Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arbeitszeugnis von ZA


Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


:  39
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.10.2012, 20:44   #26
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1.945
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Hallo,

es ist ein blanko Papier mit dem Logo der ZAF. Kurz Logopapier

Es keinerlei Anschriften. Keine Punkte unter den Namen.
Das Datum ist der 16.10. Ein Tag nach meinen letzten Tag.

lg Bananenbieger
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2012, 20:58   #27
HartzVerdient
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HartzVerdient
 
Registriert seit: 29.08.2012
Beiträge: 3.791
HartzVerdient Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Jo dann ist alles gut. Stell dir vor, es gibt Unternehmen, die stellen einem ehemaligen Arbeitnehmer mit jahrelanger Zugehörigkeit einfach ein schlechtes Arbeitszeugnis aus. Nicht weil der Arbeitnehmer schlecht arbeitete oder so, sondern aus Gehässigkeit, weil dieser das Unternehmen verlassen hat.
__

"Eines Tages, möglicherweise jedoch nie, werde ich dich um eine kleine Gefälligkeit bitten."
HartzVerdient ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2014, 11:06   #28
OliverM->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.07.2014
Beiträge: 3
OliverM
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Hallo guten Tag zusammen,
Sie haben sehr hilfreiche Beiträge erstellt. Ich wollte Sie fragen, ob Sie mir bei meinem Zwischenzeugnis helfen könnten (HartzVerdient, Indeclinabilis).

Gerne würde ich Ihre Zeit auch entlohnen. Über eine Rückmeldung per Pn mit Ihrer E-Mail Adresse (ich kann leider keine Nachrichten schreben) würde ich mich freuen.

Danke und mit freundlichen Grüßen

OliverM
OliverM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2014, 19:12   #29
kaputtnikk
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von DieMehrheit Beitrag anzeigen
Mir wird immer schlecht, wenn ich lese "zur vollsten Zufriedenheit". Wie kann den etwas voller als voll sein? Ansonsten sehe ich das ähnlich. Ist ein gutes /sehr gutes Zeugnis!
Bei sowas wird dir schlecht, beim ELO-Bashing nicht. Naja, in deinem Leihbudenzeugnis wird bestimmt auch mal "zur vollsten Zufriedenheit " drin stehen (unter dem Punkt "Aufgaben: Marketing und PR"). Erbrichst du dann auf deinen NL-Leiter?
  Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2014, 20:58   #30
Indeclinabilis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Indeclinabilis
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schlossallee, gleich neben der Parkstraße
Beiträge: 1.188
Indeclinabilis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von OliverM Beitrag anzeigen
Hallo guten Tag zusammen,
Sie haben sehr hilfreiche Beiträge erstellt. Ich wollte Sie fragen, ob Sie mir bei meinem Zwischenzeugnis helfen könnten (HartzVerdient, Indeclinabilis).

Gerne würde ich Ihre Zeit auch entlohnen. Über eine Rückmeldung per Pn mit Ihrer E-Mail Adresse (ich kann leider keine Nachrichten schreiben) würde ich mich freuen.

Danke und mit freundlichen Grüßen

OliverM
Moin, stell doch dein Zeugnis nach ausreichender Anonymisierung einfach hier im Forum online. Und Kohle brauchst du auch keine Zahlen, denn Sinn und Zweck dieses Forums ist es ja, Hilfestellung zu geben, bzw. zu bekommen.
__

"Beati monoculi in regione caecorum".

"Zitat aus 300"
Leonidas: "Du hast viele Sklaven, Xerxes, aber wenig Krieger. Es wird nicht lange dauern, bis sie meine Speere mehr fürchten, als Deine Peitschen."
Indeclinabilis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2014, 06:11   #31
OliverM->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.07.2014
Beiträge: 3
OliverM
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von Indeclinabilis Beitrag anzeigen
Moin, stell doch dein Zeugnis nach ausreichender Anonymisierung einfach hier im Forum online. Und Kohle brauchst du auch keine Zahlen, denn Sinn und Zweck dieses Forums ist es ja, Hilfestellung zu geben, bzw. zu bekommen.
Danke für die schnelle Antwort. Leider kann ich einige Formulierungen nicht online stellen, da diese nicht im Internet stehen, weil ich bereits gehört habe, dass Arbeitgeber das Internet nach Vorlagen von Lebensläufen/Zwischenzeugnissen suchen und diese ggf. abwerten können, wenn die aus dem Internet stammen.

@Indeclinabilis - Wäre super, wenn du dich per PN mit deiner Mail bei mir melden würdest. Ich habe nur noch 3 Tage Zeit um es anpassen zu lassen, dann ist mein Vorgesetzter weg.
OliverM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2014, 06:56   #32
Indeclinabilis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Indeclinabilis
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schlossallee, gleich neben der Parkstraße
Beiträge: 1.188
Indeclinabilis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von OliverM Beitrag anzeigen
[...]

@Indeclinabilis - Wäre super, wenn du dich per PN mit deiner Mail bei mir melden würdest. Ich habe nur noch 3 Tage Zeit um es anpassen zu lassen, dann ist mein Vorgesetzter weg.
Mit Verlaub - doch ein Austausch auf reiner PN-Basis wäre mir lieber.

Falls du noch ein paar Beiträge verfassen musst damit du PNs schreiben kannst, so bietet sich dieser Link dazu an:

http://www.elo-forum.org/technische-...rf-geuebt.html
__

"Beati monoculi in regione caecorum".

"Zitat aus 300"
Leonidas: "Du hast viele Sklaven, Xerxes, aber wenig Krieger. Es wird nicht lange dauern, bis sie meine Speere mehr fürchten, als Deine Peitschen."
Indeclinabilis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2014, 07:28   #33
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1.945
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von HartzVerdient Beitrag anzeigen
Moin


Update 2:

Sind da irgendwelche Zeichen bei den Unterschriften ? Vieleicht links neben dem Namen der Unterzeichner irgendwelche Striche oder Punkte ? Kann ein Signal auf "Links gerichtet, Stresser usw." bedeuten. Punkte, Zeichen usw auf der rechten Seite "Rechts gerichtet, Rechtes Gedankengut". usw. Da gibts noch mehr :)
Danke. Das wußte ich noch nicht. Habe dies 2012 überlesen. Werde mal meine Zeugnisse daraufhin untersuchen.
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2014, 07:45   #34
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Hallo Bananenbieger,

für Zeugnis"sprech" empfehle ich dir noch die Infos (als PDF-Download) in diesem Link => http://www.elo-forum.org/job-netzwer...ml#post1556997 #18

AnonNemo
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2014, 08:00   #35
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1.945
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Hat ein Leerzeichen (zuviel) zwischen Vor- und Nachnamen am Anfang des Festangestellten-Zeugnisses etwas zu bedeuten? oder ist es schlicht ein Rechtsschreibefehler?
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2014, 15:29   #36
Indeclinabilis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Indeclinabilis
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schlossallee, gleich neben der Parkstraße
Beiträge: 1.188
Indeclinabilis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von Bananenbieger Beitrag anzeigen
Hat ein Leerzeichen (zuviel) zwischen Vor- und Nachnamen am Anfang des Festangestellten-Zeugnisses etwas zu bedeuten? oder ist es schlicht ein Rechtsschreibefehler?
Naja, je nachdem.

Es kann sich logischerweise um einen reinen Flüchtigkeitsfehler des Zeugnisausstellers handeln oder natürlich um eine versteckte Abwertung, weil ein gutes A-Zeugnis zeichnet sich dadurch aus, dass der Ersteller gewissenhaft gearbeitet hat - was Flüchtigkeitsfehler eigentlich ausschließen sollte.

In dem Leerzeichen zu viel, kann man also eigentlich beides hineininterpretieren.

Wobei m.A.n darin eine versteckten Abwertung zu sehen ist, weil der Zeugnisersteller durch diesen Flüchtigkeitsfehler zu verstehen gibt, dass er sich keine große Mühe bei der Erstellung des Zeugnisses gemacht hat. Es liegt dann nämlich nahe, dass der Ersteller das Zeugnis weder selbst noch durch einen anderen Korrektur hat lesen lassen - das typische 08/15 Zeugnis eben.

m.M

__

"Beati monoculi in regione caecorum".

"Zitat aus 300"
Leonidas: "Du hast viele Sklaven, Xerxes, aber wenig Krieger. Es wird nicht lange dauern, bis sie meine Speere mehr fürchten, als Deine Peitschen."
Indeclinabilis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2014, 17:15   #37
OliverM->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.07.2014
Beiträge: 3
OliverM
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von Indeclinabilis Beitrag anzeigen
Mit Verlaub - doch ein Austausch auf reiner PN-Basis wäre mir lieber.

Falls du noch ein paar Beiträge verfassen musst damit du PNs schreiben kannst, so bietet sich dieser Link dazu an:

http://www.elo-forum.org/technische-...rf-geuebt.html

Leider kann ich mein Zeugnis nicht online stellen, da ich noch bei der Firma beschäftigt bin und vorhabe zu wechseln. Deshalb habe ich ein Arbeitszeugnis angefragt. Dieses kann ich noch nicht veröffentlichen, da der Arbeitgeber noch nicht weiß, dass ich gerne die Firma verlassen würde. Leider kann ich in der kurzen Zeit keine 12 Beiträge schreiben. Deshalb kann ich auch keine PN an dich versenden. Bitte schick mir deine E-Mail Adresse, ich brauche Hilfe.

Ich musste mein Arbeitszeugnis selber schreiben und möchte es nicht vermasseln. Danke im Voraus

Oli
OliverM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2014, 18:56   #38
kaputtnikk
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von DieMehrheit Beitrag anzeigen
Ich beteibe kein Elo-Bashing. Wenn man mir was vorwerfen kann, dann ist das Bashing von Sozialbetrügern. Die stehen bei mir auf einer Stufe zusammen mit Uli Höneß!

Willste nen Keks? Die ersten 6 Buchstaben deines Nicknames scheinen bei dir echt der Zustand deiner Seele zu sein. Anders sind deine Ergüsse nicht zu erkären...
Leihkeule, Schizophrenie ist heilbar
  Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2014, 19:02   #39
Sanktion->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 137
Sanktion Sanktion
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Das Zeugnis ist sehr gut.

Ob es etwas nützt, da es von einer ZAF ist, darf gern angezweifelt werden.
Wenn die bewertete Person schlecht war, würde sich die ZAF sicher nicht schwer tun, die Person zu loben, damit diese beim Wettbewerb vielleicht eine Kundenbeziehnung zu Grund richtet.

Ich selber beachte Arbeitszeugnisse überhaupt nicht, da sich jeder gerichtlich mindestens eine Note 2 verordnen lassen kann. Sprich die Aussagekraft von Arbeitszeugnissen ist eh gleich 0.
Musste selbst schon Arbeitszeugnisse erstellen, bei denen sich mein Magen umgedreht hat.
__

Gruß
Sanktion
Sanktion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2014, 19:07   #40
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1.945
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von Indeclinabilis Beitrag anzeigen
Naja, je nachdem.

Wobei m.A.n darin eine versteckten Abwertung zu sehen ist, weil der Zeugnisersteller durch diesen Flüchtigkeitsfehler zu verstehen gibt, dass er sich keine große Mühe bei der Erstellung des Zeugnisses gemacht hat. Es liegt dann nämlich nahe, dass der Ersteller das Zeugnis weder selbst noch durch einen anderen Korrektur hat lesen lassen - das typische 08/15 Zeugnis eben.
Gegenlesen wurde das A-Zeugnis garantiert nicht. Der Aussteller war der GF alleine und hat wenig Erfahrung mit A-Zeugnissen.

Anmerkung: Der GF erstellte mir dieses A-Zeugnis, nachdem ich es Einiges ihm selber vorschlag. Er hat dann 1:1 den Vorschlag von mir übernommen.
Allerdings war dieses Leerzeichen bei mir nicht dabei.

Soll es vllt. ein Zeichen sein, dass nicht kpl. alles von ihm stammte?
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2014, 13:51   #41
Indeclinabilis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Indeclinabilis
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schlossallee, gleich neben der Parkstraße
Beiträge: 1.188
Indeclinabilis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von Sanktion Beitrag anzeigen
[...]
Ich selber beachte Arbeitszeugnisse überhaupt nicht, da sich jeder gerichtlich mindestens eine Note 2 verordnen lassen kann. Sprich die Aussagekraft von Arbeitszeugnissen ist eh gleich 0. [...]
Mumpitz. Das Ding sagt mehr als 1000 Worte, darum macht die Rechtsprechung ja auch so einen Affentanz um diese ach so unwichtigen Zeugnisse.

Mit formalen Auffälligkeiten, bzw. Fehlern lässt sich nämlich im übrigen auch ein 1er, bzw. 2er Zeugnis abstufen. Wobei ein 1er Zeugnis für sich genommen schon auffällig ist. Wenn es dann noch formale Auffälligkeiten aufweist, dann ist das Signal des Ausstellers auch klar - welches da wäre: lass lieber die Finger weg.


Zitat von Bananenbieger Beitrag anzeigen
[...]

Soll es vllt. ein Zeichen sein, dass nicht kpl. alles von ihm stammte?
Phu, was der Aussteller damit eigentlich bezweckte, wird wohl sein Geheimnis bleiben. Nur sicherlich erweckt dieser formale Fehler bei einem potenziellen AG den Eindruck, dass etwas nicht stimmt - was ja eigentlich annähernd im Sinne des Ausstellers sein könnte.

m.M

__

"Beati monoculi in regione caecorum".

"Zitat aus 300"
Leonidas: "Du hast viele Sklaven, Xerxes, aber wenig Krieger. Es wird nicht lange dauern, bis sie meine Speere mehr fürchten, als Deine Peitschen."
Indeclinabilis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2014, 19:08   #42
Sanktion->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 137
Sanktion Sanktion
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von Indeclinabilis Beitrag anzeigen
Mumpitz. Das Ding sagt mehr als 1000 Worte, darum macht die Rechtsprechung ja auch so einen Affentanz um diese ach so unwichtigen Zeugnisse.
Kein Mumpitz.
Das hat nichts mit der Rechtsprechung zu tun.
Von Anwälten vorformulierte (und somit oft komplett falsche, gelogene) Zeugnisse entstehen meist bei Kündiungsschutzklagen und sind dann ein Instrument, den Arbeitnehmer gütig ziehen zu lassen.

Deswegen Aussagekraft=0.

Denn unter welchen Bedingungen ein gutes Zeugnis entstanden ist, ist leider nicht festzustellen.
Und ein Zeugnis, dass schlechter als Note 3 bescheinigt, muss vom Arbeitgeber entsprechend belegt werden können.
__

Gruß
Sanktion
Sanktion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 09:43   #43
Indeclinabilis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Indeclinabilis
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schlossallee, gleich neben der Parkstraße
Beiträge: 1.188
Indeclinabilis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von Sanktion Beitrag anzeigen
[...]
Von Anwälten vorformulierte (und somit oft komplett falsche, gelogene) Zeugnisse entstehen meist bei Kündiungsschutzklagen und sind dann ein Instrument, den Arbeitnehmer gütig ziehen zu lassen. [...]
Soso. Zeugnisse entstehen MEIST bei Klagen.

Man bedenke sich bloß, dass es lediglich c.a 30.000 Prozesse im Jahr sind, bei denen ein Arbeitszeugnis Hauptbestandteil ist (vgl. Arbeitszeugnis - ein Auslaufmodell? | Monster.de ; Job & Karriere: Die wichtigsten Fragen zum Arbeitszeugnis - Jobs & Karriere - Rn. 8).

Deswegen geht auch die Annahme fehl, es seien die "Meisten", da die Anzahl von 30.000 gemessen an allen Zeugnissen die im Laufe eines Jahres ausgestellt werden - das sind weitaus mehr als 30.000; wer will kann ja mal googeln, die Zahl bewegt sich jedenfalls im Millionenbereich - offensichtlich nicht zur Verallgemeinerung taugt. Weil der Begriff die "Meisten" eine Zahl meint, die mehr als die Hälfte so hoch ist wie die Ausgangszahl; ähnlich dem Begriff der Mehrheit.

Nur wie kann 30.000 mehr als die Hälfte von ein paar Millionen sein?

Vielmehr ist es also eine Minderheit von Zeugnissen, die auf andere Art und Weise entsteht, als wie sie vorgesehen war.

Nur warum landen solche Fälle vor Gericht? - sicherlich nicht weil AG und AN dickste Freunde waren und der AG dem AN wohlwollend ggü. Stand und dies im Zeugnis zum Ausdruck bringt. Ausschlaggebend dürfte in solchen Fällen vielmehr die desaströse emotionale Lage zwischen AN und AG sein, und nicht die faktische - welche eigentlich der Grundstock für ein Arbeitszeugnis sein sollte.

Nur was hat der Ausdruck von emotionalen Missständen in einem Arbeitszeugnis zu suchen?

Antwort: NICHTS.

Zitat von Sanktion Beitrag anzeigen
[...]Deswegen Aussagekraft=0.[...]
Ja, in der Minderheit der Fälle - s.o. ^^

m.M

__

"Beati monoculi in regione caecorum".

"Zitat aus 300"
Leonidas: "Du hast viele Sklaven, Xerxes, aber wenig Krieger. Es wird nicht lange dauern, bis sie meine Speere mehr fürchten, als Deine Peitschen."
Indeclinabilis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 13:28   #44
Indeclinabilis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Indeclinabilis
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schlossallee, gleich neben der Parkstraße
Beiträge: 1.188
Indeclinabilis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Nö. So war das nicht.
Es stand doch so:
Von Anwälten vorformulierte (und somit oft komplett falsche, gelogene) Zeugnisse entstehen meist bei Kündiungsschutzklagen ...
Da stimme ich zu.
Hm. Kann sein das ich die Aussage im Kontex zu -

Zitat von Sanktion Beitrag anzeigen
[...]
Ich selber beachte Arbeitszeugnisse überhaupt nicht, da sich jeder gerichtlich mindestens eine Note 2 verordnen lassen kann. Sprich die Aussagekraft von Arbeitszeugnissen ist eh gleich 0.[...]
- falsch interpretiert habe.

Mal angenommen ich habe das falsch interpretiert - so ändert es nix an dem Umstand, dass die Arbeitszeugnisse mit einer faktischer Aussagekraft von "0", nicht die Mehrheit der ausgestellten Arbeitszeugnisse bilden (s.o). Weshalb der Rückschluss, dass Arbeitszeugnisse im allgemeinen eine Aussagekraft von "0" haben, fehl geht.

Und um mal ein paar Worte zu der Gewichtigkeit, bzw. dem wohl üblichen Interesse der AG am Arbeitszeugnisses zu verlieren:

Analog betrachtet schaut man sich ja i.d.R auch erst das Aussehen und das Datenblatt eines PKW an - ähnliches vollzieht sich ja auch bei der Auswahl des Partners oder der Partnerin - bevor man ihn in die nähere Kaufauswahl nimmt.
Ähnlich verfährt der potenzielle AG auch. Nur eben das er das Zeugnis ließt, nachdem ihm die Bewerbung an sich gefallen hat.

Daher ist die das Arbeitszeugnis an sich auch so wichtig. Denn wer kauft schon gerne die Katze im Sack oder den Schluckspecht vor'm Herren. Weil wenn das Zeugnis schon auffällig ist, dann kann sich der potenzielle AG i.d.R auch die bezahlte Probezeit und ggf. eine Kündigungsschutzklage durch den AN ersparen. Für den AG besteht also durchaus ein Interesse am Zeugnis.

Mag zwar sein, dass man zwischen Arbeitszeugnissen an sich unterscheiden muss - also ob leitender Angestellter oder einfacher Helfer, doch beiden geht einher, dass das Zeugnis Einfluss auf den weiteren Berufsweg nehmen kann, bzw. i.d.R auch nimmt; es sei denn natürlich der potenzielle AG hat kein Interesse am Zeugnis.

Dies mangelnde Interesse dürfte m.A.n jedoch im groß auf AG zutreffen, die eine einfache Tätigkeit ohne große Verantwortung zu vergeben haben - was typischerweise bei ZAF der Fall ist, da diese meist einfache Helfertätigkeiten bekleiden wollen, bei denen die pers. Eigenschaften - von Krankheit und körperlichen Gebrechen mal abgesehen- zweitrangig sind. Denn was Interessiert einen potenziellen AG z.B der Umstand, wie teamfähig ein potenzieller AN ist, wenn dieser lediglich schwere Lasten von A nach B schleppen oder gar fahren soll. In solchen Fällen ist es doch für den potenziellen AG viel interessanter nach körperlichen Beeinträchtigungen des AN Ausschau zu halten, die den Arbeitsfluss beeinträchtigen könnten. Weshalb in solchen Fällen das Arbeitszeugnis sicherlich zweitrangig für den AG ist.

Alles in allem würde ich jedoch behaupten, dass AG, die sich nicht für das Arbeitszeugnisse interessieren und diesem auch keine Gewichtung beimessen, ebenfalls in der Minderheit sind. Weil der Anteil an einfachen Tätigkeiten bei denen das Zeugnis - und wohl auch die Schulbildung - zweitrangig ist, keine adäquate Gegenmenge zu den normalen Job's darstellt, die ein Mindestmaß an diversen individuellen Eigenschaften und Qualifikationen verlangen. Und wenn man mal von den Qualifikationen absieht, so lassen sich individuellen Eigenschaften nun mal am besten mit einem Zeugnis oder durch das lesen eines solchen beurteilen, bzw. einschätzen. Das das Arbeitszeugnis für gewöhnlich wichtig ist, lässt sich also nicht wirklich bestreiten.

Mein Fazit ist daher: I.d.R ist das Arbeitszeugnis also wichtig und zugleich Aussagekräftig.

m.M

__

"Beati monoculi in regione caecorum".

"Zitat aus 300"
Leonidas: "Du hast viele Sklaven, Xerxes, aber wenig Krieger. Es wird nicht lange dauern, bis sie meine Speere mehr fürchten, als Deine Peitschen."
Indeclinabilis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 14:55   #45
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von Indeclinabilis Beitrag anzeigen
Mein Fazit ist daher: I.d.R ist das Arbeitszeugnis also wichtig und zugleich Aussagekräftig.

m.M

Solange sich potentielle Arbeitgeber für Zeugnisse interessieren, ist deren Wichtigkeit sicherlich nicht zu bestreiten.

Aussagekräftig wären Zeugnisse aber nur dann, wenn Arbeitgeber ihre ausscheidenden Mitarbeiter regelmäßig ohne nennenswerte Einflüsse von Subjektivität beurteilen würden.

Ich habe aber noch kein Unternehmen von innen gesehen, bei dem das gewährleistet war.

Wer will denn entscheiden, ob die Feinheiten, die Sie selbst hier anführen (z. B. ein Leerzeichen zu viel) nicht aus Fürsorge für den nachfolgenden Brötchengeber, sondern aus Abneigung gegen den Zeugnisempfänger hineingemogelt wurden?

Und last but not least: Wenn der Mitarbeiter nicht performt, liegt es nicht selten am Vorgesetzten. Da ist es doch geradezu grotesk, wenn das personifizierte Performance-Hindernis seinem MA eine schlechte Performance attestiert.
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 16:16   #46
Indeclinabilis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Indeclinabilis
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schlossallee, gleich neben der Parkstraße
Beiträge: 1.188
Indeclinabilis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
Ja, i.d.R. Da stimme ich vollkommen zu.

Bitte beachte aber, daß in dem Beitrag von @Sanktion doch nur auf einen Bruchteil aller Arbeitszeugnisse abgestellt war mit diesem Satz:
Von Anwälten vorformulierte (und somit oft komplett falsche, gelogene) Zeugnisse entstehen meist bei Kündiungsschutzklagen ...
Nämlich auf die, die im Rahmen von KS-Klagen dann von Anwälten durchgesetzt werden...
um eben:
den Arbeitnehmer gütig ziehen zu lassen. [...]
Ja. Das hab ich wohl im gesamt Kontext falsch aufgefasst, hätte ich ja eigentlich auch anders zitieren können - aber hey, Sorry.

Zitat von Caso Beitrag anzeigen
[...]
Daß man aber nun per se überhaupt keinen Wert auf Arbeitszeugnisse legen sollte (wie @Sanktion schreibt), kann ich nicht unterstützen. Schließlich gibts auch unendlich viele, die eben nur vom Vorgesetzten erstellt werden.
Aber man sollte den *Mumpitz*, der da oft genug auch ohne Anwälte getrieben wird, eben kennen.

Und wer in der relativ glücklichen Lage wie @Oliver ist, sein Zeugnis selber schreiben zu dürfen, noch dazu beim AG ZAF---der darf doch gern bei Anwälten abschreiben;-)
Wohl wahr, wohl wahr. ;)


Zitat von Hainbuche Beitrag anzeigen
[...]
Aussagekräftig wären Zeugnisse aber nur dann, wenn Arbeitgeber ihre ausscheidenden Mitarbeiter regelmäßig ohne nennenswerte Einflüsse von Subjektivität beurteilen würden.

Ich habe aber noch kein Unternehmen von innen gesehen, bei dem das gewährleistet war.

Wer will denn entscheiden, ob die Feinheiten, die Sie selbst hier anführen (z. B. ein Leerzeichen zu viel) nicht aus Fürsorge für den nachfolgenden Brötchengeber, sondern aus Abneigung gegen den Zeugnisempfänger hineingemogelt wurden?[...]
Phu, das ist fies - und doch ist was dran.

Das ein Zeugnis ein Einfallstor für subj. Wertungen jeglicher Art darstellt, ist schon klar. Nur beschreibt der ehemalige AG den AN aus der Sicht eines "Vorgesetzten", also genau so, wie ihn der neue AG wahrscheinlich auch erleben wird - und ein unzuverlässiger Mitarbeiter bleibt nun mal unzuverlässig und eine Labertasche bleibt eine Labertasche. Ein geringes Maß an Subjektivität ist m.M.n daher wünschenswert und auch nötig, damit der Gesamtcharakter des AN erfasst und wiedergegeben werden kann. Die Subjektivität darf nur nicht überhand nehmen und dabei das Ziel verfolgen, dem AN noch eine reinwürgen zu wollen.

Zitat von Hainbuche Beitrag anzeigen
[...]Und last but not least: Wenn der Mitarbeiter nicht performt, liegt es nicht selten am Vorgesetzten. Da ist es doch geradezu grotesk, wenn das personifizierte Performance-Hindernis seinem MA eine schlechte Performance attestiert.
Boa...da fällt mir nix zu ein, weil es zu wahr ist als das man es bestreiten könnte. Also ja, das ist mehr wie grotesk - in den Fällen gleicht es vielmehr blankem Hohn.

m.M

__

"Beati monoculi in regione caecorum".

"Zitat aus 300"
Leonidas: "Du hast viele Sklaven, Xerxes, aber wenig Krieger. Es wird nicht lange dauern, bis sie meine Speere mehr fürchten, als Deine Peitschen."
Indeclinabilis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 16:48   #47
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von Indeclinabilis Beitrag anzeigen
(...) eine Labertasche bleibt eine Labertasche. Ein geringes Maß an Subjektivität ist m.M.n daher wünschenswert und auch nötig, damit der Gesamtcharakter des AN erfasst und wiedergegeben werden kann.
Sehr schönes Beispiel, bei dem es wesentlich auf das individuelle Empfinden des Beurteilenden ankommt.

Der eine ist selbst eine Labertasche und lobt die kommunikativen Fähigkeiten, wenn er eine ebensolche beurteilt.

Dem anderen geht Substanz vor Masse, weshalb er Dauerplapperei für den kommunikativen GAU schlechthin hält.

So kann ein und derselbe Mitarbeiter als Kommunikationsgenie oder -versager gelten, ohne sich auch nur einen Deut geändert zu haben.
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2014, 11:35   #48
Indeclinabilis
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Indeclinabilis
 
Registriert seit: 05.06.2012
Ort: Schlossallee, gleich neben der Parkstraße
Beiträge: 1.188
Indeclinabilis Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von Hainbuche Beitrag anzeigen
Sehr schönes Beispiel, bei dem es wesentlich auf das individuelle Empfinden des Beurteilenden ankommt.

Der eine ist selbst eine Labertasche und lobt die kommunikativen Fähigkeiten, wenn er eine ebensolche beurteilt.

Dem anderen geht Substanz vor Masse, weshalb er Dauerplapperei für den kommunikativen GAU schlechthin hält.

So kann ein und derselbe Mitarbeiter als Kommunikationsgenie oder -versager gelten, ohne sich auch nur einen Deut geändert zu haben.
Naja. Diese Art der subjektiven Beurteilung ermöglicht natürlich auch eine gewisse punktuelle Auswahl des AN. Denn sucht man jemanden für den Vertrieb oder der gleichen, so ist die Labertasche sicherlich erste Wahl. Wohingegen die Labertasche letzte Wahl sein dürfte, wenn es um die Besetzung einer Stelle im Innendienst geht, bei der das labern stören würde, weil z.B andauernder Termindruck herrscht und Ablenkung durch labern höchstwahrscheinlich schädlich wäre. Mithin ist dieser subjektive Einschlag also auch durchaus nützlich - zumindest für den potenziellen AG. Aus der AN-Sicht mag das sicherlich anders aussehen. ;)

m.M

__

"Beati monoculi in regione caecorum".

"Zitat aus 300"
Leonidas: "Du hast viele Sklaven, Xerxes, aber wenig Krieger. Es wird nicht lange dauern, bis sie meine Speere mehr fürchten, als Deine Peitschen."
Indeclinabilis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2014, 15:11   #49
Hainbuche
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 30.03.2014
Beiträge: 1.067
Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche Hainbuche
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von Indeclinabilis Beitrag anzeigen
Denn sucht man jemanden für den Vertrieb oder der gleichen, so ist die Labertasche sicherlich erste Wahl.
Auf dieses Klischee habe ich gewartet ;-)

Nein, im Vertrieb muß jemand nicht labern, sondern argumentieren und zuhören können. Wobei labern und argumentieren eher gegensätzlich als artverwandt sind.

Fast jeder Laie meint aber tatsächlich, im Vertrieb seien Labertaschen gut aufgehoben, obwohl fast jeder Laie auch der Aussage zustimmen würde, daß ihm Verkäufer, die in erster Linie viel rumlabern, auf den Geist gehen und er ihnen nichts abkaufen würde.

Zitat:
Wohingegen die Labertasche letzte Wahl sein dürfte, wenn es um die Besetzung einer Stelle im Innendienst geht, bei der das labern stören würde, weil z.B andauernder Termindruck herrscht
Termindruck ist im (Außendienst-)Vertrieb allgegenwärtig. Die Mitarbeiter werden ja in aller Regel nicht an den verlaberten Stunden, sondern an den Verkaufsergebnissen gemessen. Mit weniger Gelaber schneller zum Ziel, lautet da die Devise.
Hainbuche ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2014, 16:31   #50
kaputtnikk
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Arbeitszeugnis von ZA

Zitat von Hainbuche Beitrag anzeigen

[...]

Termindruck ist im (Außendienst-)Vertrieb allgegenwärtig. Die Mitarbeiter werden ja in aller Regel nicht an den verlaberten Stunden, sondern an den Verkaufsergebnissen gemessen. Mit weniger Gelaber schneller zum Ziel, lautet da die Devise.
"Anhauen, Umhauen, Abhauen."

Und wehe, man macht als Außendienstler weniger als 4 Termine pro Tag, erst Recht als nicht ganz so abschlussstarker Verkäufer.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitszeugnis

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitszeugnis renasia Job - Netzwerk 42 03.03.2012 18:55
Arbeitszeugnis Vader Allgemeine Fragen 13 05.01.2012 13:42
Arbeitszeugnis manking Job - Netzwerk 16 24.05.2011 11:47
Arbeitszeugnis Madman Job - Netzwerk 11 17.04.2009 19:41
Arbeitszeugnis Janchen ALG I 1 29.07.2005 10:16


Es ist jetzt 11:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland