Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Gespräch mit Maßnahmeleiter

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.05.2009, 18:02   #51
Linkswaehler
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Lass die mal schicken. Außer für Haussuchungsbefehl mache ich sowieso keinem die Tür auf. die können klingeln bis die Drecksfinger abfaulen.
Linkswaehler ist offline  
Alt 10.05.2009, 19:17   #52
ro2967->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.02.2009
Beiträge: 283
ro2967
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

joo^^

vorallem.ohne dursuchungsbefehl wurde selbst ich niemand reinlassen.sollen die doch die kohle speeren.die wollen doch regelrecht nen aufstand anzetteln.Meine 5 Mann Gruppe ist schon soweit die nehmen nun überhaupt kein euro job mehr an. das sind leute die ingienure mal gelernt habentmittlerweile wollen die doch den krieg haben.in übrigen scheint mein fall vors SG zu gehen. sind das bei SG öffentlich oda geschlossen?! hatte sowas noch nie. dann wurde ich alle gerne mal mit einladen
ro2967 ist offline  
Alt 10.05.2009, 20:41   #53
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

In Posting #35 wurde von User/in Ferenz ein m.E. brauchbarer Beitrag verfasst.
 
Alt 11.05.2009, 13:56   #54
Linkswaehler
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

So, das AU-Problem ist geklärt nachdem bei einem Kollegen die gleiche Masche versucht wurde, mit angeblich nicht abgegebener AU. Der hatte auch das Teil für die Krankenkasse behalten. Angesichts bevorstehender doppelter Verleumdungsklage fanden sich die "nicht vorhandenen" AUs plötzlich ganz schnell auf wundersame Weise wieder!
SO GEHT DAS!
Linkswaehler ist offline  
Alt 17.05.2009, 21:30   #55
Linkswaehler
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Morgen wird die nächste AU-Woche starten. Bisher noch keine weitere Post von Maßnahmeträger oder SB. Gut für mich. Irgendwann wird wegen AU abgebrochen, ohne Sanktionsmöglichkeit.
Linkswaehler ist offline  
Alt 28.05.2009, 21:12   #56
Linkswaehler
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Weiterhin auf AU.Jetzt fast 5 Wochen. Bisher keine Post von maßnahmeträger oder Jobcenter. Alles läuft soweit bestmöglich also. 3 verschiedene Ärzte schreiben abwechselnd wegen verschiedener Befunde krank. So gehts weiter bis ich Post bekomme.
Linkswaehler ist offline  
Alt 08.06.2009, 17:06   #57
Linkswaehler
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Bis 12.06.2009 eine weitere AU-Woche. Wundert mich fast schon, das da überhaupt keine Reaktion kommt. Aber ist mir sehr recht so, die 2 Stunden Arzt jeden Montag überlebe ich. Wenn das weitergeht, habe ich bis Ende September quasi Ruhe.
Ich vermute die wollen Leute wie mich trotzdem in Maßnahmen offiziel geparkt halten, damit bis zur Bundestagswahl die Arbeitslosenstatistik geschönt bleibt. Oder meine SB die nur teilzeit in ARGE arbeitet, will keine Zwischenfälle bis sie einen Vollzeit-Vertrag hat...
Linkswaehler ist offline  
Alt 08.06.2009, 18:20   #58
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Die werden dich bald mal zum medizinischen Dienst zum Gutachter schicken...
münchnerkindl ist offline  
Alt 08.06.2009, 18:23   #59
meilenweilt->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.04.2009
Beiträge: 22
meilenweilt
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Zitat von Linkswaehler Beitrag anzeigen
Aber ist mir sehr recht so, die 2 Stunden Arzt jeden Montag überlebe ich. Wenn das weitergeht, habe ich bis Ende September quasi Ruhe.
Den Arzt möchte ich sehen, der einen einfach so über mehrere Monate krankschreibt. Glaubst du nicht, dass es mit der Zeit schwerer werden könnte ihm Krankschreibungen aus dem Kreuz zu leiern?
meilenweilt ist offline  
Alt 08.06.2009, 21:02   #60
canigou
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Ich verweise auf Beitrag #35 von Ferenz.
 
Alt 08.06.2009, 21:09   #61
Linkswaehler
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Da es sich um 3 verschiedene Ärzte handelt, ist für jeden immer 2 Wochen Pause dazwischen. Abwechselnde Krankschreibung klappt ohne Probleme.
Linkswaehler ist offline  
Alt 09.06.2009, 05:36   #62
Rosenstolz
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 283
Rosenstolz Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Entschuldigung Leute,

das ist doch eindeutig Zwangsarbeit. Bei den Maßnahmeleiter fehlt blos noch die Peitsche.
Deshalb hier das Grundgesetz
Zitat:
Artikel 12

(1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.
(2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.
(3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.


Also was ist denn jetzt vorrangig. Das GG oder das SGB ?

Bei der öffentlichen Dienstleistungspflicht z.b. Bunderswehr bekomme ich
wenigstens den Sold.
Rosenstolz ist offline  
Alt 09.06.2009, 05:53   #63
Gavroche
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Zitat von Rosenstolz Beitrag anzeigen
Entschuldigung Leute,

das ist doch eindeutig Zwangsarbeit. Bei den Maßnahmeleiter fehlt blos noch die Peitsche.
Deshalb hier das Grundgesetz
Zitat:
Artikel 12

(1) Alle Deutschen haben das Recht, Beruf, Arbeitsplatz und Ausbildungsstätte frei zu wählen. Die Berufsausübung kann durch Gesetz oder auf Grund eines Gesetzes geregelt werden.
(2) Niemand darf zu einer bestimmten Arbeit gezwungen werden, außer im Rahmen einer herkömmlichen allgemeinen, für alle gleichen öffentlichen Dienstleistungspflicht.
(3) Zwangsarbeit ist nur bei einer gerichtlich angeordneten Freiheitsentziehung zulässig.


Also was ist denn jetzt vorrangig. Das GG oder das SGB ?

Bei der öffentlichen Dienstleistungspflicht z.b. Bunderswehr bekomme ich
wenigstens den Sold.
Es wird doch niemand gezwungen. Man kann es auch lassen, bekommt dann aber eben kein Geld aus dem BA-Töpfchen.
 
Alt 09.06.2009, 08:30   #64
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Zitat von Gavroche Beitrag anzeigen
Es wird doch niemand gezwungen. Man kann es auch lassen, bekommt dann aber eben kein Geld aus dem BA-Töpfchen.
Habe deine Ironie gerade noch rechtzeitig gelesen - du kannst es aber auch nicht lassen.
Rosenstolz hat vollkommen recht. Es gibt entsprechende Gesetze, man muss sie nur kennen, und dann anwenden.
Zitat:
Rosenstolz
Also was ist denn jetzt vorrangig. Das GG oder das SGB ?
Das Grundgesetz. Alle anderen Gesetze sind dem Grundgesetz untergeordnet.
(Ich las das kürzlich sogar, habe nur die Quelle verloren )
Dazu kommt das ILO-Abkommen, von Deutschland 1930 und 1957 ratifiziert. In Bezug auf Ein-Euro-Jobs sind die Nummern 29 und 105 wichtig!

Zitat:
29

Artikel 2
1. Als „Zwangs- oder Pflichtarbeit" im Sinne dieses Übereinkommens gilt jede Art von Arbeit oder Dienstleistung, die von einer Person unter Androhung irgendeiner Strafe verlangt wird und für die sie sich nicht freiwillig zur Verfügung gestellt hat.
Zitat:
105

Artikel 1
Jedes Mitglied der Internationalen Arbeitsorganisation, das dieses Übereinkommen ratifiziert, verpflichtet sich, die Zwangs- oder Pflichtarbeit zu beseitigen und in keiner Form zu verwenden
b) als Methode der Rekrutierung und Verwendung von Arbeitskräften für Zwecke der wirtschaftlichen Entwicklung;
c) als Maßnahme der Arbeitsdisziplin;

Artikel 2
Jedes Mitglied der Internationalen Arbeitsorganisation, das dieses Übereinkommen ratifiziert, verpflichtet sich, wirksame Maßnahmen zur sofortigen und vollständigen Abschaffung der in Artikel 1 dieses Übereinkommens bezeichneten Zwangs- oder Pflichtarbeit zu ergreifen.
In diesem Zusammenhang erwähnenswert ist auch noch die
allgemeine Erklärung der Menschenrechte.
Zitat:


Artikel 23
(1) Jeder hat das Recht auf Arbeit, auf freie Berufswahl, auf gerechte und befriedigende Arbeitsbedingungen sowie auf Schutz vor Arbeitslosigkeit.

(2) Jeder, ohne Unterschied, hat das Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit.

(3) Jeder, der arbeitet, hat das Recht auf gerechte und befriedigende Entlohnung, die ihm und seiner Familie eine der menschlichen Würde entsprechende Existenz sichert, gegebenenfalls ergänzt durch andere soziale Schutzmaßnahmen.

(4) Jeder hat das Recht, zum Schutze seiner Interessen Gewerkschaften zu bilden und solchen beizutreten.


Artikel 24
Jeder hat das Recht auf Erholung und Freizeit und insbesondere auf eine vernünftige Begrenzung der Arbeitszeit und regelmäßigen bezahlten Urlaub.
Ich bin der Meinung, dass genau diese Abkommen, Erklärungen in Verbindung mit unserem Grundgesetz, sehr schöne Argumente für die SBs gegen den Antritt irgendwelcher Maßnahemen und sog. Ein-Euro-Jobs sind.
Siehe auch hier #26

LG
 
Alt 09.06.2009, 09:07   #65
Rosenstolz
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 283
Rosenstolz Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Morgen Hamburgeryn,
Du bist ja echt spitze. Donnerwetter

Ich würde an Linkswähler seiner stelle einfach nicht mehr hingehen.Nicht krankschreiben lassen sondern abwarten.
Bei einer Sanktion sofort zum Anwalt
und den Richtern die Gesetze unter der Nase halten.

Ich weis ja nicht was da möglich (Schadensersatz) Anzeige gegen die SB.
Anzeige gegen die Maßnahmeträger.

Da sollte man schon den Hebel anpacken.
Rosenstolz ist offline  
Alt 09.06.2009, 09:21   #66
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Zitat von Rosenstolz Beitrag anzeigen
Morgen Hamburgeryn,
Du bist ja echt spitze. Donnerwetter

Ich würde an Linkswähler seiner stelle einfach nicht mehr hingehen.Nicht krankschreiben lassen sondern abwarten.
Bei einer Sanktion sofort zum Anwalt
und den Richtern die Gesetze unter der Nase halten.

Ich weis ja nicht was da möglich (Schadensersatz) Anzeige gegen die SB.
Anzeige gegen die Maßnahmeträger.

Da sollte man schon den Hebel anpacken.
Danke, aber das kann jeder nachlesen.
Man muss nur wissen wo, und dann den Mut haben, diese Abkommen ect. auch anzuwenden. Und daran gebricht es vielen. Die Angst vor den Sanktionen ist so groß, dass man keinen klaren Standpunkt finden kann, und nur noch das Wort "SANKTION" den Kopf beherrscht.
Ich denke auch, dass wir generell diese AU-Geschichten und Ein-Euro-Job/EGV-Debatten lassen, und uns mit bestehendem, z.T. international geltendem Recht zur Wehr setzen sollten.
Ich habe mich erst kürzlich, unter Anwendung des GG geweigert eine EGV zu unterschreiben. Ein VA oder gar eine Sanktion wurde nicht gegen mich erlassen.
Klick #349 entspricht dem Schreiben an meine Arge.
Und genau in dieser Art würde ich mich, mit dem Hinweis auf das ILO-Abkommen usw., gegen als Ein-Euro-Job getarnte Zwangsarbeit zur Wehr setzen!

LG
 
Alt 09.06.2009, 14:51   #67
Linkswaehler
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Ist ja nichtmals ein 1€-Job. Nur von der Art der zu verrichtenden Arbeit ist es einer.
Stattdessen wird das als "Trainings- und Qualifizierungsmaßnahme " schön
so getarnt, das nichtmals der 1€ noch zu bezahlen ist. Das BfZ macht folgendes:
a) Sie kassieren staatliche Gelder für ihre Maßnahmeangebote
b) Sie lassen von den Maßnahmeteilnehmern kostenlos Dienstleistungen erbringen, die gleichwohl mit den Auftragsgebern saftig abgerechnet werden.
Mit den Zusatzverdiensten aus b) werden laufende Unkosten des BfZ gedeckt, zb die Gehälter der Aufseher-Sklaventreiber. Der Verdienst aus a) bleibt 100% Reingewinn auf Kosten der Steuerzahler!
Linkswaehler ist offline  
Alt 09.06.2009, 16:09   #68
Rosenstolz
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.04.2009
Beiträge: 283
Rosenstolz Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Zitat Hamburgeryn:
Ich denke auch, dass wir generell diese AU-Geschichten und Ein-Euro-Job/EGV-Debatten lassen, und uns mit bestehendem, z.T. international geltendem Recht zur Wehr setzen sollten.
Zitat Ende.

Volle Zustimmung Hamburgeryn, volle Zustimmung.
Bei der letzten 1 E Ablehnung habe ich auch auf das GG Artikel 12 hingewiesen. Hat warscheinlich dazu beigetragen das ich nicht Sanktioniert wurde.

Also ich Denke das Linkswaehler3 Möglichkeiten hat.

1. nicht mehr hingehen abwarten. (Die Arge wird dann wissen wollen "warum" und drohen.) Energisch auf das GG hinweisen. Evtl Gericht .
2. Hin gehen, brav das machen was die wollen. Dann aber den Mund halten.
3. Bei einer Niederlage vor Gericht auswandern..denn dann ist D kaputt und
muß runderneuert werden.
Rosenstolz ist offline  
Alt 09.06.2009, 16:28   #69
Gavroche
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Zitat von Hamburgeryn Beitrag anzeigen
Habe deine Ironie gerade noch rechtzeitig gelesen - du kannst es aber auch nicht lassen.
Stressabbau. Versuch's mal. Tut echt gut
 
Alt 09.06.2009, 19:14   #70
Linkswaehler
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Ich mach das erstmal weiter wie bisher. Gutachter kann mich nicht erschrecken. Vor Gericht werden dann mehrere Ärzte als Zeugen geladen, die was anderes behaupten. Außerdem wird vor Gericht der Gutachter wegen Befangenheit abgelehnt (Gefälligkeitsgutachten zu Gunsten der ARGE), dafür wird mein Anwalt schon sorgen. Die anderen Ärzte werden dagegen vereidigt, um deren Aussage noch kräftiger zu machen.

Ist doch viel schöner wenn ein SB richtig viel Aufwand betreibt um enlich sanktionieren zu können und am Ende war das alles umsonst. ARGE als Prozessverlierer zahlt dann die Anwaltskosten und Gerichtskosten...
Dann kriegt der / die SB vom Amtsleiter Feuer, ob er / sie nix besseres zu tun hat als aussichtslose Prozesse starten. Das wird speziell meiner SB-Tussi schön weh tun, die auf Vollzeitstelle hofft und diese dann womöglich wegen sowas NICHT kriegt, MUAHAHAHA
Linkswaehler ist offline  
Alt 25.06.2009, 23:58   #71
Linkswaehler
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: Gespräch mit Maßnahmeleiter

Maßnahme jetzt seit 9 Tagen beendet, aus Gesundheitsgründen. Bisher keine Post von SB, obwohl die bescheid vom Maßnahmeträger hat.
Bin schon gespannt was jetzt kommt, die Tusse ist nämlich nur auf Sanktionen scharf.
Linkswaehler ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
gespräch, maßnahmeleiter

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ein tolles Gespräch heute oldman69 Existenzgründung und Selbstständigkeit 5 15.10.2008 10:18
Gespräch mit der ARGE Zita Ü 50 19 17.11.2007 12:36
Einladung zum Gespräch SaschaSBO Allgemeine Fragen 2 19.07.2007 16:11
Psychologisches Gespräch blauewolke Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 28 16.03.2007 20:48
Gespräch Arge evahb Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 11 13.10.2006 06:09


Es ist jetzt 19:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland