Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sanktion, obwohl ich mich beworben habe. Soll ich die Standard-ZAF-Bewerbung als Beweis beim Widerspruch beifügen?

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.07.2017, 15:43   #1
Honeypot
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.10.2016
Beiträge: 26
Honeypot
Standard Sanktion, obwohl ich mich beworben habe. Soll ich die Standard-ZAF-Bewerbung als Beweis beim Widerspruch beifügen?

Hey zusammen.




Ich habe eine Sanktionsandrohung vom Jobcenter erhalten, in der mir vorgeworfen wird mich bei einer ZAF nicht beworben zu haben.

Beworben habe ich mich dort aber und frage mich, ob ich meine Anti-ZAF-Bewerbung als Beleg dem Widerspruch beilegen soll, weil das ja nicht gerade die beste Bewerbung ist und ich nicht zum Bewerbungstraining will ?

Außerdem habe ich mich bei einer anderen ZAF beworben und nun kam ein Schreiben zurück, was aber gar nicht auf meine Bewerbung eingeht. Quasi so ein Standardschreiben, wenn die vom Amt einen Vermittlungsvorschlag für einen Arbeitnehmer bekommen, dass dann meistens eher da ist als der VV vom JC selber. Soll/muss ich darauf antworten?

Gut, das wäre es. Ich danke euch fürs lesen und nen schönen Sonntag wünsche ich euch.

P.S. hab die Bewerbung und mein Schreiben mal angehangen.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
scannen0001.jpg  

Angehängte Dateien
Dateityp: rtf Bewerbung.rtf (1,6 KB, 75x aufgerufen)
Honeypot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2017, 15:56   #2
karuso
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2015
Beiträge: 576
karuso karuso karuso karuso karuso karuso
Standard AW: Sanktion, obwohl ich mich beworben habe. Soll ich die Standard-ZAF-Bewerbung als Beweis beim Widerspruch beifügen?

Ich würde dem Jobcenter zurückschreiben das du dich mit Angabe Datum dich dort beworben hast und das du dich nicht erklären kannst warum deine Bewerbung dort nicht angekommen sein soll.
Sollte trotzdem eine Sanktion kommen wirst du um eine Klage vor dem Sozialgericht nicht herumkommen
Mit der anderen ZAF würde ich schriflich zurück schreiben und um ein Vorstellungsgespräch bitten.Natürlich sollen die zurückschreiben wann es ihnen passt da du weder über Telefon noch Mail verfügst
karuso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2017, 17:54   #3
qwertz123
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.034
qwertz123 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion, obwohl ich mich beworben habe. Soll ich die Standard-ZAF-Bewerbung als Beweis beim Widerspruch beifügen?

Sehe das genauso wie mein Vorposter, allerdings könntest du in den Brief noch reinschreiben, dass du es unter Zeugen in den Postkasten geworfen hast.

Wenns hart auf hart kommt hast du sicher 1-2 Kumpels die dir das bestätigen.
qwertz123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2017, 19:41   #4
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 1.153
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion, obwohl ich mich beworben habe. Soll ich die Standard-ZAF-Bewerbung als Beweis beim Widerspruch beifügen?

Zitat von karuso Beitrag anzeigen
Mit der anderen ZAF würde ich schriflich zurück schreiben und um ein Vorstellungsgespräch bitten.Natürlich sollen die zurückschreiben wann es ihnen passt da du weder über Telefon noch Mail verfügst
Das Schreiben der anderen ZAF, welches TE hochgeladen hat, ist doch bereits eine Einladung, leider unter Ausschluss der Übernahme der Fahrtkosten.

Hier muss TE nun selbst entscheiden, wie er weiter vorgeht.
Auf jeden Fall sollte TE vor Fahrtantritt die Übernahme der Fahrtkosten durch das zuständige JC beantragen. Es kann sein, dass das JC dann ein spezielles Formular zurückschickt, dass TE von der ZAF ausfüllen lassen muss, eine Art Bestätigungsschreiben des AG über jenes Vorstellungsgespräch.
Da dies etwas Zeit in Anspruch nimmt, sollte TE dies auch gleichzeitig dieser ZAF postalisch mitteilen, dass er aus diesem Grund um Verschiebung des vorgeschlagenen Termines bittet.
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2017, 20:08   #5
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.530
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion, obwohl ich mich beworben habe. Soll ich die Standard-ZAF-Bewerbung als Beweis beim Widerspruch beifügen?

Zitat von Honeypot Beitrag anzeigen
Beworben habe ich mich dort aber und frage mich, ob ich meine Anti-ZAF-Bewerbung als Beleg dem Widerspruch beilegen soll, weil das ja nicht gerade die beste Bewerbung ist und ich nicht zum Bewerbungstraining will ?
Manche ZAF spielen dem JC solche Bewerbungen auch von sich aus zu. Dieses Risiko hast du also immer. Aber ein Bewerbungstraining macht ja keinen Sinn, da es nicht "verboten" ist eine Anti-ZAF-Bewerbung zu schreiben.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 10:58   #6
qwertz123
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.03.2014
Beiträge: 1.034
qwertz123 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sanktion, obwohl ich mich beworben habe. Soll ich die Standard-ZAF-Bewerbung als Beweis beim Widerspruch beifügen?

Zitat von noillusions Beitrag anzeigen
Manche ZAF spielen dem JC solche Bewerbungen auch von sich aus zu. Dieses Risiko hast du also immer. Aber ein Bewerbungstraining macht ja keinen Sinn, da es nicht "verboten" ist eine Anti-ZAF-Bewerbung zu schreiben.

Richtig, Bewerbungen sind Privatsache solange sie nur wohlwollend klingen, alle Tipps und Tricks von Arbeitsvermittlern oder Kursleitern kannst du sanktionsfrei ignorieren.
qwertz123 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Firma ruft an obwohl ich mich noch nicht mal bei der Beworben habe. Pfannkuchen Allgemeine Fragen 7 02.04.2017 16:27
Sanktion von 30% erhalten, weil ich mich falsch beworben habe. Was kann ich tun? meister76 ALG II 6 10.05.2015 23:51
Vermittl.-"vorschlag"- Formular: "Habe mich beworben am.../ nicht beworben weil .." Dagegen72 ALG II 13 19.12.2014 10:22
Ich habe mich auf einen VV beworben und nun zweifle ich ks712 ALG II 9 22.10.2014 12:29
30% Sanktion weil ich mich angeblich nicht beworben habe Steffi1971 Allgemeine Fragen 45 22.05.2011 12:01


Es ist jetzt 10:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland