Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wie wehren wir eine dequalifizierende Maßnahme ab?

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.09.2012, 17:40   #1
Johnnytoogood
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.09.2012
Ort: bei Kassel
Beiträge: 63
Johnnytoogood Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Wie wehren wir eine dequalifizierende Maßnahme ab?

Der sog. "Fallmanager" schrieb meinem Kumpel folgendes:

Sehr geehrter XXXX

Ihre Fallmanagerin hat Sie für das Projekt Step-by-step vorgeschlagen. DFür ein allgemeines Informationsgespräch lade ich Sie (...) ein. Bitte bringen Sie einen Lebenslauf und Ihre Bewerbungsunterlagen mit.

...Rechtsfolgebelehrung (Sanktion 10% bei Nichterscheinen...)

Er arbeitet gearde in einem qualifizierten 400€ Job in der Betreuung von Schulkindern, ist Uni absolvent und 54 Jahre.

Es scheint so, als solle er aus dem Job gedrängt werden, um eine unqualifizierte Helferstelle antreten zu müssen. Darum geht es nämlich in dem Programm. Um die Vermittlung in Helferstellen für 7€.

Was können wir dagegen tun, dass er in sowas reingedrängt wird und wie können wir uns erfolgrleich und möglichst ohne Sanktionen gegen diese Unverschämtheiten des Jobcnters wehren?

Es ist doch ein Unding, wenn jemand aus einer qualifizierten Arbeit raus soll, um Helfer-Vollzeitstellen antreten zu sollen und unbezahlte Praktika.

Wie können wir das Jobcenter "besiegen"??
Johnnytoogood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 17:40   #2
Johnnytoogood
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.09.2012
Ort: bei Kassel
Beiträge: 63
Johnnytoogood Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie wehren wir eine dequalifizierende Maßnahme ab?

Sorry, Mods, ich habe das Thema vorher falsch platziert. Bitte dort drüben löschen.
Johnnytoogood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 17:49   #3
Amethrin
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.06.2012
Beiträge: 484
Amethrin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie wehren wir eine dequalifizierende Maßnahme ab?

ich denke, dein Kumpel wird aus Trauer um den Verlust der Arbeitsplatzes mit Kindern, die er lieb hat nun doch sicherlich gar nicht gut drauf sein. hat er nicht dauernd Kopfschmerzen und kann gar nicht zu der Massnahme?
Widerspruch gegen die Zuweisung zur Massnahme einlegen.
Amethrin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 17:52   #4
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.660
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie wehren wir eine dequalifizierende Maßnahme ab?

Frage hat er eine EGV unterschrieben?
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.09.2012, 18:12   #5
Berlin50
 
Registriert seit: 03.08.2010
Beiträge: 461
Berlin50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie wehren wir eine dequalifizierende Maßnahme ab?

Im beiliegenden Anhörungsbogen begründen, daß Arbeit auf dem 1. Arbeitsmarkt Vorrang hat. Dazu gehört ein 400 Euro-Job.

SGB III, § 36, Abs. 3 und siehe Minijob-Zentrale.de

Ein Informationsgespräch ist nachrangig und sollte im selben Brief an Notwendigkeit verlieren. Mache das kenntlich, so daß dieser Termin nicht mehr über § 59 oder 60 angeprangert werden kann. Schreibe einfach, falls Fragen sind, bitte über den Postweg. Das ist sozusagen keine direkte Absage/Verweigerung. Da hälst Du Dir ein Türchen offen.

LG
__

Kenn die Gesetze nicht, aber viele Tricks.
Berlin50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 10:29   #6
Johnnytoogood
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 11.09.2012
Ort: bei Kassel
Beiträge: 63
Johnnytoogood Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie wehren wir eine dequalifizierende Maßnahme ab?

Wie sollte man sich, Euerer Meinung nach, nun bei dieser "Einladung" verhalten.

In der EGV stand nichts davon, an solchen Massnahmen teilnehmen zu müssen.
Johnnytoogood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 12:07   #7
Berlin50
 
Registriert seit: 03.08.2010
Beiträge: 461
Berlin50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie wehren wir eine dequalifizierende Maßnahme ab?

Na umso besser. Schreibe so, wie ich gepostet habe, kopiere die Gesetzgebung mit ein und weise die Informationsveranstaltung als unnötig aus. Falls dann noch Fragen offen sind, sollen sie sich melden.

Bitte schreibe den Brief vor dem Termin dieses Informationsgespräches, so daß Zeit offen bleibt, zu reagieren.

Eine Sanktionsandrohung kann nur mit § 59 oder 60 Mitwirkungspflicht ausgelöst werden, was sich aber durch die Ankündigung einer Nichtnotwendigkeit schon von selbst erübrigt hat.

Man kann nicht einerseits, eine staatlich gewollte Tätigkeit auf dem 1. Arbeitsmarkt ausüben (Bestrebung und Aufgabe des JC) und andererseits auf dem 2./3. Arbeitsmarkt eine Beschäftigung (keine Arbeit) verlangen. Das ist idiotisch.

LG
__

Kenn die Gesetze nicht, aber viele Tricks.
Berlin50 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
dequalifizierende, maßnahme, wehren

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie kann ich mich gegen eine sinnlose Maßnahme wehren? Blume2010 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 35 14.09.2013 03:30
Gegen sinnlose Maßnahme wehren? Sumseline ALG I 10 21.04.2012 19:32
Maßnahme bei Wirtschaftsfachschule, wie kann ich mich wehren? Celeste Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 3 28.09.2011 10:29
EGV und Zuweisung Maßnahme, wie dagegen wehren ? Berti Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 27 20.11.2009 19:52
kann ich mich gegen eine maßnahme für frauen wehren Bigdad36 Allgemeine Fragen 27 25.09.2009 19:18


Es ist jetzt 17:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland