Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Vorstellungsgespräch bei Leihbude- Was sollte ich noch alles beachten?


Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.09.2017, 12:54   #1
SledgeHammer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.10.2016
Beiträge: 87
SledgeHammer
Frage Vorstellungsgespräch bei Leihbude- Was sollte ich noch alles beachten?

Hallo zusammen,

Ich weiss, dass es zwar schon einen Thread zu diesem Thema gibt, aber dieser hat gerade mal vier Seiten und dort wurde auch ziemlich unnötig abgeschweift (Stichwort "Scientology" oder ob man sein Oberteil ausziehen sollte, wenn man eine Hautkrankheit hat)

Leider hat es mich erwischt und ich muss am Freitag bei einer Leihbude zum VG antanzen (und das obwohl ich zuvor den Fahrtkosten-Tango getanzt hab)

Deswegen habe ich noch weiter (in diesem Forum) recherchiert und bin auf diesen Fragebogen für Leihbuden gestoßen (:

https://www.elo-forum.org/attachment...-zafs-etc..pdf

Den würde ich mir ausdrucken und Punkt für Punkt beim Vorstellungsgespräch durchgehen (natürlich OHNE die Liste herzugeben, wie es irgendwann mal irgendjemand hier im Forum gemacht hat...)

Desweiteren bin ich noch auf folgende Verhaltensweisen gestoßen. Meine Bitte an euch wäre jetzt, dass ihr mich, sollte ich falsch liegen, korrigieren könntet. Wenn ihr sonst noch Anregungen oder Verbesserungen habt oder meine Fragen in diesem Post beantworten könntet (vor allen Dingen im Punkt "Personalbogen/Fragebogen"), würde ich mich sehr über Posts freuen.

Erstmal würde ich weder Kranken- und EC-Karte, noch meinen Personalausweis zwecks Anfertigung einer Kopie hergeben, da Leihbuden dazu nach geltender Gesetzgebung nicht autorisiert sind.

Einer Aufnahme in einen Bewerberpool sollte man ebenfalls nicht zustimmen (worauf kann man sich da berufen, damit das Amt einem keinen Strick dreht?) und man sollte sich auch explizit auf die Stelle beziehen, auf die man sich beworben hat (und nur die); am besten notiert man sich die Referenznummer.

Soweit ich das mitbekommen habe, sollte man einen Personalbogen nicht ausfüllen oder zumindest nicht komplett (nur die Daten, die man auch dem Lebenslauf entnehmen kann). Und in jedem Fall ohne Unterschrift (?). Natürlich in jedem Fall weder Telefon- oder Handynummer oder Email-Adresse angeben (habe ich natürlich in der Bewerbung auch nicht)

Sollte mir ein Arbeitsvertrag vorgelegt werden, wird der natürlich nicht vor Ort und Stelle unterschrieben. Stattdessen wird dieser mit nach Hause genommen zu Prüfung.

Und am Ende nicht vergessen, dass man einen Nachweis fürs Mobcenter braucht, dass man beim VG war.

Ich glaube, für den Anfang ist das ganz gut, aber wenn hier jemand noch was hinzufügen könnte, wäre ich wirklich dankbar.

Schonmal Danke im Voraus.
Gruß
SledgeHammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2017, 15:05   #2
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.398
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vorstellungsgespräch bei Leihbude- Was sollte ich noch alles beachten?

Zitat von SledgeHammer Beitrag anzeigen
Soweit ich das mitbekommen habe, sollte man einen Personalbogen nicht ausfüllen oder zumindest nicht komplett (nur die Daten, die man auch dem Lebenslauf entnehmen kann). Und in jedem Fall ohne Unterschrift (?). Natürlich in jedem Fall weder Telefon- oder Handynummer oder Email-Adresse angeben (habe ich natürlich in der Bewerbung auch nicht)
Es macht keinen Sinn etwas auszufüllen aber nicht zu unterschreiben. Spärlich ausfüllen ist ok. Streiche evtl. Datenfreigabeklauseln am Ende und grenze auf den Stellenvorschlag mit der entsprechenden Ref.-Nr. ein.
Einer ZAF ist es egal ob du Tango tanzt, da ist von 8-17 Uhr offen und wenn du nicht sofort hin mußt dann eben später. Es macht ihnen aber etwas Aufwand.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2017, 22:25   #3
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.349
dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1 dagobert1
Standard AW: Vorstellungsgespräch bei Leihbude- Was sollte ich noch alles beachten?

Zitat von SledgeHammer Beitrag anzeigen
Deswegen habe ich noch weiter (in diesem Forum) recherchiert und bin auf diesen Fragebogen für Leihbuden gestoßen (:

https://www.elo-forum.org/attachment...-zafs-etc..pdf
Es gab vor einigen Monaten mal die Idee, diesen Fragebogen zu aktualisieren. Nachdem irgendwer den Thread in den ZAF-Vorlagen-Thread mit reingeknallt hat, ist das leider eingeschlafen.
https://www.elo-forum.org/2177522-post2113.html
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2017, 22:48   #4
SledgeHammer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.10.2016
Beiträge: 87
SledgeHammer
Standard AW: Vorstellungsgespräch bei Leihbude- Was sollte ich noch alles beachten?

Danke für den Hinweis. Ja, so ein Post geht leider oft unter...
SledgeHammer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2017, 08:53   #5
Spiegelsaal
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.07.2017
Beiträge: 51
Spiegelsaal
Standard AW: Vorstellungsgespräch bei Leihbude- Was sollte ich noch alles beachten?

Zitat von SledgeHammer Beitrag anzeigen
Einer Aufnahme in einen Bewerberpool sollte man ebenfalls nicht zustimmen (worauf kann man sich da berufen, damit das Amt einem keinen Strick dreht?) und man sollte sich auch explizit auf die Stelle beziehen, auf die man sich beworben hat (und nur die); am besten notiert man sich die Referenznummer.
Das ist der wichtigste Punkt, du hast dich auf eine Stelle beworben und zwar nur auf DIESE. Darauf immer wieder hinweisen und sich nichts einreden lassen, dass es ja noch viele andere passende Stellen gäbe und man einen gern in den Berwerberpool aufnehmen möchte. Es gibt eine (hoffentlich) konkrete Bewerbung, also kann dir auch niemand einen Strick draus drehen, da nur auf diese Stelle Bezug zu nehmen ist, alles andere ist freiwillig und liegt in deiner freien Entscheidung, ist also nur Sanktionswürdig, wenn DU darauf eingehst und für eine andere Stelle unterschreibst. Nun ist der Personaler dran und muss Dir für diese und nur für die VV-Stelle einen passenenden Arbeitsvertrag basteln, was sicherlich scheitern wird. (Stelle nicht mehr zu besetzen, Lockmittel, etc.) Sollte es dennoch gelingen und man legt dir einen Arbeitsvertrag über diese Stelle vor, (wovon nicht auszugehen ist) prüfen lassen und mitnehmen, meist bist du aber eh aus der Nummer raus, wenn du konsequent bleibst und immer wieder auf deine beworbene Stelle drängst.
Spiegelsaal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
beachten, leihbude-, vorstellungsgespräch

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zu hohes vorheriges Gehalt für Leihbude? - ALG I - Infos zum Vorstellungsgespräch Punch Zeitarbeit und -Firmen 7 01.02.2016 21:46
Ich habe im Vorstellungsgespräch alles falsch gemacht. Was kann ich jetzt noch tun? Fluoxetina Zeitarbeit und -Firmen 16 29.06.2015 17:32
Vorstellungsgespräch leihbude Dutch1963 Zeitarbeit und -Firmen 25 29.06.2014 16:59
VV zur Leihbude erhalten, Termin für Vorstellungsgespräch osterbiegel Zeitarbeit und -Firmen 15 31.05.2013 12:32
Vorstellungsgespräch Leihbude Verfolgungsbetreuter Zeitarbeit und -Firmen 21 19.12.2011 21:25


Es ist jetzt 10:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland