Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Vollzeitmaßnahme für bereits ausgeübte Tätigkeit

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  8
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.08.2011, 16:10   #1
Helfender Vater->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.02.2010
Beiträge: 26
Helfender Vater
Standard Vollzeitmaßnahme für bereits ausgeübte Tätigkeit

Hallo,
jetzt muss ich mal was fragen. Der LG meines Sohnes ist eine Maßnahme in Vollzeit verpasst worden über 4 Monate,beginnend im September also über den jetzigen Bewilligungszeitraum (11/11)hinaus.Es wird dann kein WBA mehr gestellt, weil LG ihren jetzigen Minijob erweitern kann und sie aus Hartz IV rausfallen bzw mit Wohngeld besser kommen.Unsere Enkelin kommt nun in 2 Wochen in die Schule und geht dann auch in den Hort.Sie ist froh, einen Platz bekommen zu haben. Nun schreibt die SB ihr aber vor, das Kind müsse!!!ab 6.30 zusätzlich in den Frühhort, damit sie an der Maßahme teilnehmen kann. Sie würden dafür die Betreuungskosten übernehmen und ihr Minijob wäre 2.rangig, der bringt nicht viel. Sie solle befähigt werden, als Verkäuferin zu arbeiten. Also die Tätigkeit ihres Minijobs, den sie schon lange macht, damit ihr AG sie dann fest einstellt.Das ist auch ohne Zutun der SB vorgesehen, weil der AG eine weitere Filiale eröffnet, ändert aber nichts an der Tatsache, dass sie aufgrund der beruflichen Abwesenheit meines Sohnes (Montagetätigkeit als Selbstständiger)ja gar nicht in Vollzeit gehen kann. Die Maßnahme geht wohl von 8-16 Uhr, wobei das Kind dann von 6.30 - ca 17.00 in der Einrichtung bleiben muss.Ist das überhaupt zumutbar? Von sinnvoll wollen und können wir da sicher nicht sprechen? Sie weiß ja auch mit dem Ende von ALG II hat sie doch gar keinen Maßnahmeanspruch mehr und es ist weiterhin ja auch gar kein Patz für den Frühhort vorhanden bzw alles belegt. Kann die ARGE vorschreiben, dass sie sich dann woanders noch eine Betreuung suchen muss? Muss das Kind dann in der gerade erst veränderten Lebenssituation vielleicht noch von einem Stadtteil in den anderen pilgern? Die LG plant mit ihrem AG vom Minijob erst mal einen Teilzeitjob und damit sind sie dann auch am Ende von ALG II weg.
Wie kann sie sich wehren gegen die Vollzeitmaßnahme, Teilzeit wäre ja ok, aber letztendlich kann sie ja ihrem AG nicht sagen, dass der Minijob erst mal ruhen muss, bis sie ausgebildet ist. Wenn sie ihre Arbeit nicht beherschen würde, hätte sie den Job bei ihm ja nicht. Ok der zeitliche Rahmen vom Minijob ist schon sehr begrenzt, aber die SB will hier ihre Macht ausspielen und hat ihr auch schon eine 30% Sanktion angedroht.Wie kann sie sich gegen diese Willkür wehren? denn was anderes ist das nicht, hat vor kurzem erst ein Bewerbungstrainig hinter sich gebracht, aber ihr wurden immer nur ZAF und Schichtdienst angeboten, weil sie eigentlich eine Ausbildung als Krankenschwester hat.
Ich meine, dass allein die Mutter bestimmt, wem sie ihr Kind zu welchen Zeiten anvertraut und und wenn das Kind unter 12 Jahre ist, ist Vollzeit auch nicht zumutbar. Oder liege ich da falsch?
Bitte um Antworten, wie sie hier verfahren kann
Danke und LG Helfender Vater
Helfender Vater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 16:25   #2
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vollzeitmaßnahme für bereits ausgeübte Tätigkeit

Zitat:
Nun schreibt die SB ihr aber vor, das Kind müsse!!!ab 6.30 zusätzlich in den Frühhort, damit sie an der Maßahme teilnehmen kann. Sie würden dafür die Betreuungskosten übernehmen und ihr Minijob wäre 2.rangig

erstmal sie muss garnix
es gibt keine gesetzliche grundlage dazu das das kind ab uhrzeit xxx wo sein muss das man arbeiten oder sonnst was kann


dann was der SB da erzählt ist schwachsinn
sondern gefährlich dazu

minijob mit aussicht sogar auf vollzeit/teilzeit
hat vorrang vor allen massnahmen

du bist als erstest gesetzlich verpflichtet
deine bedürftigkeit zu verringern mit allen kräften und möglichkeiten die dir zur verfügung stehn

die massnahme verringert nicht deine bedürftigkeit

das ist sogar in § 10 SGB2 ABS 5 geregelt

Zitat:
5.sie mit der Beendigung einer Erwerbstätigkeit verbunden ist, es sei denn, es liegen begründete Anhaltspunkte vor, dass durch die bisherige Tätigkeit künftig die Hilfebedürftigkeit beendet werden kann
und das sie das auch noch begründen kann
hat sich die massnahme erledigt
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 16:29   #3
Reiner Zufall
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Vollzeitmaßnahme für bereits ausgeübte Tätigkeit

Also lt. SB den Minijob für eine Maßnahme aufgeben? Geht nicht, da ist das Gesetz vor: Es darf nichts unternommen werden, was die Hilfsbedürftigkeit erhöht. Darüber würde ich mit der SB sprechen (oder es ihr vielleicht besser schriftlich mitteilen).
Beharrt sie auf ihrer rechtswidrigen Auffassung............ mit Beistand zum Teamleiter oder gar Geschäftsführer.

Wg. der Betreuung des Kindes.........
Da habe ich zwar keine Erfahrung, bezweifle jedoch, daß man einem kleinen Kind einen 10,5 h/Tag zumuten kann, je nach Wegezeit dann wohl eher sogar einen 12 h/Tag.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 19:27   #4
Mainzelmann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 74
Mainzelmann
Standard AW: Vollzeitmaßnahme für bereits ausgeübte Tätigkeit

Ich würde es mir erst mal schriftlich geben lassen das ich den Mini-Job wegen einer Maßnahme aufgeben muss.

Auch das mit dem Kind und Frühhort würde ich mir schriftlich geben lassen.
Und dann sofort Einspruch einlegen.
Mündlich kann die SB erzählen was Sie will, zählt nämlich alles nicht, würde dann auch im Zweifelsfalle natürlich niemals gesagt sein und ist nicht Beweisbar. Nur die Sanktion folgt dann auf dem Fuße.

Und, wie schon geschrieben wurde, nur mit Beistand zur Arge gehen, dann erzählen die oft nicht mehr so nen Käse.
Mainzelmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 19:41   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Vollzeitmaßnahme für bereits ausgeübte Tätigkeit

Bitte demnächst ein paar absäte in die Beiträge einfügen - das mal vorab.

Ich würde allle gegebenen Ratschläge befolgen..
Zitat:
gar kein Patz für den Frühhort vorhanden
Könnte man sich schriftlich geben lassen

Ansonsten: Vom Kinderarzt Bescheinigung holen, daß die vom SB geforderte Betreuungszeit nicht zu empfehlen ist, das Kind langsam daran gewöhnt weren muß, fremdbetreut zu werden.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 19:59   #6
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Vollzeitmaßnahme für bereits ausgeübte Tätigkeit

Der LG meines Sohnes???? und dann von Muttern zu sprechen???

Und was ist mit dem Kindsalter und wer ist der Vater. So wird das sonst nix hier. Lies mal meine Signatur.

Ansonsten haben die anderen Recht. Schriftlichen Bescheid dazu anfordern und dann dem SB eins per Gericht in die V... schlagen. Frühhort und Minijob aufgeben, der hat wohl irgendwelche schlechten Dinge gegessen.

Notfalls das JA dazu nehmen.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 20:26   #7
Helfender Vater->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2010
Beiträge: 26
Helfender Vater
Standard AW: Vollzeitmaßnahme für bereits ausgeübte Tätigkeit

Hallo @Fairina,
sorry, vielleicht habe ich mich etwas unklar ausgedrückt.Zum besseren Verständnis folgendes. Ich frage hier für für meinen Sohn. Er lebt mit seiner LG und seiner Tochter in einer BG. Er ist selbstständig und durch die wechselnde Auftragslage müssen sie immer mal aufstocken. Die Kleine ist 6 Jahre und kommt jetzt in die Schule. Die Mutter des Kindes, also die LG hat diesen Minijob schon länger und nun soll sie sich auf SB-Geheiß halt qualifizieren für die Tätigkeit im Minijob, damit sie mehr verdienen kann. Ihr AG plant die Eröffnung einer weiteren Filiale und dann besteht die Möglichkeit, dass aus dem Minijob ein Teilzeitjob wird, mit dem dann ALG II unnötig wird.Und nun kommt eben diese Maßnahme mit den ganzen Begleiterscheinungen. Sie haben ohnehin die ganzen Schikanen und Gängeleien seitens der Arge satt und werden mit Ablauf des BWA keinen neuen Antrag mehr stellen.
Hoffe, ich habe jetzt einige Unklarheiten beseitigen können.
Beste Grüße Helfender Vater
Helfender Vater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2011, 21:23   #8
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Vollzeitmaßnahme für bereits ausgeübte Tätigkeit

Hallo

vorsicht sollte sie den Minijob kündigen kann sie Sanktioniert werden da sie so ihr Bedürftigkeit erhöht.

Nichts ohne Schriftliche Genehmigung machen
Wobei man die auch anfechten könnte da die ja dann rechtswidrig ist


Gruss Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 18:31   #9
Helfender Vater->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2010
Beiträge: 26
Helfender Vater
Standard AW: Vollzeitmaßnahme für bereits ausgeübte Tätigkeit

Hallo,
was kann ich denn nun der LG meines Sohnes sagen, wie sie die "verordnete" Maßnahme abbiegen kann.Den Minijob will sie auf keinen Fall kündigen, weil sie den ja ausbauen will. Die SB ist nur etwas angefressen, weil sie ja momentan nur 100€ damit verdient. Sie ist ja die Woche über allein und da kann sie meist nur Freitag erst mal ein paar Stunden gehen, wenn mein Sohn heimkommt. Der kümmert sich dann um die Tochter, holt sie aus der Einrichtung(momentan noch Kiga) dann Hort und versorgt sie.Wenn die Stelle erweitert wird, kann sie dann tagsüber gehen.

Sie hat ja zu der SB gesagt, weshalb sie sich für eine Tätigkeit qualifizieren soll, die sie ja bereits ausübt. Na, damit Sie es dann besser machen und mehr verdienen. Als ob dafür die Maßnahme entscheidend ist. Der AG hat gemeint, wenn seine neue Filiale fertig ist, dann wird ihr Stundenpensum auf Teilzeit aufgestockt. Der Zeitpunkt steht momentan noch nicht fest. Geplant ist Ende Sept/Okt.

Sanktionen, wenn sie die Kleine nicht in den Frühhort schafft sind auch schon von 30% angedroht.
Danke für Antworten. Es ist immer schwer für mich, das Anliegen korrekt zu formulieren, weil ich die Unterlagen dazu nicht einsehen kann.
Gruß Helfender Vater
Helfender Vater ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 19:15   #10
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Vollzeitmaßnahme für bereits ausgeübte Tätigkeit

Die Drohung mit dem Frühhort, da würde ich der SB sowas um die Ohren knallen das es rauscht. JA einschalten wegen Kindeswohlgefährund und den ARGE-GF was für .... er da hat in der Gurkentruppe. Und ich würde ggfls. Anzeige wegen Nötigung machen. KEIN Kind muss in dem Alter einen solchen Tagesplan habe.

Wenn sie den Minijob kündigt, hat sie die A---karte. Sie wird sanktioniert werden.

Evtl. kann sie den AG ins Boot holen. Wenn sie sich gut mit dem steht, kann der ja mal Terz machen in der ARGE und ggfls. mit Schadenersatzforderungen drohen.

Die SB ist nicht deshalb angefressen sondern weil sie Leute für ihre Amigo-Veranstaltung braucht und die nicht kriegt oder weil sie ihr monatliches Soll an Sanktionen oder Rausbeförderungen aus HARTZIV nicht erfüllt hat bisher.

Alles was mündlich ist, hat keinen Bestand also schriftliche Auskünfte fordern. Ggfls. einen RA einschalten. Anders ist da kaum ein wirkliches Durchkommen.

Zudem das Kind ist älter als 3 Jahre ....
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 22:49   #11
kelebek
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kelebek
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 1.885
kelebek kelebek kelebek kelebek kelebek kelebek
Standard AW: Vollzeitmaßnahme für bereits ausgeübte Tätigkeit

Zitat von Helfender Vater Beitrag anzeigen
...
Sanktionen, wenn sie die Kleine nicht in den Frühhort schafft, sind auch schon von 30% angedroht.
...
Diese Aussage liegt nur mündlich vor, vorgebracht vom SB gegenüber der HE in Abwesenheit Dritter (Beistände, weitere Mitarbeiter JC)?

Sofern die Atmosphäre mit dem SB ohnehin schon etwas gespannter ist, schlage ich vor, bezüglich dieser Aussage schriftlich nachzufragen, ob dieser Sachverhalt so wie verstanden zutrifft; Terminsetzung für schriftliche Antwort.
Mein Vorschlag ist vielleicht sorgfältig abzuwägen und andere Forenwesen mögen sich dazu äußern...
kelebek ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ausgeübte, bereits, tätigkeit, vollzeitmaßnahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
rechtswidrige EGV bereits unterschrieben, was tun? Catfish Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 25.10.2010 01:26
Nacktscanner bereits veraltet Tom_ Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 17.11.2008 11:33


Es ist jetzt 08:24 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland