Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> neue maßnahme

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.03.2011, 18:33   #26
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: neue maßnahme

Zitat von anlegi2011 Beitrag anzeigen
ich habe mir den § durchgelesen und bin auf was gestoßen:


bei 2) steht was von maßnahmen zur förderung der berufsausbildung sind ausgeschlossen.....

das is ja eine maßnahme, die ihn auf die berufsausbildung vorbereiten soll....


was bedeutet das?????
Stimmt ! Der Satz ist mir auch aufgestoßen.
Ich vermute, damit ist gemeint, dass Maßnahmen zur Förderung der Berufsausbildung von der finanziellen Förderung ausgeschlossen sind.

Sonst hätte man das konkreter auf die Dauer bezogen.

Ein Rätsel ist es natürlich ???

Vielleicht finden sich noch andere "Übersetzer" ?
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2011, 19:32   #27
anlegi2011->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Beiträge: 58
anlegi2011
Ausrufezeichen AW: neue maßnahme

jaaaaa bitte andere mitleser!!!!!

was bedeute? dieser gesetzespunkt

@wossi aber in dem gesetzestext geht es doch nur um die dauer, oder verstehe ich das falsch?....ich habs damit nicht so....
wie kommts du jetzt darauf, dass das was mit der finaziellen förderung zutun hat?
anlegi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 08:06   #28
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: neue maßnahme

Das ist ja das blöde, dass dieser letzte Satz im Abs. (2) gerade da steht, wo die Dauer vorgeschrieben wird.

Aber damit ist eindeutig gemeint, dass die Förderung zu Maßnahmen der Berufsausbildung ausgeschlossen ist, unter diesem § 46 SGB III, weil
diese eigenständig im § 240 SGB III geregelt sind !!!

Ansonsten beschreibt dieser § nicht nur die Dauer, sondern macht auch deutlich, es kann bewilligt werden und kann vom Arbeitslosen verlangt werden !

Bedeutet eigentlich, dass diese Maßnahmen beantragt werden müssen und nicht verordnet.

Über die reichliche Unterstützung/Meinung dazu darf man sich auch wundern !
Die Solidarität unter Arbeitslosen scheint auch in Foren auf der Strecke zu bleiben.
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 08:16   #29
anlegi2011->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Beiträge: 58
anlegi2011
Ausrufezeichen AW: neue maßnahme

nicht das dieser punkt uns jetzt nen strich durch die rechnung macht.
anlegi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 08:18   #30
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: neue maßnahme

Zitat von anlegi2011 Beitrag anzeigen
nicht das dieser punkt uns jetzt nen strich durch die rechnung macht.
Der Beitrag 28 ist geändert !!!

Man hätte also nach § 240 SGB III verpflichten müssen !!!
Darin ist keine Dauer erwähnt !
Aber auch die Rede von "kann" ! Und kann bedeutet, dass Förderungen beantragt werden müssen, vom Maßnahmeträger und vom Leistungsempfänger.

Wäre dann theorethisch auch rechtswidrig, dazu in einem VA zu verpflichten, weil keiner weiß, ob diese Förderung bewilligt wird.
Wird die Förderung nicht bewilligt, wird der Leistungsempfänger bestraft, weil er nicht an der Maßnahme teilnimmt ???

Bleibt aber immer noch, dass in EGV als VA laut Text keine Maßnahmen reingehören, sondern nur die Anzahl der Bewerbungen !!!

Aber mit dieser Feststellung stehe ich bisher auch alleine da !
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 10:11   #31
anlegi2011->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Beiträge: 58
anlegi2011
Frage AW: neue maßnahme

das heißt jetzt "auf deutsch" für uns???

versteh das nicht ganz....
anlegi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 10:46   #32
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: neue maßnahme

Zitat von anlegi2011 Beitrag anzeigen
das heißt jetzt "auf deutsch" für uns???

versteh das nicht ganz....
Das bedeutet, dass der Inhalt dieses VA nach wie vor rechtswidrig ist, bezüglich der Dauer der Maßnahme nach § 46 SGB III !

Der letzte Satz darin unter (2), Maßnahmen zur Förderung der Berufsausbildung sind ausgeschlossen, bezieht sich nicht auf die Dauer, sondern sind über diesen §§ nicht förderbar, da eigenständig in § 240 SGB III geregelt !
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 11:15   #33
anlegi2011->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Beiträge: 58
anlegi2011
Frage AW: neue maßnahme

ich erläutere nochmal, ob ich es auch richtig verstanden habe:

es ist rechtswidrig im va diese maßnahme unter verpflichtungen zu schreiben , weil man nicht weiß, obs bezahlt wird ?!

aber ist es nicht klar das das jobcenter das bezahlt? oder der träger?

in einen va dürfen keine maßnahmen erwähnt werden?! wo steht das denn?

und das im § 46 bedeutet nicht, das maßnahmen von den regelungen ausgeschlossen sind, sondern, dass sie nicht über diese regelung finanierbar sind, weil dies woanders geregelt ist ?!

was macht dich da so sicher?
anlegi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 12:02   #34
Kallemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.09.2006
Ort: Köln
Beiträge: 63
Kallemann
Standard AW: neue maßnahme

Maßnahmen nach §46 können durchaus 6 Monate dauern!
Die 8 Wochen Begrenzung bezieht sich nur auf die Kenntnisvermittlung, sprich: der Qualifizierungsanteil in der Maßnahme darf nicht länger als 8 Wochen dauern. Ebenfalls eine Grenze gibt es beim Praktikum: max. 4 Wochen bei einem Arbeitgeber.

Beste Grüße
Kalle
Kallemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 13:38   #35
anlegi2011->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Beiträge: 58
anlegi2011
Standard AW: neue maßnahme

woher weißt du das???
anlegi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 13:49   #36
Kallemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.09.2006
Ort: Köln
Beiträge: 63
Kallemann
Standard AW: neue maßnahme

Das steht so im SGB.

Die ganzen so wahnsinnig beliebten Vermittlungsprojekte (GANZIL) liefen und laufen doch über den §46. Die dauern auch häufig 6 Monate, mal mit Anwesenheitspflicht, mal ohne.
Das mit den 8 Wochen kommt aus der Historie. Im §46 wurden die früheren §§37 + 48 zusammen geafsst. Im früheren §48 gabe es verschiedenene Inhalte, deren einzelne Dauer begrenzt war, z.B. die Kennntnisvermittlung bei 8 Wochen maximal.

Grüße

Kalle
Kallemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 13:55   #37
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: neue maßnahme

Zitat von Kallemann Beitrag anzeigen
Das steht so im SGB.

Die ganzen so wahnsinnig beliebten Vermittlungsprojekte (GANZIL) liefen und laufen doch über den §46. Die dauern auch häufig 6 Monate, mal mit Anwesenheitspflicht, mal ohne.
Das mit den 8 Wochen kommt aus der Historie. Im §46 wurden die früheren §§37 + 48 zusammen geafsst. Im früheren §48 gabe es verschiedenene Inhalte, deren einzelne Dauer begrenzt war, z.B. die Kennntnisvermittlung bei 8 Wochen maximal.

Grüße

Kalle
Wir leben aber nicht in der Historie, sondern in der Gegenwart !
Und da ist § 46 SGB III gültiges Gesetz !

Wenn eine Kenntnisvermittlung/Qualifizierung max. 8 Wochen dauern darf, was wird dann die restliche 4 Monate gemacht ???
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 13:59   #38
anlegi2011->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Beiträge: 58
anlegi2011
Frage AW: neue maßnahme

ohjee ohjeee ich komm nicht mehr klar hier....

was denn nu?? ich werd hier ganz wuschelig, einer so, der andere so...

das verunsichert mich bissl....

wossi guck mal meine fragen im beitag vom 11.15 an
anlegi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 14:07   #39
Kallemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.09.2006
Ort: Köln
Beiträge: 63
Kallemann
Standard AW: neue maßnahme

Zitat von Wossi Beitrag anzeigen
Wir leben aber nicht in der Historie, sondern in der Gegenwart !
Und da ist § 46 SGB III gültiges Gesetz !
Danke, Wossi, wäre ich nicht drauf gekommen....

Was soll das? Ich habe nur erklärt, wie der § 46 entstanden ist.

Die Vermittlungsprojekte nach § 46 dienen der Intgration in den Arbeitsmarkt und KÖNNEN Qualifizierungsanteile beinhalten. Für die gilt aber das Maximum von 8 Wochen. Die Vermittlungsbemühungen durch den "JobCoach" oder "Vermittler" laufen meist über 6 Monate
Bei der nächsten Änderung des SGB soll idese 8-Wochen-Grenze übrigens wegfallen in Richtung 6 Monate. Dann gibt es keine Bildungsgutscheine mehr für Kurzqualifierung. Die werden dann über § 46 gemacht. § 46-Projekte sind nämlich für die BA wesentlich billiger als Bildungsgutscheine, weil diese Projekte ausgeschrieben werden. Da kriegt der günstigste Anbieter den Zuschlag!

Grüße
Kalle
Kallemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 14:07   #40
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: neue maßnahme

Zitat von anlegi2011 Beitrag anzeigen
ich erläutere nochmal, ob ich es auch richtig verstanden habe:

es ist rechtswidrig im va diese maßnahme unter verpflichtungen zu schreiben , weil man nicht weiß, obs bezahlt wird ?!

Genau, diese Maßnahmen müssten normalerweise beantragt und bewilligt werden !

aber ist es nicht klar das das jobcenter das bezahlt? oder der träger?

Klar wäre es, weil es das Jobcenter als zugesicherte und demzufolge verpflichtende Leistung anbietet
Ist aber rechtswidrig, in einer EGV Leistungen anzubieten, die das Gesetz anders vorsieht.
In Deinem Fall die Maßnahmedauer !

Ein Maßnahmeträger bezahlt keine Maßnahmen !
Er muß diese auch beantragen !!!


in einen va dürfen keine maßnahmen erwähnt werden?! wo steht das denn?

In § 15 SGB II steht, was als VA erlassen werden darf !!!

und das im § 46 bedeutet nicht, das maßnahmen von den regelungen ausgeschlossen sind, sondern, dass sie nicht über diese regelung finanierbar sind, weil dies woanders geregelt ist ?!

Genau !!!

was macht dich da so sicher?

Der § 240 SGB III !!!
Ich habe fertig !!!
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 14:18   #41
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: neue maßnahme

Zitat von Kallemann Beitrag anzeigen
Danke, Wossi, wäre ich nicht drauf gekommen....

Was soll das? Ich habe nur erklärt, wie der § 46 entstanden ist.

Das interessiert hier niemanden, wie §§ entstanden sind !!!
Hier ist geltendes Gesetz relevant und keine KlugExkrementrei !


Die Vermittlungsprojekte nach § 46 dienen der Intgration in den Arbeitsmarkt und KÖNNEN Qualifizierungsanteile beinhalten. Für die gilt aber das Maximum von 8 Wochen. Die Vermittlungsbemühungen durch den "JobCoach" oder "Vermittler" laufen meist über 6 Monate

Bei der nächsten Änderung des SGB soll idese 8-Wochen-Grenze übrigens wegfallen in Richtung 6 Monate. Dann gibt es keine Bildungsgutscheine mehr für Kurzqualifierung. Die werden dann über § 46 gemacht. § 46-Projekte sind nämlich für die BA wesentlich billiger als Bildungsgutscheine, weil diese Projekte ausgeschrieben werden. Da kriegt der günstigste Anbieter den Zuschlag!

Und wen interessiert die "nächste" Änderung ??? In 5 oder 10 Jahren ???
Ist damit das Problem dieses Themas gelöst ???


Grüße
Kalle

Mache ein Thema in OT auf und diskutiere, zu was Vermittlungsprojekte dienen. Die meisten hier wissen das !!!
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 15:03   #42
Kallemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.09.2006
Ort: Köln
Beiträge: 63
Kallemann
Standard AW: neue maßnahme

@Wossi

Die Frage war, ob -wie von Dir behauptet- Projekte auf Basis des § 46 maximal 8 Wochen dauern dürfen.

Das ist eindeutig falsch!

Wie so oft, paart sich bei Dir Halbwissen mit Dummschwätzerei.
Das ist ja -außer für Dich persönlich- nicht weiter tragisch, aber es ist absolut kontraproduktiv, wenn hier Fragestellern eindeutig falsche Ratschläge gegeben werden.

Einen Hauch von Ahnung sollte man schon haben, wenn man hier als Ratgeber auftritt.

Grüße

Kalle
Kallemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 15:14   #43
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: neue maßnahme

Die Dauer der Förderung richtet sich Ziel und Inhalt (§ 46 Abs. 2 Satz 1 SGB III). Eine Maximallänge ist - anders als bisher - nur noch in zwei Fällen vorgesehen (§ 46 Abs. 2 Satz 2 SGB III): Vier Wochen dürfen Maßnahmen oder Maßnahmenteile höchtens dauern, die bei oder von einem Arbeitgeber durchgeführt werden; das betrifft vor allem die Förderung nach Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und 5. Acht Wochen ist das Höchstmaß, wenn in einer (evtl. auch längerdauernden) Maßnahme berufliche Kenntnisse vermittelt werden; auch das betrifft vor allem die Förderung nach Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und 5. Kommen beide Zeitgrenzen in Betracht geht die Vierwochengrenze der Achtwochengrenze vor, weil es sich um eine speziellere Regelung handelt. Innerhalb einer Maßnahme ist deshalb die Vermittlung beruflicher Kenntnisse höchstens vier Wochen in einem Betrieb, insgesamt aber acht Wochen lang. (LPK-SGB II 3. Auflage)
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 15:19   #44
Kallemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.09.2006
Ort: Köln
Beiträge: 63
Kallemann
Standard AW: neue maßnahme

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Die Dauer der Förderung richtet sich Ziel und Inhalt (§ 46 Abs. 2 Satz 1 SGB III). Eine Maximallänge ist - anders als bisher - nur noch in zwei Fällen vorgesehen (§ 46 Abs. 2 Satz 2 SGB III): Vier Wochen dürfen Maßnahmen oder Maßnahmenteile höchtens dauern, die bei oder von einem Arbeitgeber durchgeführt werden; das betrifft vor allem die Förderung nach Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und 5. Acht Wochen ist das Höchstmaß, wenn in einer

(evtl. auch längerdauernden) genau so ist das!


Maßnahme berufliche Kenntnisse vermittelt werden; auch das betrifft vor allem die Förderung nach Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 und 5. Kommen beide Zeitgrenzen in Betracht geht die Vierwochengrenze der Achtwochengrenze vor, weil es sich um eine speziellere Regelung handelt. Innerhalb einer Maßnahme ist deshalb die Vermittlung beruflicher Kenntnisse höchstens vier Wochen in einem Betrieb, insgesamt aber acht Wochen lang. (LPK-SGB II 3. Auflage)

Grüße

Kalle
Kallemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 15:37   #45
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: neue maßnahme

Zitat von Kallemann Beitrag anzeigen
@Wossi

Die Frage war, ob -wie von Dir behauptet- Projekte auf Basis des § 46 maximal 8 Wochen dauern dürfen.

Das ist eindeutig falsch!

Wie so oft, paart sich bei Dir Halbwissen mit Dummschwätzerei.

Sehr geistreich, wenn die Argumente ausgehen kommen Beleidigungen !!!

Das ist ja -außer für Dich persönlich- nicht weiter tragisch, aber es ist absolut kontraproduktiv, wenn hier Fragestellern eindeutig falsche Ratschläge gegeben werden.

Einen Hauch von Ahnung sollte man schon haben, wenn man hier als Ratgeber auftritt.

Grüße

Kalle
Wie war doch hier das Thema ???

Schlaumeyer Kalle oder Maßnahmen per EGV/VA ???
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 15:41   #46
Kallemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.09.2006
Ort: Köln
Beiträge: 63
Kallemann
Standard AW: neue maßnahme

@Wossi

Ich wüsste jetzt nicht, wo MIR die die Argumente ausgegangen sein sollen.......

Lies doch auch mal den Beitrag von Paolo_Pinkel.

Lesen und Verstehen hilft generell!

Kalle
Kallemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 16:01   #47
Wossi
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2010
Beiträge: 1.469
Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi Wossi
Standard AW: neue maßnahme

Zitat von Kallemann Beitrag anzeigen

@Wossi

Wie so oft, paart sich bei Dir Halbwissen mit Dummschwätzerei.

Grüße

Kalle
Kannst gerne als Ratgeber weitermachen !!!

Beleidigungen scheint man ja auch hier zu übersehen, wie auch die Hilferufe von Usern.
Keinerlei Hilfe kommt vom Forenbetreiber !!!
Wossi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 16:10   #48
romeo1222
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 1.224
romeo1222 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: neue maßnahme

Zitat von Wossi Beitrag anzeigen
Dafür reicht der Gesetzestext des § 15 SGB II !

Danach dürfen nur per VA festgelegt werden, wieviele Bewerbungen jemand zu erbringen hat.

Demzufolge darf per VA zu keiner Maßnahme verpflichtet werden und ersetzt dann auch keine Zuweisung !

Wenn jemand etwas anderes, z.B. einen Ersatz der EGV per Verwaltungsakt aus § 15 herausliest, lasse ich mich gerne belehren !
Jetzt nachdem dritten Mal durchlesen stimme ich dir zu, danke!
romeo1222 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 17:20   #49
aufruhig
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 614
aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig aufruhig
Standard AW: neue maßnahme

Zitat von anlegi2011 Beitrag anzeigen
mein mann hat einen neuen verwaltungsakt bekommen, mit einer ollen maßnahme.....

guckt mal drüber bitte.....

er war ja heute bei seiner sb, die hat im münliche eine einladung erteilt, sich heute beim dem träger für die maßnahme aufnehmen zu lassen.....

und ab montag soll sie beginnen...

aber einer münlichen einladung muss er doch nicht folgen, oder?

aber was, wenn im verwaltungsakt steht ab 14.03 maßnahme...???

http://picload.org/image/ogallp/dsc00328.jpg

http://http://picload.org/image/ogalwd/dsc00329.jpg

http://picload.org/image/ogalcr/dsc00330.jpg

http://picload.org/image/ogalca/dsc00331.jpg

http://http://picload.org/image/ogalwa/dsc00332.jpg

Rechte die Du hast:

WIE DU EINE EGV/VA NICHT ZUR ENTFALTUNG KOMMEN LÄSST.

http://www.elo-forum.org/alg-ii/7054...en-lassen.html

Gruß aufruhig
aufruhig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2011, 18:38   #50
Drohne->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.03.2011
Beiträge: 3
Drohne
Standard AW: neue maßnahme

Hallöchen,

es ist schon eine Weile her (2007) aber ich denke ich muss einfach mal darüber berichten:

Ich war ein selbständiger Bauingenieur. Als ich zudem ein Gewerbebetrieb eröffnete und dieses dann später Pleite ging, musste ich einen Insolvenzantrag stellen.

Nachdem man mich auch nach einem Jahr unaufhörlich bei Bewerbungen abwies, wurde ich von der ARGE in eine „Qualifikationsmaßnahme“ geschickt.



Ich musste mit vielen Schulabbrechern, sowie mit massenweise ungelernten Personen geprüft werden, ob ich einen Hauptschulabschluss, oder eine Lehre schaffen könnte. Mir wurde angedroht, man würde mir mein ALG 2 sperren, wenn ich dort nicht hingehen würde. Nun, das war eine Todesandrohung, also ging ich hin. Sehr schnell stellte sich dort heraus, dass ich Ausbilder der Ausbilder sein könnte, und man überlies mich dort meiner selbst, ohne mich in die Tagesaktionen einzubeziehen.

Da diese Herrschaften von der „Qualifikationsmaßnahme“ nicht wussten, wie sie mit mir umgehen sollten, sollte ich dann dort einen PC Führerschein nach 24 Jahren Softwareprogrammierungen für Prüfingenieure machen.

Das war alles sehr lächerlich. Man lies mich bewusst in Ruhe, da man auch hier feststellte, dass ich kein Excel lernen muss, da ich Excel selbst herstellen konnte.

Meine Einsprüche blieben erfolglos, und die Androhungen wurden verstärkt. So musste ich mir gefallen lassen, mich als „Sonderschüler“ behandelt zu lassen, und sollte mir anhören was eine Memoryteaste auf einem Taschenrechner bedeutet.

Ich breche hier besser ab, denn es wird alles noch wesendlich peinlicher wie die ARGE mit Ingenieure umgeht ……..
Drohne ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
maßnahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
allg. EGV > Maßnahme (neue EGV) > Maßnahme vorbei Mantar Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 03.07.2012 19:02
Neue EGV neue Maßnahme MultiGb Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 14 01.12.2010 11:25
Neue Einladung zur Teilnahme an Maßnahme vassey Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 48 24.03.2010 21:20
Neue Egv und Maßnahme Landino Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 32 19.03.2010 20:06
Neue egv mit Maßnahme und keine Chance ? ideas never die 1973 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 09.08.2008 16:19


Es ist jetzt 08:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland