Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Zeitarbeitsfirma antwortet erbost auf Auskunftsverlangen gem. §34 BDSG: Wie vorgehen?


Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.08.2017, 12:43   #1
sheryO
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.02.2017
Beiträge: 167
sheryO
Standard Zeitarbeitsfirma antwortet erbost auf Auskunftsverlangen gem. §34 BDSG: Wie vorgehen?

Hallo zusammen. Ich melde mich zurück nach einer längeren Zeit der Abwesenheit.

Zu eurer Information: Ich beziehe nicht länger ALG I. Dennoch möchte ich noch dafür sorgen, dass mich eine lästige ZAF nicht vergisst.

Die Vorgeschichte schildere ich unten kurz (kleine Schrift). Das Wesentliche (nämlich die Antwort der ZAF auf mein Auskunftsverlangen gem. §34 BDSG) findet ihr im Anhang.

Zitat:
Vorgeschichte:
1. Vermittlungsvorschlag
2. Habe mich professionell per Post, ohne Handy-/Telefonnummer, ohne Email, mit gepimpten LL (Interessen: Jura, etc.), Datenschutzerklärung und allem drum und dran beworben.
3. ZAF hat mit folgendem Brief geantwortet:
Zitat:
"Sehr geehrter Herr xyz,
herzlichen Dank für die Übersendung Ihrer Bewerbungsunterlagen. Leiden ist in Ihrem Lebenslauf keine Handynummer enthalten.
Anliegend erhalten Sie Ihr Bewerberprofil, welches nur nach Absprache mit Ihnen an potentielle Arbeitgeber versendet wird. (Stellenangebot xxxxx-xxxxxxxxxx-x)
Haben Sie noch ein Foto, das wir ins Profil einbauen können?
Ich würde mich sehr über ein Feedback zu dem Profil freuen.
Mit freundlichen Grüßen"
Dahinter lag ein Zettel mit einem Bewerberprofil von mir.
4. Daraufhin habe ich der ZAF wie folgt geantwortet:
Zitat:
"Sehr verehrte ZAF,
vielen Dank für Ihr Schreiben vom xx.xx.xxxx. Alle für die Stellenausschreibung als Job XYZ
(Ref.-Nr. xxxxx-xxxxxxxxxx-x) erforderlichen Informationen zu meinen Kenntnissen und Qualifikationen entnehmen
Sie bitte meinem Lebenslauf, der meiner Bewerbung vom xx.xx.xxxx beilag.
Für weitere Fragen und ein persönliches Gespräch stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen"
5. Daraufhin habe ich nichts mehr von der ZAF gehört.
6. Einige Monate später habe ich der ZAF ein Auskunftsverlangen gem. §34 BDSG (leicht abgewandeltes Standardschreiben aus dem Forum) gefaxt.
7. Nun hat mir die ZAF geantwortet (siehe Anhang).
Frage: Was schlagt ihr vor wie ich weiter vorgehe, um die ZAF möglichst zu ärgern und ihr möglichst eins auszuwischen? Einfach an den Datenschutzbeauftragten melden?
(Wie gesagt, beziehe inzwischen kein ALG I mehr.)


Vielen Dank und viele Grüße,
sheryO

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
antwort-zaf-34er-auskunftsverlangen.jpg  
sheryO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2017, 12:53   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 7.591
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Zeitarbeitsfirma antwortet erbost auf Auskunftsverlangen gem. §34 BDSG: Wie vorgehen?

Teildenen doch einfach mit, dass Du en einer Vermittlung nicht mehr interessiert bist.

Was die ans JC melden kann Dir doch egal sein.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2017, 14:28   #3
armwieinekirchenmaus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von armwieinekirchenmaus
 
Registriert seit: 09.04.2016
Beiträge: 285
armwieinekirchenmaus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma antwortet erbost auf Auskunftsverlangen gem. §34 BDSG: Wie vorgehen?

Ich meine, dass eine Sperre bis zu 6 Monaten rückwirkend ausgesprochen werden kann, ab Zeitpunkt des Fehlverhaltens.

Hast du bei Punkt 5 oder 6 schon gearbeitet? Bzw. Bist du noch innerhalb der sechs Monate bei Punkt 6?

Ich möchte nur ausschließen dass tatsächlich rückwirkend dir keiner mehr ans Bein pissen kann, denn der Typ wird das tun, wie bereits angedroht.

Zumindest hättest du Ihn dann wegen dem (vorsätzlichen) rechtswidrigen petzen am Wickel, denn petzen ist nicht erlaubt, allerdings dafür eventuell Stress mit der AfA.
armwieinekirchenmaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2017, 20:25   #4
sheryO
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.02.2017
Beiträge: 167
sheryO
Standard AW: Zeitarbeitsfirma antwortet erbost auf Auskunftsverlangen gem. §34 BDSG: Wie vorgehen?

Zum Zeitpunkt von Nr. 6 (= Faxen des §34 BDSG Auskunftsverlangens an ZAF) war ich noch arbeitslos gemeldet.

Ca. 2 Wochen später habe ich mich dann vom Arbeitsamt abgemeldet.
sheryO ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2017, 08:03   #5
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.655
DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs DonOs
Standard AW: Zeitarbeitsfirma antwortet erbost auf Auskunftsverlangen gem. §34 BDSG: Wie vorgehen?

Zitat:
...dass der Bundesschutzbeauftragte und ich nach den gesetzlichen Regelungen des SGB II unter Umständen verpflichtet sind, das Jobcenter über diesen Vorfall zu unterrichten
Aha, der Bundesschutzbeauftragte muß dem Jobcenter Bescheid geben, weil du ALG I vom Arbeitsamt bezogen hattest und etwas mit der ZAF-Klitsche am Hut. Wie paßt denn das zusammen. Diese gesetzliche Regelung würde mich aber mal genauer interessieren. Ist man nun dazu verpflichtet oder nicht, unter Umständen ist mir da zu schwammig. Ich würde das Schreiben zum Anlaß nehmen um mich beim Datenschützer zu Beschweren.

Du hattest doch gar nichts mit dem Jobcenter am Hut, sondern ALG I und somit Arbeitsamt. Wie kommt also die ZAF auf dem Trichter mit deinen Daten bei fremden Institutionen hausieren (petzen) gehen zu wollen.

Zitat:
Gerade Ihre Forderungen im Hinblick auf die Sperrung der Daten unter Hinweis auf das Bundesdatenschutzgesetz haben aus arbeitsrechtlicher Sicht zur Folge, dass ich Sie nicht mehr weiter als Arbeitskraft zu vermitteln habe. Sollte dies tatsächlich von Ihnen so beabsichtigt sein, bitte ich um entsprechende gesonderte ausdrückliche schriftliche Bestätigung
Da würde ich gar nichts bestätigen, du erwartest immerhin die Löschung. Dein Löschanliegen hat doch genau das beabsichtigt. Satten Brief an den Datenschützer würde ich raus hauen mit einer Beschwerde.

Zitat von armwieinekirchenmaus Beitrag anzeigen
Ich möchte nur ausschließen dass tatsächlich rückwirkend dir keiner mehr ans Bein pissen kann, denn der Typ wird das tun, wie bereits angedroht.
Dann bekommt der noch eins auf den Deckel.
__

Zitat:
Man fürchtet nichts mehr als den mündigen Bürger und das natürliche Ziel der herrschenden ist immer ihre Herrschaft zu stabilisieren. Dazu können sie entsprechend der menschlichen Natur 2 Wege beschreiten: 1) Psychische Machtausübung (Kopf in Ketten) 2) physische Machtausübung (Militärische/Ökonomische Gewalt soziale ökonomische Verelendung/ skrupellose psychologische Kriegsführung/ Mentalvergiftung) soll das natürliche geistige Immunsystem gegen Manipulation weitgehend lahmlegen.
DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2017, 09:14   #6
armwieinekirchenmaus
Elo-User/in
 
Benutzerbild von armwieinekirchenmaus
 
Registriert seit: 09.04.2016
Beiträge: 285
armwieinekirchenmaus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma antwortet erbost auf Auskunftsverlangen gem. §34 BDSG: Wie vorgehen?

Zitat von DonOs Beitrag anzeigen
Wie kommt also die ZAF auf dem Trichter mit deinen Daten bei fremden Institutionen hausieren (petzen) gehen zu wollen.
Hahaha das stimmt.

Zitat von DonOs Beitrag anzeigen
Dann bekommt der noch eins auf den Deckel.
Zitat von sheryO
Zum Zeitpunkt von Nr. 6 (= Faxen des §34 BDSG Auskunftsverlangens an ZAF) war ich noch arbeitslos gemeldet.

Ca. 2 Wochen später habe ich mich dann vom Arbeitsamt abgemeldet.
Wenn du die Sache weiter verfolgst und angepisst wirst, musst du dann nicht für die 2 Wochen mit einer Anhörung bzw. Sperre rechnen?

Für die AfA spielt es keine Rolle ob der Z(Affe) sich nicht mehr gemeldet hat. Es wird behauptet werden dass durch dein Fehlverhalten.....

Und auf Anhieb finde ich eine mögliche Sperre abzuwenden nicht ganz so einfach. Ich finde du hättest mindestens noch warten sollen mit den Datenschutzschreiben, bis du aus dem Leistungsbezug draußen warst.

Ich würde wohl jetzt erst mal abwarten und nichts tun. Du bist im Recht, allerdings dieses einzufordern ist meiner Einschätzung nach mit einem Risiko behaftet.

Wenn du das ALG 1 für die besagten ca 2 Wochen abschreiben kannst, schieße scharf zurück! Auch wenn Du der Meinung bist eine mögliche Anhörung gut begründen zu können.
armwieinekirchenmaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2017, 11:52   #7
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.382
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma antwortet erbost auf Auskunftsverlangen gem. §34 BDSG: Wie vorgehen?

Eine grundsätzliche Frage, die ich nicht aus der Hüfte schießen kann, ist die, ob es Anforderungen an ein solches Auskunftsverlangen gibt, und ob diese Antwort hier dem genügt.

Interessant wäre auch, ob die Sperrung der Daten allgemein war oder in die VV-Stelle zumindest vermittelt werden durfte.

Ich habe jetzt nicht das SGB2 oder das SGB-welches-auch-immer im Kopf falls die sich vertan haben wegen AfA/JC, aber eine Verpflichtung wie die das schreiben... glaube nicht. Das ist eine Sache zwischen dir und denen. Vielleicht glauben die dass sie wegen dem Verpetz-Formular Rückmeldung machen müssen.

Was mit Sicherheit möglich ist, ist den Datenschützer zu fragen ob die Antwort den Ansprüchen genügt. Der Datenschützer fragt dann noch so weit mir bekannt die beteiligten Parteien, also hier dann mal die ZAF, die kann dann dazu Stellung nehmen kann und dann beurteilt der Datenschützer das alles noch mal abschließend.
noillusions ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2017, 07:25   #8
qwertz123
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.022
qwertz123 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma antwortet erbost auf Auskunftsverlangen gem. §34 BDSG: Wie vorgehen?

Verstehe das mit der Rückwirkenden Sperre nicht.
Der TE ist doch weg vom Amt also ist das Ziel erfüllt.
Was vorher war kann doch egal sein.
Das ist doch genauso wie wenn ich 1 Woche vor Arbeitsanfang noch einen VV bekomme und ihn wegwerfe und trotzdem noch gesperrt werde. Wo ist da der Sinn?
qwertz123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2017, 08:40   #9
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.382
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma antwortet erbost auf Auskunftsverlangen gem. §34 BDSG: Wie vorgehen?

und was wenn du gleich wieder gekündigt wirst?
noillusions ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2017, 12:13   #10
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.263
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeitsfirma antwortet erbost auf Auskunftsverlangen gem. §34 BDSG: Wie vorgehen?

das die zaf das auf dem postweg abwickeln will ist ihr gutes recht, eigentlich geht ja aus dem Standard schreiben des §34 eindeutig hervor wie mit den daten zu verfahren is, welches hast du den benutzt?
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bdsg, vorgehen, auskunftsverlangen, antwortet, erbost

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrung mit der Selbstauskunft (Schufa) nach § 34 BDSG Berenike1810 Allgemeine Fragen 4 23.07.2016 10:19
Ungewöhnliches Vorgehen von Zeitarbeitsfirma. Was meint ihr dazu? Rubberduck75 ALG I 41 21.02.2015 20:13
Während Maßnahme personenbezogene Daten löschen lassen? (§35 BDSG) Netznutzer Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 10 18.10.2010 09:32
Auskunftsverlangen wegen Unterhalt ferdipa ALG II 7 02.11.2009 11:07


Es ist jetzt 23:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland