Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben


Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


:  38
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.08.2012, 14:00   #26
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Was wurde im Vorfeld dieser Maßnahme unterschrieben?
  Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2012, 15:02   #27
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.269
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Rein sachlich ist die sogenannte Eingliederungsvereinbarung als das erkannt worden, was sie ist: papiergewordene Masturbation.

Rein emotional könnte es guttun, selber eine EGV zu schreiben, da das zur Zeit ja scheinbar jedes Gesäß mit Ohren tut. Ich habe das mal im Anhang getan

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Selbstbau EGV.pdf (10,3 KB, 110x aufgerufen)
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2012, 10:21   #28
Dagegen72
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.293
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Morgen zusammen!

Danke, für eure Gedanken. Bin etwas erholt, der nächste bevorstehende zeitnahe Termin fühlt sich ganz weit weg an und sehr viel weniger bedeutend...

Klar ist: diese MT-EGV wird NICHT unterschreiben, würde mich wundern, wenn der "Coach" sich überhaupt noch an sie erinnert, schließlich tut er das bei dem meisten nicht, was in der MT besprochen wird Aber - das habe ich ja dann gelernt, wie ich das mache: ignorieren oder vergessen.

Zur Klärung bezüglich der zwei "Coaches": Ich hatte einige Zeit einen, der hat mich dann aber abgegeben. Der aktuelle ist sein Nachfolger aber innerhalb des selben MT und bis auf die "Übergabe" haben sie nichts miteinander zu tun, und ich habe immer nur ein Termin allein mit dem Coach B nun.

Hallo lieber Janis und Sperling: Habe die "Wortwahl" von Sperling nicht in den falschen Hals bekommen, alles wieder gut

Zitat:
Bethany schrieb:
1. er legte mir ein Stellenangebot frisch aus dem Netz gezogen (Jobbörse der Arbeitsagentur) auf den Tisch. Zugegen, der Job ist ganz interessant und wäre passend für mich - allerdings müsste ich öffentliche Verkehrsmittel benutzen und min. einmal umsteigen....

Und ÖPNV nutzen ist so schlimm für dich?
Also, ich kenn es gar nicht anders, als mit ÖPNV. Es ist nur so, dass im Lauf der Jahre mein "Fell" nicht dicker geworden ist. Habe mich ja auch auf das genannte Stellenangebot beworben. Inhaltlich ist es wirklich nicht schlecht für mich, vielleicht springt ein Vorst.gespräch heraus.

Zitat:
Und ob sich in meinem Bewerber-Tagebuch seit seiner letzten Einsicht etwas verändert hat. "nein"

Ach du Exkrement. Wo sind wir denn hier? Im Kindergarten?
Tja, also das frage ich mich schon seit meinem ersten Termin, seit dem allerersten Termin, der einzig dafür da war, die ganzen Formulare wie Hausordnung usw. durchzugehen. Eine nicht deutschsprechende Elo hatte z.B. auch keinen Übersetzer dabei..

Zitat:
Jedenfalls: diese ganze schei* Maßnahme geht mir derart an die Nerven...http://1.1.1.3/bmi/www.elo-forum.org.../icon_kotz.gif

Wie lange geht die? 6 Wochen? 8 Wochen?
ein halbes jahr, die Hälfte der Zeit habe ich bald geschafft :)

Zitat:
Ob der Typ schon mal was von Vertragsfreiheit gemäß Grundgesetz gehört hat?
Allerdings:
Zitat:
Entsprechende Klagen, die Vertragsfreiheit werde generell durch die Pflicht zum Abschluss rechtswidrig eingeschränkt, wurden jedoch mehrfach von Gerichten abgewiesen
Zitat wikipedia EGV Eingliederungsvereinbarung

Hallo renegat,
Zitat:
Der MT hat im übrigen auch kein Recht auf irgendwelche persönliche Daten von dir (wie z.B. Lebensläufe, Zeignisse, Telefonnummer, E-Mail). Das gilt sogar bei 1 Euro Jobs!
Nach dem von dir verlinkten Gesetzes-Auszug wäre die MT-EGV ja rechtswidrig, zumal sie ja verlangt, dass ich die Bewerbungsunterlagen in eleketronische Form und auf den aktuellsten Stand bringen soll (was ja bereits geschah Das aktuellste was hinzuzufügen wäre, wäre dieses Job-Coaching und meine Absagen, die ich eigentlich noch immer zuhaufs erhalten, erst heute Morgen wieder )

Was heißt überhaupt "Bewerbunsunterlagen"??? Lebenslauf, das Anschreiben??? Anschreiben kann ja nicht auf den neuesten Stand gebracht werden, da vom Angebot abhängig und immer individuell sein muss Und Lebenslauf sind persönliche Daten, was sie haben, haben sie und ist ja gerade erst aktualisiert worden...und aktuell optimiert worden durch Coach A

Hallo aufwachen,
Zitat:
-> Es handelt sich bei dem Wichs - äh Wisch ausschliesslich um zusätzliche Sanktionsmöglichkeiten


Zitat:
Und egal wie freundlich sie sind (das gehört zur Masche!)
Das denke ich auch mittlerweile.

Zitat:
Quatsche sie voll mit Belanglosigkeiten als ginge es um Dein Leben. Möglichst viel, schnell und laut. Löchere sie ständig mit Fragen... besonders beliebt Fragen über ihr Leben, ihre Ausbildung, Qualifikation und den einen nochmal neugierig über seine vielen Schulungen, die er gemacht haben will, frage mal danach, wie teuer wohl der Maßnahmeplatz ist, den Du da gerade ergattern durftest

Habe ihn schon nach seinen Qualifikationen gefragt. Da war er erst einmal baff, aber als ich sagte, dass er ja von mir auch alles per Lebenslauf nun lesen kann, wird das ja wohl kein Problem sein, außerdem werde ich wohl ein Recht darauf haben, wie qualifiziert eine Person ist, die ich unfreiwillig an mich heranlassen muss.

Zitat:
Sei wach und neugierig und schreibe Dir alles auf.
ja

Zitat:
Mach dort deine "Coach-Bewerbungen" nach Vorschrift und keine einzige mehr. Bewerbe Dich dort nicht auf Stellen, die Du eigentlich gu findest
jupp ...... ;)

Wenn ich dran denke, wie schädlich die ganzen Zwangsbewerbungen der Jobcenter für den Arbeitsmarkt sind, wie die zugmüllt werden, mit Papier und unnötigen Lebensläufen.....

Zitat:
Und bitte keine E-mails, keine Telefonate! Du hast kein Tele und kein Inet, fertig!
Leider zu spät...

@ K. Lauer:

ach du Schei * ..ja, habe unterschrieben, dass ich einwillige, "während der Seminardauer bei MT xy meine persönlcihe Daten wie Lebenslauf, Bewerberprofil oder Bewerbunsmappe an Unternehmen weitergeletet werden dürfen. Dies dient ausschließlich zur Aufnahme von Praktika bzw. einer soz.ves. pfl. Beschäftigung"


Habe mir das ja alles zu Anfang kopieren lassen...war auch n Act..ach herrje...einfach nur raus aus der Schei* ...

@ Oymandis:

Na, danke an alle!

Welches Gegenmittel gibt es, um den Leim fortzubekommen, auf den ich bei der MT hier mal wieder gegangen bin...??

Aber: ich werde es schon raus schaffen, irgendwie..

Liebe Grüße, Dagegen72
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 12:29   #29
Dagegen72
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.293
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Hi ihr....

also, ich wollte es aussitzen und die Unterschrift immer verschieben, aber wenn Coach B mal nur so im Rahmen meiner Jobfindung dahinter wäre, wie hinter der Unterschrift! Jedenfalls holte er sofort den "Standortleiter". Dieser erzählte mir irgendwas...ich habe gar nicht hingehört (soooory), er wiederholte dann noch mal und er erzählte irgendetwas von "Verdingungsunterlagen" und "Reks (??)" was irgendwas mit Einkauf heißen soll.

Ja, wie hier schon erwähnt, kam hier dann das wahre Gesicht raus. Ich kann in der Maßnahme keine "Leistungen, die der MT mit der Unterschrift erbringen kann" und sowas wie "Beratung" nicht erkennen...Als Beispiel dazu meinte ich, solche Formulare scheinen hier wichtiger zu sein, wie das, um was es gehen sollte, Coach B hat meine e-mail mit dem neuesten Bewerbungs-Anschreiben weder angeschaut noch im Netz gefunden, dass ich ihm was geschickt habe. Es wurde behauptet, dass ich keine email geschickt habe. Die Standortleitung " Ich könne ja noch nicht einmal e-mails verschicken!" (Hallo ??)
Es stand ein Laptop da und dann konnte ich beweisen, DASS ich sie verschickt habe

Er meinte irgendwie nochwas, dass ich meine Rechte will, dafür aber auch Pflichten eingehen müsste, hallo? Wollte ich in dieses Coaching? Hatte ich das Recht dazu, nein zu sagen?

Leider schoss ich ein Eigentor, indem ich sagte, ich will erst das Jokecenter / SB fragen....Dieser antwortete mir jetzt, dass ich "mein Einverständnis für diese Zusammenarbeit bitte unterschreiben soll", Nachteile würden mir daraus keine entstehen

Ja, die Auflagen in dieser MT-EGV sind nicht zu kritisieren...Interessant wird es, dass mir seitens des MT mangelnde Mitwirkungspflicht unterstellt wird, wenn ich nicht unterschreibe...Aber die erfülle ich ja schon, indem ich da überhaupt erscheine und "mitmache" (bin ja kein Spielverderber ) tue ich ja auch (mich bewerben, Bewerbungs-Gestaltungstipps umsetzen...)

Überhaupt, diese ganze Maßnahme ist per EGV-VA zustande gekommen, also in jedem Fall unfreiwillig (ob ich da mit gewissen Hoffnungen trotz allem hineingegangen bin sei dahin gestellt), da wird man doch nicht erwarten können, dass ich freiwillig noch mehr unterschreiben kann? Allerdings habe ich zu Beginn der Maßnahme auch alles unterschrieben....Da käme es auf die auch nicht an...Jedenfalls, ich hoffe mich aus der Maßnahme schnell heraus arbeiten zu können.

Ich fürchte, mir fehlt die Power, es nicht zu unterschreiben ...Ich könnte den SB zwar noch fragen, was passieren würde, wenn ich nicht unterschreibe....Und: mit Sätzen wie "ich könne ja noch nicht einmal eine e-mail schreiben" (Unterstellung, Herablassung, Schlechtmachung..) habe ich eigentlich weiter keine Lust, dem MT die Brötchen zu finanzieren. Dafür , dass der MT sich ausgesucht hat, an der Zwangs-Verwaltung von elos mitzumachen, kann ich nichts.


Liebe Grüße, Dagegen72
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 12:41   #30
Falling Down
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.06.2012
Beiträge: 333
Falling Down Falling Down Falling Down
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Ich fürchte, mir fehlt die Power, es nicht zu unterschreiben ...
Schade. Der Nächste den dieses perverse Amts-Abzockträgersystem klein gekriegt hat. Nun schnitzt sich wieder jemand eine Kerbe in den virtuellen Repressionsschlagstock und das System verfestigt sich weiter.

Zitat:
Ich könnte den SB zwar noch fragen, was passieren würde, wenn ich nicht unterschreibe....
Nein, Du könntest einfach Dein grundgesetzlich garantiertes Recht auf Vertragsfreiheit wahrnehmen und schlicht nicht unterschreiben. Ganz ohne weitere Rückfragen.
__

Sei der Wind, nicht das Fähnchen ...
Falling Down ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 13:09   #31
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

@Dagegen: Bitte bitte bleib stur und unterschreib die MT-EGV nicht.

Diese hat nichts mit der Maßnahme zu tun. Du sollst in Arbeit kommen, das allein ist wichtig.

Du hast bereits mit dem JC eine EGV, das reicht.

Nicht nachgeben!!! Das ist jetzt ganz wichtig, egal wie sehr die Nerven.

Du erscheinst da regelmäßig, du hast eine Zuweisung, die kriegen ihr Geld. Dazu bedarf es keiner zweiten EGV. Im übrigen kannst du nur eine haben. Und die ist mit dem Amt, wo du deine Kohle herbekommst.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 14:38   #32
Dagegen72
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.293
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Hallo Falling Down und Bethany !

noch ist alles möglich ;) Bin erst mal au, schlägt mir alles auf den Magen...aber ich bleibe am Ball

Hmmm, vielleicht könnte ich meinerseits eine Bedingungsliste schreiben mit Bedingungen, die erst erfüllt sein müssen bevor ich überhaupt und wenn überhaupt zum Stift für das ach so wichtige unterschreiben überhaupt auch nur annähernd greife, so a la: Coach muss vorbereitet sein, wenn ich zum Termin erscheine und er muss sehen, dass ich ihm eine e-mail geschickt habe, ohne dass ich ihn dazu auffordern muss, sie aus dem Netz herauszusuchen (immerhin soll ich laut MT-EGV den Coach ja auch elektronisch auf dem Laufenden halten, das kann ich nur unterschreiben, wenn ich entsprechende Qualität erwarten kann, und dass man mir nicht mehr unterstelle, dass ich dieses und jenes nicht tun würde oder nicht könne...

Liebe Grüße, Dagegen 72
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 15:01   #33
Keshy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.07.2012
Beiträge: 192
Keshy Keshy
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Rein sachlich ist die sogenannte Eingliederungsvereinbarung als das erkannt worden, was sie ist: papiergewordene Masturbation.

Rein emotional könnte es guttun, selber eine EGV zu schreiben, da das zur Zeit ja scheinbar jedes Gesäß mit Ohren tut. Ich habe das mal im Anhang getan

made my day
Keshy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 15:26   #34
JesseJames49
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von JesseJames49
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.220
JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
also, ich wollte es aussitzen und die Unterschrift immer verschieben, aber wenn Coach B mal nur so im Rahmen meiner Jobfindung dahinter wäre, wie hinter der Unterschrift! Jedenfalls holte er sofort den "Standortleiter". Dieser erzählte mir irgendwas...ich habe gar nicht hingehört (soooory), er wiederholte dann noch mal und er erzählte irgendetwas von "Verdingungsunterlagen" und "Reks (??)" was irgendwas mit Einkauf heißen soll.
Daran ist doch schön ersichtlich, wo deren Prioritäten liegen. Wenn ich irgendwas nicht verstehe von deren Gerede, dann frage ich nach, frage ich nach, frage ich nach... bis die genervt sind. Schliesslich will ich doch verstehen...

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Ja, wie hier schon erwähnt, kam hier dann das wahre Gesicht raus. Ich kann in der Maßnahme keine "Leistungen, die der MT mit der Unterschrift erbringen kann" und sowas wie "Beratung" nicht erkennen...
Ein schöner Ansatzpunkt, um deinerseits einen Vertrag beim MT zur Unterschrift vorzulegen. Du willst dich schliesslich weiter entwickeln.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Als Beispiel dazu meinte ich, solche Formulare scheinen hier wichtiger zu sein, wie das, um was es gehen sollte, Coach B hat meine e-mail mit dem neuesten Bewerbungs-Anschreiben weder angeschaut noch im Netz gefunden, dass ich ihm was geschickt habe. Es wurde behauptet, dass ich keine email geschickt habe. Die Standortleitung " Ich könne ja noch nicht einmal e-mails verschicken!" (Hallo ??)
Es stand ein Laptop da und dann konnte ich beweisen, DASS ich sie verschickt habe
Auf abstruse Behauptungen gibt es von mir ein (eiskaltes) Lächeln. Ein Beweis, dass ich eine Bewerbung verschickt habe, das kann es nur geben, wenn der AG antwortet. Der unterstellt dir Lügen. ICH würde mir so etwas verbitten.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Er meinte irgendwie nochwas, dass ich meine Rechte will, dafür aber auch Pflichten eingehen müsste, hallo? Wollte ich in dieses Coaching? Hatte ich das Recht dazu, nein zu sagen?
Eben, dir wurde etwas übergestülpt. Dein Recht ist es deine Unterschrift nur darunter zu setzen, wenn du damit einverstanden bist. Bleib standhaft, lange werden die nicht mehr ruhig bleiben können.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Leider schoss ich ein Eigentor, indem ich sagte, ich will erst das Jokecenter / SB fragen....Dieser antwortete mir jetzt, dass ich "mein Einverständnis für diese Zusammenarbeit bitte unterschreiben soll", Nachteile würden mir daraus keine entstehen
Eigentor insofern, dass du dich nun mit zwei Stellen "schlagen" musst. Lass die Unterschrift weg, wenn du damit nicht einverstanden bist.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Ja, die Auflagen in dieser MT-EGV sind nicht zu kritisieren...Interessant wird es, dass mir seitens des MT mangelnde Mitwirkungspflicht unterstellt wird, wenn ich nicht unterschreibe...Aber die erfülle ich ja schon, indem ich da überhaupt erscheine und "mitmache" (bin ja kein Spielverderber ) tue ich ja auch (mich bewerben, Bewerbungs-Gestaltungstipps umsetzen...)
Ich finde die Auflagen... allein das Wort hat eine Bedeutung, wenn du es so verwendest... schon kritikwürdig. Ich nenne es Nötigung, Erpressung, Frechheit, Überheblichkeit, und weiteres, was der MT da von dir verlangt, nur damit du deiner "Mitwirkungspflicht" wunschgemäß nachkommst. Wünsche des MT sind dessen Wünsche. Wichtig sind in erster Linie deine Wünsche. Denn du bist der Kunde, und der Kunde ist König.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Überhaupt, diese ganze Maßnahme ist per EGV-VA zustande gekommen, also in jedem Fall unfreiwillig (ob ich da mit gewissen Hoffnungen trotz allem hineingegangen bin sei dahin gestellt), da wird man doch nicht erwarten können, dass ich freiwillig noch mehr unterschreiben kann? Allerdings habe ich zu Beginn der Maßnahme auch alles unterschrieben....Da käme es auf die auch nicht an...Jedenfalls, ich hoffe mich aus der Maßnahme schnell heraus arbeiten zu können.
Du darfst hinfallen... dann steh wieder auf, du darfst Fehler machen... aber mache ihn am Besten nur einmal. Du bist Mensch... der MT soll dich zur Maschine umwandeln. Lasse es nicht zu, besinne dich deiner Person, deiner Würde.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Ich fürchte, mir fehlt die Power, es nicht zu unterschreiben ...Ich könnte den SB zwar noch fragen, was passieren würde, wenn ich nicht unterschreibe....
Lass die Fragen, und lass die Unterschrift. Es ist dein Recht, du bist nicht verpflichtet zu unterschreiben. Bleib standhaft, lasse sie an dir abprallen.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Und: mit Sätzen wie "ich könne ja noch nicht einmal eine e-mail schreiben" (Unterstellung, Herablassung, Schlechtmachung..) habe ich eigentlich weiter keine Lust, dem MT die Brötchen zu finanzieren. Dafür , dass der MT sich ausgesucht hat, an der Zwangs-Verwaltung von elos mitzumachen, kann ich nichts.
Du kannst die Finanzierung nicht verhindern. Was du tun kannst ist dafür zu sorgen, dass deren Schlussrechnung plusminus Null ergibt.
__

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert anstatt durch Kritik gerettet werden.
Amerikanisches Sprichwort.
JesseJames49 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2012, 15:30   #35
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Hmmm, vielleicht könnte ich meinerseits eine Bedingungsliste schreiben mit Bedingungen, die erst erfüllt sein müssen bevor ich überhaupt und wenn überhaupt zum Stift für das ach so wichtige unterschreiben überhaupt auch nur annähernd greife, so a la: Coach muss vorbereitet sein, wenn ich zum Termin erscheine und er muss sehen, dass ich ihm eine e-mail geschickt habe, ohne dass ich ihn dazu auffordern muss, sie aus dem Netz herauszusuchen (immerhin soll ich laut MT-EGV den Coach ja auch elektronisch auf dem Laufenden halten, das kann ich nur unterschreiben, wenn ich entsprechende Qualität erwarten kann, und dass man mir nicht mehr unterstelle, dass ich dieses und jenes nicht tun würde oder nicht könne...

Liebe Grüße, Dagegen 72
Warum schickst du dem Typen e-mails? Wenn er Bewerbungsbemühungen von dir sehen will, druck die in dessen Firma aus und zeig sie ihm. Ach ja, logge dich nicht auf deinen Acc in der Firma ein. Könnte nämlich sein, dass die PW etc. speichern.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 01:20   #36
aufwachen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Zitat:
An die Geschäftsführung des Mafialadens



Antrag auf Auskunft und Beratung


Sehr geehrte Damen und Herren,

am ... wurde mir im Rahmen der Maßnahme ... durch Herrn/Frau ... eine sogenannte EGV zur Unterzeichnung vorgelegt, welche ich umgehend unterschreiben sollte (siehe Anhang).

Ich verstehe weder das Ziel, den Sinn noch den Inhalt dieses Schriftstückes, zumal ein EGV-ersetzender Verwaltungsakt durch das JC ... vom ... bereits vorliegt.

Meiner Meinung nach handelt es sich hier weder um leistungs- noch um vermittlungsrelevante Belange.

Bitte erklären Sie mir ausführlich, nachvollziehbar und schriftlich, worum es sich bei diesem Schriftstück handelt und auf welche Rechtsgrundlagen Sie sich dabei berufen.

Welcher Zweck und welcher Nutzen sollen hiermit erzielt werden?


Ich erwarte Ihre Antwort bis zum 16.08.2012 (fett!).


Mit freundlichen Grüßen
Dagegen
-> Kopie nachweisbar ans JC!

(Alles jeweils auf PAPIER nachweisbar abgeben mit Empfangsbestätigung auf einer Kopie) Keine EMAILs mehr! Dein Computer und Telefon sind kaputtgegangen!
  Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 02:58   #37
aufwachen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Ergänzung: das soll nur ein kleiner Vorschlag sein, kann ja beliebig geändert und ergänzt werden - z.B. würde ich noch nach dem Grund für die Notwendigkeit für eine Unterschrift und für evtl. Konsquenzen bei Nichtunterschrift fragen. Frage auch nach einer Rechtsbehelfsbelehrung und nach den Folgen bei Verfehlungen gegen den Schriebs von Deiner Seite. Dir fallen bestimmt selbst noch Fragen ein. Löchere sie! Bestehe auf schriftliche Begründungen und Erläuterungen und auf die gesetzlichen Grundlagen.

Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 06:37   #38
kscheirich->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 10.02.2008
Beiträge: 46
kscheirich
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Zitat von aufwachen Beitrag anzeigen
Ergänzung: das soll nur ein kleiner Vorschlag sein, kann ja beliebig geändert und ergänzt werden - z.B. würde ich noch nach dem Grund für die Notwendigkeit für eine Unterschrift und für evtl. Konsquenzen bei Nichtunterschrift fragen. Frage auch nach einer Rechtsbehelfsbelehrung und nach den Folgen bei Verfehlungen gegen den Schriebs von Deiner Seite. Dir fallen bestimmt selbst noch Fragen ein. Löchere sie! Bestehe auf schriftliche Begründungen und Erläuterungen und auf die gesetzlichen Grundlagen.

Gruß
Hmmm, also das ist meiner Meinung nach einfach Verschwendung von Energie!
Ich würde einfach nicht unterschreiben und die Typen nur auslachen!!!
Mann was hätte ich da mein Spaß!!!
kscheirich ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 06:46   #39
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Zitat:
Ich fürchte, mir fehlt die Power, es nicht zu unterschreiben ...
Dann ist dir nicht zu helfen...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 06:50   #40
Janis
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Dann ist dir nicht zu helfen...
Leider ist dem nichts mehr hinzuzufügen
  Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 07:54   #41
Bethany
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Zitat von kscheirich Beitrag anzeigen
Hmmm, also das ist meiner Meinung nach einfach Verschwendung von Energie!
Ich würde einfach nicht unterschreiben und die Typen nur auslachen!!!
Mann was hätte ich da mein Spaß!!!
Vor allem, was soll der mit einer privaten Firma eine Eingliederungsvereinbarung machen? Kriegt er dann auch Sanktion, wenn er da nicht macht, was die wollen?

Da der MT kein Leistungsträger ist, gibts keinen Vertrag, aufgrund dessen Geld gekürzt werden kann. Basta.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 11:12   #42
aufwachen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Also ich persönlich würde in diesem Fall in die Offensive gehen. Es ist nicht meine Aufgabe, die Rechtmäßigkeit irgendwelcher Phantasieformulare zu beurteilen oder die Glaskugel zu befragen. Im Zweifel bekomme ICH bei Unterschriftenverweigerung eins auf den Deckel wegen mangelnder Mitwirkungspflicht, das kennen wir doch alle hier. Das muss nicht sein, KANN aber....

Sicherlich könnte das "ausgesessen" und die Konsequenzen abgewartet und dann gerichtlich abgewendet werden. Ist ne Nervensache. Und der TE hat ja klar gesagt, dass er wohl noch nicht mal den A... in der Hose hat, diesen Mist NICHT zu unterzeichnen.

Mit einem Schriebs wie oben von mir vorgeschlagen, würde er auf Nummer sicher gehen. Seine "Mitwirkungspflicht" wäre alleine dadurch erfüllt, als er sich um Klärung und Verstehen bemühen würde.

Gleichzeitig wird damit alles aktenkundig. Das ist hinterher fürs Gericht immer grundlegend wichtig. Und ausserdem muss diese Verbrecherfirma Dinge erklären, die sie nicht erklären KANN.

DIE Gesichter beim Öffnen des Briefes möchte ICH sehen !
  Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 06:09   #43
Dagegen72
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.293
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Hallo zusammen,

bin dabei, mir Verschiedenes zu überlegen - wer hat Lust, hier mitzudenken??

Ich möchte diverse Schreiben aufsetzen.

1. ein Schreiben, der meinen Jobfindungs-Hilfebedarf-Bedarf meinerseits klärt und ob die Maßnahme das überhaupt leisten kann, weil wenn nicht, bin ich so oder so fehlplatziert in dieser Maßnahme.

2. Auseinandernehmen der MT-EGV. Z.B. was bedeutet "VT"? Ich soll einfach eine Abkürzung unterschreiben, die mir nichts sagt? Was ich genau unter elektronisch abgespeicherten Bewerbungsunterlagen zu verstehen habe, hat mir auf meine Frage hin, die Standortleitung z.B. nicht gesagt, denn das "sei ja wohl einfach nur klar".

3. Sinn und Zweck dieser EGV

4. Geht´s noch das ewig einseitige Unterschreiben von Verträgen?

Hallo Aufwachen,

ja, sowas wie du vorschlägst ist auch eine gute Idee!
DANKE

Liebe Grüße, Dagegen72
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 06:36   #44
Dagegen72
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.293
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Ja, das war ein Fehler von mir, auf dem Maßnahme-Laptop meinen e-mail-Anbieter zu öffnen...habe mittlerweile auch mein Zugangs-Passwort geändert, hoffe es bringt was, ggf. wird eine komplett neue email-Adresse notwendig werden...

Liebe Grüße, Dagegen72
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 06:45   #45
Dagegen72
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.293
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

also, das soll erst einmal so eine Gedankensammlung sein, das Schreiben von Aufwachen behalte ich mal im Hinterkopf.

zu 2 Auseinandernehmen der MT-EGV:

Welche Unterlagen genau sind darunter zu verstehen? Lebenslauf, Anschreiben .. oder auch eingescannte Bescheinigungen, Zeugnisse?? Denn: wer scannt ein? Und wie soll ein Anschreiben verfasst sein, dass ja immer individuell sein sollte?

Wie sieht es aus bezüglich der hier genannten Rechtslage, dass ich nicht verpflichtet bin dem MT meine persönlichen Lebenslauf-Daten etc. zu übermitteln, die ihm allerdings sowieso schon mittels MT aktualisiert vorliegen. Warum soll ich das noch einmal separat unterschreiben??

Was bedeutet "in elektronischer Form"? Auf einem Stick, abgescannt wo und bei wem auch immer, bei (wem?) jemanden auf dem Computer?...

Was soll noch aktualisiert werden? Bisher kamen keine neuen Praktika, Jobs oder sonstwas dazu ... soll ich etwas die Coaching-Maßnahme hinzufügen?

Sehen diese MT-EGV - Punkte nicht so aus, als ob Schlupflöcher offen gelassen werden? Welche Unterlagen wo abgescannt? Theoretisch müsste ich alles, bevor ich es untereschreibe, einem Anwalt vorher durchsehen lassen

Probleme das zu unterschreiben, sehe ich auch darin:

ich soll zu etwas gezwungen werden, was ich nicht möchte, die Freiwilligkeit wird unterbunden

ich erkenne den Sinn nicht, zumal konkrete Bemühungen meinerseits unternommen werden und auch schon immer wurden, was mir unterstellt wird, dass das bisher nicht der Fall gewesen sein kann.

Ich soll mich etwas beugen, von dem ich nicht überzeugt bin, wo ich regelrecht dazu hingetrieben werden, ohne dass es vermutlich Sinn machen wird. Ich fühle mich aufgrund des Zwangs nicht nur in meinem Grund- sondern auch in meinen Menschenrechten verletezt.

Ich sehe es gefährdet, mir selbst gegenüber ehrlich und aufrichtig bleiben zu können...

LG
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 06:58   #46
Dagegen72
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.293
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Hallo zusammen!

Wer hat Lust, mitzudenken? Vorschläge dringend erwünscht und erbeten

Also: bin gerade an diversen Überlegungen dran.

1. ich will ein Schreiben aufsetzen, was ich von einer / von DIESER Maßnahme will und erwarte und BRAUCHE um in Arbeit zu kommen. Es handelt sich um COACHES (!) Was kann ich von COACHES erwarten??

Mit einem solchen Schreiben möchte ich geklärt haben, ob mir das erfüllt werden kann, dass sollen die mir dann unterschreiben. Geht`s noch, diese permanenten einseitigen Verträge. Die können mir was aufdrücken sollen ohne dass ich Bedingungen oder Mitsprache halten kann. Ich weiß, ist bei den EGVs größtenteils ja auch der Fall.

2. ich möchte die MT-EGV auseinander nehmen. Z.B.
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 19:32   #47
JesseJames49
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von JesseJames49
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.220
JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Zitat von aufwachen Beitrag anzeigen
Also ich persönlich würde in diesem Fall in die Offensive gehen. Es ist nicht meine Aufgabe, die Rechtmäßigkeit irgendwelcher Phantasieformulare zu beurteilen oder die Glaskugel zu befragen. Im Zweifel bekomme ICH bei Unterschriftenverweigerung eins auf den Deckel wegen mangelnder Mitwirkungspflicht, das kennen wir doch alle hier. Das muss nicht sein, KANN aber....
Dann lass doch das genau sein. Nicht, weil es nicht deine Aufgabe ist, sondern weil es einfach dämlich ist, was in dem Schriftstück gefordert wird bzw. die Unterschrift nicht gefordert werden kann. Die Brifmarke und den Umschlag sowie die Tinte und das Papier verwende ich sinnvoller.

Zitat von aufwachen Beitrag anzeigen
Sicherlich könnte das "ausgesessen" und die Konsequenzen abgewartet und dann gerichtlich abgewendet werden. Ist ne Nervensache. Und der TE hat ja klar gesagt, dass er wohl noch nicht mal den A... in der Hose hat, diesen Mist NICHT zu unterzeichnen.
Eben, das ist eine Nervensache. Und wenn ich mir sicher bin, dass das völliger Schmarren ist, was gefordert wird, dann sitze ich so etwas aus und lache aus.
Achso, bisher musste ich noch nichts gerichtlich klären lassen*aufholzklopf*

Zitat von aufwachen Beitrag anzeigen
Mit einem Schriebs wie oben von mir vorgeschlagen, würde er auf Nummer sicher gehen. Seine "Mitwirkungspflicht" wäre alleine dadurch erfüllt, als er sich um Klärung und Verstehen bemühen würde.
Irgendwann wird selbst dieses Bemühen in "Doofheit" umgedeutet werden. Wie weit denn noch erniedrigen lassen?

Zitat von aufwachen Beitrag anzeigen
Gleichzeitig wird damit alles aktenkundig. Das ist hinterher fürs Gericht immer grundlegend wichtig. Und ausserdem muss diese Verbrecherfirma Dinge erklären, die sie nicht erklären KANN.
Aktenkundig wird sowas auch, wenn ich eine Anfrage nach Nürnberg stelle, oder nicht? Ich kann auch freundlich und schriftlich beim MT meine Anfragen stellen. So verursache ich dem Verursacher meiner "Bauchschmerzen" Arbeit und kosten (die Marke, der Umschlag, naja, siehe oben).
__

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert anstatt durch Kritik gerettet werden.
Amerikanisches Sprichwort.
JesseJames49 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2012, 19:48   #48
JesseJames49
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von JesseJames49
 
Registriert seit: 09.03.2011
Ort: NRW
Beiträge: 1.220
JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49 JesseJames49
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Ich versuche es nochmal.
Bist du "schwach", dann unterschreib. Willst du dir morgens ins Gesicht sehen können, dann kämpfe... immer im Hinterkopf mit dabei, dass du notfalls sanktioniert wirst.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
also, das soll erst einmal so eine Gedankensammlung sein, das Schreiben von Aufwachen behalte ich mal im Hinterkopf.
Wenn dir das hilft, dann nutze es.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
zu 2 Auseinandernehmen der MT-EGV:

Welche Unterlagen genau sind darunter zu verstehen? Lebenslauf, Anschreiben .. oder auch eingescannte Bescheinigungen, Zeugnisse?? Denn: wer scannt ein? Und wie soll ein Anschreiben verfasst sein, dass ja immer individuell sein sollte?
Keine Ahnung, und das geht dem MT auch nichts an. Du bestimmst, wer deine Daten bekommt, und wo die gespeichert werden. Weiss der Geier, was nach Maßnahmeende damit passiert. Da reichte meine Angst gar nicht, dass ich da einfach klein beigebe.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Wie sieht es aus bezüglich der hier genannten Rechtslage, dass ich nicht verpflichtet bin dem MT meine persönlichen Lebenslauf-Daten etc. zu übermitteln, die ihm allerdings sowieso schon mittels MT aktualisiert vorliegen. Warum soll ich das noch einmal separat unterschreiben??
Frag den Maßnahmefuzzi. Das Urteil geistert hier im Forum rum, dass Mensch nicht verpflichtet ist seine Daten breit zu streuen.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Was bedeutet "in elektronischer Form"? Auf einem Stick, abgescannt wo und bei wem auch immer, bei (wem?) jemanden auf dem Computer?...
Elektronische Form bedeutet für mich viele Einsen und viele Nullen. So können die das natürlich haben.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Was soll noch aktualisiert werden? Bisher kamen keine neuen Praktika, Jobs oder sonstwas dazu ... soll ich etwas die Coaching-Maßnahme hinzufügen?
Die würde ich besser weg lassen. Um Stress zu vermeiden gibt es diesen Eintrag allein für den MT, aber nicht bei meinen privaten Bewerbungen.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Sehen diese MT-EGV - Punkte nicht so aus, als ob Schlupflöcher offen gelassen werden? Welche Unterlagen wo abgescannt? Theoretisch müsste ich alles, bevor ich es untereschreibe, einem Anwalt vorher durchsehen lassen
Such die Schlupflöcher und löcher den MT. Sicher werden "Verträge" mit Schlupflöchern verfasst. Dem Elo soll ja auch eins ausgewischt werden. Willst du dir das wirklich gefallen lassen?

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Probleme das zu unterschreiben, sehe ich auch darin:

ich soll zu etwas gezwungen werden, was ich nicht möchte, die Freiwilligkeit wird unterbunden

ich erkenne den Sinn nicht, zumal konkrete Bemühungen meinerseits unternommen werden und auch schon immer wurden, was mir unterstellt wird, dass das bisher nicht der Fall gewesen sein kann.
Die Freiwilligkeit wird unterbunden? Nein, wenn dann lässt du es zu, dass sie es wird.
Wie ich schonmal schrieb, gegen abstruse Unterstellungen würde ich mich energisch verwehren, da damit Lügen unterstellt wird. Bist du ein Lügner?

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Ich soll mich etwas beugen, von dem ich nicht überzeugt bin, wo ich regelrecht dazu hingetrieben werden, ohne dass es vermutlich Sinn machen wird. Ich fühle mich aufgrund des Zwangs nicht nur in meinem Grund- sondern auch in meinen Menschenrechten verletezt.
Dann rahme dir den Wisch ein und bleib stur. Die können dir nichts. Zum Schluss noch die Angst vor Sanktionen weg, und das Leben wird wieder etwas bunter.

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
Ich sehe es gefährdet, mir selbst gegenüber ehrlich und aufrichtig bleiben zu können...

LG
Dann entwinde dich dieser Gefahr.
___________________________

Der MT kann dir nichts. Sollte SB krumme Touren machen wollen, von wegen Sanktion, findest du hier kompetente Hilfe, um dein Recht vor dem SG zu erstreiten.
__

Die meisten Menschen wollen lieber durch Lob ruiniert anstatt durch Kritik gerettet werden.
Amerikanisches Sprichwort.
JesseJames49 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 16:30   #49
Dagegen72
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.293
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

jupp, ok! Ich werde dann berichten .....

LG Dagegen72
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2012, 19:35   #50
Dagegen72
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.293
Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72 Dagegen72
Standard AW: ich soll bei Maßnahmeträger eine zusätzliche EGV unterschreiben

Hi ihrs,

also ... nein, ich habe NICHT unterschrieben

Hatte heute eine Urlaubsvertretung, die prompt nach den Unterlagen fragte. Nach dem ich klar machte, dass allein dadurch, indem ich das diese Maßnahme-EGV unterschreibe, ich keine Arbeit finden würde - und wo es denn sowas gäbe, dass man zu einer Unterschrift gezwungen werden könne und ähnlichem verlief die Diss um die Unterschrift im Sande und es wurde mit Coach C also sachlich. Also wenn es denn schon weiter gehen muss, vielleicht wäre er dann der Richtige, habe eine Fortführung mit ihm jedenfalls beantragt, so wie es aussieht , komme ich nicht so schnell aus der Sache raus, wie ich es mir wünsche.

Beigeschmack: Auch Coach C hat schon bei meinem SB angerufen Der lediglich eine halbe Stunde Urlaubsvertretung hatte und mich ansonsten nur im Vorbeigehen mitbekam. Hinz und Kunz kann da also wegen mir beim JC tel..

Blöd war, dass ich wieder von denen ihrem PC mein e-mail-Fach öffnete, um mein Bewerbungsanschreiben zu zeigen. Ich druckte was aus, dann fragte er mich, ob das mein Bewerberber-Tagebuch () sei..dabei war es mein e-mail-Postfach Aber äh ... es für mein Bewerber-Tagebuch halten???? Man, ich kann es aber auch nicht lassen

Jetzt muss ich halt wieder neues Passwort und am besten alles löschen - eine neue email-Adresse habe ich mir schon zugelegt, ach blöd. Seine Meinung zum Anschreiben (400 Euro Job für den ich eine Absage nach 4 Wochen erhielt) hätte mich allerdings schon mal interessiert...

Jedenfalls: mit Unterschrift is nichts...

Liebe Grüße, Dagegen72
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
maßnahmeträger, unterschreiben, zusätzliche

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ich soll ne Evg unterschreiben SirRound Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 2 12.05.2011 00:31
EGV, soll ich diese unterschreiben sandro13 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 12.10.2010 22:20
BA,Eine Million Bürger erhalten zusätzliche Hilfe wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 9 05.05.2010 10:55
Freund soll EGV unterschreiben Simone72 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 34 03.05.2010 18:49
Soll erstmalig eine EGV unterschreiben Murphy Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 18 21.09.2009 19:18


Es ist jetzt 03:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland