Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Fahrgeld bei ZAF

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Danke Danke:  10
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2011, 15:09   #1
Gubor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.02.2007
Ort: Borken
Beiträge: 96
Gubor
Standard Fahrgeld bei ZAF

Hallo,

mein Sohn, 23 Jahre alt, ist zur Aufnahme einer Arbeit bei einer ZAF gezwungen worden. Er hat unterschiedliche Einsatzorte.
Meine Fragen:
1.) Muss der Arbeitgeber, die ZAF , die hier am Ort ihre Zweigniederlassung hat, das Fahrgeld, von der ZAF zum Einsatzort zahlen?.
2.) Die Fahrzeiten, die durchaus 11/2 Std. pro Weg betragen können, muss die ZAF die Fahrzeit als Arbeitszeit bezahlen?

freundliche Grüße
Gubor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 15:14   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

Was die ZAF muss, weiß ich jetzt nicht. Bei mir war das so dass über eine Auslöse die Fahrkosten vom Sitz der ZAF zum Einsatzort vergütet würde.

Die Fahrzeit wird wohl nicht als Einsatzzeit vergütet werden, denn ein "normaler" Arbeiznehmer bekommt ja auch nicht die Fahrzeit vergütet und ist eventuell auch mehr als 3 Stunden unterwegs.
Das müsste aber alles im Vertrag stehen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 15:16   #3
elo237
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von elo237
 
Registriert seit: 13.05.2011
Ort: In diesem Sonnensystem
Beiträge: 4.178
elo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiertelo237 Enagagiert
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

Genau
Fahrgeld sollte bezahlt werden,
die Zeit zum Betrieb natürlich nicht
elo237 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 15:27   #4
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

Hallo

theoretisch ist die Zeit die man von der ZAF zum Entleiher benötigt Arbeitszeit
Abzuziehen ist die Zeit von der Wohnung zur ZAF.

Fahrtkosten sind in dem Umfang zu erstatten wie diese anfallen.

Wenn man zum Entleiher muss und hat Fahrtkosten fährt man nicht einen Meter ohne im voraus Geld zu kassieren alles andere ist Schwachsinn. Oder bekommt ihr soviel Geld von der Sklavenbude um das voraus zu zahlen

Gruss Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 15:35   #5
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

Hallo
Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Die Fahrzeit wird wohl nicht als Einsatzzeit vergütet werden, denn ein "normaler" Arbeitnehmer bekommt ja auch nicht die Fahrzeit vergütet und ist eventuell auch mehr als 3 Stunden unterwegs.
Das müsste aber alles im Vertrag stehen.
In einer normalen Firma fährst du zum Betrieb und bekommst das nicht bezahlt das ist Ok so.
Bist du bei einer ZAF ist diese deine Firma.
Die FAhrt zum Entleiher ist quasi die fahrt zur Baustelle.
Damit bist du im Auftrag der Firma (ZAF) unterwegs.
Also hat diese alle kosten zu bezahlen Fahrtkosten und Fahrtzeit.

Das die ZAF diese kosten gerne unterschlägt liegt in der sache der ZAF selber

Gruß Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 15:47   #6
Gubor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2007
Ort: Borken
Beiträge: 96
Gubor
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

Hallo,
danke für die schnellen und fundierten Antworten.
Ich habe bis jetzt erst ein Urteil, LAG Düsseldorf zum Thema Fahrtkosten bei LA gefunden. AZ: LAG Düsseldorf 15 Sa-268/09.

Dann werde ich mal die Fahrtkosten und die Fahrzeit meines Sohnes geltend machen.
Ich werde dann über den Sachstand nach hier berichten.

freundliche Grüße
Gubor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2011, 17:56   #7
Schraubenwelle
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Schraubenwelle
 
Registriert seit: 01.04.2008
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 240
Schraubenwelle Schraubenwelle
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

Zitat von Forenmen Beitrag anzeigen
Hallo


In einer normalen Firma fährst du zum Betrieb und bekommst das nicht bezahlt das ist Ok so.
Bist du bei einer ZAF ist diese deine Firma.
Die FAhrt zum Entleiher ist quasi die fahrt zur Baustelle.
Damit bist du im Auftrag der Firma (ZAF) unterwegs.
Also hat diese alle kosten zu bezahlen Fahrtkosten und Fahrtzeit.

Das die ZAF diese kosten gerne unterschlägt liegt in der sache der ZAF selber

Gruß Uwe
Genau so sieht es aus !
Und wie schon gesagt kein Fahrgeld..dann bewegt man sich nicht.
__

Mit dem betreten der Arge verlässt man das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland
Schraubenwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 07:57   #8
Regensburg
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Regensburg
 
Registriert seit: 02.09.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 1.485
Regensburg Regensburg Regensburg Regensburg Regensburg Regensburg Regensburg Regensburg
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

Hi Gemeinde,

ich gehe von folgendem aus:
-Standard ZAF Vertrag unterschrieben - damit ist egal ob dein Sohn in der Gewerkschaft ist oder nicht.
-Es gibt 2 größe ZAF Tarifverbände - BZA und IGZ
-Wenn die ZAF deines Sohnes BZA Tarifvertrag anwendet - dann gilt:


§ 8.3
Sofern für den einfachen
Weg außerhalb der Arbeitszeit von der
Niederlassung / Geschäftsstelle zum Einsatzort
beim Kundenbetrieb mehr als 1,5
Stunden bei Benutzung des zeitlich günstigsten
öffentlichen Verkehrsmittels aufgewendet
werden müssen, erhält der
Mitarbeiter die über 1,5 Stunden hinausgehende
Wegezeit je Hin- und Rückweg
mit den tariflichen
Entgelten nach §§ 2
bis 4 des Entgelttarifvertrages bezahlt,
sofern er diese Wegezeit tatsächlich aufgewandt
hat.

Ich kann es mir zwar nicht 100% auslegen, aber ich befürchte das Dein Sohn Pech hat....

LG aus der Ostfront

Regensburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 10:57   #9
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

Hallo
Zitat von Elamoon Beitrag anzeigen
Wenn man jeden Tag zur Einsatzfirma fährt, dann ist das ein ganz normaler Weg zur Arbeit und braucht nicht erstattet zu werden.


Blödsinn denn Kosten die dem LAN enstehen sind zu bezahlen und zwar im voraus


Nun haut mal die Zeitarbeitsfirmen nicht alle in einen Topf, das geht nicht. Ich bin auch bei einer beschäftigt und bin sehr zufrieden.

Welche denn?

Bekomme allerdings auch Fahrkostenzuschuss. Den gibt es nicht bei allen Firmen. Da spielt es auch keine Rolle, welchen Stundenlohn man hat, unterm Strich zählt doch mit wieviel gehe ich nach Hause. Sehr oft haben Festangestellte auch nicht mehr.

Aha es spielt keine Rolle welchen Stundenlohn man bekommt? Sehr seltsame Interpretation.
Festangestellte haben sehr wohl deutlich mehr


denn sonst hätte er Arbeit und müsste nicht "gezwungen" werden, ist so eine Zeitarbeitsfirma ein guten Sprungbrett.


Wovon Träumst du eigentlich? Wer keine Arbeit hat ist also Faul? so entnehme ich das deinem Post.Abgesehen davon ist die ZAF keib Sprungbrett sondern nur ein Sklavenmarkt mit Hire and Fire


Sehr viele Firmen holen sich die Leute über die Zeitarbeit, um zu sehen wie sie sich machen. Man kann doch keine Katze im Sack kaufen.

Wozu ist denn dann die Probezeit? So ein schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen

Wenn sich so eine Firma einen so faulen 23jährigen holt, wär sie schön blöd.

Hier wirst du arg unverschämt, was fällt dir ein jemanden als Faul hinzustellen den du nichteinmal kennst.
Dann müsstest du mich auch als Faul und Arbeitsscheu bezeichnen weil ich mich sei 1,5 Jahren vor ZAF drücke

für dich ohne Gruß Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 11:00   #10
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

Hallo

Zitat von Gubor Beitrag anzeigen
Hallo,
Ich habe bis jetzt erst ein Urteil, LAG Düsseldorf zum Thema Fahrtkosten bei LA gefunden. AZ: LAG Düsseldorf 15 Sa-268/09.

hast du einen Link zum Urteil

Gruss Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 11:30   #11
Faibel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 866
Faibel Faibel Faibel Faibel
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

@gubor
was steht denn im arbeitsvertrag des juniors drin?
__

Wer getrieben ist und aus der Tiefe des Schmerzes handelt, macht selten bella figura. Daran ist nicht er, daran sind die Täter schuld.
Faibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 18:55   #12
Gubor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2007
Ort: Borken
Beiträge: 96
Gubor
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

@Forenmen

Hier der Link zum Urteil des LAG Düsseldorf:
LAG Düsseldorf 15 Sa -268/09
Gubor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 18:57   #13
Gubor->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 02.02.2007
Ort: Borken
Beiträge: 96
Gubor
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

@ Faibel,
wenn mein Sohn von der Arbeit zurück kommt, scanne ich den AV hier ein.
Muss ich den Namen der Zeitklitsche unkenntlich machen?
Hier das Urteil LAG Düsseldorf im Kurzform:

Auch Leiharbeiter haben Ersatzansprüche auf Aufwendungsersatz für Fahrten zu Kunden
Rechtsgebiete: Arbeitsrecht, Vertragsrecht & Kaufrecht
In einer aktuell veröffentlichten Entscheidung hat das Landesarbeitsgericht Düsseldorf entschieden, dass auch ein Leih-
arbeitnehmer, der arbeitsvertraglich verpflichtet ist, seine Arbeitsleistung an wechselnden Einsatzorten zu erbringen,
grundsätzlich einen Anspruch auf Aufwendungsersatz nach § 670 BGB hat. Die Eigenart von Leiharbeit schließt einen
solchen Anspruch nicht aus, sondern macht seine Anerkennung im Gegenteil sogar erforderlich. Der Ausschluss eines
solchen Rechtsanspruchs auf Aufwendungsersatz in Allgemeinen Geschäftsbedingungen weicht von der Rechtsvor-
schrift des § 670 BGB ab und unterliegt deshalb der Inhaltskontrolle nach § 307 Abs. 1 und 2 BGB.
(Quelle: LAG Düsseldorf, 15-Sa-268/09, Urteil vom 30.07.2009; Verfahrensgang: ArbG Düsseldorf 8 Ca 8005/08;LE-
Xinform)
Mitgeteilt von:
Rechtsanwalt Martin J. Warm,
Fachanwalt für Arbeitsrecht, Fachanwalt für Steuerrecht
A

fG
siggi
Gubor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2011, 20:25   #14
groucho marx->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.09.2008
Beiträge: 34
groucho marx
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

Zitat von Gubor Beitrag anzeigen
@Forenmen

Hier der Link zum Urteil des LAG Düsseldorf:
LAG Düsseldorf 15 Sa -268/09
das urteil: LAG Düsseldorf 15 Sa 268/09 auf der seite des LAG unten.
groucho marx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2011, 16:20   #15
The_Vulcan
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.213
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

Als Benutzer einer Monatsfahrkarte ist man eh gearscht.

Denn man nutzt die öffentlichen ja ohne Extrakosten... man kann die Karte auch Privat nutzen und für die Fahrten zur Firma/ZAF .. da ist dann wohl auch nichts mehr mit Fahrkosten wa :(


Anders sicher mit eigenem Auto, oder?
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2011, 16:26   #16
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

Zitat von The_Vulcan Beitrag anzeigen
Als Benutzer einer Monatsfahrkarte ist man eh gearscht.

Denn man nutzt die öffentlichen ja ohne Extrakosten... man kann die Karte auch Privat nutzen und für die Fahrten zur Firma/ZAF .. da ist dann wohl auch nichts mehr mit Fahrkosten wa :(


Anders sicher mit eigenem Auto, oder?
Ja, und wenn sich sich der Einsatzort laufend ändert, kannst du dir wohl auch die Anschaffung einer Monatskarte ersparen.

Das ist denen gerade Recht, wenn du angibst, du hast ein Auto. Aber wie willst du ein Auto verhalten mit so einem Dumpinglohn. Man braucht schließlich nicht nur Benzin, sondern auch Reifen und die Jahresinspektion, wenn man weite Strecken fährt.

Gerade wenn du ein Auto hast und es bei denen angibst, dann schicken sie dich laufend an andere Einsatzorte. Und was bleibt dann noch unter dem Strich am Monatsende übrig? So gut wie agr nichts.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2011, 16:52   #17
teddybear
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2011
Beiträge: 3.577
teddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiertteddybear Enagagiert
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

XXXXXXXXXX

Zitat von The_Vulcan Beitrag anzeigen
Als Benutzer einer Monatsfahrkarte ist man eh gearscht.
Selbst wenn ich eine Monatsfahrkarte hätte, bedeutet dies nicht, dass die ZAF davon wissen muss! Die sollen mal schon den Wechsel meiner unterschiedlichen Einsatzorte während der Arbeitszeit selbst bezahlen. Ich lege der ZAF dann gern auch einen Einzelfahrschein als Nachweis vor! Es liegen ja genügend an den Busshaltestellen rum!

Zitat von The_Vulcan Beitrag anzeigen
Anders sicher mit eigenem Auto, oder?
Für eine ZAF hat man schon einmal überhaupt kein eigenes Auto! Wenn sie sehen, dass ich mit einem fahre, dann gehört es meiner Uroma die mir nur erlaupt hat mit dem Auto zur ZAF zu fahren aber nicht etwa von Pontus bis Pilatus.
teddybear ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2011, 18:17   #18
The_Vulcan
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.213
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Ja, und wenn sich sich der Einsatzort laufend ändert, kannst du dir wohl auch die Anschaffung einer Monatskarte ersparen.
Nein, weil man die ja auch Privat braucht. Und wenn Du mit Einsatzort andere Bundesländer meinst, dann trifft das ja auch nur für die Strecken außerhalb der eigenen Stadt zu.

Und ist ja etwas schwer der ZAF glaubhaft zu machen das man keine Monatskarte hat, wenn man keine Fahrkarte als beweis vorlegen kann.

Bei mir liegen die jedenfalls nicht überall rum.
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2011, 14:05   #19
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

Zitat von The_Vulcan Beitrag anzeigen
Nein, weil man die ja auch Privat braucht. Und wenn Du mit Einsatzort andere Bundesländer meinst, dann trifft das ja auch nur für die Strecken außerhalb der eigenen Stadt zu.

Und ist ja etwas schwer der ZAF glaubhaft zu machen das man keine Monatskarte hat, wenn man keine Fahrkarte als beweis vorlegen kann.

Bei mir liegen die jedenfalls nicht überall rum.
Für ne Fahrpreiserstattung brauchts keine Vorlage der Fahrkarte, die Tarifübersicht des ÖNV-Unternehmens dürfte reichen. Dass der AN keine Flügel besitzt, um zur jeweiligen Einsatzstelle zu fliegen, dürfte der ZAF auch klar sein.

Ob eine Monatskarte auch privat genutzt werden kann, hat die ZAF schon mal gar nicht zu interessieren.
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2011, 14:59   #20
The_Vulcan
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2006
Beiträge: 1.213
The_Vulcan The_Vulcan
Standard AW: Fahrgeld bei ZAF

Wo sich die Frage stellt... muss die ZAF eine Fahrkarte bezahlen wenn der AN über eine Monatskarte verfügt?

Denn wie gesagt, wenn die ZAF fragt wie man denn zur ZAF gekommen ist, dann müsste man Lügen oder halt sagen, das man eine Monatskarte hat. Und wenn man das tut, dann kann sich die ZAF doch eine Erstattung des Tickets ersparen.

Wäre sonst natürlich schön wenn man pro Tag 5eur mehr in der Tasche hätte. Das macht 120.- mehr. Da wird die ZAF einem wohl auch eher eine Monatskarte kaufen. Das spart sie sich natürlich wenn man selber eine hat.
The_Vulcan ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
fahrgeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Fahrgeld einberechnet? Nettle45 ALG II 1 31.03.2011 21:35
Fahrgeld Berufschule indianer237 ALG II 3 09.09.2009 10:54
Fahrgeld zur Weiterbildungsmassnahme maxi2009 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 0 30.04.2009 18:07
Fahrgeld für Ein-Euro-Job listche Ein Euro Job / Mini Job 8 09.10.2008 11:27
Fahrgeld für Schüler Don Allgemeine Fragen 11 05.12.2005 11:18


Es ist jetzt 04:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland