Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.05.2013, 19:10   #26
renevatia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2013
Beiträge: 413
renevatia Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Zitat von Art 12 GG Beitrag anzeigen
Und ich **** hab es genauso gemacht und heute ruf ich bei der Hotline an und muß feststellen bzw. mir wird gesagt, dass seit 19.4. die Zahlungen eingestellt wurden . Aber da dies ein anderes Thema ist werd ich die Tage eins dazu erstellen.
Und wie haben die das bitte begründet? Du scheinst einen noch bekloppteren SB als ich zu haben. Würde zum Anwalt gehen. Nicht lange rumfackeln.

Hab gestern Konto gecheckt. Wäre das Geld nicht da gewesen die hätten was erleben können!
renevatia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 19:18   #27
Art 12 GG
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Art 12 GG
 
Registriert seit: 09.12.2012
Ort: an der Front
Beiträge: 314
Art 12 GG
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Niemand hat was begründet. Kein Schreiben oder Anhörung von denen bekommen. Hab es erst gemerkt als vorgestern noch nix aufm Konto drauf war und heute auch nicht. Dann angerufen und der hat in seinem System nachgeschaut und mir gesagt, dass die Zahlungen eingestellt wurden. Er hat jetzt vermerkt dass mein SB sich dazu äußern soll. Und ich hau mich jetzt aufs Maul da ich kein Geld für April habe, tolle Kacke von diesem Drecksladen.
__

"Es mag Zeiten geben, da wir gegen Ungerechtigkeiten machtlos sind, aber wir dürfen nie versäumen, dagegen zu protestieren."
Elie Wiesel (*1928), amerik. Schriftsteller u. Journalist; Friedensnobelpreis 1986

"Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will."
Jean-Jacques Rousseau

Art 12 GG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 19:38   #28
renevatia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2013
Beiträge: 413
renevatia Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Ganz ehrlich wenn die mir einfach das Geld sperren hätte ich die am Telefon schon mal so was von zusammengestaucht das der hören und sehen vergeht.

Und das sich der SB irgendwann mal dazu äussert darauf würde ich pfeifen. Ich würde denen knallhart sagen wenn die nicht sofort die Überweisung tätigen biste beim Geschäftsführer und Anwalt würde ich sowieso gleich informieren. Keine Zeit verstreichen lassen und darauf warten das der gnädige SB sich mal zu einer Stellungnahme bequemt. Du willst das Geld was dir rechtmässig zusteht und zwar nicht irgendwann sondern JETZT!

Bei denen darf man nicht zimperlich sein. Vorschlaghammer auspacken und draufhauen. Die verstehen keine andere Sprache.
renevatia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 20:59   #29
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.791
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Wir wissen doch alle das auch bei VAs die Widerspruchsbelehrung/Rechtsbehelfsbelehrung fehlen kann. Dann erhöht sich nur die Widerspruchsfrist von 3 Monate auf 1 Jahr.

SGB X § 31 Begriff des Verwaltungsaktes

Zitat:
Verwaltungsakt ist jede Verfügung, Entscheidung oder andere hoheitliche Maßnahme, die eine Behörde zur Regelung eines Einzelfalles auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts trifft und die auf unmittelbare Rechtswirkung nach außen gerichtet ist. Allgemeinverfügung ist ein Verwaltungsakt, der sich an einen nach allgemeinen Merkmalen bestimmten oder bestimmbaren Personenkreis richtet oder die öffentlich-rechtliche Eigenschaft einer Sache oder ihre Benutzung durch die Allgemeinheit betrifft.
Für mich bedeutet das, sobald ein Schreiben mir mein Verhalten vorschreibt(regelt), ist es ein VA. Auch wenn nirgends was von Widerspruch steht sollte man Widerspruch einlegen.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.05.2013, 21:08   #30
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

deine Theorie würde das unterstützen...

VwGO - Einzelnorm
"Ist die Belehrung unterblieben oder unrichtig erteilt, so ist die Einlegung des Rechtsbehelfs nur innerhalb eines Jahres seit Zustellung
Zitat:
Dann erhöht sich nur die Widerspruchsfrist von 3 Monate auf 1 Jahr.
ich dachte von 1 Monat zu einem Jahr..?

Wo wir dann wieder am Anfang wären..
  Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2013, 08:50   #31
renevatia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2013
Beiträge: 413
renevatia Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Und genau das habe ich sogar schriftlich: Meine Zuweisungen, wohlgemerkt mit RFB, entsprechen nicht den Richtlinien des § 31 und sind daher keine VAs

Es geht hier auch nicht um VA allgemein, sondern wann ist eine Zuweisung kein VA. Und das ist eben dann der Fall wenn es keine Widerspruchsbelehrung gibt.
renevatia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.05.2013, 09:17   #32
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Zitat von Lernfähiger Beitrag anzeigen
deine Theorie würde das unterstützen...

VwGO - Einzelnorm
"Ist die Belehrung unterblieben oder unrichtig erteilt, so ist die Einlegung des Rechtsbehelfs nur innerhalb eines Jahres seit Zustellung

Im Sozialrecht gilt für sozialrechtliche Verwaltungsverfahren das 10. Buch (SGB X) - nicht die VwGO (VerwaltungsGERICHTSordnung)
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2013, 18:22   #33
renevatia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2013
Beiträge: 413
renevatia Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Es gibt was Neues!

Es gab keine weitere Zuweisung.
Ich habe anstatt dessen was ganz anderes bekommen.

Meine erste Anhörung!

Der Sachverhalt:

Das war nun zum dritten Mal das man mir die gleiche Maßnahme aufschwatzen wollte. Bei den beiden ersten Malen habe ich schriftlich Zuweisungen bekommen, welche ich bereits vor langer Zeit schriftlich mit Begründung (Abgabebestätigung auf Kopie) abgelehnt habe. Dieses Mal gab es nicht mal was schriftliches.

Meine Fragen:

Sperrzeitandrohung wegen mündlichem Angebot ist das überhaupt zulässig?

"Über die Rechtsfolgen einer Ablehnung bzw. einer Nichtteilnahme an einer zumutbaren beruflichen Eingliederungsmaßnahme ohne wichtigen Grund bin ich belehrt worden."

Das stimmt ja gar nicht! Nix haben die mir gesagt wie immer halt. Das kann ich so nicht unterschreiben. Reicht da einfach durchstreichen dieses Satzes?

Gibts da noch irgendwelche "Insidertips" beim Ausfüllen? Oder einfach nur Gründe der Ablehnung nennen und fertig? Ich frag vorsichtshalber, nicht dass ich etwas übersehe.

Vielen Dank!

Nachtrag: Ich habe keinen VA, keine unterschriebene EGV und zu diesem Datum, auf welches sich das Schreiben bezieht, keine Zuweisung oder sonst irgendwas.

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Sperrzeit1.pdf (462,2 KB, 199x aufgerufen)
renevatia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2013, 18:49   #34
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.913
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Meine Güte ... Wie lange bist du überhaupt arbeitslos ?
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2013, 19:11   #35
Art 12 GG
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Art 12 GG
 
Registriert seit: 09.12.2012
Ort: an der Front
Beiträge: 314
Art 12 GG
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Na wenigstens hast du was schriftliches bekommen. Bei mir haben sie gleich Nägel mit Köpfen gemacht.

Standhaft bleiben und jetzt bloß keine kalten Füße bekommen, mein Tipp.
__

"Es mag Zeiten geben, da wir gegen Ungerechtigkeiten machtlos sind, aber wir dürfen nie versäumen, dagegen zu protestieren."
Elie Wiesel (*1928), amerik. Schriftsteller u. Journalist; Friedensnobelpreis 1986

"Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will."
Jean-Jacques Rousseau

Art 12 GG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2013, 19:21   #36
renevatia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2013
Beiträge: 413
renevatia Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Zitat von Makale Beitrag anzeigen
Meine Güte ... Wie lange bist du überhaupt arbeitslos ?
Seit November.

"Standhaft bleiben und jetzt bloß keine kalten Füße bekommen, mein Tipp."

Ist doch Ehrensache oder? Die werden sich an mir alle Zähne die sie haben ausbeissen. Das ist ein Versprechen
renevatia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2013, 19:49   #37
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Übelst ... wie bei mir die Sperre wegen "Meldeversäumnis" - obwohl ich einen "wichtigen Grund" benannte.

Dahinter steht bei weitem KEIN "pflichtgemäßes Ermessen" mehr - sondern das persönlich gekränkte Ego des SB!
(Kriegt meine auch noch schriftlich!)

Zum einen würde ich nicht allzuviel in die Hand geben - denn du HAST doch schon mit guten Gründen abgelehnt, oder?
Bei mir wurde auch der Standardsatz genommen "Sie haben ohne wichtigen Grund" ...
Schweinerei! Die spielen sich auf wie der Herrgott!

Ich habe da ein paar Zeilen aus den Gesetzestexten und Anweisungen "gesammelt", die ich der Kuh am Termin und im schriftlichen Widerspruch sowie Beschwerde noch an den Kopp schmeiße. Ist ja auch grad ALGI - was anders gelagert ist (Versicherungsleistung!)

Vielleicht kannst du was davon verwenden? Aber das sollte dein RA machen, der ist doch dran, oder?

Also was ich meiner SB ins Feld führen werde habe ich dir mal hier auf Maßnahme "umgemünzt" - weil bei ALGI ja etwas andere Hinterfotzigkeiten ins Feld geführt werden - denen man wohl auch nur auf dieser Ebene begegnen kann (zumindest ein Versuch wert - ob SB das ohne Gericht kapiert, kann keiner wissen):

"SPERREN im ALGI haben PRINZIPIELL den „Sinn und Zweck die Versichertengemeinschaft gegen RISIKOFÄLLE abzusichern, deren Eintritt der Versicherte selbst zu vertreten hat."

Was im KLARTEXT, Sinn und von der Systematischen Logik des SGB III her sich explizit auf die Sperrtatbestände bezieht, die im Zusammenhang mit unbegründeten Kündigungen und Gefährdung von Arbeitsplatzerhaltung einher gehen – denn genau DA und NUR DA können wirkliche Folgen für die sog. „Versichertengemeinschaft“ entstehen."

"Wichtige Gründe sind alle objektiven Gründe, die es für dein Arbeitslosen unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalles und unter Abwägung seiner Interessen mit denen der GESAMTHEIT DER BEITRAGSZAHLER unzumutbar erscheinen lassen, einen Sperrzeitsachverhalt zu vermeiden; der Arbeitslose braucht sie weder kennen noch anzuführen."

"Wichtiger Grund für "versicherungwidriges "Verhalten:
Sperrzeiten treten nur dann ein, wenn der Leistungsempfänger für sein Handeln oder Unterlassen KEINEN wichtigen Grund vorweisen kann."

Bei Ablehnungen von Arbeitsangeboten oder Maßnahmen wird generell keine Sperrzeit verhängt, falls die angebotene Beschäftigung oder Maßnahme für den Arbeitslosen nicht zumutbar ist.
Ist die Begründung des Arbeitslosen nachvollziehbar und sogar belegt, kann dies eine Sperrzeit abwenden.

Verhinderung der Sperrzeit
(Link Info)

Da hier hinreichend Gründe ausgeführt wurden, dass diese Maßnahme in keiner Weise zweckdienlich sein kann - jedoch vonseiten der Arbeitsagentur nicht ein einziger nachvollziehbarer Grund FÜR die Durchführung dieser "Eingliederungsmaßnahme" vorgetragen wurde, verstößt die Ausübung von "Zwang", eine sinnlose und nicht nachgewiesen zweckdienliche Maßnahme gegen die ausdrücklich begründete Ablehnung antreten zu müssen oder die Konsequenz einer finanziellen "Bestrafung" trotz Vorliegens nachvollziehbarer Gründe gegen geltendes Recht.
Der "Gesamtheit der Beitragszahler" entsteht durch den Nichtantritt einer solchen Maßnahme kein "Schaden" im Sinne dieses Versicherungsverhältnisses, diese Ausübung von "Zwang" kann somit auch nicht im Interesse dieser Gesamtheit liegen.

Auch liegen eindeutig weder in Bildung, Ausbildung oder der Persönlichkeit der Anzuhörenden Gründe oder Defizite, die einen solchen Verstoß gegen die Beachtung des anzuwendenden Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit rechtfertigen würden.
Es läge hier ein Ermessensmissbrauch vor, da eine derartig überzogene Maßnahme gerade in diesem konkreten Einzelfall nicht angezeigt ist.

------------------------------------------
fällt mir also grad dazu so ein ... kursiv sind Zitate aus Gesetzestext.
Rest "spontane Eingebungen"






__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2013, 19:57   #38
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.913
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

D.h. mehr als 6 Monate, mithin sind die Zumutbarkeitsgrenzen (§ 140 SGB III) nur noch sehr eingeschränkt anwendbar.

Für dein weiteren "Kampf" gegen diesen Blödsinn empfehle ich dir irgendwie Zugang zu Kommentierungen von Gagel SGB III (insbesondere zu § 140 SGB III) zu verschaffen.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2013, 20:00   #39
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

NOCH geht es bei ihr ja nicht um Beschäftigung - sondern um diese bekloppte Maßnahme, die ihr nichts bringt.
Als Akademikerin sollte man ihr schon eine gewisse eigene "Urteilsfähigkeit" zugestehen und das Spielchen ist echt überzogen.
Alternativen ham se keine ...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2013, 20:12   #40
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.913
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Übrigens gila noch mal mein Rat: vermeide möglichst (kostenlose) Internetquellen, weil dort des Öfteren richtiger Dreck steht.

Zitat von deinem Link "Verhinderung von Sperrzeiten":

Zitat:
... bei einem Angebot für eine Weiterbildungs- oder Umschulungsmaßnahme, muss auch eine Rechtsfolgebelehrung durch die Agentur für Arbeit über den Eintritt einer Sperrzeit bei Ablehnung des Angebotes durch den Arbeitslosen erfolgen.
Was in meiner Literatur steht brauch ich wohl nicht erwähnen oder ? Weiterbildungs- oder Umschulungsmaßnahmen (nicht 45er SGB III Maßnahmen) können grundsätzlich niemals aufgezwungen werden (vgl. § 324 Abs. 1 SGB III).

Ps. die Zumutbarkeitsgrenzen gelten auch für Maßnahmen, daher meine obige Frage ...
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2013, 20:14   #41
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Das ist zwar argumentativ alles etwas "dünnes Eis" - da vom Prinzip her einfach Sperren wegen Weigerung Maßnahme drin sind - und die Gründe schnell auch mal seitens der Rechtsstelle vom Tisch gefegt werden - dennoch kann man das sicher versuchen - weg von den "guten Gründen" für und wider - hin zu der Verhältnismäßigkeit etc. etc. ...

Hier noch etwas älteres - viell. kann man da noch was raus picken:

Hessenrecht Landesrechtsprechungsdatenbank Entscheidungen der hessischen Gerichte Hessisches Landessozialgericht 6. Senat | L 6 AL 216/04 | Urteil | Arbeitslosengeld - Sperrzeit - Ablehnung einer beruflichen Eingliederungsmaßnahme - wichtiger ... | L

29 Hilfsweise ergibt sich ein weiterer wichtiger Grund des Klägers für eine Ablehnung der Trainingsmaßnahme ab 5. August 2003 aus den dort vermittelten Inhalten. Ein Arbeitsloser ist nicht verpflichtet, an jeder beliebigen Trainingsmaßnahme teilzunehmen, vielmehr muss es sich um eine im Sinne der §§ 48, 49 SGB 3 förderungsfähige Trainingsmaßnahme handeln (vgl. BSG 29.1.2003 – B 11 AL 33/02 R = info also 2003, 227). Denn die Ablehnung einer Trainingsmaßnahme, die nicht den gesetzlichen Voraussetzungen der §§ 48, 49 SGB 3 entspricht, kann nicht den Eintritt einer Sperrzeit auslösen.
müsste man überprüfen und weiter recherchieren ...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2013, 20:32   #42
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.913
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Da sie über 6 Monate arbeitslos ist, wird es nun etwas schwieriger sich effektiv gegen den Blödsinn zu wehren. Mit verweisen auf Rechtsprechung wird das langfristig nichts. Die ballern die Sperre rein und dann wird's ungemütlich: man muss dagegen klagen ...
Ich kann nur sagen Literatur besorgen, lesen, verarbeiten und daraus schlussfolgernd Handlungsmöglichkeiten ableiten
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2013, 22:58   #43
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Also ich sehe da keinen großen schlüssig zu argumentierenden Zusammenhang eine individuell begründet abgelehnte Maßnahme
'passend' zu bekommen allein aus dem Grund, dass es nun sein muß weil jemand schon länger arbeitslos ist.
Weder hat sie in der Zeit plötzlich 'Hemmnisse' entwickelt noch sind
Arbeitsplätze wie Pilze aus dem Boden geschossen und ein Maßnahmeträger findet mehr oder besser oder schneller einen Job.

Für zig Euro irgendwelche Literatur extra hierfür besorgen und mit Lesen wird sie hier auch nicht schlauer.
Mal sehen wie der Anwalt das anpackt.
Ich denke wenn die AA stur bleibt muß das eh das Gericht klären.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2013, 22:11   #44
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.913
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Es ist ja offensichtlich, dass es hier nicht um individuelle Förderung geht, sondern einfach nur um Auslastung des Maßnahmeträgers. Heißt so viel wie das Schmarotzersystem benötigt ein neuen Sklaven.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2013, 09:14   #45
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Zitat von Makale Beitrag anzeigen
Es ist ja offensichtlich, dass es hier nicht um individuelle Förderung geht, sondern einfach nur um Auslastung des Maßnahmeträgers. Heißt so viel wie das Schmarotzersystem benötigt ein neuen Sklaven.
Ja das ist sicher KLAR - bei den meisten Maßnahmen ist das so.
Und da muss sie wohl beinhart bleiben - nur bei ALGI labern die auch immer von
"versicherungswidrigem Verhalten" - daher sollte man diese Argumentation von vorneherein gleich mit bedenken.

Wird aber sicherlich für eine "Eingliederungsleistung" weitaus schwieriger sein, als
für ein "Meldeversäumnis" - aus wichtigem Grund (wie z.B. bei mir grad) - zu argumentieren, dass es für die "Versichertengemeinschaft"
unschädlich sei.

Egal wie man es dreht: es liegt viel zu viel Macht und Möglichkeiten der Willkür beim einzelnen SB ...
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2013, 17:14   #46
renevatia
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2013
Beiträge: 413
renevatia Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Erst einmal vielen Dank an euch!

Es muss wohl erst einmal geklärt werden, ob eine Sanktionsandrohung bei einem mündlichen Angebot (und nicht einmal das war es "wir hatten ihnen ja mal angeboten und sie haben abgelehnt dabei ist das ja soooo toll" mehr kam eh nicht) überhaupt zulässig ist.

Eine saftige Antwort bekommen die auf jeden Fall. Die einzige Frage: von mir oder macht das gleich der Anwalt.

Ausserdem überlege ich, ob ich schon genug für eine Dienstaufsichtsbeschwerde (ich brenne mittlerweile förmlich drauf ) habe. Schliesslich wurde mir bei dem Gespräch wortwörtlich gesagt "ich hätte versagt". Bin fast vom Stuhl gekippt als ich das gehört habe.

Meine Strategie: Hammer auspacken, aber den ganz grossen, und draufhauen wo es nur geht.
Je mehr die mich schikanieren, desto ekelhafter werde ich. Wie man in den Wald hineinruft...

Melde mich wenn die Rechtslage klar ist.
renevatia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2013, 18:25   #47
wasdunichtweißt->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.05.2013
Beiträge: 9
wasdunichtweißt
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Einige scheinen nicht zu wissen das beim Jobcenter einiges umstrukturiert wurde, um es den Arbeitslosen, egal wie, schwer zu machen. Via Statistiken und Belohnungssystem für die Berufsberater wird jetzt auf kosten der Arbeitslosen eine Maßnahme nach der anderen verordnet.

Und wenn man eine zulässige Begründung der Sinnlosigkeit und Finanzmilchmädchen-Rechnung begründen kann. Sollte man sich als erstes an das Bundes Sozialgericht wenden und nicht gleich einen privaten Anwalt konsultieren, die meist nur auf Zeit schinden aus sind, um ihre Honorare einzureichen, die am ende außer Späßen nichts gewesen, einbringen.

Am ende wird man die Bilanz sehen dieser ganzen Verordnungen der Berater und feststellen, dass mehr Rote zahlen geschrieben werden oder Schwarze in der Hoffnung, sehr viele werden ihre Sanktion in kauf nehmen, auf das der Staat spart. Wer keine Widersprüche und Klage einreicht, wird genau das passieren und ihre Kalkulation wird aufgehen. Zu den nächsten Wahlen sind dann mit einmal Mittel und Gelder da, durch derer die sich an die tausende Sanktioniert lassen haben.

Ende vom Lied, wir bekommen Amerikanische Verhältnisse, den Schade wird die Regierung nicht wieder gut machen können. Der inoffizielle Anstieg der Selbstmordraten wird die Regierung früher oder später noch hart genug treffen. Das Jobcenter wegen Nötigung ihrer Schützlinge, so will ich es mal ausdrücken, angeklagt und an den Pranger gestellt, um Wahlkampf tauglich zu bleiben, für den einen oder anderen.

Die klugen die wissen haben sind eh gegen Arbeitslose und die Arbeitslosen sind meist verdummt und wissen nichts. Das wird jetzt erst einmal ausgenutzt. Ich frag mich nur, wann die ersten Karton Bewohner die Straßen bewohnen. Die man natürlich verscheucht da sie dem Stadtbild schaden und weiß der Geier. Ich hoffe die Jobcenter haben in Zukunft genug Sicherheitspersonal. Mich wundert es ehrlich gesagt, dass bisher noch nicht viel passiert ist.
wasdunichtweißt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2013, 18:29   #48
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

@wasdunichtweist

Hier geht es definitiv um ALG 1, dafür ist die AFA zuständig.

Und wieso ist es falsch gleich zum Anwalt zu gehen.
Man muss sich nicht alles gefallen lassen.

Zu was eine Sinnlos-Maßnahme wenn in Wirklichkeit gar kein Vermittlungshemmnis vorliegt. Die AFA sucht einen Grund elos einfach in solche dummen Sinnlosmaßnahmen abzuschieben, dass man ein paar Monate weg ist von der Statistik.

Zum anderen mehr als Bewerbungen schreiben kann man nicht.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2013, 18:41   #49
wasdunichtweißt->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.05.2013
Beiträge: 9
wasdunichtweißt
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Spielt doch keine Rolle in welche Kategorie man gehört und nein man rennt nicht gleich zu einem Privatanwalt. Sei den man hat eine Anwaltsversicherung die solche privaten Intermezzos abdeckt.

Und ich weiß wirklich nicht ob es dienlich ist, so zu flamen.
Ich habe auch nicht behauptet, dass alles richtig ist.
Möchte aber auch anmerken, dass diese Maßnahmen auch Geld kosten und nicht jeder Zugang erhalten sollte, was aber gerade passiert. Dazu müsste man die neue Jobcenter Politik anprangern.
wasdunichtweißt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2013, 18:44   #50
Lernfähiger
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Dritte Zuweisung zu gleicher Maßnahme

Zitat:
Möchte aber auch anmerken, dass diese Maßnahmen auch Geld kosten und nicht jeder Zugang erhalten sollte,

Brainwash....

Zitat:
Und ich weiß wirklich nicht ob es dienlich ist, so zu flamen.
Ich habe auch nicht behauptet, dass alles richtig ist.
warum soll sie sich das gefallen lassen?...
3 mal selbe Maßnahme...wenn es sich doch rausgestellt hat das diese Sinnfrei ist für sie...
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
dritte, gleicher, maßnahme, zuweisung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
4 Wochen unengeltliches Praktikum jetzt AGH-Maßnahme bei gleicher Einrichtung Matschi Ein Euro Job / Mini Job 26 01.05.2013 10:49
Zuweisung in Maßnahme ekel Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 5 25.10.2011 12:45
Zuweisung Maßnahme gem. §46 Abs. 1 S.1 SGB III Kopfweh Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 43 29.04.2010 13:10
EGV mit gleicher Maßnahme zum zweiten Mal Siegmund Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 14 28.04.2010 12:39
Zuweisung in Maßnahme...... mahawk Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 1 04.10.2009 14:24


Es ist jetzt 09:03 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland