Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Angebot einer Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung bei einem Träger

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.08.2017, 18:30   #26
Zeitkind
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Zeitkind
 
Registriert seit: 30.01.2015
Ort: Utopia
Beiträge: 2.378
Zeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind EnagagiertZeitkind Enagagiert
Standard AW: Angebot einer Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung bei einem Träger

Zitat von KARLderWEHRER Beitrag anzeigen
hat sonst noch jemand ´ne Meinung?
Ja. Diesen Ratschlag befolgen:
Zitat von DonOs Beitrag anzeigen
Vielleicht sollte man das Jobcenter darüber in Kenntnis setzen, daß der Träger dir die Teilnahme verweigert, obwohl du zugewiesen worden bist.
Also nachweisbar ein Schreiben an den LT absetzen, in welchem Du kurz und bündig erklärst,
daß man Dich an der zugewiesenen Maßnahme nicht teilnehmen läßt.
Das Warum würde ich darin garnicht ausführlich erörtern, es wird Dir sowieso als fehlende Mitwirkung angerechnet.
Als wichtigen Grund würde ich angeben, daß die Maßnahme entgegen einer Ankündigung an Verträge mit Dritten gebunden ist.
Mit einer Sanktion solltest Du rechnen, aber Wir machen ja auch keine halben Sachen.
Zeitkind ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2017, 19:49   #27
Vidya
 
Benutzerbild von Vidya
 
Registriert seit: 15.04.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.053
Vidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya EnagagiertVidya Enagagiert
Standard AW: Angebot einer Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung bei einem Träger

Zitat von Aufgewachter Beitrag anzeigen
Mit einer Sanktion solltest Du rechnen...
Womit wollen die das begründen? Denn die Vereinbarungen mit dem Träger hätten doch eindeutig zivirechtlichen Charakter. Selbst wenn es Verpflichtungen dahingehend von Seiten es Jobcenters gäbe,so wären die nicht rechtens, denn SGB II hat mit Zivilrecht nicht wirklich viel zu tun. Es gab da auch schon Urteile, die entsprechend argumentierten:

Zitat von SG Speyer Az. S 21 AS 1905/15 ER v. 05.01.2016 Beschluss

...eine wesensfremde bzw. jedenfalls zu unbestimmte Verpflichtung ...Die Sanktionswürdigkeit des Verstoßes gegen eine weitgehend unbekannte und darüber hinaus auch nicht verhandelbare Verpflichtung, die überdies nicht gegenüber dem Leistungsträger besteht, führt indes vorliegend dazu, dass kein Fall einer lediglich abstrakteren Verpflichtung im vorgenannten Sinne vorliegt.

Quelle:

ELO-Forum: https://www.elo-forum.org/aktuelle-t...ml#post2026046 #1 unter 3. 8


Und:

Zitat von LSG Nordrhein-Westfalen Az. L 12 AS 1361/12 B v. 01.10.2012 Beschluss
Dadurch bedingt (durch die Unterschrift) entsteht ein sozialleistungsrechtliches Dreiecksverhältnis zwischen Leistungsberechtigten, Jobcenter bzw. der Optionskommune und dem privatrechtlichen Maßnahmeträger. Mit Abgabe der Unterschrift durch den betroffenen ALG-II-Empfänger beim Träger bildet sich wiederum ein zivilrechtliches Verhältnis im Sinne des Vertragsrechts des Bürgerlichen Gesetzbuches heraus. Hierzu erklärte das Landessozialgericht NRW, daß der Leistungsberechtigte mit seiner Unterschrift mit dem Maßnahmeträger “als juristischer Person des Privatrechts eine Weiterbildungsvereinbarung getroffen” hat, “die unstreitig zivilrechtlichen Charakter hat.“

Würde mich wirklich mal interessieren, mit welcher Argumentation aus dem SGB II das Jobcenter ansonsten einen Elo zwingen könnte, ein zivilrechtliches Vertragsverhältnis eingehen zu müssen ..
Vidya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2017, 12:17   #28
Maddrax
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.07.2012
Beiträge: 152
Maddrax Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Angebot einer Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung bei einem Träger

würde mich mal interessieren; wie ist es denn weiter gegangen ?
Musstes Du die Sinnlosmassnahe (weiter) machen? , bist Du rausgekommen ?
Sanktion ?
Maddrax ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung xolo Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 15 21.09.2016 08:00
EGV und Angebot einer Maßnahme zur Aktivierung u. berufl. Eingliederung,bitte um Hilfe BrendaLo Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 22 07.09.2016 21:22
Angebot einer Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung bei einem Träger Liarda Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 14 01.06.2015 13:55
Zuweisung einer Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung Scotch3D Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 42 21.03.2015 12:45
Angebot einer Maßnahme zur Aktivierung u. beruflichen Eingliederung heiho Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 8 07.08.2014 17:06


Es ist jetzt 19:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland