Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Gruppeninfoveranstaltung zum Maßnahmebeginn

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.09.2011, 15:15   #1
Fazialpalme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Gruppeninfoveranstaltung zum Maßnahmebeginn

Hallo liebes Forum,


im letzten Jahr unterschrieb ich (zum letzten Male!) eine EGV, in der stand als Leistung des Jobcenters, dass mir ein Platz in einer Maßnahme freigehalten wird für 2011. Großartig Relevanz wird das nicht haben, ich erwähne es trotzdem.


Nun bin ich also seit letztem Jahr EGV-los und habe bis dato auch noch keinen ersetzenden VA erhalten, weil man wohl schon ahnt, dass ich alles prüfen lasse.


Nun wurden mir im letzten Gespräch 2 Flyer zweier unterschiedlicher Maßnahmen ausgehändigt....mit den Worten:“Sie werden ja sowieso etwas finden!“
Frage mich da, warum die mir das schon in offensichtlicher Kenntnis der Rechtswidrigkeit überhaupt noch aushändigen, aber na gut. So sind die halt!


Die eine Maßnahme trägt den tollen Titel „Alles“...und damit hat man auch schon „Alles“ zu dem Stuss gesagt.

Die 2. Maßnahme wurde mir als Maßnahme im Bereich Lager angekündigt, in der ich den Gabelstaplerführerschein erwerben könnte. Nach Nachfrage, welcher Schein denn genau, wurde mir :“Der Gelbe!“ geantwortet. Der Flyer hat meinen Verdacht bestätigt: Auf der Titelseite steht unleserlich „Kenntnisnahme im Bereich“ und dann dick geschrieben „Lager und Logistik inkl. Erwerb des Gabelstaplerscheins“, in den Lehrgangsinhalten steht nur noch „Vorbereitung auf Erwerb des Scheins“, in den Lehrgangszielen dann nur noch etwas von „Aussagekräftiges Teilnahmezertifikat“. Da ist also nichts mit Schein, der ja die Maßnahme wenigstens etwas ihrer Sinnlosigkeit nehmen würde.


Lange Rede, kurzer Sinn: Genauso Schwachsinn wie „Alles“, nur mit dem Anschein der Fachbezogenheit als Bonus.


Ich habe nun also eine Einladung nach § 59 SGBII in Verbindung mit § 309 SGBIII erhalten:

„Gruppeninformationsveranstaltung zum Maßnahmebeginn der Lagerqualifizierung“


Ich vermute, dass hiermit oben erwähnte Maßnahme gemeint ist und nicht die Entlausung, Einkleidung und Zuweisung einer Barracke.


Meine Fragen also: Könnte das schon die Maßnahme sein oder will man mich dort nur zu einer Unterschrift nötigen? Ich werde dort natürlich auch alles zum Prüfen mitnehmen. Sollte ich dort bei Verweigerung der Prüfung ebenfalls auf eine schriftliche Bestätigung beharren und notfalls den Terz mit der Polizei durchziehen, oder reichts, wenn ich die Sachen einpacke? Es scheint ja noch nicht die Maßnahme zu sein, ergo kann auch niemand einen Abbruch konstruieren. Wollte da mal eure Ansichten hören.



Vielen Dank schonmal!
  Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 17:05   #2
KAHMANN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1.258
KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN
Cool AW: Gruppeninfoveranstaltung zum Maßnahmebeginn

@ Fazialpalme

Mir scheint dass Du dich gut auskennst.


Was genau in dieser zugewiesenen Gruppenveranstaltung passieren wird? Jedenfalls nichts sinnvolles für dich.
Es wird mit Sicherheit dein Verbis Profil auf den neuesten stand gebracht. Sofern es da was neues gibt. Da du nichts unterschreiben möchtest wird dein Aufenthalt nicht lange dauern.

1. Du solltest Dir bei Weigerung (durch Nicht Unterschrift) Dir das unfreiwillige beenden der Maßnahme bestätigen lassen. Ha Ha

2. Am besten Du fragst als allererstes nach der Fahrgeldrückerstattung. (Formular)

3. Ich kann auch nicht empfehlen in irgend einer Weise deine Ablehnung öffentlich kund zu tun, da diese Träger dich mit Ihrer Aussage (zb.der hat sich verweigert) zweifelsohne anExkrementn können.

4. Der Träger bekommt für jede zugewiesene Person einen Rückschein vom JC, wo deine Anwesenheit bzw. besondere Merkmale für das Jobcenter ausgefüllt werden sollen.

5. Egal - In jedem Fall haben diese Maßnahmen kein wirkliches Förderungsinteresse deiner Person, sondern dienen einzig der Arbeitslosenstatitik und der Möglichkeit einer Sanktion bei Nicht Erscheinen oder Weigerung.

6. In Bezug auf die bestehende Rechtlage im Datenschutzrecht der Bundesrepublik Deutschland, sind die Zuweisungen in Gruppenveranstaltungen ohne tatsächliche Vermittlungsstrategie und ohne Arbeitsplatzaussicht, durch den Leistungsberechtigten zu verweigern. (ein generelles Recht zur Datenerhebung u.oder Verbreitung durch das Jobcenter besteht nicht)

7. Ich empfehle in deinem Fall eine AU. Natürlich hat nicht jeder ein Interesse an der direkten Verweigerung. Wenn Du aber ohnehin nichts unterschreiben möchtest, ist es wirklich einfacher sich insgesammt zu Verweigern.


Die BUNDESAGENTUR für Arbeit empfielt den Jobcentern, die Vermittlung durch den zugewiesenen Fallmanager und damit eine PASSGENAUE Arbeitsvermittlung.


Das liegt hier nicht vor. Es ist zudem fraglich ob die Zuweisungen Dritter in Massnahmen oder Gruppenveranstaltungen überhaubt den derzeitigen Datenschutzrichtlinien der Bundesrepublik Deutschland entsprechen können.

Da die Unterlassungserklärung durch den Leistungsberechtigten an das JOBCENTER, das seine personengebundenen Daten (nicht zu veröffentlichen, nicht zu verbreiten, nicht dritten zugänglich zu machen sind), die Vermittlung durch Dritte generell ausschließt.



ELENA is shut down



bitte danke
KAHMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 18:36   #3
Fazialpalme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gruppeninfoveranstaltung zum Maßnahmebeginn

Zitat von KAHMANN Beitrag anzeigen
@ Fazialpalme

Mir scheint dass Du dich gut auskennst.
Lese hier ja schon länger mit. Nur dieses Vorgehen so ganz ohne VA oder sonstigem ist mir neu.

Zitat:
1. Du solltest Dir bei Weigerung (durch Nicht Unterschrift) Dir das unfreiwillige beenden der Maßnahme bestätigen lassen. Ha Ha
Das ist mir soweit klar.

Mir gehts jetzt darum, dass der Schrieb ja nur eine Einladung ist zu einer "Informationsveranstaltung zum Maßnahmebeginn" und in der RFB nichts von Abbruch einer Maßnahme steht, mir auch keine Maßnahme per VA auferlegt wurde. Daher kann ich bei dem Termin doch auch noch gar nichts abbrechen.
Und mir den ganzen Streß sparen. Den Nachweis, dass ich bei dem Termin war, könnte ich ja mit den Zettelchen belegen, die ich da so einsacke.

Natürlich ist laut Flyer der Tag des Maßnahmebeginns der Tag der Infoveranstaltung. Worauf das hinausläuft, ist daher voraussehbar. Man will mir da eine Unterschrift abnötigen.

Naja, ich werde es ja sehen, mit viel Glück hab ich auch einen Beistand an der Hand.

Zitat:
Ich empfehle in deinem Fall eine AU.
Nee, das ist mir zu einfach und auch ein wenig zu feige :D
  Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 05:23   #4
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.782
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Gruppeninfoveranstaltung zum Maßnahmebeginn

Sind dort nur die RFB für den Meldetermin aufgeführt?
Wenn ja, dann brauchste auch nur dort erscheinen und sonst nix.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 10:13   #5
Fazialpalme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gruppeninfoveranstaltung zum Maßnahmebeginn

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Sind dort nur die RFB für den Meldetermin aufgeführt?
Wenn ja, dann brauchste auch nur dort erscheinen und sonst nix.
Ja, nur die 10%-Sanktion.

Kann ich denn eine popelige Anwesenheitsliste unterzeichnen oder soll ich die auch zur Prüfung mitnehmen?

Na, ich werde mir auf jeden Fall mal einen Otto auf die Einladung schreiben lassen und alles einsacken.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 12:04   #6
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.782
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Gruppeninfoveranstaltung zum Maßnahmebeginn

Wieso musst du eine Anwesenheitsliste unterschreiben?
Macht man das bei Meldeterminen? Nö, ich kenn keinen.
Wenn die deinen Namen nicht selbst irgendwo aufschreiben können schreibste eben in Großen Druckbuchstaben.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 15:56   #7
Scarred Surface
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.09.2010
Beiträge: 1.475
Scarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface EnagagiertScarred Surface Enagagiert
Standard AW: Gruppeninfoveranstaltung zum Maßnahmebeginn

Zitat von Fazialpalme Beitrag anzeigen
Meine Fragen also: Könnte das schon die Maßnahme sein oder will man mich dort nur zu einer Unterschrift nötigen?
Erst der zweite Teil Deines Satzes, dann der erste.

Es gilt nach wie vor: Ohne EGV keine Maßnahme und somit auch kein Maßnahmebeginn. Ich vermute, man wird Dich zunächst zu einer Unterschrift unter eine EGV und einen Maßnahmevertrag drängen. Einmal unterschrieben, hat die Maßnahme begonnen. Ergo -> nichts unterschreiben!


Zitat:
Ich werde dort natürlich auch alles zum Prüfen mitnehmen. Sollte ich dort bei Verweigerung der Prüfung ...
Wie soll das verweigert werden, wenn Du die vorgelegten Unterlagen sofort einsteckst?


Zitat:
Kann ich denn eine popelige Anwesenheitsliste unterzeichnen ...
Gar nichts unterschreiben!

Btw. Du hast doch bestimmt ein Fotohandy? Bitte doch einfach einen Opferkollegen, ein nettes Foto von Dir zu machen. Da kann ja niemand etwas dagegen haben. Und wenn im Hintergrund des Bildes die eine oder andere arge Kreatur zu sehen ist ... leider unvermeidlich.

Im Übrigen die Veranstaltung nur verlassen, wenn man Dir schriftlich des Rauswurf bestätigt bzw. Du einen Bestand dabei hast, der alles bestätigen kann..
__

“Sie werden erst wieder Respekt vor uns haben, wenn sie Angst vor uns kriegen!

Respekt wäre uns lieber gewesen.”

(Georg Schramm)
Scarred Surface ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2011, 11:19   #8
Fazialpalme
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Gruppeninfoveranstaltung zum Maßnahmebeginn

Heute war die Infoveranstaltung. Hab mir von der netten Amtstante ihren Otto auf meine Einladung machen lassen. Mir wurde dann noch eine EGV zum ganz "dringenden" Unterschreiben vorgelegt, die dann sofort in meine Tasche gewandert ist...zur Prüfung. Nette Frau etwas verdutzt, aber nichts weiter gesagt :D

Elektromeister, Maurermeister. Gestandene Handwerker...ALLE haben ohne zu Murren unterschrieben und werden sich aus ihren erlernten Jobs "qualifizieren" lassen. Immer wieder erschreckend.
Alle waren verduzt, dass es an dem Tag schon bis 15Uhr gehen sollte. Ich natürlich erwähnt, dass man erst dann die Maßnahme antritt, wenn man etwas unterschrieben hat. Wurde aber schnell geschickt vom Thema abgelenkt. Aber ich bin mir sicher, um 15 Uhr werden die restlichen Teilnehmer auch alle unterschrieben haben.

Habe dann noch ein halbes Stündchen das Werbeblabla über die ganz tolle Lagerqualifizierung angehört und als dann immer noch keine Unterlagen vorgelegt wurde (ich hätte doch gern den Vertrag noch gehabt), habe ich, da meine Teilnahme ja bestältigt ist, die Veranstaltung für mich für beendet erklärt.

Mal sehen, was noch so folgt.
  Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland