Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> VV ohne RFB für Zeitarbeit - Zumutbarkeit nicht gegeben. Ignorieren oder reagieren?

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Danke Danke:  7
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2015, 10:52   #1
Cupcake->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.04.2015
Beiträge: 15
Cupcake
Frage VV ohne RFB für Zeitarbeit - Zumutbarkeit nicht gegeben. Ignorieren oder reagieren?

Hallo ihr Lieben,

bin ganz neu hier - sowohl im Forum, als auch in der ELO-Welt (durch Insolvenz meines AG) - und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen.

Auf den ersten VV mit RFB für Zeitarbeit habe ich mich mithilfe eurer Anti-ZAF pflichtbewusst beworben, bisher jedoch noch keine Antwort erhalten. Noch freu ich mich nicht, weil das noch kommen kann, aber ist ja schon mal was.

Nun kam am Samstag mein erster VV ohne RFB für Zeitarbeit. Der Stundenlohn ist mit "ab X Euro je nach Qualifikation" angegeben. Dieser "ab-Betrag" würde die Zumutbarkeit nicht erfüllen. Ich rechne hier mit 4,33 Wochen im Durchschnitt. Nachgefragt, ob der Stundenlohn auch höher sein kann, habe ich nicht. Ich habe oft gelesen "im Zweifelsfall bewerben". Habe theoretisch alles vorbereitet zum Rausschicken. Heute wäre der letzte mögliche Tag wenn ich mit den drei Tagen richtig rechne. Würde mir das aber lieber sparen. Ich habe nun meiner SB folgende Mail geschrieben und sie hat heute morgen geantwortet:

Sehr geehrte Frau XXX,

vielen Dank für Ihren Vermittlungsvorschlag mit der Referenznummer XXX bei Firma XXX.
Könnten Sie mir hier freundlicherweise bei einer Frage weiterhelfen?
Herr XXX hat mir in meinem Erstgespräch erklärt, dass Vermittlungsvorschläge ohne Rechtsfolgenbelehrung tatsächlich als solche angesehen werden können - als Vorschläge. Ist das korrekt? Ich frage nur deshalb, weil das angegebene Arbeitsentgelt unter den 80 % meines letzten Bruttogehalts liegt. Ist es deshalb in Ordnung, wenn ich mich in diesem einen Fall nicht bewerbe? Und habe ich Herrn XXX hier in Allem korrekt verstanden, auch mit dem Arbeitsentgelt? Ich habe selbst schon ganz viel nachgelesen, wollte mich bei Ihnen aber noch mal rückversichern.
Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich bin ganz fleißig am bewerben und dankbar um jedes tolle Jobangebot, dass Sie mir zukommen lassen. Ich erwarte auch von vielen Firmen noch Feedback, die sich immer noch (telefonisch bestätigt) im Auswahlverfahren befinden. Es ist nur finanziell schwierig für mich derzeit, deswegen wollte ich mich für diesen speziellen Fall gerne mit Ihnen in Verbindung setzen.

Vielen lieben Dank für Ihre Antwort und einen guten Start in die neue Woche!

Mit freundlichen Grüßen
Name


Antwort:

Sehr geehrte Frau XXX,

richtig, Vermittlungsvorschläge ohne Rechtsfolgenbelehrung sind lediglich „Vorschläge“, für Stellen, die für Sie passen könnten.

Freundliche Grüße
Name


Ich versuche mich derzeit bisle blöd und sehr freundlich zu stellen, wenn ich was will / nicht will. Mal sehen, wie ich damit fahre. Gleichzeitig bin ich dabei mich rechtlich sehr gut zu informieren um genau zu wissen, was die mit mir machen können und was nicht. Meine EGV stelle ich heute auch noch ein. Habe hier aber nichts gefunden, was mir in diesem Fall das Bein stellen könnte. Habe immer nur Beiträge zu "ohne RFB keine Bewerbung nötig" gefunden, aber nicht, wie man grundsätzlich drauf reagiert. Kontakt mit SB? Kontakt mit ZAF?

Meine Fragen:
  1. Was haltet ihr davon? Stellung bezogen hat sie keine, aber das dachte ich mir fast. Hab dennoch gehofft, sie auf eine Stellungnahme festnageln zu können.
  2. Würdet ihr euch dennoch bewerben, um Stress zu vermeiden?
  3. Falls nicht bewerben: Würdet ihr überhaupt das Antwortschreiben wegschicken?
  4. Falls nicht bewerben und Antwortschreiben ja: Was würdet ihr in das Antwortschreiben schreiben? Mit Zumutbarkeitsparagraphen um euch werfen oder ganz einfach "Entgelt liegt unter 80 % meines letzten Brutto-Einkommens" und gut ist´s?
  5. Muss ich der ZAF Bescheid geben, dass ich mich nicht bewerben werde?

Ich danke euch schon mal ganz herzlich für eure Meinung und eure Hilfe!
Beste Grüße, Cupcake
Cupcake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2015, 11:05   #2
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.326
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: VV ohne RFB für Zeitarbeit - Zumutbarkeit nicht gegeben. Ignorieren oder reagiere

Dir liegen doch alle wesentlichen Informationen schon vor. VV ohne RFB sind für dich unverbindlich. Auf unverbindliche VV brauchst du im Grunde genommen überhaupt nicht zu reagieren.

Der Höflichkeit halber (wenn du bislang ein akzeptables Verhältnis zu deinem SB hast) bietet sich aber eine kurze Rückmeldung an die AfA an: "Stellenvorschlag war für mich leider nicht geeignet". Näher brauchst du das nicht zu begründen. Würde ich auch nicht tun, oder höchstens, wenn das in einem späteren Gespräch erwähnt werden sollte.

Mit der ZAF brauchst du dich überhaupt nicht abzugeben. Solltest du auch nicht tun, um deine Adreßdaten denen gar nicht erst mitzuteilen.

VVs, in denen ein Stundenlohn "ab ... Euro" angegeben ist, wirst du ansonsten nicht als von vornherein unzumutbar einstufen können, wenn sie mit RFB kommen, was hier aber nicht der Fall war. Das würde sich erst nach einem eventuellen Vorstellungsgespräch samt konkretem Lohnangebot entscheiden.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2015, 11:12   #3
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: VV ohne RFB für Zeitarbeit - Zumutbarkeit nicht gegeben. Ignorieren oder reagiere

Man mailt nicht mit dem Amt. Mit Sklavenklitschen schon gar. Dito Fonetel.

Nur mal als Strategiehinweis.

Und man kraucht dem Amt auch nicht mit unterwürfigen Schreiben /Formulierungen in den Hintern. Aus Prinzip nicht. Eine Frage der Ehre. Und des Standings ...

Und den Kontakt zu Sklavenklitschen minimiert man auf das Allerallerallernötigste. Und das auch nur nachweissicher. Lies dich ein.

Ablehnen bei "ab"-Angeboten, da kann dir schnell ein Strick draus gedreht werden, wenn du dich nicht clever genug anstellst. Rückmeldebogen nur ans Amt, wenn die das ausdrücklich und schriftlich verlangen. Wenn überhaupt. Bei VV teilt die Bude dem Amt mit, was war. Die können ggf. den Haken auch so setzen. Mit dem Rückmeldebogen setzt man sich ggf. bloß selbst auf dünnes Eis.

Nur meine Meinung, keine Rechtsberatung.
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2015, 11:18   #4
Cupcake->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2015
Beiträge: 15
Cupcake
Standard AW: VV ohne RFB für Zeitarbeit - Zumutbarkeit nicht gegeben. Ignorieren oder reagiere

Zitat von Fritz Fleißig Beitrag anzeigen
Dir liegen doch alle wesentlichen Informationen schon vor. VV ohne RFB sind für dich unverbindlich. Auf unverbindliche VV brauchst du im Grunde genommen überhaupt nicht zu reagieren.

Der Höflichkeit halber (wenn du bislang ein akzeptables Verhältnis zu deinem SB hast) bietet sich aber eine kurze Rückmeldung an die AfA an: "Stellenvorschlag war für mich leider nicht geeignet". Näher brauchst du das nicht zu begründen. Würde ich auch nicht tun, oder höchstens, wenn das in einem späteren Gespräch erwähnt werden sollte.

Mit der ZAF brauchst du dich überhaupt nicht abzugeben. Solltest du auch nicht tun, um deine Adreßdaten denen gar nicht erst mitzuteilen.

VVs, in denen ein Stundenlohn "ab ... Euro" angegeben ist, wirst du ansonsten nicht als von vornherein unzumutbar einstufen können, wenn sie mit RFB kommen, was hier aber nicht der Fall war. Das würde sich erst nach einem eventuellen Vorstellungsgespräch samt konkretem Lohnangebot entscheiden.
Lieben Dank Fritz-Fleißig,

genau das war meine Frage "reagiert man überhaupt?" - vielen Dank für deine Antwort.

Das "ab-Beträge" grundsätzlich nicht unzumutbar sind, weil man das tatsächliche Gehalt nicht kennt, darüber bin ich mir im Klaren. Bei VV mit RFB hätte ich mich auch beworben und die Zumutbarkeit dann bei Vorstellung bei der ZAF geprüft (bzw. wahrscheinlich erst bei Vertragsprüfung, um wegen Gehaltsfrage im Vorstellungsgespräch nicht sanktioniert werden zu können).

Trotzdem Danke, hast mir schon weitergeholfen!
Cupcake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2015, 11:18   #5
Cupcake->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2015
Beiträge: 15
Cupcake
Standard AW: VV ohne RFB für Zeitarbeit - Zumutbarkeit nicht gegeben. Ignorieren oder reagiere

Zitat von Fritz Fleißig Beitrag anzeigen
Dir liegen doch alle wesentlichen Informationen schon vor. VV ohne RFB sind für dich unverbindlich. Auf unverbindliche VV brauchst du im Grunde genommen überhaupt nicht zu reagieren.

Der Höflichkeit halber (wenn du bislang ein akzeptables Verhältnis zu deinem SB hast) bietet sich aber eine kurze Rückmeldung an die AfA an: "Stellenvorschlag war für mich leider nicht geeignet". Näher brauchst du das nicht zu begründen. Würde ich auch nicht tun, oder höchstens, wenn das in einem späteren Gespräch erwähnt werden sollte.

Mit der ZAF brauchst du dich überhaupt nicht abzugeben. Solltest du auch nicht tun, um deine Adreßdaten denen gar nicht erst mitzuteilen.

VVs, in denen ein Stundenlohn "ab ... Euro" angegeben ist, wirst du ansonsten nicht als von vornherein unzumutbar einstufen können, wenn sie mit RFB kommen, was hier aber nicht der Fall war. Das würde sich erst nach einem eventuellen Vorstellungsgespräch samt konkretem Lohnangebot entscheiden.
Lieben Dank Fritz-Fleißig,

genau das war meine Frage "reagiert man überhaupt?" - vielen Dank für deine Antwort.

Das "ab-Beträge" grundsätzlich nicht unzumutbar sind, weil man das tatsächliche Gehalt nicht kennt, darüber bin ich mir im Klaren. Bei VV mit RFB hätte ich mich auch beworben und die Zumutbarkeit dann bei Vorstellung bei der ZAF geprüft (bzw. wahrscheinlich erst bei Vertragsprüfung, um wegen Gehaltsfrage im Vorstellungsgespräch nicht sanktioniert werden zu können).

Trotzdem Danke, hast mir schon weitergeholfen!
Cupcake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2015, 11:29   #6
Cupcake->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2015
Beiträge: 15
Cupcake
Standard AW: VV ohne RFB für Zeitarbeit - Zumutbarkeit nicht gegeben. Ignorieren oder reagiere

Zitat von Neudenkender Beitrag anzeigen
Man mailt nicht mit dem Amt. Mit Sklavenklitschen schon gar. Dito Fonetel.

Nur mal als Strategiehinweis.

Und man kraucht dem Amt auch nicht mit unterwürfigen Schreiben /Formulierungen in den Hintern. Aus Prinzip nicht. Eine Frage der Ehre. Und des Standings ...

Und den Kontakt zu Sklavenklitschen minimiert man auf das Allerallerallernötigste. Und das auch nur nachweissicher. Lies dich ein.

Ablehnen bei "ab"-Angeboten, da kann dir schnell ein Strick draus gedreht werden, wenn du dich nicht clever genug anstellst. Rückmeldebogen nur ans Amt, wenn die das ausdrücklich und schriftlich verlangen. Wenn überhaupt. Bei VV teilt die Bude dem Amt mit, was war. Die können ggf. den Haken auch so setzen. Mit dem Rückmeldebogen setzt man sich ggf. bloß selbst auf dünnes Eis.

Nur meine Meinung, keine Rechtsberatung.
Danke auch dir, Neudenkender, für deine Antwort!

Mit ZAF nehme ich ausschließlich schriftlich Kontakt auf via Einschreiben ohne Angabe von Tel. oder E-Mail. Das habe ich in diesem Forum gleich zu Anfang gelernt.
Bei persönlicher Abgabe von Briefen an meine SB beim Amt (ich wohn nicht weit weg) wurde im am Empfang zusammengeschissen und mir wurde gesagt, dass es 8 Tage dauert, bis das Schreiben meine SB erreicht, da die Briefe über eine andere Stadt gehen. Da ich die Frist von 3 Tagen einzuhalten habe, habe ich den schnellsten Weg via Mail gewählt. Das Amt hat von mir keine Tel.Nr. und weiß, dass ich via Mail nur sporadisch zu erreichen bin, wenn ich mal bei Bekannten ins Internet kann. Bei nicht dringenden Sachen mache ich alles schriftlich mit dem Amt.

Ich halt mich nicht für Unterwürfig. Ich bin nur vorsichtig, weil unsicher. Ich habe meine SB noch nicht kennengelernt, das das Erstgespräch jmd anders mit mir geführt hat und den ersten Termin bei ihr, meinte sie, bekomme ich erst Ende Juni, Anfang Juli. Wenn ich sie persönlich kenne, hoffe ich, sie besser einschätzen zu können. An Höflichkeit finde ich, ist nichts auszusetzen. Mensch ist Mensch. Heißt nicht, dass ich mich allem unterordnen würde. Wenn es gegen meine Recht geht, dann kann man mich auch anders kennenlernen.

Ich danke dir, für deine wertvollen Tipps. Wichtig war mir eure Meinung. Rechtlich gibt es da ja klare Vorgaben (VV ohne RFB usw.).

LG Cupcake
Cupcake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2015, 11:39   #7
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: VV ohne RFB für Zeitarbeit - Zumutbarkeit nicht gegeben. Ignorieren oder reagiere

Naja, nicht unterwürfig?:

Zitat:
Verstehen Sie mich bitte nicht falsch, ich bin ganz fleißig am bewerben und dankbar um jedes tolle Jobangebot, dass Sie mir zukommen lassen. (...)
Es ist nur finanziell schwierig für mich derzeit, deswegen wollte ich mich für diesen speziellen Fall gerne mit Ihnen in Verbindung setzen.
Sorry, dass empfinde ICH als schon peinlich unterwürfig ... selbst wenn es rein taktisch gedacht gewesen sein sollte. Die interpretieren das anders.

Überdenke mal bitte dein Grundverständnis. Vielleicht dahingehend?:

a) Der Staat hat für seine Bürger/-innen da zu sein, nicht umgekehrt.
b) Du warst versichert, hast deine Prämien eingezahlt. Jetzt ist halt der Versicherungsfall eingetreten. Kein Grund für übertriebene Popi-Besuche beim Versicherer ...

Naja, nur mal als Hinweise/Meinungen.
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2015, 12:01   #8
Cupcake->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2015
Beiträge: 15
Cupcake
Standard AW: VV ohne RFB für Zeitarbeit - Zumutbarkeit nicht gegeben. Ignorieren oder reagiere

Ich möchte einfach so wenig Probleme wie möglich. Ob ich damit gut oder schlecht fahren werde, werde ich früh genug erfahren. Man muss sich am Anfang entscheiden, wie man die Dinge angeht und ich habe mich dafür entschieden, mich in einer bestimmten Art und Weise zu geben, solange meine Rechte gewahrt bleiben. Wir werden sehen, ob das schlecht ankommt.

Durch meine bisherigen Erfahrungen als ELO und durch Einträge von euch, die ich in den letzten drei Wochen gesammelt/gelesen habe, ist mir schnell klar geworden, dass das alles kein Zuckerschlecken und schon gar kein Kinderspielplatz ist. Ich bin ein sehr gerechtigkeitsliebender Mensch und kämpfe für meine Rechte, wenn es nötig werden sollte.

Mit ein wenig Glück, lerne ich meine SB ja auch gar nicht mehr kennen. Drückt mir die Daumen!
Cupcake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2015, 12:02   #9
Catwizel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.04.2012
Beiträge: 486
Catwizel Catwizel Catwizel Catwizel
Standard AW: VV ohne RFB für Zeitarbeit - Zumutbarkeit nicht gegeben. Ignorieren oder reagiere

Du bist im ALG I-Bezug, da läuft das noch humaner ab, obwohl die einen
auch wieder sehr schnell in Arbeit sehen wollen.
Deine SB hat doch geschrieben, dass der VV ohne RFB lediglich ein Vorschlag ist.
Das heißt der Vorschlag könnte interessant für Dich sein. Ist er es nicht, dann ignoriere
ihn.

Im ALG II-Bezug sieht das anders aus. Da würde ich mich auf alles bewerben, was da vom Jobcenter kommt.

Die Art und Weise wie Du Dich bewirbst ist Deine Entscheidung.
Kann schon sein, dass Du in Zukunft mehr an VVs bekommst, weil diese
Art der Bewerbung denen nicht gefällt.
So nach dem Motto, den wollen wir jetzt auch ärgern.
Catwizel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2015, 12:10   #10
Cupcake->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.04.2015
Beiträge: 15
Cupcake
Standard AW: VV ohne RFB für Zeitarbeit - Zumutbarkeit nicht gegeben. Ignorieren oder reagiere

Danke für deine Antwort, Catwizel!

Wenn ich durch RFB nicht gezwungen werde, möchte ich gerne vermeiden bei einer ZAF zu arbeiten. Ich bewerbe mich noch nicht lange und warte noch auf sehr viele Antworten von tollen Firmen, in die ich meine Hoffnung setze. Wenn ich hier keine mehr habe, dann kommen für mich auch Angebote von ZAF in Betracht. Ich hoffe aber nicht, dass es so weit kommt.

Danke für den Tipp. Sollte ich da reinrutschen, berücksichtige ich das auf jeden Fall!

Kann mir natürlich passieren. Habe ich auch schon dran gedacht. Wäre sehr ärgerlich und ich würde meine Erfahrungen, dass "Freundlichkeit und Höflichkeit" nichts bringen, auch sofort hier mitteilen, um andere vor Ärger zu schützen. Bin gespannt und lasse es euch gerne wissen, ob meine "Schiene" mir im Endeffekt Probleme gebracht hat.
Cupcake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2015, 13:05   #11
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.410
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: VV ohne RFB für Zeitarbeit - Zumutbarkeit nicht gegeben. Ignorieren oder reagiere

ein v v für eine zaf ohne rfb kann man schön zum anlass nehmen um sich negativ zu bewerben ohne folgen befürchten zu müssen, dann hat man seiner sb gezeigt das man was tut und gleichzeitig bei der zaf schonmal gezeigt " besser ihr sucht euch jemand anderen "

ich hab mich aufm amt immer mega interessiert gezeigt wenn man glaubte was für mich zu haben, wenn ich zur tür draussen war sah das schon anders aus.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ignorieren, reagieren, vv ohne rfb, zaf, zeitarbeit, zumutbarkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ohne Belehrung muss ich gar nicht reagieren auf VV, oder? pillepalle ALG II 4 29.07.2014 18:43
Angebot Zeitarbeit zumutbar oder nicht? Luciella112 Zeitarbeit und -Firmen 8 11.05.2014 13:33
VA ohne Unterschrift des SB - einfach ignorieren? Twotimer Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 0 15.01.2014 17:43
Reichen 200 Euro zum Leben? Zeitarbeit und Zumutbarkeit???? Ulla ALG II 1 03.01.2007 19:56


Es ist jetzt 03:32 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland