Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.12.2011, 10:07   #201
Fazialpalme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Sonnenblumenbeschützer Beitrag anzeigen

Bisher unterschrieb ich immer nur die anwesensheitsliste, meine frage rechnen die träger vieleicht darüber ab ?
"Anwesenheitliste der Maßnahme XY" oder noch besser "Teilnehmer der Maßnahme XY"

Mit deiner Unterschrift haben sie dann ja schon alles, was sie brauchen, um abzurechnen. Auch die hättest du nicht unterschreiben sollen, meiner Meinung nach.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2011, 10:10   #202
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Fazialpalme Beitrag anzeigen
"Anwesenheitliste der Maßnahme XY" oder noch besser "Teilnehmer der Maßnahme XY"

Mit deiner Unterschrift haben sie dann ja schon alles, was sie brauchen, um abzurechnen. Auch die hättest du nicht unterschreiben sollen, meiner Meinung nach.
Ich sehe ebenso keinen Grund auf Anwesenheitslisten zu unterschreiben. Der Maßnahmeträger kann schließlich einen Vermerk machen, dass man anwesend ist.
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2011, 11:55   #203
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Fazialpalme Beitrag anzeigen
"Anwesenheitliste der Maßnahme XY" oder noch besser "Teilnehmer der Maßnahme XY"

Mit deiner Unterschrift haben sie dann ja schon alles, was sie brauchen, um abzurechnen. Auch die hättest du nicht unterschreiben sollen, meiner Meinung nach.
Zumal der MT dem Amt sofort Meldung zu erstatten hat, wenn ein Zugewiesener nicht erscheint.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2011, 13:49   #204
Sonnenblumenbeschützer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.10.2011
Beiträge: 59
Sonnenblumenbeschützer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Hmm, dann werde ich das wohl stoppen, sah nur keinen nachteil bisher für mich, nur den vorteil der besseren belegbarkeit für mich.
Sonnenblumenbeschützer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2011, 14:14   #205
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

einfach mal probieren was die machen wenn du dich nicht mehr iun die anwesenheitsliste einträgst. die kleinen lichter haben vieleicht keine ahnung. wenn es eine rolle spielt wird es vieleicht ein paar trage dauern bis eine reaktion erfolgt. wenn die dich nach hause schicken wollen war es wichtig :D
dann dürfte man sich aber nicht wegschicken lassen. maximal schriftlich.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2011, 14:17   #206
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von warpcorebreach Beitrag anzeigen
einfach mal probieren was die machen wenn du dich nicht mehr iun die anwesenheitsliste einträgst. die kleinen lichter haben vieleicht keine ahnung. wenn es eine rolle spielt wird es vieleicht ein paar trage dauern bis eine reaktion erfolgt. wenn die dich nach hause schicken wollen war es wichtig :D
dann dürfte man sich aber nicht wegschicken lassen. maximal schriftlich.
Ich würde mich dort auch schriftlich nicht wegschicken lassen. Schließlich habe ich eine Zuweisung und möchte dieser gern Folge leisten
Tja, heißt dann wohl Hausverbot und Polizei
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2011, 12:56   #207
Sonnenblumenbeschützer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.10.2011
Beiträge: 59
Sonnenblumenbeschützer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Die Maßnahme ist für mich jetzt beendet.
Ich teilte mit das ich nach weiterer rechtlicher prüfung es auch nicht mehr für notwendig halte jeden tag in den teilnehmerlisten zu unterschreiben.
Dann ging es ganz schnell, man teilte mir das mit absprache des jobcenters die maßnahme für mich sofort beendet ist, das gab man mir auch schriftlich.
Bisher war noch offen ob ich teilnehmen darf ohne unterschrift der Datenschutzerklärung/Hausordnung/Nachfrage bei evtl späterem Arbeitgeber.
Ich nahm bisher teil und man wartete auf rückantwort des jobcenters.

Nun soll ich mich mit meinen SB beim JC Treffen, dies steht auch in der schriftlichen erklärung.

Stellt sich für mich noch die frage, gleich morgen hin zum JC so wie es mir der Maßnahmeträger gesagt und geschrieben hatt, oder warten bis sich das JC meldet, was garantiert passiert.

Schließlich ist das kein schreiben vom JC an dem datum da zu sein.
Zumal ich diese woche eh termin habe beim JC wegen Widerspruch zum VA.
Sonnenblumenbeschützer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2011, 18:29   #208
n0b0dy
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.07.2010
Beiträge: 427
n0b0dy Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

du kannst dir jeden termin beim jobcenter erstatten lassen, das steht in den einladungen glaub ich generell drin. hat der maßnahme-träger etwas derartiges in dem schreiben vermerkt? wenn nicht, dann würd ich au nich hingehn, oder beim maßnahme-träger die fahrtkosten beantragen, welche die garantiert nicht übernehmen werden.

aber du kannst natürlich auch einfach mal hingehn, wenn du sowieso die woche nen termin da hast kannst du das ja damit verbinden.
n0b0dy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.12.2011, 05:51   #209
Dagegen72
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.10.2010
Beiträge: 5.336
Dagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 EnagagiertDagegen72 Enagagiert
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Hallo!

Toller Thread, tolles Thema!

@ Hamburgeryn: in Bezug auf die angebliche AU des Trägers, die es nie gab....ich glaube, ich hätte das zu Ungunsten und des Trägers schon erwähnt, dass es nie eine AU gegeben hat!!!! Würde wahrscheinlich nichts bringen, aber es wäre ausgesprochen! Aber dir hoffentlich nicht zum Nachteil! Falls Nachteil, dann nix sagen!

Ich habe mich durch den Thread ein wenig durchgelesen und auch die eingefügten Links etwas angelesen. Mein Gedanke hierzu war, dass EGAL WARUM jemand eine Maßnahme NICHT machen will, sollte dieser Wunsch respektiert und auch in dieser Richtung bedingungslos unterstützt werden!

Ansonsten darf ich heute auch beim SB antanzen....ich nehme den Tipp mit: EGV unterschreiben, Unterlagen beim eventuellen Maßnahmen- Träger nicht unterschreiben, Awesenheit-Sitzattacke bis ich von denen dort aus gegangen werde. Außer, die Maßnahme könnte mir was taugen, was natürlich eingehend von mir geprüft werden muss, und zwar auf die Maßnahme selbst und deren Leitung und Philosophie, die TN-Zielgruppe und deren Meinungen über die Maßnahme usw.

Liebe Grüße Dagegen72
__


Wer gegen Erwerbslose hetzt, ist einer, der Bonzen nützt und stützt! (Dagegen72)
Zitat:

Die Bundeskanzlerin bezieht derzeit rund 18.023 Euro monatliches Amtsgehalt.
Hinzu kommt eine steuerfreie Dienstaufwandsentschädigung von rund 12.271 Euro im
Jahr. Die Bundesminister verdienen etwas weniger, erhalten aber mit rund 14.638
Euro pro Monat
( Quelle: Bund der Steuerzahler)
Dagegen72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2012, 11:03   #210
Akos
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Akos
 
Registriert seit: 10.09.2009
Beiträge: 365
Akos
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

wie wäre es denn wenn ich nen dicken edding dabei hätte und so sätze mit verschwiegenheit oder von wegen über meine daten verfügen/weiterreichen einfach durchstreiche und dann meine unterschrift mache?
sollte ich grundsätzlich nichts unterschreiben und den vertrag schnell einstecken bevor der mir weggeniommen wird.? mir wird ganz schummerig...
Akos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2012, 11:08   #211
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Akos Beitrag anzeigen
wie wäre es denn wenn ich nen dicken edding dabei hätte und so sätze mit verschwiegenheit oder von wegen über meine daten verfügen/weiterreichen einfach durchstreiche und dann meine unterschrift mache?
Versuchs mal... meine Tochter hatte was drunter geschrieben und da hieß es, so könne man das nicht annehmen. (ALG I)
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2012, 11:09   #212
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Dagegen72 Beitrag anzeigen
EGV unterschreiben
Nee, wieso das?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2012, 11:18   #213
Akos
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Akos
 
Registriert seit: 10.09.2009
Beiträge: 365
Akos
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

also ich schreib unter egv auch immer frech was drunter und unterschreib dann erst. bei maßnahmen hab ich das allerdings noch nicht gemacht. bei einer maßnahme haben die alle teilnehmer dazu gedrängt nen vertrag zu unterschreiben und da war sogar drin, daß fahrgeld nur per km-pauschale bezahlt wird was für bus und bahn zu wenig ist. ich dachte mir, wenn das nochmal passiert, dann mache ich der ganzen klasse den vorschlag nicht zu unterschreiben sondern daß wir gemeinsam ein schreiben fertig machen wo ein jeder bekundet, daß er an der maßnahme teil nimmt wenn die tatsächlichen fahrtkosten übernommen werden. ein schreiben mit allen unterschriften oder besser jeder sein eigenes???
Akos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 07:35   #214
Akos
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Akos
 
Registriert seit: 10.09.2009
Beiträge: 365
Akos
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

was meinst du mit "nee,wieso das?"
Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Nee, wieso das?
tschuldigung, seh gerade, daß jemand anderes gemeint war.
Akos ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 09:50   #215
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Akos Beitrag anzeigen
also ich schreib unter egv auch immer frech was drunter und unterschreib dann erst.
Damit muss aber der Vertragspartner nicht einverstanden sein, sofern dieser noch nicht unterzeichnet hat.
Ist dessen Unterschrift schon vorhanden, ist der Vertrag ungültig.
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 11:08   #216
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Ok, also beim Maßnahmeträger nichts unterschreiben und wenn der mündlich auffordert, dass man gehen soll, fordert man das Schriftlich... Vier-Augen-Gespräche meiden... aber mal angenommen man weigert sich zu gehen, ehe man Schriftlich dazu aufgefordert wurde und es wird die Polizei gerufen... wie hoch ist eigtl. das Risiko, dass die einen wg. Hausfriedensbruch direkt anzeigen?

Was ist zutun, wenn die einen auffordern, sofort zum SB vom JC zu gehen, weil man nix unterschrieben hat?

__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 11:20   #217
kelebek
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kelebek
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 1.885
kelebek kelebek kelebek kelebek kelebek kelebek
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von sixthsense Beitrag anzeigen
[FONT=Arial]...
Was ist zutun, wenn die einen auffordern, sofort zum SB vom JC zu gehen, weil man nix unterschrieben hat?
Es steht dem MT m.E. frei, das ihm notwendig Scheinende dem SB/JC mitzuteilen. Sofern der SB/JC Gesprächsbedarf hat, kann er gerne mit einer Meldeaufforderung einladen, dabei den Grund seiner Einladung nennen und anfallende Fahrkosten zu diesem Meldetermin erstatten.

Ich meine nicht, dass ein MT, in dessen Maßnahme ein Einmünden mißlang - und wenn auch nur vorläufig - dem Vermaßnahmten sagen kann, was er tun muss. Was der Vermaßnahmte tun kann und/oder dem Vermaßnahmten raten, kann der MT jederzeit nach seinem freien Ermessen.
kelebek ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 12:06   #218
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von sixthsense Beitrag anzeigen
Ok, also beim Maßnahmeträger nichts unterschreiben und wenn der mündlich auffordert, dass man gehen soll, fordert man das Schriftlich... Vier-Augen-Gespräche meiden... aber mal angenommen man weigert sich zu gehen, ehe man Schriftlich dazu aufgefordert wurde und es wird die Polizei gerufen... wie hoch ist eigtl. das Risiko, dass die einen wg. Hausfriedensbruch direkt anzeigen?

Was ist zutun, wenn die einen auffordern, sofort zum SB vom JC zu gehen, weil man nix unterschrieben hat?
Wird das Schriftliche tatsächlich verweigert, geht man heim, erstellt ein Schreiben, das die Vorwürfe von MT abstrakt zusammenfasst und ihn bewog, Elo des Hauses zu verweisen und fordert die Stellungnahme von MT schriftlich an.

Im Anschluss informiert man das Amt, dass Elo von MT des Hauses verwiesen wurde und - weil Begründung weder eindeutig noch verständlich - eine schriftliche Stellungnahme angefordert wurde.

So könnte man das machen.
Und ich liebe Faxgeräte.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 12:53   #219
socke 1
 
Registriert seit: 12.02.2012
Beiträge: 49
socke 1
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von K. Lauer Beitrag anzeigen
Wird das Schriftliche tatsächlich verweigert, geht man heim, erstellt ein Schreiben, das die Vorwürfe von MT abstrakt zusammenfasst und ihn bewog, Elo des Hauses zu verweisen und fordert die Stellungnahme von MT schriftlich an.

Im Anschluss informiert man das Amt, dass Elo von MT des Hauses verwiesen wurde und - weil Begründung weder eindeutig noch verständlich - eine schriftliche Stellungnahme angefordert wurde.

So könnte man das machen.
Und ich liebe Faxgeräte.


hoffe doch das richtige fax, nicht alle sendeberichte sind vor gericht als beweismittel zugelassen
socke 1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 14:46   #220
Vader
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Vader
 
Registriert seit: 22.06.2011
Ort: Dagobah
Beiträge: 3.790
Vader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader EnagagiertVader Enagagiert
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von socke 1 Beitrag anzeigen
hoffe doch das richtige fax, nicht alle sendeberichte sind vor gericht als beweismittel zugelassen
Zum Beispiel?
__

Liebe Grüße
Vader

- - -
Erstaunlich, wie verwirrt manche Menschen plötzlich sind, wenn ein Satz anders endet als man es Kartoffel.
Vader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 15:07   #221
nonsens->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.02.2012
Beiträge: 2
nonsens
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von sapere aude Beitrag anzeigen
Frohes neues erstmal!

Wenn man etwas nicht unterschreiben möchte, dann lässt man es, egal ob es sich um EGV's, Verträge, Schweigepflichtentbindungen, Datenschutzerklärungen, Hausordnungen oder sonst was handelt.

Mach ich schon seit Jahren so. Sanktionsandrohungen gab's zu hauf, eingetreten ist indes bis jetzt noch nie eine.

Einmal gab's 'ne Anhörung, die hab ich mit 6 dicht beschriebenen DIN-A4-Seiten formal-juristisch beantwortet.

Seitdem wissen meine SB's, und Teamleiter, dass ich mich durchaus rechtssicher im Rahmen unserer Gesetze zur Wehr zu setzen weiß, und hab diesbezüglich meine Ruhe.
-
Hallo sapere aude,

ist es dir möglich, oder bist du überhaupt bereit deine 6 DINA4 Seiten einmal öffentlich zu machen, eventuell auch als e-mail zu
versenden ?, -
da ich und wir alle nicht so rechtssicher & bewandert sind !

Mich würde der korrekte Inhalt sehr interessieren, und ich glaube ich bin da nicht der einzige.

tschüss
nonsens
nonsens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 16:01   #222
Geist700
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.07.2011
Beiträge: 37
Geist700 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Ich schließe mich da mal mit an was die 6Din seiten betrifft.

Würde mich gern da etwas schlau Lesen.

Da wie es in Meinen Thread steht meine Frau auch nichts unterschrieben hat und bisher auch noch nichts an Post eingetrudelt ist.

Gerne als PN wenn du es nicht Öffentlich einstellen möchtest.
Geist700 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 16:05   #223
sixthsense
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.08.2011
Beiträge: 2.026
sixthsense Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von nonsens Beitrag anzeigen
-
Hallo sapere aude,

ist es dir möglich, oder bist du überhaupt bereit deine 6 DINA4 Seiten einmal öffentlich zu machen, eventuell auch als e-mail zu
versenden ?, -
da ich und wir alle nicht so rechtssicher & bewandert sind !

Mich würde der korrekte Inhalt sehr interessieren, und ich glaube ich bin da nicht der einzige.

tschüss
nonsens
Dem kann ich nur beipflichten! Brauchbare Gesetze, Argumente und gute/passende Formulierungshilfe/Formulierungen, sind taugliche Munition.

__

Alle Beiträge spiegeln lediglich meine persönliche Erfahrung oder Meinung wieder und stellen keine Rechtsberatung dar.

> Gebt der elektronischen Gesundheitskarte keine Chance! <
sixthsense ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 16:07   #224
nonsens->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.02.2012
Beiträge: 2
nonsens
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von sapere aude Beitrag anzeigen
Frohes neues erstmal!

Wenn man etwas nicht unterschreiben möchte, dann lässt man es, egal ob es sich um EGV's, Verträge, Schweigepflichtentbindungen, Datenschutzerklärungen, Hausordnungen oder sonst was handelt.

Mach ich schon seit Jahren so. Sanktionsandrohungen gab's zu hauf, eingetreten ist indes bis jetzt noch nie eine.

Einmal gab's 'ne Anhörung, die hab ich mit 6 dicht beschriebenen DIN-A4-Seiten formal-juristisch beantwortet.

Seitdem wissen meine SB's, und Teamleiter, dass ich mich durchaus rechtssicher im Rahmen unserer Gesetze zur Wehr zu setzen weiß, und hab diesbezüglich meine Ruhe.
@ sapere aude

Hallo,
da sich die wenigsten rechlich so versiert wie du sind, meine Frage an dich:
-
würdest du deine 6 DINA4 Seiten öffentlich machen, oder eventuell per e-mail zukommen lassen, da mich deine exakte vollständige Begründung sehr interessieren würde.

Grüße nonsens
nonsens ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2012, 16:24   #225
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Vader Beitrag anzeigen
Zum Beispiel?
Probleme mit der Technik?


Zitat von socke 1 Beitrag anzeigen
hoffe doch das richtige fax, nicht alle sendeberichte sind vor gericht als beweismittel zugelassen
Aber klar doch!! Guckst Du h i e r.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erfahrungen, massnahme, unterschrift, unterschriftsverweigerung, verweigern, zwangsmaßnahmen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VDK+Erfahrungen wellinger68 Allgemeine Fragen 30 04.10.2010 11:05
Wem haben wir die Zwangsmaßnahmen zu verdanken? JosH Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 20.06.2010 21:36
45+ Erfahrungen? tastensperre Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 08.05.2010 13:17
Erfahrungen mit dem VDK TumadieMoerchen Allgemeine Fragen 0 18.02.2009 12:01
Erfahrungen mit der OVB Ali21 Allgemeine Fragen 2 07.02.2006 21:50


Es ist jetzt 02:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland