Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll


Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2017, 22:19   #51
DoppelPleite
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 722
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Habs schon ausgedruckt und eingepackt, es wird zur Sprache kommen

Der nächste Schritt bei Nicht-Berücksichtigung, anrufen ja mal schauen, gehört natürlich eine gute Portion selbstvertrauen dazu.
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 22:23   #52
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

stimmt eigentlich, weil ja das BMAS sogar für DoppelPleite zuständig ist, weil sein JC ja eine Optionskommune ist ;)

~> aber wie sonst auch, würde ich das schriftlich und nachweisbar machen.
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2017, 11:18   #53
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.255
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
[...]
Und die Dozentin griff von vorne am PC auf ihren PC zu, "Hab ihnen noch einen neuen Ordner erstellt schauen sie mal nach...... das war der falsche Ordner den anderen meinte ich.." so ging das da die ganze Zeit.
[...]
Vorsicht: Da läuft ein Supervisor-Programm im Hintergrund wie in ...
Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
[...]
Der Gedanke könnte dem einem oder anderen recht paranoid vorkommen, aber der Einsatz von Spähsoft ist durch Elo-Beobachtungen, Dozentenaussagen und entsprechende Vereinbarungen in MT-Verträgen belegt und gar nicht mal so selten (vgl. z.B. https://www.elo-forum.org/weiterbild...ml#post1861739).

Infrage kommt Software wie z.B. Mastersolution Suite XL (https://www.teamsoft.de/?aktion=arti...rtikel=6463010) oder DKS AdminConsole (Dr. Kaiser Systemhaus GmbH: AdminConsole).

Passwörter, Lebenslauf, E-Mails und alles andere bleibt dann kein Geheimnis mehr.
Dementsprechend ergeben sich mögliche weitere eigene Maßnahmen über den § 202a StGB (Ausspähen von Daten) und dem Landesdatenschützer des Geschäftssitzes des MTs.

(Und natürlich die logische Folge, keine Realdaten zu verwenden, eingeschränkte Rechte im Speicherdialog zu setzen, ...)
Also bliebe da nichts vertraulich, persönlich oder datengeschützt.
Dazu muss es eine eigene Datenschutzerklärung/-hinweis/-freigabe geben.
So etwas habe ich in den eingestellten Unterlagen nicht gefunden, nur darauf, dass es für die Arbeit im Firmennetzwerk
eine eigene Datenschutzinformation geben wird (Posting #13, Blatt 3, Unterpunkt II.).

Das lässt sich aber vielleicht zur Intoxikation nutzen: Erwerbslosenforen ansteuern, Google-Abfragen zu Datenschutz, REZE, Gerichtsurteilen ...

Zitat von yukiko Beitrag anzeigen
...das war im Kontext mit dem, was der Cheffe da sonstnoch abgelassen hat, für mich schon fast eine versteckte Drohung. Meiner Ansicht nach geht das beinahe in Richtung Freiheitsberaubung...
[...]
Wo es ans Strafrechtliche geht, sollte man das Wort nicht benutzen.

Aaaber es ist schon etwas daran, womit ich nicht das subjektive Empfinden meine, das ich in diesen Maßnahmen durchaus habe,
sondern dass immerhin Heinrich Alt, seinerzeit Vorstand der Bundesagentur für Arbeit, in Bezug auf die Maßnahmen vom
"intelligenten Freiheitsentzug" gesprochen hat.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2017, 12:25   #54
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von Ozymandias
Wo es ans Strafrechtliche geht, sollte man das Wort nicht benutzen.
Jau ~> aber irgendwie heisst es ja.

Zitat:
Niemals darf sie ein Parken, um die Statistik zu beschönigen, instruieren. So sprach Heinrich Alt, Vorstand der Bundesagentur der Arbeit, im Kreis von Wirtschaftsjunioren von einem „intelligenten Freizeitentzug“, wenn die Haltung der Erwerbslosen in Maßnahmen überprüft werden. Somit verlieren die Maßnahmen den Status der sozialen Dienstleistungsangebote und werden zu Kontrollinstrumenten missbraucht.
interessantes Zitat, "intelligenten Freiheitsentzug" verweist in dem Artikel dann wiederum auf diesen Link:
Beobachtungen aus Dresden : Und die Überprüfung der #richtigen #Haltung der #Kunden erfolgt dann vor allem #anhand #von #Maßnahmen!!!!! [via NDS]

welcher mir jetzt nicht wirklich was sagt.
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2017, 17:35   #55
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Der intelligente Freiheitsentzug ist nur deshalb intelligent, weil er den jeweiligen GF der JC nützt:

Die Geschäftsführer der JobCenter werden für jede Zwangsvermittlung mit Bonizahlungen belohnt. Auch, weil sie dadurch für die Regierung die Arbeitslosenzahl in der Statistik beschönigen, um eine Wiederwahl zu forcieren. Zudem glaubt man wohl, das eigentliche Versagen im Bereich Arbeitsvermittlung dadurch kaschieren zu können.


Insofern werden die Elo offensichtlich dazu missbraucht, damit sich die jeweiligen GF auf deren Kosten profilieren und Mißstände der JC unter den Teppich gekehrt werden sollen.


Widerstand ist wichtiger denn je:

https://detlefnolde.wordpress.com/20...ter-massnahme/
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2017, 18:09   #56
DoppelPleite
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 722
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Ausrufezeichen AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von 0zymandias
Vorsicht: Da läuft ein Supervisor-Programm im Hintergrund
Eines kann ich dem zweiten Tag vorweg nehmen, es läuft nicht nur im Hintergrund sondern auch im Vordergrund.

Zitat von 0zymandias
der Einsatz von Spähsoft ist durch Elo-Beobachtung
Was jetzt folgt, ist eher Spähhard.

Es wird sich nun aufzeigen, dass der Flyer sich selbst neu erfinden, kein Scherz ist sondern tatsächlich versucht wird um zusetzen:

Aber fangen wir von vorne an:

Fest entschlossen Sicherheitszuweisungen durch zu setzen, war ich kurz vor 9 wieder am Tatort in der Hoffnung die junge 5fach Mutter zum Tathergang zu befragen.

Sie saß schon oben auf dem Stuhl, keiner weiter zu sehen, also befragte ich die Dame ob Sie denn wohl auch wieder heil nach hause kommen möchte zu Ihrer Familie, Antw: Ja klar!

Also nehme ich an es liegt Dir auch viel dran das die Örtlichkeiten sicher sind, wurdest Du denn aufgeklärt wo sich Feuerlöscher befinden oder wo der Notausgang ist, Antw: Nein.

Weil dass deren Pflicht ist uns darüber umfassend zu erklären, ich werd gleich das Thema zur Sprache bringen.

Dauerte nicht lang kamen auch schon die 2 bekannten MTs, die eine mit 20j Gastronomie Erfahrung schon älter und ruhiger, hatte einen schweren Autounfall und hat dann hier wieder Fuss gefaßt macht dass aber schon 10j. = MT1

Und die andere Multi-linguale Weltenbummlerin und Wortgewandte Amazone, nach folgend MT 2 benannt.

TN = DP

Bevor ich anfangen konnte stürmte MT1 mit einem Zettel zur Tür rein auf mich zu, Herr DP ich habe hier etwas das soll ich Ihnen von Ihrer SB geben

Sie erhalten meine Post oder was?

Nee, nee... ist nur ein Datenschutzblatt das ich Ihnen überbringen soll (Anhang 1)

Aha und was soll mir das jetzt sagen?

Ist nur eine Kopie aus den Verträgen, die ich Ihnen übergeben soll.


Pack ich mal gut weg, dann fing der Tag an:

Guten Tag, ich möchte Sie Aufmerksam machen auf die fehlende Sicherheitsunterweisung, bzgl. Feuerlöscher, Notausgänge, Sicherheitsbeauftragten usw.

Den Rundgang dazu machen wir später, jetzt fangen wir erstmal an.


Nein, es kann jede Sekunde Notfall eintreten und es ist Ihre Pflicht uns zu unterweisen.

MT2 verliess den Raum,hielt Rücksprache mit dem Chef, kam 3min später zurück etwas ernster als vorher:

Die Sicherheitseinweisung fällt aus!

Kurz nach 9 die Gemüter sind erregt, unsere Rechte werden mit Füßen getreten, hatte da schon überlegt zu gehen weil ich mich ja in Gefahr befinde.

Dann folgen erstmal 20min Wortgefecht, ich mache denen das Leben schwer und sowas, ich lade meinen Spick-Zettel, mit etwas Fantasie kann man daraus viel lesen. (Anhang 2)
Ich müsse nun mir für jedes Berufsfeld 1 Bewerbung (immer nur als fiktives Muster die bekommen kein Wort mehr von mir) schreiben, weil ich nichts Preis gebe usw...

Ich fragte was soll werden wenn ich genug Bewerbungen geschrieben habe, man merkt es glaube schon, man will egal wie egal warum, egal um welchen Preis meine Person dort festnageln, ja mit einem SB im Rücken kann man ja alles machen, gelle??

Zuweisungspflicht aktive Mitwirkung darauf versteifen die sich dort.. ich fass es nicht. Springen Sie mal aktiv aus dem Fenster, muss nur noch fragen aus welchem Stock!

Wenn die Bewerbunegn für mich durch sind, kommen Exeltabellen dran, ahja auf einem Blattpapier Exelformeln einfügen machen Sie mir dann aber vor.

Ühm naja das ist ja nun, Sie wollen ja nicht an den PC, sülz sülz.. ich warte drauf das die einen Handstand machen weil ich nicht mit dem PC arbeite und nicht meine Daten preis gebe....

Irgendwann war dann Pause und ich vertrieb mir lästernd mit der 5fachen die Zeit draussen in der Sonne.

Dann gings weiter, es war etwas ruhige Lage, ich war nur am schreiben von Berichte, handschriftlich ist nicht so meins...

MT1 eröffnete mir noch eine Info:

Ohne zu wissen was sie arbeiten wollen, kann ich Ihnen keine VV unterbreiten.

Selbst wenn Sie es wüßten würde ich gar keine von ihnen annehmen. Aber mit wem rede ich da, man merkt immer wieder wird versucht irgendwie an Daten von mir zu kommen.
Die sidn echt drauf geschult einfach daten zu sammeln egal wie, dann wartet man bis die Lage ruhiger ist sich freundlich übers Wetter unterhalten hatte oder ich abgelenkt bin durch schreiben einer fiktiven Bewerbung dann kommen solche Nebenfragen:

Haben sie eigentlich einen Gesundheitspaß?


Ich Idiot hab nein gesagt aus Reflex, die wollen einen weich spielen, aber ok FRISS die Antwort es wird nichts bringen, oder:

Haben sie denn Heute auch Pralinen bekommen?

Sie kennen ja meine Antw.

Oder haben sie gar keine Freundin?

Ich sag euch was, das kommt gleich noch sehr viel krasser, unsere hochgradig geschulte Multilinguale Amazone MT2 kam nach der Mittagspause mit Arbeitsaufgabe Profil Pass oder so ähnlich.

Stasi ist noch zu schwach ausgedrückt, die Stasi hat dich nur bespitzelt, aber hier wird man aktiv ausgehorcht!!

Bitte unbedingt meine 1:1 Hand geschriebene Auszeichnung ansehen, man malte was an die Tafel.

Ein großes Viereck und nannte es Landkarten Art oder so, um Menschen kennen zu lernen, oben rechts wird ein kleiner Kreis vom Viereck abgerundet, dies sei das was man wisse wenn man einen fremden Menschen sieht und Guten Tag wünscht...

Dann malte man von dem viertelkreis wie Sonnenstrahlen etwas in den Kreis, man nannte die Taschenlampe Fragen, um mehr über die Person zu wissen "Wie gehts dir" zB.. somit wird der Kreis im Viereck immer größer bis man fast alles von einem weiss.

Der nächste Kreis war dann, ganz geschickt: Wenn einer Fensterputzt, fragt man ihn warum er die auf die Art putzt, das diente hier wohl nur zur TN Blende! Um raus zu bekommen, warum jemand etwas amcht WIE er es macht!

Hab mir alles notiert und aufgepaßt, auf Fragen kannst du als vernünftiger Mensch dort schon gar nicht mehr antworten....

Man stellte uns außerdem noch ein Fenster vor yohagi Fenster wie ich verstanden habe... ist unterteilt in 2 scheiben oben und unten.. obere Seite ist straffiert und bedeutet +was ich von mir weiß* untere Seite ist durchsichtig und heißt *was ich von mir wissen will...

Warum die uns sowas unbedingt erklären musste oder wollte?

Weil wir 12-15 Seitigen Fragebogen erhalten haben, ich scanne davon ein paar Seiten ein aber nicht alle weil zu aufwendig ...

Wir sollen die Bögen für unser Leben fortführen und tief in unserer Vergangenheit alles erfassen , intressen, hobbys, militär, ehrenamt, schule, familie, ... alles darüber.. haushalt.. dann ging es weiter mit reinen Adjektiven.. was kann ich was habe ich mal gemacht und vieles mehr ich scanne die ein...

BEI MIR HABEN ALLE ABER WIRKLICH ALLLLEEE ALARMGLÖCKEN GELÄUTET

Ich beschloss deskalierend und irgendwie schützend ein zugreifen ins das VORHABEN..darf ich dazu etwas vorschlagen?

Ja gerne

WENN wir uns damit befassen sollten, würden, dann bitte ausschliesslich in eigenen Gedanken das war eher als WARNUNG an die 5fache bevor sie anfngt das schriftlich zu beantworten...

Ich sagte, wenn ich WENN ICH hier aufzählen WÜRDE WAS ICH ALLES KANN dann sitzen wir noch nächstes Jahrtausend hier.. und überhaupt was soll das??

und genau hier wurde mir klar als die Amazone dazu Texte runterrasselte, da kam bei ihrer umschreiberei ein Moment.. an dem ich sie überraschend ergänzte.. sich selbst neu erfinden.. die sah mich... da war der Groschen gefallen, überlegt mal wir sollen alles aus unserem Leben am besten noch aufschreiben und abgeben bis in unsere kindheit zurück.. hat sie alles ellenlang erklärt und hübsch umschrieben.. um probleme zu finden.. oder vllt dinge die man als kind mochte vergessen hat und jetzt wieder aufnehmen würde..

sorry liebe Foren Freunde, das hier ist STUFF

die Tipfehler hier und meine handschriftlichen fehler könnt ihr gern aufessen.. ich bin bedient und satt... hoffe ihr versteht allein der Umstände warum bei dem erfassen nicht auf alles rücksicht genommen werden konnte meinerseits..

dagegen ist die fehlende sicherheitsunterweisung doch ehrlich einen Sch... wert.........

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
sb-mt-datschutz-blatt-14.02.17-001.jpg   14.02.17-mn-notz-001.jpg   14.02.17-mn-notiz-001.jpg   profil-pass-001.jpg   prolfil-pass-001.jpg   profil-pass-001.jpg   profil-pass-001.jpg   profil-pass-001.jpg   profil-pass-001.jpg  
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2017, 19:39   #57
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
dagegen ist die fehlende sicherheitsunterweisung doch ehrlich einen Sch... wert.........
WUNDERBAR daneben gegangen, denn spätestens als der Mensch meinte, die Sicherheitsunterweisung würde ausfallen, da hättest du SOFORT reagieren können und diese Aussage schriftlich einfordern müssen.(oder auch in Deinen Aufzeichnungen mit seiner unterschrift bestätigt) Hätte er das wieder ignoriert, hätte ich ihm gesagt, dass ich das melden werde und seine Aussage für unverantwortlich halte. Hast du dem Typen dort überhaupt das Bundesgesetzblatt gezeigt? Dann wäre ja dessen Verweigerung schon schlichtweg rechtswidrig.

Des Weiteren reicht eigentlich schon dieses Aussage mithin, um gleich morgen Nägeln mit Köpfen zu machen!!! So wie es auch Herr Nolde -aus meinem letzten Link empfiehlt:

"Legt der Maßnahmeträger Dir keinen Maßnahmevertrag vor und verlangt sofortigen Arbeitseinsatz verkündest Du sofortige Anzeige bei der Gewerbeaufsicht, der Berufsgenossenschaft und Unfallkasse möglichst sofort mit dem Handy. Du kannst sofort nach Hause gehen.

Das gilt nur, wenn Ihr keine Eingliederungsvereinbarung und keinen Maßnahmevertrag unterschrieben habt."

Geändert von Vidya (14.02.2017 um 20:53 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2017, 20:06   #58
Imaginaer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 1.348
Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

@DoppelPleite Tage des Schwachsinns, die Du da derzeit durchlebst.

Die fehlende Sicherheitsunterweisung sehe ich als gravierenden Verstoß seitens des MT an.

Wenn Du die Woche schaffst, dann mach die nächste blau mit AU. Den Urlaub hast Du Dir verdient.
__

- Nur meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung! -
Imaginaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 12:38   #59
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Hallo DoppelPleite, super machst du das!! ~>...soso, mit dem ProfilPass verdienen die sich also ne goldene Nase.. ~> hab mal bisschen recherchiert und einiges gefunden:

Du könntest z.B. den Profilpass von Harald M. abschreiben ~> dann bist du ganz schnell fertig:
http://www.profilpass.de/media/beispiel_harald.pdf

Btw: hat der MT eine Lizenz für diesen ProfilPass? Sind da die Angaben drauf (X) aus den Lizenzbedingungen? ~> schaumal hier:
Download / ProfilPass

Hier die Lizenzbedingungen (kurz)
https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/
Zitat:
Sie dürfen:
Teilen — das Material in jedwedem Format oder Medium vervielfältigen und weiterverbreiten
Bearbeiten — das Material remixen, verändern und darauf aufbauen
und zwar für beliebige Zwecke, sogar kommerziell.
Der Lizenzgeber kann diese Freiheiten nicht widerrufen solange Sie sich an die Lizenzbedingungen halten.
Zitat:
(X) Unter folgenden Bedingungen:
Namensnennung — Sie müssen angemessene Urheber- und Rechteangaben machen, einen Link zur Lizenz beifügen und angeben, ob Änderungen vorgenommen wurden. [...]
Langversion
https://creativecommons.org/licenses...0/de/legalcode

Hardcover bestellbar bei Bertelsmann für 12,95
https://www.wbv.de/shop/themenbereic...egory/104.html

~> ich weiss leider nicht, wie sich das lizenztechnisch oder urheberrechtlich verhält. Aber so wie ich das verstehe, müssen die Lizenz-Bedingungen erfüllt werden...

Wurdet ihr denn überhaupt auf die ausdrückliche Freiwilligkeit von diesem PP hingewiesen?:
S. 12:
Zitat:
[...]
Merkmale des ProfilPASS
[...]Freiwilligkeit
Die Freiwilligkeit der Bearbeitung ist eine wesentliche Grundlage für den Selbstreflexionsprozess.
Durch die freiwillige Entscheidung für den ProfilPASS sollen außerhalb der Person liegende Verwertungsinteressen vermieden werden. Da es um die Biografie des Einzelnen und damit um sensible Daten und Informationen der Persönlichkeit geht, ist dies ein wichtiger Punkt, den es auch in der Arbeit mit Unternehmen einzuhalten gilt.[...]
[...]
S. 31
Zitat:
[...]Die Erarbeitung einer individuellen Kompetenzbilanz
setzt voraus, dass diese Arbeit freiwillig, vertrauensvoll und aus eigenem Interesse heraus erfolgt. [...] Es liegt in der Verantwortung der Unternehmensleitung, die Ziele sowie die Rahmenbedingungen
der ProfilPASS-Beratung aufzeigen. Dazu zählen die Hinweise, dass die Teilnahme freiwillig ist [...]
https://www.die-bonn.de/doks/2014-kompetenz-01.pdf

übrigens, haben die Damen / der Herr denn auch eine entsprechende Zertifizierung durchlaufen?
Werden Sie ProfilPASS-Berater/in

nach den erforderlichen Qualitätsstandards?
http://www.elf-freunde.net/pdf/Quali...ProfilPASS.pdf
Zitat:
Alle Akteure müssen einerseits bestimmte Voraussetzungen erfüllen und andererseits die Qualität ihrer Arbeit regelmäßig nachweisen.

Nachtrag: Übrigens ist der PP ESF-gefördert ~> freiwillig?!
Zitat:
Der ProfilPASS wurde im Projekt „Weiterbildungspass mit Zertifizierung informellen Lernens“ entwickelt und erprobt und wissenschaftlich validiert. Er verfolgt das Ziel, die in unterschiedlichen Zusammenhängen erworbenen Kompetenzen sichtbar zu machen.
Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und vom Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und von Bund und Ländern unter der Federführung des Saarlandes begleitet.
Judith Harder | Herzlichen Willkommen. » ProfilPASS-BeraterIn
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:

Geändert von yukiko (15.02.2017 um 13:04 Uhr) Grund: Nachtrag
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 14:41   #60
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

ProfilPASS- also wenn ich mir die Studie von Harald anschaue und auch ansonsten, dann bin ich mittlerweile entsetzt:

Eindeutig ein Fall und eine mögliche Therapie für eine abhängige Persönlichkeitsstörung (Fachbegriff: asthenisch). Siehe:

Persönlichkeitsstörungen - Infoportal Psychologie und Persönlichkeit, Persönlichkeitsstruktur, Persönlichkeitsmerkmale, Verhaltensmerkmale, Verhaltensauffälligkeiten, Borderlinestörung, narzisstisch, antisozial, dissozial, paranoid, schizoid, histron

Interessante Fragestellung: Generiert die Abhängigkeit vom Jobcenter Persönlichkeitsstörungen?

Für mein Empfinden sollten sich das mal lieber die Akteure fragen, die in dessen Auftrag solch unzumutbare Unterrichtsinhalte verzapfen. Für mich ist das gefährlicher und unzumutbarer Unsinn.
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 15:40   #61
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.383
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Vielleicht ist die "5fache" ja bereitwillige Zeugin dafür das die Unterweisung ausfällt?
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 16:42   #62
DoppelPleite
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 722
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Info AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Tag 3 kommt noch verfasse 2 Beiträge heute ... Highlight first .. hintenrum MT anschwärzen

Kaum die Augen auf um 7 Uhr zum Telefonhörer gegriffen, den örtlichen Arbeitsschützer angerufen, einmal piep als Klingelzeichen schon hatte ich jemanden dran:

Guten Morgen, ich bin Herr DP, TN einer Schulung beim MT in ... ich bin den 4.ten Tag dort habe Gestern nach einer Sicherheitsunterweisung gefragt Antwort war diese falle aus.

Ja Moment die zuständige Fr. K ist noch nicht im Haus ich geb ihnen mal die Durchwahl Nummer, dann können Sie später nochmal versuchen.

Recht herzlichen Dank für Ihre Auskunft, auf wieder hören.

Kurz vor 9 auf dem Weg zum MT Gebäude nochmal das Telefon gezückt, die NR. gewählt und meinen Text nochmal runter gerasselt:

Guten Morgen, ich bin Herr DP, TN einer Schulung beim MT in ... ich bin den 4.ten Tag dort habe Gestern nach einer Sicherheitsunterweisung gefragt Antwort war diese falle aus.

Ja ok Sie haben sich freiwillig diese Schulung gesucht?

Ich wurde vom JC zu gewiesen.

Gut und Sie wollen unterwiesen werden?

Ja natürlich Notausgänge Sicherheitsbeauftagter und was sonst noch dazu gehört..?

Adressen und TelefonNR getauscht, also Adresse vom MT nicht meine. Noch Namen angegeben, meinen und der Dozenten + dem Chef der übrigens einen DOC Titel hat...

Wie gehts denn jetzt weiter, kommen Sie vorbei oder?

Das muss ich erstmal sehen ob sich das so klären läßt oder ob ich vorbei kommen muss.

Gut danke und einen schönen Tag.

Soweit so gut aber ein Bedenken habe ich noch: MT gestern meinte auch würden Sie eine Sicherheitsunterweisung bekommen, müßten Sie ja auch dafür unterschreiben, da Sie dies nicht machen werden hat sich das erledigt, so in etwa war der Tenor <<< Was sagt Ihr dazu, muss ich das unterschreiben?

Ansonsten die 5fache wurde ja auch nicht unterwiesen, diese hätte sicherlich dafür unterschrieben und angeblich wäre die unterweisung am 2.ten Tag gewesen, da war weder ich noch 5fache dort.
Dies kann doch aber keine Ausrede sein.

Außerdem als ich gestern früh auch den Sicherheitsbeauftragten benannte als Inhalt der Unterweisung, da schauten die MT´s sich gegenseitig an "das bist doch du , oder?" demnach würde ich behaupten da finden keine Unterweisungen statt.

Das Amt welches ich Meldung hinterlies, wird doch meiner Vermutung nach das MT fragen nach den Unterschriften zu den TN zur Unterweisung - nur mein Gedanke, wie es wirklich lang geht k.A.

Aus Beitrag #56 der erste Anhang dieser überlassene Datenschutz Zettel vom SB, sollte ich diesem widersprechen oder was wollte man mir damit sagen?

MT hintenrum anschwärzen Zugabe, bitte selbst lesen siehe Anhang:

Edit: nach geschwärzt

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
ds-15.02.17-001.jpg   ds-15.02.17-001.jpg  
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite

Geändert von DoppelPleite (15.02.2017 um 17:49 Uhr)
DoppelPleite ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 16:51   #63
Imaginaer
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.02.2011
Beiträge: 1.348
Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer Imaginaer
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

@DoppelPleite auf der zweiten Seite sieht man noch den MT Namen.

Das angehängte Schreiben ist vom Datenschützer? Liest sich eigentlich recht gut, musst gucken was stimmt und was nicht. Und dementsprechend noch ergänzen bzw. korrigieren.

Aber MT bekommt nun Dauerfeuer von zwei Seiten (Arbeitsschutz, Datenschützer). Arbeit, Arbeit, Arbeit. Mal sehen wie die Kaffeemaschinenbetreuer des MT darauf reagieren.
__

- Nur meine persönliche Meinung, keine Rechtsberatung! -
Imaginaer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 17:09   #64
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.255
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
[...]
Noch Namen angegeben, meinen und der Dozenten + dem Chef der übrigens einen DOC Titel hat...
[...]
Doktor der Philosophie, seit 1996 Maßnahmendozent, seit 1999 Leiter einer kleinen Elo-Klapse am Rande einer Stadt.

Ein wertvolles Glied einer wirkmächtigen Wertschöpfungskette, das gesellschaftlich Bedeutendes erreicht hat.

(Sarkastisch? Ich und sarkastisch? )

BTW: Sehr schön, dass so erbauliche Schreiben unsere Hirten erreichen.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 17:45   #65
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Das muss ich erstmal sehen ob sich das so klären läßt oder ob ich vorbei kommen muss.
Hättest noch nachlegen können, dass der MT wahrscheinlich dahingehend Beratung braucht - so mein Eindruck, denn der Maßnahmeträger hätte dies doch vor Beginn der Maßnahme tun müssen oder irre mich da?Kannst du auch beim nächsten Telefonat machen. Vielleicht entdeckst Du da noch mehr Mängel - (siehe meine vorherige Unterverlinkung zu # 100, da sind die Bußgeldvorschriften drin und einfache Aufzählungen, was da alles sonst nicht sein darf. Guck mal rein -und überprüfe weiter dahingehend, so mein Rat. Oder guckst in den Link rein. Ganz neu und übersichtlich:

Bußgeld 2017 - Arbeitsschutz


Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Ansonsten die 5fache wurde ja auch nicht unterwiesen, diese hätte sicherlich dafür unterschrieben und angeblich wäre die unterweisung am 2.ten Tag gewesen, da war weder ich noch 5fache dort.Dies kann doch aber keine Ausrede sein.
Wohl doch. Klingt eher nach Schutzbehauptung und billiger Ausrede.Guck mal hier in die Verlinkung der Unfallversicherung rein -da steht alles in Sachen Unterweisung. Bekommst du nicht unverzüglich alles ,was da so drin steht, dann würde ich das auch der Unfallversicherung melden.

http://www.bgdp.de/pages/service/dow...n/233-1_DP.pdf

(Das ist hinten eine Kopie einer Unterweisungsbescheinigung drin). - eine ganze Menge NOTWENDIGER AUFWAND für den Unternehmer.

Was passiert, wenn eine Unterweisung unterblieben ist? Info:
https://www.wirtschaftswissen.de/arb...ossenschaften/

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Außerdem als ich gestern früh auch den Sicherheitsbeauftragten benannte als Inhalt der Unterweisung, da schauten die MT´s sich gegenseitig an "das bist doch du , oder?" demnach würde ich behaupten da finden keine Unterweisungen statt.
Sehr verräterisch... Grundsätzlich ist der Unternehmer verantwortlich und zuständig. Kann dies aber auch delegieren, meistens an die Fachkraft für Arbeitssicherheit. Siehe:

DGUV - Fachkraft für Arbeitssicherheit

oder wählt das Unternehmermodell:

https://www.arbeitssicherheit.de/de/...ernehmermodell

Was die Unterschrift unter eine Unterweisung betrifft - erst mal prüfen, ob die überhaupt VOLLSTÄNDIG nach Unfallvorschriften erfolgt ist Siehe Broschüre - wenn nicht - dann nicht.

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Aus Beitrag #56 der erste Anhang dieser überlassene Datenschutz Zettel vom SB, sollte ich diesem widersprechen oder was wollte man mir damit sagen?
Das er ohne Deine Zustimmung keine Daten erheben und verwerten darf. Vorsicht - auch keine sinnvoll ausgefüllten Blätter mit persönlichen Daten stattdessen abgeben. Sonst wertet der das als konkludente Zustimmung ersatzweise!! Also - keine Unterschrift geben. Nur durchstreichen. Kannst auch der Datenerhebung widersprechen. Hier im Forum gibt es unzählige Muster.

Dem Unternehmer dieser ominösen Einrichtung ist offensichtlich überhaupt nicht klar, auf welches teure Glatteis er sich da möglicherweise begibt. Denn auch sein Auftraggeber hat sich von ihm bescheinigen lassen, dass der die Arbeitsschutzbestimmungen einhält -sonst hätte der den Auftrag gar nicht bekommen dürfen. Die Auftraggeber sichern sich auch im Vorfeld ab. Kontrolliert wird das dann aber meistens nicht. Könnte ja die Statistik beeinflussen oder so...wird schon keiner merken...

Und -das ist vielleicht auch noch wichtig:

https://www.ihk-berlin.de/blob/bihk2...setze-data.pdf

Da steht am Seitenende die Mail-Adresse der Ansprechpartnerin in Berlin.

Geändert von Vidya (15.02.2017 um 19:02 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 17:48   #66
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.383
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von Imaginaer Beitrag anzeigen

Aber MT bekommt nun Dauerfeuer von zwei Seiten (Arbeitsschutz, Datenschützer). Arbeit, Arbeit, Arbeit. Mal sehen wie die Kaffeemaschinenbetreuer des MT darauf reagieren.
Die ganz gewöhnliche Auskunft nach bdsg § 34 ginge auch noch falls nicht schon passiert.

Die aktive Mitarbeit des TN Doppelpleite ist vorbildlich!
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 20:41   #67
DoppelPleite
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 722
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Beitrag AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von yukiko
hat der MT eine Lizenz für diesen ProfilPass?
Die Wahrheit wird man mir nicht verraten, gerade wenn ich nach irgendwas bestimmtes Frage. Kann ich leider nicht wirklich nach vollziehen, es wäre natürlich der SuperGAU noch Raubkopie nach zu weisen.

Leider ist meist 2:2 TN:MT, die sind da auch nicht ganz auf den Kopf gefallen. Habe aber trotzdem mein Glück versucht nahm den ESF geförderten Schreibblock in die Hand:

Könnte es sein das die Maßnahme ESF gefördert ist? << ganz simple einfache kurze Frage mit dem ESF Block in der Hand:

Weiß nicht da müßen Sie ihr JC fragen << die wissen schon ganz genau WO der Schuh drückt, leider, leider....

Zitat von yukiko
Hardcover bestellbar bei Bertelsmann für 12,95
Soweit ich mich erinnern kann war die Rede von Portfolio´, also diese durchsichtigen Folien, die kopieren die dann halt. Orginale bekamen wir nicht zu Gesicht nur Kopien und die fertigen die im Büro oder so.

Zitat von yukiko
auf die ausdrückliche Freiwilligkeit von diesem PP hingewiesen?
Es wurde zu keiner Zeit gesagt dass wir die Dinger ausfüllen müssen. Es wird uns eher unterbreitet diese für sich selbst zu Hause zu nutzen, wie soll ich sagen, die MT2 erzählt Stunden lang vorne fast alleine zu den Inhalten der PP. Mich intressiert es NULL nutze die Zeit um ausführliche Berichte zu verfassen. 5fache nickt dem zugehörten immer fleißig ab macht sich Notizen oder Antworten, aber MT2 wies oft darauf hin das keiner die Bögen ausfüllen und abgeben müsse.

Habe die 5fache ja ausreichend aufgeklärt, dass sie mit solchen privaten Dingen vorsichtig sein soll, stimmte mir auch zu und wird sich eher bedeckt halten. Rein danach wie allumfassend MT2 das PP erläutert über Stunden und Tage hinweg, würde ich behaupten die ist darauf geschult.
Habe ja auch schon einmal gesagt, glaube mit mehr TN hätten Sie mehr Chancen damit.

Wir befinden uns ja immer noch in einer Patt Situation hat MT2 ja auch treffend erkannt vorgestern. Keine Unterschriften, Datenverbot, dem entsprechend eine reine Zeitvertreibung.

Nach dem heutigen Tag, muss ich mal kurz so beschreiben: unsere örtlichen Verkehrsbetriebe haben wegen Verdi bis 9 Uhr gestreikt. Da ich mit einer Privat Bahn fahre war ich nicht betroffen und pünktlich vor Ort. MT2 war auch da, aber eben 5fache nicht, weil sie durch die Streiks betroffen 1,5h Verspätung hatte.

Nun saß ich dort mit MT2 allein und ich muss zugeben MT2 ist auf Grund Ihrer wirklich hohen Intelligenz für mich ein intressanter Gesprächspartner, bzw. die richtigen Dinge angeschnitten erzählte Sie wie aufgezogen. Habe tunlichst darauf geachtet nichts privates, persönliches zu verwenden aber durch aus haben wir uns über 1h wirklich sehr nett unterhalten, in dem Punkt scheint Sie Ihr Geld echt wert zu sein.

Über was wir gesprochen haben, naja sie fragte mich ob ich etwas Wissen möchte, DP will immer alles ganz genau wissen immerhin haben wir ja viel Zeit.
Davor kam sie zwar mit einem Allgemein Test, aber Ihr müßte besser bewußt gewesen sein als mir das ich diesen Test maximal einpacken würde. Etwas aus zufüllen kommt für mich nicht in Frage, die fiktiven Bewerbungen die ich schrieb sind meine Unterlagen, können einmal kurz angesehen werden, um zu urteilen das die ausreichend sind, verschwinden dann aber auch wieder in meiner Papiermappe.

Dies behalte ich strikt bei, nehme auch meine Mappe stets mit raus zur Pause, viel zu wichtige Unterlagen die abhanden kommen könnten, da bin ich eisern. Das Vertrauen ist unwiderruflich ausgelöscht.

MT2 scheint auch bewußt zu sein, dass mir diese Maßnahme nicht zu langeweilig werden sollte wegen möglichen begründeten Abbruch, sicher steht dort auch noch der SB hinter "Halten Sie DP schön in der MN und geben Sie ihm keinen Grund zum Abbruch" so in etwa.
Ehrlich gesagt gefällt mir die aktuelle Situation so wie sie ist und ich bereue keine Monatskarte angenommen zu haben.

Aber zurück zu der Einzelgesprächsstunde mit MT2: Über was würden Sie denn gern etwas wissen wollen?

Sie haben doch gestern das Landkarten Prinzip erklärt, es wurden aber nur wenige Teile des Vierecks "abgerundet", wäre es theoretisch möglich das Viereck vollständig ab zu runden?
Ich wollte mehr aus ihr raus bekommen, mir ist schon klar dass dieses multilinguale Genie nicht umsonst hier arbeitet. Außerdem ein hoch intressantes Thema wie weit man Menschen schon erkunden kann.

Vollständig, nein das ist nicht möglich man kann sehr viel erfahren aber es wird immer Ecken geben die ein Mensch nicht Preis geben möchte/wird.

Meinen Sie nicht das FB da schon einen enormen Fortschritt gemacht hat?

FB halte ich für sehr gefährlich für die heutige Menschheit, ich war dort mal angemeldet und wollte mich löschen, dachte auch es wäre gelöscht aber meine Freunde teilten mir gegenteiliges mit. Man ist zwar lange Zeit nicht mehr aktv gewesen aber das profil existiert noch.


Vielleicht haben Sie ihr Profil nur deaktiviert aber nicht gelöscht, ein FB Profil zu löschen bedingt einem spezifischen Studium, da es alle paar Monate einen neuen noch erschwerteren Weg haben wird um sein Profil zu löschen, aber Ihre Daten sind in den USA und Sie wissen nie was damit geschieht.

Das stimmt, deshalb ist es ja auch so bedenklich, weil man a) nicht mehr raus kommt ohne sich zu belesen und b) weil man seine Rechte über die Daten abgibt. Kennen Sie Whatsapp, hab es gerne genutzt bis zum vorletzten Update als WA die Datenschutzbestimmungen enorm verschärft hat. Nun haben Sie keinerlei Rechte mehr über Ihre persönlichen Inhalte, ich stand vor der Wahl zu akzeptieren oder zu löschen und entscheid mich für letzteres.


Wir haben wirklich über Datenschutz relavante Dinge gesprochen, da Sie Lebenserfahrung und hohe Bildung besitzt hat sie auch zu 80% aus sich heraus erzählt, es war schon ein eine Erfahrung wert, wir sprachen auch über Kommunikation sie erklärte über Grundlagen:

Wenn ein Mensch zum anderen spricht, kommt was anderes an als gemeint war, weil der andere nicht alles wahrnimmt und sich auch nicht das selbe dazu vorstellt was eigentlich gemeint war.

Ich stimmte dem zu, die Grundlagen über Kommunikation sind mir bekannt, können Sie auch etwas sagen über: Wenn man die Grundlagen eines Menschen kennt sich zu kommunizieren, also was er meint wenn er etwas sagt obwohl er sich vllt "falsch"/unrichtig ausdrückt. Es gibt ja weiter führende Studien, ich nehme an Sie wissen was ich meine. Könnten Sie erklären welche die nächst höhere Ebene wäre also die Grundlagen zu verwerten?

Oh Sie meinen Neurolinguistische Programmierung, nee also darüber können wir nicht sprechen, das ist für mich ein Tabu. Es gibt da teure Seminare die man besuchen kann, aber hier im "Unterricht" gehört dass nicht zu meinen Aufklärungsbereichen.

Ich lächelte Sie stillschweigend an, sie sah etwas verstohlen aber auch lächelnd zurück. Kann ich verstehen, was halten Sie von Hypnose?

Ganz ehrlich? Ich denke schon das was dran ist, aber bei diesen Rückführungen in andere Leben, ich weiß nicht. Ist mir schon etwas zu ungeheuer, selbst beim ZA kann man sich unter Hypnose behandeln lassen. Aber wissen Sie was dann mit Ihnen geschieht? Oder wenn Sie in Narkose liegen was dann geschieht?


Man wird programmiert, es gibt Studien dazu, dass Menschen einen Trigger unterbewußt eingespeist bekommen können und hören diese dann das Wort welches als trigger eingebaut wurde, setzen sie dass um was man ihnen unterbewußt bebrachte.


Freunde ich weiß, ihr glaubt mir vllt kein Wort davon, aber es war so 1:1 über 1h Unterhaltung es verging so schnell die Zeit weil es spannend war. Wir schnitten auch noch Transhumanismus an aber obwohl ich ein gutes Gedächnis habe, wäre mir das jetzt zu viel und zu spät zum aufschreiben...
Ganz ehrlich trotz allem eine Unterhaltung auf dieser Ebene hatte ich mein ganzes Leben noch nicht, MT2 scheint auch irgendwie kein Interesse zu haben immer die Standard Texte runter zu hauen.

Ja es ist skurill aber was will man machen wir haben 2017
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 22:20   #68
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Thema Raubkopien , wie ermitteln? -hier nachfragen oder melden

https://reporting-emea.bsa.org/r/rep...x?src=de&ln=de

Thema ProfilPASS:

Eigentlich braucht man doch nur beim Verlag anrufen und fragen, ob es einfach so erlaubt ist, aus den Arbeitsbüchern Kopien zu machen.Einige Verlage erlauben das gar nicht. Da muss dann für jeden Schüler das Buch kaufen.
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2017, 22:42   #69
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
[B]Ganz ehrlich? Ich denke schon das was dran ist, aber bei diesen Rückführungen in andere Leben, ich weiß nicht. Ist mir schon etwas zu ungeheuer, selbst beim ZA kann man sich unter Hypnose behandeln lassen. Aber wissen Sie was dann mit Ihnen geschieht? Oder wenn Sie in Narkose liegen was dann geschieht?:
Entschuldige, aber solche Themen wie Regression und Hypnose wälzt Du da mit der Tussi, wo Dir nicht mal einfachste Fragen zu der Maßnahme beantwortet werden? Schließlich hat der Chef doch die Maßnahme als Auftragnehmer erhalten .Würde mich nicht so verar-----en lassen und dann noch irgendein Gespräch führen wollen. Grundtenor. Ich sehe keine Veranlassung. persönliche Befindlichkeiten mit Ihnen, einer mir wildfremden Person austauschen zu wollen oder zu müssen und möchte dahingehend auch nicht bedrängt werden. AUS. Bei mir hätten die auf Granit gebissen.

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
[B]Wenn ein Mensch zum anderen spricht, kommt was anderes an als gemeint war, weil der andere nicht alles wahrnimmt und sich auch nicht das selbe dazu vorstellt was eigentlich gemeint war
Genau - und hast du den Sinn dessen verstanden, was die Tussi damit sagen wollte?. Hauptsache -Ihnen geht es dabei gut - mich muss das nicht interessieren!!! wäre meine Antwort gewesen.Versteh mich nicht falsch, aber die Dame versucht hier alles , um bei Dir Sympathie zu erwecken und ein Wir- Feeling klammheimlich zu verfestigen, damit Du aufhören sollst, gegen das Unternehmen vorzugehen.

Die Dame arbeitet dort und gehört zum Dunstkreis der Leute, die Infos über dich an das JC melden. Weisst du denn welche bisher und was von Deinem Gespräch wie weiter gegeben wird? Zudem setzen die Dich jeden Tag weiterhin der Unfallgefahr aus.

Geändert von Vidya (15.02.2017 um 22:54 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 06:30   #70
DoppelPleite
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 722
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Man muss bedenken, die haben solche Themen vermutlich studiert und sind aus Eigenintresse darin intressierter als an einem ausgedachten PP - Aufzeigebeispiel für die User.

Aber Du hast schon Recht die wollen auch irgendwie ein "Wir" aufbauen, aber dazu gehören immer zwei.
Wenn schon Thema Kommunikation auf den Tisch kommt soll sie es auch ausführlich breit treten, MT2 macht dass was sie gelernt hat.
Warum würde MT2 denn vorn stehen und breit erklären das WA seit dem Update nicht mehr nutzbar ist, wenn doch Ihr Arbeitgeber als Datensammler sein Brot verdient?

Werde auch nicht gefragt ob ich WA nutze, maximal WA haben Sie ja bestimmt schon mal gehört -Ich antworte darauf noch nicht einmal.

MT2 erklärte auch privat gerne Bücher zu lesen eines davon "Der Zirkel", in dem es um die totale Kontrolle geht, zum Schluss würden die Politiker alle mit einer Kamera durchs Leben gehen usw. auch erklärte MT2 ihre Kinder bewußter zu erziehen.
Lass sie doch aus sich raus erzählen, ich denke nicht das es verkehrt ist dies möglicherweise auch noch zu notieren nebenbei, wie bringt einem das auch in Arbeit?

Als 5fach anwesend war, kam das Thema auch schon nicht mehr auf den Tisch.

Im Vergleich dazu MT1 die wesentlich Ideenloser da steht und plump auf mich zu kommt "Herr DP in welche Richtung möchten Sie denn vllt gern Praktikum machen?"

Antwortete darauf jetzt zum Mittag zu gehen...

Ja mit dem Arbeitsschutz ist wichtig und ich habe dazu auch schon eine Eingabe getan, gebe denen doch nicht jeden Tag die Chance den Fehler zu beheben, wäre doch taktisch unklug.

Werde deine Warnung im Hinterkopf behalten @Vidya, nur dann müßte ich dort auch langsam abbrechen, stur da sitzen die Wand anstarren ist sehr schwer und könnte man mir als unaktiv nachlegen.
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 10:05   #71
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat:
Oh Sie meinen Neurolinguistische Programmierung, nee also darüber können wir nicht sprechen, das ist für mich ein Tabu. Es gibt da teure Seminare die man besuchen kann, aber hier im "Unterricht" gehört dass nicht zu meinen Aufklärungsbereichen.
Alles klar. Spätestens hier wäre "das Gespräch" für mich beendet gewesen. Ich finde das super beängstigend, was du da beschreibst und teile hier vidyas Meinung!

~> Auf die Frage: "was möchten Sie denn gerne wissen?" wäre meine Antwort eindeutig gewesen: "was ich hier soll. Worum handelt es sich hier? Was soll hier eigentlich "erprobt" werden? Bitte geben Sie mir umgehend einen Lehrplan mit Lerninhalten sowie einen Stundenplan über die zeitliche Verteilung der Lerninhalte. Damit ich hier AKTIV mitarbeiten kann. Finden auch Prüfungen statt? Falls nicht, warum nicht? Nach welchem Maßstab werden meine "Leistungen" beurteilt? Durch WEN?"

~> ich würde ausschließlich "beim Thema" bleiben. Und wenn´s nichts zu sagen gibt, dann halt schweigen.

Vielleicht ist mein Eindruck falsch oder verfrüht, aber ich finde, die haben dich schon voll am Wickel und du steckst schon mitten in der Gehirnwäsche drin. Kennst du das Prinzip "good cop / bad cop"? warum sind da 2 Trullas für nötig um euch diese Zettel zu verteilen und Bildchen an die Tafel zu malen? ~> ein vermeintlich "dümmlicher Bauertrampel", damit du dich von der "lebenserfahrenen, intelligenten, gebildeten Amazone" einlullen lässt und dich geschmeichelt fühlst, wenn die sich so "ehrlich und offen" mit dir unterhält?

Ganz ehrlich, ich würde an deiner Stelle dort kein einziges Wort ausser "ja, nein, vielleicht, denke drüber nach, bitte, danke" mehr sagen! Auch wenn es schwer fällt, dann ists eben ne neue Erfahrung. Meiner Ansicht nach unterschätzt du die Situation. Die hat schon Dinge aus dir rausgekitzelt, da würde es dir vermutzlich kotzübel werden, wenn du den Bericht lesen würdest, den die über dich schreibt.

Du könntest ja auch mal Einsicht verlangen über die schriftlichen Beurteilungen über dich. Darauf würde ich sogar täglich bestehen - in Kopie - dann könntest du die Sachen auch wunderbar mit deinem eigenen Protokoll abgleichen...

Vergiss nicht, du bist per Zwang dort und nicht "freiwillig". Und "aktiv mitarbeiten" ist nur möglich, wenn man die Inhalte kennt.. ~> pass auf dich auf ☺
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 11:49   #72
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya Vidya
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Werde deine Warnung im Hinterkopf behalten @Vidya, nur dann müßte ich dort auch langsam abbrechen, stur da sitzen die Wand anstarren ist sehr schwer und könnte man mir als unaktiv nachlegen.
Dann nimm Dir ein Buch mit. Wenn abbrechen, dann aus Gründen der Dir bislang verweigerten Sicherheitsunterweisung, welche übrigens vor Beginn absolviert werden soll. Steht auch so in der Unfallbroschüre drin. Also hast Du doch noch immer gar nicht angefangen. Des Weiteren hätte die sinnlose Anwesenheitspflicht bei mir schon ein Langeweile-Stumpfsinn-Syndrom erzeugt. Bei Dir noch nicht? In solch einem Fall kann da vielleicht nur ein besonderes Praktikum helfen, um das wieder zu "reparieren"

Therapeutisches Bogenschiessen

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Lass sie doch aus sich raus erzählen, ich denke nicht das es verkehrt ist dies möglicherweise auch noch zu notieren nebenbei, wie bringt einem das auch in Arbeit?
Als 5fach anwesend war, kam das Thema auch schon nicht mehr auf den Tisch.
Ist Dir schon mal der Gedanke gekommen, dass Dir die Trulla Ihre Erzählweisen in Ihrem Bericht möglicherweise unterschieben könnte? Zudem ist es für eine Arbeitsfindung unerheblich, denn es hat überhaupt keine Bedeutung für den Kurs, denn ansonsten hätte sie ja auch die 5fach einbeziehen können oder zumindest nicht das Gespräch abbrechen müssen. Was Du da privat mit der erörterst - das kannst Du im Hinblick auf den Kurs nicht verwerten. Sie gegebenfalls schon.

Möglicherweise ist der Kurs auch noch immer ESF gefördert. Der Chef Deiner Einrichtung hat 2009 im Mercure Hotel einen Workshop abgehalten, wo er über seine Projekte -im Trägerverbund - mit Förderung durch das Regionalbudget berichtet. Da stehen folgende Sätze drin:


Die Maßnahmegestaltung in dieser Vielfalt unterscheidet das ESF Förderprogramm
„Regionalbudget“ von anderen „Maßnahmen“, an denen die Menschen häufig
wiederholt teilnehmen mussten und ihnen damit die Sinnhaftigkeit verloren ging.

Wir konnten bis jetzt zu fast allen Teilnehmenden ein vertrauensvolles Verhältnis
aufbauen. D.h. wir können inzwischen auch unangenehme Fragen stellen, Kritiken
äußern, können zunehmend direkter und fordernder werden, weil wir sie auch
gefördert und unterstützt haben.
Nur sehr wenigen Fallmanagern und Fallmanagerinnen wird dies jemals gelingen,
denn er oder sie bleibt immer „Behörde“, manchmal „Angstgegner“ oder gar „Feind“.

Miteinander zu kooperieren, Brücken zwischen den beteiligten Menschen – auch zu
den Fallmanagerinnen und Fallmanagern - in den Betreuungsmonaten zu bauen, ist
eine dankbare Aufgabe und ein nützlicher Nebeneffekt.

Danke für die Aufmerksamkeit.

Der Vortrag ist vom 15.07.2009.

Somit rate ich Dir, dieses Blatt auszudrucken und dir dies auch aktuell bestätigen zu lassen.

Zu finden ist dieses PDF-Referat zum Regionalbudget, wenn Du googlst:

Mercure Hotel, Workshop Name Träger

Somit ist es eigentlich sicher, das der Träger auch weiterhin über das Regionalbudget LASA Potsdam gefördert wird.

Gib auch mal ein:
Förderung Regionalbudget LASA, Name Träger

Da findest Du Berichte über die Förderungen -allerdings finde ich nur was bis 2012. Vielleicht müsste man nur die LASA Förderstellen befragen. Ich finde hierbei nur Kontaktaddressen über Teltow-Fläming, die aber mit der IHK Potsdam verbunden sind. Und Dein Träger hat eine Filiale in Teltow. Kann sein, das die Förderung über diese Filiale für die in Potsdam mit beantragt wurde.Link.

Wirtschaftsförderung | Landkreis Teltow-Fläming

Frag da einfach mal nach, sofern Dein Chef dort die Auskunft ESF ja oder nein weiter verweigern sollte. Am besten bei der IHK-Potsdam, denke ich.

Könntest Dort gleich die Sache mit den der Aushangpflicht von Gesetzen erfragen , wie ich vorher verlinkt hatte -unten - in #65 -über Berliner Ansprechpartnerin.

ERGÄNZUNG:
LASA gibt es so nicht mehr.Seit dem 1. Juli 2016 hat die Investionsbank die Förderung übernommen. Siehe: LASA Brandenburg GmbH: Startseite

Da steht rechts die Telefonnummer der Bank und Infos zu der neuen Förderung und auf der Homepage auch was zu neuen ESF Projekten.

Geändert von Vidya (16.02.2017 um 13:05 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 11:58   #73
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.255
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Sensorische Deprivation gehört zu den eher subtilen, aber wirkungsvollen Foltermethoden.
(An der Redewendung "zu Tode langweilen" ist mehr dran, als man zuerst glaubt.)

Folter dürfte eigentlich durch die BA nicht finanziert werden.
(Wurde in anderen Worten schon gesagt, aber es sollte nochmal erwähnt werden.
Auch gegenüber SB/GF des JCs, sobald es protokolliert wurde.)
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 12:03   #74
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko yukiko
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat:
Dann nimm Dir ein Buch mit.
oder ein Sudoku-Rätsel-Buch. Oder dein Strickzeuch.

Und wenn sich herauskristallisiert, dass dort letztendlich ein "Profiling" stattfinden soll, dann ist diese MN sowieso rechtswidrig. Weil das Jobcenter IM VORFELD dieses Profiling und eine "Integrationsstrategie" für dich ausarbeiten muss.

Und zwar VOR einer EGV und VOR irgendwelcher "Maßnahmen". Das darf das JC nicht auf einen Dritten abwälzen, das ist gesetzlich ausgiebig verankert.

Ich denk mal, du hast bald genug Argumente zusammen... fordere noch die "Berichte" über dich ein und dann wird´s evtl. bald mal Zeit für paar "Maßnahmen" ;)


Nachtrag: Übrigens würde ich mal dringend eine Unbedenklichkeitsbescheinigung beim BMAS für den Laden anfordern, vielleicht darf er ja auch bald dicht machen... ~> so ein MT muss nämlich bestimmte formale Voraussetzungen erfüllen, wie z.B. bestimmte Normen wie z.B. ISO und Zertifizierungsstandards.

Auf deren HP steht Folgendes:
Zitat:
zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 - anerkannter Träger der Weiterbildung nach AZWV -
Hierzu sagt die AfA Folgendes:
Zitat:
Die AZWV – Zulassung ist bis zum Ablauf des Zertifikates gültig, längstens bis zum 31.03.2015.
https://www3.arbeitsagentur.de/web/w...tbai421677.pdf (Seite 6)

~> sichere dir am besten nen Screenshot von deren HP:
http://www.xxxnianet.de/bildung/schulhaus/frmschulh.htm
~>du weisst schon, was in die x-e reingehört :)
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:

Geändert von yukiko (16.02.2017 um 13:32 Uhr) Grund: Nachtrag
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2017, 13:57   #75
Jaskolki77
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Jaskolki77
 
Registriert seit: 01.11.2014
Beiträge: 1.018
Jaskolki77 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Sensorische Deprivation gehört zu den eher subtilen, aber wirkungsvollen Foltermethoden.
Vertiefung "Suggestibilität" im Zusammenhang mit "sensorischer Deprivation". Tante Wiki raunt:
Zitat:
Personen unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Suggestibilität, das heißt der Übernahme von induzierten Gedanken, Gefühlen, Wahrnehmungen oder Vorstellungen auf Kosten des Bezuges zur Realität. Die Suggestion kann durch fremde Personen ebenso erfolgen wie durch die Person selbst (Autosuggestion). Bei Kindern ist die Suggestibilität noch sehr hoch. Sie nimmt im Laufe des Lebens ab. Auf Grund der hohen Suggestibilität sind jüngere Menschen in besonderem Maße Ziel der Beeinflussung durch Propaganda oder Werbung. Bei Müdigkeit, körperlicher Geschwächtheit und unter Hypnose ist die Suggestibilität erhöht, wobei diese aber auch Voraussetzung dafür ist, überhaupt in hypnotische Trance zu geraten. Sehr suggestible Menschen werden oft als „naiv“ oder „leichtgläubig“ beschrieben.
DoppelPleite, bleib wachsam. Bisher hast Du Dich so gut geschlagen.
Jaskolki77 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zuweisungsbescheid und Widerspruch DiePeppy Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 26 04.08.2015 07:59
Zuweisungsbescheid lisa19080 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 14 07.10.2014 14:40
Grone Erprobungscenter bluemonday Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 33 27.03.2014 11:45
Maßnahme ohne Zuweisungsbescheid Salatkopf Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 15 31.08.2012 05:52
Zuweisungsbescheid in 1-€-Job trotz Schule juhei U 25 63 29.07.2012 03:19


Es ist jetzt 19:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland