Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ZAF: Interne Arbeitsanweisung "Schwerbehinderte und Gleichgestellte"


Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


:  10
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2016, 09:48   #1
Kone
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.12.2015
Ort: Unterwesterwaldkreis
Beiträge: 312
Kone Kone Kone
Standard ZAF: Interne Arbeitsanweisung "Schwerbehinderte und Gleichgestellte"

Heute mal wieder nach langer Zeit ein VG bei einer ZAF, vorausgegangen war ein Vermittlungsvorschlag mit Rechtsfolgebelehrung, Jobcenter übernahm vorab die Fahrtkosten.

Und so kommt es, dass ich gerade eine mehrseitige Arbeitsanweisung für Dispos einer ZAF in den Händen halte (lag auf dem Tisch). Ich habe die dann mitgenommen und in der Bahn gelesen.

Wenn überhaupt Bewerber mit GdB/Gleichstellung (Befristet!!!) eingestellt werden, so sind diese noch vor Ablauf der Probezeit zu kündigen.

Ehrlich gesagt bin ich sprachlos, auf der anderen Seite muss ja niemand angeben das ein GdB vorliegt wenn ihn das nicht einschränkt auf dieser Position?
Kone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 09:58   #2
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ZAF: Interne Arbeitsanweisung "Schwerbehinderte und Gleichgestellte"

Zitat von Kone Beitrag anzeigen
Wenn überhaupt Bewerber mit GdB/Gleichstellung (Befristet!!!) eingestellt werden, so sind diese noch vor Ablauf der Probezeit zu kündigen.

Ehrlich gesagt bin ich sprachlos, auf der anderen Seite muss ja niemand angeben das ein GdB vorliegt wenn ihn das nicht einschränkt auf dieser Position?
Und das Dokument lässt sich eindeutig der Leihbude zuordnen? Ich denke das so eine Formulierung nach AGG (Benachteiligungsverbot) strafbar ist. Könntest du das bitte einer entsprechenden Stelle zukommen lassen!?

Antidiskriminierungsstelle - Startseite

Richtig, allerdings ist es immer schwierig zu beurteilen, ob die Behinderung einen nicht allgemein (also bei allen Tätigkeiten) einschränkt. Da sollte man sich vielleicht an den Leistungseinschränkungen in Gutachten orientieren.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 10:04   #3
Pichilemu
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.11.2014
Beiträge: 2.503
Pichilemu Pichilemu Pichilemu Pichilemu Pichilemu Pichilemu Pichilemu Pichilemu
Standard AW: ZAF: Interne Arbeitsanweisung "Schwerbehinderte und Gleichgestellte"

Zitat von Kone Beitrag anzeigen
auf der anderen Seite muss ja niemand angeben das ein GdB vorliegt wenn ihn das nicht einschränkt auf dieser Position?
Leider doch, wenn man mindestens GdB 50 hat. Dann muss man laut Bundesarbeitsgericht den GdB zwingend angeben, sonst kann der Arbeitgeber einen auf Schadensersatz verklagen wegen der Ausgleichsabgabe, die er dann unnötigerweise zahlt.
Pichilemu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 10:13   #4
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.048
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ZAF: Interne Arbeitsanweisung "Schwerbehinderte und Gleichgestellte"

Wenn sie mich wegen meinem GdB nicht einstellen ist es doch gut für mich.
Ich bin an ZAF sowieso nicht interessiert.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 20:00   #5
Kone
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.12.2015
Ort: Unterwesterwaldkreis
Beiträge: 312
Kone Kone Kone
Standard AW: ZAF: Interne Arbeitsanweisung "Schwerbehinderte und Gleichgestellte"

Zitat von Pichilemu Beitrag anzeigen
Leider doch, wenn man mindestens GdB 50 hat. Dann muss man laut Bundesarbeitsgericht den GdB zwingend angeben, sonst kann der Arbeitgeber einen auf Schadensersatz verklagen wegen der Ausgleichsabgabe, die er dann unnötigerweise zahlt.
Lese dir bitte das Urteil noch mal durch und betrachte den Fall!

Schwerbehinderung - Darf man es verschweigen? | Monster.de

Zitat: Ungefragt muss man eine Schwerbehinderung nicht offen legen

Die Begründung der Entscheidung ist derzeit noch nicht veröffentlicht. Hinter der Entscheidung steht das Verbot widersprüchlichen Verhaltens. Der Arbeitnehmer darf bei einer zulässigen Nachfrage des Arbeitgebers nicht wahrheitswidrig antworten, wenn er sich auf die Schutzvorschriften für schwerbehinderte Menschen berufen will.


Erst wenn man konkret danach gefragt wird muss man es laut Urteil wahrheitsgemäß beantworten, das ankreuzen auf den ZAF Bögen kann man trotz GdB 50% oder Gleichgestellt, verneinen.

Ich weis da wovon ich rede den mein ZAF-AG ist 2014 hinten runter gefallen als ich ihn nach der betriebsbedingten Kündigung (nach 18 Monaten Krankengeld, Reha) damit konfrontiert habe. Er hat sogar noch von der KK, RV und BG (Arbeitsunfall) einen teuren Einlauf bekommen, das Integrationsamt hat den Rest besorgt.

Der Fall im Link ist gänzlich anders (Insolvenzverwalter) gelagert und für mich juristisch nachvollziehbar.
Kone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 20:19   #6
Frank71
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.07.2010
Beiträge: 1.703
Frank71 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ZAF: Interne Arbeitsanweisung "Schwerbehinderte und Gleichgestellte"

Kone will die Sklavenbude Dich denn einstellen oder waren die nur Geil auf deine Daten für ihren Bewerberpool?
Frank71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 21:13   #7
Kone
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.12.2015
Ort: Unterwesterwaldkreis
Beiträge: 312
Kone Kone Kone
Standard AW: ZAF: Interne Arbeitsanweisung "Schwerbehinderte und Gleichgestellte"

Zitat von Frank71 Beitrag anzeigen
Kone will die Sklavenbude Dich denn einstellen oder waren die nur Geil auf deine Daten für ihren Bewerberpool?
Da die Stelle nicht oder nicht mehr verfügbar war, habe ich das vermerkt, mir eine Bescheinigung geben lassen das ich da war und bin gegangen. Dem JC habe ich gemeldet das ich da war und die ausgeschriebene Stelle nicht mehr existiert

Das war eine typische "offene" Vakanz auf der Jobbörse die automatisiert einen VV angestoßen hat.

Heute suchen die ZAF erst MA damit sie im L1 Profile schreiben können und diese dann an ihre Kunden/Neukunden versuchen zu verscherbeln.

Oder sie haben wie in meinem Fall ein OSO und "sammeln" Profile um dann beim Bestandskunden bspw., 5 Profile vorlegen damit der sich einen rauspicken kann für die Lohn-Skalverei.

Es soll auch ZAF geben die mit den hiesigen JVA arbeiten und Freigänger in der Fabrik schuften lassen für den Mindestlohn, wobei in dem Fall die JVA das Geld einkassiert und für den Häftling verwaltet.

So oder so nicht erstrebenswert für mich dieses Pack.
Kone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.08.2016, 21:17   #8
en Jordi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ZAF: Interne Arbeitsanweisung "Schwerbehinderte und Gleichgestellte"

Zitat von Kone Beitrag anzeigen
So oder so nicht erstrebenswert für mich dieses Pack.
Umso wichtiger, dann Anzeige wegen der Arbeitsanweisung zu erstatten.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsanweisung, interne

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Argument "Interne Anweisung" arilesdra ALG I 23 10.03.2016 20:00
Wer weiß mehr? "edition.cnn.com" , "german.ruvr.ru" oder "ard.de" qwertz31 Allgemeine Fragen 2 08.07.2014 07:18
Wohnungswechsel möglich ? ( 2 Schwerbehinderte, 1 "normaler" ) DrSnuggels Grundsicherung SGB XII 2 19.04.2011 23:31
Antrag Mehrbedarf für Schwerbehinderte mit "G" claireG Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 20 17.12.2009 20:45
"Hausinterne Durchführungshinweise" / "interne Dienstvorschriften" ?? ethos07 AfA /Jobcenter / Optionskommunen 1 30.06.2007 07:46


Es ist jetzt 05:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland