Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.08.2014, 14:38   #26
Laa Luna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.05.2014
Ort: im IV. Reich
Beiträge: 609
Laa Luna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

@Gerhard Hartz

ja, natürlich lese ich was Ihr hier schreibt.
Und vielen Dank an Dich und all die andern die sich damit auseinandersetzen.

Ich erwarte gar keinen Durchbruch mit diesem Schreiben.
Ich will zunächst nur spielen, schauen wie die reagieren.

Das ist erst Stufe 1.
Je nachdem wie die reagieren geht das Spiel in die nächste Runde.

P.S. von den Ministerinen erwarte ich keine Abhilfe.
Die sind an den jetzt hier herrschenden Verhälnissen schuld.
Es ist in deren Interesse solche Verhältnisse zu haben, wie wir sie haben.
Laa Luna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2014, 14:40   #27
Gerhard Hartz
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.10.2012
Beiträge: 230
Gerhard Hartz Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Zitat von Laa Luna Beitrag anzeigen
@Gerhard Hartz

ja, natürlich lese ich was Ihr hier schreibt.
Und vielen Dank an Dich und all die andern die sich damit auseinandersetzen.

Ich erwarte gar keinen Durchbruch mit diesem Schreiben.
Ich will zunächst nur spielen, schauen wie die reagieren.

Das ist erst Stufe 1.
Je nachdem wie die reagieren geht das Spiel in die nächste Runde.

P.S. von den Ministerinen erwarte ich keine Abhilfe.
Die sind an den jetzt hier herrschenden Verhälnissen schuld.
Es ist in deren Interesse solche Verhältnisse zu haben, wie wir sie haben.
Von dem ARGE/Arbeitsamt/Jobtrallala darfste aber noch weniger erwarten!?
Insofern verstehe ich Deinen Plan nicht ganz. *Grübel*
Gerhard Hartz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2014, 15:38   #28
Laa Luna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.05.2014
Ort: im IV. Reich
Beiträge: 609
Laa Luna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Ich hab nochwas gefunden, womit ich die in die Enge treiben kann.
Ein Bekannter hat mir im März 2014 seine Teilnehmervereinbarung kopieren lassen.
Immer noch die gleichen rechtswidrigen Inhalte!
Die DAA GmbH ist scheinbar lernresistent.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
ccf30082014_00002.jpg   ccf30082014_00003.jpg   ccf30082014_00005.jpg  
Laa Luna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2014, 20:58   #29
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.671
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Zitat von Sansiveria Beitrag anzeigen
Was sind "graphische Filme"
Vermutung: Bornographische Filme in Verbindung mit Zeilenumbruch

Ergänzung: Hörensagen ist besser als "hören/sagen".
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2014, 21:25   #30
ladydi12
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 21.07.2006
Ort: auf der linken Arschbacke vom ***** der Welt
Beiträge: 2.910
ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12 ladydi12
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Hallo in die Runde,

die DAA ist auch bei meinem derzeitigen Maßnahmegedöns, von dem ich euch hier im Forum erzähle, der Hauptträger.
Da ich mich eh noch mit der Abwehr des EGV-VA beschäftige und diese nächste Woche wegen Widerspruchsfrist raussenden muß, sind die Infos in diesem Thread auch hierfür recht hilfreich und dafür möchte ich euch danken.

@Laa Luna Post #28

das mit dem Kontaktieren deines Arbeitgebers seitens der DAA, in deinen Dateianhängen auf Seite 3 vorletzter Passus zu finden, offiziell während der ersten 6 Monate (inoffiziell garantiert jederzeit, um dir möglichst hintenrum eine reinzuwürgen, meiner Meinung nach) ohne dein Einverständnis ist alleine schon kackendreist von denen und entbehrt jedweglicher Rechtsgrundlage.

@0zymadias Post#29

das ist aber noch recht freundlich ausgedrückt

meint ladydi12
__

Erkenntnisse meiner Mum aus den 1980er Jahren Teil 1:
„Es muß bei den Politikern endlich der Groschen fallen, wenn ihr Leben lang vorbildlich gewesene Menschen und Staatsbürger auf die Straße gehen, um kundzutun, daß grundlegende oder lebenswichtige Dinge nicht in Ordnung sind und gegen den gesunden Menschenverstand stehen. "
ladydi12 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 10:13   #31
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Sehr geehrter Herr SB,

hiermit beantrage ich, mir schriftlich mitzuteilen, ob ich verpflichtet bin, den mir vorgelegten Vertrag der DAA an Ort und Stelle zu unterschreiben, oder ob ich diesen mit einem Fachanwalt für Vertragsrecht prüfen kann.

Weiterhin teile ich Ihnen mit, dass es nicht in meinem Interesse liegt, dass die DAA nach einer erfolgreichen Arbeitsaufnahme meinerseits, den Arbeitgeber kontaktieren und sich Auskünfte über mich holen kann.

Zusätzlich steht im Vertrag, dass :::::::::::::::, welches nach meiner Ansicht auch nur mit meiner freiwilligen Zustimmung erfolgen kann.

Deshalb nochmals meine Frage, ob ich nach dem Gesetz verpflichtet bin, diesen Vertrag zu unterschreiben, oder ob ich dies nach eigener Entscheidung selbst bestimmen kann.
(Bitte mit Angabe der Rechtsgrundlage)

Ich beziehe mich auf die § 14 - 16 SGB I und bitte um eine zeitnahe schriftliche Antwort, so dass es nicht zu Unstimmigkeiten mit der DAA kommt.
Sollte sich Ihre Antwort etwas verzögern, werde ich der DAA eine Kopie dieses Schreibens vorlegen und um etwas Geduld bitten.

Mit freundlichen Grüßen

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Dies so oder ähnlich abschicken.
Damit drehst Du den Spieß um, nicht Du stehst unter Druck, sondern Du gibst den Druck ans JC weiter.

Das JC wird Dir kaum schreiben, dass Du verpflichtet bist den Vertrag zu unterschreiben.
Gleichzeitig kann Dir der MT nichts. Er wird Dir zwar sagen, das Du verpflichtet bist, den Vertrag zu unterschreiben. Dann gibst Du eine Kopie und das JC wird die Worte sicher bestätigen.

Dir kann man dann auch nicht vorwerfen, nicht mitgewirkt zu haben oder für einen Maßnahmeabbruch mangels Vertrag verantwortlich zu sein. Sollte dies so sein, dann kann das JC Dir ja schriftlich geben, das Du verpflichtet bist, den Vertrag zu unterschreiben.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 10:34   #32
Laa Luna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.05.2014
Ort: im IV. Reich
Beiträge: 609
Laa Luna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

@laydi12

Zu 8. des Vertages
der Grund für die Kontaktieung des AG ist:
die wollen zusätzlich noch Geld für die Vermittlung kassieren.
= rechtswidrig

Zu 3. des Vertrages
Datenmitteilungspflicht = ist absolut rechtswidrig
sowas gibts nicht, darf es gar nicht geben = Datenschutz
z.B.Krankheiten sind besondes schützenswerte Daten

Druck Dir den Beitrag (unten) von Charlot aus.
Der kann Dir vielleicht helfen, wenn Dein JC Ärger macht wegen evtl. fehlenden Unterschriften.
Laa Luna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 10:40   #33
Laa Luna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.05.2014
Ort: im IV. Reich
Beiträge: 609
Laa Luna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

@Charlot

super Schreiben.

Bei mir ist der Zug zwar schon abgefahren, aber für andere User sehr, sehr nützlich.

Danke
Laa Luna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 11:59   #34
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Zitat von Laa Luna Beitrag anzeigen
@Charlot

super Schreiben.

Bei mir ist der Zug zwar schon abgefahren, aber für andere User sehr, sehr nützlich.

Danke
Kann man noch ausbauen und auf die individuelle Situation anpassen.
Etwa so:

- Bitte teilen Sie mir auch mit, ob die Mitarbeiter der DAA mir gegenüber weisungsbefugt sind, ob also so etwas wie ein Vorgesetztenverhältnis besteht.

- Ich gehe davon aus, das Sie mich mit allen erforderlichen Daten bei der DAA anmelden werden. Sollte dies nicht der Fall sein, so teilen Sie mir bitte mit, welche Daten ich von mir bei der DAA noch angeben muss. (Mit Rechtsgrundlage)
Von einer Antwort im Sinne von "Alle Daten, die nötig sind" bitte ich abzusehen, da ich ja davon ausgehe, das die DAA alle nötigen Daten von Ihnen erhält.

- Zusätzlich beantrage ich, mir mitzuteilen, ob die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen während der Maßnahme weiterhin Gültigkeit haben, oder ob der Maßnahmeträger von diesen abweichen darf bzw. ob ich verpflichtet bin, den MT von diesen zu befreien.

- Ich bitte ausschließlich um eine schriftliche Antwort, so dass es im nachhinein nicht zu Unstimmigkeiten darüber kommt, was gesagt bzw. nicht gesagt wurde.

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.
Dann kann man Dir hinterher keine Vorwürfe machen oder gar eine Sanktion geben, denn Du hast ja extra nachweislich beantragt, Dir diese Fragen zu beantworten.
Ist ja nicht Deine Schuld, wenn SB seiner Auskunfts- und Beratungspflicht nicht nachkommt.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 12:21   #35
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Es gibt JC's, wo auf Eingangspost von Leistungsempfängern überhaupt nur reagiert wird, wenn diese durch den Gerichtsvollzieher zugestellt wurde.

Die von Charlot vorgeschlagenen Schreiben halte ich insofern für kontraproduktiv, als sich der SB sich auf die Situation lange genug vorher einstellen kann und der jeweilige LE sich Verteidigungsmöglichkeiten verbaut. Eine Antwort wird man darauf nicht bekommen, man liefert damit nur Steilvorlagen für den Sanktionsbescheid.
Man braucht nicht zu befürchten, daß der SB über die Vorgänge beim MT nicht rechtzeitig genug informiert würde.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 12:32   #36
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Zitat von Laa Luna Beitrag anzeigen
@P123

es ist doch Wurst, wie ich in dem Schreiben an die DAA argumentiert habe.
Wenn Du meinst ... Sofern es Wurst ist, was man schreibt, kann man sich die Mühe auch sparen.

Zitat von Laa Luna Beitrag anzeigen
Fakt ist: ich habe mitgeteilt, das ich antrete und bin auch hin.
Und wozu muß man das ankündigen? Hattest Du Zweifel, daß die die Anwesenheit festhalten werden?

Zitat von Laa Luna Beitrag anzeigen
Dieser Maßnahmenoberkasper behauptet aber das Gegenteil. Er lügt, lügt, lügt!
Natürlich, hattest Du wirklich etwas anderes erwartet?

Zitat von Laa Luna Beitrag anzeigen
Beim wem soll ich mich beschweren wenn nicht beim Maßnahmenoberoberkasper GF namens: Peter Steinbeck?
Du willst unbedingt etwas zu seiner Erheiterung tun? Was soll anderes dabei rauskommen, wenn Du ihm mitteilst, wie brav sich die Leute an seine Anweisungen halten?
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 12:40   #37
Laa Luna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.05.2014
Ort: im IV. Reich
Beiträge: 609
Laa Luna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Hier die frohe Botschaft des Tages:
Hurra, es ist möglich die DAA GmbH (deren verlogene Mitarbeiter) anzuzeigen!

Hab vorhin mit nen befreundeten Polizisten telefoniert, weil ich mir nicht sicher war. Die müssen dann sogar ermitteln d.h. Zeugen befragen.

Ich dachte eigentlich es ist wegen fehlender Öffentlichkeit nicht möglich.
Es ist möglich, und damit verbessert sich meine Possition enorm.

Also geht das Schreiben an das Kundenzentrum morgen raus, mit 2 Wochenfrist.
Wenn Erfolglos (die können und werden ihre Lügen nicht berichtigen, wie stehen die denn dann da) dann:
Das Schreiben an den GF zur Kenntnissnahme sowie Berichtigung und Abstellen der Missstände, mit 2 Wochenfrist.
Wenn Erfolglos dann:
Strafanzeige bei der Polizei
Laa Luna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 12:45   #38
Laa Luna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.05.2014
Ort: im IV. Reich
Beiträge: 609
Laa Luna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

@P123

ok, vielleicht hast Du ja recht.

Erst schreck ich den Hühnerhaufen vor Ort auf (DAA und JC)
und geh nach Fristablauf gleich zur Polizei.

Das mit dem GF lass ich lieber (auf Deinem Rat hin).
Laa Luna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 12:54   #39
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Zitat von P123 Beitrag anzeigen
Es gibt JC's, wo auf Eingangspost von Leistungsempfängern überhaupt nur reagiert wird, wenn diese durch den Gerichtsvollzieher zugestellt wurde.

Die von Charlot vorgeschlagenen Schreiben halte ich insofern für kontraproduktiv, als sich der SB sich auf die Situation lange genug vorher einstellen kannund der jeweilige LE sich Verteidigungsmöglichkeiten verbaut. Eine Antwort wird man darauf nicht bekommen, man liefert damit nur Steilvorlagen für den Sanktionsbescheid.
Man braucht nicht zu befürchten, daß der SB über die Vorgänge beim MT nicht rechtzeitig genug informiert würde.
Nein, es ist nicht kontraproduktiv.
SB hat mich umfassend aufzuklären, und dazu gehört auch, meine Fragen zu beantworten.
Antwortet er auf dieses Schreiben nicht, dann ist es nicht mein Fehler.
Und man kann mich nicht für etwas sanktionieren, wenn ich extra deswegen nachgefragt habe.
Eine Sanktion darf nur erfolgen, wenn mir vorher bewußt war, das ein Fehlverhalten vorliegt bzw. mich das JC darüber umfassend aufgeklärt hat.

Im übrigen würde ich so ein Schreiben vor Antritt einer Maßnahme abschicken, also gleich nach Zuweisung, besser noch bei EGV-Übergabe, wenn diese noch nicht unterschrieben wurde.
Und auch vor Antritt der Maßnahme schreibe ich den MT bereits an und bitte um Zusendung der Vertragsunterlagen, um diese zu prüfen.
(Siehe hierzu meinen eigenen Thread dazu)
Damit habe ich eine 12-monatige Maßnahme (50plus) inkl. Praktika abgewehrt.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 15:36   #40
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Zitat von Laa Luna Beitrag anzeigen
Hier die frohe Botschaft des Tages:
Hurra, es ist möglich die DAA GmbH (deren verlogene Mitarbeiter) anzuzeigen!
Natürlich. Du kannst jeden wegen sonstwas anzeigen. Die Polizisten sind verpflichtet, das aufzuschreiben. Dann hört aber der Spaß auch schon auf. Wer andere strafbarer Handlungen bezichtigt, sollte dafür stichfeste Beweise haben. Anderenfalls geht der Schuß auch mal nach hinten los:
Der zu Unrecht Bezichtigte kann seinerseits Anzeige wegen falscher Verdächtigung (§ 164 StGB - dejure.org) erstatten.

Und selbst wenn man Beweise hat (auf Zeugen kann man sich meist nicht verlassen, die haben dann, wenn es denn etliche Monate später dann endlich vor Gericht geht, oft Muffensausen und/oder Gedächtnisschwund), heißt das noch lange nicht, daß der Staatsanwalt auch Anklage erhebt. Der kann das Verfahren auch einstellen, "mangels öffentlichem Interesse" bspw. ...
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 16:18   #41
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Nein, es ist nicht kontraproduktiv.
SB hat mich umfassend aufzuklären, und dazu gehört auch, meine Fragen zu beantworten.
Ja, ja, hat er. Der SB weiß von der Maßnahme soviel, wie Dein Meerschweinchen. Also wird er sich die Mühe einer Antwort gar nicht erst machen. Bestenfalls hat er einen Zettel, wo der Titel, die Adresse des MT, Datum und Uhrzeit des Beginns und irgendwelches sinnfreies Geschwurbel draufsteht. Und das beschreibt meistens ganz treffend den Maßnahmeinhalt.

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Antwortet er auf dieses Schreiben nicht, dann ist es nicht mein Fehler.
Der Fehler eines LE ist es, hier darauf zu bauen, daß eine irgendwie brauchbare Antwort kommt.

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Und man kann mich nicht für etwas sanktionieren, wenn ich extra deswegen nachgefragt habe.
Eine Sanktion darf nur erfolgen, wenn mir vorher bewußt war, das ein Fehlverhalten vorliegt bzw. mich das JC darüber umfassend aufgeklärt hat.
Sofern das der Richter so sieht, der die Geschichte auf den Tisch bekommt ...
Bis dahin spekuliert das JC darauf, daß wenigstens acht von zehn LE die Sanktion hinnehmen, ganz egal, wie hanebüchen sie auch ist. Üblicherweise geben die Betroffenen dem JC damit Recht.

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Und auch vor Antritt der Maßnahme schreibe ich den MT bereits an und bitte um Zusendung der Vertragsunterlagen, um diese zu prüfen.
...
Sicher. Als potentieller Selbstzahler steht mir natürlich das Recht zu zu erfahren, was ich wofür einkaufe. Das sieht die unheilige Allianz natürlich anders.

Liest man sich manche Diskussion durch, dann drängt sich der Eindruck auf, daß die JC von vornherein mehr Leute zuweisen, als sie Plätze gebucht haben. Dann muß der MT in letzter Sekunde eben schauen, daß er unter fadenscheinigen Gründen Leute rauswirft und die dann auf Zahlung der Gebühren verklagt. Weiß er schon von vornherein, daß ihm das dann gar nichts bringt außer Kosten, sinkt sein Interesse an dem Teilnehmer natürlich unter die Kellerdecke.

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Damit habe ich eine 12-monatige Maßnahme (50plus) inkl. Praktika abgewehrt.
Es gibt kein Patentrezept gegen irgendeine Maßnahme. Aber die klare Ansage an den MT: "Ihr kriegt kein Geld!" sollte die meisten dann doch irgendwie beeindrucken.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 16:26   #42
Laa Luna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.05.2014
Ort: im IV. Reich
Beiträge: 609
Laa Luna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

@P123

warst Du schon mal im Krieg?
Nein, dann schreib bitte nicht davon!
Ich war schon im Krieg!

Das die alle unter einer Decke stecken ist doch völlig klar.
Eben grade deshalb machts ja Spass!
Nicht unterkriegen lassen!!!

Ich mach die Anzeige auf unbekannt ist doch klar.
Da kann mir nix rein gar nix passieren.

Wenn alle es so machen würden, was wäre dann?
Die würden verdammt vorsichtig werden, und uns (etwas) menschenwürdiger behandeln!

Zumindest für meine Nachfolger dieser AVIBA bringts was, hoffe ich!

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
ccf27022014_00002.jpg   ccf27022014_00003.jpg   ccf27022014_00004.jpg  
Laa Luna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 16:32   #43
Laa Luna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.05.2014
Ort: im IV. Reich
Beiträge: 609
Laa Luna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

@Charlot

wir sollten einen Sammelthreat eröffnen.
"Wie wehre ich mich effektiv gegen Maßnahmen"
, da würden Deine Schreiben gut reinpassen.
Laa Luna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 17:23   #44
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.677
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Zitat von Laa Luna Beitrag anzeigen
Ich hab nochwas gefunden, womit ich die in die Enge treiben kann.
<irony> An deren Stelle wäre ich schwer beeindruckt ... </irony>
Zitat von Laa Luna Beitrag anzeigen
Ein Bekannter hat mir im März 2014 seine Teilnehmervereinbarung kopieren lassen.
Immer noch die gleichen rechtswidrigen Inhalte!
Habe ich etwas übersehen? Ich lese lediglich deren Vorstellungen bzgl. zu treffender Vereinbarungen.
Es ist ein Angebot.
Was GENAU soll daran rechtswidrig sein?
Sich nicht übertölpeln zu lassen, obliegt dem Vertragspartner selbst.

Stichwort Vertragsfreiheit.
Wenn jemand nur unter seinen Bedingungen Veträge einzugehen bereit ist, können die von der "Zielperson" angenommen (akzeptiert) werden - oder PENG.

Vertragsangebote mögen für den Maßzunehmenden nicht wünschenswert, akzeptabel, empörend, such-dir-was-aus sein...
Na und?

Vorsicht mit deiner Wortwahl:
Inakzeptable
Angebote zu unterbreiten muß noch lange nicht rechtswidrig sein.
In einem anderen Thread hatte ich bereits ein paar Erbsen dazu gekullert:
Einleitung, launige Details

Deine Schreiben sind - verständlicherweise - von Emo geprägt.
Ich argwöhne, derartige Dampf-Ablassen-Schriebe führen eher dazu, daß sich diese Berufs-Zyniker über die "Berührtheit" der HE köstlich amüsieren.
Nach dem Motto
: Give me five - nur der getroffene Hund jault auf...
Wer obendrein mit unbelegbaren Behauptungen aufwartet, spielt denen in die Karten.
Schlaf erst mal ein paar Nächte drüber.
Der Empörung kann mit therapeutischen Schreiben oder Elo-Foren-Threads Luft genmacht werden - aber abschicken?
Ich würd' mich - runtergekühlt - immer fragen, ob ich denen nicht ungewollt Kicher-Munition für den Pausentratsch lieferte.

Zitat von Laa Luna Beitrag anzeigen
Die DAA GmbH ist scheinbar lernresistent.
Im Gegenteil. Machen die nicht einen äußert cleveren Job, um DEREN Zielvorgaben zu erfüllen?!
Falls die sich nicht mit deinen decken sollten... Schulterzuck.
Die wissen doch auch: Jeden Tag stehen Dumme auf....
Wenn sie die abfischen, ist das Ziel doch erreicht!
Die Karavane...
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 19:30   #45
Laa Luna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.05.2014
Ort: im IV. Reich
Beiträge: 609
Laa Luna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

@Pixelschieberin

Danke, für Deine Erläuterung.

Da es in Hartz 4 keine inakzeptable Arbeit gibt.
Darf es auch keine inakzeptablen Verträge geben.
Für die JC gibt es weder inakzeptable Arbeit noch Verträge.
Meine Folgerung daraus: wenn man rechtswidrige Arbeit ablehnen kann, muss dies auch für Verträge dieser Art gelten.
Deshalb verwende ich gerne den Begriff rechtswidrig.

Rechtswidrig ist der Zwang unter Sanktionsandrohung derartige Verträge unterschreiben zu müssen = Vertragsfeiheit

Rechtswidrig ist die Vereinbarung über die Teilnahme der DAA, weil sie gegen zwingende gesetzliche Vorgaben verstößt = Datenschutzgesetz

Ein Beispiel:
in einem Arbeitsvertrag steht:
der AN ist verpflichtet 8 Stunden/Tag ohne Pause zu arbeiten
es gibt aber ein Arbeitszeitgesetz welches vorschreibt:
daß der AN nach 6 Stunden Arbeit eine Pause von 30 min. einzuhalten hat.
Dann ist doch dieser AV rechtswidrig, oder nicht.

Ich hab, vorhin mit dem Bekannten der mir die Vereinbarung überlassen hat telefoniert, er hat berichtet, dass ausnahmslos alle TN diese Vereinbarungen sofort und ohne sie zu lesen unterschrieben haben.
Leider auch er, obwohl ich ihn vorher gewarnt hatte.
In diesem Falle glaube ich gerne, dass die mit "give me five" oder BINGO reagiert haben.

Korrekter wäre: ist aber zu lang um es jedesmal zu schreiben: Ihre Verträge die meine Datenschutzrechte in inakzeptabler (unzumutbar) weise einschränken.





.
Laa Luna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2014, 23:35   #46
Laa Luna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.05.2014
Ort: im IV. Reich
Beiträge: 609
Laa Luna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

@Pixelschieberin

ich hab mal Google bemüht.

Du hast recht, rechtswidrig ist wohl nur auf Handlungen bezogen.

Deshalb hab ich rechtswidrig durch widerrechtlich ersetzt.

Das trifft wohl eher zu.
Laa Luna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 09:57   #47
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Zitat von Laa Luna Beitrag anzeigen
@P123

warst Du schon mal im Krieg?
Nein, dann schreib bitte nicht davon!
Ich war schon im Krieg!
Wenn man so drauf ist, wie Du, könnte man den Umgang mit JC-SB und MT als solchen bezeichnen. Freilich stellt sich immer die Frage, wer hat angefangen ...

Zitat von Laa Luna Beitrag anzeigen
Zumindest für meine Nachfolger dieser AVIBA bringts was, hoffe ich!
Nein. Wenn die sich zum Tischtennisball machen lassen, dann wird die Gelegenheit genutzt. In Deutschland gibt es 5 Mio. LE im ALG-II-Bezug und bei keiner elo-Plattform sind mehr als 1,5% davon angemeldet.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 10:08   #48
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Zitat von Laa Luna Beitrag anzeigen
@Pixelschieberin

ich hab mal Google bemüht.

Du hast recht, rechtswidrig ist wohl nur auf Handlungen bezogen.
... sofern die dem Regelungsgehalt von Gesetzen und Rechtsverordnungen zuwiderlaufen.

Zitat von Laa Luna Beitrag anzeigen
Deshalb hab ich rechtswidrig durch widerrechtlich ersetzt.
... weil es auf's selbe rauskommt? Daß das System Hartz jedem gesunden Gerechtigkeitsempfinden zuwiderläuft, wissen wir alle. Maßgebend ist aber nur, was sich (notfalls vor Gericht) durchsetzen läßt. Und dabei wird Dir jeder zu erheblich mehr Sachlichkeit raten, als Du sie hier an den Tag legst. Im Umgang mit SB und MT ist nicht der Weg das Ziel.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 11:09   #49
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.677
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

Zitat von Laa Luna Beitrag anzeigen
[...] Deshalb hab ich rechtswidrig durch widerrechtlich ersetzt.
Das trifft wohl eher zu.
Siehe Post #48

Lehn dich mal entspannt mit 'nem Tee zurück:
Der Träger macht doch genau das, was vom Gesetzgeber verlangt ist...
Die Erlaubnis des Teilnehmers einholen (wollen).
Daß die wünsch-dir-was-Vereinbarungen u. a. mit der informationellen Selbstbestimmung kollidieren, ist dem Gesetzgeber bekannt.
Deshalb MÜSSEN Träger die Erlaubnis zunächst abfischen.
Das ist weder rechtswidrig noch widerrechtlich.

Teilnehmer, denen die Vereinbarungen nicht zusagen, willigen halt NICHT ein.
Fertig.

Selbst wenn Präzision gelegentlich länger ist:
Um Eigentore zu vermeiden, kann "inakzeptabler Beschnitt meiner Rechte" vorgetragen werden.

Btw, ich bin immer heilfroh wenn ich derartige Passagen entdecke!
Bessere - sprich, fürs SG nachvollziehbare - Gründe kann man (mir) gar nicht liefern - um NICHT zu unterschreiben.

Details erzähle ich weder SBs noch Trägermafiosi!
Die bleiben bis zur Kür beim SG im Ärmel.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2014, 12:28   #50
Laa Luna
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.05.2014
Ort: im IV. Reich
Beiträge: 609
Laa Luna Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wen über Missstände bei der DAA GmbH informieren?

@P123

gib mir ruhig die Schuld, den Rest kannst Du behalten!

Was meinst Du mit der Weg ist das Ziel?
Laa Luna ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
gmbh, informieren, missstände

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Muss ich das JC über anwaltliche Schritte informieren? Matricaria Allgemeine Fragen 22 29.10.2013 22:14
JC über anstehenden OP Termin informieren? nachtwind Allgemeine Fragen 4 23.08.2013 09:14
AfA über evtl. geplante Leistungsabmeldung informieren? Mirinda ALG I 6 06.02.2012 19:27
Berliner Pflegerin durfte doch über Missstände reden überflüssig44 Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 22.07.2011 19:12
Muss ich über Vaterschaft informieren? Hulkette ALG II 5 09.07.2009 14:11


Es ist jetzt 04:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland