Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.2014, 22:14   #226
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Hainbuche Beitrag anzeigen
Meine Frage dazu: Was genau finanzieren ... ZAF ...?
Den Lebenswandel ihrer Eigentümer, was denn sonst?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2014, 22:31   #227
Schikanierter
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.11.2013
Beiträge: 1.688
Schikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter Enagagiert
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

JC's und ZAF's dienen doch nur dazu, Menschen, die sonst nichts auf die Kette kriegen, ein entsprechendes Einkommen zu sichern.

Eine Bekannte von mir ist als Beamtin auf Lebenszeit bei einer Stadtverwaltung beschäftigt. Sie selber hat mir vor Zeiten schon bestätigt, dass Azubis, die ihre Ausbildung mit Ach und Krach, d. h. mehr schlecht als recht bestehen zum örtlichen Jobcenter abgeschoben werden. Nur die besten werden innerhalb der Stadtverwaltung übernommen. Dies zeigt doch, dass man es bei den Mitarbeitern der JC's nicht mit der Elite der Arbeitswelt zu tun hat. Erkennbar auch an den hohen Widerspruchsraten und den Erfolgen der Elos vor Gericht.

Nicht anders verhält es sich mit den Juristen in den Rechtsabteilungen. Juristen mit herausragenden Studienabschlüssen werden Richter oder steigen in international renommierten Anwaltssozietäten ein, Juristen mit guten Abschlüssen eröffnen eigene Kanzleien oder beginnen in bekannten größeren nationalen Anwaltsbüros. Was machen aber die Juris, die ihr Studium gerade so bestehen? Richtig, die fangen bei den JC-Zecken an.
Schikanierter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2014, 22:46   #228
Leihkeule
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.01.2014
Ort: Kölle Alaaf
Beiträge: 124
Leihkeule
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Schikanierter Beitrag anzeigen
JC's und ZAF's dienen doch nur dazu, Menschen, die sonst nichts auf die Kette kriegen, ein entsprechendes Einkommen zu sichern.
Scheinbar klappt das nicht. Du kriegst auch nichts auf die Kette
Leihkeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2014, 22:52   #229
Schikanierter
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.11.2013
Beiträge: 1.688
Schikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter Enagagiert
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Leihkeule Beitrag anzeigen
Scheinbar klappt das nicht. Du kriegst auch nichts auf die Kette
Das weißt du? Du mit deinem geistigen Dünnschiss.
Schikanierter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2014, 22:57   #230
Leihkeule
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.01.2014
Ort: Kölle Alaaf
Beiträge: 124
Leihkeule
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Schikanierter Beitrag anzeigen
Das weißt du? Du mit deinem geistigen Dünnschiss.
Sagt der Richtige
Leihkeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2014, 23:01   #231
Schikanierter
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.11.2013
Beiträge: 1.688
Schikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter Enagagiert
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Leihkeule Beitrag anzeigen
Sagt der Richtige
Schikanierter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2014, 23:36   #232
edelweiß
Elo-User/in
 
Benutzerbild von edelweiß
 
Registriert seit: 21.07.2013
Ort: Absurdistan
Beiträge: 491
edelweiß edelweiß edelweiß edelweiß edelweiß edelweiß
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

in der Hoffnung auf ein Ende der Sinnlosigkeit:
hier ist ein eigener Trööt für die ZAF Fans.
tobt euch dort aus !
in der Hoffnung,das die Administration dieses mitträgt - als Lösung für das sinnlose Bashing hier.
ansonsten: delete

http://www.elo-forum.org/bullshit/12...ml#post1693317
__

Was immer geschieht: Nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken !
Erich Kästner
edelweiß ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 00:01   #233
Schikanierter
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 23.11.2013
Beiträge: 1.688
Schikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter EnagagiertSchikanierter Enagagiert
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Hartz IV ist vielfach öffentliche und rechtliche Ausgrenzung und geht einher mit einer gesellschaftlichen Ächtung, mit der Diffamierung als Sozialschmarotzer und politisch gesteuerter Verelendung.

Betroffene sind oft nach einiger Zeit nicht mehr in der Lage, sich dagegen zu wehren. Die Lebensleistung wird verbal entwertet, die erlernten Berufe und Berufserfahrungen für nichtig erklärt und nicht wenige Betroffene schämen sich für ihre Not.

Dass die Jobcenter-Mitarbeiter aus der gleichen Kasse bezahlt werden, wie die Leistungsbezieher, realisieren Betroffene zumeist nicht.

Wer an Arbeit und Lohn den Maßstab der echten "Wertschöpfung" im Sinne von "Nutzen für andere" oder "durch meine Tagesleistung wurde heute etwas verbessert" anlegen möchte, kann schnell erkennen, dass ein Arbeitsvermittler, der nicht in Arbeit vermittelt, weil keine Arbeit da ist, eigentlich keinen Lohn erhält, sondern eher eine Anwesenheitsprämie aus der Hartz IV-Kasse.

Die Arbeit vieler ehrenamtlicher Erwerbsloser hat vielmals einen höheren Nutzwert, als die körperliche Anwesenheit in einem Büro.

In der Bewertung der Auswirkungen von Hartz IV auf die psychische Verfassung von Betroffenen macht es einen erheblichen Unterschied, ob man persönlich betroffen ist, oder Hartz IV eher distanziert betrachtet. Für weiter Außenstehende ist es regelmäßig eher schwer vorstellbar, wie destruktiv das Hartz IV-System auf viele Menschen wirkt.

Erwerbslosigkeit wirkt sich nicht unbedingt positiv auf die Menschen aus. Es liegt in der menschlichen Natur, eine Aufgabe zu haben.

Das Hartz IV-System ist eine Katastrophe so wie es ist. Jeder dritte Hartz-IV-Empfänger ist psychisch krank!

Hartz IV macht gesunde Menschen krank, und kranke Menschen noch kränker!

Was mir immer wieder Entsetzen bereitet ist die Tatsache, dass es doch sehr von dem jeweiligen SB abhängig ist, wie gut ein Empfänger versorgt ist.

In keiner Behörde sonst habe ich solch massive "RECHENFEHLER" erlebt wie beim JC.
Schikanierter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 08:37   #234
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1.987
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Auf diese Trolls, gar nicht mehr antworten!
Ist sowieso sinnlos. Verdrehen das Wort im Munde und auch die Tatsachen.


ähnlich wie wenn die Trolls behaupten, Autos haben keinen Motor. Auch wenn es nicht stimmt, was die Trolls schreiben, die bleiben bei Ihrer von ZAF, Wirtschafftsbossen und Politik eingetrichteten Meinung.

Solange diese Trolls, nicht die Wahrheit (Realität, u.a. Bericht der BA gelesen und verstanden haben) wissen, erübrigt sich jede Diskussion.


Es gibt einen Spruch der sich da bewahrheitet: Der Kluge gibt nach, dies begründet die Herrschaft der Dumxxx.

Und genau da setzt der Song der Ärzte "Lohnt es sich... . Ich glaube: Nein" an.



Um wieder zum eigentlichen Thema zurückzukommen:

Da viele reguläre Firmen (Einsatzfirmen) sich eine (aktuell informierte) Personalabteilung sparen, werden die "Angebote" der ZAFs angenommen.
Denn die preisen an, dass man sich um eine Personalverwaltung nicht kümmern brauche. Innerhalb einer Minute, hat man einen Sklaven los.

Ich glaube, da hilft es nur, den Preis eines ZA, so hoch ansetzen, dass es sich nicht lohnt, auf ZAFs zuzugreifen. Dann werden vllt. auch die regulären Firmen wieder sich zurückbesinnen, dass es auch ohne ZAFs geht.

Langfristig wird sich dieses auch für die regulären Firmen lohnen. Somit kommt man an motivierte und qualifizierte MA ran, die auch die Firma voranbringen.

Das Einzige, was ZAFs können, ist billig und einfach.
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 08:49   #235
Maik75
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 302
Maik75
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Bananenbieger Beitrag anzeigen
[SIZE="6"]
Ich glaube, da hilft es nur, den Preis eines ZA, so hoch ansetzen, dass es sich nicht lohnt, auf ZAFs zuzugreifen. Dann werden vllt. auch die regulären Firmen wieder sich zurückbesinnen, dass es auch ohne ZAFs geht.
Der Preis ist aber nicht ausschlaggebend für eine Firma auf Leiharbeiter zurückzugreifen. Oftmals ist es sogar so, dass die Firmen für einen Leiharbeiter mehr bezahlen müssen als für einen Festangestellten. Es geht ausschließlich darum, dass man weniger Verwaltungsaufwand hat und die Leiharbeiter leichter wieder los wird, wenn man sie nicht mehr braucht.
Maik75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 09:12   #236
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Schikanierter Beitrag anzeigen
Hartz IV macht gesunde Menschen krank, und kranke Menschen noch kränker!
Naja, nicht unbedingt. Wenn man sich entsprechend vorbereitet hat. MICH hat das beknackte Hamsterrad vorher eher krank gemacht. Allein auch schon der Gedanke, bei wem (Bankster, gewisse " Unternehmer", Bonzen, ...) die hohen Steuern und Sozialabgaben tatsächlich blieben.

Nee, da haben ALG1 und ALG2 MICH tatsächlich eher gesünder gemacht. Jetzt schlafe ich fast immer aus, lese und schreibe, was und wie lange ich will, gucke, was und wie lange ich will usw.

Die paar Schikaneversuche vom Amt lasse ich, auch dank der Tipps in diesem Forum (danke!) , megalocker ins Leere laufen. Und ob Stadtrand klagt oder nicht, kann mir auch egal sein, bei denen stehe ich konzernweit eh auf der schwarzen Liste. Selbst eine Sanktion würde ich inzwischen schulterzuckend ausliegen können. Wie gesagt, fast alles nur eine Frage der Vorbereitung. Zu der man nur genügend (Frei-)Zeit braucht.

So gesunde ich zusehendst - auch dank der Freizeit, genügend Ärzte zu konsultieren. Ich beantrage auch gerade eine Kur ...

Also ICH würde deine obige, allgemeine Aussage daher echt nicht unterschreiben können. Man kann auch mit relativ wenig Geld gesund leben, wenn man weiß, wie das geht.
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 09:27   #237
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1.987
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Maik75 Beitrag anzeigen
Der Preis ist aber nicht ausschlaggebend für eine Firma auf Leiharbeiter zurückzugreifen. Oftmals ist es sogar so, dass die Firmen für einen Leiharbeiter mehr bezahlen müssen als für einen Festangestellten. Es geht ausschließlich darum, dass man weniger Verwaltungsaufwand hat und die Leiharbeiter leichter wieder los wird, wenn man sie nicht mehr braucht.

Der Preis ist zwar nicht nur auschlaggebend, aber in Relation zwischen Kosten und Nutzen, ist es für viele AG, kurzfristig gedacht am Preiswertesten.

Natürlich entfällt beim Nutzanteil der Verwaltungsaufwand. Darum schrieb ich ja auch, der Preis, soll so hoch sein, dass es sich nur für wenige Ausnahmen lohnt, dies über eine ZAF, zu machen.

Denn eine Auftragsspitze, die über viele Monate geht, gibt es nicht.
Und falls doch, kann man befristete Festangestellte einstellen.
Aber da die Personalverwaltung von den ZAFs abgenommen wird, ist man auch nicht mehr im Personalwesen auf aktuellen Stand.

Denn wie in jedem Beruf ändert sich etwas. Da wird Automatisiert, womit nur noch wenig Zeit (z.B. An- und Abmelden bei Kassen) notwendig ist.
Wenn ich nur Beispielsweise an Zollgeschichten denke, Da war eine Gestellung und die Ausfüllung vom Einheitspapier und zum Zoll fahren, eine zeitaufwendige Sache. Und jetzte, geht mit ATLAS sowas schwuppdiwupp.

So ist es auch im Personalwesen. Denn auch da ist die Zeit nicht stehen geblieben.
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 09:29   #238
frank0265
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 759
frank0265 frank0265
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von kaputtnikk Beitrag anzeigen
Du weißt schon, dass nach nur einem Jahr ALGI der Weg in Hartz 4 führt?
Das geht schneller als man denkt, gerade bei Älteren.

Ich denke, die wenigsten hier sind schon seit Schulende arbeitslos. Also wurde da schon mal was eingezahlt in die AV-Versicherung. Wie viel, ist erst mal unerheblich.

Ganz genau sieht es bei mir aus. Habe 16,5 Jahre bei meinem AG gearbeitet. Und wurde mittels Mobbing durch Chef und Kollegen aus dem Amt gefegt... . Weil ich aufgrund des Mobbing auch Fehler machte. Die man dann auch in die Chefetage meldete... . Jetzt bin ich trotz einer Umschulung zum Kaufmann für Bürokommunikation(1998 - 2000 )arbeitslos und beziehe ALG II.
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 09:36   #239
obi68->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.10.2011
Beiträge: 1.508
obi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiertobi68 Enagagiert
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Schikanierter Beitrag anzeigen
Eine Bekannte von mir ist als Beamtin auf Lebenszeit bei einer Stadtverwaltung beschäftigt. Sie selber hat mir vor Zeiten schon bestätigt, dass Azubis, die ihre Ausbildung mit Ach und Krach, d. h. mehr schlecht als recht bestehen zum örtlichen Jobcenter abgeschoben werden. Nur die besten werden innerhalb der Stadtverwaltung übernommen.
Hihi, mein Vater (ebenfalls Stadtverwaltung) hat mir genau das selbe erzählt. Die Nichtsnutze kommen ins Arbeitsamt oder Jobcenter.

Wobei die Anzahl der Verbeamteten bei diesen Behörden ja ohnehin mittlerweile sehr überschaubar ist.
obi68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 09:44   #240
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.490
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

wenn die firmen die mit leihsklaven arbeiten das öffentlich bekannt machen müssten, würden sehr viele lieber davon abstand nehmen.

hier war vor paar monaten ein artikel in der zeitung, da hat ein br in einem leserbrief geschrieben wie es in der firma ( grosser renomierter pumpenhersteller ) zugeht und wie man mit den leihsklaven dort rumspringt.

die firma hat den br darauf eine kündigung in aussicht gestellt falls er die vorwürfe nicht zurück nimmt.

leider weiss ich nich wie das ausgegangen is, ich weiss aber von meinem letzten einsatzbetrieb, dass man da grossen wert drauf legt das nicht öffentlich bekannt wird das man leihkräfte beschäftigt.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 09:57   #241
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1.987
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von frank0265 Beitrag anzeigen
Ganz genau sieht es bei mir aus. Habe 16,5 Jahre bei meinem AG gearbeitet. Und wurde mittels Mobbing durch Chef und Kollegen aus dem Amt gefegt... . Weil ich aufgrund des Mobbing auch Fehler machte. Die man dann auch in die Chefetage meldete... . Jetzt bin ich trotz einer Umschulung zum Kaufmann für Bürokommunikation(1998 - 2000 )arbeitslos und beziehe ALG II.
Ähnlich bei mir. Nach meiner Kündigung, dachte ich in ein paar Wochen haste was anderes mit meinen Qualis. Aber das 1 Jahr ging schneller rum, als ich schauen konnte. Und dauernd die Herabwürdigung seitens AfA und ZAFs.
Glücklicherweise lebe ich von Minijob und Vermögen.

An meiner Kankheit sind AfA und ZAFs nicht ganz unschuldig.

Vllt. besinnen sich reguläre Firmen wieder, dass sie auch AN auch befristet einstellen können (lieber wäre natürlich unbefristet).
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 10:00   #242
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1.987
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von franky0815 Beitrag anzeigen
wenn die firmen die mit leihsklaven arbeiten das öffentlich bekannt machen müssten, würden sehr viele lieber davon abstand nehmen.

hier war vor paar monaten ein artikel in der zeitung, da hat ein br in einem leserbrief geschrieben wie es in der firma ( grosser renomierter pumpenhersteller ) zugeht und wie man mit den leihsklaven dort rumspringt.

die firma hat den br darauf eine kündigung in aussicht gestellt falls er die vorwürfe nicht zurück nimmt.

leider weiss ich nich wie das ausgegangen is, ich weiss aber von meinem letzten einsatzbetrieb, dass man da grossen wert drauf legt das nicht öffentlich bekannt wird das man leihkräfte beschäftigt.
Gleicher Meinung
Man denke nur an den Imageverlust
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 10:15   #243
frank0265
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 759
frank0265 frank0265
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Bananenbieger Beitrag anzeigen
Ähnlich bei mir. Nach meiner Kündigung, dachte ich in ein paar Wochen haste was anderes mit meinen Qualis. Aber das 1 Jahr ging schneller rum, als ich schauen konnte. Und dauernd die Herabwürdigung seitens AfA und ZAFs.
Glücklicherweise lebe ich von Minijob und Vermögen.

An meiner Kankheit sind AfA und ZAFs nicht ganz unschuldig.

Vllt. besinnen sich reguläre Firmen wieder, dass sie auch AN auch befristet einstellen können (lieber wäre natürlich unbefristet).
Da stimme ich Dir komplett zu. Aber leider nehmen die AG´s den einfacheren Weg über ZAF & Co.

Ich habe trotz dieser Umschulung keinen Job. Man sagte uns zur IHK-Prüfung, dass dieser Beruf keine Zukunft habe.

Und so schreibe ich monatlich meine Bewerbungen, wie vom JC gefordert. Antworten bekomme ich fast keine. Auch kommen Bewerbungsunterlagen nicht mehr zurück.

Schreibe Bewerbungen nicht für neuen Beruf aus Umschulung, sondern gehe den Schritt in eine ganz andere Branche. Eine, die Zukunft hat.

Zum Glück ist die Suche nach Arbeit nicht alles im Leben. Nicht das Leben noch schwerer machen, als es scheint. Ich liebe das Leben! Es gibt soviel auf dieser Welt, um sich daran zu erfreuen und daran zu wachsen.
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 10:32   #244
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1.987
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Ich betrachte jetzt auch alles Easy

Bekomme zwar Rückmld. und bei ca. 1/8 meiner Bewerbungen das 1. VG, 2. VG oder AC, aber es ist im Voraus vom Personaler von regulären Firmen beschlossene Sache, dass ich eine Absage bekomme. Denn laut AGG (Gleichstellung), sollten auch Ältere Chancen bekommen.

Aber mittlerweile habe ich mich damit abgefunden. Freue mich zwar, wenn ich zum 2. Schritt gelangt bin. Aber das war es.


Glücklicherweise sieht mich das Amt gegen Arbeit und Dransalierungsamt von hinten. Somit bestimme ich, wieviele Bewerbungen ich schreibe.
Dadurch sind meine schriftl. Bewerbungen auch viel besser geworden. Denn ich bekomme nicht fast jede Woche einen VV als Hilfsarbeiter zu einer ZAF, wovon ich erstmal psychisch fertig bin.
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 10:49   #245
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1.987
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von frank0265 Beitrag anzeigen

Schreibe Bewerbungen nicht für neuen Beruf aus Umschulung, sondern gehe den Schritt in eine ganz andere Branche.

Genau.
Es macht keinen Sinn, sich in einem neuen Beruf als Neueisteiger zu bewerben. Du tritts gegen 20-jährige in Konkurrenz.
Lieber den alten Beruf, aber mit vielem Praxiswissen und evtl. Weiterbildungen.


Wer hat Dir eigentlich zu einer Umschulung geraten? Bestimmt dieses von unqualfizierten besetzes Amt.
Da hätte jeder Fachmann im Personalwesen davon abgeraten.


Eine Weiterqualifizierung, wäre extrem besser gewesen.
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 11:00   #246
Maik75
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 302
Maik75
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von frank0265 Beitrag anzeigen
Jetzt bin ich trotz einer Umschulung zum Kaufmann für Bürokommunikation(1998 - 2000 )arbeitslos und beziehe ALG II.
Das ist traurig, hast du denn in dem Beruf überhaupt jemals gearbeitet? Ich kann mir nicht vorstellen, dass man in dem Beruf nichts findet. Auf der Seite der Jobbörse findet man über 100 Stellenangebote. Aber für jemanden der schon so lange aus dem Beruf raus ist, natürlich schwierig.
Maik75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 11:04   #247
Domino
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.141
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Es kommt ja auch immer auf die Art der Umschulung an.
Bei einer Betrieblichen Umschulung hat man später klar die besseren Chancen eine Stelle zu finden, als bei einer ausserbetrieblichen Umschulung.

Bei einer aussbetrieblichen Umschulung fehlt einem die praktische Erfahrung, da nützen auch die beinhalteten 14 Wochen Praktikum nicht viel.

Ich selber mache zur zeit auch eine ausserbetriebliche Umschulung, bin mal gespannt, wie schwer es nacher wirklich bei der Stellensuche wird.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 11:07   #248
Maik75
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 302
Maik75
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Bananenbieger Beitrag anzeigen
Genau.
Es macht keinen Sinn, sich in einem neuen Beruf als Neueisteiger zu bewerben. Du tritts gegen 20-jährige in Konkurrenz.
Lieber den alten Beruf, aber mit vielem Praxiswissen und evtl. Weiterbildungen.

Eine Umschulung wird für gewöhnlich erst dann gewährt, wenn man aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht mehr in der Lage ist, in seinem alten Beruf zu arbeiten. Somit ist eine Rückkehr in den alten Beruf meist gar nicht mehr möglich.

Wer hat Dir eigentlich zu einer Umschulung geraten? Bestimmt dieses von unqualfizierten besetzes Amt.
Da hätte jeder Fachmann im Personalwesen davon abgeraten.

Gegen eine Umschulung an sich gibt es nichts auszusetzen, aber es sollte natürlich eine Umschulung in einem Beruf mit Zukunft sein.


Eine Weiterqualifizierung, wäre extrem besser gewesen.
Eine qualifizierte Umschulung in einem Beruf mit Zukunft ist immer besser als eine einfache Weiterbildung.
Maik75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 11:07   #249
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1.987
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Was Dir bestimmt von diesem Amt zugeteilt worden ist, ist ein Bewerbungstraining (= eigentlich ZAF Bewerbungstraining)

Um wirklich gute Bewerbungen schreiben zu können, lohnt es bei u.g. Links vorbeizuschauen:

Arbeits-abc.de - Arbeit und Karriere Forum
Bewerbung schreiben - Anschreiben, Lebenslauf, Vorstellungsgespräch, Musterbewerbungen
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2014, 11:14   #250
Maik75
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 302
Maik75
Standard AW: Randstad droht mit Klage gegen Bundesregierung

Zitat von Domino Beitrag anzeigen
Bei einer aussbetrieblichen Umschulung fehlt einem die praktische Erfahrung, da nützen auch die beinhalteten 14 Wochen Praktikum nicht viel.
Ich selber mache zur zeit auch eine ausserbetriebliche Umschulung, bin mal gespannt, wie schwer es nacher wirklich bei der Stellensuche wird.
Es kommt auch hier auf die Art der außerbetrieblichen Umschulung an, ein Bekannter von mir macht derzeit eine Umschulung bei der Akademie Überlingen und bei ihm ist es so, dass er in seinem Praktikums-Betrieb gut 1,5 Jahre tätig ist. Er ist an drei Tagen im Betrieb und an zwei Tagen in der Akademie. Obwohl es also eine eigentlich keine betriebliche Umschulung ist, kommt sie einer betrieblichen doch sehr nahe.
Maik75 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bundesregierung, droht, klage, randstad

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Finnland droht Klage von der EU wegen der Arbeitslosengeldregelung Stuhoy Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 11.03.2014 23:32
Keine Klage gegen EGV VA - Keine Klage gegen Sanktionsbescheid mehr möglich ? Yorda Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 8 24.02.2013 19:03
Klage gegen AA abgewiesen, Klage gegen DRV eingereicht,überbrücke mich seit 1 Jahr Muschelkaus ALG I 2 11.07.2011 13:55
Zeitung: Arbeitsagentur geht gerichtlich gegen Bundesregierung vor Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 23.05.2011 08:49
Bundesregierung sträubt sich gegen totales Streubombenverbot Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 29.05.2008 13:27


Es ist jetzt 04:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland