Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Auskünfte der ZAF an JC und deren Nachfragen bei ZAF

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.09.2011, 09:33   #1
Fotoz
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Fotoz
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 629
Fotoz Fotoz
Standard Auskünfte der ZAF an JC und deren Nachfragen bei ZAF

Immer öfter höre, lese ich und habe es schon bei einem Bekannten persönlich erlebt, dass ZAF oder manchmal auch direkt der Arbeitgeber
selbst, oder auf Nachfragen des JC Auskunft geben, wie das Bewerbungsgespräch oder das Vorstellungsgespräch "gelaufen" ist.
Wie ich auch schon im Forum gelesen habe, sind wohl manche ZAF so sauer, dass sie keine billigen und willigen Arbeitskräfte (Sklaven) bekommen haben und versuchen mit passenden Auskünften dem Erwerbslosen noch eine Sperre oder Leistungskürzung zu verpassen.

Wie sieht es mit der rechtlichen Sache aus, wenn Auskünfte an das JC gegeben, die eigentlich zum vertraulichen Bewerbungsgespräch gehören? Wie zum Beispiel ganz legale Fragen des Bewerbers, ob dann Fahrtkosten gezahlt werden und dies mit dem Wunsch von einer auch ausreichenden Höhe verbunden ist?

Diese und ähnliche, eigentlich üblichen Nachfragen zählen ja zu den normalen Bewerbungsverhandlungen, wenn man ja nicht gerade ALG II erhält.
Das SGB beinhaltet nun Sanktionsparagraphen, bei denen ein Verhalten "bestraft" werden kann, wenn es dazu dient, das Zustandekommen einer Tätigkeit zu verhindern.

Ist der Arbeitgeber schadensersatzpflichtig, wenn er dem JC so eine Auskunft gibt, dass aufgrund dieser sanktioniert wird?
Was passiert, wenn nachgewiesen wird, dass die Auskünfte des AG falsch waren, und es gar keine Pflichtverletzung gab?

Leider scheint es mir so, als wenn gerade ZAF von dieser Möglichkeit des "Dreck hinterher schmeißens" doch gelegentlich gebrauch machen.

Ist euch so was schon passiert, und wie habt ihr euch gewehrt?
Fotoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2011, 11:59   #2
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Ort: in der Bucht
Beiträge: 1.464
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Standard AW: Auskünfte der ZAF an JC und deren Nachfragen bei ZAF

Wenn der Gesprächspartner bei der Sklavenabzockfirma ohne Zeuge ist der dem VSG beiwohnt ist für den Arbeitslosen viel gewonnen.
Denn dann steht u.U. Aussage gegen Aussage.
__

Mit Sabotage gegen Zwangsarbeit und Shicejobs oder sei strunzdoof und besitze 2 linke Hände im Hungerlohn Job

"Sozial ist was Arbeit schafft", oder "Vollbeschäftigung statt Gerechtigkeit" - Wer solche Sprüche klopft, gehört auf den Mond geschossen !
götzb ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2011, 13:30   #3
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Auskünfte der ZAF an JC und deren Nachfragen bei ZAF

So sollte es sein ist es aber leider nicht! Im Folgenden wurde auch jemand nur wegen der Behauptung eines ZAF-Arbeitgebers sanktioniert. Nicht mal das BVerfG hat die Beschwerde angenommen. Es hat die Nichtannahme nicht einmal begründet! Aus diesem Grund liegt die Sache jetzt auch dem EGMR in Straßburg, wegen der Verletzung des Grundrechtes auf ein faires Verfahren gemäß Art. 6. der Europäischen Menschenrechtskonvention vor!

Stichworte: Sanktion nach § 31 SGB II
Zuletzt geändert: 03.08.2011
Status: Beschwerde ist beim EGMR anhängig
Letzte Gerichtsentscheidung: BVerfG, Nichtannahmebeschluss vom 12.1.2011
Erläuterung:

Im Streit steht ein Sanktionsbescheid. Das Jobcenter hat die Leistungen aufgrund der bloßen Mitteilung eines Mitarbeiters einer Zeitarbeitsfirma gekürzt, der gesgat hatte, die Betroffene habe den Job gar nicht haben wollen. Das habe er daraus geschlossen, dass sie geagt habe, der Lohn sei ja niedriger als die Hartz-IV-Leistungen (was zutraf). Das Gericht hat den Sanktionsbescheid trotz eines eklatanten Mangels an Beweisen nicht aufgehoben. Das BVerfG hat die diesbezügliche Beschwerde nicht zur Entscheidung angenommen. Der Beschluss ist nicht begründet. Darauf hin wurde Beschwerde zum EGMR in Straßburg wegen Verletzung des Grundrechtes auf ein faires Verfahren (Art. 6. Europäische Menschenrechtskonvention) erhoben.


Verfahrensübersicht - www.srif.de
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2011, 18:46   #4
Fotoz
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Fotoz
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 629
Fotoz Fotoz
Standard AW: Auskünfte der ZAF an JC und deren Nachfragen bei ZAF

Zitat von teddybear Beitrag anzeigen
Stichworte: Sanktion nach § 31 SGB II
Zuletzt geändert: 03.08.2011
Status: Beschwerde ist beim EGMR anhängig
Letzte Gerichtsentscheidung: BVerfG, Nichtannahmebeschluss vom 12.1.2011
Verfahrensübersicht - www.srif.de
Da fällt mir ja nur noch dies ein

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
alles-sagen.jpg  
Fotoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2011, 21:15   #5
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Auskünfte der ZAF an JC und deren Nachfragen bei ZAF

Zitat von götzb Beitrag anzeigen
Wenn der Gesprächspartner bei der Sklavenabzockfirma ohne Zeuge ist der dem VSG beiwohnt ist für den Arbeitslosen viel gewonnen.
Denn dann steht u.U. Aussage gegen Aussage.

wem glaubt man mehr
einen AG oder einen elo ^^
  Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2011, 21:44   #6
rumbo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.06.2010
Beiträge: 29
rumbo
Standard AW: Auskünfte der ZAF an JC und deren Nachfragen bei ZAF

ich habe den oben geschilderten fall noch nicht erlebt.

ich arbeite seit knapp 2 monaten bei einer zaf auf 400 € basis da ich dabei bin mir eine selbstständigkeit aufzubauen aber noch nicht genug damit verdiene und eigentlich dem fast wöchentlichen generve des jobcenters aus dem wege gehen wollte.
ich kann aber nicht sagen das es so gekommen ist im gegenteil; der zuständige mitarbeiter beim jobcenter nervt nun fast noch mehr und heute kam vom "bösen" der zaf son netter nebensatz als ich ihm für einen tag an dem ich wegen selbstständiger tätigkeit (was der zaf bekannt war und ist) einen arbeitseinsatz abgelehnt habe. der typ von der zaf meinte das sich das jc bei ihm erkundigt hätte ob ich da nicht mehr stunden machen könnte etc.

die vom jc wollen gerne das ich meine pläne wegen selbstständigkeit aufgebe um mich möglichst schnell aus der statistik zu bekommen. so bekomme ich eigentlich noch mehr vermittlungsvorschläge von zeitarbeitsfirmen als vorher...

ausserdem erhalte ich jetzt teilweise von zaf's selbst schon anschreiben das ich mich da mal vorstellen soll. so eins habe ich in einem anderen thread mal hochgeladen.
rumbo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2011, 23:26   #7
Der Brian->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.01.2011
Ort: Dort, wo die Optionskommune weitermacht, wo 1933 ein anderer angefangen hat ...
Beiträge: 364
Der Brian Der Brian
Standard AW: Auskünfte der ZAF an JC und deren Nachfragen bei ZAF

Zitat von rumbo Beitrag anzeigen
ich habe den oben geschilderten fall noch nicht erlebt.

ich arbeite seit knapp 2 monaten bei einer zaf auf 400 € basis da ich dabei bin mir eine selbstständigkeit aufzubauen aber noch nicht genug damit verdiene und eigentlich dem fast wöchentlichen generve des jobcenters aus dem wege gehen wollte.
ich kann aber nicht sagen das es so gekommen ist im gegenteil; der zuständige mitarbeiter beim jobcenter nervt nun fast noch mehr und heute kam vom "bösen" der zaf son netter nebensatz als ich ihm für einen tag an dem ich wegen selbstständiger tätigkeit (was der zaf bekannt war und ist) einen arbeitseinsatz abgelehnt habe. der typ von der zaf meinte das sich das jc bei ihm erkundigt hätte ob ich da nicht mehr stunden machen könnte etc.

die vom jc wollen gerne das ich meine pläne wegen selbstständigkeit aufgebe um mich möglichst schnell aus der statistik zu bekommen. so bekomme ich eigentlich noch mehr vermittlungsvorschläge von zeitarbeitsfirmen als vorher...

ausserdem erhalte ich jetzt teilweise von zaf's selbst schon anschreiben das ich mich da mal vorstellen soll. so eins habe ich in einem anderen thread mal hochgeladen.

Moin,


das ist normal. entweder du deckst deinen Bedarf komplett selbst oder du bekommst noch mehr aufs Dach wie in "Vollzeit-Hartzerei". Schweinebande elende...


MfG
Der Brian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2011, 14:01   #8
Fotoz
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Fotoz
 
Registriert seit: 30.08.2008
Beiträge: 629
Fotoz Fotoz
Standard AW: Auskünfte der ZAF an JC und deren Nachfragen bei ZAF

Zitat von Der Brian Beitrag anzeigen
Moin,
das ist normal. entweder du deckst deinen Bedarf komplett selbst oder du bekommst noch mehr aufs Dach wie in "Vollzeit-Hartzerei". Schweinebande elende..


Ja, leider habe ich das mit mehreren geringf. Beschäftigungsverhälnissen gemacht.

So als kleine regelmäßige "Erinnerung", dass einem von dem geringen Verdienst nahezu nichts übrig bleibt, ist zuerst ein hohes fiktives Einkommen angerechnet worden um in nächsten Monat teilweise falsch berechnetes "Guthaben" wieder zurück zu erstatten.
Beim Auslaufen des einen Arbeitsvertrages und Beginn des Neuen, wurden dann trotz Kenntnis dieser Sachlage über Monate zwei Einkommen fiktiv berechnet, also mehr abgezogen, als in echt brutto verdient wurde. Erst die Androhung der EO des SG brachte innerhalb 24h sofort eine korrekte Berechnung...
Fotoz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
auskünfte, nachfragen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
einfach mal nachfragen stier2004 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 8 10.08.2011 19:41
Seit Monaten keine EGV, nachfragen? Lexxy ALG II 1 11.07.2011 16:49
Sozialamt will mehr Auskünfte GlobalPlayer ALG II 59 14.12.2010 18:25
verwirrende Auskünfte zu ALG II röschen ALG II 8 25.06.2007 20:28
Soll ich mal nachfragen? sternchen81 ALG II 18 09.06.2007 19:11


Es ist jetzt 03:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland