Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks


Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


:  65
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.08.2017, 17:30   #26
BurnItDown
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von BurnItDown
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 1.125
BurnItDown Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Wenn man also auf die Schwangerschaftsfrage antworten muss, dann soll der ZAFler doch mal die Details zu der Stelle ausführlich darlegen.
Wir wissen ja alle das die ZAFs so wenig wie möglich preisgeben wollen sonst bekommt noch jemand den tatsächlichen AG raus und bewirbt sich direkt bei dem. Also entweder sagt der nichts oder sagt soviel das man den tatsächlichen AG raus bekommen kann.
__

"Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht." - Thomas Jefferson

Bei Grundrechtsverletzungen hilft nur: "Mord rufen und des Krieges Hund’ entfesseln." - William Shakespeare

Falls nichts mehr hilft: "Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist." - Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 20 Nr. 4
BurnItDown ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2017, 20:45   #27
erwerbsuchend
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 923
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
Also entweder sagt der nichts oder sagt soviel das man den tatsächlichen AG raus bekommen kann.
@ BurnItDown,

ob das soviel bringt? Nicht jeder AG, der über ZAF einstellt, ist auch gewillt, direkt einzustellen. Es kann daher durchaus passieren, dass bei einer direkten Bewerbung an so einen AG die Antwort kommt, dass nur über ZAF XY eingestellt wird.

Aber ausprobieren kann man es ja. Vielleicht klappt es.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 02:12   #28
BurnItDown
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von BurnItDown
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 1.125
BurnItDown Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Ja aber man kann das Praktische mit dem Nützlichen verbinden.
Einerseits zeigt man dem ZAFler das man Bescheid weiß indem man nicht einfach auf alles ganz artig antwortet wonach der Onkel fragt, andererseits kommt man so vielleicht doch an einen AG der einen direkt anstellt.
Aber selbst wenn der AG sich dann als einer derjenigen outet die die im Jahrzehntelangem Arbeitskampf erreichten Errungenschaften durch ZAFs unterwandern will, so weiß man zumindest woran man bei dem AG ist und kann es sich zukünftig sparen den für Initiativbewerbungen zu nutzen.
__

"Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht." - Thomas Jefferson

Bei Grundrechtsverletzungen hilft nur: "Mord rufen und des Krieges Hund’ entfesseln." - William Shakespeare

Falls nichts mehr hilft: "Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist." - Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 20 Nr. 4
BurnItDown ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 22:12   #29
anfrager
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 107
anfrager
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Habe den Tenor " freundliches Auftreten" verstanden und auch das mit dm Lohuntergrenzengesetz bei unbezahlter Probe. Kann kein normaler Elo wissen.
Aber warum habt ihr nicht vorhandenes Auto in der Bewerbung angegeben?
In einem anderen Trööt von mir wurde das als nicht ernshaft ,also Sanktion generierend , deklariert.
Ich würde aufgrund einer Hautkrankheit dann gerne im VG mein Hemd ausziehen, denn in die Bewerbung darfs auch nicht rein?
anfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 22:46   #30
erwerbsuchend
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 923
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
Aber warum habt ihr nicht vorhandenes Auto in der Bewerbung angegeben?
Was man nicht hat, gibt man auch nicht im Lebenslauf an.
Wenn dieser Punkt im VG zur Sprache kommt, antwortet man bei ZAF, dass man derzeit nicht über ein funktionierendes Kfz verfügt.

Zitat von anfrager Beitrag anzeigen
Ich würde aufgrund einer Hautkrankheit dann gerne im VG mein Hemd ausziehen, denn in die Bewerbung darfs auch nicht rein?
Lass diesen Unsinn sein. Wozu sollte das dienen, außer dir ein Bewerbungstraining einzubringen?
Eine Hautkrankheit, sofern diese behandelbar ist und behandelt wird, ist kein Grund einen Job abzulehnen, sofern jene Hautkrankheit nicht bei der Arbeitsausführung stört. Selbst das Tragen von Arbeitskleidung ist nicht ausschließbar, denn du trägst sicherlich entweder passende Unterkleidung oder hast jene Hautstellen mit Verbänden bedeckt.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 22:57   #31
BurnItDown
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von BurnItDown
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 1.125
BurnItDown Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Zum Inhalt der Bewerbung: https://www.elo-forum.org/zeitarbeit...ml#post2221384

Für das VG ist deine Hautkrankheit nützlich, aber so etwas wie oben rum frei machen sollte man sich tunlichst sparen, aber eine wiederholtes gezupfe an der Kleidung wäre schon ein erster dezenter Hinweis, vielleicht springt der ZAFler sogar gleich drauf an.
Fakt ist aber das beim Verschweigen einer Erkrankung ein fristloser Kündigungsgrund vorliegt wenn diese Krankheit irgendwie Einfluss auf die Arbeit hat bzw. haben kann. Also kommt man kaum umhin diese zu erwähnen, zumal entweder schon im Fragebogen oder spätestens vom ZAFler üblicherweise danach gefragt wird. Und wenn das wider erwartend doch nicht geschieht kann man selber anfangen Fragen zu stellen was die Tätigkeit beinhaltet oder ob dazu diese oder jenes nötig ist bzw. getan werden muss, und wenn dann die Rückfrage kommt warum man das wissen will wird die Erkrankung erwähnen.

Für eine Hautkrankit reicht es doch schon wenn irgendein Form von Schutzkleidung getragen werden könnte bzw. muss, da muss man doch sicher erst einmal die Verträglichkeit abklären.
__

"Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht." - Thomas Jefferson

Bei Grundrechtsverletzungen hilft nur: "Mord rufen und des Krieges Hund’ entfesseln." - William Shakespeare

Falls nichts mehr hilft: "Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist." - Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 20 Nr. 4
BurnItDown ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 16:35   #32
anfrager
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 107
anfrager
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Wie lange wollen ZAF einen beschäftigen?
Ich habe ( aufgrund katastrophaler Fürsorge meiner Eltern) 10 Studiengänge abgebrochen. Sowas würdet ihr im VG erwähnen?
Oder schon einzeln im Lelauf anführen?
Habe Befürchtung,dass das "jetzt erst recht" zB beim SB auslösen könnte.
Habe im Schwesterbewerbungsthread gelesen,dass zB Gewerkschaftsmitgliedschaft oder der Verweis auf Datensparskamkeit schlecht ankäme?
Mit der Zeit erkennen die Zafs das doch aber auch.
anfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 19:14   #33
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.407
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Je länger man ALG2 bezieht, je mehr Zwangsbewerbungen kommen dabei auch rum und je mehr kriegen die davon in die Finger weil ZAFFEN das dem JC mitteilen, zumal die ja auch das Verpetz-Formular ausfüllen und immer zum JC zurückschicken. Außerdem kriegt das JC das mit wenn man Bewerbungskosten beantragt und das JC Nachweise dafür will und man nix sonst vorweisen kann weil es keine Absage gab.

ZAFFEN drohen auch gerne mal mißliebiges Verhalten das rechtlich ok ist dem JC zu petzen und das sind Gründe die dazu führen können dass das JC einen dann irgendwie auf den Kieker nimmt. Dann muß man wohl oder übel damit kämpfen. Mir fällt bezüglich des JC's und der ZAFFEN keine eskalationsfreie Strategie ein.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 21:41   #34
BurnItDown
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von BurnItDown
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 1.125
BurnItDown Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

@anfrager
Nun wenn man im LL ausführlich seine Bildung darlegt, dann kann man wohl auch diese 10(zehn?!) abgebrochen eintragen. Es spricht doch für die universelle Bildung die man einbringen kann, auch wenn die wegen den Abbrüchen wohl nur oberflächlich ist.
Da wird wohl auch der ZAFler mal nachfragen ob man sich da verschrieben hat, bzw. warum man soviel verschiedenes angefangen hat zu studieren aber nichts abgeschlossen hat.
Falls nicht einfach beim Thema Bildung selber darauf hinweisen das du doch eine "sehr breit Bildungsqualität einbringst, welche leider nicht sehr tief gehend ist weil du die Bildung immer wieder abbrechen musstest", warum brauchst du nicht anführen da soll der ZAFler sich selber was ausdenken.

Insgesamt geht der dann wohl von einer Unstetigkeit aus die bedeuten kann das du schon bald(morgen) nicht mehr zur Verfügung stehst, warum ist dann egal weil er sich den Aufwand sparen wird für jemanden der eh nur kurz zur Verfügung steht. Hier insbesondere wenn man auf alles in einer ordnungsgemäßen Weise pocht, also nix mit einfach mal ohne Papiere Probearbeit oder so etwas, alles schon ordentlich(sprich aufwendig) dann vergeht denen das schon.


@noillusions
Ja es ist leider so, früher oder später kommt es zum Kampf, dem SB sitzt was quer, der ZAFler war angep... oder was auch immer. Man muss das nicht selber heraufbeschwören, sich aber alles gefallen zu lassen weil man glaubt die würden einem dann keinen Stress machen ist ein Trugschluss denn es ist nicht die Frage "ob" sondern nur "wann".
__

"Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht." - Thomas Jefferson

Bei Grundrechtsverletzungen hilft nur: "Mord rufen und des Krieges Hund’ entfesseln." - William Shakespeare

Falls nichts mehr hilft: "Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist." - Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 20 Nr. 4
BurnItDown ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 12:03   #35
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.407
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Es kann sich lohnen Bildung und Qualifikation zu erwähnen, weil die so gut wie nie zu diesen Helferstellen passt oder die ZAFFEN Qualifikation bei diesen Stellen ja gar nicht schätzen.
Siehe z.B. auch hier:
https://www.elo-forum.org/2221474-post14.html

Manchmal verschlechtern die SB das Qualifikationsprofil damit die ZAFFEN einen interessanter finden für Helferjobs.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2017, 14:08   #36
anfrager
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.07.2017
Beiträge: 107
anfrager
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Es kann sich lohnen Bildung und Qualifikation zu erwähnen, weil die so ... verschlechtern die SB das Qualifikationsprofil damit die ZAFFEN einen interessanter finden für Helferjobs.
hab ich mir gedacht. Es stimmt doch,dass SB nach 25 nicht nach Lust mich in Ausbildungen zwingen kann? in einem Thread wurde das so beschrieben.
Da mache ich lieber Sinnlosjobs,wegen meiner Lernbehinderung,die möglichst nicht rauskommen soll.
Es gibt ja den Paragraf,dass zumutbar in Arbeit,Ausbildung blabla
anfrager ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 01:26   #37
BurnItDown
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von BurnItDown
 
Registriert seit: 13.06.2012
Beiträge: 1.125
BurnItDown Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Das ist mal ein Beispiel für ein deftiges VG, einige interessante Dinge sind dabei die einiges an Fragen aufwerfen:
1. Beim VG ist ein Wachhund vom JC dabei. Es findet zwar im JC statt aber wie sieht die mögliche Handhabe aus wenn Leute einer Dritten Partei dem Gespräch beiwohnen, kann man die zum gehen auffordern und müssen diese der Aufforderung nachkommen?
Man sollte meinen das auch in anderen Räumlichkeit bei Gesprächen zwischen Bewerber und AG nur diese beiden Parteien anwesend sind.

2. Der Bewerber hatte selber einen Beistand dabei, wie ist da das Anrecht auf einen solchen wenn es sich, wie hier scheinbar, um ein VG handelt und nicht einen üblichen Termin beim SB. Interessant auch das der ZAFfe meint den Beistand des Raumes verweisen zu können, als ob der in den Räumlichkeiten des JC irgendeine Befugnis hätte... klassischer Fall von Größenwahn.

3. Auch frage ich mich warum der Beistand ausgefragt wird bzw. ob der sich das gefallen lassen muss. Als Zeuge bräuchte man doch über sich zu identifizieren hinaus nichts machen oder?

4. Interessant auch die eingestreuten Drohungen und Unterstellungen, sollte man eigentlich bei ersten mal auffordern das zu unterlassen und bei nicht Folgeleisten ist zumindest der Tatbestand der Unterstellung strafrechtlich verfolgbar, siehe falsche Verdächtigung nach § 164 StGB Abs. 3, üble Nachrede nach § 186 StGB oder Verleumdung nach § 187 StGB. Solche Pampigkeiten entgegen der Faktenlage btrauch man sich nicht bieten lassen.

5. Last but not least, der ist ja scheinbar vom JC eingeladen worden, frage mich was da wohl in der Meldeaufforderung gestanden hat, ein Gespräch mit irgendeinem AG ist jedenfalls nicht Bestandteil des § 309 SGB III und somit auch nicht zu rechtfertigen insbesondere nicht über eine Meldeaufforderung. Es ist zwar mit guten Willen Punkt 2 Vermittlung in Ausbildung oder Arbeit zu zuordnen, da der ZAFfe aber noch einen extra Termin in seinem Bums machen will führt dass das ganze Gespräch irgendwie ad absurdum. Scheinbar ist der tatsächliche Zweck hier festzustellen wie sich der Bewerber bei einem VG verhält, für solche "Testläufe" gibt es Maßnahmen aber den Meldeparagraph dafür zu missbrauchen ist meiner Meinung nach rechtswidrig.




Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Manchmal verschlechtern die SB das Qualifikationsprofil damit die ZAFFEN einen interessanter finden für Helferjobs.
Meinst du das öffentliche oder das interne?
Im ersten kann man ja selber nachschauen, bei letzteren würde mich dann mal interessieren was die ZAFs an Unterlagen über den Bewerber vom JC zugeschickt bekommen.
Könnte man da auf Einsicht pochen, vielleicht direkt beim VG?
Jemand erwähnte doch vor kurzem das der ZAFler ihm seinen LL nicht abnehmen würde, vielleicht ja weil der ZAFler vom JC einen ganz anderes Qualifikationsprofil erhalten hat.
__

"Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von alleine aufrecht." - Thomas Jefferson

Bei Grundrechtsverletzungen hilft nur: "Mord rufen und des Krieges Hund’ entfesseln." - William Shakespeare

Falls nichts mehr hilft: "Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist." - Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland Art 20 Nr. 4

Geändert von BurnItDown (12.08.2017 um 02:11 Uhr)
BurnItDown ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 13:21   #38
karuso
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 534
karuso karuso karuso karuso karuso karuso
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Ich würde auch sagen das es nicht zulässig ist das in den Räumlichkeiten der BA dazu zählt auch der Arbeitgeberservice sowie des JC potenzielle Arbeitgeber Bewerbungsgespräche führen dürfen bzw. Stellenangebote unterbreiten dürfen. Und schon garnicht wenn der SB mit dabei sitzt. Nur BA oder JC sind berechtigt in ihren Räumlichkeiten Vermittlung und Betreuung von Arbeitsuchenden sowie Stellenangebote zu unterbreiten. Ein eventuelles Vorstellungsgespräch hat dann beim Arbeitgeber stattzufinden. Oder bin ich hier verkehrt.
karuso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 14:34   #39
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 424
Wholesaler Wholesaler
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Mir fällt bezüglich des JC's und der ZAFFEN keine eskalationsfreie Strategie ein.
Wenn ich angebe, dass ich kein eigenes Auto habe (stimmt auch, da der Wagen auf den Namen meines Vaters zugelassen ist) und meine gesundheitlichen Probleme (entspricht ebenfalls der Wahrheit) anführe, haben die Leihbuden kein Interesse mehr an mir. Gab bis jetzt noch nie Probleme. Du sprachst von dem "Verpetz-Formular". Mal ne (blöde) Frage: Verfährt die AfA ganauso wie das Jobcenter? Wenn man etwas von negativen Konsequenzen liest, dann sind es in der Regel Sanktionen durch das Jobcenter. Von Sperren bei ALG 1 ist fast nie die Rede.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 16:57   #40
erwerbsuchend
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 923
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
1. Beim VG ist ein Wachhund vom JC dabei. Es findet zwar im JC statt aber wie sieht die mögliche Handhabe aus wenn Leute einer Dritten Partei dem Gespräch beiwohnen, kann man die zum gehen auffordern und müssen diese der Aufforderung nachkommen?
Ja, Vorstellungsgespräche gehen nur die 2 potenziellen Vertragsparteien, also AG und AN etwas an. Dritte haben nichts dabei zu suchen.

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
2. Der Bewerber hatte selber einen Beistand dabei, wie ist da das Anrecht auf einen solchen wenn es sich, wie hier scheinbar, um ein VG handelt und nicht einen üblichen Termin beim SB. Interessant auch das der ZAFfe meint den Beistand des Raumes verweisen zu können, als ob der in den Räumlichkeiten des JC irgendeine Befugnis hätte... klassischer Fall von Größenwahn.
Das Recht auf einen Beistand gilt nur für direkte Termine mit SB bei AfA und JC.

Wenn das VG in Räumlichkeiten von AfA und JC stattfindet, dann handelt es sich, meiner Meinung nach, um ein ganz normales VG, wo eben nur AG und AN zugegen sind.

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
3. Auch frage ich mich warum der Beistand ausgefragt wird bzw. ob der sich das gefallen lassen muss. Als Zeuge bräuchte man doch über sich zu identifizieren hinaus nichts machen oder?
Der Beistand braucht sich nur als "der Beistand" zu identifizieren, aber das gilt nur bei Terminen mit SB. In VG hat ein Beistand oder Zeuge nichts zu suchen.

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
4. Interessant auch die eingestreuten Drohungen und Unterstellungen, sollte man eigentlich bei ersten mal auffordern das zu unterlassen und bei nicht Folgeleisten ist zumindest der Tatbestand der Unterstellung strafrechtlich verfolgbar, siehe falsche Verdächtigung nach § 164 StGB Abs. 3, üble Nachrede nach § 186 StGB oder Verleumdung nach § 187 StGB. Solche Pampigkeiten entgegen der Faktenlage btrauch man sich nicht bieten lassen.
Das Problem dabei ist, wie weißt man nach, dass jene negativen Aussagen der ZAF tatsächlich strafbaren Charakter nach dem StGB haben?

Wenn es einem AN im VG zu bunt wird, sollte man dies auch direkt, aber dennoch in neutralem Tonfall, sagen, z.B.: "Könnten Sie diese Unterstellungen bitte lassen?"
"Wie kommen Sie darauf, dass diese Aussagen auf mich zutreffen?"
"Können wir jetzt zum eigentlichem Thema, der genannten Arbeitsstelle zurückkehren?"

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
5. Last but not least, der ist ja scheinbar vom JC eingeladen worden, frage mich was da wohl in der Meldeaufforderung gestanden hat, ein Gespräch mit irgendeinem AG ist jedenfalls nicht Bestandteil des § 309 SGB III und somit auch nicht zu rechtfertigen insbesondere nicht über eine Meldeaufforderung. Es ist zwar mit guten Willen Punkt 2 Vermittlung in Ausbildung oder Arbeit zu zuordnen, da der ZAFfe aber noch einen extra Termin in seinem Bums machen will führt dass das ganze Gespräch irgendwie ad absurdum. Scheinbar ist der tatsächliche Zweck hier festzustellen wie sich der Bewerber bei einem VG verhält, für solche "Testläufe" gibt es Maßnahmen aber den Meldeparagraph dafür zu missbrauchen ist meiner Meinung nach rechtswidrig.
Da im VG nur AG und AN vertreten sind, kann das JC eigentlich nicht konform dazu als Meldetermin einladen, denn das JC ist bei einem VG außen vor.

Wenn man auf die Testschiene "Verhalten des Elo bei VG bei ZAF" abzielt, wäre zu klären, ob die ZAF nicht von Anfang an darauf aus sind, den Elo zu provozieren, damit entsprechende Folgen in Kraft treten können. Aber wie soll sowas funktionieren, wenn das JC offiziell gar nicht im VG vertreten sein darf und daher nur 2 Aussagen hat, die von AG und die von AN und es damit Aussage gegen Aussage steht, sollte es um eine Sanktion gehen.

Zitat von BurnItDown Beitrag anzeigen
Jemand erwähnte doch vor kurzem das der ZAFler ihm seinen LL nicht abnehmen würde, vielleicht ja weil der ZAFler vom JC einen ganz anderes Qualifikationsprofil erhalten hat.
Mit welcher Begründung wurde jener LL von der ZAF nicht abgenommen? Es weiß doch jeder Bewerber, dass ein LL korrekt sein muss, denn dieser gilt als Einstellungsvoraussetzung. Macht jemand falsche Angaben im LL und erschleicht sich so eine Stelle, die er mit wahrheitsgemäßen Angaben nicht erhalten würde und dieser Schwindel fliegt auf, dann kann er fristlos gekündigt und eventuell zu Schadensersatz verpflichtet werden.

Zitat von Wholesaler Beitrag anzeigen
Wenn ich angebe, dass ich kein eigenes Auto habe (stimmt auch, da der Wagen auf den Namen meines Vaters zugelassen ist) und meine gesundheitlichen Probleme (entspricht ebenfalls der Wahrheit) anführe, haben die Leihbuden kein Interesse mehr an mir. Gab bis jetzt noch nie Probleme.
Wenn diese Angaben wahrheitsgemäß erfolgen, kann es auch keine negativen Folgen seitens SB geben. Wie sollte auch SB die wahrheitsgemäße Angabe von Tatsachen mit Sanktionen gerichtsfest belegen?

Zitat von Wholesaler Beitrag anzeigen
Du sprachst von dem "Verpetz-Formular". Mal ne (blöde) Frage: Verfährt die AfA ganauso wie das Jobcenter? Wenn man etwas von negativen Konsequenzen liest, dann sind es in der Regel Sanktionen durch das Jobcenter. Von Sperren bei ALG 1 ist fast nie die Rede.
Dieses Rückmeldeformular dürfte es auch bei VV von der AfA bei ALG 1 geben. Abhängig von der Höhe des ALG 1 dürften viele ZAF-Stellen vom Einkommen her unzumutbar sein. Daher gibt es wahrscheinlich hier auch so wenig bis kaum Berichte über Sperren bei ALG 1 wegen ZAF.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 17:46   #41
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 424
Wholesaler Wholesaler
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Das Vorstellungsgespräch beim Sklavenhändler ist ja Gott sei Dank nicht kriegsentscheidend. Richtig brenzlig wird es erst, wenn man beim Kunden der Leihbude antanzen darf. Ob man dann mit Aussagen wie "ich besitze kein Telefon und/oder kein Auto, chronisch krank bin ich ebenfalls" auch noch weiterkommt?
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 17:47   #42
RobbiRob
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 679
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Ich denke das hängt auch ein wenig mit der Struktur des Forums zusammen.
Die meisten User werden wohl mit dem SGB II zu tun haben.

Ist nur so ein Gefühl, genau wissen kann man das ja nicht.
RobbiRob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 20:10   #43
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 424
Wholesaler Wholesaler
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Das wird wahrscheinlich der Hauptgrund sein. Aus anderen Foren ist mir auch kein Fall bekannt, wo ein ALG1-Empfänger eine Sperre wegen einer Leihbutze gekriegt hat. Ich denke, es hängt wie immer vom Sachbearbeiter ab. Gerät man an ein mieses Ar...loch, gibt es schnell eine Sanktion. Hat man es mit einem humanen SB zu tun (soll es tatsächlich geben), kann man Vorstellungsgesprächen bei Sklaventreibern etwas entspannter entgegensehen.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 20:28   #44
erwerbsuchend
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 923
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Zitat von Wholesaler Beitrag anzeigen
Richtig brenzlig wird es erst, wenn man beim Kunden der Leihbude antanzen darf. Ob man dann mit Aussagen wie "ich besitze kein Telefon und/oder kein Auto, chronisch krank bin ich ebenfalls" auch noch weiterkommt?
@ Wholesaler,

wenn jene Aussagen der Wahrheit entsprechen, kann es keine Sanktion geben.
Außerdem wozu benötigt das Kundenunternehmen der ZAF, sofern es sich um ANÜ handelt, die Kontaktdaten des potenziellen Mitarbeiters? Die Antwort, ob man eingestellt wird oder nicht, erhält der Bewerber doch nur über die ZAF.
Davon abgesehen besteht keine Pflicht einen Telefonanschluss oder E-Mail-Adressen zu besitzen, noch diese in ständiger Verfügungsbereitschaft zu halten. Mir ist bisher kein Gesetz bekannt, welches mich verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass mein Telefon immer funktioniert und ich immer und jederzeit meine E-Mails abrufen kann. Letztlich ist es doch, dass man als Kunde eines Telekommunikationsanbieters davon abhängig ist, dass dieser seine Leistungen jederzeit störungsfrei anbietet, allerdings hat man als Kunde keinen Einfluss darauf. Was ist, wenn es Störungen ausgerechnet zu dem Zeitpunkt gibt, wo man angerufen werden oder eine E-Mail erhalten soll?
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 20:38   #45
karuso
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 534
karuso karuso karuso karuso karuso karuso
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Zitat von Wholesaler Beitrag anzeigen
Hat man es mit einem humanen SB zu tun (soll es tatsächlich geben), kann man Vorstellungsgesprächen bei Sklaventreibern etwas entspannter entgegensehen.
Ja so etwas hatte ich schon eine Sachbearbeiterin um die 60 die war super.Wo ich das erste mal gesagt habe das alle ZAFs Sklaventreiber sind hat sie mir voll und ganz zugestimmt.Diese hatte ich fast zwei Jahre in dieser Zeit habe ich nicht eine VV von einer ZAF von ihr erhalten.Ja so etwas gibt es auch.
karuso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 22:02   #46
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 424
Wholesaler Wholesaler
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

@erwerbsuchend: Nach Informationen von befreundeten Leihsklaven findet ein weiteres Vorstellungsgespräch beim Kunden statt. Der entscheidet, ob es zu einer Versklavung (Einstellung) kommt oder nicht. Die Frage ist, ob solche (den Tatsachen entsprechenden) Sätze oder andere "Anti-ZAF-Fakten" (z. B. Gewerkschaftsmitgliedschaft) immer noch helfen, um nicht versklavt zu werden. Um Sanktionen ging es mir gar nicht. Dass man nicht verpflichtet ist, telefonisch oder per E-Mail erreichbar sein zu müssen, ist klar. Deswegen soll man diese dem Jobcenter ja auch nicht auf die Nase binden oder sie umgehend löschen lassen, wenn sie bereits bekannt sind.

@karuso: Wann war das? In der Anfangszeit von Hartz 4? Normalerweise überstehen solche SB keine zwei Jahre. Die werden recht schnell abgesägt.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 22:25   #47
karuso
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 534
karuso karuso karuso karuso karuso karuso
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Zitat von Wholesaler Beitrag anzeigen
@karuso: Wann war das? In der Anfangszeit von Hartz 4? Normalerweise überstehen solche SB keine zwei Jahre. Die werden recht schnell abgesägt.
Diese hatte ich etwa von 2014 bis 2016.Bei uns hat man einen SB zwischen 1.5 und knapp 2 Jahre bis wieder gewechselt wird.
karuso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 22:34   #48
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 424
Wholesaler Wholesaler
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Dann hattest du echt Glück. Und jetze? Biste nu auch in der Realität angekommen?
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 23:01   #49
erwerbsuchend
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 923
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Zitat von Wholesaler Beitrag anzeigen
Nach Informationen von befreundeten Leihsklaven findet ein weiteres Vorstellungsgespräch beim Kunden statt. Der entscheidet, ob es zu einer Versklavung (Einstellung) kommt oder nicht. Die Frage ist, ob solche (den Tatsachen entsprechenden) Sätze oder andere "Anti-ZAF-Fakten" (z. B. Gewerkschaftsmitgliedschaft) immer noch helfen, um nicht versklavt zu werden.
Das kommt auf die Stelle an. Ich hatte es schon erlebt, dass ich trotz fehlender oder nicht ausreichender Qualifikationen für ein weiteres VG beim Entleiher eingeladen wurde. In so einem Fall kann man dann bei Fachfragen auf die fehlenden Kenntnisse hinweisen. Dies natürlich so, dass man es selbst nicht ablehnt, sich jene Kenntnisse im Entleihbetrieb anzueignen. Es ist mir klar, dass bei einfachen Hilfsjobs dieser Punkt meist eher nicht zieht.

Was willst du mit der Gewerkschaftszugehörigkeit bezwecken? Den Entleihbetrieb wird das wenig interessieren, denn der für den LAN zuständige BR ist der bei der ZAF.
Wenn dein Ziel ist, damit den Entleiher einzuschüchtern, dann wird das eher nicht aufgehen, denn welche Gewerkschaft ist denn heute noch schlagkräftig? Meistens kuschen die doch sobald die Drohung seitens AG kommt, dass der Betrieb ganz geschlossen wird. Gleichzeitig verschlechterst du deine eigene Lage, denn wenn du zugibst Mitglied bei einer Gewerkschaft zu sein, die die jeweiligen TV der ZAF unterschrieben hast, bist du auch an diese TV gebunden.

Man könnte grob sagen, dass man sich so gut und wahrheitsgetreu beim Entleiher präsentiert, wie man es bei der ZAF gemacht hat. Eine wahrheitsgetreue Angabe von Tatsachen kann und darf keine Probleme geben, insbesondere, wenn es sich dabei um gesundheitliche Einschränkungen handelt, die die Ausführung der Arbeit betreffen. Wichtig dabei ist nicht nur der Fakt an sich, sondern auch, wie dieser übermittelt wird. Der Ton macht die Musik.

Vorsicht: Es kommt natürlich auch auf den Einzelfall an, wie der Personalverantwortliche des Entleiher dieses VG sieht, gerade dann, wenn es direkt vorher schon eine Anzahl X an VG mit potenziellen LAN gegeben hat, die mehr oder weniger die gleiche Strategie fahren oder offen Ablehnung zeigen.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2017, 23:10   #50
Wholesaler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.01.2017
Beiträge: 424
Wholesaler Wholesaler
Standard AW: DAS Anti-ZAF-Vorstellungsgespräch, ein Sammelthread für Tips & Tricks

Bei mir ist es (noch) nicht so weit gekommen, da meine Taktik bis dato aufgegangen ist. Vor allem Helferjobs in der Produktion konnte ich so abwehren. Eine hundertprozentige Erfolgsstrategie gibt es leider nicht. Dafür hängt es von zu vielen Faktoren ab. Ein bisschen Glück gehört, wie bei fast allem im Leben, sicherlich auch dazu.
Wholesaler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
Anti ZAF

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
DAS Anti-ZAF-Bewerbungsschreiben, ein Sammelthread für Vorlagen Paolo_Pinkel Zeitarbeit und -Firmen 2246 15.10.2017 12:48
Anti Bewerbung jetzt Vorstellungsgespräch wummes Zeitarbeit und -Firmen 6 14.11.2016 10:48
VV - Anti-Bewerbung - Einladung Vorstellungsgespräch, wie vorgehen? Linsen87 ALG II 20 03.09.2016 14:36
Bald Vorstellungsgespräch bei ZAF trotz Anti ZAF Bewerbung HILFE qwertz123 Zeitarbeit und -Firmen 13 23.07.2015 17:32
psycho-tricks beim vorstellungsgespräch ofra Job - Netzwerk 48 05.05.2012 15:33


Es ist jetzt 03:14 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland