Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Widerspruch gegen Aufforderung zur Mitwirkung möglich?

Widerspüche / Klagen Hier kommen alle Fragen zu Widersprüchen und/oder Klagen/Rechtsmittel hinein die sich nicht alleine ALG II oder ALG 1 bezogen zuordnen lassen - auch Fragen zu diesbezüglichen Kosten.


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.07.2017, 14:37   #1
andyomsen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Widerspruch gegen Aufforderung zur Mitwirkung möglich?

Hallo,

ich wurde vom jc aufgefordert, einen Antrag auf Unterhaltskostenvorschuss zu stellen. Kann ich dagegen Widerspruch einlegen? Also der Antrag ist gegen die Mutter des Kindes gerichtet die Grundsicherung bekommt und außer, dass sie einen Haufen Schulden ansammelt, sich nichts an der finanziellen Situation ändern wird. Die familiäre Situation ist dem jc seit 12 Jahren bekannt und offiziell ist das Kind zur einen Hälfte der Zeit bei mir und die andere bei der Mutter. Die Leistungen für sie beziehe ich.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 15:13   #2
Imaginaer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 1.473
Imaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer Enagagiert
Standard AW: Widerspruch gegen Aufforderung zur Mitwirkung möglich?

Nein, Widerspruch ist nur gegen Bescheide möglich. Eine "Aufforderung" zur Mitwirkung ist kein Bescheid.

Unterhaltsvorschuss stellt man beim Jugendamt, nicht bei der Mutter. Der Unterhaltsvorschuss wird mit den Leistungen des Kindes verrechnet, sodass diese sich mindern. Du solltest nachweisbar (Fax mit Sendeprotokoll und/oder Empfangsbestätigung auf der Kopie des Antrags) einen Antrag auf Unterhaltsvorschuss stellen. Diesen Nachweis schickst Du nachweisbar dem Jobcenter. Hier geht es wohl darum, das du es beantragst. Wird man meiner Ansicht nach nicht drum herum kommen.
__

- Nur meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung! -
Imaginaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 15:49   #3
andyomsen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Widerspruch gegen Aufforderung zur Mitwirkung möglich?

OK, dass ich den nicht bei der Mutter sondern beim Jugendamt stelle ist selbstverständlich. Wenn ich diesen Antrag jetzt nicht stelle, wird es sicher wieder eine Sanktion geben und ich muss dann Widerspruch einlegen. In der jetzigen Situation ist es aber so, dass das Jugendamt, bei gleicher Aufenthaltszeit (Mutter VAter), den Antrag ablehnen wird. Teilt das jc dann alle Leistungen?
  Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2017, 13:28   #4
Imaginaer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 1.473
Imaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer EnagagiertImaginaer Enagagiert
Standard AW: Widerspruch gegen Aufforderung zur Mitwirkung möglich?

Mal ganz ruhig mit den jungen Pferden! Eine Sanktion wird es nicht geben, sondern die Einstellung der Leistungen des Kindes. Dagegen kannst Du erst Widerspruch einlegen. Aber das liegt (noch) nicht vor.

Primär geht es gerade darum einen Antrag auf Unterhaltsvorschuss zu beantragen. Das bitte wie oben beschrieben nachweisbar machen. Und dem JC nachweisbar schicken. Ob und Wann Du Unterhaltsvorschuss bekommst, ist erst einmal nicht das Thema. Eine Anrechnung darf erst bei Zufluss aufs Konto stattfinden.

Mit Unterhaltsvorschuss bei geteilter Aufenthaltszeit müsste jemand anderes helfen. Eine Ablehnung aufgrund dessen, ist aber wohl nicht rechtens und man sollte in den Widerspruch gehen gegenüber dem Jugendamt (auch nur eine Behörde wie das JC). Da Du den Regelbedarf des Kindes bekommst, wird es von diesem abgerechnet. Regelsatz/Kind - Unterhaltsvorschuss = Bedarf des Kindes. Aber das ist Zukunftsmusik.
__

- Nur meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung! -
Imaginaer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gutachten und Anhörung/Aufforderung Antrag Erwerbsunfähigkeitsrente, Widerspruch möglich Gebauer ALG II 13 22.11.2016 18:29
Widerspruch gegen Ordnungsgeldbescheid möglich? Mitglied Widerspüche / Klagen 1 31.08.2016 11:02
Widerspruch ALG II, Aufforderung zur Mitwirkung, adidel ALG II - Widerspüche / Klagen 5 10.03.2016 13:49
Widerspruch gegen EGV doch möglich? Flumpe Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 10 18.08.2014 11:06
Widerspruch gegen Aufforderung Blütenstaub ALG II 0 06.04.2014 09:38


Es ist jetzt 04:40 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland