Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  2
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.07.2009, 14:23   #51
Arbeitssuche2009->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.06.2009
Beiträge: 84
Arbeitssuche2009
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

@Hexe:
Danke für die hoffentlich ehrlich gemeinten Wünsche.
Daß Du meine Meinung über Jcs nicht nachvollziehen kannst, liegt evtl. daran, daß Du andere Erfahrungen gesammelt hast?

Das mit Deiner Grenze kann ich nachvollziehen. Auch ich habe Grenzen, die nicht unterschritten werden können.

@Hexe und alle:
Ich hab nur gesagt: man kann mit Hilfe eines VORÜBERGEHENDEN Kompromisses, d.h. vorübergehend z.B. eine Stelle annehmen, wo man nur 850 € netto hat, aber weiß, daß es nur für 2 oder 3 Monate ist, versuchen, wieder auf die Beine zu kommen.
Ich sehe es einfach besser an, dann nochmals für 2-3 Monate kleine Brötchen zu backen, als den Rest seiner Tage von Hartz IV abzuhängen.
Das ist jedoch meine Sichtweise, die hier auffallend wenige zu teilen scheinen.
In dem Zusammenhang war von mir auch gemeint, es könnte helfen, einen 1-€-Job anzunehmen.
Ich finde, hier wird fast ausschliesslich über Kampf, Krieg, Rechtsstreit, Stress mit Arbeitsagentur oder Sachbearbeitern geredet, fast nur über "wie lehne ich Arbeit ab, ohne Sanktionen zu beziehen?" oder "wie komme ich um irgendeine Art von Maßnahme herum"? geredet. Aus diesem grunde finde ich, hier wird viel Energie und Ideen verschwendet für Dinge die letztlich nichts weiterbringen. Die Poster schaukeln sich gegenseitig hoch, werden teilweise sehr aggressiv und damit auch unfair und letztlich bringt das alles niemandem etwas.
Das ist auch ein Grund weswegen ich mein Posting so geschrieben hab wie es oben zu lesen ist.
Zwischendurch habe ich den Eindruck, die Zusammenhänge und Hintergründe, weswegen ich diese Meinung habe, sind noch nicht durchgedrungen.
Aber gut. Was soll`s.
Nicht mehr besonders grübelnde Grüße
Arbeitssuche 2009


Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
Dir dann mal wünsche, daß es mit deinem Job klappt.

Deine Meinung über Jc´s usw kann ich nicht nachvollziehen, aber es ist eben deine Meinung.

Auch ich war damals bereit, Abstriche zu machen für einen Job.

Aber irgendwo war ne Grenze nach unten. Bei 40 Std Woche waren für mich 1100€ netto pro Monat das Minimum.
Und denke mal daß diese Forderung bescheiden ist.

Und du schreibst ja das Gehalt wäre für dich akzeptabel, von daher wünsche ich dir nochmal "ALLes Gute" daß es mit dem Job klappen möge.

LG
Hexe
Arbeitssuche2009 ist offline  
Alt 05.07.2009, 14:24   #52
Arbeitssuche2009->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.06.2009
Beiträge: 84
Arbeitssuche2009
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Damals?

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen

Auch ich war damals bereit, Abstriche zu machen für einen Job.

LG
Hexe
Arbeitssuche2009 ist offline  
Alt 05.07.2009, 16:45   #53
Linkswaehler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Zitat von Arbeitssuche2009 Beitrag anzeigen
Nein, das hast Du nicht richtig verstanden. Ich habe einen passenden Nick und den behalte ich auch.

Ja, ich freue mich auch, daß es funktioniert hat, auch wenn der Job noch nicht so ganz sicher zu sein scheint, wie sich Freitag herausstellte....


Wer redet eigentlich immer von Hungerlohn?
Ich habe ein akzeptables Gehalt und hoffe, die zahlen auch und sogar noch pünktlich.
Warum man Hilfe ablehnt, nur weil der Sachbearbeiter zufällig zwnzig Jahre jünger ist, erschliesst sich mir nicht.
Mir ist es egal, wer mir meine Kosten für Bewerbungen oder Vorstellungsgespräche oder Weiterbildungen genehmigt.
Hätte ich immer auf so einen unwichtigen Quark geachtet, hätte ich mich schon um viele Chancen gebracht, viele sehr wichtige Erfahrungen verpasst und ganz viele liebe Kollegen nie kennengelernt.

Ich habe mich nicht unter Wert verkauft, denn ich finde als Arbeitssuchender Mensch ist man nicht weniger wert als jeder andere.
Das meinte ich auch damit, wenn das eigene Auftreten ausstrahlt, daß man keinen Grund hat, sich zu schämen.....

Also wie auch immer: Du kannst zu meinen Ansprüchen und Bedüfnissen absolut nichts sagen, da Du mich nicht kennst.

Für mich habe ich einen Kompromiss zwischen akzeptieren von verminderten Möglichkeiten und heruntergeschraubten Ansprüche gefunden.
Ich finde, eine Stelle anzunehmen, wo ich keine 3.000 Euro brutto verdiene, hat nchts mit "unter Wert verkaufen" zu tun.
Ich finde für mich ***ACHTUNG, PERSÖNLICHE GANZ PRIVATE MEINUNG!!!!!!****
daß alles besser ist, als so wenig Geld wie mit AloGeld I oder Hartz IV zu haben.
Ich kann meine Ansprüche und Bedürfnisse auch befriedigen, wenn ich ein Gehalt als gegeben hinnehme, das für den Arbeitgeber auch akeptabel ist.
Ich sage nicht, daß man umsonst oder für einen Hungerlohn arbeiten soll.
Ich ssage nur, daß ich finde, daß man durch einen Kompromiss wieder richtig auf die Beine zu kommen und nicht seine Energie damit verschwenden sollte, sich über ein wenig lebenswertes Leben mit Hartz IV zu beklagen, sich aber im Gunde doch ganz gut damit arrangiert zu haben....

Ich für mich finde ***ACHTUNG, PERSÖNLICHE GANZ PRIVATE MEINUNG!!!!!!****
daß ich viel mehr Wüde bewahre, wenn ich einen 1-€-Job annehme, als meine Energie zu verplempern indem ich mich mit Ämtern herumstreite.

Gruß Arbeitssuche2009
Ich für mich finde, ***ACHTUNG PERSÖNLICHE, GANZ PRIVATE MEINUNG*** daß hier malwieder jemand den Propagandadreck der Bundesregierung betreibt. Zu erkennen an Phrasen über 3000€ brutto im Monat und ähnlichen Dünnpfiff mehr.
Wenn alles so eitel Sonnenschein ist, herzlichen Glückwunsch, warum muss ich mich dann in einem Forum zu Wort melden wo 90% der User Probleme haben? TROLLEREI??
Das niemand bereit ist, "vorübergehend kleine Brötchen zu backen" liegt unter anderem dran, daß man dann DEN REST DES LEBENS kleine Brötchen backt. Sonst nimmt der Chef nämlich den nächsten Deppen der das Abzockespiel mitspielt.
Können nicht unsere Bänker mal "vorübergehend kleine Brötchen backen"?
NEIN, die brauchen SOFORT 500 MILLIARDEN für großes Monopolyspiel!
Linkswaehler ist offline  
Alt 05.07.2009, 19:52   #54
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.775
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Zitat von Arbeitssuche2009 Beitrag anzeigen
Damals?
Ich meinte damit, als ich selber mal von Arbeitslosogkeit betroffen war.
LG
Hexe
Hexe45 ist offline  
Alt 05.07.2009, 23:22   #55
Arbeitssuche2009->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.06.2009
Beiträge: 84
Arbeitssuche2009
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Du hast nichts verstanden.
Ich interessiere mich Null für den Quark, den die Regierung verzapft. Mir sind auch die Banker egal. Ich habe Besseres zu tun als über die verzockten Milliarden zu jammern und Dinge zu bedauern, die nicht mehr zu ändern sind.
Und ich melde mich in so vielen Foren an, wie ich will.
Ich äussere so oft meine Meinung wie ich will.
Viele Menschen sind in jahrelangen Freiheitskämpfen dafür gestorben, daß es die heutige Freiheit gibt.

schei*s mal auf die Regierung und die Banker und auf Dinge, die Vergangenheit sind.

Ich hab doch einfach nur gesagt: ich habe für mich einen Weg gefunden. Ich habe aus der Arbeitslosigkeit herausgefunden.
Nichts weiter.
Schade, daß hier 90 % der User sich ausschliesslich mit Problemen befasst, die es im Grunde gar nicht geben müsste.
Schade, daß viele Menschen zwar lesen können, aber nicht mächtig sind, den Sinn von Worten zu erfassen.
Gruß
in diesem Sinne
Arbeitssuche 2009
in Freiheit geäussert

Zitat von Linkswaehler Beitrag anzeigen
Ich für mich finde, ***ACHTUNG PERSÖNLICHE, GANZ PRIVATE MEINUNG*** daß hier malwieder jemand den Propagandadreck der Bundesregierung betreibt. Zu erkennen an Phrasen über 3000€ brutto im Monat und ähnlichen Dünnpfiff mehr.
Wenn alles so eitel Sonnenschein ist, herzlichen Glückwunsch, warum muss ich mich dann in einem Forum zu Wort melden wo 90% der User Probleme haben? TROLLEREI??
Das niemand bereit ist, "vorübergehend kleine Brötchen zu backen" liegt unter anderem dran, daß man dann DEN REST DES LEBENS kleine Brötchen backt. Sonst nimmt der Chef nämlich den nächsten Deppen der das Abzockespiel mitspielt.
Können nicht unsere Bänker mal "vorübergehend kleine Brötchen backen"?
NEIN, die brauchen SOFORT 500 MILLIARDEN für großes Monopolyspiel!
Arbeitssuche2009 ist offline  
Alt 06.07.2009, 00:34   #56
Kallemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.09.2006
Ort: Köln
Beiträge: 63
Kallemann
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Zitat von FAR2009 Beitrag anzeigen
Ich wiederhole mich gern: kallemann´s Geschwafel.
@FAR2009

Durch ständige Wiederholung wird's auch nicht wahrer.
Viel mehr fällt Dir ja anscheinend wirklich nicht ein. Son richtig substanzieller Beitrag wäre mal schön.
__

Gruß
Kallemann
Kallemann ist offline  
Alt 06.07.2009, 00:47   #57
FAR2009
Elo-User/in
 
Benutzerbild von FAR2009
 
Registriert seit: 24.04.2009
Ort: Soziales Niemandsland
Beiträge: 522
FAR2009
Cool AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Zitat von Kallemann Beitrag anzeigen
@scooter
So postings kannste getrost sein lassen. Ich bin hier jetzt fast 3 jahre im Forum angemeldet. Hier geht's immer nur darum

wie komme ich um die Weiterbildung herum
wie kann ich Arbeitsangebote ablehnen
wie kriege ich Ruhe vor der ARGE

usw.
Arbeit ist nach Ansicht vieler hier eh nur Ausbeutung.....
Da müsste schon ein Job komme mit 5000€ und wenig Belastung.

Ist einfach schade, dass hier nicht mal Leute posten, die wirklich aus der Arbeitslosigkeit raus wollen. Die lesen wahrscheinllich nur mit und trauen sich nicht zu posten.

@die, die sich jetzt aufregen

Nein, ich halte die Arbeit der ARGE nicht für supergut.
Ja, ich denke auch, dass viel Blödsinn angeboten wird.

Aber, man sollte nicht immer gleich alles ablehnen und kaputt reden.

Grüße
Karl
Dann stell ich doch einfach noch mal deinen substantiellen Beitrag bzw. Erguss hier als Zitat rein, auch wenn´s durch Wiederholung nicht wahrer wird, gell?
__

Wer auf sein Elend tritt, steht höher.
Friedrich Hölderlin
FAR2009 ist offline  
Alt 06.07.2009, 11:04   #58
Linkswaehler
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 215
Linkswaehler
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Arbeitssuche 2009, die Probleme müsste es auch nicht geben wenn wir einen Mindestlohn von 10€ hätten und wenn Hartz-IV Sanktionen abgeschafft würden.
Schön das Du deinen Weg gefunden hast, den meisten Usern hier erscheint dieser Weg aus diversen Gründen nicht gangbar.
ich werde jedenfalls keine Maloche bei einem dreckigen Ausbeuter anfangen, der mir das Blaue vom Himmel verspricht und sobald die Gehaltserhöhung endlich ansteht, werd ich dann gefeuert und der nächste **** kommt. Das sind die feuchten Träume von geldgeilen Arbeitgebern, Leute auf diesen Fliegenleim zu locken!
Linkswaehler ist offline  
Alt 09.07.2009, 21:17   #59
scooter->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.06.2009
Beiträge: 9
scooter
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
Nö, viel Zeit habe ich im Mom. nicht, da zur Zeit viele Überstunden.
Aber bei 120 Anschlägen brauche ich nur ein paar Sekunden für diesen Text
Aber schön daß du dich wenigstens ärgerst .
Klar, daß meine Worte für dich nicht verständlich sind,darum ging es mir aber auch gar nicht.
Ach ja, die Weisheit kann man gar nicht mit Löffeln zu sich nehmen, aber dir jetzt zu erklären wie es geht, dazu habe ich wirklich nicht die Zeit.

Würdest du auch gar nicht verstehen.

Du kanst weder verstehen noch reflektieren, von daher geh jetzt wieder RTLII schauen.
Ach ja, ab jetzt biste auf igno, war mal ganz spaßig so 2 bis 3 Posts von dir zu lesen, aber jetzt biste schon wieder langweilig.
Einbildung ist bekanntlich auch eine Bildung - weit hat es Dich nicht gebracht.
Deine Postings sprechen für sich.
scooter ist offline  
Alt 12.07.2009, 00:48   #60
Arbeitssuche2009->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.06.2009
Beiträge: 84
Arbeitssuche2009
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Wozu sind die Hartz IV-Sanktionen gedacht?
Um Menschen zu schikanieren?

Dein Beitrag klingt sehr mutlos und insgesamt resigniert.
Außerdem klingt es, als ob Du davon ausgehst, daß ich doof genug bin um unter 10 €/Std. zu arbeiten oder dumm genug, mich bei irgendeinem Abzockerverein anstellen zu lassen.
Dieses ist beides ganz klar falsch.
Nur weil ich mit allen Mitteln (m)einen Weg aus der Arbeitslosigkeit gesucht und auch gefunden habe, heisst das ganz sicher nicht, daß ich "maloche".
Mein Weg ist doch für viele hier aus dem Forum nicht gangbar, weil sie schlicht keine Böcke auf Arbeit haben und lieber alle Energie darauf ver(sch)wenden, jede Arbeit, Bildung oder Weiterbildung zu vermeiden und sich lieber den Rest ihrer Tage auf HartzIV Niveau mit ARGE und Sachbaearbeitern und was weiss ich wem noch herumzustreiten!
Traurig!
Daß Deutschland so tief gesunken ist ist sehr peinlich.
Manchmal sind auch klare Worte von Nöten!


Zitat von Linkswaehler Beitrag anzeigen
Arbeitssuche 2009, die Probleme müsste es auch nicht geben wenn wir einen Mindestlohn von 10€ hätten und wenn Hartz-IV Sanktionen abgeschafft würden.
Schön das Du deinen Weg gefunden hast, den meisten Usern hier erscheint dieser Weg aus diversen Gründen nicht gangbar.
ich werde jedenfalls keine Maloche bei einem dreckigen Ausbeuter anfangen, der mir das Blaue vom Himmel verspricht und sobald die Gehaltserhöhung endlich ansteht, werd ich dann gefeuert und der nächste **** kommt. Das sind die feuchten Träume von geldgeilen Arbeitgebern, Leute auf diesen Fliegenleim zu locken!
Arbeitssuche2009 ist offline  
Alt 12.07.2009, 01:41   #61
Imaldur
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Dir is aber schon klar das du dir selber bissel widersprichst oder? :)

Zitat:
Außerdem klingt es, als ob Du davon ausgehst, daß ich doof genug bin um unter 10 €/Std. zu arbeiten oder dumm genug, mich bei irgendeinem Abzockerverein anstellen zu lassen.

Mein Weg ist doch für viele hier aus dem Forum nicht gangbar, weil sie schlicht keine Böcke auf Arbeit haben und lieber alle Energie darauf ver(sch)wenden, jede Arbeit, Bildung oder Weiterbildung zu vermeiden
Also zu allererst, schonmal "schön" wie du alle beleidigst die für weniger als 10 Euro arbeiten gehen. Immer druff auf die Deppen die das mit sich machen lassen, wa?

Zum Thema Widerspruch in sich. Einerseits sind alle "dumm" die für weniger arbeiten, andererseits gehen wir alle jeder Arbeit aus dem Weg. Merkste was?

Was den Satz " Daß Deutschland so tief gesunken ist ist sehr peinlich." angeht...das einige in Deutschland noch immer im Tiefschlaf sind ist noch viel peinlicher!

PS: Du glaubst ernsthaft das von den 6 Millionen Arbeitslosen und ca 1 Million Zeitarbeiter (was auch potentielle Arbeitslose sind) ALLE faule Schweine sind und nicht arbeiten wollen? Heb dir den ma fürn nächsten ersten April auf, wird sicher n Brüller
 
Alt 12.07.2009, 02:16   #62
Arbeitssuche2009->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.06.2009
Beiträge: 84
Arbeitssuche2009
Reden AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Ich widerspreche mir keineswegs. Beleidigt habe ich ebenfalls niemanden.
Lediglich ich wurde hier niedergemacht anscheinend für die Tatsache, daß ich Arbeit gefunden habe. Und für die Tatsache, daß ich der Meinung bin, es mache manchmal Sinn vorübergehend für weniger als 10 € zu arbeiten und kleinere Brötchen zu backen.

Jedenfalls um wieder auf die Beine zu kommen. Ich will das auch nicht als Vorschlag einer Dauerlösung verstanden wissen.

Daß das Wort vorübergehend auch vorübergehend meint, hast Du offenbar nicht richtig verstanden.
Also nochmals deutlich an alle:
Manchmal macht es Sinn VORÜBERGEHEND kleinere Brötchen zu backen, und einen Job für weniger als 10 € die Stunde anzunehmen.
Genau wie alle anderen finde auch ich es extremst schei*se, wenn man 40 Std./Woche arbeitet, aber nicht davon leben sondern nur existieren kann.

Von immer druff uff die Deppen kann in keinem meiner Beiträge die Rede sein. Wenn es jemand so verstanden haben sollte

(**seufz**) entschuldige ich mich dafür.
Aufrgund meiner Meinung, daß Sinn macht, vorübergehend Jobs anzunehmen, die weniger as 10 € die Std. bringen,
bin ich konsequenterweise auch der Meinung, daß Leute die dazu nicht bereit sind, für mich und meine persönliche Meinungsbildung und Sichtweise den Eindruck erwecken, kein großartiges Interesse an Arbeit zu zeigen.
Nochmals: ich rede von VORÜBERGEHEND!!!!!!
Wenn man die Beiträge in diesem Forum verfolgt so fällt eines zuerst auf: Resignation. Danach Wut und Verzweiflung. Und dann fällt einem die Entschlossenheit auf, mit der Informationen ausgetauscht werden, wie man am besten streiten kann.
Ich bestreite gar nicht daß viele Informationen hier sehr wertvoll
sind und habe auch für mich bereits viele relevante brauchbare Infos finden können.
Ich habe nur schlicht den Eindruck, viel Kampfgeist sollte lieber in Bewerbungen und Arbeitssuche oder Weiterbildung gesteckt werden anstatt in das Vermeiden jeder Art von Tätigkeit und in Streitigkeiten, die aus meiner Sicht oft
(ich hab das so aus den Beiträgen herausinterpretiert, ohne irgendjemandem zu nahe treten zu wollen!)
nicht nötig oder in der Form nicht nötig wären.
Aber vielleicht hab ich auch einfach Glück gehabt.
Ich wünsche daher allen hier das gleiche Glück wie mir!
Ja ich meine, einen Job zu finden.
@Imaldur: ich habe nie gesagt, daß ALLE hier jeder Arbeit aus dem Weg gehen.
Auch halte ich Zeitarbeiter nicht für potentielle Arbeitslose, da sie sich ja grösstenteils in Beschäftigung befinden.
Wo soll ich gesagt haben, alle 6 Millionen Arbeitsosen sind faule Schweine? Ich war bis vor 14 Tagen selbst arbeitslos, schon vergessen?
Ich kann verstehen aus eigener Erfahrung wie man sich als Arbeitsloser fühlt! Ich kann nicht nachvollziehen, warum mir hier von Dir jedes Mitgefühl abgesprochen wird.
Du kennst mich nicht, Du kennst meine Lebensgeschichte nicht, Du weisst gar nichts über mich. Wie kommst Du also darauf, daß ich auch nur zu 0,0000001 % so bin, wie Du es in Deinem Beitrag schilderst? Nichts davon stimmt, so wie Du es beschreibst, da Du fast jedes meiner Worte falsch ausgelegt hast bzw. nicht verstanden zu haben scheinst.

Ich sprach schlicht von meinen Eindrücken und äusserte meine Meinung. Ich dachte, ein Forum sei zum Meinungsaustausch da?
So und nu wieder druff uff jemanden der eine andere Meinung vertritt. Uff jehts!

Zitat von Imaldur Beitrag anzeigen
Dir is aber schon klar das du dir selber bissel widersprichst oder? :)

Also zu allererst, schonmal "schön" wie du alle beleidigst die für weniger als 10 Euro arbeiten gehen. Immer druff auf die Deppen die das mit sich machen lassen, wa? Wieso findest Du eine erfundene Beleidigung schön? Versteh ich nicht.

Zum Thema Widerspruch in sich. Einerseits sind alle "dumm" die für weniger arbeiten,
hab ich auch so nicht gesagt. Ich sprach über meine persönlichen Erfahrungen und Ansichten.
In diesem Forum kenne ich niemanden
und niemand kennt mich.
Daher kann ich so gut wie gar nix ausser meinen Eindrücken und Meinungen beitragen.

andererseits gehen wir alle jeder Arbeit aus dem Weg. Merkste was?
Was soll ich merken?

Was den Satz " Daß Deutschland so tief gesunken ist ist sehr peinlich." angeht...das einige in Deutschland noch immer im Tiefschlaf sind ist noch viel peinlicher!
peinlich empfinde ich Menschen die das Wort vorübergehend nicht sinnmässig begriffen haben.

PS: Du glaubst ernsthaft das von den 6 Millionen Arbeitslosen und ca 1 Million Zeitarbeiter (was auch potentielle Arbeitslose sind) ALLE faule Schweine sind und nicht arbeiten wollen?
das glaube ich ganz sicher nicht und das habe ich auch nie gesagt.
Lies bitte nochmal meinen Beitrag.


Heb dir den ma fürn nächsten ersten April auf, wird sicher n Brüller
auch das glaube ich kaum und wüsste nicht weshalb ich mir irgendetwas aufheben sollte. Mir ist ja nix runtergefallen.

Arbeitssuche2009 ist offline  
Alt 12.07.2009, 07:16   #63
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Zitat von Arbeitssuche2009 Beitrag anzeigen
Und für die Tatsache, daß ich der Meinung bin, es mache manchmal Sinn vorübergehend für weniger als 10 € zu arbeiten und kleinere Brötchen zu backen.

Jedenfalls um wieder auf die Beine zu kommen. Ich will das auch nicht als Vorschlag einer Dauerlösung verstanden wissen.
Ich versuche ja, Trolle nicht zu füttern. Aber hier mach ich mal eine Ausnahme.

Bitte nimm einfach zur Kenntnis, daß leider davon ausgegangen werden muß, daß die Arbeitgeberseite es immer öfter weidlich ausnutzt, daß Menschen bereit sind, auch für weniger Geld als sie eigentlich für diese Arbeit verdienten, zu arbeiten. Wobei diese Menschen alle hoffen, daß ihre Arbeit vor Ort so geschätzt wird, daß sie entweder bald (z.B. nach der Einarbeitungszeit) das auch bekommen, was sie verdienen (wie es eigentlich auch im Buch der Bücher steht),- oder daß sie, aus der stärkeren Position und dem erweiterten Netzwerk des Arbeitsplatzbesitzers heraus, bald woanders eine Stelle finden, bei der ihre Arbeit besser gewürdigt wird.

Aber eben immer mehr Arbeitgeber sehen, daß da der Faktor Arbeit, die Human Resources, zum immer niedrigeren Discountpreis zu haben,- ein Ende nicht abzusehen ist.
Und DAS ist eben die Schweinerei. Denn dann wird aus dem "vorübergehend" ein Dauer-Leid, eben "Working poor".

Und glaub nur nicht, daß das, was Du hier von einigen liest, auf alle Erwerbslosen zuträfe. Nein. Im Gegenteil. Wenn ich oder sonstwer hier erwähnte, daß er eine oder mehrere Stellen mit, sagen wir, erstmal 7,50 EUR brutto, bzw. 1300 EUR brutto im Monat, anzubieten hätte, - dann würden da u.U. sich kaum welche öffentlich melden, aus Furcht, sie könnten angemeckert werden, weil sie nicht Stellen unter 10 EUR, bzw. 1720 EUR brutte bei 40 Wochenstunden ablehnten.
Nein, aber es kämen Emails und PNs noch und nöcher, die anfragten, für sich oder für nen Freund oder Bekannten ...

Situation ist halt nur: Es gibt über zehn Millionen Erwerbslose in Deutschland, Tendenz steigend,- aber selbst rechnerisch nur für zehn Prozent davon Stellen, Tendenz fallend, da Stellen gestrichen werden.

Und es gibt bergeweise Menschen, die für nur 6,94 EUR brutto wie meine Ex bei einer schlechten ZAF, oder bei Mc Donalds arbeiten möchten,- wenn man sie nur ließe.

Also: Freu Dich, daß Du nn Job hast,- trachte ihn, ihn zu behalten, aber beschimpfe nicht die anderen, die dieses Glück noch nicht wieder hatten, als faul. Denn damit tust Du die Arbeit unserer Feinde.

Amen.
Rounddancer ist offline  
Alt 31.07.2009, 13:22   #64
Karl-Heinz->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.11.2007
Beiträge: 13
Karl-Heinz
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Also ich bin jetzt auch bei dieser Context GmbH gelandet.

Was mir da aufällt:
-Man bekommt wirklich für ALLES Vorschläge. Beispiele:
Nachtportier in einem vier Sterne Hotel, Bürotätikeiten in einem Katzensalon (Der dazu gesagt auch noch am Ar*** der Welt liegt), Als EDV-Mitarbeiter, wo schon in der Anzeige steht Zertifikat XYZ erwünscht.
-Am Anfang wird man gefragt Gehaltsvorstellung, Vollzeit- Teilzeit und so,
nur warum unterbreiten mir die dann Vorschläge für 400€ Jobs? Nicht das ich diese ablehne, nur mit sozialversicherungspflichtige Beschäftigung hat das für mich eben auch nichts zu tun.
-Warum muss ich da alle 14 Tage hin? Die Dame klickt auf irgendwelchen Webseiten rum, wenn der Computer mal funktioniert, bekomme ich dann oben erwähnte Ausdrucke. Gut, ich habe als Hartz-4-Empfänger Zeit und das Fahrgeld bekomme ich erstattet, aber das könnte man auch mittels EMail machen.
-Ich trage jetzt seit 3 Besuchen meinen USB-Stick mit meinen Bewerbungsunterlagen mit rum, bei denen die ich schriftlich abgegeben habe, habe ich auch nicht da Gefühl die wurden gelesen, sie schauen sich also noch nicht mal die Bewerbungsunterlagen durch.
-Weiterqualifizierungen oder sonst irgendwas bieten die gar nicht an.
-Man bekommt da einen Zettel wo man Bewerbungen Eintragen soll (6 Felder, aber keine Ahnung wieviel man da überhaupt ausfüllen muss, in meiner Eingliederungsvereinpaarung steht nichts drin), ich habe bewusst mal 3 Felder unleserlich ausgefüllt, keine Reaktion.

Fazit:
Ich hätter gerne einen Job, am besten bei denen!
Karl-Heinz ist offline  
Alt 02.08.2009, 16:06   #65
sun2007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 938
sun2007
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Zitat von EU-Councillar Beitrag anzeigen
Context WAE GmbH/ Berlin

...oder besser: Vermittlungs-Outsourcing auf Kosten der Steuerzahler?

Doch dies alles ist noch nicht genug! Mich persönlich störte am meisten die Art und Weise wie hier mit arbeitssuchenden Menschen umgegangen wird. Erst verschicken die Jobcenter haufenweise „Einladungen“ (inkl. der üblichen Sanktionsandrohungen) zu einer angeblichen „Informationsveranstaltung“. Dann, wenn der Kunde erstmal ins „Netz“ gegangen ist, werden durch verbale Einschüchterungstaktiken die „schweren Geschütze“ aufgefahren und die „Jobcenter-Kunden“ noch an Ort und Stelle GENÖTIGT eine „Maßnahmeregelung“ zu unterzeichnen. (Wovon ich persönlich nur abraten kann! Denn man sollte erst einmal genau PRÜFEN, ob nicht schon bereits durch vorherige Maßnahmen und/oder durch Beauftragung von „Privaten Arbeitsvermittlern (mit Vermittlungsgutschein etc.)“ diese Maßnahme als „nicht bedarfsgerecht für die eigene Situation“ anzusehen ist – und somit AUS WICHTIGEM GRUND „überflüssig“ werden würde, für einen Selbst!)
Desweiteren kommen Verstöße gegen den Datenschutz hinzu, da die ersten Beratungsgespräche VOR ALLEN ANDEREN KUNDEN vorgenommen werden, sowie – und das ist die pervideste Masche – wird durch zur Hilfenahme einer angeblichen „Anwesenheitsliste“ (mit entsprechender Unterschrift des Kunden) daraus ein „Beratungsvertrag“ abgeleitet. Hiernach werden dann sofort die Termine für die nächsten „Beratungsgespräche“ verteilt. Ab jetzt säße man in der „Falle“!?...

Doch es gibt auch Positives, denn mehrere Kunden verweigerten einfach ihre Unterschrift (und das zu Recht, m.M.n.). Denn niemals war auch nur ansatzweise in der Einladung die Rede von einem Vorstellungstermin mit anschließendem Vertragsabschluß – alles war gut getarnt als „Informationsveranstaltung“. Die ganze Masche stinkt förmlich nach fieser Methodik zur Erpressung und Nötigung der arbeitssuchenden Kunden?!? Und zwar zu einer Maßnahme die wenig bis gar keinen Erfolg verspricht!
Vielen Dank für den Bericht. Sowas nenne ich Betrug und Verschwendung von Steuergeldern. Die bekommen geld ohne Gegenleistung. Den Job selber suchen (Eigenbemühungen) muss unsereins sowieso, worin besteht also deren Leistung?

Frage: Wo findet diese Informationsveranstaltung statt? In den Räumlichkeiten des JC oder beim Träger?

Sehr klug, dass Du die Anwesenheitsliste nicht unterschrieben hast - ich hätte da auch was Schlechtes vermutet.

Allerdings: Hast Du denn Deinerseits wenigstens einen Nachweis bekommen, dass Du da warst - hast Du Dir das abstempeln lassen können? Nicht, dass die hinterher so herum kommen, Du wärest gar nicht da gewesen.

Wie ist es denn für Dich weitergegangen? Hast Du an der Maßnahme teilgenommen oder konntest Du sie erfolgreich=sanktionslos abwehren?

Gruß

Sun
__

Alles, was ich schreibe, gibt meine persönliche Meinung wieder. Für Beratung bitte zum Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt, Architekten, Statiker, etc. etc. gehen.
sun2007 ist offline  
Alt 20.05.2010, 21:35   #66
zuhause->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.05.2010
Beiträge: 2
zuhause
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Lesen und wundern bitte

Auch ich bin z.Zt. in einer Maßnahme bei der Context.
Das wirklich einzige, was mich daran stört ist, wie mich der Sachbearbeiter beim Arbeitsamt bei der Zuweisung zu dieser Maßnahme behandelt hat. Er begrüßte mich, schickte mich aber direkt wieder raus, er würde mich gleich wieder reinrufen. Ein paar Minuten später bekam ich dann ein paar Blätter in die Hand gedrückt. Da müsse ich mich melden, sonst würde ich kein Geld bekommen. Er hat sich weder meine Bewerbungsunterlagen angesehen noch hat er überhaupt nach meiner Qualifikation gefragt. So ist es 90% der Teilnehmer ergangen. Manchen wurde erzählt, sie würden einen PC-Kurs machen, aber kein einziger erfuhr worum es sich wirklich handelt.
Die mir ausgehändigten 'Unterlagen' sagten nicht wirklich aus, was mich erwartet. So ging ich davon aus, dass es sich um etwas wie einen Personaldienstleister handelt.
Ungefähr zwei Wochen später saß ich dann bei der Einführungsveranstaltung und fiel aus allen Wolken als ich mitbekam, dass es sich um eine Art Schule handelt. Und es wurde auch gleich klargestellt, dass die Context keine Jobs vermittelt wie z.B. das Arbeitsamt oder ne Zeitarbeitsfirma.

In der Woche drauf ging es dann richtig los. Man muß zweieinhalb Tage die Woche anwesend sein und hat in dieser Zeit verschiedene 'Vorlesungen' oder 'Kurse'.
Man lernt dort z.B. wie eine Bewerbung auszusehen hat (erstaunlich, wieviele Leute davon überhaupt keine Ahnung haben), der Lebenslauf wird optimiert, es gibt Kurse zu Themen wie 'Vorstellungsgespräch', 'Handlungskompetenzen', 'Auswahlverfahren', 'Arbeitsmarkt' aber auch verschiedene PC-Kurse und auch Englisch.
Die Dozenten sind wirklich kompetent, es herrscht ein sehr lockeres und freundschaftliches Klima zwischen den Dozenten und uns 'Kunden'. Die Dozenten stellen immer wieder klar dass sie wissen, dass niemand freiwillig da sitzt und man hätte halt die Möglichkeit, was für sich mitzunehmen.
Einmal die Woche hat man einen Termin mit seinem Berater. Dort kann man alles besprechen, was grade in Sachen Bewerbung läuft, wird individuell betreut.

Druck auf die Maßnahmeteilnehmer wird absolut nicht ausgeübt. Niemand muß eine bestimmte Anzahl Bewerbungen in der Woche schreiben.

Ich fühle mich dort wirklich wohl, konnte meine Unterlagen optimieren, kann dort online nach Stellen suchen, meine Bewerbungen schreiben.

Was zu verbessern wäre: Die Teilnehmer nach Berufen trennen, zumindest nach kaufmännisch und gewerblich. Es sitzt z.B. die Chefsekretärin neben dem Lagerarbeiter, was bei manchen Unterrichtsinhalten Probleme macht, weil z.B. die Auswahlverfahren in diesen unterschiedlichen Bereichen natürlich total verschieden sind.

Wer natürlich mit der Einstellung da hingeht, sowieso alles nur Sch.... zu finden, der wird auch nichts für sich mitnehmen können. Aber wahrscheinlich wird er sich später wundern, warum er immer noch keinen Job hat.

Kann sein, dass es in jeder Filiale der Context unterschiedlich zugeht. Deshalb wollte ich hier mal sagen, dass es auch durchaus sehr positiv geht. Ich werde die Context vermissen, wenn ich wieder einen Job habe.
zuhause ist offline  
Alt 08.06.2010, 23:50   #67
IchsucheauchArbeit2010->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.06.2010
Beiträge: 33
IchsucheauchArbeit2010
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Klingt ja erstaunlich gut und sinnvoll.....
IchsucheauchArbeit2010 ist offline  
Alt 11.06.2010, 22:25   #68
Kallemann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.09.2006
Ort: Köln
Beiträge: 63
Kallemann
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Zitat von IchsucheauchArbeit2010 Beitrag anzeigen
Klingt ja erstaunlich gut und sinnvoll.....
Naja, klingt eher nach Werbeabteilung Context. Falls diese Klitsche inzwischen sowas hat.
Ist auch durchaus geschickt gemacht. Die enthaltenen "kritischen" Töne betreffen immer die Arbeitsagentur, bei Context ist alles toll.

Da fragt man sich nur, warum die Agentur denen 5 Projekte allein in NRW zugemacht hat.

Grüße
Kalle
__

Gruß
Kallemann
Kallemann ist offline  
Alt 13.06.2010, 23:13   #69
Rafael40
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.05.2010
Beiträge: 513
Rafael40 Rafael40 Rafael40
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Zitat von Kallemann Beitrag anzeigen
Naja, klingt eher nach Werbeabteilung Context. Falls diese Klitsche inzwischen sowas hat.
Ist auch durchaus geschickt gemacht. Die enthaltenen "kritischen" Töne betreffen immer die Arbeitsagentur, bei Context ist alles toll.

Da fragt man sich nur, warum die Agentur denen 5 Projekte allein in NRW zugemacht hat.

Grüße
Kalle

Den Gedanken hatte ich auch, wirkt auf mich irgendwie inszeniert!!
Rafael40 ist offline  
Alt 14.06.2010, 09:26   #70
zuhause->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.05.2010
Beiträge: 2
zuhause
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Erstaunlich, dass bei positiven Meinungen zu einem Thema, das überwiegend negative Postings verzeichnet immer sofort unterstellt wird, dass es sich um Werbung der betreffenden Institution handelt.

Nein, ich bin kein Mitarbeiter der Context, sondern Teilnehmer einer Maßnahme. Und warum sollte ich über etwas meckern, wo ich nichts weiter zu meckern finde als das, was ich oben schrieb?
Natürlich sitzen hier z.T. auch Leute, die alles in Frage stellen, alles besser wissen und es als absolute Zumutung empfinden, dass sie in diese Maßnahme gesteckt wurden.

Die Maßnahme laufen im Übrigen aus, weil die Regierung sich bei der Betreuung der arbeitssuchenden Menschen auf andere Zielgruppen konzentrieren möchte.
zuhause ist offline  
Alt 14.06.2010, 10:18   #71
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer EnagagiertRounddancer Enagagiert
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Mach Dir nix drauß. Manche haben halt leider so schlechte Erfahrungen mit sinnlosen Maßnahmen gemacht, daß sie glauben, jede Maßnahme wäre sinnlos und wer von einer für ihn und/oder andere nicht sinnlosen Maßnahme berichte, müsse ein U-Boot, oder Teil der PR-Abteilung des Maßnahmeträgers sein.

Wichtig ist, daß Du trotzdem das, was Du erlebst, realistisch schilderst. Schließlich lesen hier nicht nur die paar Frustrierten mit, die laut ihren Frust ausdrücken, sondern in der Mehrheit Menschen, die Betroffen sind, und an Infos und Erfahrungen ander teilhaben wollen.
Rounddancer ist offline  
Alt 14.06.2010, 11:27   #72
münchnerkindl->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.11.2006
Beiträge: 1.733
münchnerkindl münchnerkindl münchnerkindl
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Zitat von Kallemann Beitrag anzeigen
So postings kannste getrost sein lassen. Ich bin hier jetzt fast 3 jahre im Forum angemeldet. Hier geht's immer nur darum

wie komme ich um die Weiterbildung herum
wie kann ich Arbeitsangebote ablehnen
wie kriege ich Ruhe vor der ARGE l
Falsch.

Hier geht es darum wie man


um SINNLOSE Massnahmen drumrumkommt. Ich habe noch niemanden her gesehen, der versucht hat aus einer sinnvollen Weiterbildung herauszukommen. Im Gegenteil, viele Leute hier suchen Hilfe, weil sie eine sinnvolle Weiterbildung machen wollen und sie nicht bekommen

Leute wollen wissen, wie sie nicht zumutbare Arbeitsangebote ablehnen, sei es wegen gesundheitlichen Problemen, weil die Arge jemanden aus Rosenheim wegen einem Billigjob nach Emden vermitteln will, oder für 5 Euro in ein obskures Callcenter.

wie man sich Schikanen der Arge wie zB ungerechtfertigte Sanktionen, Unterstellung von Einstandsgemeinschaft etc loswird. Und ja, einige Leute hier sind psychisch so fertig, daß sie die Ruhe von der Arge dringend brauchen. Mir geht es seit ich berentet bin erheblich besser als ständig mit der Arge im Nacken..

Dein Post ist eine einzige Frechheit gegenüber den allermeisten, ziemlich verzweifelten Usern hier.
münchnerkindl ist offline  
Alt 14.06.2010, 12:34   #73
tuwas->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.06.2009
Beiträge: 68
tuwas
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Es ist sinnlos wenn ich zum "5.mal" ein Bewerbungstraining machen muss. Es ist sinnlos wenn jemand 2 Deutschkurse gemacht hat und immer noch nicht Deutsch spricht. Es ist sinnlos in eine Massnahme gesteckt zu werden, die mir beibringt wie ich einkaufe, wie ich mich ernähren kann, wo die Suchtproblematik behandelt wird und wo es um häusliche Gewalt geht. Und ich darf Museumsbesuche machen und Nordic Walking. Gehört alles mit zu dieser Maßnahme. Warum hat der Bildungsträger dem Jobcenter diese Maßnahme verkauft?? Weil sie das Teuerste ist was er in seinem Angebot hat - da kommt richtig Geld rüber und es bleibt auch richtig gut was hängen. Und wo bleibt der sogenannte Kunde der ARGE? In Berlin hat ein GF eines Bildungsträgers (Maserati Fahrer) davon gesprochen wie groß der Bildungsmarkt in Euro ist. Nichts von Hilfestellung, Jobvermittlung, nein Geld scheffeln ist hier angesagt. Ich war selbst dabei als die Aussage fiel:" Wir sehen uns in der Zukunft nur noch als Makler der Maßnahmen, wir holen die Aufträge und geben diese an den weiter der am wenigsten dafür haben will. Die Differenz ist unser Gewinn." Das sind SINNLOSE Maßnahmen!!!!!
tuwas ist offline  
Alt 14.06.2010, 13:13   #74
götzb
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von götzb
 
Registriert seit: 05.04.2008
Beiträge: 1.499
götzb götzb götzb götzb götzb götzb götzb
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

Das Problem ist doch einfach zu lösen.

Einfach nur AL in solche Massnahmen stecken die das auch wollen,anstatt Arbeitslose aus "Bestrafung" (für das ev. Schwerstverbrechen - Unmotivertheit)
ins solche meist sinnlosen Massnahmen zu kegeln. Spart viel steuergeld.
__

Hatz 4 - hau wech den Shit.
Kafka im Jobcenter, dank Zwangssystem, nein Danke!
Nur eine echte Grundsicherung wäre eine Gang in Richtung gesündere Gesellschaft.
götzb ist offline  
Alt 21.03.2012, 20:35   #75
eishoelle->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.03.2012
Beiträge: 2
eishoelle
Standard AW: FRAGWÜRDIG; Context WAE GmbH !!!

nach der kündigung durch meinen alten AG bin ich zu meinem freund in eine andere stadt gezogen. bei meinem ersten termin im jobcenter erklärte ich dem zuständigen bearbeiter meine aktuelle situation: dass mir noch ein wenig orientierung in der neuen (und viel größeren) stadt fehle und dass ich seit 8 jahren keine bewerbungen mehr schreiben musste. ich hatte vor dem einen termin bei SPRACHE & BILDUNG gehabt, die sich intensiv in einer 2 stündigen einzelbetreuung mit mir und meinen unterlagen geholfen haben. obwohl hier seitens des arbeitsamtes nur ein einziger termin vorgesehen war, erhielt ich einen zweiten termin, damit ich die bestmögliche unterstützung bekomme. ich habe dort sehr viele informationen bekommen und die haben mir wirklich einen astreinen lebenslauf beschert und sogar noch mit mir ein anschreiben für eine stelle als verkäuferin erstellt.

da ich aber mich auch wieder als bürokraft bewerben möchte, habe ich genau hier meine schwierigkeiten, dort den richtigen schriftlichen "schwung" alleine zu ermitteln. das ist eigentlich mein einziges problem...

das hörte sich der bearbeiter des jobcenters an und verkündete mir, dass er leider ja aufgrund der hohen "kundenzahl" (=arbeitslose) nicht in der lage sei, selbt umfassend zu helfen, er da aber eine tollen kooperationspartner an der hand habe, mit denen man häufig zusammenarbeitet.

ich bekam einen infozettel für die "job-to-job"-maßnahme und er versicherte mir, dass mir da genauso individuell geholfen werde.

also begab ich mich motiviert zur informationsveranstaltung etc.

ich war heute erst das dritte mal an dort, aber ich bin jetzt schon echt enttäuscht. man muss sagen, dass der dozent bis jetzt immernoch krank ist, von daher kann ich nicht genau sagen, wie es ist, wenn der wieder anwesend ist. aber: die technische ausstattung zumindest an meinem ort ist unter aller kanone! am ersten tag schaltete sich mein pc 4 mal aus, einfach so. und natürlich als ich grade eine ganze latte an job-anzeigen im browser gesammelt hatte. ich konnte immer dann nur von vorne anfangen. naja.

am zweiten tag wurden wir in einem anderen raum gesetzt. dort brauchten einige computer 15 minuten bis sie die benutzereinstellungen geladen hatten. ich mache schon lange mit computern rum, aber auch vor 15 jahren habe ich so etwas noch nicht erlebt. selbstverständlich vermutete ich, dass der pc sich beim booten aufgehangen hatte. versuchte ihn auszuschalten, reagierte nicht. naja, ich habe gewartet und als er dann "oben" war, fuhr er dann wieder runter (er hatte sich meinen druck auf den on/off-schalter gemerkt ). die einbindung ins netzwerk (internet, drucker, scanner) erwies sich auch als grössere geschichte, und die mittlere von 3 sitzreihen war konstant nicht zu gebrauchen. wenigstens lief der computer nach ca. 45 minuten dann mal. schön und gut. ich werkelte dann mal an einer bewerbung.

ich habe natürlich viele fragen und derzeit auch keine ahnung, wo ich das beste feedback bekommen kann, also war ich dem anwesenden herrn, der relativ nett, hilfsbereit und einigermaßen gescheit war erstmal total ausgeliefert. schließlich solle ja jemand auch mal drüber kucken. und ferner habe ich null erfahrungen mit online-bewerbungen bzw. per email... ich bekam ihn dann 2 minuten vor ende dann mal wieder an den tisch, damit er sich mein anschreiben bitte ansehe und sagt, ob man das so machen kann. so nett der mann auch ist, zwischendurch ließ er doch mal durchscheinen, dass wir (ich und mein sitznachbar) ja viel hilfe bräuchten... als ob das verkehrt sei... eigentlich hatte ich noch etwas einzuscannen, aber zwischendurch fiel zumindest dieser teil des netzwerkes wieder aus, und das konnte ich dann für den tag dann auch haken, es setzte sich nicht wieder in gang.

heute ging es wieder in einen neuen computerraum, und wir wurden von einem anderen, recht hilflosen, mitarbeiter betreut. auch hier ging das netzwerk die ersten 20 minuten mal wieder gar nicht, und auf die frage, wer dafür zuständig sei und wann es wieder funktionieren könnte, sagte er er wisse es nicht das war alles.

von diesem herrn wurde ich dann heute zu einem der üblichen einzelgespräche gerufen. auch ihm schilderte ich grob meine oben erwähnte ausgangssituation und wir gingen nochmals den lebenslauf und die bisher vorhandenen anschreiben kurz(!) durch. er hatte lediglich eine sinnvolle korrektur, was mir entgangen war und wofür ich dankbar war. danach drückte er mir, dass ich ja viel reden würde (jaja ich weiss! aber das gespräch dauerte weniger als 10 minuten!) und dass das im bewerbungsgespräch ja so nicht ginge. ich habe es mir aus höflichkeit verkniffen, ihm mitzuteilen, dass ich durchaus weiß, wie ich wo, wann, mit wem zu kommunizieren habe, schließlich hatte ich bisher auch immer einen kommunikativen job und weiß ganz gut, situationen einzuschätzen. sein kommentar kam leider so unvermittelt und ohne grund, dass ich erstmal innerlich stinkesauer war. da es angeblich spezielle unterstützung direkt vor einem bewerbungsgespräch geben solle, wüsste ich nicht, was das sollte. nun gut.

mein fazit: bisher saß ich mehr oder minder allein und ohne große hilfe am pc und habe nach stellen gesucht. das ist soweit ok. zuhause ließe ich mich ggf. hier und da ablenken, wobei das ablenkungspotenzial dort auch nicht ohne ist, weil ständig gespräche stattfinden und andere teilnehmer das equipment verfluchen. ein seminar, oder besser gesagt "film" gab es bis jetzt einmal, das habe ich nicht mitgenommen, da das thema für mich unrelevant war.

teilnehmer, die schon seit ein paar wochen länger dort sind, haben teilweise resigniert und spielen onlinegames an den pcs. zum teil kann ich deren demotivation nachvollziehen, teilweise muss ich hier aber auch sagen, dass sie die zeit sinnvoller nutzen sollten --> immerhin könnte man "theoretisch" stellen suchen und bewerbungen verfassen (wenn die computer etc. mitspielen). einige tun dies auch sehr fleissig und versuchen das bestmögliche draus zu machen. das versuche ich auch.

leider dominieren die meckerer und senken echt die stimmung. besonders einer. wenn ich eine leerlaufphase habe, wo ich auf feedback warte oder grade eben mal eine denkpause halte, habe ich häufig meinem jungen sitznachbar geholfen, der gerade aus der ausbildung kommt und noch weniger ahnung vom bewerben hat als ich. er hat von einem mitarbeiter irgendeine vorlage für den lebenslauf bekommen, völlig veraltet, das konnte ich schon beurteilen. mit dem wissen, das ich bei S&B bekommen habe, haben wir zusammen diesen auf vordermann gebracht. anders wäre das ein desaster geworden. in dieser gruppe kommt mein latentes helfersyndrom wieder durch eigenlob stinkt, ich weiss, aber ich will nur mal betonen, wie effektiv einfach diese zwei termine waren, die ich zuvor bei S&B hatte.

ich habe gesehen, wie wenig leute dort ahnung vom bewerben haben, ein paar haben nicht nicht mal pc-kenntnisse(!!! und wurde trotzdem in die maßnahme gesteckt !!!), die hilfe der mitarbeiter kann man knicken, das sind einfach zuviele "kunden" für einen "dozenten".

was die pcs angeht muss ich sagen, klar, das ist schon eine ganz schöne investition, die man da leisten muss. aber: ich habe einen sehr üppig ausgestatteten büro-pc hier daheim, der hat mich nicht mal 200 euro gekostet. ich weiss, dass es computer mit weniger arbeitsleistung auch noch günstiger dort gab. und dass es da mit sicherheit auch noch ein angebot für geschäftskunden gibt, und die steuerlich absetzbar sind und und und...

ferner scheint es immerhin noch einen "administrator" zu geben, der es noch nicht einmal schafft, ein einheitliches netzwerk/-system aufzubauen, das funktioniert. das ist echt eine schande. wenn man schon mehr oder minder auf seinen platz am pc festgenagelt wird, dann sollte der wenigstens laufen, es wird ja eh nur word und der browser benutzt

naja, mal sehen wie das weitergeht. ich kränkel hier rum. heute war ich da, danach aber halbtot. ggf. muss ich mich morgen krankmelden, aber dann muss ich ja "nacharbeiten"
eishoelle ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
beratung, context, erpressung, fragwürdig, gmbh, massnahme, verarsche, vermittlung, weiterbildung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maßnahme bei Nestor Bildungsinstitut GmbH Annikro Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 50 28.02.2009 14:30
Gaida Sales Management GmbH Motzbacke Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 21.02.2009 01:06
EGV -fragwürdig Hexenlady Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 19.07.2008 22:57
ZAF Allbecon GmbH? golum_auf_ritalin Job - Netzwerk 6 28.02.2008 10:48
GmbH _ hoheitsrechtlche Aufgaben? _gast Allgemeine Fragen 2 27.03.2007 20:38


Es ist jetzt 10:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland