Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.03.2011, 13:42   #151
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

stop stop du bist doch wirklich nicht so dumm dieses formular auszufüllen ? schmeiss weg den mist.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 18:30   #152
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Der Sb möchte Dich unbedingt in diese Bürgerarbeit pressen.
Und das kann er nur, wenn Du die EGV dafür unterschreibst.
Dann wirst Du einem anderen SB zugewießen, der für die Leute zuständig ist, die sich "freiwillig" zur Bürgerarbeit gemeldet haben.

Eine Bürgerarbeit per VA zu verordnen ist zwar theoretisch möglich, doch in der Praxis kaum umsetzbar.
Welcher Träger möchte schon einen Bürgerarbeiter mit alten Leuten arbeiten lassen, wenn er per VA dazu gezwungen ist.
Da befürchtet er nur Ärger für seinen Betrieb, es gibt doch auch genug "freiwillige".

Nun sollst Du also dieses Formular ausfüllen.
Mache das nicht.
Damit gibst du zu, die EGV zu verweigern.
Aber wenn Du dies nicht machst, dann werden die Dich bald wieder einladen und versuchen, Dich weich zu kochen mit allen Mitteln.
Was meinst, warum Du nicht gleich einen VA bekommst ?
Dagegen könntest du gerichtlich vorgehen, gegen eine unterschriebene EGV weniger.
Dein SB will Dich nur loswerden.


Mein Vorschlag:
Stelle einen Antrag.

Sehr geehreter Herr SB,

hiermit beantrage ich, mir schriftlich mitzuteilen, weshalb sie von m ir eine schriftliche Begründung brauchen,, warum ich die von ihnen vorgelegte EGV nicht unterschreiben möchte.
Soweit mir bekannt ist, haben sie jederzeit die Möglichkeit, einen Verwaltungsakt zu erlassen.

Mit freundlichen Grüßen
------------------------------------------------------

Mit diesem Antrag weigerst Du Dich nicht, dieses Formular auszufüllen.
Du hast halt eine Frage dazu.
Du beantragst eine schriftliche Antwort.
Es gibt also keinen Grund, Dich zu einem weiteren mündlichen Gespräch einzuladen.
Und nun ist Dein SB am Zug.
Soll er Dir darauf erst einmal eine Antwort geben.

Solltest Du trotzdem zu einem weiteren Gespräch vorgeladen werden, sagst Du dort einfach, das Du nichts zu sagen hast und erst die schriftliche Antwort auf Deinen Antrag abwarten möchtest.
Damit kann Dir nichts passieren.
Und das ganze kostet Dich nur eine Briefseite.

Ich bin mir sicher, das Du keinen VA mit der Bürgerarbeit bekommen wirst.

Oder glaubst Du, ein Träger möchte einen Bürgerarbeiter einstellen, der dazu per VA gezwungen wurde ?
Unterschreibst Du jedoch die EGV, machst Du die Bürgerarbeit freiwillig oder Du wirst sanktioniert.
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 18:36   #153
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

seh ich genauso, warum bearbeiten die teilweise die leute so lange die egv zu unterschreiben wenns ein va angeblich auch täte ? und warum sollte man denen das schriftlich geben das man dies und jenes nicht möchte ?

meines erachtens ist doch genau das gewünschte eingetreten: die von der bürgerarbeit haben dich nach hause geschickt.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 18:37   #154
Feind=Bild
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Feind=Bild
 
Registriert seit: 23.01.2010
Beiträge: 3.482
Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild Feind=Bild
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Charlot, lies bitte nochmal oben, ich hatte bereits eine EGV unterschrieben, is leider so und nicht mehr zu ändern.
Will nur keine Folge-EGV mehr unterzeichnen, soll dies aber schriftlich begründen.
__

Klassen-Feinde 1982: Ost - West
Klassen-Feinde 2012: Arm - Reich
Feind=Bild ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 18:40   #155
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
Charlot, lies bitte nochmal oben, ich hatte bereits eine EGV unterschrieben, is leider so und nicht mehr zu ändern.
Will nur keine Folge-EGV mehr unterzeichnen, soll dies aber schriftlich begründen.

ich würde das ignorieren und maximal mündlich mitteilen das du aufgrund von vertragsfreiheit nicht unterschreiben musst. wenn die weiter nerven machst du es wie politiker: kein kommentar.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 19:17   #156
Charlot
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Schmarrn

Es gibt keine "Folge-EGV" !!!

Die alte ist abgelaufen und damit ungültig.
Nun muss eine neue erstellt werden.
Und die hat nichts mit der alten EGV zu tun !!!

Ich weiss schon, was Du meinst.
Aber der alte Vertrag (EGV) war nur gültig bis xx.xx.
Und diese Zeit ist vorbei, oder ?

Was Du tust, ist deine Entscheidung.
Nur Du musst den Kopf dafür hinhalten.
Evtl noch Familie.

Ich kann Dir nur einen Rat geben, mehr nicht.
Der SB will mit Dir spielen, also drehen wir den Spieß um und spielen mit dem SB.

Er will Dich mit diesem Formular unter Druck setzen, nun setzt Du mit dem Antrag den SB unter Druck.
Und mit dem Antrag kann man Dir nichts böses, dazu bist Du berechtigt !!!

Was hast Du zu verlieren ?
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 20:40   #157
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von warpcorebreach Beitrag anzeigen
und warum sollte man denen das schriftlich geben das man dies und jenes nicht möchte ?
Oder Damit man eine EGV bekommt, die man wirklich unterschreiben kann - so wie ich... es gibt SB, die zu Verhandlungen bereit sind. Und ich denke, es ist besser, die eigene Bereitschaft zu zeigen alls direkt zu verweigern...und sei es nur zum Schein
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 21:34   #158
Ziegenwirt->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.01.2011
Beiträge: 5
Ziegenwirt
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Nein habe ich nicht. Ich prüfe zwar alles, aber ich unterschreibe, da mir ja auch geholfen werden soll.

Ich finde man sollte diese Bocker und Blocker komplett alle Maßnahmen entziehen. Ich meine was habt ihr davon, dass ihr euch immer quer stellt ? Toll ... ganz toll ihr habt denen eins ausgewischt Hurra! Glaubt ihr das interessiert die? Ihr seit nur eine Nummer.. Genießt eure Zweifelhaften Triumphe, denn außer diese kleinen "Siegen" in einem imaginären "machtkampf" mit dem "system" habt ihr NICHTS in eurem Leben. Keinen Sieg, keinen Erfolg. Was bleibt euch am ende des Tages von so einer Haltung, NICHTS ? Der Arge Mitarbeiter geht nach Hause und interessiert sich einen DRECK ob ihr das jetzt unterschrieben habt oder nicht! Verbessert ihr eure Situation? Tut ihr irgendwas um dieser Situation zu entkommen? Nein aber hauptsache quer stellen -_- Wenn ihr auch nur halb soviel Energie in die Jobsuche bzw die Weiterbildung stecken würdet wie sich dagegen zu sträuben, dann wäre die Hälfte von euch mittlerweile nicht mehr auf Unterstützung angewiesen! Ihr tut wirklich so. Glaubt ihr nicht, dass wenn der Arge Mitarbeiter die Möglichkeit hat euch per Knopfdruck in euer Eigenheim mit guter Beschäftigung zu beamen, ers tun würde?!? Was hat er denn davon das ihr verweigert?! Das geht dem doch so am **** vorbei -_- wirklich traurig.
Wer sich nicht bemüht aus der Situation auszubrechen, dem sollte auch nicht geholfen werden! So und jetzt her mit der Hetze, weil ihr einfach traurige Gestalten seit, die 1. der Wahrheit nicht ins Gesicht blicken kann und 2. immer andere für eure Situation verantwortlich macht (Staat, das "ach so böse System", die Regierung, der ArgeMitarbeiter) Ihr könnt den ganzen Tag meckern und verweigern und "stolz" auf eure Haltung sein, aber ihr verbessert damit nicht eure Lebenssituation.
__

Damit ihr auch mal ein bisschen Geld an der Börse machen könnt! http://www.boerse.de
Ziegenwirt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 21:38   #159
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

wenn du noch arbeit hast, solltest du nicht solch einen murks schreiben, viell. wirst du ja bald durch einen 1 euro jobber ersetzt ^^
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 21:39   #160
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

@ ziegenwirt

noch einer der nichts kapiert hatt. ich werde meine zeit nicht mit dir verschwenden.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 21:41   #161
K. Lauer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
[...] soll dies aber schriftlich begründen.
Du sollst begründen, warum Du nie wieder eine EGV unterschreibst? Oder warum Du diese nicht unterschreiben willst?
Aber egal, wenn dort nicht steht, dass es sich um eine Anhörung handelt (samt Rechtsfolgen etc.), würde ich das ominöse Formular beiseite schieben. Vielleicht magst Du mal die Arbeitshilfe zu § 15 lesen, da sollten auch für Dich ein paar Anhaltspunkte enthalten sein, mit denen Du im Amtsstübchen argumentieren kannst.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 22:09   #162
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Ziegenwirt Beitrag anzeigen
Nein habe ich nicht. Ich prüfe zwar alles, aber ich unterschreibe, da mir ja auch geholfen werden soll.

Ich finde man sollte diese Bocker und Blocker komplett alle Maßnahmen entziehen.

Ich würd mich drüber freuen, denn sinnvolle maßnahmen hab ich nicht, sagte mir meine SB

Und ne sinnlose wollte ich nicht...


Ich meine was habt ihr davon, dass ihr euch immer quer stellt ?

Wieso immer?

Toll ... ganz toll ihr habt denen eins ausgewischt

Darum geht es nun wirklich nicht...wirkliche Hilfen würden immer gerne angenommen

Hurra! Glaubt ihr das interessiert die? Ihr seit nur eine Nummer..

nee, wir sind die, über die man macht ausüben kann, wenn man will

Genießt eure Zweifelhaften Triumphe, denn außer diese kleinen "Siegen" in einem imaginären "machtkampf" mit dem "system" habt ihr NICHTS in eurem Leben.

Woher willst du das wissen?

Keinen Sieg, keinen Erfolg.

Ich denke schon, daß ich Erfolg habe...nur eben anders als du Erfolg definierst.

Der Arge Mitarbeiter geht nach Hause und interessiert sich einen DRECK ob ihr das jetzt unterschrieben habt oder nicht!

Und deshalb wird man dann - in vielen Fällen - immer wieder unter Druck gesetzt...

Verbessert ihr eure Situation?

JA


Tut ihr irgendwas um dieser Situation zu entkommen?

JA

Nein aber hauptsache quer stellen -_-

Behauptet jemand, der uns nicht kennt...

Wenn ihr auch nur halb soviel Energie in die Jobsuche bzw die Weiterbildung stecken würdet wie sich dagegen zu sträuben, dann wäre die Hälfte von euch mittlerweile nicht mehr auf Unterstützung angewiesen!

LOL


Wer sich nicht bemüht aus der Situation auszubrechen, dem sollte auch nicht geholfen werden! So und jetzt her mit der Hetze, weil ihr einfach traurige Gestalten seit, die 1. der Wahrheit nicht ins Gesicht blicken kann und 2. immer andere für eure Situation verantwortlich macht (Staat, das "ach so böse System", die Regierung, der ArgeMitarbeiter) Ihr könnt den ganzen Tag meckern und verweigern und "stolz" auf eure Haltung sein, aber ihr verbessert damit nicht eure Lebenssituation.
Zu Leuten wie dir fällt mir nur ein: Armes Würstchen... hast nix Besseres zu tun als so einen Unsinn von dir zu geben?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 23:30   #163
Paulpanzer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2011
Beiträge: 3
Paulpanzer
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Zu Leuten wie dir fällt mir nur ein: Armes Würstchen... hast nix Besseres zu tun als so einen Unsinn von dir zu geben?
Ich glaube die zahl derer die sich für jeden tritt in den hintern auch noch bedanken ist im steigen begriffen.

Aus meiner Sicht ist die Entwicklung der letzten 10 Jahre nichts weiter
als Eugenik. Die Daumenschrauben werden nur ganz langsam angezogen, gerade so langsam das es nicht zu einem Aufstand kommt.
Am Ende sind die Überflüssigen aber ohne Aufschrei restlos entsorgt.
Von Hunger geschwächt stirbt es sich schnell an irgendeiner krankheit die einem gesunden nichts ausmacht.


Selig sind die die arm sind im Geiste, denn sie merken es erst wenn der Sensenmann vor ihnen steht.
Paulpanzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2011, 23:45   #164
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.768
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Zu Leuten wie dir fällt mir nur ein: Armes Würstchen... hast nix Besseres zu tun als so einen Unsinn von dir zu geben?
Dir da beipflichte, denn genau das sind die Zypen die sich in H4 eingerichtet haben und sich darin wohlfühlen.

Eben die € Jobber, die auf die Erwerbslosen schimpfen, die sich dagegen wehren.

Die ewige Mähr von Knecht und Oberknecht

Man muß echt schon Mitleid haben
Hexe45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 16:33   #165
Sparks
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Nur, um meinen Mostrich auch beizusteuern. Das System HartzIV ist nicht geschaffen worden, um zu helfen. Die Gründe sind andere. Einer wäre, um Löhne und Gehälter zu drücken.

Ich denke auch, dass einige Leute das System, welches nur auf Angst aufgebaut ist, nicht verstehen oder nicht verstehen wollen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.03.2011, 18:41   #166
Virginie->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2010
Beiträge: 487
Virginie Virginie Virginie
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Natürlich "verstehen" alle die Angst, deshalb funktioniert das Angstsystem ja auch so gut.

Verstehen, auswerten und nicht mitspielen, wäre eine Lösung oder kurzfristige Bewältigungsstrategie.

Das kostet Kraft und erfordert auch bestimmte Fähigkeiten, das haben nicht alle. Die passen sich halt an und das ist so gesehen auch ein Weg zu überleben. Mit Tafel und 1-Euro-jobs halt
Virginie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 21:27   #167
Optim1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2011
Beiträge: 65
Optim1st
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Feind=Bild Beitrag anzeigen
In unserer Stadt wird einem in der Info-Veranstaltung zur Bürgerarbeit-Aktivierungsphase kein Vertrag im eigentlichen Sinne vorgelegt, auch keine 30-seitige Hausordnung oder so was, sondern ein 2-seitiger Erklärungs- bzw. Zuweisungsbogen, der vom Grundsicherungsamt kommt.
Wenn man da nicht unterscheibt, gibts auch ein Vieraugengespräch, wenn man sich dann noch weigert, kommt auf die Rückseite ein Vermerk, daß man nicht unterschreiben will - und dann soll man diesen Vermerk unterschreiben!
Ich würde sowieso mit meinem Beistand nach § 13 SGB X zur Maßnahme gehen. Nix mit vier-Augen-Gespräch.
Optim1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2011, 21:40   #168
Optim1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2011
Beiträge: 65
Optim1st
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

@Detmo2009:

Was ist jetzt aus Deiner Geschichte geworden? "Durftest" Du ohne UNterschrift in der Maßnahme bleiben?

@ Alle:

Weiß jemand von irgendeinem/r LE, der trotz nicht geleisteter Unterschrift in der Maßnahme bleiben "durfte"?


Zitat von Virginie Beitrag anzeigen

Blöd wird es erst, wenn die Arge dazulernt und solche Maßnahmeverträge zukünftig als überflüssig ansieht.
Das wird insofern nicht funktionieren, weil der Träger Deine Daten will (die bei der Arge liegen) und an die kommmt er ohne Deine Unetrschrift nicht ran.

Wenn die Träger mit den Daten keinen Handel mehr treiben können und keine Vermittlungsdinger mehr abgreifen können entfällt für die ein wichtiger Anreiz, den LE haben zu wollen (siehe hierzu auch die ausführliche Schilderung von Hamburgeryn).

Davon abgesehen dass es immer klug ist sowieso der Arge sicherheitshalber Bescheid zu sagen, dass man grundsätzlich nicht einverstanden ist, dass sie die Daten an irgendwen weitergibt.
Optim1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2011, 09:25   #169
Regensburg
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Regensburg
 
Registriert seit: 02.09.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 1.495
Regensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg Enagagiert
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Optim1st Beitrag anzeigen
@ Alle:
Weiß jemand von irgendeinem/r LE, der trotz nicht geleisteter Unterschrift in der Maßnahme bleiben "durfte"?
ich mußte im Herbst 2008 ein 2 Wochen Bewerbungstraining antretten. Habe gar nix unterschrieben und "durfte" aber leider weitermachen.

Die Fahrkosten hat mir dann die Arge auf mein Antrag zurückerstattet.

LG aus der Ostfront
Regensburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2011, 09:44   #170
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

iche glaube immernoch die sind überfordert mit leuten die nicht sofort parieren. wenn es keinen unterschied machen würde ob man unterschreibt oder nicht dann bräuchte man es ja garnicht erst machen. eine bloße anwesenheit im dunstkreis einer maßnahme macht mich jedenfalls nicht automatisch zum teilnehmer.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2011, 11:13   #171
C.M.Passelackova->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 02.04.2011
Beiträge: 16
C.M.Passelackova
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

..ich lese hier immer wieder von 4- Augen Gesprächen...das beunruhigt mich. Was passiert denn da? Und wer spricht mit mir, mein SB oder haben die spezielle Mitarbeiter?...
C.M.Passelackova ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2011, 11:16   #172
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von C.M.Passelackova Beitrag anzeigen
..ich lese hier immer wieder von 4- Augen Gesprächen...das beunruhigt mich. Was passiert denn da? Und wer spricht mit mir, mein SB oder haben die spezielle Mitarbeiter?...

das muss dich in sofern nicht beunruhigen weil du einfach trotzdem nichts unterschreibst. wenn du angst hast was falsches zu sagen dann sag einfach garnichts.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.04.2011, 19:36   #173
Optim1st->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.03.2011
Beiträge: 65
Optim1st
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von C.M.Passelackova Beitrag anzeigen
..ich lese hier immer wieder von 4- Augen Gesprächen...das beunruhigt mich. Was passiert denn da? Und wer spricht mit mir, mein SB oder haben die spezielle Mitarbeiter?...
Du musst Dich von niemandem zum 4-Augen Gespräch zwingen lassen. Du kannst auch immer einen Beistand oder mehrere Beistände nach § 13 SGB X mitnehmen.
Optim1st ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 10:43   #174
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Ich verstehe garnicht, warum man der Forderung, einem 4-Augengespräch beizuwohnen, nachkommt? Das Gesindel kann ja den Wunschäußern. Annehmen muss man ihn daher noch lange nicht! Also würde ich so ein Gespräch auch verweigern, mit der Bemerkung, dass man keinen Gesprächsbedarf hätte, weil bereits alles gesagt wurde. Ende.
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.04.2011, 12:08   #175
Celeste->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.06.2010
Beiträge: 512
Celeste
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Wie ist das denn eigentlich, wenn man beim Träger schon unterschrieben hat, dass man teilnimmt, weil man unter Druck gesetzt wurde, und auch die EVG bei der Arge unterschrieben hat?
Wenn man dann die maßnahme nicht antritt, gibt das 30% oder 60% Kürzung?

Und kann die arge einem eigentlich diese Maßnahme dann nochmal anbieten, oder ist das dann damit erledigt?
Eine Sperre konnte ich finanziell noch gerade so verkraften...aber wenn die mir das dann gleich wieder anbieten, hätte ich ja nicths gewonnen

Ich will nämlich auf keinen Fall in diese Maßnahme(bei einer Zeitarbeitsfirma), denn ich bin sicher, dass die nur Elos als Billiglohnsklaven suchen.
Sogar einen Frabrikjob wollten die mir anbieten, bei dem ich als Frau morgens um vier alleine zu Fuß in der Stadt herumlaufen müsste, um dahinzukommen...das geht ja gar nicht
__

Das Melken eines leeren Euters bewirkt nur, dass man vom Melkschemel gestoßen wird.
Celeste ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erfahrungen, massnahme, unterschrift, unterschriftsverweigerung, verweigern, zwangsmaßnahmen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VDK+Erfahrungen wellinger68 Allgemeine Fragen 30 04.10.2010 11:05
Wem haben wir die Zwangsmaßnahmen zu verdanken? JosH Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 20.06.2010 21:36
45+ Erfahrungen? tastensperre Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 08.05.2010 13:17
Erfahrungen mit dem VDK TumadieMoerchen Allgemeine Fragen 0 18.02.2009 12:01
Erfahrungen mit der OVB Ali21 Allgemeine Fragen 2 07.02.2006 21:50


Es ist jetzt 02:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland