Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Zeitarbeit und -Firmen Hier kommt alles hinein, das mit Zeitarbeit zu tun hat...


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.12.2012, 19:50   #1
Domino
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.068
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Ich meine eine schwarze Liste, die Zeitarbeitsfirman untereinander vor unbequemen Bewerbern warnt.

Hat von Euch schon mal jemand was in dieser Richtung gemerkt?
Z.B, hat er erfolgreich gegen eine Zeitarbeitsfirma geklagt, und wird auf einmal von anderen Zeitarbeitsfirmen direkt beim Bewerbungsgespräch abgelehnt?
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 20:27   #2
KARLderWEHRER
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.07.2012
Ort: meine SB´s kennen den!
Beiträge: 548
KARLderWEHRER Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Und selbst wenn es das geben würde, wäre es doch eigentlich nur von Vorteil. Es sei denn man möchte unbedingt eine Karriere als Leiharbeitnehmer machen.

Sehr interessant wäre hier aber mal wieder der Verstoß gegen den Datenschutz!
KARLderWEHRER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 20:30   #3
Domino
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.068
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Zitat von Jürgen3 Beitrag anzeigen
Wieso sollte es so etwas geben?
Es gibt in Deutschland rund 8.000 Zeitarbeitsfirmen, die könnten sich wohl schlecht alle absprechen.
Die ZAFs konkurrieren doch untereinander um die Mietsklaven.
Es wäre völlig kontraproduktiv, einen direkten Konkurrenten zu warnen oder zu informieren.
Warum?
Das kann ich Dir sagen.
In einem anderen Forum (nicht dieses, woran die meisten jetzt hier denken), bin ich mit einem Disponenten aneinander geraten.
Unter anderem habe ich angedeutet, dass ich mit allen Mitteln für meine Rechte bei Zeitarbeitsfirmen kämpfe, und schon einmal erfolgreich meine Fahrtkosten mit Hilfe von einem Anwalt geltend gemacht habe.

Darauf schrieb mir dieser Disponent, dass ich mit meinem Verhalten keinen Fuss mehr in einer Zeitarbeitsfirma bekäme.
Nun, traurig wäre ich darüber nicht

Aber da ich vor einigen Jahren mal von so einer angeblichen Liste gehört habe, macht es mich doch nachdenklich.

Denn sollte sie es wirklich geben, dann könnte man der ganzen Branche einen reinwürgen.

Gut, im Moment bleibe ich wegen Krankheit sowieso von VV in Sachen Zeitarbeit verschont.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 20:36   #4
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

also zumindest bei einem vorstellungsgespräch würde ich auf jeden fall erwähnen das ich schon gegen zeitarbeitsbuden geklagt habe wenn es halt so ist. es ist ja immer ne gratwanderung vonwegen negatives bewerbungsverhalten aber ich könnte vermutlich nichtmal meine fresse halten und würde ungefragt meine allgemeine einstellung zu zeitbuden kundtun. im grunde müsste sowas unter freier meinungsäusserung laufen.
zumindest kann ich mir vorstellen das man bei der jeweiligen zeitbude auf ne liste kommt wenn man jemals negativ aufgefallen ist.
private arbeitsvermitler jedenfalls haben sich bei erneuten bewerbungen nicht erneut gemeldet. kann natürlich auch an der nun doch fehlenden telenummer liegen :D
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 20:46   #5
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.369
ZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/inZynHH Investor/in
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Die firmen haben doch alle immer so tolle logos auf ihren Briefbögen, warum druckt ihr nicht einfach das Logo des Elo-Forums unten rechts in die Ecke? Oder dürfen wir kein Logo haben?
__

Mahalo


Wer Empfänger von Paketen ist, unterstützt Terroristen und Erpresser.
Empfänger sind unverantwortlich!
ZynHH ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 20:53   #6
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Ja, aber hat man dann im Vorstellungsgespräch nicht das Recht zu sagen, dass die Sache mit dem Zeitkonto nicht legal ist.

Der Lohn muss auch bei Nichteinsätzen von der Zeitfirma bezahlt werden. Und nicht einfach vom Zeitkonto nehmen.

Fällt man da negativ auf?

Wie dann verhalten?
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 20:57   #7
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Ja, aber hat man dann im Vorstellungsgespräch nicht das Recht zu sagen, dass die Sache mit dem Zeitkonto nicht legal ist.

Der Lohn muss auch bei Nichteinsätzen von der Zeitfirma bezahlt werden. Und nicht einfach vom Zeitkonto nehmen.

Fällt man da negativ auf?

Wie dann verhalten?
ist es nicht so das es eine fehlinformation ist mit dem illegal? ich meine es ist schon legal aber man muss es nicht akzeptieren.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 20:58   #8
Domino
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.068
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Zitat von Lilastern Beitrag anzeigen
Ja, aber hat man dann im Vorstellungsgespräch nicht das Recht zu sagen, dass die Sache mit dem Zeitkonto nicht legal ist.

Der Lohn muss auch bei Nichteinsätzen von der Zeitfirma bezahlt werden. Und nicht einfach vom Zeitkonto nehmen.

Fällt man da negativ auf?

Wie dann verhalten?
Man fällt negativ bei der Zeitarbeitsfirma auf, und man wird sie sehr wütend machen.
Und wütende poltern dann gerne mal in Richtung JC und AfA los, und behaupten dann Dinge wie, der will nicht arbeiten.
Das könnte dann in der Tat Probleme geben.

Das Thema Zeitkonto am besten nicht erwähnen.
Und sollte es doch zur Einstellung kommen, dann muss man eben den Mut aufbringen, und um seine Rechte kämpfen, wenn die Stunden illegal vom Zeitkonto genommen werden.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 21:33   #9
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Da frag mal lieber erst den Martin;-)
oder ist man Mitarbeiter/Vertreter der Firma *Elo-Forum*, wenn man hier mitspielt?
;-)

@lilastern.
wieso ist die Sache mit dem Zeitkonto nicht legal?
Welche Sache meinst du genau?

Geändert von Texter50 (07.12.2017 um 01:52 Uhr) Grund: Zwei Einträge untereinander.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 22:02   #10
warpcorebreach
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

im grunde affig dort jeden tag anzurufen. da muss es ne andere lösung geben.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 23:35   #11
Chosyma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 21.03.2008
Ort: bei Kiel
Beiträge: 410
Chosyma Chosyma Chosyma Chosyma
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Zitat von warpcorebreach Beitrag anzeigen
im grunde affig dort jeden tag anzurufen. da muss es ne andere lösung geben.
ja du kannst auch jeden Morgen persönlich ins Büro der ZAF-Klitsche latschen

sorry konnt ich mir gerade nicht verbeissen, bitte nicht hauen, bin sensibel...

back to topic: du mußt ja deine Arbeitskraft nachweislich anbieten, wie willst du das machen, wenn nicht anrufen und fragen. Mir fällt da nix anderes ein...
__

Ich habe zu vielen Dingen eine Meinung und einige Erfahrungen im Leben gemacht, diese teile ich gerne mit Anderen...
Chosyma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2012, 00:45   #12
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena EnagagiertErolena Enagagiert
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Zum Beispiel könnte die Zeitarbeitsfirma die Angestellten anrufen, wenn sie zu einem Einsatz kommen sollen. Kostet allerdings die Zeit und Telefongebühren der ZA-Firma.

Stell dir vor, manche Arbeitsuchende müssen ganz ohne Zeitarbeitsfirma auskommen. Aber wer weiß, bis zur Rente sind es noch ein paar Jahre, vielleicht komm ich noch in den Genuss.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2012, 05:01   #13
Domino
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Domino
 
Registriert seit: 05.11.2012
Beiträge: 3.068
Domino Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Zitat von Jürgen3 Beitrag anzeigen
Wieso sollte es so etwas geben?
Es gibt in Deutschland rund 8.000 Zeitarbeitsfirmen, die könnten sich wohl schlecht alle absprechen.
Die ZAFs konkurrieren doch untereinander um die Mietsklaven.
Es wäre völlig kontraproduktiv, einen direkten Konkurrenten zu warnen oder zu informieren.
Muss ja nicht bedeuten, dass sich alle 8000 Namen zuschustern.
Die Listen könnten ja auch regional begrenzt sein.
Domino ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2012, 09:26   #14
paulegon05
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 826
paulegon05 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Zitat von Jürgen3 Beitrag anzeigen

Man muss während dieser beschäftigungsfreien Zeit natürlich auch weiterhin seine Arbeitskraft anbieten (also z.B. jeden Morgen anrufen, ob es Arbeit gibt).
ich sehe das mit anrufn kritisch das man im zweifelsfall keinen nachweis hat das man "wirklich" angerufen hat, besser ist es eine email zuschreiben (am besten an den disponenten) UND eine kopie/blindkopie an einen (eigenen) zweiten Account für den nachweis das die email korrekt versendet wurde.
paulegon05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2012, 10:30   #15
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Mit Sicherheit gibt es solche Listen. Ich kann mich an einen Auftritt vor Jahren bei einer Zeitarbeit erinnern. Meine Frau hatte Termin. Im Regal stand ein Ordner "Schwarze Liste".

Die ZAF's arbeiten sowieso zusammen, schon die Adressenschleuder JC hilft dabei. Sie wollen keine Leute die am System "Zeitarbeit" kratzen. Ich denke Sie verleihen sich auch untereinander Leute (Tust du mir einen Gefallen - tue ich dir einen)

Sklavenmarkt halt!

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2012, 11:19   #16
Catwizel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.04.2012
Beiträge: 486
Catwizel Catwizel Catwizel Catwizel
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Naja, es sind doch sehr viele die schlechte Erfahrungen mit
Zeitarbeitsunternehmen gesammelt haben und anschließend
am System Zeitarbeit kratzen. Irgendwann wäre dann keiner
mehr im Bewerberpool drin.

Es ist wie bei anderen Unternehmen auch. Ist der Mitarbeiter
schlecht aufgefallen kriegt er kein Bein mehr in´s Unternehmen.
Eine andere Möglichkeit besteht sich anhand des Lebenslaufes
bei anderen Unternehmen zu informieren.
Catwizel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2012, 14:32   #17
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Zitat von silka Beitrag anzeigen
@lilastern.
wieso ist die Sache mit dem Zeitkonto nicht legal?
Welche Sache meinst du genau?
Ich meine damit, wenn die Zeitfirma keinen Einsatz hat, dann muss sie doch ihren Leiharbeiter den Lohn weiterzahlen. Und zwar aus der Kasse der Zeitfirma. Und nicht die Stunden von dem Zeitkonto einfach vom Arbeiter abziehen.

Damit meine ich, die Zeitarbeit muss das Risiko tragen, wenn kein Auftrag da ist, und nicht das Risiko auf den Zeitarbeiter abwälzen.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2012, 14:38   #18
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.386
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Zitat von Catwizel Beitrag anzeigen
Eine andere Möglichkeit besteht sich anhand des Lebenslaufes
bei anderen Unternehmen zu informieren.
Was dann schon wieder gegen den Datenschutz verstösst, nichtsdestotrotz aber recht häufig gemacht wird. LAN kann praktisch nichts dagegen machen da keine Beweise.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2012, 15:36   #19
Catwizel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.04.2012
Beiträge: 486
Catwizel Catwizel Catwizel Catwizel
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

@dagobert1
Kommt auf die Stelle drauf an. Bei nulll-acht-fünfzig Stellen
machen die sich normal keine Mühe.
Man muss ja nicht das Zeitarbeitsunternehmen als Arbeitgeber
im Lebenslauf angeben, sondern den letzten Einsatzbetrieb.
Sieht dann auch besser aus anstatt persona service, randstadt
oder so.
Catwizel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2012, 18:10   #20
BlackForest->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.05.2010
Beiträge: 361
BlackForest
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Eine bundesweite schwarze Liste gibt es mit Sicherheit nicht, das wäre zu groß. Aber regional kennt man sich gut und es reicht schon eine kurze Email oder ein Datenaustausch beim nächsten Treff. Gibst du mir deine schwarzen Schafe geb ich dir meine. Win-Win Situation, beide Firmen haben was davon.
BlackForest ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2012, 19:29   #21
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.386
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Daumen hoch AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Zitat von Catwizel Beitrag anzeigen
Man muss ja nicht das Zeitarbeitsunternehmen als Arbeitgeber
im Lebenslauf angeben, sondern den letzten Einsatzbetrieb.
Sieht dann auch besser aus anstatt persona service, randstadt
oder so.
Hmm, so hab ich das noch gar nicht gesehen. Da muss ich doch gleich mal meinen Lebenslauf umbauen.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2012, 11:24   #22
paulegon05
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 826
paulegon05 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
Hmm, so hab ich das noch gar nicht gesehen. Da muss ich doch gleich mal meinen Lebenslauf umbauen.
sehe ich sehr kritisch, du hast ja einen Arbeitsvertrag mit der ZAF und NICHT mit dem einsatzbetrieb!! (angabe von falschen tatsachen im Lebenslauf, dass kann wenn es rauskommt zur FRISTLOSEN Kündigung führen!!!) - du kannst aber im Lebenslauf schreiben angestellt bei ZAF xyz und dann den Einsatzbetrieb nennen (das ist rechlich ok)
paulegon05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2012, 11:36   #23
Catwizel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 03.04.2012
Beiträge: 486
Catwizel Catwizel Catwizel Catwizel
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Warum das denn?
Wenn es zu einem Vorstellungsgespräch kommt legt man
dann offen, dass man über ein Zeitarbeitsunternehmen bei
dem Entleihbetrieb beschäftigt war.
Catwizel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2012, 12:36   #24
paulegon05
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 826
paulegon05 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

Zitat von Catwizel Beitrag anzeigen
Warum das denn?
Wenn es zu einem Vorstellungsgespräch kommt legt man
dann offen, dass man über ein Zeitarbeitsunternehmen bei
dem Entleihbetrieb beschäftigt war.
ganz schlecht, dann hast du als bewerber ganzschlechte Karten
==> der hat schon einmal gelogen, was verbirgt er noch?

ich habe schon zumsammen mit meinem damaligen Chef an Bewerbergesprächen in einem Unternehmen teilgenommen
wir hatten da einen bewerber der seinen Lebenslauf "geschönt" hat wie du es beschrieben hast
==> wir sind damals stutzig geworgen da er immer beschäfigungen von 3-9 Monate hatte, haben ihn dann im Vorstellungsgespräch mit unserem Verdacht konfontert, er hat die manupulation zugegeben - für ihn war dann das Vorstellungsgespräch dann beendet, wir haben ihm gesagt wenn er die beschäftigungen richtig angegeben hätte hätte er den job bekommen (ZAF - wäre für uns KEIN grund ihn nicht einzuladen) ==> vor einer Anzeige wegen ggf. Betrugs/Urkundenfälschung haben aber damals abgesehen

in großeren Unternehmen ist es sogar das sie dich nach solchen "Betrügereien" nie wieder bei einer Bewerbung berücksichtigen (schwarze list) ==> du bekommst halt immer eine freundliche Absage.

Weiter bestätigst du mit deiner Unterschrift unter den Lebenslauf das die Angaben der wahrheit entspechen!!!

Kurz: ehlich ist immer am besten!!
paulegon05 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2012, 12:51   #25
paulegon05
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.09.2012
Beiträge: 826
paulegon05 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gibt es eigentlich wirklich schwarze Listen?

noch was zum thema schwarze listen: die gibt es in einigen großen unternehemen tatsächlich, die beinhalten aber meist nur bewerber bei den ein Betrug im bewerbungsverfahren nachgewiesen wurde (öffensichliche falschangaben im lebenslauf, gefälschte zeugnisse usw.) ein austauch findet unter den Unternehemen nich statt. - die betroffen berwerber erhalten dann halt eine absage
==> ich kann nur alle davor warnen falsche Angaben im Lebenslauf / Bewerbungen zumachen !!! wenn ist mann seinen Job sehr schnell wieder los, das gilt auch wenn es erst nach zehn jaheren rauskommt.
paulegon05 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
besten, blacklist, erfahrung, liste, listen, schaffen, schwarze, tipps, umgebung, wirklich

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Warum gibt es eigentlich keine Frauenpartei? wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 20.04.2012 16:47
Wozu gibt es eigentlich Fallmanager? Sonntagsmaja Ü 50 32 04.01.2012 14:45
Für was gibt es eigentlich Linksextreme? elo9 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 13.06.2011 17:17
Gibt es verschiedene Listen für geförderte Umschulungen? angelsparadise Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 07.01.2008 20:20
"Schwarze Listen" für "Querulanten"? Rasmus ALG II 10 08.03.2006 03:59


Es ist jetzt 17:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland