum richtigen Zeitpunkt stellen.

Alles andere ist mittlerweile sinnlos, und könnte Dir noch viel mehr Ärger einbringen.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.05.2017, 22:09   #124
sheryO
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.02.2017
Beiträge: 167
sheryO
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

War heute beim VG bei der ZAF. Ich berichte:

Nach Betreten der Tür stand ich in einem Flur, von dem aus mehrere Büros abgingen. Einen Empfang mit Sekretärin o.Ä. gab es nicht. Ich wurde sofort in Empfang genommen und in ein Büro gebeten. Dort habe ich dann 5-10 Minuten gewartet, bis die ZAF-Disponentin hineinkam.
Einen Bewerberfragebogen sollte ich nicht ausfüllen; später im Gespräch teilte man mir mit, dass dies zwar eigentlich üblich sei, man bei mir jedoch darauf verzichte, weil eh bald ein VG mit dem Entleihbetrieb anstünde.
Das Gespräch begann damit, dass die ZAF-Disponentin mir kurz(!) etwas über das Kundenunternehmen erzählte. Sie sagte, dass ich xx Monate als Leiharbeitnehmer arbeiten solle und danach dann vom Entleihbetrieb übernommen werden solle. Angeblich hätte der Entleihbetrieb die ZAF beauftragt einen geeigneten langfristigen Mitarbeiter zu finden.
Dabei habe ich sie immer wieder unterbrochen, scheinbar interessierte Nachfragen gestellt, nachgehakt, Widersprüche aufgezeigt, etc. Z.B. habe ich nach ihrem Hinweis, dass ich nach xx Monaten vom Entleihbetrieb übernommen werden soll, gefragt, ob dies vertraglich verankert sei, oder ob ich auf den guten Willen des Kundenunternehmens hoffen muss. Natürlich hat die ZAF-Disponentin hier herumgedruckst. So bin ich ihr damit schonmal auf die Nerven gegangen.
Auf den Hinweis, dass die Kommunikation per Brief sehr langsam sei und man eine schnellere Kommunikationsform finden wolle, entgegnete ich, dass die Angabe von Telefon- und E-Mail-Angaben nicht erforderlich sei. Als die ZAF-Disponentin dann fragte, ob ich auch gegenüber dem Entleihbetrieb nur per Post kommunizieren würde, wurde mir die Sache zu heikel und ich habe gesagt, dass ich ja gar keinen Telefon- bzw. Internetanschluss habe.
Dann fragte mich die ZAF-Disponentin nach meiner Gehaltsvorstellung. Hier witterte ich eine Falle, da eine zu hohe Gehaltsforderung ja einer Ablehnung eines Beschäftigungsverhältnisses gleichkommen würde. Trotzdem habe ich eine recht hohe Gehaltsvorstellung genannt und betont, dass dies eine Vorstellung sei und selbstverständlich verhandelbar ist. Auf die dann folgende Nachfrage, wo denn gehaltsmäßig meine Schmerzgrenze läge, entgegnete ich der ZAF-Disponentin, dass ich ihr das nicht sagen werde, weil ich dann sicher sein könne, dass ich dann keinen Cent mehr verdiene (gilt übrigens grundsätzlich). Darauf hat sie nichts gesagt.
Die ZAF-Disponentin fragte auch noch, welche Vorzüge sie dem Entleihbetrieb über mich erzählen könne, da sie aus meinem spärlichen Lebenslauf und meiner fehlenden Berufserfahrung nicht viel herausholen könne. Ich habe ich dann gesagt, dass ich sehr motiviert bin und gerne mit Zahlen umgehe; überdies seien Durchsetzungsvermögen sowie die Fähigkeit ganzheitlich zu denken meine persönlichen Stärken.
Dann erklärte mir die ZAF-Disponentin, dass nach dem Vorstellungsgespräch mit der ZAF ein Vorstellungsgespräch mit dem Entleihbetrieb anstünde. Sie fragte mich, wann ich Zeit hätte, damit die Terminfindung schneller als bisher erfolgen kann. Darauf nannte ich ihr einen Tag, der für ein VG mit dem Entleihbetrieb theoretisch infrage käme. Das war eventuell unklug von mir: Ich hätte sagen können, dass ich das nicht genau wisse und erst zu Hause in den Kalender gucken muss. Dann wäre das langwierige Spiel der Terminfindung für ein VG von vorne losgegangen.

Bislang konnte ich die ZAF-Disponentin also noch nicht richtig aus der Reserver locken. Nur die fehlende Telefonnummer sowie meine ständige Fragerei hatten etwas Zwietracht gesät.

Als Letztes war dann die Zeit für meine Fragen an die ZAF gekommen. Ich bat darum ein paar eigene Fragen stellen zu dürfen und ging mit der ZAF-Disponentin dann den gesamten(!) Fragenkatalog durch, wie man ihn hier im Forum finden kann. Dabei war sie zwar stellenweise etwas entnervt und hat mit teilweise ironischen Bemerkungen zu erkennen gegeben, dass sie meine Fragerei für nicht ganz normal hält - dennoch hat sie sich nie wirklich aus der Reserve locken lassen (z.B. in der Form, dass man mir gedroht hätte mich raus zu werfen).
Kurz zu ein paar Themengebieten aus dem Fragenkatalog:
- Betriebsrat: Die ZAF hätte keinen Betriebsrat, und der Entleihbetrieb wohl auch nicht, weil es sonst wohl auch keine Zusammenarbeit mit ZAFs gäbe. Habe dann gesagt, dass dann ja noch ein Betriebsrat gegründet werden könne :-D
- Vergütung: Es erfolge eine Eingruppierung nach Tariflohn, darüber hinaus bekäme man jedoch Zulagen, sodass das vereinbarte Gehalt erreicht wird. Die Zulagen seien vertraglich zugesichert.
- Zeitkonten: Überstunden gäbe es definitiv nicht. Einsatzfreie Zeiten werden bezahlt (z.B. wenn Kunde einen Tag Betriebspause macht und ich keinen Urlaub nehmen möchte).
- Einsatzgebiet: Wäre ausschließlich beim Kunden/Entleihbetrieb.
- Fahrtkostenübernahme: Entleihbetrieb soll Fahrtkosten für Dienstfahrten übernehmen. Falls der Entleihbetrieb das dann im Einzelfall ablehnt, soll ich die Dienstfahrt einfach verweigern.
- Fahrzeiten: Fahrzeit für Dienstfahrten ist Arbeitszeit
- Arbeitsort: Als Arbeitsort könne der Entleihbetrieb vertraglich vereinbart werden. Habe die ZAF-Disponentin darauf hingewiesen, dass Fahrten zum ZAF-Büro dann Dienstfahrten wären.

Ich habe also den gesamten Fragenkatalog durchgefragt. Dennoch hat man mich nicht rausgeworfen.

Ein paar Schmankerl aus dem Vorstellungsgespräch, speziell meiner Fragerunde:
- Die ZAF-Disponentin hat mir vorgeworfen, ich wolle sie als "böse ZAF" darstellen. Darauf entgegnete ich, dass ich das natürlich nicht wolle, sondern nur will, dass alles ganz genau besprochen wird, damit es nachher zu keinen Missverständnissen kommt. Daraus entwickelte sich im Gespräch eine Art Running-Gag, weil die ZAF-Disponentin fortan immer, wenn ich eine besonders nervige Frage stellte, sowas sagte wie "Ja ja, wir wollen ja alles ganz richtig und genau machen" :-D
- Auf meine Nachfrage gegen Ende, ob ich die ZAF-Disponentin überzeugen konnte und sie mich dem Entleihbetrieb vorstellen will, sagte sie, dass mich nicht nur gern für die ausgeschriebene Tätigkeit XYZ, sondern vor allem für das Halten von Vorträgen engagieren möchte :-D
- Als ich mir die Fahrtkosten erstatten ließ, sagte mir die ZAF-Disponentin, dafür hätten alle Kollegen zusammengelegt :-D

Fazit: Das Vorstellungsgespräch war wirklich absurd. Als ich die Tür verlassen hatte, hab ich mich erstmal kaputt gelacht. Sowas Kurioses hab ich bislang nicht erlebt (naja, vielleicht das Gespräch mit meinem SBchen).

Insgesamt bin ich mit dem VG mittelmäßig zufrieden. Zwar sehe ich keine gravierenden Fehler meinerseits; dennoch habe ich es nicht geschafft die ZAF-Disponentin wirklich aus der Fassung zu bringen. Bin gespannt, ob ich von denen nochmal was höre.

Was meint ihr? Der einzige Kritikpunkt, den ich mir selber geben kann, ist, dass ich NOCH hartnäckiger und gänzlich ohne jedes Schamgefühl hätte nachfragen können; ich habe zwar schon ziemlich viel und auch tiefgehend nachgefragt, jedoch nicht immer so weit, dass wirklich jede kleine Einzelheit geregelt wäre und im Prinzip alles schon vertragsreif wäre. Sprich: Ich hätte noch mehr diskutieren können. Dann hätte man mich vielleicht aber auch rausgeworfen. Weiß nicht, inwieweit das als Negativverhalten gewertet worden wäre...

Geändert von sheryO (19.05.2017 um 22:20 Uhr)
sheryO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.05.2017, 07:22   #125
Frank71
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.07.2010
Beiträge: 1.754
Frank71 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Vorstellungsgespräch ein, möchte da aber nicht hin

Das entscheidende ist,du hast das Vorstellungsgespräch war genommen und somit deine Mitwirkungspflicht im vollen Umfang erfüllt.

Letzt endlich ist es doch gut das du mit deiner Fragerei der Frau der Sklavenbude ganz schön aufen Fuß getreten bist.

Ich glaube nicht das da noch was nach kommt.
Frank71 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Angebliche Einladung zum Vorstellungsgespräch einer Zeitarbeitsfirma nicht erhalten Frank71 Zeitarbeit und -Firmen 21 17.03.2017 17:47
Möchte mich ab März freiberuflich selbständig machen, soll aber zur Maßnahme Felice6 Existenzgründung und Selbstständigkeit 25 17.02.2017 08:33
Wie verhalte ich mich beim Vorstellungsgespräch bei einer Zeitarbeitsfirma? Ischmail Zeitarbeit und -Firmen 6 05.02.2017 18:00
Arbeitsagentur möchte Fahrtkosten zu Vorstellungsgespräch nicht erstatten Hellsambo ALG I 17 31.10.2012 21:37
Zeitarbeitsfirma lädt mich zum Bewerbungsgespräch Hartzig Allgemeine Fragen 15 21.12.2008 12:30


Es ist jetzt 09:18 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland