Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll


Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.02.2017, 13:50   #26
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Zu der Hausordnung, gab es eine separate Liste auf der man den Erhalt, die Kenntnisnahme o.ä. unterschreiben sollte.
Zu diesem Thema und dem Aussehen eines Angebots gegenüber einer Zuweisung verbunden mit wertvollen Hinweisen zur Vorgehensweise würde ich empfehlen mal diesen Link zu lesen und sich entsprechend zu orientieren:

https://www.elo-forum.org/weiterbild...o-partner.html
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2017, 21:07   #27
DoppelPleite
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 724
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Ah habs gefunden was ich suchte, nun steht meiner erfolgreichen TN an der MN ja nichts mehr im Weg

VV nur von BA und nicht von Dritten
Zitat von BSG Az. B 11 AL 80/00 R v. 03.05.2001 Urteil
Erheblich für den hier maßgeblichen Sperrzeittatbestand ist nämlich nicht ein Arbeitsangebot vom Arbeitgeber, sondern allein das Vermittlungsangebot der BA.
Link zum Urteil: Klick!
quote @: elo-forum.org / date: 2016-08-19 21:05

Zitat von LSG Niedersachsen-Bremen Az. L 7 AS 1058/13 B v. 10.02.2014 Beschluss
22 weil der Vermittlungsvorschlag und das Arbeitsangebot nur von der Behörde, nicht aber durch Dritte erfolgen dürfen (BSG, SozR 3-4100 § 119 Nr. 21).
Link zum Urteil: https://openjur.de/u/680972.html

https://www.elo-forum.org/antraege-k...ml#post2026769

Würde ja fast einen Live-Report schreiben aber vermutlich sehr schwer durch führbar Alternativ vorschlagen meinen Laptop mit zu bringen um dort Bewerbung zu feilen, die Cam einfach laufen lassen samt RECORD, aber wohl nicht rechtlich vereinbar schade eigentlich... wäre ja fast was für Team Wallraff deckt auf^^
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite

Geändert von TazD (12.02.2017 um 20:05 Uhr)
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2017, 21:21   #28
noillusions
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.10.2012
Beiträge: 1.407
noillusions Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Ihre Technik bediene ich aus Prinzip nicht, a) wegen meinem Datenschutz,
Habe in einer Massnahme mal das Schreiben von email-Bewerbungen von deren Rechnern verweigert mit dem Hinweis, dass ich ja nicht sicher sein kann ob da mein Passwort getrackt wird. Die haben das dann hingenommen.
noillusions ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2017, 21:46   #29
DoppelPleite
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 724
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

An einen fremden vorallem MT Computer, so wie so nicht da ein Massenspeicher Medium, das fängt ja schon mit den Fingerabdrücken auf der Tastatur an - wenn man es genau nimmt... sämtliche Eingaben sind solange man nicht selbst Admin des Gerätes ist, unwiderruflich in fremder Hand.
...in Dein E-Mail Konto einloggen von dort aus lernt ja jedes Kleinkind dass dies keine gute Idee sein kann.

Selbst wenn auf dem Pc nichts entsprechendes vorhanden ist, gehen die ganzen Daten ja auch noch über einen wildfremden Router, wer garantiert denn dass der Router/Modem die Daten nicht zurück an einen externen Pc senden.
In einer grauen Vorzeit habe ich es schon selbst gesehen wie der Hauptrechner live 1:1 auf meinen zugreifen und damit arbeiten kann. Noch mehr Augen öffnen geht nicht, nur man spielt immer den helfenden Lehrer und der Schüler ist doch froh und begeißtert was technisch so alles geht.

traurig, traurig...
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2017, 22:16   #30
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.735
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Hattest doch schon die Gründe:
Zitat:
Tut mir sehr Leid aber Ihre Technik bediene ich aus Prinzip nicht, a) wegen meinem Datenschutz, und b) wer haftet wenn er mir kaputt geht?
Du kannst dir halt keinen Schadensersatz leisten. Deshalb Finger Weg von fremden Eigentum.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2017, 11:25   #31
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiert
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat:
Ich würde dummerweise Morgen 1 Wochenkarte kaufen für 28€,
Dann bleibst du vermutlich auf den Kosten sitzen, ich würde die Tickets täglich kaufen. Kann ja sein, dass die Show schon nach einem Tag wieder zu Ende ist.
Zitat:
Noch nicht abgeschickt, SB erwartet bis spätestens 15.02.17 Einreichung der Abtrittserklärung aus Beitrag #1. Würde die wie gesagt mit dem Zitat oben beantworten,
Dein Schreiben aus # 25 würde ich so nicht abschicken, sondern jetzt sofort (vor Morgen) nochmal einen ganz offiziellen Fahrtkostenantrag für die Maßnahme. Nachweisbar per Fax mit Sendeprotokoll.

Und zu dieser "Abtretungserklärung" würde ich mich überhaupt nicht schriftlich äussern, sondern einfach nicht unterschreiben. Punkt.

Durch den FK-Antrag erschließt sich hinreichend von selbst, dass du die FK vom JC erstattet haben willst. Mehr würde ich da überhaupt nicht reinschreiben.

Zitat:
Nachtrag: Eben kam ein Brief vom JC bzgl. Fahrtkostenerstattung:
"Erstattet werden die Kosten der Tageskarte vom 19.01.17 zum Meldetermin ..... Die Reisekosten vom 16.01.17 zu dem Maßnahmebeginn des Erprobungscenters können hieraus nicht erstattet werden, da sie zu den Kosten der beruflichen Eingliederung gehören und anderweitig erstattet werden.
+RBB
Was ist das für ein Brief? Bitte mal hier einstellen. Und sofort (vor MORGEN (Maßnahmeantritt)) Widerspruch einlegen mit Kurzbegründung "der Bescheid enthält rechtswidrige Inhalte." Und DADRAN den Fahrtkostenantrag für die Maßnahme tackern/anhängen ~> also 2 Seiten nachweisbar. ~> Noch vor morgen ;) damit eröffnest du dir den Rechtsweg und bist auf der sicheren Seite.
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.02.2017, 14:53   #32
DoppelPleite
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 724
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Just in Time ~> alles wie vorgeschlagen umgesetzt... WS gegen den Reisekostenbescheid (hängt unten dran) +formlosen FK-Antrag für Maßnahme, alles gefaxt und im Postkasten:

Zitat:
Fahrtkostenantrag zur Maßnahme „Erprobungscenter“

Sehr geehrte Damen und Herren,
Maßnahmeträger:
Maßnahmeort:
Maßnahmenummer:

hiermit beantrage ich die Kostenübernahme für o.g. Maßnahme,
insbesondere die anfallenden Fahrtkosten.

Freundliche Grüße,
Der Bescheid s.u., über die 8,60€ sind so richtig - aber man lehnt halt die 7€ für Maßnahmeantritt am 16.Januar ab.

...und danke scheeen sehr gute Vorschläge yukiko

Vorallem:
1 Wochenkarte 28€ <<Vergleich>> 1 Tageskarte 7€
Da kann man mit Einzelscheine nicht soooviel falsch machen, hol mir jetzt mal eine davon

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
reisekosten-16-19-anon-001.jpg  
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 15:11   #33
DoppelPleite
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 724
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Der "Spaß" geht weiter Morgen um 9 Uhr, war heute früh um 8Uhr dort: "Wir fangen um 9 Uhr an"... also nochmal 1h um die Ohren geschlagen und um 9 Uhr wieder hin.

Ein leerer Raum, dachte nun soll es ein Einzelgespräch geben da 10min vor 9... bin ich nochmal raus um Ausschau zu halten ob noch wer kommt.
Weit und breit keiner zu sehen, dachte das kann ja lustig werden, also wieder hoch saß doch jemand dort eine 5-fache Mutter, diese hatten die MT´s aber voll im Griff - hatte Foto´s von sich auf dem Rechner drauf für Bewerbungen.
Auch wurde die TNin gefragt, ob sie ihre Zeugnisse dabei habe, ja hatte sie - sehr gut dann scannen wir die gleich mal ein.
Und die Dozentin griff von vorne am PC auf ihren PC zu, "Hab ihnen noch einen neuen Ordner erstellt schauen sie mal nach...... das war der falsche Ordner den anderen meinte ich.." so ging das da die ganze Zeit.

Mir legte man nochmal die Verträge hin, da ich diese noch nicht unterschrieben habe, sagte ich habe Mitte März einen Termin bei meinem Fachanwalt der die Verträge prüfen wird.

Dann muss ich mal mit dem Chef Rücksprache halten, der kam später wieder dazu.
Haben Sie denn Ihre Bewerbungsmappe mit?

Welche Mappe davon wurde noch gar nichts gesagt...

Anschreiben Lebenslauf, eventuell Deckblatt...

Mein Lebenslauf geht Sie gar nichts an.

Wollen wir erstmal Einzelgespräch machen?

Was für Fragen kommen denn dabei auf mich zu?

Was Sie gelernt haben, ob Probleme bestehen, was Sie gern mal machen möchten usw.

Das gehört alles zu meinen Sozialdaten, die bleiben bei mir.

Wie sollen wir Ihnen denn helfen, wenn Sie keine Bewerbung dabei haben, könnten Sie am PC ein Muster schreiben

Ihre Technik geht mich nichts an, wenn was kaputt geht wirds teuer für mich also lasse ich die Finger davon.

Aber Sie wurden zugewiesen und sollten aktiv mitarbeiten


Gerne wenn Sie wollen könnte ich ja handschriftlich ein Anschreiben fertigen, Zeit haben wir ja?!

Sehr gute Idee machen Sie das bitte, hier haben Sie einen Block und einen Kuli

*Ein waschechter EuropäischerSozialFonds Papier Block mit Werbung für den MT und der europäischen Flagge drauf... Irgendwie kamen mir innerlich die Tränen, nunn stehste da hast kein Nachweis das die Maßname ene ESF Maßnahme ist aber schreibst auf einen solchen Block*

DoppelPleite sah seine Chance Wind aus den Segeln zu nehmen alá dann bleibt er eben hier zum Bewerbungen schreiben und wenn nur ein perfektes Muster bei raus kommt. Also schrieb er mit Kuli auf einen ESF Block eine erstklassige fiktive Bewerbung. Siehe da man war erstaunt und fragte sich warum ich keine Arbeit habe
Wenn ich mal Luft habe lad ich die Bewerbung mal hoch^^
Dozentin waren übrigens 2 davon, sind sie fertig kann ich mal sehen steht neben mir, ich sagte, ja aber die gerade geschriebene Unterlage bleibt meine!

Ja kein Problem möchte nur mal sehen

Kein Problem, lese Ihnen auch vor, meine Schrift ist nicht die beste..

Kann ich lesen so schlimm ist die Schrift ja gar nicht, ein paar Fehler sind drin aber sonst wirklich kreativ.


Wenn ich nach der neuen deutschen Rechtschreibung geschrieben hätte *schreiben wie man spricht* dann wäre die Angelegenheit nur peinlich geworden.

Man druckte 2 Muster Bewerbungen aus, einmal in Bunt und einmal in schwarz/weiß, um mir auf zu zeigen wie die Unterschiede sein könnten, sogar mit einem Bildchen drauf.

Meinte dazu nur, sehen Sie die bunte können Sie gern in den Papierkorb werfen, schwarz auf weiß ist doch viel aussagekräftiger.

Naja viel Geplänkel, oft hat man durch die Blume versucht mir Daten zu entlocken, aber ich hab dazu einfach geschwiegen.

Dann befinden wir uns jetzt in einer Patt Situation, Verträge sind nicht unterschrieben, Sie wollen nichts über sich Preis geben, dann warten wir jetzt auf den Chef was der dazu sagt

Dann kam der Cheffe:

Sie arbeiten Aktiv mit?

Na klar sehen Sie doch haben schon eine ganze A4 Seite voll geschrieben und die Damen sind entzückt.

Weil ich mit Ihrer SB Rücksprache halten muss ob sie aktiv mitarbeiten

Sie haben doch von mir ein Verbot erhalten meine Daten an Dritte weiter zu geben

Das sind Fakten die ich mitteile ob Sie anwesend sind usw.

Dann kam Dozentin was ist mit den Verträgen er will nicht unterschreiben ich verbesserte, ich habe Mitte März einen Termin bei einem FA wegen Prüfung.

CHEF: am PC will er nicht, Verträge unterschreibt er nicht, dann bleibt er eben hier und wir bieten ihm ein warmes Dach über den Kopf.


Ja genau darauf hatte ich jetzt auch schon gewartet dass man mich einfach nicht los läßt, unbelieve....

spitzte sich dann etwas zu, ich machte ihm klar, wenns sein muss würde ich Ihn auf Schadensersatz verklagen...wegen den Daten.... nahm man nicht für voll, eher für lehres Geschwätz..........und zack war der Herr auch schon wieder weg

nach 3,5h war Feierabend und ich konnte gehen.......

Hab ich es richtig verstanden mit den Sozialdaten, der MT darf nach Datenschutzerklärung keine Daten weitergeben ohne mein Einverständnis, bezieht sich das auch auf Auskunft zum AMT oder nur an Weitergabe an Dritte wie AG?

Weil ich hatte schon eine Anhörung weil ich AU war und SB dachte ich mache blau, folglich sind ja dort Daten geflossen ans JC.

Bin ich auf dem richtigen Pfad der Tugend: Datenweitergabeverbieten, keine Daten rausrücken, zur Not mal eine fiktive Bewerbung mit Kuli schreiben, oder ist das zu wenig Mitarbeit?
Rechner fasse ich nicht an, MT´s sagen oft wir können mit Ihnen ja nichts anfangen wenn sie alles verbieten und nichts Preis geben.

Auf was muss ich noch achten, möchte nun die Situation nutzen und hingehen bis sich keiner mehr um ein kümmert alá "Warme Stube bieten" um dann diese sinnlos gewordene MN abzubrechen......

FETT ist MT anschliessende normale Schrift meine Aussagen. Bitte über mögliche TippFehler drüber sehen, bin etwas im Stress........
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 15:58   #34
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiert
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Lol, was für ein Klamauk...

ja also Frage ist doch, was sollste denn da überhaupt machen, worum gehts denn da? Gibts da nen Stundenplan oder sowas, oder Inhalte oder nen Lehrplan oder what the heck sollst du denn da lernen oder machen? Bewerbungen schreiben kannst du wesentlich effektiver und kostengünstiger zu Hause.

Ausserdem finde doch mal raus, ob das tatsächlich eine ESF-Maßnahme ist. Dann wäre die ja eh freiwillig. ~> das ESF-Schreibpapier von dem Laden haste noch? Zeig doch mal her wie das so aussieht ☺

~> Und wenn das so wäre, würde ich ans JC zum BLeistift sowas schreiben wie


Rücktrittserklärung von der ESF-geförderten Maßnahme "Erprobungscenter"

SgDuH,

nach eingehender theoretischer sowie praktischer Überprüfung der Sinn- und Zweckmäßigkeit der am dd.mm.yyyy zugewiesenen Maßnahme "Erprobungscenter" bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass diese Maßnahme für mich weder zielführend noch ökonomisch sinnvoll ist. Lehrinhalte liegen in dieser Maßnahme offensichtlich nicht vor bzw sind objektiv nicht vernehmbar.

Meine "Potentiale" sind mir in hinreichendem Maße bekannt. Darüberhinaus existiere ich bereits und muss mich nicht selbst "neu erfinden". Das Fertigen von Bewerbungsunterlagen lässt sich wesentlich effektiver und kostengünstiger von zu Hause aus erledigen. Ein Korrekturbedarf meiner Bewerbungen sowie deren Strategie liegt nach heutiger Aussage von Frau A, Frau B und Herrn C ausdrücklich nicht vor.

Da es sich um eine Maßnahme handelt, welche aus dem Europäischen Sozialfonds gesponsort wird, basiert sie auf ausdrücklicher Freiwilligkeit für die TeilnehmerInnen. Da eine Nicht-Teilnahme nicht sanktioniert werden kann, mache ich dementsprechend hiermit von meinem folgenlosen Rücktrittsrecht Gebrauch.

Mit freundlichen Grüßen
DoppelPleite

  • Bitte erststmal abwarten, was andere hier noch sagen und das obige Schreiben ggf bitte erst dann abschicken, wenn geklärt ist, dasss es sich tatsächlich um eine ESF-geförderte Maßnahme handelt
  • Gegen die Zuweisung hast du hoffentlich bereits WS eingelegt?
  • Die Datenweiterleitung deiner persönlichen Daten vom MT zum JC und umgekehrt hast du hoffentlich schon schriftlich nachweisbar untersagt?
~> vorsichtshalber würde ich so lange da hingehen, bis das mit der ESF-Geschichte eindeutig geklärt ist. Schreib immer schön alles mit (Zeiten auch Fehlzeiten von den "Dozenten", Inhalte, wer was wann gesagt, gemacht hat, alles mit Uhrzeiten) und dokumentier den Laden auch hinsichtlich Brandschutz, Fluchtwegen, Erste-Hilfe kästen, Unfallgefahr, Hygiene, Urheberrecht von verteilten Texten, Unterlagen etcpp... und immer schön die eigene Anwesenheit bestätigen lassen... ☺
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:

Geändert von yukiko (13.02.2017 um 16:14 Uhr)
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 16:34   #35
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
CHEF: am PC will er nicht, Verträge unterschreibt er nicht, dann bleibt er eben hier und wir bieten ihm ein warmes Dach über den Kopf..
Ich habe eine glänzende Idee. Schau mal hier nach zu 100# und 101. Denn es ist wohl höchste Zeit, dass Du die Bude mal ganz genau in Augenschein nimmst, ob da alles mit rechten Dingen zugeht und sich auf dem neuesten Stand befindet, was die Arbeitsstättenverordnung angeht usw.

https://www.elo-forum.org/weiterbild...72/index5.html

Im Übrigen darf Dir auch dieses Unternehmen nicht einfach so nur ein warmes Dach über dem Kopf anbieten -es muss sich darum kümmern, dass Dir alle Annehmlichkeiten der Sicherheit einer Arbeitsstätte geboten werden. VOLLUMFÄNGLICH -darauf würde ich an Deiner Stelle bestehen. Ansonsten müsstest Du das den entsprechenden Stellen melden, wäre sogar Deine Pflicht.

Insbesondere ist auch das aktuelle Bundesgesetzblatt zu 101# sehr aufschlussreich. Viel Erfolg beim Suchen und Finden.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies dem Träger gefallen wird. Sollten die Dich dann rausschmeißen, würde ich trotzdem vorgefundene Mängel den entsprechenden Stellen melden.

Übrigens: Der Träger korrespondiert wahrscheinlich mit JC über dieses Tool:

https://www3.arbeitsagentur.de/web/w...tbai386915.pdf

Anmerkung: Deine Maßnahme ist keine über ESF. Solche Maßnahmen werden bundesweit vorab mittels elektronischem Bieterverfahren über das REZ der BA eingekauft. Schau mal hier in den Links nach. Da findest Du die Vordrucke für die Träger im Blankoformat. Klick mal beliebig an -dann wird Dir ein Licht aufgehen, was die so alles bedienen müssen. Da reicht das Dach über dem Kopf allein überhaupt nicht aus.!!!

Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung nach § 45 SGB III, Vordrucke für Träger:

https://www3.arbeitsagentur.de/web/c...22DSTBAI523442

Könnte sein, das Deine Maßnahme eine BKAV Maßnahme ist. Vertragsdetails -Beispiel siehe:

https://www.evergabe-online.de/tende...ml?1&id=145742

Könntest ja mal nach den Vertragsunterlagen Deines Trägers suchen.

Geändert von Vidya (13.02.2017 um 17:50 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 16:57   #36
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.274
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
[...]
CHEF: am PC will er nicht, Verträge unterschreibt er nicht, dann bleibt er eben hier und wir bieten ihm ein warmes Dach über den Kopf.

[...]
Achte darauf, protokolliere es und erzähle jedem davon: Das ist ein dickes, fettes Argument gegen die Maßnahme.

Für ein "warmes Dach" wird nämlich schon gezahlt, da bedarf es keiner weiteren Dächer, auch nicht für andere Leute.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 17:23   #37
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiert
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von Ozymandias
Für ein "warmes Dach" wird nämlich schon gezahlt, da bedarf es keiner weiteren Dächer, auch nicht für andere Leute.
...das war im Kontext mit dem, was der Cheffe da sonstnoch abgelassen hat, für mich schon fast eine versteckte Drohung. Meiner Ansicht nach geht das beinahe in Richtung Freiheitsberaubung...

~> leider alles mündlich und deswegen nur Schall und Rauch, solange da nichts beweisbar ist. Trotzdem alles wortwörtlich mitprotokollieren, weil das Gesamtbild zählt. Vllt kannst ja mit der fünffachen Mutter Daten austauschen zwecks etv notwendiger Bezeugung. Ist da sonst keiner in dem Zimmer ausser euch beiden? ist das ein großer leerer Computerraum und ihr hockt da zu zweit und werdet von 3 Leuten "betreut"? Hast mal gefragt, wo "die anderen" so sind?
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 18:14   #38
DoppelPleite
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 724
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von yukiko
worum gehts denn da? Gibts da nen Stundenplan oder sowas, oder Inhalte oder nen Lehrplan
Lehrplan, oder sonstiges habe ich nicht erhalten, würde da auch ungern nachfragen, weil ich den Laden so einschätze, das dann irgendwas in die Richtung kommt. Man mich da von 8 bis 16h festhält o.ä. -man muss bedenken an Bewerbungen kann man immer was rum mängeln, daher bin ich mit der heutigen Reaktion dazu zufrieden. Aber warum sollte ich denen die Arbeit streitig machen, wenn keine feste Struktur - nicht mein Bier.

Zitat von yukiko
das ESF-Schreibpapier von dem Laden haste noch?
siehe Anhang.

Zitat von Vidya
Sicherheit einer Arbeitsstätte geboten werden. VOLLUMFÄNGLICH
Druck ich mir aus und Morgen auf den Tisch packen.

Zitat von Vidya
Maßnahme ist keine über ESF. Solche Maßnahmen werden bundesweit vorab mittels elektronischem Bieterverfahren über das REZ der BA eingekauft
Hab mit Aufgewachter schon mal gesucht, er ist was das angeht also die ESF - MN ziemlich auf der Höhe, es scheint zu Mangeln dass für mein JC Landkreis noch keine genauen Richtlinien für 2017 angegeben sind, sonst wären wir wohl schon einen Schritt weiter was diese MN und ESF an geht.

Zitat von Vidya
Maßnahme eine BKAV Maßnahme ist. Vertragsdetails -Beispiel siehe:
Das ist mir zu hoch um es in 2-3h zu kapieren, Du meinst die Vertragsbedingungen um die MN zu führen?

Zitat von 0zymandias
Das ist ein dickes, fettes Argument gegen die Maßnahme.
Der 5fach Mama ist das da alles egal, sie erfüllt was von ihr verlangt wird, ansonsten und das ist vllt wichtig: Sind in dem gesamten Schulungsgebäude nur Flüchtlings-Deutschkurse.
Ist vllt wichtig, für das was Vidya ansprach, das Sicherheitsrelevante Dinge in der geeigneten Sprache aus zu führen sind ;)

In dem Raum ist in der Wand eine Tür die zwar zu ist, aber man hört ständig recht LAUT: LAMPE... LAAAMPEE... BUTTER... BUUUTER ich fragte was das soll?! So bringt man Syrern Deutsch bei, wie ein kleines Kind was sprechen lernt...... ich lass es unbewertet.......... hab gefragt ich habe english mit Vokabeln gelernt, gar nicht aus zu denken wenn man mich in der 5.ten Klasse BROTHER..I LIKE YOU MOTHER oder ähnliches .. ohne Worte.. da wird eben die vorhandene Lampe angeschrien bis alle das Wort Lampe über haben.......

Zitat von yukiko
zu zweit und werdet von 3 Leuten "betreut"? Hast mal gefragt, wo "die anderen" so sind?
Alle anderen sind in Praktikas untergebracht und die 5fache wird man auch bald in ein TZ Praktike stecken... Die eine Dozentin fuhr am nachmittag zur Praktka-Stelle und die werben auch damit, betreuung bis ein halbes Jahr nach Jobaufnahme, ich sagte nur das ist doch ein Vermittlungshemniss, nee nee die meisten wollen das so.. schon klar


Nachtrag: Anhang angehangen...

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
efs-blatt-13.02.2017-001.jpg  
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite

Geändert von DoppelPleite (13.02.2017 um 18:46 Uhr)
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 18:23   #39
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiert
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von DoppelPleite
Lehrplan, oder sonstiges habe ich nicht erhalten, würde da auch ungern nachfragen, weil ich den Laden so einschätze, das dann irgendwas in die Richtung kommt. Man mich da von 8 bis 16h festhält o.ä.
ja dann fällt aber auch der Kritikpunkt diesbezüglich flach. Und das ist kein unerheblicher Kritikpunkt, weil das zur Gesamtdarstellung dieser Geldwäsche-Firma dienen kann. Ausserdem könntest du auch als Zusatzargument "Unterforderung" anführen, dies fiele dann ebenfalls flach ~> nurso zu deinen Wahrnehmungen:
Zitat:
In dem Raum ist in der Wand eine Tür die zwar zu ist, aber man hört ständig recht LAUT: LAMPE... LAAAMPEE... BUTTER... BUUUTER ich fragte was das soll?! So bringt man Syrern Deutsch bei, wie ein kleines Kind was sprechen lernt...
Zitat von DoppelPleite
Zitat von yukiko
das ESF-Schreibpapier von dem Laden haste noch?
siehe Anhang.
wo denn? ~> Nachtrag: hübsch ☺ sieht nach ESF aus...
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 18:31   #40
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard

Stichwort Unterforderung:

Eine Maßnahme ist in der Regel nicht fortzuführen, wenn der Teilnehmer unterfordert ist bzw. seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt nicht verbessern kann. In diesem Fall darf keine Sanktion ausgesprichen werden und der Teilnehmer hat keine Einbußen zu befürchten, wenn er diese abbricht (Entscheidung des Landessozialgerichts Berlin-Brandenburg, Az.: L 14 B 568/08 AS ER).

Um beweisen zu können, dass die Maßnahme den Teilnehmer unterfordert, sollten auf jeden Fall Kopien von den Arbeitsmaterialien besorgt und der Inhalt der Maßnahme stichpunktartig dokumentiert werden.

Insofern sollt man schon dokumentieren und auch Arbeitsmaterialien aushändigen lassen, soweit möglich.

Noch ein Urteil:

https://www.elo-forum.org/weiterbild...eren-algi.html

Steht auch hier -zu 4.1:

Tacheles Rechtsprechungsticker KW 32/2016

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Das ist mir zu hoch um es in 2-3h zu kapieren, Du meinst die Vertragsbedingungen um die MN zu führen?
[/B]
Natürlich meine ich die. Stell Dir vor -Du wärst der Träger. Dann musst Du doch wissen ob Du die Bedingungen und Verträge des Auftraggebers BA erfüllen kannst und auch, um dafür einen Preis als Träger anzubieten, für den Du bereit bist, die Schulungen durchzuführen. Wenn Dir die BA für diesen Preis den Zuschlag gibt, dann musst die Verträge -der BA, aus dem Link - als Träger auch erfüllen. Dein Träger somit auch. So kannst Du ermitteln, was er Dir bieten muss -er wird schließlich dafür bezahlt. Und Dach über dem Kopf reicht da aus? -das steht bestimmt nirgends drin. Soll er Dir mal zeigen, wo das da drin steht!

Zum Thema nicht unterschriebene Verträge -noch mehr Tipps und Ansichten:

Hartz IV Forum - Schulungsvertrag bei Maßnahme - muss der unterschrieben werden?

Geändert von TazD (14.02.2017 um 12:41 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 18:50   #41
Sonne11
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 883
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Danke für den Bericht! Ich kann da viel daraus lernen!

Zitat:
Weil ich mit Ihrer SB Rücksprache halten muss ob sie aktiv mitarbeiten
Du könntest ganz einfach das Spiel umdrehen! Wobei, ich muss sagen, Du bist klasse! Wie es scheint will man Dir NICHTS aushändigen, sondern wird Dich immer dazu bewegen wollen, etwas zu bedienen, anzugeben, etwas auszufüllen. Darauf achten!

-Man verteil den Stundenplan und lehrt danach!
-Man zeigt wie eine Bewerbung aufgebaut ist -dann überprüft man wie Teilnehmer es macht!
-Man zeigt wo man Stellen sucht -dann sucht man sie!
-Man zeigt wie ein Bewerbungsgespräch ablaufen soll -dann trainiert man es!

Nehme bitte ein 30ger Lineal mit, darauf kannst Du besser schreiben! Oder Blätter mitnehmen und nicht auf diesen lächerlichen kostenlos-Dingern schreiben! Damit zeigst Du, dass Du Dich einrichtest. Pfui, deren Kuli zu benutzen!

Wenn man wieder mit dem Satz der aktiven Teilnahme ankommt, würde ICH persönlich sagen "was wollen Sie denn, sie sagen was ich tun soll und das tue ich! Sie fragen nach freiwilligen Angaben oder Nutzung von Geräten und ich entscheide ob ich diese mitteilen oder benutzen will"

Du machst ja in dem Sinne bisher NICHTS falsch! Man wird Dich aber locken wollen bis Du sagst, nein, das mache ich nicht!

Clever versucht man mit sensiblen Dingen wie Fragen nach Angaben oder Nutzung von Geräten, Dir zu sagen "das muss alles so! Ist schon richtig was wir wollen" Du sollst denken, dass Du was falsch machst!

Viel Erfolg! Ich bin beeindruckt! Ganz ehrlich!

Denn schreiben kann man viel, aber selbst in dieser Lage zu sein ist etwas anderes! Und ja, ich war schon in einer ähnlichen Situation!
Sonne11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 18:51   #42
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiert
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

du könntest auch eine sog. Unbedenklichkeitsbescheinigung der Maßnahme oder des MTs beim JC anfordern, wenn dir da Sachen nicht koscher erscheinen.

Aber du brauchst erstmal paar echte Belege und Beweise für irgendwas, so wie ich das einschätze. ~> Nurso damit du mal die ganzen Möglichkeiten im Hinterkopf behältst ☺

ich bin jedenfalls sehr gespannt darauf, wie es weitergeht und hoffe, du lässt uns alle weiterhin dran teilhaben :popcorn:
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 20:07   #43
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von yukiko Beitrag anzeigen
du könntest auch eine sog. Unbedenklichkeitsbescheinigung der Maßnahme oder des MTs beim JC anfordern, wenn dir da Sachen nicht koscher erscheinen.:
Das hier -im nachfolgenden Link - ist auch nicht schlecht!!! Besonders die Auflistung der Eignungsnachweise rechts darin mal anklicken, wo auch mögliche schwere Verfehlungen beispielhaft aufgelistet sind. Siehe:

https://www.pq-vol.de/info/

Geändert von Vidya (13.02.2017 um 20:33 Uhr)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 20:14   #44
DoppelPleite
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 724
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Hab mich mal wieder mehr rein geritten als nötig, nämlich weil ich zu Beginn AU schrieben lies und zusätzlich dann noch SB eine Freistellung erteilte, wäre doch einfacher gewesen als noch ein paar andere mit dabei waren. Ich denke die 5fache wird die Tage Praktikum machen und ich sitze dann alleine da, ab dann ist spätestens Feierabend und ich muss mir was einfallen lassen, die lassen einen ja auch nicht in Ruhe und beschäftigen einen mit irgendwelchen Kram.

Morgen Strategie B: Vidyas Sicherheitsanweisung anfordern, ganz wichtig noch bestätigen lassen das ich anwesend war/bin, hatte gestern noch ein Blatt gefertigt für Anwesenheit mit Stempel und Unterschrfit, aber wir kenn es doch alle. "Nee wir unterschreiben hier nichts Sie sind doch anwesend" Ist immer so ein verlorenes Pferd, weil man nichts erzwingen kann, leider.

Festhalten auf Papier was so geschieht und wie es mit der Sicherheit aussieht, vorallem NACH der Aufforderung mich zu unterweisen. Wer macht hier den Ersthelfer, warum sind nirgends in syrischer Sprache Notausgänge Feuerlöscher usw vorhanden..?

Gibt auf jeden Fall gut Stoff für Morgen und vllt schmeißt man mich ja dann raus ABER einfach so gehen, gerade jetzt wo ich alleine ausgeliefert bin dort kommt nicht in Frage, aber ob MT freiwllig die Cops dazu holt, das ist ja doch schon ein Punkt der selten eintrifft.

Sonne11, Du musst halt versuchen drüber zu stehen einfach vorher alles ausdrucken und zur Not vorlegen zB. keine VV von MT durch rechtskräftige Gerichts Urteile.
Glaube aber mein Eindruck sagte mir heute, das die 5fache und so alt ist sie trotz der 5 kids gar nicht, hat es irgednwie genossen nicht ganz alleine dort zu sitzen und jemand anderes dazu kommt der etwas Licht ins Dunkle bringt.

Kann ihr nicht verübeln dass sie lieber stillschweigend macht was verlangt wird, denn eine junge 5fach Mutter hat, weiß Gott nicht das Know How und die Zeit sich zu wehren, ein Hab kein Bock reicht maximal zur Sanktion aus also ist auch Sie auf Hilfe von außen angewiesen.
So gern ich wollte, kann ich nicht viel tun außer die richtigen Fragen stellen und kritische Punkte aussprechen.

Ähm, ja ich bin auch gespannt auf Morgen, hoffentlich geht jemand für mich hin ich befürchte es eskaliert....... wie wäre es denn mit Chef ruft SB an und der kommt noch dazu, wär mir auch egal was solls.....

Achja und der Lehrplan....
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite

Geändert von DoppelPleite (13.02.2017 um 20:24 Uhr)
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 20:25   #45
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiert
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

na und wenn schon die 5fache auch noch wech ist. Dann hast du halt die drei Betreuerinnen ganz für dich alleine.... ist doch auch mal schön so viel Aufmerksamkeit :)))

... also bleib cool und halt dich an deinem Schreibblock fest und schreib ALLES mit, egal was es ist. ~> AUSSERDEM: wer fragt, regiert!!!

Und lass dich KEINESFALLS provozieren, sondern halte lieber den Mund und lächel nett!!! Und notier konzentriert auf, was die da von sich geben......~> und du weisst bescheid über die "exit-Strategie" der besonderen Art ;)

~> und lass den Macker zu Hause.... (sorry) ☺
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 20:28   #46
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von DoppelPleite Beitrag anzeigen
Morgen Strategie B: Vidyas Sicherheitsanweisung anfordern, ganz wichtig noch bestätigen lassen das ich anwesend war/bin, hatte gestern noch ein Blatt gefertigt für Anwesenheit mit Stempel und Unterschrfit.
Der Träger hat Dir vor Beginn eine Sicherheitsunterweisung zu erteilen. Siehe Bundesgesetzblatt aus meinem Link zu #101. Das steht da so drin und Frau Merkel und Frau Nahles haben das unterschrieben. Also befindet sich der Träger im Verzug oder du hast noch gar nicht angefangen -mit der Maßnahme. Entweder der Träger unterschreibt und garantiert Dir sofort, das UNVERZÜGLICH eine Unterweisung stattfindet oder Du meldest das unverzüglich der Berufsgenossenschaft -falls nicht. Telefonnummer vorher raussuchen!!! Oder fragst ihn vorher ganz harmlos, welche BG zuständig ist.

Das ist Dein Recht und Deine Pflicht.

Und -hast Du die Tipps in diesem Link schon beherzigt?:

https://erbendertara.wordpress.com/2...ale-tipps-und/
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 20:34   #47
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiert
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

vidya also das mit dem Bundesgesetzblatt halte ich für grundsätzlich vielleicht nützlich, nur ich finde, jetzt ist auch erstmal der Zeitpunkt, wo DoppelPleite nicht noch (zusätzlich) die ganze Welt retten muss sondern ich finde, er sollte da morgen möglichst entspannt erstmal wieder hingehen^^

Irgendwann ist dann auch mal zuviel des Guten auf Einmal - so mit Nahles und Co. Sorry, wenn das überheblich klingt, ist nicht so gemeint, nur meine Meinung :)

~> ich glaube, DoppelPleite hat erstmal genug gutes Rüstzeug für morgen und dann sehen wir weiter ☺
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 20:56   #48
DoppelPleite
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 724
DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite DoppelPleite
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von yukiko
schön so viel Aufmerksamkeit
Muss noch erwähnen, als heute bei der einen Dozentin die wesentlich mehr Temperament hat, die Patt-Situation durch kam: "Also Herr DP langsam werde ich aber böse!"

Hab lächelnd gesagt/gefragt: Böse?

Sie hat dann aber relativ schnell geschalten, dass es eine Kurzschlussreaktion ihrerseits war. Und hat sich dann zurück gehalten ohne ein weiteres Wort und später den Raum verlassen, kam auch nicht wieder.

Dies ist muss man dazu sagen kein "Dummerchen" Mitte 40 spricht fliessend 3 Fremdsprachen und hat so rein nach Optik einiges an Lebenserfahrung. Hielt ich zuerst auch für die bessere Wahl aber inzwischen würde ich sagen ausgekochtes Schlitzohr............
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 21:01   #49
yukiko
Elo-User/in
 
Benutzerbild von yukiko
 
Registriert seit: 20.09.2016
Beiträge: 1.143
yukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiertyukiko Enagagiert
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat:
inzwischen würde ich sagen ausgekochtes Schlitzohr............
das sind sie alle, zumindest ist es das wofür die geschult werden wenn auch nur per Crashkurs. Sonst würden und könnten die da nicht arbeiten. Aber das sollte dir eigentlich egal sein und ich kann nur sagen:

wunderbar machst du das, wie ich finde. So "Glitschseife" so häh, SIE wollen mich einseifen? *mildelächel*.... ~> lass sie schön an sich selber abglitschen ☺

P.S.: Frag die Dame doch mal, was sie gelernt hat. Oder woher sie so kommt und was sie so macht, und was sie zu diesem Jopp getrieben hat. Kannst doch mal fragen. Ist das da verboten? Sind das dort "Unberührbare" oder unansprechbare HenkerInnen?
Zitat:
Also Herr DP langsam werde ich aber böse!
~~>Kannst ja auch mal fragen, ob du sowas mal fragen darfst, und falls nicht, warum nicht oder so.. ☺ oder ob sie schonmal etwas von nem Anti-Aggressionstraining gehört hat. Oder von autogenem Training, oder ob sie es schonmal mit Yoga oder Ai-Ki-do probiert hat... da gibt es schöne viele Gesprächsthemen, wo sie mal bisschen aus sich rauskommen kann :)))

~> ich glaub, mich würde meine Phantasie überflügeln in dem Laden vor lauter Absurditäten und Langeweile.

Ergänzung:
du könntest dich ja auch mal evtl. mit poncho solidarisieren und austauschen. Der leidet grad auch so vor sich hin in der "schönen neuen Welt" ;)))
https://www.elo-forum.org/weiterbild...ml#post2172445
__

Das ist nur meine Meinung ohne Gewähr
~> "goldene Überlebensregeln":
1 Nur mit Beistand nach § 13 SGB X hingehen, alles mitschreiben
2 Nicht provozieren lassen, stets nach Rechtsgrundlagen fragen
3 Auf "heikle" Fragen mit Gegenfragen antworten
4 Alles schriftlich und nachweisbar kommunizieren
5 Bei "Unklarheiten" *Antrag auf Auskunft und Beratung nach §§ 13-15 SGB I* stellen
6 Das "Amt" mag keine Arbeit :bigsmile:

Geändert von yukiko (13.02.2017 um 22:06 Uhr) Grund: Ergänzung
yukiko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2017, 22:08   #50
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard AW: Zuweisungsbescheid Erprobungscenter §16 Abs.1 SGB ll i.V.m. § 45 SGB lll

Zitat von yukiko Beitrag anzeigen
vidya also das mit dem Bundesgesetzblatt halte ich für grundsätzlich vielleicht nützlich, nur ich finde, jetzt ist auch erstmal der Zeitpunkt, wo DoppelPleite nicht noch (zusätzlich) die ganze Welt retten muss
Wieso die ganze Welt?. Die Sicherheitsunterweisung ist sehr wichtig. Wenn Frau Nahles so etwas anordnet,warum kann Doppelpleite die dann nicht bekommen und warum beachtet und überprüft dies die BA nicht, bei den von Ihnen beauftragten Trägern ? Oder sind das nur Witzblätter, die da vom BMAS kommen?

Zuviel des Guten ist es auch nicht, denn gerade das BMAS bietet ja ein Bürgertelefon an, wo man individuelle Hilfe bekommt, so jedenfalls die Werbung auf dem Flyer. Er könnte ja da anrufen und fragen wieso er die bei diesem Träger nicht bekommt, wo Frau Nahles doch erst kürzlich ein Bundesgesetzblatt bezüglich Sicherheitsanweisung herausgegeben hat. Das muss und kann aber jeder selbst entscheiden.
Bei Bedarf. Flyer im Anhang anbei.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf BMAS-flyer-buergertelefon-1.pdf (115,1 KB, 27x aufgerufen)
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zuweisungsbescheid und Widerspruch DiePeppy Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 26 04.08.2015 07:59
Zuweisungsbescheid lisa19080 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 14 07.10.2014 14:40
Grone Erprobungscenter bluemonday Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 33 27.03.2014 11:45
Maßnahme ohne Zuweisungsbescheid Salatkopf Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 15 31.08.2012 05:52
Zuweisungsbescheid in 1-€-Job trotz Schule juhei U 25 63 29.07.2012 03:19


Es ist jetzt 03:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland