Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> [AZK] Wann und wie?

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.07.2014, 04:18   #1
Coquette
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 95
Coquette Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard [AZK] Wann und wie?

Hallo,

mal eine Frage. Dies betrifft die gesetzliche Grundlage (oder auch tarifliche) zu einem AZK (ArbeitsZeitKonto). Habe jetzt viel gelesen, komme aber zu keiner Lösung - bzw. , finde keine konkrete Antwort.

Mein Nachbar hat vor vier Wochen eine ZAF-Stelle angenommen. Er wurde jeden Tag eingesetzt (mal hier, mal da) - jedoch lückenlos jeden Tag minimum 12 Stunden. Der Stundenlohn laut ZAF-Vertrag = € 8,68,--

Gestern, also am 01.07.2014 bekommt er seine seine erste Gehaltsabrechung. Er hat bekommen : €140,68,-- Danach war er sehr frustriert konnte ihm aber nicht helfen und sagte : Da muss doch ein Fehler mit den Stunden vorliegen! Nimm deine Unterlagen und fahr da hin um das zu klären.

Gesagt getan. Er kam zurück und sagte, das ihm erklärt wurde, das dieses im Vertrag steht. Er muss erst 151 Std. auf sein AZK arbeiten und ab dann gibt es Geld!

------------------------------------------------

Ist das rechtens?

Für jede Antwort dankbar! Kenne mich bei dem ZAF-Gewusel nicht aus.

Danke schon mal

LG
Coquette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 06:17   #2
Leihkeule
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.01.2014
Ort: Kölle Alaaf
Beiträge: 124
Leihkeule
Standard AW: [AZK] Wann und wie?

Zitat von Coquette Beitrag anzeigen
Hallo,

mal eine Frage. Dies betrifft die gesetzliche Grundlage (oder auch tarifliche) zu einem AZK (ArbeitsZeitKonto). Habe jetzt viel gelesen, komme aber zu keiner Lösung - bzw. , finde keine konkrete Antwort.

Mein Nachbar hat vor vier Wochen eine ZAF-Stelle angenommen. Er wurde jeden Tag eingesetzt (mal hier, mal da) - jedoch lückenlos jeden Tag minimum 12 Stunden. Der Stundenlohn laut ZAF-Vertrag = € 8,68,--

Gestern, also am 01.07.2014 bekommt er seine seine erste Gehaltsabrechung. Er hat bekommen : €140,68,-- Danach war er sehr frustriert konnte ihm aber nicht helfen und sagte : Da muss doch ein Fehler mit den Stunden vorliegen! Nimm deine Unterlagen und fahr da hin um das zu klären.

Gesagt getan. Er kam zurück und sagte, das ihm erklärt wurde, das dieses im Vertrag steht. Er muss erst 151 Std. auf sein AZK arbeiten und ab dann gibt es Geld!

------------------------------------------------

Ist das rechtens?

Für jede Antwort dankbar! Kenne mich bei dem ZAF-Gewusel nicht aus.

Danke schon mal

LG
Das ist zu 100% eine tarifliche Grundlage. Dein Nachbar sollte erst mal den Tarifvertag durchlesen. Das sollte man generell VOR Unterschrift unabhängig von Zeitarbeit oder reguläres Beschäftigungsverhältnis tun. Wenn er seinen Vertrag ordentlich gelesen hat, wird er die Erkenntnis erlangen, dass er seine 150,bla Stunden in jedem Fall ausgezahlt bekommt. Er bekam seine Gehaltsabrechnung am 01.07.? Das ist gar nicht üblich, denn normalerweise bekommt man die zum ~15. des Folgemonats. Seit wann ist dein Nachbar beschäftigt? Welcher Tarifvertrag wird angewendet? Welcher Leistungsmonat wurde zum 01.07. abgerechnet? Mai oder Juni? Mai wäre viel zu spät. Meine Vermutung ist, dass der Betrag so niedrig ist, da er den Monat Mai nur ein paar Tage beschäftigt war und abgerechnet wurde. Jedoch viel zu spät. Stell doch mal seine Gehaltsabrechnung anonym hier rein. (alle pers. Daten ausschwärzen)

Seine Stunden gehen auf das Stundenkonto, wenn dein Nachbar mehr als 35 Stunden arbeitet (was die Regel ist). Ich hab z.B. 160 Stunden laut Vertrag (~37h /Woche). Ab 105 Stunden kann er sich jede geleistete Stunde auszahlen lassen.
Leihkeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 07:44   #3
Bananenbieger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 09.10.2012
Beiträge: 1.987
Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger Bananenbieger
Standard AW: [AZK] Wann und wie?

Guten Morgen,

gleicher Meinung

Stelle die Lohnabrechnung anonym hinein. Weil der AV genannt wurde, stell bestimmte Stellen auch hier hinein.
Sehr wichtig: Welcher Tarifvertrag gillt.
Bananenbieger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 08:18   #4
pferdchen81->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.04.2013
Beiträge: 267
pferdchen81 pferdchen81 pferdchen81 pferdchen81
Standard AW: [AZK] Wann und wie?

Da ich mal Lohnbuchhaltung in einer ZAF gemacht habe und auch sonst immer die Löhne, nee, das kann laut deiner Schilderung nicht stimmen.

Wann hat er angefangen, wieviele Stunden hat er in der Woche vertraglich bzw. tarifvertraglich zu machen?

Auf das AZK gehen die Stunden, die über dies hinaus geleistet wurden.
So ist das und nicht anders. Und das mit den 12 Stunden jeden Tag geht auch nicht in Anbetracht der Arbeitszeitgesetze. Was heißt jeden?
pferdchen81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 08:44   #5
Leihkeule
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.01.2014
Ort: Kölle Alaaf
Beiträge: 124
Leihkeule
Standard AW: [AZK] Wann und wie?

FYI

Seit gestern kannst du bis zu 80 % des zu erwartenden Nettolohns zum Monatsende auszahlen lassen! Das sollte jeder in Anspruch nehmen. So kannst du deiner Leihbude ans Bein pinkeln, da ihre Liquidität sinkt und du kommst evtl ohne Vorschuss vom Amt aus, was du zurückzahlen müsstest. (Miete und andere Fixkosten). Das musst du schriftlich beantragen.

Einfach ein Schreiben:

Sehr geehrte Personaltussi,

hiermit bitte um monatliche Auszahlung eines Vorschusses unentgeltlich zum Monatsende in Höhe von 80% des zu erwartenden Nettolohneinkommens des jeweils aktuellen Leistungszeitraums.

MfG

Peter Pan
Leihkeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 15:29   #6
pferdchen81->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.04.2013
Beiträge: 267
pferdchen81 pferdchen81 pferdchen81 pferdchen81
Standard AW: [AZK] Wann und wie?

Kannst du mal die gesetzliche Grundlage nennen?
Das ist an mir vorbei gegangen.
Danke!
pferdchen81 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 16:10   #7
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: [AZK] Wann und wie?

Hallo pferdchen,

innerhalb von 5 Min. gefunden:
Zitat:
b) Entgeltvorschriften § 13 MTV BAP/BZA

- § 13.1 erhält folgenden Wortlaut:

„Die Mitarbeiter erhalten ein Monatsentgelt auf der Basis der individuellen regelmäßigen monatlichen Arbeitszeit, das spätestens bis zum 15. Bankarbeitstag des auf den Abrechnungsmonat folgenden Monats fällig wird.
Auf Verlangen des Mitarbeiters wird mit rechtzeitiger Ankündigung am Ende des jeweiligen Abrechnungsmonats ein Abschlag von bis zu 80% des zu erwartenden Netto-Einkommens ausgezahlt. Bereits gezahlte Abschläge werden angerechnet. Sofern das Beschäftigungsverhältnis nach dem 2. des betreffenden Abrechnungsmonats beginnt sowie im Austrittsmonat besteht kein Anspruch auf Abschlagszahlung. Diese Abschlagsregelung findet Anwendung ab dem 01.07.2014.“

Die Auszahlung des Abschlags muss der Mitarbeiter für jeden Abrechnungsmonat gesondert verlangen.
Quelle: BAP/BZA/DGB-Basistarifwerk*|*Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP)

Dann muss noch der 3-Zeiler von @Leihkeule angepasst (oder in den Arbeitsvertrag aufgenommen ) werden:

Zitat:
Sehr geehrte Personaltussi,

hiermit verlange ich, auch für alle folgenden Monate, die Auszahlung des Abschlages unentgeltlich zum Monatsende in Höhe von 80% des zu erwartenden Nettolohneinkommens des jeweils aktuellen Leistungszeitraums.

MfG

Peter Pan
AnonNemo
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 17:25   #8
Leihkeule
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.01.2014
Ort: Kölle Alaaf
Beiträge: 124
Leihkeule
Standard AW: [AZK] Wann und wie?

Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
Hallo pferdchen,

innerhalb von 5 Min. gefunden:

Quelle: BAP/BZA/DGB-Basistarifwerk*|*Bundesarbeitgeberverband der Personaldienstleister e.V. (BAP)

Dann muss noch der 3-Zeiler von @Leihkeule angepasst (oder in den Arbeitsvertrag aufgenommen ) werden:



AnonNemo
Richtig! Und das ist wirklich gewaltig hart für die Leihbuden. Ich denke mal, dass die ZAF relativ nah am Anfang des Folgemonats ihre (unsere) Leistungen fakturieren. Zahlungsziel kenne ich nicht. Gehen wir mal von dem gesetzlichen Zahlungsziel aus, so sind das 30 Tage netto. Der Kunde würde demnach also die Leistungen für Mai erst im Juli zahlen. Bis dahin muss die Leihbude aber Ihre Leihkeulen schon 1 Monat voll bezahlt (inkl. Sozialvers.) + 80% vom nächsten Nettolohns + Sozialvers. vorauszahlungen blechen! Könnte mir schon vorstellen, dass das für Neugründer einer Leihbude hart wird.
Leihkeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 18:55   #9
AnonNemo
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von AnonNemo
 
Registriert seit: 28.04.2013
Beiträge: 3.516
AnonNemo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: [AZK] Wann und wie?

Hallo Leihkeule,

ich glaube da stimmt die Reihenfolge nicht ganz.

Der LAN wird eingestellt. (01. Mai.)
Teilweise verlangen die ZAFs eine wöchentliche/14-tägliche Bezahlung vom Einsatzbetrieb.
Die ZAF wird wahrscheinlich sowieso den LAN erst bezahlen sobald das Geld vom Einsatzbetrieb eingegangen ist.

Seither konnte die ZAF die Lohnüberweisung, zum Teil bis zu sechs Wochen, auf der Bank für sich arbeiten lassen.
Bei Abschlagszahlung wird ein Teil der Kundenzahlung schon am Ende des Abrechnungsmonats an den LAN ausgezahlt.
Ich kann da keine Probleme für die ZAF sehen. Siehe mein pauschales Rechenbeispiel.

Rechenbeispiel:
LAN 12,50EUR/h
35h-Woche (151,67h/Monat div. 4 = 37,92h/Woche)
Aufschlag für ZAF (Faktor 2 bis 3)

Abrechnungsmonat (z. B.) Mai:
Einsatzbetrieb zahlt wöchentlich:
am 31.05.: 4.740,00EUR = 4x 12,50EUR/h * 37,92h/Woche * Faktor2,5

der LAN erhält:
ohne Abschlagsregelung:
am 20.06.: 1.895,86EUR = 1x 12,50EUR/h * 151,67h/Monat

mit Abschlagsregelung:
am 31.05.: 1.516,70EUR = 1x 12,50EUR/h * 0,8 * 151,67h/Monat (zahlt keine[???] Sozialabgaben)
am 20.06.: 0.379,18EUR = 1x (12,50EUR/h * 151,67h/Monat) - Abschlag für Mai ( + Überstunden + Überstundenzuschläge [sind aber jetzt nicht relevant])

AnonNemo
AnonNemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 19:06   #10
Leihkeule
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.01.2014
Ort: Kölle Alaaf
Beiträge: 124
Leihkeule
Standard AW: [AZK] Wann und wie?

Das mag jedoch unterschiedlich sein. Bei mir ist es sogar Wurst, wann ich meine Stundenzettel faxe. Hauptsache ist, dass alle Zettel am letzten Tag des Monats da sind. Somit ist ein 2-wöchentlicher oder gar 1-wöchentlicher Turnus der Fakturierung unmöglich. Zum Zahlungsziel kann ich nichts sagen. Ist auch eigentlich Latte...

Fakt ist trotzdem, dass der 80%ige Abschlag zum Monatsende die Liquidität senkt. Die Liquidität ist für Banken wiederum das wichtigste Kriterium für Kredite. Das kann wirklich weh tun.
Leihkeule ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 19:14   #11
Sanktion->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 04.03.2014
Beiträge: 137
Sanktion Sanktion
Standard AW: [AZK] Wann und wie?

@TE

Es wurde ja schon viel geschrieben zu dieser Sache.

Die Abrechnung würde mir auch erst dann klar werden, wenn ich sie hier sehen könnte.

Abgerechnet wird immer der Kalendermonat und immer spätestens zum 15. Banktag. Das ist logistisch gar nicht anders möglich.

Anhand des Stundenlohns würde ich bei deinem Nachbarn mal auf Einsatz in der Entsorgungsbranche/Abfallwirtschaft tippen.
Da sind mitunter längere Arbeitszeiten aufgrund von Touren durchaus üblich. 12 Stunden sind aber definitiv zu viel und gegen das Arbeitszeitgesetz.

Hast du die Abrechnung von deinem Nachbarn selber gesehen?

"AZK erst voll, dann Geld" ist denke ich quatsch.
__

Gruß
Sanktion
Sanktion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 21:32   #12
Coquette
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.07.2013
Beiträge: 95
Coquette Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: [AZK] Wann und wie?

Ich sage erst mal Danke für alle Antworten! Ich werde morgen meinen Nachbarn fragen nach Stundenzettel / Abrechnung usw.

LG
Coquette ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.07.2014, 21:33   #13
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.523
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: [AZK] Wann und wie?

Zitat von Coquette Beitrag anzeigen
Mein Nachbar hat vor vier Wochen eine ZAF-Stelle angenommen. Er wurde jeden Tag eingesetzt (mal hier, mal da) - jedoch lückenlos jeden Tag minimum 12 Stunden. Der Stundenlohn laut ZAF-Vertrag = € 8,68,--
Unzulässig.
---> Arbeitszeitgesetz §§ 3,4,5
Zitat:
Gestern, also am 01.07.2014 bekommt er seine seine erste Gehaltsabrechung. Er hat bekommen : €140,68,-- Danach war er sehr frustriert konnte ihm aber nicht helfen und sagte : Da muss doch ein Fehler mit den Stunden vorliegen! Nimm deine Unterlagen und fahr da hin um das zu klären.

Gesagt getan. Er kam zurück und sagte, das ihm erklärt wurde, das dieses im Vertrag steht. Er muss erst 151 Std. auf sein AZK arbeiten und ab dann gibt es Geld!

------------------------------------------------

Ist das rechtens?
In der beschriebenen Form: Nein. Weder vom Gesetz noch vom Tarifvertrag her.
Da bei Fragen "um drei Ecken" erfahrungsgemäß auch mal etwas durcheinander gerät, wäre es evtl. hilfreich mal den Arbeitsvertrag und die Abrechnung anonymisiert (!) hochzuladen und auch die exakten Arbeitsstunden der betreffenden Tage zu nennen.


Zitat von Leihkeule Beitrag anzeigen
Einfach ein Schreiben:

Sehr geehrte Personaltussi,

hiermit bitte um monatliche Auszahlung eines Vorschusses unentgeltlich zum Monatsende in Höhe von 80% des zu erwartenden Nettolohneinkommens des jeweils aktuellen Leistungszeitraums.
Ich würde da lieber Abrechnungszeitraum schreiben, die Leihbude ist schließlich nicht das JC.

Zitat von Leihkeule Beitrag anzeigen
Ich denke mal, dass die ZAF relativ nah am Anfang des Folgemonats ihre (unsere) Leistungen fakturieren. Zahlungsziel kenne ich nicht.
Ich kenn das so, daß die Stundenzettel montags bei der ZAF sein müssen, eben wegen der Rechungsstellung. Leihbuden die da länger warten dürften wohl eher selten zu finden sein.
Das Zahlungsziel dürfte kaum länger sein als 1-2 Wochen, wer das genauer wissen möchte sollte sich mal auf den Internetseiten der Sklavenhändler umsehen, da sind teilweise die AGB veröffentlicht.


Zitat von AnonNemo Beitrag anzeigen
mit Abschlagsregelung:
am 31.05.: 1.516,70EUR = 1x 12,50EUR/h * 0,8 * 151,67h/Monat (zahlt keine[???] Sozialabgaben)
Sozialabgaben werden erst im Folgemonat fällig (müsste irgendwo im SGB IV geregelt sein), die Abschlagszahlungen haben da keinen Einfluss drauf.
Die tarifliche Abschlagsregelung bezieht sich übrigens auf den Nettolohn, nicht auf den Bruttolohn.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2014, 12:42   #14
Leihkeule
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.01.2014
Ort: Kölle Alaaf
Beiträge: 124
Leihkeule
Standard AW: [AZK] Wann und wie?

Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen


Ich würde da lieber Abrechnungszeitraum schreiben, die Leihbude ist schließlich nicht das JC.
Kannst du schreiben, wie du willst. Da deine Arbeitsleistung jedoch eine DienstLEISTUNG ist, ist dieses Wort durchaus korrekt.
Leihkeule ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wann genau Arbeitsaufnahme dem JC melden bzw. wann wird die Zahlung eingestellt Thunfish ALG II 16 16.09.2012 08:59
Wann ist es Nötigung ? Und wann sollte man eine Strafanzeige stellen ? 1984 Allgemeine Fragen 19 24.12.2010 14:26
Wann krieg ich Wohngeld und wann KdU? Mutti09 ALG II 1 26.08.2010 13:00
Wann Widerspruch, wann Ablehnung bei MAE?????? Stadtmeister Ein Euro Job / Mini Job 6 03.12.2008 10:13
Ab wann ALG II panda28 ALG II 8 01.03.2007 12:50


Es ist jetzt 17:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland