Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt") in Plauen

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.03.2011, 16:54   #1
frank0265
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt") in Plauen

Hallo,

ich möchte Euch davon in Kenntnis setzen, dass am 13.04.2011 im vogtländischen Plauen wieder eine ZEITARBEITSBÖRSE stattfindet. Habe heute eine Einladung dafür bekommen, natürlich mit RfB. Mitzubringen sind laut Einladung auch mehrere Lebensläufe (werde ich mir aber vorbehalten)

Ort der Veranstaltung ( "Sklavenmarkt") ist die Agentur für Arbeit Plauen, Neundorfer Straße 70 - 72, 08523 Plauen (BIZ).
Beginn : 12.00 Uhr

Vielleicht kann man ja wieder so eine Aktion wie in Hamburg organisieren. Oder sollte man gleich die Presse mal davon informieren ?

Wollen die uns alle in die Zeitarbeitsbranche abschieben ? Damit ihre Statistiken wieder stimmen....??
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 17:28   #2
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Warum den LL vorenthalten? Gerade den kann man doch entsprechend gestalten............
  Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 17:44   #3
baerfoot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.12.2009
Ort: 88250 Weingarten
Beiträge: 26
baerfoot
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Jo das selbe hab ich Morgen am 31.03.2011 um 13:15 Uhr in der "Agentur meines Vertrauens"

Aber ich hab um 8:00 Uhr ein Vorstellungsgespräch!

mfg
baerfoot
__

Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur.
baerfoot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2011, 17:48   #4
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Aha, dann hast Du ganz sicher ab 1.4. wieder Arbeit...

Zitat von baerfoot Beitrag anzeigen
Jo das selbe hab ich Morgen am 31.03.2011 um 13:15 Uhr in der "Agentur meines Vertrauens"

Aber ich hab um 8:00 Uhr ein Vorstellungsgespräch!

mfg
baerfoot
  Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 11:49   #5
baerfoot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.12.2009
Ort: 88250 Weingarten
Beiträge: 26
baerfoot
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Zitat von Reiner Zufall Beitrag anzeigen
Aha, dann hast Du ganz sicher ab 1.4. wieder Arbeit...
JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

habe ab 01.04.2011 wieder einen Job.
Arbeite auf dem Recyclinghof und fahr Schrott-Container.

JEHA!

Jetzt geh ich noch zur der Bescheuerten Zeitarbeitsbörse und LABER die Voll !

Dann Leg ich denen den Wisch vor und mach WINKEWINKE!


mgl (mitguterlaune)

baerfoot
__

Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur.
baerfoot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 12:43   #6
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Dann: Herzlicher Glückwunsch!


Generell: Es ist halt so, daß immer mehr Firmen einer konstanten, oder tendenziell steigenden Auftragslage nicht mehr trauen (können),- und darum neue Mitarbeiter, wenn, dann nur noch über Zeitarbeitsunternehmen bestellen,- um sie, wenn der eine oder andere Auftrag wegfällt, schnell und unbürokratisch wieder abbestellen zu können.

Früher gab es einen Binnenmarkt mit hohem konstantem Anteil. Der Binnenmarkt ist mittlerweile fast tot,- weil auch die Kunden nicht mehr auf ein konstantes Einkommen bauen können.
Mittlerweile gibts in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen zwar Wunschlisten, was gemacht werden sollte, aber meist ist erstmal kein Geld da. Kommt dann mal Geld, dann muß es schnell ausgegeben werden, - bevor Fristen abgelaufen, der Topf leer ist. Dann gehts plötzlich ganz schnell und was gemacht werden muß, soll "möglichst schon vorgestern" gemacht worden sein.

Das verstärkt den Drang, den kurzfristigen Bedarf an Arbeitskräften über Zeitarbeit zu decken. So, wie man ja auch zusätzliche Touren fährt, indem man bei irgendeinem Autoverleiher einen LKW oder sonstwas mietet. Auch für Baustellen gibt es ja mittlerweile alles zu mieten, von der Tischkreissäge über das Klohäuschen, bis zu Betonpumpe und riesigen Kranen.

Dazu kommt, daß vor lauter Sparmaßnahmen viele Unternehmen ihre Personalabteilungen abgeschafft oder fast auf Null verkleinert haben. Die sind mit einem auch nur ansatzweisen Bewerberansturm (und heute bewerben sich ja auf jede Stelle 95 bis 800 Menschen) hoffnungslos überlastet,- so wird auch immer mehr die Personalbeschaffung für dauerhafte Einstellungen auf private Arbeitsvermittler, bzw. Personalberater verlagert. Oder man läßt sich jemand über ein Zeitarbeitsunternehmen kommen,- guckt dann, ob der reinpaßt,- und übernimmt den dann.

Also am Besten zur Zeitarbeitsbörse hingehen, gucken, daß die Anwesenheit dokumentiert wird. Dann einfach mal offen gucken, ob sich was Passendes findet,- Visitenkarten tauschen,- unverbindlich reden, wenn es sich ergibt. Dann ganz locker nach Hause. Gegebenenfalls drüber schlafen.

Equal pay und Mindestlöhne, wie auch ethische Standards sind durchaus Thema auch bei dem Zeitarbeitsfirmen,-
gerade auch, um sich als seriöse ZAF aus den schwarzen Schafen herauszuheben:

Zitat:
Und das garantieren wir Ihnen:
 Bevorzugter Bewerbungsservice  Unterstützung bei der beruflichen Weiterentwicklung  Kostenlose Beratung bei Rechtsunsicherheiten  Unabhängige Schlichtungsstelle  Verbesserter Kündigungsschutz vom ersten Tag an.  Übertarifliche Bezahlung  Fahrtkostenzuschuss  Reisekostenersatz  Unterstützung bei Weiterbildungsmaßnahmen
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 16:01   #7
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

...also ich geh da natürlich hin zu dieser ZA-Börse. Sonst werde ich sanktioniert.

Auf meiner letzten EGV steht als Hauptziel "Vermittlung auf den I AM und Beratung unter Beachtung der in laufenden Teleausbildung im Bereich Touristik"

Ich bekomme weder Stellenangebote für den I. Arbeitsmarkt noch werde ich beraten im Weiterbildungsfalle Touristik (Fernstudium Touristikfachkraft). Stellenangebote erhalte ich vom JobCenter nur bei den Vorspracheterminen. Und das sind bis dato auch nur Stellen von ZAF oder Minijobs gewesen. Also vom I. Arbeitsmarkt keine Spur....

Die nächste EGV werde ich vor der Unterzeichnung von eine externen Stelle prüfen lassen. Mal sehen, welche Positionen da rausfliegen können.
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 17:41   #8
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Arbeit bei einer ZAF zählt sehr wohl zum ersten Arbeitsmarkt.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 20:11   #9
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Arbeit bei einer ZAF zählt sehr wohl zum ersten Arbeitsmarkt.

Danke Heinz, man lernt eben nie aus... .

Aber ab Mai wird es für die deutschen Zeitarbeiter ein weiteres Problem geben. Polen, Tschechen und Ungarn werden auch auf unseren Arbeitsmarkt drängen und die Löhne weiter sinken lassen....
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 22:04   #10
baerfoot->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.12.2009
Ort: 88250 Weingarten
Beiträge: 26
baerfoot
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Ich war 2 mal bei einer Zeitarbeitsfirma im meinem Leben.
Beim 1. mal bin ich nach 2 Wochen gegangen weil Verträge nicht eingehalten wurden. Beim 2. mal nach 3 Wochen und diesen Gibt es auch nicht mehr.
Der 2te wollte mir das Gehalt erst in 2 Monaten auszahlen!
Später stellte ich fest das ich nicht Angemeldet war auch nicht bei der Krankenkasse! Zu allem Überfluss war es auch noch ein "Bekannter" von mir!!!
Mein Geld hab ich später doch noch bekommen und er ist Insolvent gegangen

Bisher nur schlechte Erfahrungen gemacht mit Zeitarbeitsfirmen !!!!
Hatte bei vielen hier in der Gegend angefragt aber NIE ein Antwort bekommen!

Aber Egal ich hab ja ab Morgen wieder einen Job.

mfg
baerfoot
__

Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur.
baerfoot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 22:44   #11
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Arbeit bei einer ZAF zählt sehr wohl zum ersten Arbeitsmarkt.
Du hast natürlich (leider) Recht.

Was ich persönlich allerdings nicht verstehen mag, will, kann,

denn...

"Als Erster Arbeitsmarkt wird der reguläre Arbeitsmarkt bezeichnet. Auf diesem Arbeitsmarkt bestehen Arbeits- und Beschäftigungsverhältnisse ohne Zuschüsse oder sonstige Maßnahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik auf Basis der freien Wirtschaft. Es werden keine staatlichen Leistungen seitens der Arbeitgeber oder Arbeitnehmer empfangen."
Quelle: Erster Arbeitsmarkt

Von daher muss wohl jeder Aufstocker dem zweiten Arbeitsmarkt zugerechnet werden!
Bei dem was ZAF so bieten werden wohl so manche Sklaven weiterhin in den Schlangen der Jobcenter anstehen müssen und feststellen, dass sie sich doch genau genommen nur für einen verbleibenden Freibetrag den Ar*ch aufreissen.

Guckst du hier:
"Mit dem Schlagwort Zweiter Arbeitsmarkt bezeichnet man in Deutschland zusammenfassend alle staatlich subventionierten Arbeitsverhältnisse. Zu diesen gehören vor allem die Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (ABM) sowie die Strukturanpassungsmaßnahmen (SAM)."
Ebenfalls Quelle: Zweiter Arbeitsmarkt
  Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 07:05   #12
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Zitat von Stephan42 Beitrag anzeigen


Bei dem was ZAF so bieten werden wohl so manche Sklaven weiterhin in den Schlangen der Jobcenter anstehen müssen und feststellen, dass sie sich doch genau genommen nur für einen verbleibenden Freibetrag den Ar*ch aufreissen.
Nein. Da jeder von uns natürlich gehalten ist, seinen Bedarf an öffentlichen Hilfen zum Lebensunterhalt zu senken, hat der, der eine solche Arbeit tut, das seine getan, sein Verdienst landet zurecht in seiner Tasche und so muß die Gemeinschaft ihm nicht mehr soviel zuschießen.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 07:17   #13
stier2004->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.04.2008
Beiträge: 446
stier2004
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Dann: Herzlicher Glückwunsch!


Generell: Es ist halt so, daß immer mehr Firmen einer konstanten, oder tendenziell steigenden Auftragslage nicht mehr trauen (können),- und darum neue Mitarbeiter, wenn, dann nur noch über Zeitarbeitsunternehmen bestellen,- um sie, wenn der eine oder andere Auftrag wegfällt, schnell und unbürokratisch wieder abbestellen zu können.

Früher gab es einen Binnenmarkt mit hohem konstantem Anteil. Der Binnenmarkt ist mittlerweile fast tot,- weil auch die Kunden nicht mehr auf ein konstantes Einkommen bauen können.
Mittlerweile gibts in Unternehmen und öffentlichen Verwaltungen zwar Wunschlisten, was gemacht werden sollte, aber meist ist erstmal kein Geld da. Kommt dann mal Geld, dann muß es schnell ausgegeben werden, - bevor Fristen abgelaufen, der Topf leer ist. Dann gehts plötzlich ganz schnell und was gemacht werden muß, soll "möglichst schon vorgestern" gemacht worden sein.

Das verstärkt den Drang, den kurzfristigen Bedarf an Arbeitskräften über Zeitarbeit zu decken. So, wie man ja auch zusätzliche Touren fährt, indem man bei irgendeinem Autoverleiher einen LKW oder sonstwas mietet. Auch für Baustellen gibt es ja mittlerweile alles zu mieten, von der Tischkreissäge über das Klohäuschen, bis zu Betonpumpe und riesigen Kranen.

Dazu kommt, daß vor lauter Sparmaßnahmen viele Unternehmen ihre Personalabteilungen abgeschafft oder fast auf Null verkleinert haben. Die sind mit einem auch nur ansatzweisen Bewerberansturm (und heute bewerben sich ja auf jede Stelle 95 bis 800 Menschen) hoffnungslos überlastet,- so wird auch immer mehr die Personalbeschaffung für dauerhafte Einstellungen auf private Arbeitsvermittler, bzw. Personalberater verlagert. Oder man läßt sich jemand über ein Zeitarbeitsunternehmen kommen,- guckt dann, ob der reinpaßt,- und übernimmt den dann.

Also am Besten zur Zeitarbeitsbörse hingehen, gucken, daß die Anwesenheit dokumentiert wird. Dann einfach mal offen gucken, ob sich was Passendes findet,- Visitenkarten tauschen,- unverbindlich reden, wenn es sich ergibt. Dann ganz locker nach Hause. Gegebenenfalls drüber schlafen.

Equal pay und Mindestlöhne, wie auch ethische Standards sind durchaus Thema auch bei dem Zeitarbeitsfirmen,-
gerade auch, um sich als seriöse ZAF aus den schwarzen Schafen herauszuheben:
ich sollte am 31.03 dahin , musste aber Montag 28.03 zum Arzt
und der hat mich AU bis 01.4 geschrieben.Habe meinen SB angeschrieben : Sehr geehrter Herr SB , sollte ich bis zum 31.03 wieder fähig sein dort zu erscheinen werde ich es wahrnehmen.
Weiterhin bin ich an weiteren Stellenangeboten von Ihnen interessiert.MvG stier2004
Konnte ich aber leider nicht bin nun mal gespannt on Sanktionen kommen.
__





,,,früh übt , wer Bundeskanzlerin werden möchte

Wer sich gegen Armut und Ausbeutung wehrt ,
wir niedergeknüppelt.
Der hl.Krieg unserer dt. Politiker


stier2004 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 11:03   #14
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Nein. Da jeder von uns natürlich gehalten ist, seinen Bedarf an öffentlichen Hilfen zum Lebensunterhalt zu senken, hat der, der eine solche Arbeit tut, das seine getan, sein Verdienst landet zurecht in seiner Tasche und so muß die Gemeinschaft ihm nicht mehr soviel zuschießen.

Ja Heinz, wo gibt es dann solche Stellen, wo man keine Zuschüsse braucht und von dem Verdienst gut leben kann ?? Die meisten AG haben doch das Prinzip schon längst für sich erkannt. Beschäftigung über ZAF + Aufstocker (also doch wieder vom Staat abhängig). Mit einem Verdienst von 600 Euro kann man keine Familie ernähren!! Also zusätzlich HARTZ IV beantragen und man ist diesem totalitären System mit ausgeliefert.
Tolle Arbeitsmarktpolitik !!
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 11:42   #15
Stephan42
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
... sein Verdienst landet zurecht in seiner Tasche und so muß die Gemeinschaft ihm nicht mehr soviel zuschießen.
Auch hier stimme ich Dir -eigentlich- zu.
Wir wissen ja beide, wie die Rechnerei zu verstehen ist.

Das "Fahrgefühl" ist jedoch das entscheidende, obwohl man seinen Lohn natürlich nicht vom Staat bekommt, sondern vom Arbeitgeber.

Es "fühlt" sich so an, als würde man lediglich für einen Freibetrag knüppeln gehen.
Aber genau das finde ich deprimierend...sein Geld zwar zum größten Teil selbst zu verdienen und trotzdem weiter als -dummer- Hartzer angesehen zu werden. Nur weil man aufstocken muss!?

Eben dies, jedenfalls meiner Meinung nach, nutzen insbesondere die ZAF doch als Druckmittel.
So in der Art: Das Amt steht noch mit im Ring, also sieh dich vor!

Ohne das Amt im Nacken würden wohl so einige ein viel ruhigeres Arbeits- und auch Privatleben haben, oder?
  Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 18:23   #16
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Zitat von Stephan42 Beitrag anzeigen
Auch hier stimme ich Dir -eigentlich- zu.
Wir wissen ja beide, wie die Rechnerei zu verstehen ist.

Das "Fahrgefühl" ist jedoch das entscheidende, obwohl man seinen Lohn natürlich nicht vom Staat bekommt, sondern vom Arbeitgeber.

Es "fühlt" sich so an, als würde man lediglich für einen Freibetrag knüppeln gehen.
Aber genau das finde ich deprimierend...sein Geld zwar zum größten Teil selbst zu verdienen und trotzdem weiter als -dummer- Hartzer angesehen zu werden. Nur weil man aufstocken muss!?

Eben dies, jedenfalls meiner Meinung nach, nutzen insbesondere die ZAF doch als Druckmittel.
So in der Art: Das Amt steht noch mit im Ring, also sieh dich vor!

Ohne das Amt im Nacken würden wohl so einige ein viel ruhigeres Arbeits- und auch Privatleben haben, oder?

Na wenn die ZAF´s Mindestlöhne zahlen würden, bräuchten wir die Aufstocker-Geschichte auch nicht. Das ist doch die Wahrheit. So lange die keine Mindestlöhne zahlen, gibt es dieses Druckmittel auf die Leiharbeiter.

Und nicht nur einige hätten ein ruhigeres Leben ohne das Amt, sondern alle !!
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2011, 18:44   #17
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Die Mindestlöhne kriegen die Zeitarbeitsbeschäftigten ja spätestens ab 1.5.11,-
aber die richtig große Baustelle liegt noch darin, daß die ZAF eigentlich equal pay bezahlen sollten. Und zwar nicht erst wenn der Einsatz länger als neun Monate am selben Platz dauert, sondern von der ersten Einsatzstunde an. Das ist zwar in einigen wenigen Tarifverträgen schon so geregelt,- aber dann bestellt die große Firma, deren selbst bestellte ZAF equal pay zahlen müßte, eben stattdessen einen Subunternehmer,- und der, keinem equal pay Vertrag unterliegend, heuert dann auf seine Rechnung Leute bei ner ZAF an, und die kriegen dann nur die Hälfte dessen, was die Mitarbeiter der großen Firma kriegen,- und zwischen 8,40 und 16,80 jeweils brutto ist schon ein deutlicher Unterschied.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2011, 10:38   #18
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Da fragt man sich, wer hier die wahren Abzocker in diesem Staate sind.... Also wir ALG II Bezieher sind es nicht !!

Die ganze ZAF - Branche wird subventioniert - und wer zahlt die Zeche ?? Mir wird es schlecht - ich könnte kotzen.
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.04.2011, 10:53   #19
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard interessante Studie "zweiter Arbeitsmarkt"

http://www.ekkw.de/akademie.hofgeism...94_Meireis.pdf
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 11:04   #20
xavier123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Die Mindestlöhne kriegen die Zeitarbeitsbeschäftigten ja spätestens ab 1.5.11,-
aber die richtig große Baustelle liegt noch darin, daß die ZAF eigentlich equal pay bezahlen sollten. Und zwar nicht erst wenn der Einsatz länger als neun Monate am selben Platz dauert, sondern von der ersten Einsatzstunde an. Das ist zwar in einigen wenigen Tarifverträgen schon so geregelt,- aber dann bestellt die große Firma, deren selbst bestellte ZAF equal pay zahlen müßte, eben stattdessen einen Subunternehmer,- und der, keinem equal pay Vertrag unterliegend, heuert dann auf seine Rechnung Leute bei ner ZAF an, und die kriegen dann nur die Hälfte dessen, was die Mitarbeiter der großen Firma kriegen,- und zwischen 8,40 und 16,80 jeweils brutto ist schon ein deutlicher Unterschied.
Das Equal Pay Prinzip (ab dem ersten Tag) ist ja jetzt schon gesetzlich verankert, § 9 Nr. 2 AÜG. Das einzige Hindernis, das die Anwendung dieses Prinzips in der Realität verhindert, ist der vom DGB im vergangenen Jahr abgeschlossene Tarifvertrag für die Zeitarbeit, der nicht Equal Pay, sondern Mindestlöhne von 6,60€/Stunde (Ost) und 7,60€/Stunde (West) vorsieht. Die Tarifverträge der christlichen Gewerkschaften hat das BAG vergangenes Jahr für nichtig erklärt, weil diese nicht tariffähig sind. Gäbe es den DGB-Tarifvertag nicht, dann würde kraft Gesetz das Equal Pay Prinzip gelten. Aber gerade das will der DGB anscheinend nicht, sonst würde er diesen Zeitarbeitstarifvertrag sofort kündigen.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 18:19   #21
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Einladungen zur Zeitarbeitsmessen mit RFB sind schlichtweg illegal wenn sie nicht in den Räumen eines Jobcenter oder der Arbeitsagentur stattfinden.

SGB III § 309 ist da eindeutig.

Daher kann ein Erscheinen immer nur freiwillig erfolgen.
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 16:21   #22
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Nun mal einen kleinen Situationsbericht zur heutigen ZA-Börse in Plauen. War da heute dort. Anwesend waren 22 Zeitarbeitsfirmen, die an einer großen Pinnwand ihre derzeitigen Stellenangebote aufgelistet hatten. Angeboten wurden u.a. Pflegeberufe, Baggerfaher, Maschinenbediener, Schweißer/Innnen, LKW und Busfahrer.... Man bekam nach der Anmeldung ein Formblatt, auf dem die ZAF aufgeführt waren. In einer Tabelle sollte man seine Kreuzchen machen, ob ein Angebot zutreffend wäre (man soll dann gleich mit der ZAF vor Ort sprechen) oder ob kein Angebot passt. Danach musste man den angkreuzten Zettel wieder abgeben. Das war alles....
Die Veranstaltung ging von 08 - 13.00 Uhr und ich war auf 12.00 Uhr vorgeladen. Was kann man denn schon in einer Stunde erledigen. Gefunden hab ich heute sowieso nichts. Wird eben weiter gesucht...
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 18:23   #23
Schraubenwelle
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Schraubenwelle
 
Registriert seit: 01.04.2008
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 240
Schraubenwelle Schraubenwelle
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Diese Sklavenmärkte werden immer beliebter für die Zeitarbeitsfirmen(Schmarotzer)!
Man bekommt die Menschen ja "geliefert" von den Argen.
Ich habe ,wenn ich dort hin musste, nie einen Lebenslauf geschweige denn eine Bewerbung mit genommen.
Meine Persönlichen Daten möchte ich dort nicht rum fliegen sehen.
Ich bin dann rein da ..hab mir ein paar Bonscher und Kugelschreiber abgegriffen.
Mir ein Zwei Visitenkarten geben lassen und das war es !
Zeitarbeit so wie sie hier in Deutschland praktiziert wird , ist Ausbeutung der Menschen.
Ich fordere hier ganz klare Regelungen..wie : Gleiches Geld für gleiche Arbeit...ein 10 % Zuschlag auf das Einkommen da ich jeder Zeit wieder gefeuert werden kann.
Keine Zeitarbeitskonten..wenn ich 40 Stunden und noch mehr Arbeite ..will ich auch den Lohn dafür usw.
__

Mit dem betreten der Arge verlässt man das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland
Schraubenwelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.04.2011, 19:49   #24
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

Zitat von Schraubenwelle Beitrag anzeigen
Diese Sklavenmärkte werden immer beliebter für die Zeitarbeitsfirmen(Schmarotzer)!
Man bekommt die Menschen ja "geliefert" von den Argen.
Ich habe ,wenn ich dort hin musste, nie einen Lebenslauf geschweige denn eine Bewerbung mit genommen.
Meine Persönlichen Daten möchte ich dort nicht rum fliegen sehen.
Ich bin dann rein da ..hab mir ein paar Bonscher und Kugelschreiber abgegriffen.
Mir ein Zwei Visitenkarten geben lassen und das war es !
Zeitarbeit so wie sie hier in Deutschland praktiziert wird , ist Ausbeutung der Menschen.
Ich fordere hier ganz klare Regelungen..wie : Gleiches Geld für gleiche Arbeit...ein 10 % Zuschlag auf das Einkommen da ich jeder Zeit wieder gefeuert werden kann.
Keine Zeitarbeitskonten..wenn ich 40 Stunden und noch mehr Arbeite ..will ich auch den Lohn dafür usw.

du trifst den nagel auf den kopf ^^^
gute einstellung so wie meine

ZAs gehören abgeschaft
dann müsten viel mehr unternehmen wieder festeinstellen
und könnten nicht mehr auf zwangsarbeiter zurückgreifen
  Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2011, 13:03   #25
frank0265
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 755
frank0265 frank0265
Standard AW: Zeitarbeitsmesse ("Sklavenmarkt")

in der Sendung "FAKT ist... auf MDR hat man gestern auch von dieser Zeitarbeitsbörse berichtet. Es haben sich dort viel mehr ausländische Arbeitslose gemeldet als man gedacht hat. Na ja, der 01.05.2011 ist nicht mehr fern.

Für die Jobcenter ist das dann ein Griff ins Klo.....
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
plauen, sklavenmarkt, zeitarbeitsmesse

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sklavenmarkt Deutschland wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 23.11.2011 10:02
Begeleitung in Plauen am 23.09. vormittags Puschpa Sachsen 0 18.09.2011 07:45
Zeitarbeitsmesse / Sklavenmarkt snafu Allgemeine Fragen 61 03.03.2011 00:59
Vom Sklavenmarkt in die Altenpflege wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 16.10.2008 18:59
Tafelgärten in Plauen Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 13.07.2008 13:16


Es ist jetzt 01:46 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland