Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Eure Erfahrungen mit Sinnlosmaßnahmen

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.12.2014, 22:47   #51
IsabellaM
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Eure Erfahrungen mit Sinnlosmaßnahmen

Maßnahmen sind leider heute zur Zwangsver*** vom Jobcenter mutiert. Es ist schade, weil die Idee dahinter ja eigentlich nicht schlecht ist. Die Umsetzung ist aber leider total misslungen. Das liegt aber oft an den Trägern, die einfach die Idee an sich zu ihrem eigenen Vorteil missbrauchen.
Wären die Träger nicht meist so, wie sie sind (nämlich geldgeil), wären manche Maßnahmen gar nicht so übel und inhaltlich durchaus sogar brauchbar. So ist es einfach nur eine reine Verhöhnung des Erwerbslosen und seiner Situation, und Schikane noch dazu. Vom Menschlichen her einfach unsäglich und verachtenswert. Ich finde dafür kaum die richtigen Worte.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2014, 23:09   #52
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.485
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eure Erfahrungen mit Sinnlosmaßnahmen

Zitat von IsabellaM Beitrag anzeigen
Maßnahmen sind leider heute zur Zwangsver*** vom Jobcenter mutiert. Es ist schade, weil die Idee dahinter ja eigentlich nicht schlecht ist. Die Umsetzung ist aber leider total misslungen. Das liegt aber oft an den Trägern, die einfach die Idee an sich zu ihrem eigenen Vorteil missbrauchen.
Wären die Träger nicht meist so, wie sie sind (nämlich geldgeil), wären manche Maßnahmen gar nicht so übel und inhaltlich durchaus sogar brauchbar. So ist es einfach nur eine reine Verhöhnung des Erwerbslosen und seiner Situation, und Schikane noch dazu. Vom Menschlichen her einfach unsäglich und verachtenswert. Ich finde dafür kaum die richtigen Worte.
Und das mir - jetzt muss ich denen auch noch ne Lanze brechen!
Alles alleine auf die Träger zu schieben, das funktioniert so nicht. Hier mal ein Beispiel, das sich allerdings auf meinen Bereich bezieht.

Nimm nen EDV-Kurs in der freien Wirtschaft. Da kostet der Tag je Nase so umme 600 Tacken. Pro Stunde ergibt das was? Eben: 75 Tacken pro Teilnehmernase je Stunde. Meist sind da 5 bis 8 Teilnehmer im Kurs. Da kann man motivierte und fachlich versierte Mitarbeiter einstellen und die adäquate Ausstattung bieten.

Bei ner Zertifizierung für ne Maßnahme habe ich mitbekommen, dass pro Teilnehmer vonner BA nur 7 Tacken (!!!) die Stunde gezahlt werden. Den Rest kannste Dir selber hochrechnen.

Selbst die Weiterbildungen per Bildungsgutschein sind teils davon betroffen. Da lernt man in 4 Wochen nicht mehr als in der freien Wirtschaft in den 2 bis drei Tagen. Die vier Wochen kosten dann so umme 1600 Tacken! Fällt da was auf?
Die Teilnehmer werden dann mit Übungsstunden zugeschüttet / beschäftigt und mit den beliebten Projektarbeiten. Die Trainer werden irgendwo innen Raum gesetzt und haben bis zu 25 Leute zu betreuen, was die nicht sehen, da die alle verstreut sind.
Im günstigsten Falle darfste aus nem Lehrbuch lernen (die billigste Ausgabe), der Trainer teilt sich auf mehrere Gruppen auf, wenn da Fragen aufkommen.

Bedingt durch die Zahlungsmoral der BA / der JC schummeln die MTs, was das Zeuch hält und niemand wehrt sich dagegen. In den offiziellen Ausschreibungen steht da nix von Billichausstattung! Kommt ne Prüfung vom Zertifizierer, dann kratzen die zusammen, was das Zeuch hält.

Da wir der BA und dem JC nicht mehr wert sind, dürfen wir auch nicht mehr erwarten. Der gemeine LE ist dazu da, anderen Leutchen die Jobs zu sichern - denen ausser Verwaltung. Das wird mit dem aktuellen Konzept erreicht, als Zugabe wird die Statistik geschönt.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2015, 18:52   #53
Buerosklave
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.11.2012
Beiträge: 100
Buerosklave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eure Erfahrungen mit Sinnlosmaßnahmen

Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
In den offiziellen Ausschreibungen steht da nix von Billichausstattung! Kommt ne Prüfung vom Zertifizierer, dann kratzen die zusammen, was das Zeuch hält.
In vielen Maßnahmen kommt ne Abordnung vom JC/AfA und kontrolliert, was denn da wirklich so abgeht. Als Teilnehmer ist es wirklich sehenswert, welche Energie da plötzlich in den Mitarbeitern der Maßnahmeträger entsteht. Da kommen dann nie zuvor gesehene Unterrichtsmaterialien auf den Tisch, es wurde vorher mal geputzt, es sind plötzlich Dozenten anwesend und potenzielle Querulanten unter den Teilnehmern werden unter einem Vorwand für diesen Tag außer Haus geschickt. Sprich: Es wird ein Bild konstruiert,welches nicht dem Normalfall entspricht. Und die Kontrolleure wissen das ganz genau, aber wollen sich und ihrem Brötchengeber "unnötige" Arbeit ersparen. Zu gut deutsch: Jeder weiß,daß besch*ssen wird und keiner tut was. Und nein: den Teilnehmern selbst wird in der Regel kein Glauben geschenkt, wir haben die Zustände in solchen Maßnahmen mehrfach angeprangert.
Buerosklave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 00:49   #54
Buerosklave
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.11.2012
Beiträge: 100
Buerosklave Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eure Erfahrungen mit Sinnlosmaßnahmen

Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
Die Trainer werden irgendwo innen Raum gesetzt und haben bis zu 25 Leute zu betreuen, was die nicht sehen, da die alle verstreut sind.
Im günstigsten Falle darfste aus nem Lehrbuch lernen (die billigste Ausgabe), der Trainer teilt sich auf mehrere Gruppen auf, wenn da Fragen aufkommen.
Sofern es überhaupt noch Trainer gibt und nicht alles nur auf Onlinekurse umgestellt wurde. Ich habs in einem anderen Thread schonmal geschrieben und weiter vorne in diesem Thread hier durchblicken lassen,was diesbezüglich bei der FAW gGmbH los war. Dort gab es gar keinen richtigen Unterricht,sondern man sollte sich online Powerpoint-Präsentationen auf dem Stand von 1994/95 anschauen. Anschließend gab es so eine Art "Prüfungsquiz" (auch online),bei dem man zwingend 75% richtig haben sollte. Nun,klingt nicht dramatisch. Doch wenn nach heutigem Stand mehrere Antworten (oder gar alle) richtig sind,dann ist es nicht mehr als stupide Raterei,welche von den 4 Antworten denn nun als die richtige Antwort erachtet wurde. Die Folge war,daß man diese "Prüfung" zwangsläufig mehrfach machen musste,bis man alle als richtig erachteten Lösungen "getroffen" hatte. Unnötig zu erwähnen,daß einem diese erneuten Versuche als Unwissen angekreidet wurden.
Buerosklave ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 01:13   #55
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.485
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Eure Erfahrungen mit Sinnlosmaßnahmen

Sinnlosmaßnahme Revit :
Noch anders arbeitet Future Training oder so. Das hab ich mir erklären lassen.
Da arbeiten die ELOs nach Buch, aber es ist nen Dozent dabei, der sich aber wohl um mehrere Gruppen kümmert.
Und dann kommt da noch die Projektarbeit, in der die Leuts vor sich hin basteln.
Der Kurs dauert fröhliche 4 Wochen, damit da auch ordentlich Knete bei rumkommt, so ca. 1500 Euronen / ELO gezahlt per Bildungsutschein.

Sinnlosmaßnahme Revit :
Trifft auf das von @ Buerosklave berichtete zu: die Krake alphatraining. Online-Unterricht stundenweise der Rest ist basteln mit Online Kontakt.
Allein die Beratung erinnert annen Verkaufsgespräch bei ner Kaffeefahrt, was der Verkäufer bei mir aber verloren hat. Sinnloses Geschwafel und überflüssige Datensammelei ist angesagt. Weiter wird Revit nur für eine Woche angeboten, der Rest mit anderer Software ausgefüllt. Preis auch ca. 1550 Euro für vier Absitzwochen gezahlt durch Bildungsgutschein.

Dagegen sinnvolle Massnahme, auf freiwilliger Basis für Selbstzahler Revit:
Insgesamt vermittelt die VHS in Stuttgart diese Inhalte in schlappen 4 Tagen. Da geht dann die Post ab, abends weißte, was Du den Tag über gemacht hast. Das macht so richtich Spass! Die Zertifikate von denen sind sogar bei der Architektenkammer BW anerkannt. Ach ja, und es wird per Dozent mi Frontalunterricht und kurzen Übungsphasen gearbeitet.
Diese vier Tage kosten ca 450 - 500 Euronen, für ELOs gibbet 40% Rabatt.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erfahrungen, sinnlosmaßnahmen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Eure Erfahrungen mit ALG II als Behinderter kalle Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 216 30.11.2017 11:05
Arbeitsplatzbörse - Eure Erfahrungen Lavender Job - Netzwerk 4 17.09.2011 14:41
Leiharbeit - Eure Erfahrungen Sarah Moll Zeitarbeit und -Firmen 49 09.09.2011 17:07
Zeitarbeitsfirmen - eure Erfahrungen Saviour1981 Job - Netzwerk 200 12.01.2011 18:27
TERTIA - eure Erfahrungen und Resumées? Saviour1981 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 19 13.09.2010 16:31


Es ist jetzt 00:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland