Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.04.2017, 18:01   #51
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma geht auf die Nerven...

Zitat von arbeitsloskr
stelle Verständnisfragen.
Dann ist es mit deinem Verständnis nicht weit her ~> es geht um ZAFen ... wie du leicht in der Threadüberschrift lesen kannst.

Zitat von arbeitsloskr
Dann erkläre mir doch bitte, welchen Sinn es hat freiwillig eine Telefonnummer in einer Bewerbung anzugeben und dann nicht auf eingehende Anrufe zu reagieren?
Wo habe ich geschrieben, dass man eine Telefonnummer in einer (ZAF-)Bewerbung anzugeben hat?
Und,
wenn man die Nummer angegeben hat, eingehende Anrufe zu ignorieren?

[Btw] Und du willst langjährige Erfahrung in professioneller Kommunikation haben? [/Btw]

Zitat von arbeitsloskr
Das wäre genauso als würde man einen FS und Auto angeben, was man [...], bzw. nicht für den Arbeitsweg nutzen will, nur damit man "guten Willen" zeigt.
Vielleicht, weil man selber diese beiden [im nächsten und übernächsten Zitat stehenden] Sachverhalte, ebenso wie die Arbeitgeber, trennen kann?
Zitat von DonOs
Im Hinblick auf zusätzliche Kommunikationswege (E-Mail, Telefon, Handy), [Ergänzung von mir:] oder Fortbewegungsmittel, steht und behalte ich mir das Recht als mündiger Bürger vor, über deren Weitergabe und Einsatz selbst zu bestimmen.
Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Habt ihr eigentlich schon mal erlebt, dass ihr (z. B.) im Billig-Möbelhaus den vorhandenen Lieferwagen kostenlos für eure - dort getätigten - Einkäufe (riesen Schrankwand) benutzen dürft?

Aber nee, ist klar ... ich muss mein Eigentum (Auto, Telefon, Handy usw.) dem Arbeitgeber zur Verfügung stellen
Solche Differenzierungen sollten dir, als Kommunikationsexperte/in eigentlich geläufig sein!

Zitat von arbeitsloskr
Aber gut, es soll jede/r machen, wie er/sie denkt, nur sollte man sich dann nicht wundern, wenn man eine Anhörung, Thema "Verhinderung der Aufnahme einer Erwerbstätigkeit", wegen solcher "Spielereien" erhält.
Kannst du für die Anhörung zum Thema; "Verhinderung der Aufnahme einer Erwerbstätigkeit", eine Rechtsgrundlage nennen, oder ist es - mal wieder - der Versuch andere zu manipulieren ... indem du mit einem möglichen empfindlichen Übel drohst?
Welche Aussage kommt als nächstes von dir? ~> Wenn du deinen Spinat nicht aufisst ... dann hat Mami/Papi dich nicht mehr lieb.

Zitat von arbeitsloskr
Fall 1) Ich gebe freiwillig meine Telefonnummer in meiner Bewerbung an, dann bin ich auch verpflichtet, auf eingehende Anrufe zu reagieren, entweder durch Annehmen des Gespräches oder Rückrufe nach Nachrichten auf dem AB.
Ich weiß zwar wie du es gemeint hast ... aber wenn ich mich an deine Vorgehensweise halten würde ~> darf ich den AG nur zurückrufen, wenn eine Nachricht auf dem AB ist. Was passiert, wenn ich gar keinen AB (aktiviert) habe?

Aber jetzt im Ernst:
In deinem Fall 1) hast du es (fast bis zum Ende) korrekt erklärt.

Wo du über das Ziel hinausgeschossen bist, ist:
Wer kann beweisen, dass du ...
I) ein Telefon mit Display hast?
Ia) die Funktion; Anzeigen von Anrufen in Abwesenheit, aktiviert hattest?
II) einen AB hast?
IIa) den AB aktiviert hattest?

Zu I): Durch einen Hausbesuch von JC-Mitarbeitern
Zu II): AG oder SB haben den AB in Aktion erlebt ... für den Beweis müssten sie aber die Ansage mitgeschnitten haben, bzw. ein Zeuge hat mitgehört. Ob das rechtlich erlaubt ist?
Selbst in dem Fall könnte man behaupten, dass AG oder SB sich verwählt haben muss, weil ich keinen AB habe ~> dazu sollte der werkseitige AB-Text nicht geändert worden sein.

Zitat von arbeitsloskr
Bekommt er diese vom Bewerber/in freiwillig mitgeteilt oder suchst sich AG die Telefonnummer in irgendwelchen Verzeichnissen.
Ach verflixt, wie erkläre ich es?
Na ja, ich versuch es mal ... frei von der Leber weg

Es gibt zwei Arten der Bewerbung: Die Gute und die ZAF.

Bei der Guten gebe ich die Telefonnummer an, dann habe ich auch kein Problem wenn ich angerufen werde.

Bei der ZAF gebe ich keine Nummer an ... sollte sich die ZAF meine Nummer aus anderen Quellen heraussuchen, braucht sie sich nicht wundern, wenn ich alle Anrufe ignoriere.
Sollte die ZAF petzen, dass ich keine Nummer angegeben habe und ihre Anrufe, mit der selbst gesuchten Nummer, ignoriert habe ... werde ich SB geschickt formulierte Fragen(!!!) stellen, d. h. Nichts vorlügen, was auf mich zurückfallen kann:
Wie soll ich zurückrufen, WENN mein Telefon kein Display hat?
~> Da muss die ZAF ausgerechnet immer zu solchen Zeitpunkten angerufen haben, wo ich ... leider, leider ... außer Haus, auf der Toilette, whatever war.

Was auch ein guter Weg ist; Unsere Mitforistin @Texter50 hat ihrem/r SB schon mal erklärt, dass sie durch einen Brief schneller und sicherer kontaktiert werden kann als durch ein Telefonat ~> der Brief ist (sehr oft schon) am nächsten Tag in meinem Briefkasten! Anrufe kann man, durch unglückliche Umstände (), durchaus über mehrere Tage nicht mitbekommen.

Zitat von arbeitsloskr
Sollte es in dem Fall zu einer Sanktion kommen, würde ich hier genau auf diesen Aspekt anspielen.
... ja, mach es ruhig noch komplizierter

Auf die Idee, das Übel schon an der Wurzel anzugreifen kommst du (wohl) nicht ... obwohl es schon duzendemal erklärt wurde?
Es besteht keine Pflicht für Schrott-Jobs schon gleich gar nicht ein Telefon haben zu müssen!!! ... und es ist auch (ziemlich) wurscht, ob du die Nummer angegeben hattest.

Mensch, setze doch endlich mal deine Experten-Kommunikationserfahrung ein um die Unterschiede zu begreifen ... und nerv nicht ständig mit diesem Politiker-um-den-Brei-tanzen!

Zitat von arbeitsloskr
Aber ein Unternehmen, welches einen fairen Kontakt mit Externen als Unternehmensleitziel hat,
Hast du noch nicht mitgekommen, dass dieses Verhalten grundsätzlich und ausschließlich nur bei ZAFen und sonstige Ausbeuterfirmen angewendet wird?

Zitat von arbeitsloskr
Das ist grundsätzlich richtig, aber wenn ich als Bewerber/in meine/n Ansprechpartner/in beim potenziellen AG nicht telefonisch erreiche,
WAAAASSS?
~> Die ZAF terrorisiert MICH mit Anrufen ... warum bringst du jetzt diesen Mist ins Spiel?

Als Person mit (angeblicher) langjähriger Erfahrung mit Kommunikation ... hast du ein sehr schlechtes Gedächtnis, deine Vorgehensweise ist sehr unstrukturiert ... und ein paar andere Dinge mehr die ich jetzt aber nicht aufzählen WILL.

Zitat von arbeitsloskr
Ich gebe zu, ich habe da meine eigenen Ansichten, basierend auf meiner Berufserfahrung.
Was könnte das sein? CC-Drücker ... ja, Drücker und nicht; Kundenservice o. ä. ... oder ZAF-Disponent?

Zitat von Kerstin_K
In Vielen grossen Konzernen werden schon heute Verträge nur noch auf Englisch abgeschlossen, weil die Entscheider kein Deutsch können.
Entscheider = direkte Vorgesetzte?

Also, wenn ein großer Konzern sich keine deutschsprachigen Entscheider, bzw. keine eigenen Übersetzer für die landesspezifischen Verträge, leisten kann/will ~> so etwas muss ich mir, hier in Deutschland, nicht antun!

Zitat von Kerstin_K
Ich bin gespannt, wann dieser Trend auch und Produktion und auf due Helferjobs rüberschwappt.
... klar, weil es den Reifen oder dem Armaturenbrett so wichtig ist, dass die Flüche (über schlecht konstruierte Bauteile, bzw. schlecht organisierte Arbeitsabläufe) auf Englisch gesagt werden.

Zitat von Kerstin_K
Spätestestens dann müssen die Zaffen da auch mitgehen, das wird noch interessant.
Soll ich dir voraussagen wie die Reaktion ausfallen wird?
~> Es werden keine Fremdsprachenkurse abgehalten ... schon gleich gar nicht auf Kosten des AG ... sondern es werden Abschläge, wegen fehlender Qualifikation, am Lohn vorgenommen. Die ZAFen werden bestimmt eine Lücke finden, dass es auch bei E1 möglich wird.

Zitat von arbeitsloskr
Ich selbst finde es mehr als fragwürdig, wenn Unternehmen jemanden zum VG einladen wollen und extra dafür um eine telefonische Rückmeldung bitten.
[Na ja, und der Rest deines Beitrages auch ...] ... das von dir monierte ist doch hauptsächlich bei ZAFen der Fall! Warum empfiehlst du dann anderen, (fast) alles zu unternehmen um solche Missstände im ZAF-VG klären zu wollen? ~> Dir sitzt, im VG, eine rhetorisch geübte und (fast) skrupellose Person gegenüber ... da kannst du als (normaler) Bewerber nur verlieren, insbesondere wenn dann noch die Angst vor einer Sperre/Sanktion über dir schwebt!

Zitat von Kerstin_K
Und heute habe ich beruflich mit unterschiedlichen Nationen zu tun. Wenn man Verträge aushandelt, wo es um Produkt-Support in über 100 Ländern geht, kommt man mit Deutsch nicht mehr besonders weit.
... und was haben solche Spezialisten mit einem Bäcker, Altenpfleger, Helferstellenbesetzern und sonstigen Niedriglohnjobbern zu tun ... die hauptsächlich von ZAFen benötigt werden?
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2017, 18:38   #52
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.577
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Zeitarbeitsfirma geht auf die Nerven...

Weisst Du AnonNemo, ich vermute einfach, dass sie Entwicklung zu höherqualifizierten Jobs weitergehen wird. Die Helferjobs werden Maschinen übernehmen, ebenso alles handwerkliche.

Mein Papa sagte schon vor 40 Jahren immer: "Eines TAges haben wir noch den staatlich geprüften Strassenfeger." Er hate recht. Mit Hauptschulabschluss kommst Du doch heute nicht mehr weit. Ud selbst mit Abi ohne Studium, einfach ne normalle duale Ausbildung, ist es doch teilweise schon schwierig, Arbeit zu finden, von der man leben kann.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2017, 19:01   #53
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.380
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma geht auf die Nerven...

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Dir sitzt, im VG, eine rhetorisch geübte und (fast) skrupellose Person gegenüber ... da kannst du als (normaler) Bewerber nur verlieren, insbesondere wenn dann noch die Angst vor einer Sperre/Sanktion über dir schwebt!
Genau das gilt auch für Maßnahme - und JC - Fraggles. Die sind durch diese ständigen täglichen Gespräche allein schon super in Training was Gesprächsführung angeht.
Daher ist die schriftliche Kommunikation immer vorzuziehen. Da kann man sich nämlich ohne Hektik Gedanken machen.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2017, 22:14   #54
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma geht auf die Nerven...

Zitat von Kerstin_K
"Eines TAges haben wir noch den staatlich geprüften Strassenfeger."
... mag schon sein. Dann brauchen sich die Arbeitgeber nicht wundern, dass diese promovierten Dipl.-Ing.-Straßenfeger auch ein entsprechendes Entgelt erwarten ~> diese, mühsam und langwierig erworbenen Kenntnisse, habe ich mir nicht (nur) zu meinem Vergnügen angeeignet ... schon gleich gar nicht, um sie kostenlos anderen zur Verfügung zu stellen, die damit ihren Reibach machen.

[Btw] Schon vor Jahren habe ich mich entschieden, keine Fortbildung/Studium (z. B. Meister, Techniker oder ähnlichem) zu machen, weil sich das für mich finanziell nicht mehr rentiert ~> Die Kosten, inkl. Einnahmeeinbußen, durch einen Vollzeit-Technikerkurs kann ich - mit Sicherheit - nicht bis zur Rente ausgleichen/wieder ansparen. Zumal ich - damals - in meiner Kalkulation von einem Mehreinkommen von mindestens 700EUR/Monat ausgegangen bin ... in der Zwischenzeit hat sich herausgestellt, dass die Lohnerhöhung durch die (sehr wahrscheinliche) ZAF-Zukunft ins Negative geht. [/Btw]

Zitat von Kerstin_K
Mit Hauptschulabschluss kommst Du doch heute nicht mehr weit.
Och, mit meinem HS (Ende der ‘80er mit anschließender 2-jähriger BFS aka fachbezogener Mittlerer Reife) will ich mich gar nicht mehr mit den heutigen Werkrealschülern vergleichen (HS gibt es ja nicht mehr) ~> den meisten dürfte ich überlegen sein.
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2017, 01:48   #55
arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.676
arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr
Standard AW: Zeitarbeitsfirma geht auf die Nerven...

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Wo habe ich geschrieben, dass man eine Telefonnummer in einer (ZAF-)Bewerbung anzugeben hat?
Und,
wenn man die Nummer angegeben hat, eingehende Anrufe zu ignorieren?
Ich beziehe mich auf dein Post Nr 17 und mein Post Nr 18.

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
und wer in einer Bewerbung die Telefonnummer angegeben hat, für den gibt es keine Pflicht einen AB besitzen zu müssen.
Du hast dabei allerdings immernoch nicht die Frage beantwortet, welchen Sinn es macht, eine Telefonnummer in einer Bewerbung anzugeben, nur um eintreffende Anrufe etc. zu vernachlässigen.

Es gibt zwar keine Pflicht einen AB besitzen zu müssen, dennoch sollte man, wenn man eine Telefonnummer angibt, diese auch regelmäßig kontrollieren und auf eingehende Anrufe reagieren oder wie war die zitierte Aussage aus Post 17 von dir zu verstehen?

Wer nicht telefonisch erreichbar sein will, der gibt eben keine Telefonnummer an. Wozu die ganze Diskussion?

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Kannst du für die Anhörung zum Thema; "Verhinderung der Aufnahme einer Erwerbstätigkeit", eine Rechtsgrundlage nennen, oder ist es - mal wieder - der Versuch andere zu manipulieren ... indem du mit einem möglichen empfindlichen Übel drohst?
Ich drohe nicht, sondern weise auf die derzeitige Rechtslage hin.

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Ich weiß zwar wie du es gemeint hast ... aber wenn ich mich an deine Vorgehensweise halten würde ~> darf ich den AG nur zurückrufen, wenn eine Nachricht auf dem AB ist. Was passiert, wenn ich gar keinen AB (aktiviert) habe?
Was ist daran unverständlich, wenn ich schreibe, dass man auf eintreffende Anrufe durch

a) Annehmen des Gespräches oder
b) Nachrichten auf dem AB

reagieren soll?

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Wer kann beweisen, dass du ...
I) ein Telefon mit Display hast?
Ia) die Funktion; Anzeigen von Anrufen in Abwesenheit, aktiviert hattest?
II) einen AB hast?
IIa) den AB aktiviert hattest?
Ganz einfach, wer eine Telefonnummer als Kontaktweg angibt, hat nunmal dafür Sorge zu tragen, dass ihn auch Nachrichten in Abwesenheit erreichen, entweder durch Rufnummernlisten verpasster Anrufe oder Nachrichten auf dem AB.

Wenn ich dies nicht gewährleisten kann, weil ich mir bspw. kein entsprechend ausgestattetes Telefon (mit Display, Listenanzeige verpasster Anrufe, AB) leisten kann oder will, dann sollte ich besser keine Telefonnummer als Kontaktweg angeben. Alternativ kann man auch im Bewerbungsschreiben hinweisen, dass man keine verpassten Anrufe im Telefon sieht und keinen AB hat und daher daraum bittet, dass der/die Anrufer/in mir eine E-Mail oder Brief schreibt, wenn er/sie mich nicht telefonisch erreicht. Allerdings würde das im Jahr 2017 etwas sehr seltsam angesehen werden. Wobei es auch im Jahr 2017 jedem freisteht sich für ein Telefon mit Wählscheibe zu entscheiden.

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
sollte sich die ZAF meine Nummer aus anderen Quellen heraussuchen, braucht sie sich nicht wundern, wenn ich alle Anrufe ignoriere.
Das ist schließlich auch ein anderer Fall, denn hier würde sich die ZAF eine nicht vom/von Bewerber/in authorisierte und verifizierte Telefonnummer besorgen. Wenn man nun in dem Fall nicht auf Anrufe reagiert, sieht es anders aus. Dann kann man schon eher argumentieren, dass das eigene Telefon kaputt ist oder keine verpassten Anrufe anzeigen (kann). Man kann dann eher sagen, dass man keine Telefonnummer angegeben hat, weil man die telefonische Erreichbarkeit nicht sicherstellen kann oder weil man sowieso vorhat den Vertrag zu kündigen. Selbst wenn man einen Telefonanschluss hat, muss da nicht zwangsläufig auch ein Telefonapparat angeschlossen sein ;)
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2017, 12:16   #56
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.577
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Zeitarbeitsfirma geht auf die Nerven...

Zitat von arbeitsloskr Beitrag anzeigen

Wenn ich dies nicht gewährleisten kann, weil ich mir bspw. kein entsprechend ausgestattetes Telefon (mit Display, Listenanzeige verpasster Anrufe, AB) leisten kann oder will, dann sollte ich besser keine Telefonnummer als Kontaktweg angeben. Alternativ kann man auch im Bewerbungsschreiben hinweisen, dass man keine verpassten Anrufe im Telefon sieht und keinen AB hat und daher daraum bittet, dass der/die Anrufer/in mir eine E-Mail oder Brief schreibt, wenn er/sie mich nicht telefonisch erreicht. Allerdings würde das im Jahr 2017 etwas sehr seltsam angesehen werden. Wobei es auch im Jahr 2017 jedem freisteht sich für ein Telefon mit Wählscheibe zu entscheiden.
Nö. Ich habe ein Telefon mit AB. Den höre ich ab, rufe auch zurück, wenn ich will. Aber mein Telefon zeigt mir zum beispiel die Nummer von Anrufern nicht an. Ganz einfach deshalb, weil der Vertrag vor sehr langer Zeit abgeschlossen wurde. Damals gab es noch kein Clipping oder es wurde nicht freigeschaltet. Ich könnte das jederzeit ändern, aber ihc hab keine Lust dazu. Bisher hat mih noch jeder erreicht, der das wirklich wollte. Und wenn der Ab mal nicht läuft, weil ich ihn versehentlich abgeschaltet habe oder weil er voll ist, dann muss man halt ein 2. Mal anrufen oder einen anderen Kommunikationsweg wählen. Ich habe keine Lust, jeweden Aufwaand zu betreiben, um mit Leuten zu kommunizieren, die nichtmal die simpelsten Regeln beherrschen.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2017, 14:06   #57
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.380
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma geht auf die Nerven...

Zitat von arbeitsloskr Beitrag anzeigen
Ich drohe nicht, sondern weise auf die derzeitige Rechtslage hin.
Du wurdest gefragt nach der RECHTSGRUNDLAGE und deine Antwort ist der Verweis auf eine angebliche RECHTSLAGE, die deinem Beitrag von Seite 1 unten nach wiederum eine MÖGLICHKEIT ist, und zwar die der Anhörung zum Eintritt einer möglichen Sanktion. Die ist selbst bei absolutem Wohlverhalten gegeben, siehe hier:

https://www.elo-forum.org/einglieder...all-hilfe.html

Was willst du mit solchen Infos erreichen? Der Tenor ist immer nur:
"AfA/JC könnten dies/das, also kusche ich."

Aber mich hast du auch ja auch schon genarrt mit deinen Ausweichantworten (Und täglich grüßt das AUFGABENGEBIET...).
Zitat von arbeitsloskr Beitrag anzeigen
Ganz einfach, wer eine Telefonnummer als Kontaktweg angibt, hat nunmal dafür Sorge zu tragen, dass ihn auch Nachrichten in Abwesenheit erreichen, entweder durch Rufnummernlisten verpasster Anrufe oder Nachrichten auf dem AB.
Erst HÜ...
Zitat von arbeitsloskr Beitrag anzeigen
Wenn ich dies nicht gewährleisten kann, weil ich mir bspw. kein entsprechend ausgestattetes Telefon (mit Display, Listenanzeige verpasster Anrufe, AB) leisten kann oder will, dann sollte ich besser keine Telefonnummer als Kontaktweg angeben. Alternativ kann man auch im Bewerbungsschreiben hinweisen, dass man keine verpassten Anrufe im Telefon sieht und keinen AB hat und daher daraum bittet, dass der/die Anrufer/in mir eine E-Mail oder Brief schreibt, wenn er/sie mich nicht telefonisch erreicht. Allerdings würde das im Jahr 2017 etwas sehr seltsam angesehen werden. Wobei es auch im Jahr 2017 jedem freisteht sich für ein Telefon mit Wählscheibe zu entscheiden.
...dann HOTT!

Du merkst selbst dass du Kappes schreibst, widersprichst dir dann selbst, aber läßt es trotzdem stehen, einmalig!

Wenn ich hier

https://www.elo-forum.org/zeitarbeit...21/index2.html

so deine Beiträge lese hast du vergleichsweise reichhaltige Erfahrungen mit ZAF-Vorstellungsgesprächen.
Fang doch lieber mal einen Blog über deine ZAF-Tournee an, davon kann man sich besser etwas lernen hier, als von deinen Tipps, denn die führen einen ja offensichtlich häufig zum Vorstellungsgespräch zu einer ZAF.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2017, 21:47   #58
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma geht auf die Nerven...

Zitat von arbeitsloskr
sondern weise auf die derzeitige Rechtslage hin.
DER war gut .... nur, wo hast du die Rechtsgrundlage (aka Gesetze) versteckt?

Zitat von arbeitsloskr
Ich beziehe mich auf dein Post Nr 17 und mein Post Nr 18.
Tja, dann lies dir nochmals meinen Beitrag #51 durch ... und beachte - vor allem - meinen ersten Satz in diesem.

Zitat von arbeitsloskr
Ganz einfach, wer eine Telefonnummer als Kontaktweg angibt, hat nunmal dafür Sorge zu tragen, dass ihn auch Nachrichten in Abwesenheit erreichen, entweder durch Rufnummernlisten verpasster Anrufe oder Nachrichten auf dem AB.
UND WIE SOLL DAS GANZE BEI (Anrufen, mit der recherchierten Nummer durch und von einer ZAF bei) EINEM TELEFON OHNE DISPLAY UND/ODER OHNE AB FUNKTIONIEREN ... ?

Zitat von arbeitsloskr
Alternativ kann man auch im Bewerbungsschreiben hinweisen, dass man keine verpassten Anrufe im Telefon sieht und keinen AB hat und daher daraum bittet, dass der/die Anrufer/in mir eine E-Mail oder Brief schreibt, wenn er/sie mich nicht telefonisch erreicht.
Wow ... durch diese ganze Erklärung - die dürfte fast so umfangreich wie der ganze Anschreibetext der Bewerbung sein - lieferst du eine klassische Negativbewerbung ab.
Glückwunsch bei DER Sanktionsabwehr.

Falls du es noch nicht mitbekommen hast; Wenn man etwas nicht angibt, bedeutet das im Normalfall, dass man es nicht hat oder nicht preisgeben WILL!. Da erübrigen sich Erklärungen/Rechtfertigungen/Entschuldigungen

Zitat von arbeitsloskr
Das ist schließlich auch ein anderer Fall, denn hier würde sich die ZAF (...) Dann kann man schon eher argumentieren, dass das eigene Telefon kaputt ist oder keine verpassten Anrufe anzeigen (kann).
Ach, auf einmal?
Ich tippsel mir, nur wegen dir und deinen angeblichen Verständnisfragen, die Finger wund und weise dich regelmäßig darauf hin, dass ...
Zitat von AnonNemo
es geht um ZAFen ... wie du leicht in der Threadüberschrift lesen kannst.
... und dann kommt deine gerade zitierte Antwort
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2017, 16:47   #59
arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.676
arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr arbeitsloskr
Standard AW: Zeitarbeitsfirma geht auf die Nerven...

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
UND WIE SOLL DAS GANZE BEI (Anrufen, mit der recherchierten Nummer durch und von einer ZAF bei) EINEM TELEFON OHNE DISPLAY UND/ODER OHNE AB FUNKTIONIEREN ... ?
Vielleicht sollte ich es nochmal deutlicher schreiben, denn bereits in meinen anderen Postings zu diesem Thema, schreibe ich stets und ständig, dass die telefonische Bereitschaft nur für den Fall gilt, wenn man selbst freiwillig seine Telefonnummer in einer Bewerbung angibt und damit den/die Empfänger/in der Bewerbung autorisiert, den/die Bewerber/in unter dieser Rufnummer telefonisch zu kontaktieren.

Wenn man also keine Rufnummer in der Bewerbung angibt und der AG meint, selbst eine mögliche Rufnummer recherchieren zu müssen, dann muss ein solcher AG auch damit rechnen, dass der/die Bewerber/in unter der recherchierten Rufnummer, die damit auch weder autorisiert noch verifiziert ist, nicht erreichbar ist, egal ob jene recherchierte Rufnummer aktuell und gültig ist oder nicht. Wer eben keine unautorisierten Anrufe wünscht, der geht entweder nicht ans Telefon oder regelt über eine "white-list" in der Telefonanlage, welche Anrufe durchgestellt werden (sofern man über die entsprechende technische Ausstattung verfügt).

Was ist daran jetzt so schwierig zu verstehen, vorallem, wenn ich fast jedes Mal noch dazu schreibe, dass wer nicht telefonisch kontaktiert werden will, eben keine Rufnummer in der Bewerbung angeben braucht?

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Wow ... durch diese ganze Erklärung - die dürfte fast so umfangreich wie der ganze Anschreibetext der Bewerbung sein - lieferst du eine klassische Negativbewerbung ab.
Glückwunsch bei DER Sanktionsabwehr.
Daher auch mein Hinweis dazu:
Zitat von arbeitsloskr Beitrag anzeigen
Alternativ kann man auch im Bewerbungsschreiben hinweisen, dass man keine verpassten Anrufe im Telefon sieht und keinen AB hat und daher daraum bittet, dass der/die Anrufer/in mir eine E-Mail oder Brief schreibt, wenn er/sie mich nicht telefonisch erreicht. Allerdings würde das im Jahr 2017 etwas sehr seltsam angesehen werden. Wobei es auch im Jahr 2017 jedem freisteht sich für ein Telefon mit Wählscheibe zu entscheiden.
, den du mal eben unter den Tisch fallen lässt.

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Falls du es noch nicht mitbekommen hast; Wenn man etwas nicht angibt, bedeutet das im Normalfall, dass man es nicht hat oder nicht preisgeben WILL!
Wieso lässt du außer Acht, dass ich jedes Mal dies ebenfalls erwähne, dass wer nicht telefonisch erreichbar sein will, eben keine Telefonnummer in der Bewerbung angeben braucht?
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VV mit RFB bei Zeitarbeitsfirma, Zeitarbeitsfirma bietet andere Stelle Onkel Bert Zeitarbeit und -Firmen 16 09.06.2016 12:27
Wie weit geht die zusammenarbeit von Zeitarbeitsfirma und Jobcenter? Negev Zeitarbeit und -Firmen 5 09.12.2014 15:17
Der neue Clou- Zeitarbeitsfirma sucht für Zeitarbeitsfirma Chrisman Zeitarbeit und -Firmen 26 16.06.2014 20:04
Ich bin mit den Nerven am Ende :-( lotta123 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 73 11.08.2013 14:38
Wie vorgehen .. ZAF und JC nerven Underground Allgemeine Fragen 12 20.08.2012 17:58


Es ist jetzt 00:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland