Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.09.2014, 15:15   #1
Kipepeo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2011
Beiträge: 7
Kipepeo
Ausrufezeichen Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Liebe Community,

Ich habe folgendes Problem und weiß nicht was ich jetzt am besten machen soll.
Ich habe Ende Juni bei einer Zeitarbeitsfirma angefangen und dort einen Vollzeit-Vertrag unterschrieben. In Juli und August wurde ich oft zu Hause gelassen, so dass ich auf meiner August-Abrechnung 17 Minusstunden habe. Anfang September hat mich die gute Frau der ZA-Firma angerufen und mir gesagt, dass ich zu weit im minus bin und sie meinen Vertrag so nicht bestehen lassen kann. Ich soll rückwirkend für den August eine "Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag unterschreiben in dem Teilzeit mit einem Stundenumfang von 105 Stunden steht. (ich war im August 15 Tage arbeiten plus 3 Tage krankgeschrieben)
Für den September soll ich eine "Änderungsvereinbarung" unterschreiben mit 90stunden.
Der Arbeitsvertrag geht nur bis Ende September.
Ich möchte den für August eigentlich nicht unterschreiben. Ich bekomme dann doch auch weniger Geld ausbezahlt oder?
Für September ist ok. Aber rückwirkend den Vertrag zu ändern...da fühle ich mich irgendwie betrogen. Ich denke, dass wenn ich das nicht unterschreibe, mein Vertrag sofort gekündigt wird. Was passiert dann mit den Minus-Stunden?
Für einen schnellen Rat wäre ich sehr dankbar
Kipepeo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2014, 15:23   #2
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Es ist nicht Dein Fehler, wenn die ZAF Dich nicht einsetzen kann.
Du hast einen gültigen Vertrag, basta.
Daran hast Du Dich zu halten, der Arbeitgeber aber auch.

Und Deine Angst, das die Dich kündigen, ist grundlos.
Zum einen ist das nicht wirklich ein Nachteil für Dich.
Und falls doch, dann findest Du über ZAF jederzeit eine Anstellung.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2014, 15:31   #3
Kipepeo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.09.2011
Beiträge: 7
Kipepeo
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Vielen Dank für die rasche Antwort.
Ich verstehe das mit diesem Stundenkonto leider immer noch nicht ganz und ich dachte, dass die ZAF bei Beendigung mit den Stunden irgendwas verrechnen und da ich im minus bin, weiß ich nicht, wie die das mit meinem Lohn verrechnen.
Kipepeo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2014, 16:03   #4
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Ich bin da auch kein Experte, habe nie für ZAF gearbeitet.

Wir haben da schon ein paar Spezialisten hier.
Aber heute ist Sonntag und die werden bei dem schönen Wetter wohl einen Segeltörn machen
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2014, 16:11   #5
enigma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.07.2014
Beiträge: 163
enigma enigma
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Zitat von Kipepeo Beitrag anzeigen

Ich denke, dass wenn ich das nicht unterschreibe, mein Vertrag sofort gekündigt wird. Was passiert dann mit den Minus-Stunden?
Für einen schnellen Rat wäre ich sehr dankbar
Änderungsvereinbarung nicht unterschreiben!
Wenn du gekündigt wirst, darf dir die ZAF die Minusstunden (wegen Nichteinsatzes) nicht mit deinem Lohn verrechnen.

Ansonsten schau dir bitte den Thread vom letzten Jahr an, dort findest du mehr Infos.

Hilfe!!! Minusstunden bei der Zeitfirma
enigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2014, 17:23   #6
Kipepeo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.09.2011
Beiträge: 7
Kipepeo
Daumen hoch AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Danke für die schnelle Hilfe.
Ich denke, ich werde nicht unterschreiben.
:danke:
Kipepeo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2014, 17:46   #7
Julchen68
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Julchen68
 
Registriert seit: 13.02.2009
Beiträge: 711
Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68 Julchen68
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Sag doch einfach, daß Du Dich erst von einem Anwalt beraten lassen willst.

Du glaubst gar nicht wie schnell viele AGs da kreidebleich zurückrudern.
Mir wollte man mal (keine ZAF) einen Aufhebungsvertrag schmackhaft machen (wegen Lohnrückständen etc). Da ich aber keine Ahnung von sowas hatte, habe ich genau dies gesagt und hatte nicht einmal Hintergedanken dabei. Innerhalb von Sekunden war das Gespräch beendet und AG regelrecht aus dem Raum entflohen.

Dies kann man Dir nicht negativ ankreiden und kauft in jedem Fall Zeit.
Julchen68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2014, 18:31   #8
n2ame22->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 31.08.2013
Ort: Harz
Beiträge: 557
n2ame22 n2ame22 n2ame22
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Bist du Aufstocker? Wärst du mit der niedrigeren Stundenzahl Aufstocker? Selbst herbeigeführte Bedürftigkeit wird nicht gern gesehen....


(ICH würde nicht unterzeichnen und die Kündigung abwarten)


PS: Was eine ZAF laut Gesetz darf und was eine ZAF tatsächlich tut sind 2 Paar Schuhe!
__

n2ame22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2014, 19:11   #9
kaputtnikk
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Zitat von Kipepeo Beitrag anzeigen
Liebe Community,

Ich habe folgendes Problem und weiß nicht was ich jetzt am besten machen soll.
Ich habe Ende Juni bei einer Zeitarbeitsfirma angefangen und dort einen Vollzeit-Vertrag unterschrieben. In Juli und August wurde ich oft zu Hause gelassen, so dass ich auf meiner August-Abrechnung 17 Minusstunden habe. Anfang September hat mich die gute Frau der ZA-Firma angerufen und mir gesagt, dass ich zu weit im minus bin und sie meinen Vertrag so nicht bestehen lassen kann. Ich soll rückwirkend für den August eine "Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag unterschreiben in dem Teilzeit mit einem Stundenumfang von 105 Stunden steht. (ich war im August 15 Tage arbeiten plus 3 Tage krankgeschrieben)
Für den September soll ich eine "Änderungsvereinbarung" unterschreiben mit 90stunden.
Der Arbeitsvertrag geht nur bis Ende September.
Ich möchte den für August eigentlich nicht unterschreiben. Ich bekomme dann doch auch weniger Geld ausbezahlt oder?
Für September ist ok. Aber rückwirkend den Vertrag zu ändern...da fühle ich mich irgendwie betrogen. Ich denke, dass wenn ich das nicht unterschreibe, mein Vertrag sofort gekündigt wird. Was passiert dann mit den Minus-Stunden?
Für einen schnellen Rat wäre ich sehr dankbar
Auf gar keinen Fall unterschreiben. Rückwirkend schon gar nicht.
Sollen sie eine Änderungskündigung machen oder gleich kündigen - die nächste ZAF (die keinen Deut besser ist) wartet schon.

Setzen die dich unter Druck, gehst du bzw. legst auf und die sollen dann eben nur noch schriftlich mit dir kommunizieren.
Bleib standhaft! So einen Fall hatten wir kürzlich schon einmal hier.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2014, 19:17   #10
enigma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.07.2014
Beiträge: 163
enigma enigma
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Zitat von n2ame22 Beitrag anzeigen


PS: Was eine ZAF laut Gesetz darf und was eine ZAF tatsächlich tut sind 2 Paar Schuhe!
Das ist vollkommen richtig. Der User Kipepeo muss sich natürlich im klaren sein, das die ZAF es versuchen wird die Minusstunden mit dem Lohn zu verrechnen.
Man sollte halt bereit sein für sein Recht zu kämpfen.

@Kipepeo
Falls du nicht unterschreibst, kann es sein das die ZAF es mit Anträgen auf Freizeitausgleich versucht. Diese natürlich ebenfalls nicht akzeptieren und bei Nichteinsatz die ZAF kontaktieren und deine Arbeitskraft anbieten.

Aber ich denke du rechnest sowieso mit deiner Kündigung und bis Ende September ist es ja eh nicht mehr weit.
Wünsche dir alles gute und hoffe du findest was außerhalb der Menschenhändler Branche Zeitarbeit.
enigma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2014, 20:49   #11
Kipepeo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.09.2011
Beiträge: 7
Kipepeo
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Vielen lieben Dank
Ihr habt mir sehr geholfen und mir Mut gemacht.
:danke: :danke: :danke:
Ich fühle mich total veräppelt von der ZAF
Kipepeo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2014, 03:51   #12
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Zitat von Kipepeo Beitrag anzeigen
Ich fühle mich total veräppelt von der ZAF
Das ist DAS Wesensmerkmal der "Zeitarbeit" insgesamt. Abzocke, Lug, Trug, Verarsche. Mit " Veräppelung" noch viel zu positiv umschrieben!

"Zeitarbeit" und deren "Unternehmer" und Mithelfer (Disponenten etc.) sind das Allerallerletzte. Der absolute Bodensatz. Ach was, das, was sich außerhalb unten ansammelt, wenn man den Stöpsel zieht. Der bodensätzigste Bodensatz quasi. Das ultimativ Tiefste. Das ethische Minus-Unendlich. ...

Fazit: Sich niemals mit denen einlassen! ICH gehe ja schließlich auch nicht in Jauchegruben schwimmen ...
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2014, 08:43   #13
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.490
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

es wäre vll. nich verkehrt dir die geänderten verträge aushändigen zu lassen ( wenn sie das machen ) dann wäre im streitfall leicht zu beweisen das du kein verschulden an den nichteinsätzen hast und das alles von der zaf ausging.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2014, 13:58   #14
#HIV#
Elo-User/in
 
Benutzerbild von #HIV#
 
Registriert seit: 10.05.2014
Ort: Guantanamo Bay
Beiträge: 1.477
#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert#HIV# Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Zitat von Neudenkender Beitrag anzeigen
Fazit: Sich niemals mit denen einlassen! ICH gehe ja schließlich auch nicht in Jauchegruben schwimmen ...
Auch nicht wenn man dir ganze 5,60€ netto anbieten würde + Urlaubs und Weihnachtsgeld?^^
#HIV# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2014, 14:26   #15
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Cool AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Zitat von #HIV# Beitrag anzeigen
Auch nicht wenn man dir ganze 5,60€ netto anbieten würde + Urlaubs und Weihnachtsgeld?^^
Naja, wäre doch ne Überlegung wert. Quasi dafür auch noch zusatzentlohnt werden dass ich bei denen Ebola spiele und die in kürzester Zeit von innen heraus restlos zersetze. Allerdings wird das dann nix mehr mit dem Weihnachtsgeld. Jedenfalls nicht in den ersten Buden ...

Weiß eigentlich inzwischen jemand, wie die Klitsche von dem LK-Troll heißt? DA würde ich schon mal gerne anfangen ...
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2014, 16:29   #16
Kipepeo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.09.2011
Beiträge: 7
Kipepeo
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Zitat von franky0815 Beitrag anzeigen
es wäre vll. nich verkehrt dir die geänderten verträge aushändigen zu lassen ( wenn sie das machen ) dann wäre im streitfall leicht zu beweisen das du kein verschulden an den nichteinsätzen hast und das alles von der zaf ausging.
Ich habe beide Änderungsvereinbarungen hier. Die ZAF hätte sie gerne unterschrieben zurück..
Da steht halt drin, dass man sich darauf einigt, aus der Vollzeit Teilzeit zu machen. Der Rest soll angeblich so bleiben wie im Originalvertrag.
Kipepeo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2014, 17:17   #17
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Zitat von Kipepeo Beitrag anzeigen
Ich habe beide Änderungsvereinbarungen hier. Die ZAF hätte sie gerne unterschrieben zurück..
Da steht halt drin, dass man sich darauf einigt, aus der Vollzeit Teilzeit zu machen. Der Rest soll angeblich so bleiben wie im Originalvertrag.
Wenn Du nun freiwillig Teilzeit vereinbarst, erhöhst Du damit deine Hilfebedürftigkeit.
Und damit ist eine Sanktion sicher.

Musst Du nicht aufstocken, so wirst Du es dann tun müssen.
Auch da wird es eine Sperre geben.

Sage denen, Dass Du erst einmal mit dem JC sprechen musst.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2014, 17:32   #18
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.490
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Zitat von Kipepeo Beitrag anzeigen
Ich habe beide Änderungsvereinbarungen hier. Die ZAF hätte sie gerne unterschrieben zurück..
Da steht halt drin, dass man sich darauf einigt, aus der Vollzeit Teilzeit zu machen. Der Rest soll angeblich so bleiben wie im Originalvertrag.
gut aufheben, es könnte durchaus sein das die dir nachher die minusstunden abziehn wollen, das dürfen sie aber nicht wenn du für den nichteinsatz nicht selbst verantwortlich bist, sprich wenn die keine arbeit für dich haben is das das pech der zaf und nicht deins, sie müssen dich vollzeit bezahlen.

hafenkasper hatte ja schon vor gericht das problem zu beweisen das die nichteinsatzzeiten von der zaf ausgingen, die vereinbarungen sind zwar kein beweis, aber zumindest ein indiz dafür.

wenn dein vertrag im september sowieso ausläuft umso besser.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2014, 15:35   #19
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.514
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Zitat von Kipepeo Beitrag anzeigen
In Juli und August wurde ich oft zu Hause gelassen, so dass ich auf meiner August-Abrechnung 17 Minusstunden habe.
Kann gar nicht sein.

---> Bundesarbeitsgericht Urteil vom 16.4.2014, 5 AZR 483/12,
Leiharbeitsverhältnis - Annahmeverzug - Arbeitszeitkonto (Auszug):
Zitat:
23
a) Es gibt keinen allgemeinen Rechtsgrundsatz, dass Arbeit nicht mit bezahlter Freizeit entgolten werden dürfte und stets in der Abrechnungsperiode, in der sie geleistet wurde, zu vergüten wäre. Sowohl den Arbeitsvertrags-, als auch den Tarifvertragsparteien bleibt es unbenommen, über die regelmäßige Arbeitszeit hinaus geleistete Arbeitsstunden auf einem Arbeitszeitkonto anzusammeln und in der Folgezeit durch bezahlte Freizeit auszugleichen. Das kommt dem Flexibilisierungsinteresse des Arbeitgebers ebenso wie einem verbreiteten Bedürfnis von Arbeitnehmern entgegen.
24
b) Das Arbeitszeitkonto im Leihverhältnis darf allerdings nicht dazu eingesetzt werden, § 11 Abs. 4 Satz 2 AÜG zu umgehen und das vom Verleiher zu tragende Beschäftigungsrisiko auf den Leiharbeitnehmer abzuwälzen. Regelungen, die es dem Verleiher ermöglichen, in verleihfreien Zeiten einseitig das Arbeitszeitkonto abzubauen, sind unwirksam (...).
Zitat von Kipepeo Beitrag anzeigen
Ich verstehe das mit diesem Stundenkonto leider immer noch nicht ganz und ich dachte, dass die ZAF bei Beendigung mit den Stunden irgendwas verrechnen und da ich im minus bin, weiß ich nicht, wie die das mit meinem Lohn verrechnen.
Die haben da gar nichts zu verrechnen. Versuchen werden sie es aber vermutlich trotzdem, ob du dir das dann gefallen lässt: deine Entscheidung.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2014, 19:40   #20
Kipepeo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.09.2011
Beiträge: 7
Kipepeo
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Ich habe etwas wichtiges vergessen.
Die ZAF hat mir angeboten mich in einem anderen Betrieb einzusetzen. Allerdings kommt das für mich nicht in Frage, weil ich unmöglich morgens pünktlich dort sein kann. Das hat die mir aber erst Anfang September vorgeschlagen..
Kipepeo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2014, 23:08   #21
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.490
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Zitat von Kipepeo Beitrag anzeigen
Ich habe etwas wichtiges vergessen.
Die ZAF hat mir angeboten mich in einem anderen Betrieb einzusetzen. Allerdings kommt das für mich nicht in Frage, weil ich unmöglich morgens pünktlich dort sein kann. Das hat die mir aber erst Anfang September vorgeschlagen..
wenn das mal kein angebot is das nur zum beschwichtigen dient, ausserdem is das ja sowieso indiskutabel wenn du da nich pünktlich sein kannst.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 22:26   #22
Kipepeo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 21.09.2011
Beiträge: 7
Kipepeo
Frage AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Weiß jemand, ob die Zeitarbeitsfirma Tage nicht bezahlen darf an denen man nicht eingesetzt worden ist, weil man nicht zweimal am Tag die ZAF angerufen hat um zu fragen ob die ZAF in einem anderen Betrieb heute Arbeit für einen hätte?
Oder andersrum - ist es meine Pflicht nachdem die ZAF mir gesagt hat an welchen Tagen ich zu Hause bleiben soll, mich an diesen "freien" Tagen zweimal bei der ZAF zu melden?? Ich dachte immer, dass ich dann nur auf Abruf bleiben müsste, falls die mich spontan doch einsetzen möchten. Und das war ich auch .....
Jetzt möchten die mir die vertraglich festgesetzten Stunden nicht bezahlen, weil die mich nicht oft genug einsetzen konnten...
Kipepeo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2014, 23:13   #23
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.514
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Zitat von Kipepeo Beitrag anzeigen
Weiß jemand, ob die Zeitarbeitsfirma Tage nicht bezahlen darf an denen man nicht eingesetzt worden ist, weil man nicht zweimal am Tag die ZAF angerufen hat um zu fragen ob die ZAF in einem anderen Betrieb heute Arbeit für einen hätte?
Oder andersrum - ist es meine Pflicht nachdem die ZAF mir gesagt hat an welchen Tagen ich zu Hause bleiben soll, mich an diesen "freien" Tagen zweimal bei der ZAF zu melden??
Was steht zu dem Thema im Arbeitsvertrag?
Ggf. wäre dann auch noch zu prüfen ob die Vertragsklausel wirksam ist oder nicht.

Generell:
Zitat:
1. Nach § 615 Satz 1 BGB hat der Arbeitgeber die vereinbarte Vergütung fortzuzahlen, wenn er mit der Annahme der Dienste in Verzug gerät. Die Voraussetzungen des Annahmeverzuges richten sich nach den §§ 293 ff. BGB. Ist für die vom Gläubiger vorzunehmende Handlung eine Zeit nach dem Kalender bestimmt, bedarf es nach § 296 BGB keines Angebots des Arbeitnehmers, wenn der Arbeitgeber die Handlung nicht rechtzeitig vornimmt. Der Zweite Senat des Bundesarbeitsgerichts hat die nach dem Kalender bestimmte Mitwirkungshandlung des Arbeitgebers darin gesehen, dem Arbeitnehmer für jeden Arbeitstag einen funktionsfähigen Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen. Nach einer unwirksamer Kündigung müsse deshalb der Arbeitgeber den Arbeitnehmer, wenn er nicht in Annahmeverzug geraten wolle, die Arbeit wieder zuweisen (BAG Urteile ...). Dem stimmt der erkennende Senat zu. Dem Arbeitgeber obliegt es als Gläubiger der geschuldeten Arbeitsleistung, dem Arbeitnehmer die Leistungserbringung zu ermöglichen. Dazu muß er den Arbeitseinsatz des Arbeitnehmers fortlaufend planen und durch Weisungen hinsichtlich Ort und Zeit näher konkretisieren. Kommt der Arbeitgeber dieser Obliegenheit nicht nach, gerät er in Annahmeverzug, ohne daß es eines Angebots der Arbeitsleistung durch den Arbeitnehmer bedarf.
Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 19.01.1999, Az. 9 AZR 679/97


Übrigens:
Zitat von Kipepeo Beitrag anzeigen
Ich dachte immer, dass ich dann nur auf Abruf bleiben müsste, falls die mich spontan doch einsetzen möchten. Und das war ich auch .....
Ankündigungsfrist für die Lage der Arbeitszeit sind laut Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) §12 mindestens 4 Tage, kürzere Fristen gehen nur per Tarifvertrag.
Oder die Leihbude zahlt für Rufbereitschaft ...
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2014, 08:06   #24
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zeitarbeit - Rückwirkende Änderungsvereinbarung zum Arbeitsvertrag??

Zitat von Julchen68 Beitrag anzeigen
Sag doch einfach, daß Du Dich erst von einem Anwalt beraten lassen willst.

Du glaubst gar nicht wie schnell viele AGs da kreidebleich zurückrudern.
Mir wollte man mal (keine ZAF) einen Aufhebungsvertrag schmackhaft machen (wegen Lohnrückständen etc). Da ich aber keine Ahnung von sowas hatte, habe ich genau dies gesagt und hatte nicht einmal Hintergedanken dabei. Innerhalb von Sekunden war das Gespräch beendet und AG regelrecht aus dem Raum entflohen.
Naiver Arbeitgeber. Es gibt auch erfahrenere, die bei dem Einwand nur dreckig grinsen, weil sie wissen, daß der Anwalt nicht ihr Geld kostet.

Im Fall des Fredstarters kann man sich, wie Dir vorweg schon geschrieben wurde, nur auf den Vertrag berufen. Minusstunden aus Nichteinsatzzeiten sind bei solchen Verträgen das letzte Unternehmensrisiko der ZAF gegenüber ihren Angestellten. Alle anderen haben sie schon auf diese abgewälzt. Wenn der ZAF das nicht paßt, soll sie sich eben irgendwas ausdenken, womit man dann gegen sie mit wehenden Fahnen zum Arbeitsgericht ziehen kann. Aber Unterschriften kriegt sie keine. Denn die werden dem Arbeitnehmer hinterher nur vom Amt zur Last gelegt.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsvertrag, rückwirkende, zeitarbeit, Änderungsvereinbarung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einladung Zeitarbeit trotz unterschriebenem Arbeitsvertrag youknow ALG I 2 17.07.2013 20:56
Rückwirkende krankenversicherung? Monica Allgemeine Fragen 8 10.12.2012 22:48
Rückwirkende Sanktionen engeline Allgemeine Fragen 7 16.07.2011 08:24
Rückwirkende Leistungen Sunshining Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 14.08.2009 13:50
ALG II und rückwirkende Bankauskunft tannediebeste ALG II 19 08.11.2007 16:09


Es ist jetzt 20:16 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland