Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.01.2013, 19:15   #51
saida25->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.09.2006
Beiträge: 438
saida25
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Zitat:
Also ich war eben da und mir wurd nach ner halben Stunde rumeiern durch Büros von einer in der Anmeldung arbeitenden Frau gesagt ich soll Mittwoch wiederkommen, erst dann wär die Massenabfertigung - man hätte mich zu früh hergeschickt.
Frage: Waren das die tatsächlichen Worte? Massenabfertigung?

Oder sind das Deine Worte?

Wie Kiwi schon sagte: Hast Du Deine SB mal nach einem Fahrt-
kostenzuschuss gefragt?

Wenn eine SB noch nicht einmal in der Lage ist, die genauen
Daten in der EGV einzusetzten (bei Dir Beginn 04.01.2013)?

Dann bist Du am 07.01.2013 dort hin gefahren. Nitscht. Wieder
zurück geradelt. Und erst am 09.01.2013 soll die Massenabfertigung stattfinden? Veräppeln kann ich mich auch
alleine!! Hat Deine SB Dir gesagt, dass Du dort erscheinen solltest? Am Montag?

Wo soll das denn hinführen? Waren dort noch andere potenzielle
Teilnehmer zu sehen? Wie sieht der Laden aus?

Schaue Dir alles genau an. Wenn etwas stinkt, mache Fotos.
Viel Glück für morgen.
saida25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 19:20   #52
Ausgestossener->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.11.2012
Beiträge: 360
Ausgestossener Ausgestossener
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

...
__

Jesus Christus stand auf der Seite der Armen.
Hätte er auf der Seite der Reichen gestanden, man hätte ihn nicht ans Kreuz genagelt.
Ausgestossener ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 20:20   #53
klischee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.01.2013
Beiträge: 41
klischee
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Du hast doch eine Zuweisung vom Jobcenter. Das ist ausreichender Beweis, dass du ALG2-Bezieher bist.
Aber die Zuweisung wurd mir ja empfohlen denen auch erstmal nicht zu geben, da die ja sowieso Post vom JC bekommen haben sollten dass ich für ihre Maßnahme vorgesehen bin, oder?

Zitat von saida25 Beitrag anzeigen
Frage: Waren das die tatsächlichen Worte? Massenabfertigung? Oder sind das Deine Worte?
Das sind meine Worte. Sie meinte halt sowas wie dass Mittwochs alle neuen Kursteilnehmer gleichzeitig eingeführt werden.

Zitat von saida25 Beitrag anzeigen
Wie Kiwi schon sagte: Hast Du Deine SB mal nach einem Fahrt-
kostenzuschuss gefragt?
Für den Kurs an sich wurd mir von ihr ein Fahrkostenantrag ausgehändigt den ich morgen auch direkt zur Maßnahme mibringen soll. Für die Fahrt am Montag nicht, sollte ich? Bin aber Rad gefahren... ;)

Zitat von saida25 Beitrag anzeigen
Hat Deine SB Dir gesagt, dass Du dort erscheinen solltest? Am Montag?
Nein, dass war das "bbw". Ich bin nach dem Termin bei der SB direkt hin, ein paar Hausnummern war das bbw. Dort wurd ich Comhard zugeteilt und bekam einen Zettel auf dem stand ich solle mich am 07.01.2012 um 9:00 bei Comhard einfinden - dort wurd ich dann halt auf den 09.01. verwiesen. Hätt ich mir vermutlich auch schon schriftlich geben lassen sollen? :X

Zitat von saida25 Beitrag anzeigen
Wo soll das denn hinführen? Waren dort noch andere potenzielle
Teilnehmer zu sehen? Wie sieht der Laden aus?
Der Laden ist riesig. Über zwei Geschosse und einfach gewaltig. Gab auch mehrere Aufzüge, ich nahm prompt den falschen und landete erstmal in einer Steuerberatung (der 5. Stock ist irgendwie ganz komisch aufgeteilt). Im Büro wußte erst keiner was mit mir anzufangen weil ihnen "ich soll hier eine Maßnahme vom JobCenter besuchen" zu unspezifisch war, eine der Frauen im Büro meinte sie hätten sehr viele Maßnahmen am laufen ich müsste präziser sein, "AQUiA" sagte ihnen dann was.

Comhard ist auf jeden Fall ein riesen Ding, die bieten halt auch echte Weiterbildungen, Umschulungen und sowas an, aber so wie's aussieht ist der fünfte Stock ausschließlich für Maßnahmeteilnehmer, da zb bei einem Werbevideo für Comhard dass ich mir ansah nur der vierte Stock (in 3D :D) vorgestellt wird.

Zitat von saida25 Beitrag anzeigen
Viel Glück für morgen.
Danke
klischee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 21:50   #54
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Es gibt ja zweierlei BBW's,-
einmal das, das von den Berufsgenossenschaften getragen wird.

Und das, das (früher?) zum DGB gehörte.

Das, das -auch heute noch- von dem Berufsgenossenschaften getragen wird, ist gut.

Das andere,- hm, da hörte ich leider in der letzten Zeit nicht viel.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 22:07   #55
klischee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.01.2013
Beiträge: 41
klischee
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Zitat von Rounddancer Beitrag anzeigen
Es gibt ja zweierlei BBW's
Es handelt sich um dieses bbw (bzw hier ein Wikipedia-Link)

Sagt dir das was?
klischee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2013, 22:40   #56
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Zitat von klischee Beitrag anzeigen

Sagt dir das was?
Nein, DAS scheint mir ein drittes bbw zu sein ...
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 12:08   #57
klischee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.01.2013
Beiträge: 41
klischee
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

So, ich komm grad von der Maßnahme, und ihr werdet mich bestimmt gleich hauen.

Also ich sollte gleich 5 Sachen unterschreiben (Zahlen = Zahl in jpeg-Name im Anhang):

1. Formular zur TeilnehmerInnenerfassung an einer ESF-geförderten Maßnahme im Land Berlin (54, 55)
2. Merkblatt zur Erhebung personenbezogener Angaben von Teilehmenden an ESF-geförderten Maßnahmen in Berlin (52, 53)
3. TRS Anmeldeliste (nicht ausgehändigt)
3. Merkblatt Fehlzeiten (56)
4. Hausordnung (49, 50, 51)
5. Teilnehmervertrag (45, 46, 47)

Unterschrieben habe ich nichts davon, weswegen ich um 11 Uhr heimgeschickt wurd. Hier ist auch die Sache weswegen ihr mich vielleicht hauen werdet, denn die wollten mir nicht schriftlich geben dass ich wegen fehlender Unterschriften heimgeschickt wurd, mit dem Hinweis, dass ich ins Klassenbuch eingetragen werd und dem Amt somit am Ende des Monats übermittelt wird, dass ich anwesend war. Wenn ich morgen mit unterschriebenem Vertrag erscheine, müsse ich dann nur 4 Stunden die heute verloren gingen nachholen. Es gab da eine etwas längere Diskussion mit mir weil ich mich zunächst weigerte ohne Bescheid zu gehen, aber irgendwann hatte ich dann keine Lust mehr und bin halt gegangen - immerhin vor 4 potentiellen Zeugen, falls das was bringen sollte...

Zur Maßnahme an sich:
Sie läuft schon seit November. Ich und 5 andere Teilnehmer sollten heute dazugepackt werden. Die Maßnahme besteht aus Ü25 und U25 Teilnehmern, durchmischt. Ziel ist ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis, was ich regelrecht aus ihnen rausquetschen musste ist dass ein vierwochiges Praktikum Pflicht ist, auch wenn sie das Wort "Pflicht" nicht mögen

In der Maßnahme selbst sollen diverse Kurse angeboten werden, zb Webseiten gestalten in HTML (), Gewaltprävention, Deutsch oder Englisch lernen per Kopfhörer (Videos in einem sogenannten "Sprachkabinett"), oder, wovon sie ganz begeistert waren, ein "Knigge-Kurs". Das waren so die Beispiele. Wer in welchen Kurs kommt liegt an den Wünschen, der Teilenhmerzahl, freien Plätzen, sowie am Profiling durch die "Coaches". Außerdem kann man auch auch zu anderen Trägern geschickt werden, die zb Handwerkliches oder Kaufmännisches Zeug machen. Motto dabei, "Wünsch dir was - so isses" (Zitat). Durch ihre "Kontakte zu Firmen" soll einem geholfen werden einen soz.v.pfl. Job zu finden. Praktikum muss man prinzipiell selbst suchen. "Es wird nichts über ihren Kopf hinweg entschieden". Außerdem gibt es eine "Fortbildungsgutscheinsmöglichkeit". Irritierend fand ich dass obwohl Comhard ja ein IT-Kursanbieter sein soll, fast ausschließlich Kursbeispiele im Pflegedienst zur Sprache kamen.

Gut gefallen hat mir dass man Briefmarken und Bewerbungsmappen von ihnen bekommt. Da ich aber eh zu 90% Bewerbungen per eMails verschicke, ist das jetzt auch nichts spektakuläres für mich.

Zu Daten & Verträge:
Die Maßnahme wird vom JobCenter finanziert und durch den ESF cofinanziert. Wegen diesem gibt es ein "Papierkrieg bis zum Ende der Maßnahme" bei der neben der Anwesenheit (tägliche Unterschrift) "alles für den ESF dokumentiert wird". Dabei werden die Daten für 6 Jahre beim ESF gespeichert. Laut Erzählungen gab es einige "Mißbrauchsfälle" weswegen die Daten "anonymisiert" gespeichert werden. Eine Zuweisung vom JobCenter haben sie nicht bekommen, weswegen sie meine Zustellung haben wollen. Angeblich liegt dass daran, dass sie mit ihrer Maßnahme eine "Ausschreibung gewonnen" haben. Den Bewilligungsbescheid brauchen sie für die "Cofinanzierung durch den ESF". Überraschenderweise wollten sie anders als angekündigt die EGV nicht sehen, aber eventuell später "durch Zuweisungen des JobCenters". Bis ich den Vertrag des Kurses nicht unterschreib bekomme ich "Fehltage angerechnet" und darf aufgrund "versicherungstechnischer Gründe" nicht teilnehmen. Es wurde auch mehrmals erwähnt dass ich spätestens Morgen unterschreiben muss, sonst gibt es keine Teilnahme. Auf meine Anfrage nach einer Forderung des ESF nach meinem ALG-II-Bescheid wurde auf das Merkblatt (siehe Nr. 2 oben) verwiesen. Ohne Unterschrift dieses Merkblatts darf ich nicht an der Maßnahme teilnehmen. Krankenscheine wandern am Ende des Monats ans JobCenter. Wofür die Unterschrift auf der "Anmeldeliste des TRS" ist und was der TRS sein soll konnte mir keine Antwort gegeben werden. Da alle Kursteilnehmer auf dieser Liste unterschreiben wurd die mir auch nicht ausgehändigt oder kopiert zum mitnehmen.

Komisch ist beim Teilnehmervertrag (#5 s. oben) dass im Footer auf den ersten Beiden Seiten "x/4" als Seitenanzahl steht, und auf der letzten (dritten) Seite plötzlich "3/3"

Sonstiges:
Eigentlich war der Eindruck garnicht so schlecht von der Maßnahme. Meistens standen 2 oder 3 vom Büro vor uns 4 von 6 erschienenen neuen Teilnehmerkandidaten und erzählten halt, gingen auf Fragen ein, und waren sogar zu mir bis zuletzt freundlich und drohten mir nicht mit Sanktion oder ähnlichem. Etwas hitziger wurde es erst als es Zeit war dass ich geh, da ich mich zunächst weigerte dies ohne Unterschrift zu tun.

Auch die Maßnahme an sich, wir bekamen eine Führung durch die weitläufigen Räumlichkeiten, wurden vielen Angestellten vorgestellt, bekamen Fluchtwege gezeigt, und das Klima war eigentlich recht angenehm. Wenn man denen glauben darf (naja!) bekommt man zwar keine Weiterbildungen oder echte Kurse, aber man starrt auch nicht 8 Stunden täglich nur die Wand an. Ist wohl so ne Art Beschäftigungstherapie, etwas Sprache hier (soll zb einen "deutschtest" geben der darüber entscheidet ob man deutsch lernen muss), etwas "Photoshop" dort, dann wieder "Profiling"/"Coaching"-Kram... .

Witzig war dass während der Führung durch die Räumlichkeiten uns die Frau vom Büro entgegenlief, die ich beim Eintreffen gefragt hatte, wo ich hin müsse. Sie erkannte mich und erzählte lachend, dass ich der erste Maßnahmeteilnehmer seit Ewigkeiten gewesen wär der höflich und in ganzen Sätzen formuliert hätte, was er von ihr will. Na da darf man auf die "Kameraden" gespannt sein

Was mich jetzt natürlich nur am meisten stört ist die Sache mit dem ESF. Ich hab 0 Bock dass meine Daten und Protokolle die die über mich anfertigen (weiß der Geier was die da alles über mich notieren) in der Welt bzw EU verschickt werden, für viele Jahre gespeichert werden (eine der "Coaches" meinte sie hätte mal einen Fall gehabt von einem der davon erfuhr dass seine Daten weit länger als 6 Jahre gespeichert wurden, und sie meinte "eigentlich werden die wohl nie gelöscht") und pipapo. Eine Datenschutzerklärung von Comhard selbst hab ich nicht bekommen, wurd nur auf das ESF-Merkblatt verwiesen. Edit: Im Vertrag seh ich grad findet sich was zum Datenschutz.

Die haben jetzt halt Druck aufgebaut dass ich bis morgen alles unterschreiben soll, sonst gibts keine Maßnahme für mich, aber auch keine Bestätigung, dass sie mich nicht nehmen. Das heißt dann wohl: Unterschreiben oder Sanktion. Ihr meintet ich soll die Sachen zum Datenschutzbeauftragten schicken, aber bis morgen wird das ja sicher nicht gehen.

Ich scanne gleich Dokumente an und schwärze die, falls ihr da mal reinblicken wollt...

Ich wär wie üblich eurer Hilfe extrem verbunden!

PS: Was in Anführungsstrichen geschrieben ist, ist tatsächlicher Wortlaut, also Zitate.

Edit: Scans hinzugefügt... falls da wirklich jemand nen Nerv für hat
klischee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 22:30   #58
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Idee AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Also ich würde den Papierkrieg unterschreiben, denn da ist nix Unnormales drunter. Und dann halt bei der Maßnahme dabeisein.

Der ESF braucht die erweitere Dokumentation, weil da ja insgesamt viel Geld läuft, und schon mancher Träger da Teilnehmer und Maßnahmen in Förderung abrechnete, die gar nicht existierten.

Das Schlimme bei all diesen Maßnahmen ist halt, daß man Teilnehmer jeder Art, Herkunft und jedes Ausbildungsstandes da hineinpfercht,-

als ob alle Erwerbslosen, vom ausländischen, analphabetischen Wanderarbeiter, über die Schleckerfrauen, die nach Kinderpause wiedereinsteigende Sekretärin, dem welterfahrenen, vielseitigen Ex-Manager, bis hin zum echten, promovierten und/oder habilitierten Akademiker alle gleich dumm, unwissend, sprachunkundig, was auch immer, wären.

Und meistens ist in den Kursen auch weder Zeit, noch Personal da, um die alle individuell treffend aufzudröseln und zu fördern.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 22:50   #59
Pixelmaster->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2012
Beiträge: 48
Pixelmaster
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

@Rounddancer,

Hi erstmal, ich möchte Dir nicht zu nahe treten, jedoch Deine als Empathie getarnten Ratschläge sind unter aller Sau, um es mal dezent vorsichtig zu formulieren.

Warum sollte ein Teilnehmer etwas unterschreiben sollen? Weil es harmlos aussieht? Hast Du heute einen Clown gefrühstückt?

Unterschrieben wird da garnichts, allein schon deswegen nicht, weil ein Teilnehmer nicht für das Geschäftsmodell des MT verantwortlich gemacht werden kann.

Wer nicht Volljurist ist, hat überhaupt gar keine Übersicht der Wirkung und Folgen einer Unterschrift, also wird dort nichts unterschrieben! PUNKT!

Dann kann man eben nicht teilnehmen - BINGO! Mission accomplished! Was will man mehr, ist doch wie Weihnachten und Ostern auf einen Tag!

Und klischee war so fix und klug, sich bei den anderen Teilnehmen rückzusichern, bezüglich seines Rausschmisses. Vielleicht sollte sich klischee auch noch eine Anzeige wegen Nötigung zur Erfüllung von Nebenverträgen zu seinen Ungunsten überlegen?

Btw: Was soll man da lernen? Wie ein PC an- und ausgemacht wird? Wie Ordner und Dateien angelegt werden? Wie eine Maus geschubst wird? Wenn Dir das gefällt Rounddancer, hau rein, mach Dir dort eine schöne Zeit! </ironie off>

Urteile gibt es schließlich obendrein auch noch, das nicht erteilte Unterschriften, nicht abgegebene Lebensläufe - einfach nicht sanktioniert werden können. Mist, aber so ein Pech aber auch
Pixelmaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 23:00   #60
Ausgestossener->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.11.2012
Beiträge: 360
Ausgestossener Ausgestossener
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

@ klischee

Du schreibst "Es wurde auch mehrmals erwähnt dass ich spätestens Morgen unterschreiben muss, sonst gibt es keine Teilnahme."
Willst Du teilnehmen oder willst Du nicht teilnehmen?

Welche Daten von Dir genau sollen weitergeleitet werden?

Ich habe mir die eingescannten Unterlagen nicht durchgelesen. Aber Du scheinst ja nicht auf den Kopf gefallen zu sein. Vielleicht ist es ja wirklich eine der wohl extrem seltenen guten Maßnahmen?!? Ich weiss es echt nicht, ich kann es nicht beurteilen.
Was sagt Dir denn Dein Bauchgefühl?

Meine für mich ganz eigene Meinung ist, die sollen mich nicht in irgendeine Maßnahme verstecken. Ich will einfach nur in eine sozialversicherungspflichtige und von staatlichen Leistungen unabhängige Anstellung vermittelt werden.
Warum sollte ich in einer Maßnahme Knigge-Regeln lernen, wenn ich dann doch nur einen Güllewagen fahren muß? Will damit sagen, dass eine Maßnahme doch erst wirklich Sinn macht, wenn ein Job tatsächlich in Aussicht steht.
__

Jesus Christus stand auf der Seite der Armen.
Hätte er auf der Seite der Reichen gestanden, man hätte ihn nicht ans Kreuz genagelt.
Ausgestossener ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 23:19   #61
klischee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.01.2013
Beiträge: 41
klischee
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Ach Leute.. ich weiß es doch auch nicht.

Einerseits will man natürlich keine Sanktion. Ich kann mir die Maßnahme schön reden, zb dass sie in der Nähe stattfindet, ich mit dem Rad nur so ca. 6 Minuten brauch, dass Fahrgeld deshalb auch nicht für ein Ticket ausgeben muss und somit sogar etwas Geld einnehme (zumindest solang ich nicht zu anderen Trägern muss). Ich dort zb wenn ich mich langweile auch meine Mathebücher mitnehmen kann und mich einfach so weiterbilden, oder vielleicht sogar nen Laptop und irgendwelche Coursera-Kurse machen.

Andererseits hat man natürlich auch seine Prinzipien. Es geht mir wirklich - und das ist nichtmal als Maßnahmeflucht gemeint - gegen den Strich, wo reingedrückt zu werden, was ich als absolute Steuerverbrennungsanlage, Entmündigung und Volksverdummung sowie Datenschleuder betrachte.

Bis morgen früh um 8 hab ich also quasi noch konsequenzlos Bedenkzeit. Ein wesentlicher Faktor ist dass ich einfach mal vom Recht überhaupt -keine- Ahnung habe. Ich weiß ja noch nichtmal wie ich mir einen Anwalt besorgen kann und ob Kosten auf mich zukommen (Gerichtskosten) falls ich verliere. Das ist bitter und für mich ist das alles absolut unkalkulierbar. Ich hab auch nicht die Zeit mein Rechtswissen bis morgen zu vervollständigen. Auch schätz ich mal, dass ich wirklich, falls ich die Maßnahme ablehne, postwendend in eine andere gesteckt werde. Klar, dann mit Verwaltungsakt, aber man sieht in anderen Threads, dass der auch nicht ohne weiteres zerpflückt werden kann und dass dann auch vor Gericht geht.

Die Daten die von mir weitergeleitet werden sollen kann man im "Merkblatt zur Erhebung personenbezogener Angaben" sehen. Dazu dann wohl noch meine Anwesenheit. Laut Text gibt es auch eine Pseudoanonymisierung die nur dann aufgehoben wird falls es zu Abrechnungsauffälligkeiten, also einer Prüfung beim Träger kommt. Zumindest angeblich. Mein Vertrauen an die Datenkrake EU oder das Land Berlin bei solchen Wischwasch-Behauptungen und zum Thema Datensicherheit: Null. Mit der Datenschutzerklärung von Comhard bin ich vom Text her eigentlich einverstanden - auch wenn mir der Satz einer der vorsprechenden Coaches nicht gefiel: "Wir protokollieren alles über Sie". Nur zum löschen werd sie sicher nichts speichern/dokumentieren.

In meinem Kopf kreist auch immer wieder das Argument von einem von euch dass jemand der erstmal sanktioniert wird leicht in einen Sanktionsteufelskreis gerät, auf dem Amt dann Leute hat die einen auf dem Kieker haben.

Keine Ahnung ob es grad körperliche Müdigkeit oder eine schon einsetzende Hartz-IV-Depression ist, aber ich bin einfach unentschlossen und planlos.
klischee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 23:20   #62
Pixelmaster->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2012
Beiträge: 48
Pixelmaster
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

@klischee,

hi, ich habe den gleichen Satz an Papieren zu Haus

Dank eines Verfahrens vor dem SG Berlin habe ich nebenbei erfahren dürfen, welch einen Schwachfug diese nachgemachten Vorturner an VerBIS über mein Verhalten dort vor Ort am Tag der Einführung selbst eingetragen, oder fernmündlich an meinen netten SB zwecks Denunziation übermittelt haben!

Vom Feinsten! Moment, mal raussuchen - Also, ich hätte mich sehr aggressiv, unbeherrscht, unfreundlich und egoistisch "präsentiert".

Dabei wollte ich doch nur wissen, was dort in dieser Maßnahme geschehen soll, was dann immer kam, das könnte man mir nicht sagen, weil man würde mich ja noch nicht kennen usw., wenn dann aller Voodoozauber dort absolviert wäre, dann werden sie geholfen!

Mein Ansicht dazu, die haben sie nicht alle!

Ob ich die Papiere mitnehmen darf, musste die nette Dame erstmal fragen gehen, solange haben wir dann alle auf dem Flur warten müssen. Andere Teilnehmer haben mich jedoch durchaus als Störenfried empfunden und waren froh, als ich meinen Körper mit den Papieren nach Hause verfrachtet habe.

Und ja, es kamen wie bei TERTIA auch, die gleichen formelhaften Aussagen der Teilnehmer: Man müsste ja doch unterschreiben, da hätte man keine Wahl, muss man schon machen um nicht sanktioniert zu werden [...] usw.

Nun habe ich zuhause insgesamt 3 Zuweisungen in genau diese Maßnahme herumliegen.

Hier mein Link: http://www.elo-forum.org/weiterbildu...liederung.html

Ich möchte gern den Beschluss mit einer Beschwerde beim LSG Berlin-Brandenburg einreichen, denn nach Aussage der Kammer (kann man in meinem Link lesen) ist die Zuweisung immer rechtens, wenn der Zuweisungstext einigermaßen nah an den Gesetzestext angelegt ist, dann braucht es auch keine Begründung für diese Maßnahme und es muss kein (hört, hört!) Realitätsabgleich stattfinden, weil die Maßnahme einfach zumutbar ist - fertig!

Wenn diese Beschwerde auch scheitern sollte, strebe ich eine Feststellungsklage an. Warten wir es ab,

Grüße
Pixelmaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 23:33   #63
Pixelmaster->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2012
Beiträge: 48
Pixelmaster
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

@klischee nochmal,

nein, nein! Du lehnst diese Maßnahme nicht ab , nicht mit einer Faser deines Körpers! Verfasse einen Text, kurzes Anschreiben halt, obendrüber vielleicht: Willenserklärung! Da erklärst du Dich selbstverständlich bereit fein und artig an dieser Maßnahme jeden Tag mit deiner gesamten Aufmerksamkeit teilzunehmen, jedoch siehst Du Dich ausserstande diese Nebenverträge zu unterzeichnen, weil dein Anwalt im Urlaub ist und leider seine Vertretung zur Zeit komplett ausgelastet ist ... usw.

Das druckste Dir 2 mal aus und lässt Dir die Abgabe auf deinem Exemplar kurz gegenzeichnen. Fertig!

Dann werden die dich nach haus schicken, Ui, da haste dann aber Pech gehabt.

Kannst ja noch kurz anmerken, dass Du Dich nicht schicken lässt, jedoch nun diesen Ort verlässt, weil man dich dort nicht möchte.

Nimm die Namen und die Adressen der anderen Teilnehmer mit, wenn diese so nett sein sollten, sich als Zeugen zur Verfügung zu halten.

Am Besten noch am selben Tag beim Jokecenter aufschlagen oder direkt schreiben, mit Gedächtnisprotokoll und so

Grüße
Pixelmaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 23:35   #64
klischee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.01.2013
Beiträge: 41
klischee
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Ach, sieh an, den Thread hatte ich ja schon gelesen und mir war garnicht aufgefallen dass du exakt das machen sollst wie ich :D

Aber zwischen uns gibt es Unterschiede - du hast eine EGV-VA, ich habe eine unterschriebene EGV. Ich schätz mal dadurch sind unsere Chancen ziemlich unterschiedlich (meine wesentlich schlechter) als deine?

Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Glück, bin richtig neidisch wie du gegen die vorgehst.

Dass witzige ist dass meine SB auch schon eine 8-wöchige Maßnahme für TERTIA bereitliegen hatte, sich dann aber entschloss, mir die von Comhard aufzudrücken (bzw ich doof genug war, mir diese aufdrücken zu lassen). Ich vermute fast, wir beide haben die gleiche SB ;)

Edit:

Zitat von Pixelmaster Beitrag anzeigen
Verfasse einen Text, kurzes Anschreiben halt, obendrüber vielleicht: Willenserklärung! Da erklärst du Dich selbstverständlich bereit fein und artig an dieser Maßnahme jeden Tag mit deiner gesamten Aufmerksamkeit teilzunehmen, jedoch siehst Du Dich ausserstande diese Nebenverträge zu unterzeichnen, weil dein Anwalt im Urlaub ist und leider seine Vertretung zur Zeit komplett ausgelastet ist ... usw.
Könnte sowas nicht vorm SG dann mir negativ ausgelastet werden, wenn die das nachprüfen? Weil Anwalt.. öhm schön wärs ^^

Zitat von Pixelmaster Beitrag anzeigen
Nimm die Namen und die Adressen der anderen Teilnehmer mit, wenn diese so nett sein sollten, sich als Zeugen zur Verfügung zu halten.
Dummerweise hab ich mir die nicht gestern gleich geben lassen. Jetzt müsst ich die erstmal wieder finden. ^^

Zitat von Pixelmaster Beitrag anzeigen
Am Besten noch am selben Tag beim Jokecenter aufschlagen oder direkt schreiben, mit Gedächtnisprotokoll und so
Ein Protokoll hab ich gestern auch angefertigt. Ne ganze Din-A4-Seite vollgekritztelt mit Zitaten etc. Man hat deutlich gemerkt, dass ihnen das nicht sonderlich gefiel dass ich nach jeder Frage die Antworten notierte :D

Was genau sollte ich dann dem Amt mitteilen? Dass sie mich nicht nehmen wollen wegen nicht unerschriebener Nebenverträge inkl der "Willenserklärung" im Anhang? Also meinst du den Maßnahmevertrag und die Hausordnung etc an sich sollte ich, aber den ESF Kram sollte ich nicht ausfüllen/unterschreiben/abgeben?

Das ist alles so wacklig..
klischee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 23:49   #65
Ausgestossener->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.11.2012
Beiträge: 360
Ausgestossener Ausgestossener
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

@ klischee

"Könnte sowas nicht vorm SG dann mir negativ ausgelastet werden, wenn die das nachprüfen? Weil Anwalt.. öhm schön wärs ^^"

Schreibe statt Anwalt (für Dich unverbindlicher), dass die Schriftsätze sich in der rechtlichen Prüfung befinden.
Wer bei Dir die Dinge rechtlich prüft, das geht die nichts an.
__

Jesus Christus stand auf der Seite der Armen.
Hätte er auf der Seite der Reichen gestanden, man hätte ihn nicht ans Kreuz genagelt.
Ausgestossener ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 23:56   #66
klischee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.01.2013
Beiträge: 41
klischee
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Gute Idee, danke.

Bei mir bleibt auch noch die große Frage - was wenn ich dagegen vorgehe? Dann kommt doch bestimmt gleich die TERTIA-Maßnahme - die schon laut meiner SB eine schlechte Maßnahme sein soll, sie hat mir das wirklich so gesagt, dass das eine dieser, wie ich sie immer bei ihr nenne, "Wandstarr-Maßnahme" mit Praktikum ist. Dann würd ich auch gegen die vorgehen müssen. Und dann? Käme sicher gleich die nächste...

Am Ende hätt ich 100% Sanktion weil ich jede Maßnahme erstmal versuche abzuwehren, hätte mehrere Sachen gleichzeitig vorm SG...

Hat man da überhaupt eine Chance irgendwie durchzukommen? Die können einen doch praktisch beballern mit Maßnahmen wie sie lustig sind bis man in Sanktionen und Gerichtsverhandlungen erstickt? Sieht man ja bei dir recht gut, Pixelmaster...
klischee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 23:57   #67
DEPRIMAN->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 31
DEPRIMAN
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Hallo liebe Forummitglieder,
ich bin neu hier und möchte einen eigenen Beitrag mit Fragen erstellen.
Weiß aber nicht wie ich einen neuen Beitrag eröffnen kann
Helft mir bitte.

L.G. Depriman
DEPRIMAN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 23:59   #68
klischee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.01.2013
Beiträge: 41
klischee
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Zitat von DEPRIMAN Beitrag anzeigen
Helft mir bitte.
Wenn er in dieser Sektion sein soll, hier klicken, bzw auf den blauen "Neues Thema"-Button direkt über und unter der Forenthreads-Liste.
klischee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 00:09   #69
Pixelmaster->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2012
Beiträge: 48
Pixelmaster
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

@klischee,

nein, wer soll das überprüfen? Einen Geheimdienst haben die glaube ich nicht, Scherz beiseite - nein, dort garnichts unterschreiben, außer den Zettel, dass Du bereit bist dich dort vor Ort bei der Maßnahme normal zu benehmen, gib die unterschriebene Fahrtkostenerstattung ab und mache dort klar, das Du Dich eben nicht weigerst zu unterschreiben, sondern dass sich die Verträge noch in der rechtlichen Prüfung befinden, weil Du kein Volljurist bist. Fertig!

Falls die dann anfangen dich voll zu schwatzen, bleib cool (Wäh, die anderen Dummpaddel unterschreiben doch auch alle und gestorben ist davon noch keiner von ... bla, bla ) - ein Ohr rein, anderes Ohr raus - Du unterschreibst nichts, schon garnicht irgendwelche Verträge oder Entbindungen, Datenfreigaben. Gehört alles dir - deine Unterschrift gehört dir alleine - deine Daten gehören dir, es ist im Vertrag versteckt diese Klausel, dass die dir insgesamt ein halbes Jahr hinterher schnüffeln dürfen, was du dann beruflich machst und so. Auch wenn du dir selbst eine Stelle besorgt hast, bekommen die dann (ca. 1000 Euronen) eine Vermittlungsprämie in die gierige Tasche geschoben.

Nichts unterschreiben, außer vielleicht diese Hausordnung. Aber Achtung. Manchmal sind diese Hausordnungen mit anderen Sachen verschachtelt, gut durchlesen pls.

Grüße
Pixelmaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 00:26   #70
klischee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.01.2013
Beiträge: 41
klischee
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Weißte was, wenn da nicht jemand hier bis morgen noch eine deutliche Warnung rausschießt (:X) dann werd ich das halt mal so machen. Ist ne gute Gelegenheit mich auch endlich mal mit meinen Rechten ausseinanderzusetzen und zu erfahren, wie das mit Anläuften und so läuft :D Ich seh es mal als echte Bildung.

Ok, also, Zusammenfassung:

Ich sag die Wahrheit, nämlich dass sich die Verträge in rechtlicher Prüfung befinden. (Wie lang hat man dafür eigentlich? Zwei Wochen?)

Ich gebe ab: Willenserklärung, Fahrkostenerstattung, ggf Hausordnung.

Was tun wenn sie mich wieder nach Hause schicken? Schriftlich wollen sie mir da nichts geben...

Dann kommen morgen die Fragen, was ich machen muss...
Widersprüche, Widerrufe (zb der EGV falls möglich), Anwalt besorgen, ... aber da hast du ja in deinem Thread schon ein paar Sachen zu geschrieben. Bitte lasst mich nicht allein wenn es jetzt ernst wird :D

PS: Wieder danke dass mir so spät hier geholfen wird ^^
klischee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 00:52   #71
Pixelmaster->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2012
Beiträge: 48
Pixelmaster
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Zitat:
Was tun wenn sie mich wieder nach Hause schicken? Schriftlich wollen sie mir da nichts geben...
also, lass dich nicht schicken

Gib die Erklärung an, wo Du dich zur Teilnahme bereiterklärst und warte ab. Desweiteren die Fahrkostenerstattung - vielleicht noch die Hausordnung.

Falls die nicht möchten das du dort bleiben kannst, bis die Verträge geprüft sind (Oha, das kann aber dauern - Anwalt ist erstmal eben gerade erst in den Urlaub gefahren, wenn man den mal braucht, ist der nicht da - also sowas aber auch - 4 Wochen sollen die mal einplanen als grobe Richtschnur ), bittest Du die nette Dozentin doch um ein Anschreiben, dass Du vor Ort warst - hehe!

Maßnahme Hopping kann es geben, dann brauchste jedoch sofort einen Anwalt, einen welcher dich erstmal kostenfrei kurz berät, was du dann am Besten machst oder nicht machst.

Ich bin bisher immer davongekommen, indem ich konsequent nichts unterschrieben habe. Darf nicht sanktioniert werden, probieren sie aber trotzdem immer gerne wieder - damit muss rechnen.

Deine unterschriebene EGV kannste glaube ich nur noch sinnvoll mit einer Feststellungsklage vom Tisch bekommen - da steckt dann jedoch fast ein Fulltimejob dahinter

Aber nun gut, sind noch ungelegte Eier!

Mitwirkungspflicht, da haste ja unterschrieben, bezieht sich jedoch nicht auf irgendwelche Unterschriftsleistung deinerseits, oder das Abgeben von Bewilligungsbescheiden oder anderer privater Post.

Die bekommen Deine Kundennummer, deine BG-Nummer, dein Namen und dein Geburtsdatum (haben die sowieso schon alles) mehr gibt es nicht, mehr soll es auch nicht geben, steht nirgendwo.

Also, wenn es keinen Rechtsanspruch gibt, wäre diese deine zusätzlichen Leistungen (hier: Unterschrift und Aushändigung deiner persönlichen Papiere) freiwillig. Weil diese Angaben eben freiwillig sind kann dann nicht im Umkehrschluss bei Nichtabgabe eine Sanktion Verhängt werden.

Passieren kann dir nichts, musst nur eben Nervenstärke zeigen.

Grüße
Pixelmaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 01:08   #72
klischee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.01.2013
Beiträge: 41
klischee
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Zwischendurch mal wieder ein Danke ^^

Zitat von Pixelmaster Beitrag anzeigen
Gib die Erklärung an, wo Du dich zur Teilnahme bereiterklärst und warte ab. Desweiteren die Fahrkostenerstattung - vielleicht noch die Hausordnung.
Ok

Zitat von Pixelmaster Beitrag anzeigen
Falls die nicht möchten das du dort bleiben kannst, bis die Verträge geprüft sind (Oha, das kann aber dauern - Anwalt ist erstmal eben gerade erst in den Urlaub gefahren, wenn man den mal braucht, ist der nicht da - also sowas aber auch - 4 Wochen sollen die mal einplanen als grobe Richtschnur ), bittest Du die nette Dozentin doch um ein Anschreiben, dass Du vor Ort warst - hehe!
Wenn sie das nicht gibt? Anwesend bleiben bis die Polizei gerufen wird? Wie kamst du denn da raus, hast du du ein solches Anschreiben bekommen?

Zitat von Pixelmaster Beitrag anzeigen
Maßnahme Hopping kann es geben, dann brauchste jedoch sofort einen Anwalt, einen welcher dich erstmal kostenfrei kurz berät, was du dann am Besten machst oder nicht machst.
Der wäre sowieso empfehlenswert, oder? ^^

Zitat von Pixelmaster Beitrag anzeigen
Passieren kann dir nichts, musst nur eben Nervenstärke zeigen.
Mut zu machen verstehst du :D

Hab mir grad vorgestellt wie du als Beistand mitkommst, und wenn sie dann dein Gesicht sehen, werden sie gleich verstehen woher der Wind weht :D (Nicht ernst, aber wär sicher witzig ^^).
klischee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 01:09   #73
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Zitat von Ausgestossener Beitrag anzeigen
Ich will einfach nur in eine sozialversicherungspflichtige und von staatlichen Leistungen unabhängige Anstellung vermittelt werden.
das wollen mehr als acht Millionen Menschen allein hier in D.

Zitat:
Warum sollte ich in einer Maßnahme Knigge-Regeln lernen, wenn ich dann doch nur einen Güllewagen fahren muß? Will damit sagen, dass eine Maßnahme doch erst wirklich Sinn macht, wenn ein Job tatsächlich in Aussicht steht.
Hm, das Problem ist halt: Ohne angemessenes Auftreten kriegste heute nicht mal mehr einen Job auf dem Entsorgungsfahrzeug.

Und auch: Mitarbeiter werden heute so schnell einsatzbereit erwartet, wie Büroartikel oder Ersatzteile. "Just in time" gilt (leider) auch hier.

Das bedeutet: Schlüsselqualifikationen, und dazu gehören auch Teamfähigkeit und angemessenes Auftreten, müssen permanent vorhanden, und jederzeit abrufbar sein.
"Allzeit bereit!" bedeutet dies.
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 01:37   #74
Pixelmaster->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.11.2012
Beiträge: 48
Pixelmaster
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Zitat:
Wenn sie das nicht gibt? Anwesend bleiben bis die Polizei gerufen wird? Wie kamst du denn da raus, hast du du ein solches Anschreiben bekommen?
Wichtig ist die Schlüssigkeit der getroffenen Entscheidungen! Die vom Maßnahmeträger, als auch die vom Teilnehmer!

Deshalb immer im Hinterkopf behalten, keinerlei Anlass zu geben, welcher zu einer Sanktion führen könnte, weil unterstellt werden könnte, der Teilnehmer hätte mit seinem (vielleicht passiven) Handeln die Mitarbeit verweigert oder den Abbruch der Maßnahme herbeigeführt.

Ja, das kann man in den verschieden Foren lesen, das mit dem NICHTgehen. Also, den Raum nicht zu verlassen, wenn der Verweis kommt, weil das Gehen oder Verlassen dann als Abbruch gewertet werden könnte.

Das Problem umgehst Du jedoch geschickt mit deinem Anschreiben der Willenserklärung, kannst auch noch verbal im Gespräch (dazu wird es kommen) darlegen, das dir sehr viel daran liegt an der Maßnahme teilzunehmen und im Augenblick leider nur bedauern kannst, wegen der ungeklärten Rechtslage (Bleibe dabei, das Du die Verträge nicht verstehst. Was Du genau nicht verstehst solltest du nicht erläutern, am Besten nur ganz wenig reden.) Und solange wir nicht gerade Pinoccio heißen, sollte die Nase nicht länger werden

Ja, ich habe bei TERTIA Hausverbot erhalten, weil ich mich nicht schicken ließ. Da ist diesem Dozenten erstmal das Gesicht eingeschlafen. Er wollte mich zum SB schicken, ich nö, ich lass mich nicht schicken, ich bleibe hier!

Dann er, dann rufe ich jetzt die Polizei! Und ich freudestrahlend, ja juchuu das machen wir!

Grünweiss kam dann nicht und ich bin insgesamt 4 Tage jeden morgen dahin gedackelt und immer wieder rausgeschmissen worden

Hab mir von einem netten Teilnehmer jeweils meine kurze Anwesenheit bestätigen lassen.

Nachdem vierten Hausverbot bin ich zum SB, welcher mir dann die Aufhebung der Maßnahme schriftlich bestätigte.

Nächsten Tag - SCHOCK! - eine Anhörung!

Muss man mal erlebt haben - ne, Scherz lass nach.

Grüße
Pixelmaster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2013, 01:47   #75
Neudenkender
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 4.377
Neudenkender Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Maßnahmeantritt - Welche Dokumente muss ich ihnen geben?

Zitat von klischee Beitrag anzeigen
Wenn sie das nicht gibt? Anwesend bleiben bis die Polizei gerufen wird?
Pass ein bisschen auf, was du tust, sage ich dir nur aus eigener Erfahrung, NICHT als Rechtsberatung, die ich gar nicht leisten dürfte:

Wenn sie dich aufgefordert haben zu gehen, du aber nicht gehst, sie dir sagen, wenn du nicht gehst, setzen sie ihr Hausrecht per Polizei durch und wenn die kommt UND wenn die beim Träger böse sind, können sie dir eine STRAF-Anzeige wegen Hausfriedensbruchs (§ 123 StGB) verpassen (Antragsdelikt).

Wäre dir das die Nummer Wert? Ich würde, rein als persönliche Meinung gesprochen, immer vermeiden, mir wegen Hühnerkacke gleich eine Strafanzeige einzufangen. Das wird schon seine Gründe haben ...

Kannst du von den anderen jemand scheinbar Verlässlichen bitten, dir ggf. als Zeuge zur Verfügung zu stehen? Ist aber kritisch. Polizei ist "sicherer", aber überlege dir das ganz genau! ICH würde das nicht machen, es kann Konsequenzen haben, von denen ich weiß, die manch andere aber gar nicht vermuten.

Wünsche dir in jedem Fall viel Glück und Erfolg und ziehe den Hut vor dir!
Neudenkender ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
dokumente, maßnahmeantritt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
400-Euro-Job - Welche Dokumente braucht die ARGE? Sissy75 Ein Euro Job / Mini Job 1 25.06.2012 17:32
Muss man bewerbungsanschreiben der SB geben? Saliha Allgemeine Fragen 11 21.06.2012 22:12
Widerspruchsverfahren EGV + Maßnahmeantritt Unbekannte60 ALG II 7 24.10.2011 10:30
Abstimmen: Welche Note geben Sie der Bundeskanzlerin für ihre Arbeit seit Herbst 2009 Muci Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 14.11.2010 13:05
Welche Banken geben Konten? MellaBella Schulden 5 07.04.2009 15:51


Es ist jetzt 12:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland