Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.07.2014, 14:11   #1
mickymaus123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.05.2012
Ort: Bochum
Beiträge: 140
mickymaus123
Standard was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Ich arbeite seit einigen Wochen für eine Zeitarbeitsfirma in einem Unternehmen in der Produktion.

Die Vorgesetzten in dem Werk dort behandeln die Leiharbeiter wie unmündige Kinder und haben eine Befehltstonart an sich. Das gesamte Verhalten in unverschämt und überträgt sich auch auf die Leiharbeiter, die sich auch gegenseitig bervormunden.

So nach dem Motto "nach oben ducken und nach unten treten"

Ich bin bald soweit, das ich den Vorgestzten in einer aggressiven Tonart meine Meinung sage.

Und bittet ratet ihr mir jetzt nicht, es hätte Konsequenzen, bzw., ich dürfte es nicht. Mag sein, das es so ist, aber das ist mit mitteler Weile egal.

Die Frage ist nur, was schlimmsten falls geschehen könnte.

Kann mich die Zewitarbeitsfirma kündigen, wenn die Vorgestzten es ihr mitteilen? Da nehme ich in kauf, aber besteht auch die Gefahr, das man mir einen Strick draus dreht und mit die Schuld an der Kündigung gibt, sodass das Jobcenter mit uneterstellen kann, ich hätte mich in die Situation hineimgebracht und sich somit eine Sperre bekomme.

Auch das würde ich in dem Fall notgedrungen in Kauf nehmen. Allerdings möchte ich es genau wissen, um mich darauf einzustellen, was geschehen könnte.

Und nochwas; es ist unter aller lezter Sau, was mit den Leiharbeitern gemacht wird. Jeder dort arbeitet gewissenhaft und gibt sein bestes. Aus diesem Grunde sage ich nur;

Das ist NO GO, was auf deren / unseren Rücken ausgetragen wird. Und um ehrlich zu sein, tirfft es immer diejenigen, die zu gutmütig sind.

Vielen Dank im Voraus für eure Antwort
mickymaus123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 14:22   #2
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von mickymaus123 Beitrag anzeigen
Kann mich die Zewitarbeitsfirma kündigen, wenn die Vorgestzten es ihr mitteilen? Da nehme ich in kauf, aber besteht auch die Gefahr, das man mir einen Strick draus dreht und mit die Schuld an der Kündigung gibt, sodass das Jobcenter mit uneterstellen kann, ich hätte mich in die Situation hineimgebracht und sich somit eine Sperre bekomme.
Genau so würde es natürlich kommen. Das gehört in diesem Repressionssystem JC/ZAF zwingend dazu.

Deshalb solltest du das "intelligenter" anstellen und das menschenverachtende Pack mit seinen eigenen Waffen schlagen. Belegbares Mobbing, sexuelle Belästigung, Diskriminierung (Migrant, Alter, sexuelle Orientierung, religiöse Ausrichtung, ...). Man findet eigentlich immer etwas. Alles aber stets mit verlässlichen (!) Zeugen, Schriftstücke/E-Mails als Beweisen, sonst kannst du dir das abschminken.

Man kann sie ganz übel auflaufen lassen, ggf. mit imageschädigender PR usw. Helfen kann ein Betriebsrat im Sklavenleiherunternehmen, eine Antidiskriminierungsbeauftragte, ...

Mit der richtigen Strategie und Taktik kann das alles richtig Spaß machen und man kommt sanktions-/sperrenfrei raus. Da die in der Bude keinen Anstand zu besitzen scheinen, solltest du deinen auch in diesem Fall nahezu komplett ablegen. DARAN scheitern die meisten aber schon ...

Achtung: Die Keule und sein Sanktions-Buddy und ihr Gespiel M75 werden hier selbstredend wieder aufschlagen und von einem bedauerlichen, völlig ZAF-unüblichen Einzelfall sprechen, an dem nur du allein Schuld trägst ... *gähn*
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 14:42   #3
mickymaus123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2012
Ort: Bochum
Beiträge: 140
mickymaus123
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Achtung: Die Keule und sein Sanktions-Buddy und ihr Gespiel M75 werden hier selbstredend wieder aufschlagen und von einem bedauerlichen, völlig ZAF-unüblichen Einzelfall sprechen, an dem nur du allein Schuld trägst ... *gähn*[/QUOTE]

Was bedeutet denn genau der obrige letzte Satz?

Zum Thema, was ich könnte;

erstmal Danke für die Info,

aber die sollen ruhig mal Druck aus meinem eigenen Munde mitbekommen und ich werde denen sehrwohl meine Meinung sagen.
mickymaus123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 14:42   #4
kaputtnikk
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Erschreckend finde ich, dass du bereit bist, die Konsequenzen aus deinem angedachten Verhalten zu ziehen. Das sagt viel aus über die Zustände und dein Nervenkostüm.

Dennoch schließe ich mich Neudenkender an... Das Ganze solltest du subtiler aufziehen. Tipps hat er dir da schon eine Menge gegeben.

Dann ärgern sich Keule, Horst Heinz, Sanktion und Maik noch viel mehr

EDIT: Die Genannten sind allesamt ZAF-hörig bzw. selber bei einer Drexxbude und erzählen, dass in einer ZAF Milch und Honig fließen und du einfach nur faul bist, wenn du dort nicht/nicht mehr arbeiten willst.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 14:55   #5
frank0265
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.04.2009
Ort: Mitteldeutschland
Beiträge: 759
frank0265 frank0265
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von mickymaus123 Beitrag anzeigen
Ich arbeite seit einigen Wochen für eine Zeitarbeitsfirma in einem Unternehmen in der Produktion.

Die Vorgesetzten in dem Werk dort behandeln die Leiharbeiter wie unmündige Kinder und haben eine Befehltstonart an sich. Das gesamte Verhalten in unverschämt und überträgt sich auch auf die Leiharbeiter, die sich auch gegenseitig bervormunden.

So nach dem Motto "nach oben ducken und nach unten treten"

Ich bin bald soweit, das ich den Vorgestzten in einer aggressiven Tonart meine Meinung sage.



Und bittet ratet ihr mir jetzt nicht, es hätte Konsequenzen, bzw., ich dürfte es nicht. Mag sein, das es so ist, aber das ist mit mitteler Weile egal.

Die Frage ist nur, was schlimmsten falls geschehen könnte.

Kann mich die Zewitarbeitsfirma kündigen, wenn die Vorgestzten es ihr mitteilen? Da nehme ich in kauf, aber besteht auch die Gefahr, das man mir einen Strick draus dreht und mit die Schuld an der Kündigung gibt, sodass das Jobcenter mit uneterstellen kann, ich hätte mich in die Situation hineimgebracht und sich somit eine Sperre bekomme.

Auch das würde ich in dem Fall notgedrungen in Kauf nehmen. Allerdings möchte ich es genau wissen, um mich darauf einzustellen, was geschehen könnte.

Und nochwas; es ist unter aller lezter Sau, was mit den Leiharbeitern gemacht wird. Jeder dort arbeitet gewissenhaft und gibt sein bestes. Aus diesem Grunde sage ich nur;

Das ist NO GO, was auf deren / unseren Rücken ausgetragen wird. Und um ehrlich zu sein, tirfft es immer diejenigen, die zu gutmütig sind.

Vielen Dank im Voraus für eure Antwort
DU beweist damit, dass Du sehr mutig bist. Ich drücke Dir beide Daumen. Möge das Recht auf deiner Seite stehen. Sind ja wirklich unhaltbare Zustände
__

"Jage nach der Gerechtigkeit. Kämpfe den guten Kampf des Glaubens"

Deutschland muss wieder sozialer werden
frank0265 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 14:59   #6
Maik75
 
Registriert seit: 17.11.2013
Beiträge: 302
Maik75
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von kaputtnikk Beitrag anzeigen
Dann ärgern sich Keule, Horst Heinz, Sanktion und Maik noch viel mehr
Warum sollte mich das ärgern? Das ist mir doch sowas von egal, was mickymaus123 in seiner Firma macht. Wenn er bereit ist die Konsequenzen selber zu tragen, finde ich sogar gut was er vorhat.
Maik75 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 14:59   #7
mickymaus123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2012
Ort: Bochum
Beiträge: 140
mickymaus123
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von kaputtnikk Beitrag anzeigen
Erschreckend finde ich, dass du bereit bist, die Konsequenzen aus deinem angedachten Verhalten zu ziehen. Das sagt viel aus über die Zustände und dein Nervenkostüm.

Dennoch schließe ich mich Neudenkender an... Das Ganze solltest du subtiler aufziehen. Tipps hat er dir da schon eine Menge gegeben.

Dann ärgern sich Keule, Horst Heinz, Sanktion und Maik noch viel mehr

EDIT: Die Genannten sind allesamt ZAF-hörig bzw. selber bei einer Drexxbude und erzählen, dass in einer ZAF Milch und Honig fließen und du einfach nur faul bist, wenn du dort nicht/nicht mehr arbeiten willst.
Die treiben die Arbeiter für 8,50 € an und sagen, sie wären zu langsam. Stimmt es, das sie Akkortarbeit verlangen. Dann sollen die einen doch kündigen, wenn die meinen, man wäre für die Arbeit nicht geeignet
mickymaus123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 15:01   #8
Sanktion->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 137
Sanktion Sanktion
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

@TE
Hast du mit deiner ZAF darüber gesprochen?

Wenn das zu nichts führt, lass sich wo anders einsetzen.
In solchen Unternehmen muss man sich nicht runter machen lassen. Dazu ist Personal viel zu knapp momentan.
Das wird - wenn sie nichts unternimmt - auch deine ZAF irgendwann merken, dass da niemand mehr hin will und schlußendlich bekommt der Entleihbetrieb entweder kein Personal mehr oder eben den letzten Husten, dem so eine Tonart nichts ausmacht.

@Neudenkender
Muss dich enttäuschen, Mr. Neumalklug.
Dass du sanktionsfrei schon jahrelang vor dich hinschmarotzt, haben wir mittlerweile auch schon oft genug gehört.
Vielleicht mag der Themenersteller aber trotzdem weiterhin was arbeiten. Soll es ja geben.
__

Gruß
Sanktion
Sanktion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 15:06   #9
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von mickymaus123 Beitrag anzeigen
aber die sollen ruhig mal Druck aus meinem eigenen Munde mitbekommen und ich werde denen sehrwohl meine Meinung sagen.
DAS wäre meiner Meinung nach ausgesprochen dumm. Die lachen sich einen, haben ganz, ganz schnell Ersatz - während du dir für länger ins eigene Fleisch geschnitten hast. Und dem Staat Geld sparst.

Schlau (Fuchs) ist anders. Aber Fuchs frisst (Mickey)Maus ... Denk mal drüber nach. Beherrschung und Cleverness wären angesagt, nicht Impulsivität. Aber wenn du auf das Geld länger für einen nur sehr kurzzeitigen Meinungsgeigen-Effekt verzichten möchtest, bitteschön.
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 15:10   #10
Sanktion->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 137
Sanktion Sanktion
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von Neudenkender Beitrag anzeigen
DAS wäre meiner Meinung nach ausgesprochen dumm. Die lachen sich einen, haben ganz, ganz schnell Ersatz
DAS glaube ich nicht.
So schnell geht es nicht mehr mit dem Ersatz. Dafür fehlt es an Bewerbern und Arbeitswilligen.
__

Gruß
Sanktion
Sanktion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 15:27   #11
Passant
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.03.2010
Beiträge: 556
Passant Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von mickymaus123 Beitrag anzeigen
Die treiben die Arbeiter für 8,50 € an und sagen, sie wären zu langsam.
Wenn man lediglich 8,50 € pro Stunde erhält, braucht man auch nur für 8,50 € zu arbeiten. Dafür braucht man keine Höchstleistungen zu erbringen.

Zitat von mickymaus123 Beitrag anzeigen
Dann sollen die einen doch kündigen, wenn die meinen, man wäre für die Arbeit nicht geeignet
Genau so ist es!
Wenn sie Euch aber nicht kündigen, scheinen sie ja wohl doch einen Nutzen an Eurer Arbeit zu haben.
__

Wenn Du das Hartz-IV-System als falsch erkannt hast, dann warte um Gottes Willen nicht nur darauf, dass andere eine Verbesserung bewirken. Tue im Rahmen Deiner individuellen Möglichkeiten selbst etwas dafür! Jeder Einzelne zählt und jeder noch so kleine Schritt ist ein Schritt in die richtige Richtung.
Passant ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 15:28   #12
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

...die ganz große Kunst besteht darin, das Gegenüber spüren zu lassen, was man von Ihm hält und ohne Angriffspunkt für eine Sanktion (Thema Verhaltensbedingte Kündigung) gekündigt zu werden. Lerne Austeilen ohne Einstecken zu müssen - aber auch hier gilt: No risk, no fun.

Da Zeitarbeit nix taugt, geht da auch nicht viel kaputt. Um einen anderen Einsatz bei seinem Sklavenhalter zu betteln, löst das Grundproblem nicht - nämlich schon wieder Zeitarbeit.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 15:28   #13
kaputtnikk
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von Sanktion Beitrag anzeigen
@TE
Hast du mit deiner ZAF darüber gesprochen?

Wenn das zu nichts führt, lass sich wo anders einsetzen.
In solchen Unternehmen muss man sich nicht runter machen lassen. Dazu ist Personal viel zu knapp momentan.
Das wird - wenn sie nichts unternimmt - auch deine ZAF irgendwann merken, dass da niemand mehr hin will und schlußendlich bekommt der Entleihbetrieb entweder kein Personal mehr oder eben den letzten Husten, dem so eine Tonart nichts ausmacht.


Geh doch mal zu einer Zeitbude und sage, im Einsatzbetrieb gefällts dir nicht, du willst woanders hin... Weißt du, welche Antwort du bekommst?

Ich hoffe es. Wenn nicht, bist du dermaßen weltfremd, dass man dich als Diskussionspartner noch weniger ernst nehmen kann als es jetzt bereits der Fall ist.

Genug Arbeitswillige finden die immer, gerade im Niedriglohnbereich. Irgendjemand wird schon aus Angst vor deinem Namen dort arbeiten.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 15:41   #14
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von kaputtnikk Beitrag anzeigen
Der Sanktions-Typ ist wahrscheinlich ein Fake. Da schreibt bestimmt ein passionierter Elo (Arno, mein Vorbild, bist du's höchstselbst?) unter einem Pseudonym, um mit seiner evidenten Realitätsferne, seinen absurd absurden Ansichten und seiner Verständnisschwäche die gesamte ZAF-/Arbeit"geber"-Welt in weiteren Misskredit zu bringen - so das überhaupt noch möglich sein sollte.

Hmm, vielleicht bin ich das auch? Ich hoffe doch, ihr kommt mir nicht auf die Schliche ...
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 16:12   #15
mickymaus123->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.05.2012
Ort: Bochum
Beiträge: 140
mickymaus123
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von Neudenkender Beitrag anzeigen
DAS wäre meiner Meinung nach ausgesprochen dumm. Die lachen sich einen, haben ganz, ganz schnell Ersatz - während du dir für länger ins eigene Fleisch geschnitten hast. Und dem Staat Geld sparst.

Schlau (Fuchs) ist anders. Aber Fuchs frisst (Mickey)Maus ... Denk mal drüber nach. Beherrschung und Cleverness wären angesagt, nicht Impulsivität. Aber wenn du auf das Geld länger für einen nur sehr kurzzeitigen Meinungsgeigen-Effekt verzichten möchtest, bitteschön.
Ich lache mich halb flach. Wenn, dann schlage ich mit Zivilourage drauf.

Außerdem lässt sich da niemand was gefallen. Ich frage mich auch, wozu die Leiharbeiter da kriechen und nicht ALLW ihre Arbeit nieder legen. Dann wird sich zwangsläufig was ändern. Das, was auf dem Rücken des kleinen Mannes ausgetragen wird, ist unter aller letzter Sau, aber der obige kleine Mann ist Hordentier und lässt das mit sich machen.
mickymaus123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 16:14   #16
Ginsu
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2014
Beiträge: 143
Ginsu Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von mickymaus123 Beitrag anzeigen
Die Frage ist nur, was schlimmsten falls geschehen könnte.
Das worst case scenario also ? na gut.
Der Entleihbetrieb beschwert sich über dich bei deiner Zeitbude und wechselt auch gleich die ZAF (gibt ja so viele davon).
Du wirst umgehend auf die Straße gesetzt von deinem Boss und kassierst eine fette Sanktion wegen selbst herbeigeführter Kündigung.

Sinnvoller wäre es wirklich erst mal mit deinem Boss zu reden wegen der Arbeitsbedingungen im Betrieb.

Noch ein wort zum Akkord.
Vor 20 Jahren hab ich Akkord gearbeitet auf dem Bau (und nicht schlecht dabei verdient). Heute würd ich jedem ins Gesicht lachen der mir Mindestlohn zahlt aber Akkordleistung erwartet.
Ginsu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 16:28   #17
Walter999
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.11.2013
Beiträge: 923
Walter999 Walter999 Walter999 Walter999 Walter999 Walter999
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von Neudenkender Beitrag anzeigen
Genau so würde es natürlich kommen. Das gehört in diesem Repressionssystem JC/ZAF zwingend dazu.

Deshalb solltest du das "intelligenter" anstellen und das menschenverachtende Pack mit seinen eigenen Waffen schlagen. Belegbares Mobbing, sexuelle Belästigung, Diskriminierung (Migrant, Alter, sexuelle Orientierung, religiöse Ausrichtung, ...). Man findet eigentlich immer etwas. Alles aber stets mit verlässlichen (!) Zeugen, Schriftstücke/E-Mails als Beweisen, sonst kannst du dir das abschminken.

Man kann sie ganz übel auflaufen lassen, ggf. mit imageschädigender PR usw. Helfen kann ein Betriebsrat im Sklavenleiherunternehmen, eine Antidiskriminierungsbeauftragte, ...

Mit der richtigen Strategie und Taktik kann das alles richtig Spaß machen und man kommt sanktions-/sperrenfrei raus. Da die in der Bude keinen Anstand zu besitzen scheinen, solltest du deinen auch in diesem Fall nahezu komplett ablegen. DARAN scheitern die meisten aber schon ...

Achtung: Die Keule und sein Sanktions-Buddy und ihr Gespiel M75 werden hier selbstredend wieder aufschlagen und von einem bedauerlichen, völlig ZAF-unüblichen Einzelfall sprechen, an dem nur du allein Schuld trägst ... *gähn*
Das ist die richtige Herangehensweise. Und natürlich darauf achten, bzw. sich nach den Sicherheitsvorschriften (in allen Bereichen) erkundigen und bei Nichteinhaltung die zuständigen Stellen (Gewerbeaufsicht etc.) umgehend persönlich schriftlich oder telefonisch informieren. Bei groben Verstößen evtl. Anzeige erstatten. Und alles dokumentieren plus Zeugen finden, die auch im Zweifelsfall zu einer Aussage bereit sind.
Walter999 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 16:35   #18
Walter999
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.11.2013
Beiträge: 923
Walter999 Walter999 Walter999 Walter999 Walter999 Walter999
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von mickymaus123 Beitrag anzeigen
Ich lache mich halb flach. Wenn, dann schlage ich mit Zivilourage drauf.

Außerdem lässt sich da niemand was gefallen. Ich frage mich auch, wozu die Leiharbeiter da kriechen und nicht ALLW ihre Arbeit nieder legen. Dann wird sich zwangsläufig was ändern. Das, was auf dem Rücken des kleinen Mannes ausgetragen wird, ist unter aller letzter Sau, aber der obige kleine Mann ist Hordentier und lässt das mit sich machen.
So funktioniert die Wirtschaft. Willkommen in der Realität. Halte dich an das was Neudenker schreibt. Der Mann hat Ahnung. Und nebenbei bewirkst du viel mehr, als wenn du jemandem die "Meinung" sagst.
In D herrscht Meinungsfreiheit. Das heißt, du darfst deine Meinung kundtun, Du musst es aber nicht.
Wenn du tatsächlich so vorgehst, und deine Meinung kundtust, garantiere ich dir die Kündigung (wobei es ja nicht schlimm ist von einer ZAF gekündigt zu werden). Aber weiter wirst du auch garantiert eine Sperre/Sanktion kassieren, wenn du so vorgehst.
Langsamer arbeiten (du bist ja auf Arbeit und nicht auf der Flucht), Menschen machen auch Fehler bei der Arbeit, auch das ist zu bedenken. Weiter werden Menschen auch mal krank, wir sind ja keine Roboter (wobei auch Roboter mal "streiken").
Walter999 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 16:41   #19
kaputtnikk
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von Walter999 Beitrag anzeigen

[...]

Langsamer arbeiten (du bist ja auf Arbeit und nicht auf der Flucht), Menschen machen auch Fehler bei der Arbeit, auch das ist zu bedenken. Weiter werden Menschen auch mal krank, wir sind ja keine Roboter (wobei auch Roboter mal "streiken").
Richtig... im Englischen gibt es die schöne Formulierung "You get what you pay for" und so muss man es halten.

Für mickrigen Lohn gibt es mickrige Arbeitsleistungen. Akkord? Nö, kann nicht schneller arbeiten.
2 linke Hände helfen auch, man lässt dauernd was fallen... oder man muss laufend aufs Klo, simuliert eine Blasenentzündung o.ä. "Ich will DESWEGEN doch nicht zum Arzt, der schreibt mich am Ende ja noch krank!"

Damit treibt man die zur Weißglut.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 16:45   #20
Walter999
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.11.2013
Beiträge: 923
Walter999 Walter999 Walter999 Walter999 Walter999 Walter999
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von kaputtnikk Beitrag anzeigen
Richtig... im Englischen gibt es die schöne Formulierung "You get what you pay for" und so muss man es halten.

Für mickrigen Lohn gibt es mickrige Arbeitsleistungen. Akkord? Nö, kann nicht schneller arbeiten.
2 linke Hände helfen auch, man lässt dauernd was fallen... oder man muss laufend aufs Klo, simuliert eine Blasenentzündung o.ä. "Ich will DESWEGEN doch nicht zum Arzt, der schreibt mich am Ende ja noch krank!"

Damit treibt man die zur Weißglut.
Exakt. Wir leben schließlich in einer Leistungsgesellschaft. Viel Leistung = viel Geld. Wenig Leistung = wenig Geld. So weit die zumindest die Theorie

Für 20 cent bekomme ich beim Bäcker auch keine Brezel
Walter999 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 16:49   #21
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von Ginsu Beitrag anzeigen
Der Entleihbetrieb beschwert sich über dich bei deiner Zeitbude und wechselt auch gleich die ZAF (gibt ja so viele davon).
Du wirst umgehend auf die Straße gesetzt von deinem Boss und kassierst eine fette Sanktion wegen selbst herbeigeführter Kündigung.
Und wenn er Pech hat und/oder sein Vertrag das hergibt, gibt es unter Umständen noch eine Vertragsstrafe oder sogar Schadensersatzforderungen. Kann ne teure Meinungsäußerung werden. Aber wer's sich leisten kann und möchte, bitte ...
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 16:58   #22
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von kaputtnikk Beitrag anzeigen
Für mickrigen Lohn gibt es mickrige Arbeitsleistungen. Akkord? Nö, kann nicht schneller arbeiten.
2 linke Hände helfen auch, man lässt dauernd was fallen... oder man muss laufend aufs Klo, simuliert eine Blasenentzündung o.ä. "Ich will DESWEGEN doch nicht zum Arzt, der schreibt mich am Ende ja noch krank!" Damit treibt man die zur Weißglut.
Das ist genau die richtige Einstellung, denn wie sachte das Wasserwelle ss forsch: Leistung muss sich wieder lohnen. Daran sollte man sich besonders als ELO halten - bei den Vorbildern...

@ Walter999
Ich sehe, Deine Einstellung zum ZAF-Gesindel hat sich nicht einen Deut geändert...
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 17:01   #23
SB Feind
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.02.2013
Beiträge: 891
SB Feind Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Wo ich mal bei einer Leihbude war, da ist ein Kollege einfach nachdem er die 35 Stunden in der Woche fertig gearbeitet hatte einfach nachhause gegangen. Er verabschiedete sich noch von mir und einigen anderen darunter auch der Schichtleiter. Der fragte dann wo er hin will er darauf ich hab jetzt Feierabend der Schichtleiter sagte dann die Schicht ist noch nicht vorbei der Kollege antwortete für mich schon ich habe Jetzt meine 35 Stunden voll und die bekomme ich auch nur bezahlt und er wünschte noch schönen Feierabend und ging los.

Der Schitleiter hat erstmal blöd aus der Wäsche geschaut.
SB Feind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 17:05   #24
kaputtnikk
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von SB Feind Beitrag anzeigen
Der Schitleiter hat erstmal blöd aus der Wäsche geschaut.
Passende Bezeichnung

Allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass danach der Leiharbeiter blöd geschaut hat... Aus sowas basteln die einem ruckzuck eine Arbeitsverweigerung.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2014, 17:16   #25
franky0815
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von franky0815
 
Registriert seit: 22.10.2007
Ort: Dahoam
Beiträge: 3.489
franky0815 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: was geschieht, wenn ich der Firma, in der ich arbeite, die Meinung sage?

Zitat von Neudenkender Beitrag anzeigen
Und wenn er Pech hat und/oder sein Vertrag das hergibt, gibt es unter Umständen noch eine Vertragsstrafe oder sogar Schadensersatzforderungen. Kann ne teure Meinungsäußerung werden. Aber wer's sich leisten kann und möchte, bitte ...
ja das stimmt in meinem letzten vertrag bei zaf stand sinngemäss drin, dass probleme im kundenbetrieb unbedingt und zu allererst mit meinem dispo bzw. chef zu besprechen sind und keinesfalls mit irgendjemand im kundenbetrieb.
sollte der an im kundenbetrieb schwierigkeiten hervorrufen die sich auch auf das vertragsverhältniss zwischen zaf und kunden auswirken behält sich zaf vertragsstrafe und/oder schadensersatzansprüche vor.
__

"Man traue nie einem erhabenen Motiv für eine Handlung, wenn sich auch ein niedriges finden läßt"
franky0815 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeite, firma, geschieht, meinung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG2 wegen Ersten Lohn zurückzahlen. Was ist wenn ich nichts zum Zahlungeingang sage? John123 Anträge 16 25.01.2014 23:02
Was geschieht bei Wohngeld wenn zu wenig Einkommen rückwirkend festgestellt wird ??? Coole-Sache ALG II 13 10.04.2008 15:25
Was geschieht wenn kein Alg2 Antrag gestellt wird?? Jürgen ALG II 4 06.07.2007 10:07
Frage zu überbrückungsgeld wenn ich arbeite Icefire ALG II 2 02.04.2007 17:13
wenn ich arbeite was seht uns noch zu Icefire Ein Euro Job / Mini Job 1 29.03.2007 21:27


Es ist jetzt 00:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland