Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wie reiche ich Klage gegen Widerspruchsablehnung ein?

Widerspüche / Klagen Hier kommen alle Fragen zu Widersprüchen und/oder Klagen/Rechtsmittel hinein die sich nicht alleine ALG II oder ALG 1 bezogen zuordnen lassen - auch Fragen zu diesbezüglichen Kosten.


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.07.2017, 09:33   #1
andyomsen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Wie reiche ich Klage gegen Widerspruchsablehnung ein?

Hallo,

ich habe eine Ablehnung gegen einen Widerspruch erhalten. In der Rechtsbehelfsbelehrung steht, dass ich nun Klage beim Sozialgericht einreichen kann/ muss. Wie genau läuft das ab? Muss ich dort persönlich erscheinen und muss ich irgendwelche Unterlagen mitbringen?Kann ich den Sachverhalt in einem Brief klären und die Klage z.B. schriftlich erheben?
  Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 09:53   #2
Pfefferminz38
 
Benutzerbild von Pfefferminz38
 
Registriert seit: 08.06.2017
Beiträge: 169
Pfefferminz38 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie reiche ich Klage gegen Widerspruchsablehnung ein?

Ich zitiere mal etwas.

Zitat:
Einreichung der Klage

Sie können auf folgende Weise beim Sozialgericht eine Klage einreichen:
  • Wenn Sie sich von einer Rechtsanwältin oder einem Rechtsanwalt vertreten lassen, formuliert diese oder dieser die Klageschrift und reicht sie schriftlich beim Sozialgericht ein.
  • Sie können die Klage auch selbst schriftlich erheben. Eine juristische Fachsprache ist nicht nötig.
  • Sie können Ihre Klage bei der Rechtsantragstelle mündlich zu Protokoll geben. Die Urkundsbeamtin oder der Urkundsbeamte hilft Ihnen bei der Formulierung der Klageschrift und leitet Ihre Klage im Anschluss weiter.
  • Sie können die Klage auch durch Übermittlung eines elektronischen Dokumentes erheben, wenn das Dokument mit einer qualifizierten elektronischen Signatur versehen ist.
Ihre Klage sollte folgende Angaben enthalten:
  • Ihren Namen, Ihre Adresse und Ihr Geburtsdatum
  • Anschrift des Sozialgerichts
  • genaue Bezeichnung und Adresse der beklagten Behörde (dies ist die Behörde, die den Ausgangsbescheid erlassen hat)
  • Datum und Geschäftszeichen des Ausgangsbescheids und des Widerspruchsbescheids
  • Angabe der Gründe, aus denen Sie den Ausgangsbescheid für fehlerhaft halten
  • einen bestimmten Antrag, also das Ziel, welches Sie mit Ihrer Klage erreichen wollen
  • eventuelle Beweismittel (beispielsweise Atteste, Zeuginnen und Zeugen)
  • Ihre mit Orts- und Zeitangabe versehene Unterschrift
Die genaue Bezeichnung des Klägers, des Beklagten und des Gegenstandes des Klagebegehrens ist rechtlich zwingend.
Quelle: http://amt24.sachsen.de/ZFinder/verf...VB&id=306801!0


Ich hoffe, das bringt etwas Licht ins Dunkel.
__

"Altwerden ist nichts für Feiglinge."
Pfefferminz38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.07.2017, 20:52   #3
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 4.929
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Wie reiche ich Klage gegen Widerspruchsablehnung ein?

Zitat von andyomsen Beitrag anzeigen
Kann ich den Sachverhalt in einem Brief klären und die Klage z.B. schriftlich erheben?
Ja, das geht.
Beizufügen sind die maßgeblichen Unterlagen, also z.B. der Ausgangsbescheid und der Widerspruchsbescheid.

Das Ganze in doppelter Ausführung ans SG schicken.

Oder du nimmst Kopien der Unterlagen mit und schlägst persönlich beim SG auf, die helfen dann auch bei der Formulierung der Klage. Eine richtige Rechtsberatung kriegst du dort aber nicht, das dürfen die nicht.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 15:16   #4
andyomsen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie reiche ich Klage gegen Widerspruchsablehnung ein? Welche Begründung

Die Begründung der Ablehnung seitens des jc's richtet sich gegen das Eingangsdatum des Widerspruches, welches nicht fristgerecht ist. Der Brief mit dem Widerspruch wurde jedoch mit einer Zeugin 12 TAge vor dem Eingangsdatum in einem Postshop abgegeben. Kann ich den Sachverhalt so als Begründung nehmen?
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 15:22   #5
raptor
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.07.2017
Beiträge: 2
raptor
Standard AW: Wie reiche ich Klage gegen Widerspruchsablehnung ein?

wenn Sie keinen Rechtsanwalt benötigen, dann direkt bei Sozialgericht abgeben.
raptor ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 15:51   #6
andyomsen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie reiche ich Klage gegen Widerspruchsablehnung ein?

Hallo,

es geht mir nicht mehr um die Form der Klage sondern um die Begründung. Einen Rechtsanwaltstermin bekomme ich vor Ablauf der Klagefrist nicht mehr.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2017, 20:41   #7
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 9.256
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Wie reiche ich Klage gegen Widerspruchsablehnung ein? Welche Begründung

Zitat von andyomsen Beitrag anzeigen
Die Begründung der Ablehnung seitens des jc's richtet sich gegen das Eingangsdatum des Widerspruches, welches nicht fristgerecht ist. Der Brief mit dem Widerspruch wurde jedoch mit einer Zeugin 12 TAge vor dem Eingangsdatum in einem Postshop abgegeben.
Warum hat das denn 12 Tage gedauert?
Einschreibebrief schätz ich mal wars nicht, oder?
Haste irgendwas vom Postshop? Quittung? Bon?
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Klage gegen EGV-VA? Rudi Frei Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 25 03.03.2015 23:33
Keine Klage gegen EGV VA - Keine Klage gegen Sanktionsbescheid mehr möglich ? Yorda Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 8 24.02.2013 20:03
Bund der Steuerzahler gegen höhere Steuern für Reiche roterhusar Archiv - News Diskussionen Tagespresse 14 08.08.2012 12:37
Klage gegen AA abgewiesen, Klage gegen DRV eingereicht,überbrücke mich seit 1 Jahr Muschelkaus ALG I 2 11.07.2011 14:55
Widerspruchsablehnung wg. Unterkunftberechnung Bennie258 KDU - Miete / Untermiete 5 23.02.2009 21:04


Es ist jetzt 08:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland