Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.08.2011, 09:26   #1
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Hallo,

wollte fragen ob jemand hier schonmal bei der Peters Bildungsgruppe war ? Welche Erfahrungen habt ihr da gemacht ? Jemand der eine Umschulung im IT Bereich dort absolvierte ?
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 09:33   #2
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Ach Gottchen, ist das nicht ... im Oberbayrischem Bereich so Richtung Altötting?
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 09:45   #3
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.037
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Die Gruppe ist Bundesweit tätig. Das Motto-viele Kompetenzen unter einem Dach klingt nicht besonders viel versprechend.

Peters Bildungsgruppe - Peters Gruppe
Hartzeola ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 09:47   #4
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Waren die nicht pleite?
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 09:51   #5
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.037
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Waren die nicht pleite?
Wenn die Niederlassungen eingeständige GmbHs waren, ist durchaus möglich, das eine oder andere hin und wieder pleite ging.
Hartzeola ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 09:57   #6
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.037
Hartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola EnagagiertHartzeola Enagagiert
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Fairina, meinst du das hier?

Waldkraiburg: Insolvenz bei der Peters Bildungsgruppe - Wirtschaft - News - InnSalzach24.de
Hartzeola ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 10:31   #7
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Ja, die waren mal wohl Pleite.

Kennt die jemand ? Sind die im IT Bereich bei Umschulungen halbwegs fit ? Hat da jemand Erfahrungen ? Kann man sie zB der Dekra vorziehen wenn es um eine Umschulung geht ?
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 11:05   #8
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Hartzerola, keine Ahnung. Hab ich mal gehört.

Planlos: keine dieser Amigos ist für irgend was gut. Jeder AG lacht über die dort geschlossenen Ausbildungen/Weiterbildungen/Umschulungen. Ich würde keinen AN einstellen, der von dort irgend ein Quasizeugnis bringt da es das Papier nicht wert ist auf dem es steht.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 11:09   #9
Justician
 
Registriert seit: 18.07.2011
Ort: An der 3. Kreuzung links, an der A3
Beiträge: 722
Justician Justician Justician
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Hartzerola, keine Ahnung. Hab ich mal gehört.

Planlos: keine dieser Amigos ist für irgend was gut. Jeder AG lacht über die dort geschlossenen Ausbildungen/Weiterbildungen/Umschulungen. Ich würde keinen AN einstellen, der von dort irgend ein Quasizeugnis bringt da es das Papier nicht wert ist auf dem es steht.
Anders sieht es mit innerbetrieblichen Umschulungen aus.
Da sind die Lernenden zwar an einen Bildungsträger gekoppelt, aber die praktische Ausbildung findet komplett im Echtbetrieb statt, incl. Berufsschulbesuch.

Dies hat früher mal die FAW und - wenn ich mich richtig erinnere - IAL angeboten.
Justician ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 13:08   #10
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Zitat von Justician Beitrag anzeigen
Anders sieht es mit innerbetrieblichen Umschulungen aus.
Da sind die Lernenden zwar an einen Bildungsträger gekoppelt, aber die praktische Ausbildung findet komplett im Echtbetrieb statt, incl. Berufsschulbesuch.

Dies hat früher mal die FAW und - wenn ich mich richtig erinnere - IAL angeboten.
In diesem Fall findet die Theorie erst ca. 1 Jahr bei Peters/Dekra statt. Danach ein 9-10 monatiges Praktikum für die Praxis - Betrieb kann/soll man sich selbst suchen. Jemand mit sowas Erfahrungen ?
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 13:56   #11
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Ich möchte hier keine schlafenden Hunde wecken, aber grade im IT Bereich sollte man sich den Träger VORHER sehr genau ansehen.

Häufig beginnen die Probleme schon bei den Tutoren ( selten Praktiker, häufig angelesenes "Wissen")
Wie sieht die technische Ausstattung aus?

Wird mit lizensierten Produkten gearbeitet?

Wird ein anerkannter Abschluß/Zertifikat erreicht (Firmenspezifische Zertifizierung z.B Microsoft, SAP o.ä./ IHK Prüfung)

Ist die Aus/Weiterbildung auf die Marktsituation angepasst.
( häufig wird in Bereichen ausgebildet, die veraltet sind z.B. Datenverarbeitungskaufmann- das Berufsbild wurde vor Jahren aufgelöst, wird aber immer noch in der alten Form angeboten)


Grade im Bereich der geförderten Weiterbildung werden gerne mal versch. Fachrichtungen und Ausbildungsstände zusammengewürfelt.
Deshalb sollte man auf die Zusammensetzung der Teilnehmer achten. Es kann vorkommen das ITler mit jahrelanger Erfahrung mit Bäckergesellen zusammen in einem Kurs sitzen.
Das hat zur Folge, dass ein großer Anteil der Zeit damit verbracht wird, Grundlagen ( warum gibt es zwei Tasten auf der Maus) zu vermitteln.

Ein gutes Institut nimmt nicht jeden für alles und prüft zumindest vor Beginn die Eignung des Teilnehmers.

Wird ein notwendiges Praktikum über das Institut vermittelt oder muss sich der Teilnehmer eigenständig bemühen?
Im letzteren Fall würde ich große Vobehalte haben. In vielen Regionen ist die Dichte geeigneter Firmen und Praktikumsstellen sehr begrenzt. Wenn dann zu einem bestimmten Zeitpunkt Dutzende von Teilnehmern plötzlich einen Platz brauchen setzt ein enormes Gerenne ein ( während des laufenden Kurses). Meistens kann man dann Dinge wie Prüfungsvorbereitung vergessen.

Stichwort Prüfung:
Viele firmenspezifische Zertifikate ( z.B MCSE, MCITP) bestehen aus mehreren Einzelprüfungen. Im Falle einer solchen Zertifizierung finden die Einzelprüfungen dann in speziellen Prüfungszentren statt.
Manche Institute bieten die Möglichkeit InHouse an, andere schicken die Teilnehmer in, oft weit entfernte, Zentren. Dies und die ggf. enstehenden Kosten ( Prüfungsgebühren, Fahrtkosten) sind unbedingt vor vertragsunterzeichnung zu klären.

Ich kenne einige Fälle, in denen Institut mit Verweis auf den Leistungsträger nur die eigentlichen Ausbildungskosten berechneten. Der Teilnehmer musste dann sämtliche weiteren Regelung einzeln mit dem JC verhandeln und abrechnen ( in einigen Fällen mussten die Teilnehmer sogar in Vorleistung treten).

Prüfungsregelungen müssen klar sein. Kann eine Einzelprüfung wiederholt werden, wer übernimmt die Anmeldung zu den Prüfungen....

Wie gesagt grade im IT-Sektor gibt es sehr viele schwarze Schafe, denen es in erster Linie auf´s Geldverdienen ankommt.

Wenn man eine Weiterbildung anstrebt sollte, man sich auf jeden Fall zunächst mehrere Institute persönlich ansehen ( die Wahl des Instituts liegt beim Teilnehmer nicht beim JC- solange eine Maßnahmenummer für den Anbieter und das Ausbildungsziel vorhanden ist).Ansonsten kann es passieren, dass man viel Geld und Zeit in eine Seifenblase investiert.
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 23:05   #12
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Hat jemand bei Peters denn schon irgendwelche Erfahrungen gemacht ?
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2011, 23:08   #13
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Zitat von Tycho Beitrag anzeigen
Wird ein notwendiges Praktikum über das Institut vermittelt oder muss sich der Teilnehmer eigenständig bemühen?
Im letzteren Fall würde ich große Vobehalte haben.
Kann das nicht auch in die Hose gehen ? Das zB der "vermittelte" Praktikumsplatz dann in der Lehreinrichtung intern ist ? Also nicht in der freien Wirtschaft ? Dann kann man, soweit ich es wo gelesen habe, komplett vergessen da die Arbeitgeber es nicht ernst nehmen ?
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 00:00   #14
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Der Fall, das das Institut seine eigenen Teilnehmer im Haus als Praktikanten beschäftigt, habe ich in 20 Jahren nur ein einziges Mal erlebt ( der Teilnehmer hatte eine Tutorenstellung im Institut angeboten bekommen und sollte über das Praktikum die Trainerqulifikation erreichen ( Microsoft MCT))

Ansonsten ist es sehr unwahrscheinlich, das der Veranstalter selbst Praktika anbietet, es sei denn er ist unmittelbar einem Industriebetrieb angegliedert.

Bei zertifizierten Weiterbildungen und solchen die mit einem IHK Abschluß enden wäre es sowieso nicht zulässig.

In den letzten Jahren wurden aber wiederholt Ma0nahmen durchgeführt die eigentlich gar kein Praktikum benötigen.Die JC waren aber wohl der Meinung, dass ein Praktikum unmittelbar zu einer Anstellung führt und somit fast obligatorisch an jegliche Weiterbildung eine Praktikumsverpflichtung gekoppelt ( sonst wäre die Maßnahme nicht in den Katalog der JC aufgenommen worden).

Das hat viele Träger in ziemliche Bedrängnis gebracht und mgl. veranlasst bei den Pratika zu mogeln, indem sie die Unterrichtszeit auf den anschließenden praktischen Teil ausdehnten.

Was die Annerkennung von Praktika bei potentiellen Arbeitgebern betrifft, kann ich nur sagen :Glücksspiel!

Wenn du Pech hast und bewirbst die bei dem "falschen" AG landest du gleich in der Rundablage....
oder wirst erstmal interviewed was der "verehrte Mitbewerber" denn so treibt....

Ich halte Praktika per se für zweifelhaft. Beruferfahrung kann man damit kaum erlangen ( es sei denn du willst Barrista werden).
Grade bei geförderten Maßnahmen wird hier eher Zeit geschunden und der Teilnehmer ist ein wenig länger aus der Statistik....

In den Personalabteilungen werden Praktika im allgemeinen eher belächelt und als Warteschleife auf eine "richtigen" Job abgetan, unabhängig von der Qulifikation.
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 10:43   #15
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Zitat von Tycho Beitrag anzeigen
Bei zertifizierten Weiterbildungen und solchen die mit einem IHK Abschluß enden wäre es sowieso nicht zulässig.
In diesem Fall würde das mit einem IHK Abschluß enden. Und das, recht lange, Praktikum ist wohl so von der IHK vorgeschrieben. Was mich wundert ist, bei einem Maßnahmeträger (nicht Peters jetzt) wurde mir auf nachfrage nach dem Praktikum gesagt da würde sich schon was ergeben und zur Not könnte man das ja im Hause machen ? Wie passt das mit dem zusammen was du geschrieben hattest ?

Was ich noch fragen wollte: es ist so aufgebaut das man erst die Theorie macht, danach das Praktikum und danach die Prüfung. Wenn ich mich jetzt um ein Praktikum bewerbe habe ich ja noch gar nichts in der Hand das ich zB. im Lernteil gut war oder sowas ? Sprich, ich kann mir da denn A..ch aufreissen aber habe keinerlei Beleg dafür wenn ich mich für das Praktikum bewerbe. Da kann ich ja dann nur meine normale Bewerbung hinschicken, die keinerlei Rückschlüsse erlaubt ob ich dafür geeignet bin oder nicht. Finde das recht ungut. Oder wie geht man hier vor ?
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2011, 14:41   #16
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Stop mal bitte!

Umschulung und Weiterbildung sind zwei versch Dinge.

Eine Umschulung ist im Prizip eine Ausbildung mit verkürzter Ausbildungszeit. Damit unterliegt man dann auch der Ausbildungsordnung und den Ausbildungsrahmenplänen für diesen Beruf.
In Deutschland wird in einem zweizügigen System ausgebildet.
Einem schulischen/fachtheoretischen und einem betrieblichen /fachpraktischen Zweig.

Eine weiterbildung dient nur zur Qualifikation in einem bereits erlernten /ausgeübten Beruf und ist in der Gestaltung der theoretischen und praktischen Anteile und Inhalte nicht festgelegt.

Ich nehme mal an, wir haben hier ein wenig aneinander vorbei geredet.

Der fachprakticsche Teil einer UMSCHULUNG kann sowohl innerbetrieblich ( beim Träger) als auch ausserbetrieblich bei zugelassenen Ausbildungsbetrieben geleistet werden.

Ein Praktikum ( als Ergänzung einer WEITERBILDUNG) ist weder obligatorisch, noch unterliegt es irgendwelchen Regeln was die Qualifikation des Betriebs betrifft.

Für den fp. Teil MUSS der Betrieb zwingend ( IHK) über qualifiziertes und ausbildungsbefugtes Personal verfügen und unterliegt bei den Inhalten den Ausbildungsrahmenplänen/der Ausbildungsordnung.

Ein Praktikum kannst du fast überall machen.

Soviel dazu...

Jetzt ist natürlich fraglich, ob der Träger in der Lage ist den fachpraktischen Teil InHouse zu leisten ( in vielen Fällen ist er das nicht). Damit ist es entweder Sache des MT oder des Teilnehmers sich um einen geeigneten Ausbildungsbetrieb u kümmern.

Und da wird es sogar noch problematischer als bei der Suche nach einer Praktikumsstelle. Welcher Betrieb möchte so einen Kurzeitazubi schon einstellen....
(einen Praktikanten kann man ja wenigstens noch zum Schneschüppen abkommandieren...)

Was deine zweite Frage betrifft...
Für die FP brauchst du bei einer Umschulung eigentlich keinen Nachweis ( jedenfalls nicht im Voraus), da sie Teil der Gesamtausbildung ist.
Der Unterschied zu einer "normalen" Ausbildung besteht darin, dass Theorie und Praxis jeweils zusammenhängende, aufeinanderfolgende Blöcke bilden, die nicht nicht parallel laufen.
In manchen Berufen gibt es auch noch die Sonderform der Blockbeschulung. Also z.B 3 Monate Schule (Theorie) 6 Monate Betrieb ( Praxis) im Wechsel.

Bei Aussagen wie " Das regelt sich schon" oder "Zur Not können wir..." klingeln bei mir die Alarmglocken.
Der Praxisteil gehört zwingend zur Ausbildung, ohne wirst du nicht zur Prüfung zugelassen.
Es ist Aufgabe des Trägers die Ausbildung ordnungsgemäß durchzuführen. Dazu gehört auch das alle erforderlichen Teile der Ausbildung gesichert sind.
Er muss dafür sorgen das ALLE Teilnehmer einen gesicherten und bestätigten Platz für die den praktischen /betrieblichen Teil bekommen, bzw. zumindest eine Nachweis geiegneter Betriebe leisten.
Also NIEMALS auf solche wachsweichen Ausagen verlassen, ansonsten stehst du am Ende doppelt blöd in der Gegend. Zum einen kannst du den theoretischen Teil in die Tonne treten, da es auf dem freien Markt kaum eine Chance geben wird, die Praxis zu erlangen.
Zum anderen wirst du nicht zur Prüfung zugelassen und hast somit gegenüber dem JC ( oder dem entrspr. Leistungsräger) eine Vertragsverletzung begangen und bist daraus evntl sogar regresspflichtig.
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 10:13   #17
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Hallo Tycho,

ja ich meine eine Umschulung. Habe da 2 Träger im Auge. Bei beiden wurde gesagt die Teilnehmer suchen sich selber einen Praktikumsplatz, die Träger würden dabei helfen. Zur allergrößten Not würde man im Hause das intern machen. Wobei die einen meinten das sei bei Ihnen noch nie nötig gewesen, bis jetzt hätte jeder einen Praktikumsplatz bekommen.

Was mich wundert ist halt: wann bzw. wie bewirbt man sich auf so ein längeres Praktikum für ne Umschulung ? Habe mal bei einem großen Betrieb hier nachgefragt und die meinten man schickt Ihnen halt einfach seine Bewerbungsunterlagen zu ? Aber da steht ja von der Umschulung noch gar nichts drin bzw. keine Aussage ob man dort auch was machen kann oder im Theorieteil nichts verstanden hat ? Weil die "Theorie"prüfung kommt ja erst nach dem Praktikum ?
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 13:08   #18
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Wie gesagt bei einer Umschulung ist der ausserschulische Bereich kein Praktikum sondern Teil der Gesamtausbildung.

Deshalb kann man dafür auch nicht jeden X-beliebigen Betrieb heranziehen.

Wenn der Träger den Nachweis des fachpraktischen Ausbildungsplatzes dem Teilnehmer überantwortet ist das fahrlässig.

Einige Träger arbeiten mit Betrieben zusammen die entspr. Plätze anbieten. Nach meiner Erfahrung sind die Plätze jedoch entweder qualitativ zweifelhaft oder nur in unzureichender Zahl vorhanden.

Zum Vorgehen bei den Bewerbungen kann ich nur allgemien antworten:
Wenn der Träger über einen Pool an externen Ausbildungsplätzen verfügt ist es in der Regel so, dass zum Ende des theoretischen Teil den Teilnehmern eine Liste an potentiellen Ausbildungsbetrieben ausgehändigt wird.
Die eigentliche Bewerbung läuft dann oft im direktem Kontakt zum Ausbildungsbetrieb ab. Also hingehen( anrufen), vorstellen, Ausbilder entscheidet sich für oder gegen den Bewerber .
Unterlagen werden dabei selten verlangt, da ja die Referenz des Instituts vorhanden ist bzw. der Ausbildungsbetrieb auch beim Träger nachfragen kann.( Etwas bedenklich, aber üblich).

Wenn das institut keinen Stellenpool pflegt, wird es sehr schwierig.
Eine Blindbewerbung ist extrem zeitaufwendig ( fast nicht leistbar während des theoretischen Teils) und auf dem freien Markt wird kaum jemand bereit sein für die relativ kurze Zeit jemanden einzustellen.

Abgesehn davon steht man ja in Konkurrenz mit den übrigen Kursteilnehmern.
Ich habe es schon erlebt, das potentielle Firmen an Standorten solcher Institute, schon am Eingang Aushänge hatten: Keine Ausbildungsplätze für Institut XY.
Nicht verwunderlich wenn da 20-30 Leute mit dem gleichen Anliegen aufschlagen.

Wie gesagt, du darfst auf keinen Fall Praktikum und fachpraktische Ausbildung in einen Topf werfen. Das sind zwei vollkommen versch. Dinge.

Deshalb nur mit Referenzen des Instituts arbeiten und dies VOR Vertragsabschluß gesondert bestätigen lassen. Ich kenne viele Fälle in denen Teilnehmern vor der Umschulung Versprechungen gemacht wurden, die hinterher nicht eingehalten werden konnten ( eben jenes " Das regeln wir schon").
Deshalb unbedingt auf die Refernezen des Instituts achten:

Wie lange ist man vor Ort tätig?

Gibt es eine Zusammenarbeit mit der IHK (im Zweifel direkt dort anfragen).

Zumindest einige potentielle FP-Ausbilder nennen lassen und dort bereits zu Beginn der schulischen Ausbildung eine Vorabanfrage stellen ( eigeninititiv und nicht erst auf Zuruf).

Wie ist das Institut aufgestellt? Bilden sie ausschließlich in einem Bereich aus oder handelt es sich um einen Gemischtwarenladen?
( Ich kenne Träger, die alles vom Floristen bis zum ITler im Portfolio haben....)

Diese Punkte MÜSSEN unbedingt abgeklärt sein, ansonsten bist du gekniffen.
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 16:54   #19
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Schon mal was davon gehört, daaß man Umschulungen oder Ausbildungen in richtigen Betrieben machen kann statt in den ominösen Amigo-Firmen?
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 18:26   #20
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Sicher, aber nicht als geförderte Maßnahme.
Die Ba möchte nämlich immer eine Maßnahmenummer und die gibts nun mal meistens nur für institutionelle Anbieter...
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 19:12   #21
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Ich habe meine Umschulung Anfang der 90iger in einer Firma gemacht und bekam Umschulungsgeld vom Arbeitsamt + Fahrgeld + Ausstattung + Büchergeld.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2011, 19:39   #22
Tycho->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.08.2011
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 276
Tycho Tycho
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Anfang der 90er ist in etwa so, als würdest du dich auf die Rechtssprechung des römischen Reiches unter Gaius Iulius Ceasar berufen.

Seitdem hat sich nicht nur einiges, sondern fast alles im Bereich der geförderten Maßnahmen gründlichst verändert. Insbesondere was die Kostenübernahme betrifft.

Die BA zahlt grundsätzlich nur noch für zugelassene Maßnahmen eines Berufsbildes und auch nur dann, wenn der Teilnehmer bestimmte Förderungsvorausetzungen erfüllt.

Wenn die angestrebte Umschulung nicht im Leistungskatatlog definiert ist bzw. der Träger keine Zulassung hat, kannst du die Sache knicken.

In den letzten Jahren wurde der Katalog immer weiter zusammengetrichen. Bestimmte Berufsfelder/Ausbildungsbereiche sind vollkommen gestrichen worden, andere nur noch als Weiterbildung geführt. Damit einhergehend nahm auch die Zahl der institutionellen Anbieter stark ab, da der Kostendruck seitens der BA zu groß wurde und für viele Institute nicht einmal mehr kostendeckende Verträge angeboten wurden.

Einzelbetrieblich Ausbildungen ( als Umschulung) sind bis auf wenige Ausnahmen ( Großvaterregelungen) komplett aus der Förderungswürdigkeit gefallen.

Wie gesagt , vor 20 Jahren mag soetwas noch genehmigt worden sein, heute definitiv nicht mehr.
__

Die zwei Gebote

I:
Gehe niemals ohne
..... Beistand zur Arge
2: Gehe niemals mit.... einer unterschriebenen EGV
nach Hause
Tycho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 08:53   #23
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Ok danke. Ich wußte nicht, das nur noch die Bekanntschaft/Verwandschaft/Freundschaften der BA-MA Umschulungen durchführen dürfen. bananenrepublik

Übrigens ändert sich meine Einstellung nicht mehr, eher festigt sich die meinige: keine Leute einstellen die ihren Beruf über so etwas "gelernt" haben.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2011, 08:59   #24
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Ich habe meine Umschulung Anfang der 90iger in einer Firma gemacht und bekam Umschulungsgeld vom Arbeitsamt + Fahrgeld + Ausstattung + Büchergeld.
Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Übrigens ändert sich meine Einstellung nicht mehr, eher festigt sich die meinige: keine Leute einstellen die ihren Beruf über so etwas "gelernt" haben.
Na da hast Du ja Glück, dass Dein AG nicht auch so "dachte"
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2011, 09:42   #25
Planlos69->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 18.02.2011
Beiträge: 61
Planlos69
Standard AW: Kennt jemand die Peters Bildungsgruppe ?

Zitat von Tycho Beitrag anzeigen
.
Gibt es eine Zusammenarbeit mit der IHK (im Zweifel direkt dort anfragen).

Zumindest einige potentielle FP-Ausbilder nennen lassen und dort bereits zu Beginn der schulischen Ausbildung eine Vorabanfrage stellen ( eigeninititiv und nicht erst auf Zuruf).

Wie ist das Institut aufgestellt? Bilden sie ausschließlich in einem Bereich aus oder handelt es sich um einen Gemischtwarenladen?
( Ich kenne Träger, die alles vom Floristen bis zum ITler im Portfolio haben....)
Darf ich dazu nochmal kurz etwas fragen ?

-wie meinst du Zusammenarbeit mit der IHK ? Ob die Umschulung in einer IHK Prüfung endet ? Oder noch etwas anderes ?

-Was für eine Vorabfragem einst du und wo dieser FP-ausbilder ?

-Wenn zB. die Dekra alles mögliche umschult - ist das von Nachteil ? Hat ja mit der Umschulung die jemand speziell macht nichts zu tun oder ? Ist es üblich das zB Umschüler für sehr ähnliche Berufe am Anfang zusammen in einem "Kurs" sitzen bei Inhalten die gleich sind ? Und erst später getrennt werden ?

danke
Planlos69 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bildungsgruppe, peters

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kennt jemand diese ZAF ? Kongo Otto Job - Netzwerk 16 14.02.2011 13:24
Kennt jemand INBITEC e.V ?? M.aus.B Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 12 24.02.2009 22:02
Lebensräume, kennt das jemand? Tinatina Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 3 10.02.2008 16:20


Es ist jetzt 08:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland