QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.04.2017, 01:30   #26
letty32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von letty32
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

Ich kann ja noch nicht mal sagen, ob mein Minijob sich zeitlich überkreuzt mit der Massnahme, da ich nicht einmal weiss, wieviele Tage und zu welchen Uhrzeiten das stattfinden soll
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2017, 13:43   #27
letty32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von letty32
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

So ihr lieben, ich habe mich mal an den Widerspruch gewagt...

Wenn etwas falsch formuliert wurde, etwas komplett fehl am Platz ist oder etwas fehlt wäre es nett, wenn ihr mir da weiter helfen könntet :)




Widerspruch gegen den die Eingliederungsvereinbarung ersetzenden Verwaltungsakt vom 05.04.2017
Unser Zeichen 0003830

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit erhebe ich gegen den im Betreff genannten Verwaltungsakt vom 05.04.2017 fristwahrend Widerspruch.

Begründung:

- Ein Verwaltungsakt hat nach § 33 SGB X inhaltlich bestimmt zu sein.

- Ein Verwaltungsakt hat nach § 35 SGB X begründet zu sein.

- Die Eingliederungsvereinbarung in Gestalt per Verwaltungsakt vom 05.04.2017 ist rechtswidrig.

- Datenfreigabezwang an Massnahmenträger macht den Verwaltungsakt rechtswidrig.

- Die vorherige Beantragung der Bewerbungskosten ist unzulässig. Es ist keinerlei Ermessen erkennbar, warum die Massnahme notwendig ist.
- Die Massnahme dauert sechs Monate und beginnt nach Beginn der Gültigkeitsdauer des Verwaltungsakts, die ebenfalls sechs Monate beträgt. Damit liegt die Massnahme außerhalb der Gültigkeitsdauer des Verwaltungsakts.

- Es wurde mir keine EGV angeboten, somit war auch keine Verhandlung möglich, so ist das nicht vom Gesetzgeber gedacht.

Ferner ist der Sachverhalt nach § 20 SGB X von Amts wegen zu ermitteln.
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2017, 16:45   #28
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.807
DonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs Enagagiert
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

Ich würde mir die ganzen Guten Punkte zur Not für das SG aufsparen. Du machst ja gerade die Arbeit des Amtes. Meiner Meinung nach reicht es durchaus aus zu schreiben, ist nicht rechts konform oder rechtswidrig. Sollens selber zu sehen, was daran nicht stimmt. Mich schrieb mal die Widerspruchsstelle an und bat darum mitzuteilen, was daran nicht rechts konform sei, nach einem lauten Lachen kam es in Ablage P, denn für Beratung nehm ich Geld. Kann aber natürlich jeder machen wie er mag.
__

DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2017, 16:56   #29
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 3.141
Zeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/in
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALGII)

Zitat:
Widerspruch gegen den, die Eingliederungsvereinbarung ersetzenden, Verwaltungsakt vom 05.04.2017
Unser Zeichen 0003830

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit erhebe ich gegen den Verwaltungsakt vom 05.04.2017 fristwahrend Widerspruch.

Begründung:

Der Verwaltungsakt enthält Formfehler und rechtswidrige Inhalte.


mit freundlichen Grüßen
ichbinschlauer
Sollte völlig ausreichen. Vom unterschriebenen Widerspruch bitte 3 Kopien (2 für das SG / 1 für Ablage) bereithalten.
An der Begründung für den Antrag auf aW arbeite ich bereits. Nicht vergessen - nachweisbar einreichen.

Angehängte Dateien
Dateityp: doc Widerspruch - EGV-VA letty32 - Fensterbrief.doc (12,0 KB, 23x aufgerufen)
Zeitkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2017, 18:24   #30
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.807
DonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs Enagagiert
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

Zitat:
enthält rechtswidrige Inhalte.
Ist doppelt im Widerspruch Anhang.
__

DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2017, 18:33   #31
letty32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von letty32
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALGII)

Ich danke euch beiden vielmals... den anderen natürlich auch
Ich wüsste wirklich nicht, was ich ohne eure Hilfe machen sollte :)

Zitat von Aufgewachter Beitrag anzeigen
Sollte völlig ausreichen. Vom unterschriebenen Widerspruch bitte 3 Kopien (2 für das SG / 1 für Ablage) bereithalten.
An der Begründung für den Antrag auf aW arbeite ich bereits. Nicht vergessen - nachweisbar einreichen.
Ihr gebt euch alle so viel Mühe :)
Ich sitze selbst grad auch schon am Antrag auf aW... meiner wird aber sehr wahrscheinlich nicht so gut sein wie deiner lieber Aufgewachter, aber ich will einfach auch was beisteuern und nicht untätig herum sitzen :)

Reicht es wenn ich den Widerspruch per Fax mit Sendebestätigung und als normalen Brief versende, so wie DonOs es vorgeschlagen hat (wohne ü 30 Minuten mit dem Auto vom JC entfernt)?
Oder sollte ich lieber noch rein schreiben, das ich eine schriftliche Eingangsbestätigung möchte und es zusätzlich als Eischreiben versende?

Den Antrag auf aW als Einschreiben, würde das reichen oder persönlich beim SG abgeben (da müsste ich mir einen Fahrer organisieren)?

Geändert von letty32 (08.04.2017 um 19:32 Uhr)
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2017, 19:19   #32
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 3.141
Zeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/in
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALGII)

Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Reicht es wenn ich den Widerspruch per Fax mit Sendebestätigung und als normalen Brief versende, so wie DonOs es vorgeschlagen hat (wohne ü 30 Minuten mit dem Auto vom JC entfernt)?
Oder sollte ich lieber noch rein schreiben, das ich eine schriftliche Eingangsbestätigung möchte und es zusätzlich als Eischreiben versende?
Also entweder Fax mit Sendebericht und Brief mit normaler Post oder nur Einschreiben.

So, der Antrag auf aW ist fertig. Du mußt nun noch:
  1. Alle roten Felder durch die Realdaten ersetzen.
  2. Das ganze Schreiben hinsichtlich des Sachverhaltes, der Begründung sowie Rechtschreibung Zeile für Zeile lesen und ggf. korrigieren.
  3. Den Antrag unterschreiben und für Deine Ablage kopieren.
  4. Die Anlagen (jeweils 2 Kopien) sortieren, alles zusammen eintüten und ans SG versenden.
Hinsichtlich dem Antrag auf ggf. Nichtigkeit war ich mir nicht sicher, dachte aber es kann nicht schaden. Solltest Du noch Fragen haben, kann geändert oder korrigiert werden.
Es wäre schön, wenn auch andere Helfer nochmal drüberschauen. Ich bin ja auch nicht perfekt.

Angehängte Dateien
Dateityp: doc Antrag auf aW letty32.doc (22,5 KB, 36x aufgerufen)
Zeitkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2017, 19:34   #33
letty32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von letty32
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

Wenn ich könnte, würde ich dich jetzt erstmal ordentlich drücken, danke schön


Ich hatte meinen Vater als Beistand dabei, da ich nicht weiss, ob ich einen Zeugen benötige am Ende...

Es ist auch so, das ich gesundheitliche Probleme mit meinem Rücken habe, die Ursache konnte bis heute nicht festgestellt werden (erblich bedingt, meine Oma und meine Mutter leiden selbst darunter meine Mutter sogar so stark, das sie kaum schlafen kann vor Schmerzen... sie hat früher auch im Verkauf gearbeitet)
Der Orthopäde damals (als ich noch klein war) hat meiner Mutter schon bestätigt, das ich vorbelastet bin!
Ich hab bei der AfA auch ein ärztliches Gutachten erhalten, welches widersprüchlicher nicht sein kann, einerseits kann ich über 6 Std stehen (ich habe bereits nach einer halben Stunde starke Schmerzen) aber vermeiden soll ich:
- häufige Überkopf arbeiten
- zwangshaltung der Wirbelsäule
- schwere Sachen nicht ohne Hilfsmitteln tragen
- häufiges Bücken
sprich, alles was ich im Verkauf machen muss!
Ein neues Gutachten will meine SB nicht anordnen, solange ich ihr keine neuen Befunde liefern kann...

Jetzt kam es vor mehreren Monaten dazu, das ich mich um Arbeit im Büro bemüht habe, dies hat ihr nicht gepasst und sie hat ausdrücklich gesagt, das ich mich nur als Empfangskraft, Bürogehilfin usw bewerben darf wegen meiner mangelnden Kenntnissen (meine Mutter war als Beistand dabei)...
Dies habe ich dann auch getan, das hat ihr aber dieses mal auch nicht mehr gepasst... deswegen soll ich mich jetzt wieder im Verkauf bewerben oder mich um eine Ausbildung bemühen!
Daraufhin kam auch die Zuweisung der Massnahme, wo auch direkt mein Vater gefragt hat, inwiefern mich diese Massnahme unterstützt, ob die Massnahme mich im Bereich Ms-Office fit macht um grössere Chancen im Bürobereich zu haben... dies hat sie direkt abgeschmettert und meinte, dort werden mit mir Stellenanzeigen rausgesucht da ich anscheinend nicht in der Lage dazu bin!!!

Es tut mir sehr leid, wenn dass die Sachlage irgendwie verändern sollte :(
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2017, 20:28   #34
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von dagobert1
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 5.215
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALGII)

Zitat von Aufgewachter Beitrag anzeigen
So, der Antrag auf aW ist fertig.
Änderungsvorschlag bei den Anträgen:
Zitat:
1.) Nach § 40 SGB X die Nichtigkeit des VA vom XX.XX.XXXX festzustellen.

2.) Hilfsweise: Die Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung des Widerspruchs vom XX.XX.2013 (Anlage 2) gegen den Bescheid der Ag vom XX.XX.2013 (Anlage 1) wegen rechtswidriger Inhalte anzuordnen.

3.) wie gehabt.
Zur Begründung:
AU-Meldeverpflichtung nicht nach § 15, sondern nach § 56 SGB II.
Den Punkt kann man aber auch weglassen: Keine Verpflichtung per EGV bzw. VA = keine Verpflichtung in der Realität.


Der Hinweis auf die nicht erfolgte Kostenregelung für die Maßnahme- und Fahrtkosten (siehe #2 und Link in #16) sollte prominenter platziert sein, da sich hieraus die Nichtigkeit des VA ableiten lässt (Verpflichtung ohne Kostenregelung = Fordern ohne Fördern).

Geändert von dagobert1 (08.04.2017 um 20:49 Uhr)
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2017, 20:58   #35
letty32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von letty32
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALGII)

Meinst du so bei den Anträgen:

Anträge

1.) Nach § 40 SGB X die Nichtigkeit des VA festzustellen.

2.) Die Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung des Widerspruchs vom XX.XX.2013 (Anlage 2) gegen den Bescheid der Ag vom XX.XX.2013 (Anlage 1) wegen rechtswidriger Inhalte anzuordnen.

3.) Den Verwaltungsaktes (Anlage 1) auf Nichtigkeit nach § 40 SGB X zu untersuchen.

4.) Die Kosten des Verfahrens sowie sämtliche außergerichtlichen Kosten der Ag gem. § 193 SGG aufzuerlegen.



Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
Zur Begründung:
AU-Meldeverpflichtung nicht nach § 15, sondern nach § 56 SGB II.
Den Punkt kann man aber auch weglassen: Keine Verpflichtung per EGV bzw. VA = keine Verpflichtung in der Realität.
Meinst du diesen Satz mit dem §§:
Begründung:

1. Der Verwaltungsakt stützt sich in seiner Begründung u.a. auf die Sätze 5 und 6 Absatz 1 § 15 SGB II.



Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
Der Hinweis auf die nicht erfolgte Kostenregelung für die Maßnahme- und Fahrtkosten (siehe #2 und Link in #16) sollte prominenter platziert sein, da sich hieraus die Nichtigkeit des VA ableiten lässt (Verpflichtung ohne Kostenregelung = Fordern ohne Fördern).
Hier bitte ich um Hilfe, ich weiss nicht welche Stellen genau gemeint sind und wie es umgesetzt werden soll?!



Kleiner Nachtrag:
Muss da speziell drin stehen, das es sich um einen Eilantrag handelt?

Geändert von letty32 (08.04.2017 um 22:14 Uhr)
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.04.2017, 23:14   #36
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 3.141
Zeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/in
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALGII)

Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
Zur Begründung: AU-Meldeverpflichtung nicht nach § 15, sondern nach § 56 SGB II. Den Punkt kann man aber auch weglassen:
Keine Verpflichtung per EGV bzw. VA = keine Verpflichtung in der Realität.
Nein, es geht in diesem Punkt der Begründung um die im VA nicht aufgeführte Verpflichtung nach § 15 Abs.1. Der Satz muß so stehen bleiben,
da im Anschluß die rechtswidrige Pflicht der AUB-Vorlage gegenüber dem MT aufgeführt ist.
Im EGV-VA gibt es eine rechtswidrge Verpflichtung gegenüber dem MT (siehe Seite 4 ganz oben).
Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
Der Hinweis auf die nicht erfolgte Kostenregelung für die Maßnahme- und Fahrtkosten (siehe #2 und Link in #16) sollte prominenter platziert sein, da sich hieraus die Nichtigkeit des VA ableiten lässt (Verpflichtung ohne Kostenregelung = Fordern ohne Fördern).
@letty32, Du änderst das Schreiben wie folgt:

1. In der Begründung den letzten Satz unter 4. streichen.
2. In der Begründung hinter 3. folgenden Absatz als 4. einfügen:
Zitat:
3. In dem Verwaltungsakt sind für die Maßnahme weder die Fahrtkosten geregelt, noch wird die Übernahme der Lehrgangskosten zugesichert.
(vgl. BVerfG Az. 5 C 35.88 v. 04.06.1992 & Beschluß v. 04.09.2014 LSG Nordrhein-Westfalen Az. L 7 AS 1018/14 B ER)
3. Jetzt die Nummerierung anpassen, da Du ja eine neue Begründung eingefügt hat.
4. Danach änderst Du unter "Anträge" wie folgt:
Zitat:
1.) Nach § 40 SGB X die Nichtigkeit des VA vom XX.XX.XXXX festzustellen.

2.) Hilfsweise: Die Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung des Widerspruchs vom XX.XX.2013 (Anlage 2) gegen den Bescheid der Ag vom XX.XX.2013 (Anlage 1) wegen rechtswidriger Inhalte anzuordnen.

3.) Die Kosten des Verfahrens sowie sämtliche außergerichtlichen Kosten der Ag gem. § 193 SGG aufzuerlegen.
Damit dürfte alles perfekt sein. Ich habe die geänderte Datei hochgeladen, falls Dir das zu kompliziert ist.
Mußt Du natürlich wieder mit den Realdaten versehen.
Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Muss da speziell drin stehen, das es sich um einen Eilantrag handelt?
Nein, denn Du bist noch nicht beschwert. Das wäre erst bei einer Sanktion notwendig.
Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Es tut mir sehr leid, wenn dass die Sachlage irgendwie verändern sollte :(
Nein, alles gut. Mache Dir keine Sorgen.

Angehängte Dateien
Dateityp: doc Antrag auf aW letty32 - geändert.doc (24,0 KB, 19x aufgerufen)
Zeitkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 00:15   #37
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.963
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

Kleinkram, aber vielleicht nützlich:

Begründung ...

1. Ergänzen am Ende um "SGB II".
2. Ein großgeschriebenes "Sie". Absatz 2 "Zustande-kommen".
3. "daß", "Trotztdessen", "begründet-" statt "begründet".
6. Vorschlag: "berufsüblicher Standards" als Zitat auch im Text in Anführungszeichen setzen (und eins der zwei Leerzeichen dazwischen entfernen )
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 16:12   #38
letty32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von letty32
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

Ich danke euch :)
Ein dickes danke schön an dich lieber Aufgewachter

Ich werd mich gleich dran setzen und meine Daten einsetzen :)
Am Dienstag kann ich dann die Kopieen machen, soll ich den Widerspruch und den Antrag auf aW noch am Dienstag zur Post bringen oder reicht auch noch der Mittwoch?

Kleiner Nachtrag:

Ich hab keine BG Nummer, reicht da die Nummer unter "Unser Zeichen/Unsere Nachricht"?

Geändert von letty32 (09.04.2017 um 16:30 Uhr)
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 17:21   #39
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 3.141
Zeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/in
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALGII)

Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Ein dickes danke schön an dich lieber Aufgewachter
Jeden Tag eine gute Tat ... ... ich habe also auch etwas davon.
Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
soll ich den Widerspruch und den Antrag auf aW noch am Dienstag zur Post bringen oder reicht auch noch der Mittwoch?
Ich hab keine BG Nummer, reicht da die Nummer unter "Unser Zeichen/Unsere Nachricht"?
Mittwoch reicht. "BG-Nr." ersetzt Du durch "Ihr Zeichen" und trägst dahinter die betreffende Nr. ein, welche bei den Bescheiden immer unter "Unser Zeichen" steht.
Zeitkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2017, 20:45   #40
letty32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von letty32
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

Ich danke dir :)

Ich hoffe, ich kann heute Nacht wieder normal schlafen ohne von alledem zu träumen :D

Bin dann mal gespannt, was das JC dazu sagt!!!

Sobald ich bei der Massnahme angerufen hab, melde ich mich wieder und berichte, was am Handy gesagt wurde (zum Glück hab ich 100 Freiminuten, die ich nur selten benutze)...
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 00:44   #41
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von dagobert1
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 5.215
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALGII)

In Punkt 1 "Rechtsprechung" besser durch "Gesetzesfassung" ersetzen.

Zitat:
Zudem fehlt im Verwaltungsakt die nach § 15 Abs. 1 SGB II vorgeschriebene Verpflichtung der Anzeigepflicht bei Arbeitsunfähigkeit. Demgegenüber wird dem Ast auferlegt, eine mögliche Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung dem Maßnahmeträger vorzulegen. Dies widerspricht aber der gesetzlichen Anzeige- und Bescheinigungspflicht nach § 56 Abs. 1 Satz 2.
In § 15 SGB II steht aber nichts von AU, weder in Abs. 1 noch danach.
Eine gesetzliche AU-Anzeigepflicht gibt es im SGB II seit 01.08.2016 nicht mehr.
Und was willst du mit § 56 Abs. 1 Satz 2?
Zitat von SGB II
§ 31 Absatz 1 findet keine Anwendung.
?
Irgendwie kann ich deine Gedankengänge hier nicht nachvollziehen.

In Punkt 4 noch mal die Aktenzeichen prüfen, das BVerfG hat keine "5 C ..."-Aktenzeichen (und auch nur zwei Senate).
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 12:59   #42
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 3.141
Zeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/inZeitkind Investor/in
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALGII)

Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
In Punkt 1 "Rechtsprechung" besser durch "Gesetzesfassung" ersetzen.
Erledigt. Danke @dagobert1, Du bist sehr aufmerksam.
Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
In § 15 SGB II steht aber nichts von AU, weder in Abs. 1 noch danach. Eine gesetzliche AU-Anzeigepflicht gibt es im SGB II seit 01.08.2016 nicht mehr. Und was willst du mit § 56 Abs. 1 Satz 2?
Da gebe ich Dir unbedingt recht. Habe wohl § 15 mit § 56 vertauscht. Schaue bitte nochmal drüber.
Mit Abs. 1 Satz 2 meinte ich Punkt 2. Es genügt aber hier, nur den Absatz 1 zu nennen.
Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
In Punkt 4 noch mal die Aktenzeichen prüfen, das BVerfG hat keine "5 C ..."-Aktenzeichen (und auch nur zwei Senate).
Habe ich ganz rausgenommen. Ich hoffe, daß @letty32 das Ganze noch nicht fertig hatte.
Ich habe die Seiten 2 und 3 entsprechend (siehe oben) angepaßt und stelle die geänderte Version wieder rein.
@letty32, Du müsstest die Seiten 2 und 3 wieder personalisieren und austauschen.
Mit dem Kopieren und eintüten würde noch bis Mittwoch warten.
Siehst ja, ich mache auch Fehler und alles braucht seine Zeit.

Angehängte Dateien
Dateityp: doc Antrag auf aW letty32 - geändert V2.doc (24,0 KB, 25x aufgerufen)
Zeitkind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 13:20   #43
letty32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von letty32
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

Danke ihr beiden :)

Du musst dich doch nicht entschuldigen, ich bin ja froh, das ich überhaupt geholfen bekomme
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 18:21   #44
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von dagobert1
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 5.215
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

In Anlehnung an die geänderten Anträge hab ich mal noch den letzten Absatz etwas umgestellt.
Zitat:
Anhand Aufgrund dieser zahlreichen Mängel wird beantragt, die Nichtigkeit des Verwaltungsaktes (Anlage 1) anzuordnen festzustellen, hilfsweise die aufschiebende Wirkung des Widerspruchs vom XX.XX.2013 (Anlage 2) anzuordnen.
Sonst finde ich nichts mehr zu meckern.
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 20:55   #45
letty32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von letty32
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

Danke schön, ich ändere es gleich :)

Sodele, jetzt ein kleiner Bericht des Telefonates mit der Dame des MTs

Ich hab mit unterdrückter Nummer angerufen..

- Guten Tag, ******* mein Name, ich wollte fragen, ob ihre Massnahme über einen AVGS läuft?
- Ja, von wem kommen sie denn?
- Vom Jobcenter
- Von wem?
- Jobcenter Ingelheim
- Wem genau?
- Frau *******
- Ahja, da kam heute eine Zuweisung, wie war ihr Name nochmal?
- *******
- Genau, da kam heute eine Zuweisung! Es dauert noch 2 Monate bis ein Platz frei ist!
Wie arbeiten sie denn?
- Das ist unterschiedlich, kann ich nicht sagen!
- Ah, ein Minijob.. Haben sie eine Ausbildung?
- Es wäre mir lieber, wenn wir das dann alles besprechen! Ich möchte das ungern am Telefon machen!
- Ok (sie klang nicht sehr begeistert)! Ich rufe sie dann an oder schreibe ihnen!

Da ich unterdrückt angerufen hab, kann sie die Handynummer nur vom Jobcenter haben... stört mich aber nicht, da mein Handyvertrag in einem Monat ausläuft und ich dann eine neue Nummer habe
Die werde ich denen gewiss nicht geben!!!
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2017, 08:54   #46
Sonne11
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 1.303
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Och Mensch...

Das ist jetzt aber doof gelaufen, ich wollte das garnicht dreimal posten :/
?
Hallo! Das macht nichts! Passiert hier auch mal! Wird dann gelöscht!

Du hast angerufen, man weiß Deinen Namen und des SB und ob es über den AVGS läuft weißt Du jetzt ........waaaas?

Du meinst das erste "JA" ??
Dann weißt du jetzt den Namen, schreibe Dir das Gespräch auf einen Zettel und betrachte es als Notiz! Man kann Dich nicht zwingen, einen AVGS einzulösen!
Es wird hier noch eine Stufe perfider gemacht, da Du den AVGS nicht zu Gesicht bekommst! Man weiß nicht wann die Maßnahme starten soll und da der AVGS einen Gültigkeitszeitraum hat, bis wann die Maßnahme angetreten werden muss, will man Dir diesen nicht vorher geben!

Normaler Ablauf ist, DU willst eine Maßnahme, beantragst den AVGS, suchst einen MT, gehst zum JC, JC genehmigt und schickt AVGS zum MT!

Wie gesagt:
Man kann einen AVGS auch nicht per Zuweisung oder EGV-VA aufzwingen! Und das habe ich persönlich sogar beim MT erfahren! Du musst nämlich Verträge bim MT unterschreiben, oft mit Schadenersatz Klauseln!
Sonne11 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2017, 11:09   #47
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 4.431
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

Zitat von Sonne11 Beitrag anzeigen
[...] Es wird hier noch eine Stufe perfider gemacht, da Du den AVGS nicht zu Gesicht bekommst! [...]
Eine Bitte:
Wenn etwas seltenere Abkürzungen verwandt werden, ist es für den Neuling sicher einfacher, wenn der Begriff zu Beginn "vorgestellt" und in Klammern dahinter die Abkürzung (Akü) eingeführt wird, die dann weiterhin im Text verwandt wird...

Ich kann grad nur raten, daß es sich bei "AVGS" um einen Gutschein (GS) handeln muß.
Jedoch Arbeitsvermittlung (AV) will bei Maßnahmen nicht in mein Vorstellungsvermögen passen.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des 0zymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2017, 12:42   #48
Sonne11
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Sonne11
 
Registriert seit: 22.03.2015
Beiträge: 1.303
Sonne11 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

Zitat von Pixelschieberin Beitrag anzeigen
Eine Bitte:
Wenn etwas seltenere Abkürzungen verwandt werden,..............

Ich kann grad nur raten, daß es sich bei "AVGS" um einen Gutschein (GS) handeln muß.
Jedoch Arbeitsvermittlung (AV) will bei Maßnahmen nicht in mein Vorstellungsvermögen passen.
Ist gut!

Habe abgekürzt, weil es in den eingescannten Unterlagen des TE bereits erklärt stand, was es ist und bedeutet!

AVGS= Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein
Sonne11 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2017, 14:01   #49
letty32
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von letty32
 
Registriert seit: 06.04.2017
Beiträge: 211
letty32
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

Ich hab mir direkt nach dem Telefonat schriftliche Notizen gemacht um nichts zu vergessen^^

Morgen verschicke ich den aW u den Ws... die Massnahme startet ja wenn überhaupt, erst in zwei Monaten!
Ich möchte jedenfalls keine sinnlose Massnahme machen

Soll ich jetzt erst warten, was beim Widerspruch entschieden wird?
Einen AVGS hab ich ja nicht bekommen...
letty32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2017, 17:50   #50
DoppelPleite
Elo-User/in
 
Benutzerbild von DoppelPleite
 
Registriert seit: 16.12.2015
Ort: Täuschland
Beiträge: 980
DoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite EnagagiertDoppelPleite Enagagiert
Standard AW: Massnahme per Verwaltungsakt (ALG II)

Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Ich dachte nur, weil ich das schon öfter gehört habe... aber ok, dann lass ich das mit dem Beistand!
Nee nee, also ich würde in jedem Fall mit "Begleitung" beim ersten Treffen aufkreutzen. Auch wenn es Dir nicht rechtlich zusteht, so hat man oft den positiven Aspekt in der Hinterhand, dass der Maßnahmeträger (MT) oft einen freundlichen, vertrauensvollen Eindruck erwecken möchte.

Habe im Januar auch eine Begleitung beim ersten Date mit rein bekommen, es stehen Dir ein paar Begründungen zur Wahl die Du von A) bis C) probieren solltest, fang mit A) an wenn der nicht klappt versuchs mit B) wenn das auch nicht zieht versuch es mit C):

A)
Guten Tag ich habe hier und Heute einen Termin, meist geht der erste Tag ja nur kurz, meine Begleitung (Namen nur auf explizierter Anfrage, Herr oder Frau X) war so freundlich und hat mich gefahren, da ich später noch einen Termin habe und es zeitlich eng wird.

B)
Oh haben Sie etwas dagegen aber er/sie ist auch ganz lieb und nett, könnten Sie eine Ausnahme machen für Heute?

C)
Aber hier findet doch Heute sicher eine erste Vertragssichtung statt, dann steht mir auch ein Beistand zu mit dem ich mich beraten kann. Außerdem sind Sie als MT ein verlängerter Arm des Jobcenter´s und halten Rücksprache mit meinem SB, dann möchte ich auch gerne zumindest für Heute meinen Beistand mit rein nehmen dürfen.

#Versuch macht hier klug, wenn alles nichts nützt, gut dann ist es halt so und die Begleitung wartet halt draußen. Aber oft zieht Version a) schon ohne Weiteres, bitte darauf achten dass bei A) auf das Wort Begleitung wert gelegt wird - nicht selbst streuen mit dem Begriff Beistand.

Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Den Antrag auf aW als Einschreiben, würde das reichen oder persönlich beim SG abgeben (da müsste ich mir einen Fahrer organisieren)?
Seit dem ich hier mal gelesen hab, dass persönliche Abgabe bei SG die Dokumente in manchen SG'en einen anderen Stempel bekommen, als würden die in der Poststelle des SG landen. Was durch aus Sinn macht, bringe ich jegliche Anträge/Schriftsätze persönlich zum SG.
Zahle dafür zwar 7€ für eine Tageskarte, komme mal wieder raus, kann den Tag im größeren Städtchen nutzen und schlage damit Sieben auf einen Streich.

Außerdem solltest Du Erfolg haben, kannst Du versuchen das Geld für die Fahrkarte beim JC geltend zu machen.

Wichtig ist auch zu wissen, ein Antrag aW beim SG bedeutet, dass Dir was sehr dringlich ist und das SG für Dich arbeiten soll, also die Zeit knapp ist. Allein der Umstand läßt mich zumindest lieber gleich persönlich hin fahren, denn ich leide unter dem VA oder der Zuweisung, oder sonstiges.

Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Ich hoffe, ich kann heute Nacht wieder normal schlafen ohne von alledem zu träumen
Bin dann mal gespannt, was das JC dazu sagt!!!
Ganz ehrlich, ohne jetzt schwarz zu malen: Sei bitte einfach darauf gefasst, dass Dein JC weil Du dich zur Wehr setzt versuchen könnte einen drauf zu legen. Versuchen könnte Dich auf Herz und Nieren zu testen, zu manipulieren, zu hinterfragen, Dich klein zu kriegen.

Wie auch immer sich dies bemerkbar machen könnte, solange Du bereit bist dir Hilfe zu holen zB. hier im Forum und solange Du dich nicht unterkriegen läßt vom JC hast Du eigentlich nichts zu befürchten.

Ich schreibe dies aus eigenen Erfahrungen, mein JC ist mit mir gefühlt das halbe SGB II hoch und runter gerannt und am Ende haben die mich doch auf 60% trotz aller Beachtung meinerseits - zwangssanktioniert, zu Unrecht wenn Du mich fragst.

Am Ende bleibt immer der Weg zum SG um zu seinem Recht zu kommen, als Tipp spare Dir einfach schon mal etwas ab einfach zur Sicherheit falls doch mal was unvorher gesehenes geschieht. Gerade beim JC können wir mit Allem rechnen und es geschieht wie man hier überall nach lesen kann, jeden verdammten Tag und überall.

Zitat von letty32 Beitrag anzeigen
Morgen verschicke ich den aW u den Ws... die Massnahme startet ja wenn überhaupt, erst in zwei Monaten!
Soll ich jetzt erst warten, was beim Widerspruch entschieden wird?
Einen AVGS hab ich ja nicht bekommen...
Ja Du hast nun den Spielball zum JC gespielt und der Schiedsrichter das SG wird Linien ziehen ob der Ball im Aus war oder nicht. Kannst Dich erstmal pausieren und Abwarten was so für Post kommt nach Ostern, halt uns unbedingt auf dem Laufendem, aber ich denke Du hast gute Chancen das Dir abgeholfen wird.
__

*Neu* - Leitfaden für Einsteiger und Fortgeschrittene -Klikk

-bin auch nur Besitzer einer OK - keine Rechtsberatung - auf eigene Verantwortung-

Viele Grüße,
DoppelPleite
DoppelPleite ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV für Massnahme nach 4 Monaten in der Massnahme erst erhalten magentarain Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 02.06.2016 18:12
EGV + VA + Massnahme Pluto Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 27 27.11.2014 15:48
Massnahme und 400,-€ Job Sakira Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 17.02.2010 00:31
Massnahme BIB Bintu Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 2 26.06.2008 13:04
Massnahme ich nu wieder Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 2 29.08.2007 10:10


Es ist jetzt 13:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland