Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.01.2011, 23:49   #76
Detmo2009
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 401
Detmo2009 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Also werde ich Morgen dem Maßnahmeleiter einfach so ins Gesicht sagen, das ich den Vertrag nicht unterschreiben möchte, da ich eine gültige EGV mit der Arge laufen habe und somit keinen zweiten Vertrag Unterzeichnen brauche, zudem ich in Deutschland die Freiheit genieße selbst zu Entscheiden, was ich Unterschreibe und was nicht.

Kann ich das so von mir geben?

Übrigends bin ich traurigerweise der einzige in der Maßnahme der nicht sein Hans-Otto dutzendemale Geschrieben habe heute Die 15 anderen Teilnehmer haben brav den kompletten Vertrag unterschrieben und erst in den Pausen laut losgemault wie schei... doch die Maßnahme ist etc. pp. Ich sagte denen noch, das man hier besser erstmal den Vertrag ohne Unterschrift mitnehmen sollte und sich Informieren sollte (So wie ich es über dieses Forum ja versuche), beigepflichtet wurde mir, doch nach der Pause ging das Unterzeichnen munter weiter
Detmo2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2011, 23:53   #77
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Mensch. Es wurden dir schon so viele Antworten dazu gegeben. Willst du es nicht kapieren? Du musst keine Verträge unterschreiben, die du nicht unterschreiben willst. Und du musst als geschäftsfähige und mündige Person dein handeln auch nicht rechtfertigen!
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2011, 23:55   #78
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Sag doch einfach, du hast es dir in Ruhe durchgelesen und bist der Meinung, daß einiges nicht ok ist. Da du aber kein Jura studiert hast, fragst du lieber mal einen, der mehr Ahnung hat als du. Und da du ja in der Maßnahme steckst, kann es dauern, bis der Vertrag geprüft ist.

Und solange unterschreibst du nicht. Und laß ich dich auf keine Diskussion ein: Du hast gesagt, was du zu sagen hattest...und gut muß es sein.

Und wenn man dir droht, frag, ob man dir das schriftlich gibt...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2011, 23:59   #79
Detmo2009
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 401
Detmo2009 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Mir ist das wohl Bewusst das ich einfach nicht Unterschreiben muss, darum geht es mir auch nicht! -.-

Nicht jeder hat die Erfahrung und auch die eigene Sicherheit sich so zu Wehr zu setzen. Ich hadere nunmal mit meiner Unsicherheit da nunmal leider meine Existenz und vorallem die meiner Tochter mit dran hängt, wie ich dem Träger und dem Amt klarmache, das ich den Vertrag nicht unterschreibe.

Ich schätze es bringt einfach nur mehr Ärger wenn ich denen ihren Wisch nur auf den Tisch klatsche und sage "ne, unterschreibe ich nicht!". Eleganter und sicherer wäre es für mich einfach ein paar Tipps zu bekommen, was ich dem Träger und dem Amt denn sage, wieso ich nicht unterschreibe. Einfach ein bischen Rückendeckung von Leuten, die das ganze evtl auch selbst schon durchgemacht haben, oder auch das rechtliche Hintergrundwissen besitzen.


Danke Kiwi, so meine ich das. Beispiele wie man das ganze elegant Lösen kann ohne denen rotzfrech ins Gesicht zu spucken (Bildlich gesprochen) und somit nur Stress zu haben...
Detmo2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2011, 00:02   #80
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Nochmal. Du hast jedwede hilfreich Antwort m.M.n. erhalten. Jetzt liegt es an dir, ob du deinen Mumm zusammen nimmst und deine Grundrechte aufrecht verteidigst und zu deinem handeln stehst, oder ob du wie alle anderen Lemminge über die Klinge springst und dich dann in jeder Pause ärgern darfst. Keiner kann dir hier eine Absolution erteilen, falls du das erwartest. Werte die Infos aus und wäge ab. Wie du es aber dann machst entscheidest du. ENDE
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2011, 00:38   #81
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Detmo2009 Beitrag anzeigen
Also werde ich Morgen dem Maßnahmeleiter einfach so ins Gesicht sagen, das ich den Vertrag nicht unterschreiben möchte, da ich eine gültige EGV mit der Arge laufen habe und somit keinen zweiten Vertrag Unterzeichnen brauche, zudem ich in Deutschland die Freiheit genieße selbst zu Entscheiden, was ich Unterschreibe und was nicht.

Kann ich das so von mir geben?

Übrigends bin ich traurigerweise der einzige in der Maßnahme der nicht sein Hans-Otto dutzendemale Geschrieben habe heute Die 15 anderen Teilnehmer haben brav den kompletten Vertrag unterschrieben und erst in den Pausen laut losgemault wie schei... doch die Maßnahme ist etc. pp. Ich sagte denen noch, das man hier besser erstmal den Vertrag ohne Unterschrift mitnehmen sollte und sich Informieren sollte (So wie ich es über dieses Forum ja versuche), beigepflichtet wurde mir, doch nach der Pause ging das Unterzeichnen munter weiter

so sind die deutschis


"wird rechtlich geprüft"

"ob das von ihnen vorgegebene, dem gesetz entspricht"



machst du schon!!!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2011, 00:53   #82
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Ich verstehe, daß du wegen deiner Tochter Angst hast. Aber seh es mal andersrum: Soll deine Tochter sehen, wie du kaputt gehst, weil man mit dir macht, was man will?

DU mußt ihr zeigen, daß man sich nicht alles gefallen lassen darf!

Ich bin auch Mutter - und ich habe mich auch gewehrt, trotz Androhung von Leistungseinstellung...

ich möchte noch in den Spiegel schauen können, ohne die zu verabscheuen, die ich da seh!

Und heute, wo ich mich viel sicherer fühle, helfe ich jungen Leuten, die weder Wissen noch das nötige Rückrat haben.

Man muß denen zeigen, daß man seine Rechte kennt... und die Pflichten erfüllen.

Und unterschreiben gehört NICHT zu den Pflichten...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2011, 08:26   #83
Stroganoff
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2009
Beiträge: 540
Stroganoff Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Mensch. Es wurden dir schon so viele Antworten dazu gegeben. Willst du es nicht kapieren? Du musst keine Verträge unterschreiben, die du nicht unterschreiben willst. Und du musst als geschäftsfähige und mündige Person dein handeln auch nicht rechtfertigen!
So sieht´s aus. Das die anderen Teilnehmer allesamt einknicken ist klar, habe ich auch schon oft genug erlebt. Daher sollte man sich auch nicht an solchen Leuten orientieren.

Wie Paolo schon sagt, einfach nicht unterschrieben und gut ist. Begründen braucht man da gar nichts, soweit kommt es noch, die von der Maßnahme können zwar dumm drohen, aber mehr auch nicht.
Stroganoff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2011, 09:21   #84
Hexe45
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Rhein-Neckar
Beiträge: 1.768
Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45 Hexe45
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Also ich find es schon al gut das detmo auf dem Wege ist, sich zu wehren.
Und die Ängste auch offen anspricht, daß zeugt meines Erachtens von Mut.

Das erinnert mich alles an 2007, als ich selbst in HIV war.
Da wollten sie mir einen ähnlichen Shit unterjubeln.

Und wie schnell ich die Buh-Frau war, weil ich die einzige war, die so etwas nicht unterschreiben wollte.

Schlimmer waren die anderen Teilnehmer, ich war als Querolantin verschrien.

Klar hatte ich Angst vor Sanktionen, reichte ja alles auch ohne Sanktion vorne und hinten nicht.

Aber ich sagte mir, ich bin kein Lellek und wenn ich mich hier schon nicht wehre- wo dann.

Habe den Vertrag nicht unterschrieben und eine Erklärung abgegeben, daß ich den Vertrag so nicht unterschreiben kann.

Und habe dargelegt, welche Punkte inakzeptabel sind.
Meine Forderungen zB.: keine Weitergabe meiner Daten ohne mein Einverständnis.

Desweiteren, daß ich nicht im Traum dran denke Maßnahmeträger zu informieren, wenn ich mir einen Job selber gesucht habe.
Motivierte Teilnahme ist nicht, denn daß kann einfach nicht erzwungen werden usw usw.

Dann wurde ich in einen Extraraum zitiert, dort versuchte man mich noch mal zu bearbeiten.

Ohne Erfolg und 10 Min später hieß es, daß für mich leider kein Platz mehr frei ist.

Die Gesichter der anderen Teilnehmer habe ich genossen, nachdem ich erzählt habe, die wollen mich nicht.

Die haben schon am 2 Tag gesehen, was es heißt so einen Shit zu unterschreiben.

Habe ihnen aber noch alles Gute gewünscht bei ihren kostenlosen Praktika.
Hexe45 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2011, 09:26   #85
Stroganoff
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.01.2009
Beiträge: 540
Stroganoff Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

@Hexe45

Lief bei mir ähnlich ab. Ich war der Buh-Mann und der Arge-Fuzzi wollte mich kleinquatschen. "Das gibt jetzt 100 % Sanktion", "Sie ziehen alle hier runter"....blablabla.

Da fühlte ich mich schon irgendwie wie der ***** vom Dienst, auch wenn ich es vom Verstand her besser wusste.
Stroganoff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2011, 09:55   #86
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Hexe45 Beitrag anzeigen
Also ich find es schon al gut das detmo auf dem Wege ist, sich zu wehren.
Und die Ängste auch offen anspricht, daß zeugt meines Erachtens von Mut.

Das erinnert mich alles an 2007, als ich selbst in HIV war.
Da wollten sie mir einen ähnlichen Shit unterjubeln.

Und wie schnell ich die Buh-Frau war, weil ich die einzige war, die so etwas nicht unterschreiben wollte.

Schlimmer waren die anderen Teilnehmer, ich war als Querolantin verschrien.

Klar hatte ich Angst vor Sanktionen, reichte ja alles auch ohne Sanktion vorne und hinten nicht.

Aber ich sagte mir, ich bin kein Lellek und wenn ich mich hier schon nicht wehre- wo dann.

Habe den Vertrag nicht unterschrieben und eine Erklärung abgegeben, daß ich den Vertrag so nicht unterschreiben kann.

Und habe dargelegt, welche Punkte inakzeptabel sind.
Meine Forderungen zB.: keine Weitergabe meiner Daten ohne mein Einverständnis.

Desweiteren, daß ich nicht im Traum dran denke Maßnahmeträger zu informieren, wenn ich mir einen Job selber gesucht habe.
Motivierte Teilnahme ist nicht, denn daß kann einfach nicht erzwungen werden usw usw.

Dann wurde ich in einen Extraraum zitiert, dort versuchte man mich noch mal zu bearbeiten.

Ohne Erfolg und 10 Min später hieß es, daß für mich leider kein Platz mehr frei ist.

Die Gesichter der anderen Teilnehmer habe ich genossen, nachdem ich erzählt habe, die wollen mich nicht.

Die haben schon am 2 Tag gesehen, was es heißt so einen Shit zu unterschreiben.

Habe ihnen aber noch alles Gute gewünscht bei ihren kostenlosen Praktika.

einfach herrlich solche geschichten. leider befürchte ich das den wenigsten ein licht aufgehen wird. naja man soll die hoffnung nicht aufgeben.
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2011, 10:13   #87
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Stroganoff Beitrag anzeigen
@Hexe45

Lief bei mir ähnlich ab. Ich war der Buh-Mann und der Arge-Fuzzi wollte mich kleinquatschen. "Das gibt jetzt 100 % Sanktion", "Sie ziehen alle hier runter"....blablabla.

Da fühlte ich mich schon irgendwie wie der ***** vom Dienst, auch wenn ich es vom Verstand her besser wusste.
war bei mir genauso

aber da bin ich doch gerne der Buh-Mann und ***** vom Dienst .......
bin jetzt auch da ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 18:31   #88
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Lächeln AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

und?
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2011, 19:10   #89
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

http://www.elo-forum.org/weiterbildu...74/index3.html
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 08:45   #90
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Detmo2009 Beitrag anzeigen
Da ist es wohl schwer sich zu Weigern, oder sehe ich das falsch?
Ja, dass tust du. Das der Dozentenheini mit euch den Vertrag durchgegangen ist fußt auf der Tatsache, dass der MT sich nicht der Gefahr aussetzen will, dass es nachher heißt man hätte euch zu Verträgen gezwungen ohne das ihr sie verstanden hättet. Und da der Dozent das vor versammelter Mannschaft macht gibt es auch jede Menge Zeuge, die im Zweifelsfall das Gegenteil beweisen können. Man sichert sich also ab! Trotzdem bedeutet eine Erklärung eines Vertrag NOCH LANGE NICHT, dass du im Anschluss daran unterschreiben musst. Oder kaufst du auch alle Geschäfte leer, die dich in jedem Käseblatt deiner Stadt mit unverbindlicher Werbung bombardiert? Hast du dir mal deine Grundrechte angesehen? Nein? Dann such dir mal die Vertragsfreiheit raus!
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2011, 22:51   #91
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

sie wird wohl unterschrieben haben,


und kommt bald hier heulen, wie schlimm es in der "maßnahme" ist!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2011, 11:00   #92
Basso->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.09.2008
Beiträge: 47
Basso
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Hallo,

kann mir mal jemand weiterhelfen? Ich habe mir gestern ein Urteil (Az: S 11 AS 3464/09 ER) ausgedruckt hier im Forum. Nun wollte ich noch das Gericht wissen und finde das Ding nicht mehr. Es ging um um eine nicht erfolgte Unterschrift eines Vertrages mit der Kombrecht-Engel-Schule.

Weiß jemand wo ich das Uteil finde, denn ich brauche noch den Namen des Gerichtes dazu.

Danke im Voraus

Habe das Uteil gefunden, nun brauche ich noch das Gericht, welches das Urteil gesprochen hat.
Basso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2011, 11:08   #93
Basso->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.09.2008
Beiträge: 47
Basso
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von bin jetzt auch da Beitrag anzeigen
1 Euro-Job bei AWO:
habe mich nicht fotografieren lassen (wollten ein Bild von mir machen für die hausinterne Kartei)
habe denen gesagt, muß mich erst mal bei einem Rechtsanwalt erkundigen, ob ich mir das gefallen lassen muß.
AWO wollte mich dann nicht mehr
KEINE SANKTION

Maßnahme für Alleinerziehende bei Caritas:
Vertrag nicht unterschrieben (Hausordnung, Verschwiegenheitserklärung) Vertrag wurde nicht ausgehändigt, hätte ich auch nicht bekommen, wenn ich unterschrieben hätte
Caritas wollte mich dann nicht mehr
KEINE SANKTION

1 Euro-Job im Bonus-Markt:
Vertrag nicht unterschrieben (Hausordnung, Datenschutzerklärung, Verschwiegenheitserklärung) Vertrag wurde nicht ausgehändigt, hätte ich auch nicht bekommen, wenn ich unterschrieben hätte
Bonus-Markt wollte mich dann nicht mehr
KEINE SANKTION



GANZIL-Maßnahme
Vertrag nicht unterschrieben(Hausordnung, inklusive Einverständniserklärung, damit bei zukünftigen Arbeitgebern bis zu 1 Jahr nachgefragt werden kann)
Grund ist, die wollen die Vermittlungsprämie abgreifen, auch wenn man selbst einen Job gefunden hat
wurde sanktioniert, wegen angeblichem Maßnahmeabbruch, der aber nie stattgefunden hat.
Bin 2x zu einem Gespräch beim Maßnahmeträger
Da ich den Vertrag nicht unterschrieben habe, durfte ich ins Jobcenter und hatte das Vergnügen, gleich 2 Fallmanagern gegenüberzusitzen und diese drohten mit Sanktion,
wenn ich nicht unterschreibe.

Letztendlich landete dies u. a. vor Gericht
Jetzt habe ich es schwarz auf weiß, daß ich so einen Vertrag nicht unterschreiben muß.
Die Richterin hat auch erwähnt, daß sie mit mehreren Richtern über diesen Vertrag gesprochen hat. Diese Richter waren alle der Auffassung, daß man sowas nicht unterschreiben muß. Zudem waren sie sogar entsetzt, daß es solche Verträge überhaupt gibt.

Seit dieser Verhandlung wurden mir nie wieder irgendwelche Maßnahmen untergejubelt. (das ist immerhin schon über 1 Jahr her)
Hallo Bin jetzt auch da,

welches Gericht hat denn Dein angehängtes Urteil gesprochen??? Brauche dringend den Namen des Gerichtes.

Danke
Basso ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2011, 11:09   #94
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Basso Beitrag anzeigen
Hallo,

kann mir mal jemand weiterhelfen? Ich habe mir gestern ein Urteil (Az: S 11 AS 3464/09 ER) ausgedruckt hier im Forum. Nun wollte ich noch das Gericht wissen und finde das Ding nicht mehr. Es ging um um eine nicht erfolgte Unterschrift eines Vertrages mit der Kombrecht-Engel-Schule.

Weiß jemand wo ich das Uteil finde, denn ich brauche noch den Namen des Gerichtes dazu.

Danke im Voraus
http://www.elo-forum.org/weiterbildu...tml#post580932

Da steht, von welchem Gericht dieses Urteil stammt
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2011, 11:10   #95
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Basso Beitrag anzeigen
Hallo,

kann mir mal jemand weiterhelfen? Ich habe mir gestern ein Urteil (Az: S 11 AS 3464/09 ER) ausgedruckt hier im Forum. Nun wollte ich noch das Gericht wissen und finde das Ding nicht mehr. Es ging um um eine nicht erfolgte Unterschrift eines Vertrages mit der Kombrecht-Engel-Schule.

Weiß jemand wo ich das Uteil finde, denn ich brauche noch den Namen des Gerichtes dazu.

Danke im Voraus

gleich der erste treffer bei google gibt die antwort. nicht immer so faul leute!
weils aber zum thema passt schreib ich es trotzdem: es war das sozialgericht ulm
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2011, 11:39   #96
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von warpcorebreach Beitrag anzeigen
gleich der erste treffer bei google gibt die antwort. nicht immer so faul leute!
dem muß ich beipflichten .......
bin jetzt auch da ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2011, 11:41   #97
bin jetzt auch da->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 1.217
bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da bin jetzt auch da
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von Basso Beitrag anzeigen
Hallo Bin jetzt auch da,

welches Gericht hat denn Dein angehängtes Urteil gesprochen??? Brauche dringend den Namen des Gerichtes.

Danke
und für was brauchst das?
bin jetzt auch da ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2011, 12:14   #98
Detmo2009
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 401
Detmo2009 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Da bin ich wieder.

Ich habe bis heute nicht eine Unterschrift dort abgegeben. Nur interessiert das den Maßnahmeträger nicht.

Ich sollte ja eigentlich am Dienstag den Vertrag, den ich mit nach Hause nahm, unterschrieben wieder vorbeibringen. Ich bin jedoch ohne wieder hin und habe einfach mal abgewartet was passiert. Doch nichts! Der Dozent hat es komplett vergessen und ich hab erstmal dahingehend nichts Erwähnt. Am Donnerstag dann sollte ich zum Einzelgespräch, um mit mir meine Ziele in der Maßnahme zu besprechen, zu einer Bürotippse, die den ganzen Schreibkram für den Kurs macht.

Dort fiel es wohl erst auf das mein Vertrag komplett in den Akten fehlt. Ich sagte ihr dann das ich nicht Unterschreiben möchte und es eine Vertragsfreiheit in Deutschland gäbe. Ich stellte mich innerlich schon darauf ein das nun der Stress los gehen würde, doch die Dame nahm das so zu Kenntniss und das wars oO

Also dem Träger scheint es egal zu sein, ob man Unterschreibt oder nicht, ebenso versucht man mich dort nicht zu Bedrängen oder sonst was. Was nun?
Detmo2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2011, 12:23   #99
warpcorebreach
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 04.02.2009
Ort: Potsdam
Beiträge: 1.905
warpcorebreach Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

scan das ding doch mal ein
warpcorebreach ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2011, 15:30   #100
Basso->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.09.2008
Beiträge: 47
Basso
Standard AW: erfahrungen bei unterschriftsverweigerung in zwangsmaßnahmen

Zitat von bin jetzt auch da Beitrag anzeigen
1 Euro-Job bei AWO:
habe mich nicht fotografieren lassen (wollten ein Bild von mir machen für die hausinterne Kartei)
habe denen gesagt, muß mich erst mal bei einem Rechtsanwalt erkundigen, ob ich mir das gefallen lassen muß.
AWO wollte mich dann nicht mehr
KEINE SANKTION

Maßnahme für Alleinerziehende bei Caritas:
Vertrag nicht unterschrieben (Hausordnung, Verschwiegenheitserklärung) Vertrag wurde nicht ausgehändigt, hätte ich auch nicht bekommen, wenn ich unterschrieben hätte
Caritas wollte mich dann nicht mehr
KEINE SANKTION

1 Euro-Job im Bonus-Markt:
Vertrag nicht unterschrieben (Hausordnung, Datenschutzerklärung, Verschwiegenheitserklärung) Vertrag wurde nicht ausgehändigt, hätte ich auch nicht bekommen, wenn ich unterschrieben hätte
Bonus-Markt wollte mich dann nicht mehr
KEINE SANKTION



GANZIL-Maßnahme
Vertrag nicht unterschrieben(Hausordnung, inklusive Einverständniserklärung, damit bei zukünftigen Arbeitgebern bis zu 1 Jahr nachgefragt werden kann)
Grund ist, die wollen die Vermittlungsprämie abgreifen, auch wenn man selbst einen Job gefunden hat
wurde sanktioniert, wegen angeblichem Maßnahmeabbruch, der aber nie stattgefunden hat.
Bin 2x zu einem Gespräch beim Maßnahmeträger
Da ich den Vertrag nicht unterschrieben habe, durfte ich ins Jobcenter und hatte das Vergnügen, gleich 2 Fallmanagern gegenüberzusitzen und diese drohten mit Sanktion,
wenn ich nicht unterschreibe.

Letztendlich landete dies u. a. vor Gericht
Jetzt habe ich es schwarz auf weiß, daß ich so einen Vertrag nicht unterschreiben muß.
Die Richterin hat auch erwähnt, daß sie mit mehreren Richtern über diesen Vertrag gesprochen hat. Diese Richter waren alle der Auffassung, daß man sowas nicht unterschreiben muß. Zudem waren sie sogar entsetzt, daß es solche Verträge überhaupt gibt.

Seit dieser Verhandlung wurden mir nie wieder irgendwelche Maßnahmen untergejubelt. (das ist immerhin schon über 1 Jahr her)
Hallo bin jetzt auch da,

würdest Du bitte mal das gesamte Urteil hier einstellen? Danke im Voraus

Basso
Basso ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erfahrungen, massnahme, unterschrift, unterschriftsverweigerung, verweigern, zwangsmaßnahmen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
VDK+Erfahrungen wellinger68 Allgemeine Fragen 30 04.10.2010 11:05
Wem haben wir die Zwangsmaßnahmen zu verdanken? JosH Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 6 20.06.2010 21:36
45+ Erfahrungen? tastensperre Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 08.05.2010 13:17
Erfahrungen mit dem VDK TumadieMoerchen Allgemeine Fragen 0 18.02.2009 12:01
Erfahrungen mit der OVB Ali21 Allgemeine Fragen 2 07.02.2006 21:50


Es ist jetzt 02:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland