Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  65
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.08.2011, 19:21   #1
Bud Spencer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Bud Spencer
 
Registriert seit: 02.08.2011
Beiträge: 159
Bud Spencer Bud Spencer
Standard Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Hallo in die Runde,

ich bin nun seit kurzer Zeit stiller Mitleser hier Forum. Wäre ich nur schon früher darauf gestoßen, so hätte sich sicherlich das ein oder andere anders entwickelt. Na ist jetzt auch nicht mehr zu ändern, prima Informationsarbeit leistet Ihr hier!

Ich habe eine EGV unterschrieben, eben mit Zuweisung zu dieser Tertia-Sinnlosmaßnahme. Ja ich weiß mittlerweile, dass man das ganz anders macht... bitte bitte nicht im Folgenden darauf herumreiten.

Ich bin zum entsprechenden Termin erschienen, über die ganzen Begleitumstände und Beobachtungen dort vor Ort möchte ich mich lieber erst gar nicht auslassen. Ale erstes wurde gleich mal die EGV zum Kopieren gefordert, was geht die der Vertrag zwischen JobCenter und mir an? Verweigert.

Der Tertia-Chef dann mit dem üblichen Vorstellungsblabla gegenüber den Neuzugewiesenen à la "hervorragende Erfolgsquote" usw., auch wurde schon mal auf so tolle outdoor-Aktionen wie "drei Tage Klinkenputzen bei irgendwelchen Arbeitgebern zur Motivationssteigerung" hingewiesen, das Thema Sanktion schwang ganz unterschwellig mit... na ja, rhetorisch eben perfekt, wenn man unwissend dort landet.

Dann das anscheinend standardmäßige Ritual der Unterschrift unter diversen Erklärungen. Leider haben das fast alle auch gemacht, nur eine weitere Person neben mir lehnte das auch ab. Bei den ganzen Schriftsätzen würde jeder Innenminister oder Datenhändler ein feuchtes Höschen bekommen, nicht zu fassen...

Folgende Sachen sollte ich abzeichnen:

- "Teilnehmerkartei"... persönliche Angaben plus Kenntnisnahme sämtlicher Unterlagen
- "Haus- und Maßnahmeordnung"
- "Fehlzeitenregelung"... eine Frechheit was da steht, außerdem muss alles nachgeholt werden
- "Datenschutzerklärung / Belehrung"... Blankoscheck zur Datenspeicherung plus der Belästigung späterer Arbeitgeber durch Tertia, damit sie abkassieren können
- "Anlage zur Datenschutzerklärung"... eine Kopie des § 11 Datenschutz
- "Zustimmungserklärung Weitergabe Daten Arbeitgeber"... Blankoscheck für Tertia, meine Daten an irgendwelche potentiellen Arbeitgeber weiterzureichen... unfassbar!
- VerBIS - Zustimmungserklärung"... Tertia dürfte dann in meinem Bewerberprofil in der Jobbörse herumpfuschen
- "Benutzererklärung PC / Internet"

Selbstverständlich wollte ich das zu Hause erst in Ruhe prüfen, schlagartig änderte der Chef dort den Ton. Er könne mit mir jetzt nicht mehr reden, aus datenschutzrechtlichen(!) Gründen... , das war Realsatire pur, das sagte genau der Richtige. Ich war dann auch nicht mehr der Herr *****, sondern nur noch "so jemand wie Sie". (ganz großes Kino)

Na egal, hartnäckig bestand auf etwas Schriftlichem, dass ich an der Maßnahme teilnehmen möchte, aber eben erstmal nichts unterschreibe. Ich bekam dann auch schriftlich die Bestätigung, dass ich mich an besagtem Tag vorgestellt habe und dass Tertia mit mir aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Kooperation eingehen könne, außerdem sei keine EGV vorgelegt worden.

Soweit so gut. Mit Sicherheit erfolgt nun eine Meldung von Tertia an meinen SB, mit mir wollte sich der Chef nicht weiter abmühen. Ich bin jetzt doch zumindestens insofern unsicher als dass ich mich frage, ob ich mich bei meinem SB selbständig melden oder lieber der Dinge ihren Lauf lassen sollte? Was meint Ihr sonst, war meine Reaktion richtig bzw. angemessen? Wie war bei anderen Forenmitgliedern der weitere Werdegang?

Sorry für den längeren Text, aber ich wollte gleich soviele Informationen wie möglich hineinpacken. Über ein paar Antworten/Einschätzungen würde ich mich wirklich sehr freuen!

Danke & Gruß
Bud
Bud Spencer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 19:58   #2
Shellist
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.04.2009
Ort: Bonn
Beiträge: 650
Shellist Shellist
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Absulut RICHTIG gehandelt,

Eine Sanktion aus der Weigerung währe gegen geltendes Recht.

Es könnte aber sein das der Ton deines SB sich auch ändert, aber die Feuertaufe hast Du ja schon Bestenden.
Nächster Termin beim SB unbedingt mit einem Beistand wahrnehmen.
Shellist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 20:53   #3
pagix
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.07.2005
Beiträge: 465
pagix Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Ist doch prima gelaufen, hast die einwandfrei auflaufen lassen. Weiter so!
pagix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 20:56   #4
Bud Spencer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Bud Spencer
 
Registriert seit: 02.08.2011
Beiträge: 159
Bud Spencer Bud Spencer
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Danke Euch beiden!

Dass der SB nicht begeistert sein wird, ist mir klar, aber das überstehe ich schon.

Nochmal Bezug nehmend auf die Überschrift "wie weiter": sollte ich die Füße stillhalten und auf die Reaktion (Termin, Anhörungsbogen o.ä.) des JobCenters warten oder selbst aktiv werden?

Bud
Bud Spencer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 21:00   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Zitat:
Ich bin jetzt doch zumindestens insofern unsicher als dass ich mich frage, ob ich mich bei meinem SB selbständig melden oder lieber der Dinge ihren Lauf lassen sollte?
Glückwunschzu deiner Standhaftigkeit und daß du dir was Schriftliches erkämpft hast.

Wir haben danach eine Stellungnahme an die AFA geschickt - und beschrieben , was abgelaufen ist. Ich denke, Angriff ist die beste Verteidigung ;-)

In die Anhörung, die dann kommt, hätte ich geschrieben: Siehe meine Stellungnahme vom... hier ist aber keine angekommen - es gab keinerlei Reaktion.

Hast du Kontaktdaten von dem anderen, der nichts unterschrieben hat?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 21:15   #6
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Hallo,

Deinen SB solltest Du umgehend darüber informieren.

Viel Glück
  Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 21:34   #7
Bud Spencer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Bud Spencer
 
Registriert seit: 02.08.2011
Beiträge: 159
Bud Spencer Bud Spencer
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Hey Kiwi (und auch Ghansafan)... nein, die Kontaktdaten des anderen Standhaften habe ich nicht. Dummerweise hatte ich an diesem Tag mein Handy nicht mit (Akku war leer), denn ich habe ihm meine Daten zwecks Zeugen sogar gegeben. Ich hatte mich darauf verlassen, dass er mir dann seine Daten per Mail schickt, leider leider hat er das nicht gemacht.

Wir hatten uns sogar über das hiesige Forum bei der Zigarettenpause vor dem "Unterschriftenprozedere" unterhalten, er liest also auch hier ab und zu mit. Wäre echt schön, wenn derjenige sich bei mir doch noch melden würde... zur Not halt auch hier per PN.

Kiwi, Du hast die Flucht nach vorn gewagt und anscheinend Erfolg gehabt. Damit signalisiert man dem SB gleich, dass man gewillt ist für sein Recht zu kämpfen. Ich habe mittlerweile viel hier gelesen und es wird aber auch immer wieder mal die Meinung vertreten, möglichst wenig preis zu geben und sich das Ganze (z.B. die schriftliche Bestätigung von Tertia) als Bonbon für spätere Abwehrmaßnahmen aufzuheben.

Ich bin in solchen Sachen bisher noch eher unbedarft, es gab eigentlich nie Probleme mit dem JobCenter. Vermutlich könnte man an der einen oder anderen Stelle auch sagen, ich habe mir bisher ziemlich viel gefallen lassen. So war ich bswp. schon in so einer dreimonatigen Maßnahme und sogar so `nen ausbeuterischen 1-Euro-Job habe ich bereits über mich ergehen lassen.

Nun gut, ich schweife ab... ich versuche mich halt schon jetzt auf sämtliche möglichen Szenarien einzustellen. Vielleicht stelle ich einfach mal konkrete Fragen dazu:

1.) Sollte der SB mich persönlich vorladen, würde ich vermutlich darauf hinweisen, dass ich die Maßnahme angetreten habe, aber keine gesetzliche Verpflichtung besteht dort irgendetwas zu unterschreiben. Ob ich gleich meinen schriftlichen Beweis herauszaubern würde, ist für mich die große Unbekannte. Ja oder nein?

2.) Ich kenne mich in der Materie überhaupt nicht aus, deshalb: bekomme ich zuerst so eine Art Anhörungsbogen (bzw. wie wird so etwas korrekt bezeichnet) oder wird mir direkt eine Sanktion verpasst, gegen die ich Widerspruch einlegen muss? Kann die Situation unter Punkt 1.) auch als Anhörung gelten, also dann als mündliche?

3.) Muss ich mich überhaupt bei einer Anhörung äußern bzw. alles preisgeben, also auch meine "Beweise"?

Danke schon mal für Eure weitere Geduld bei der Beantwortung meiner (wahrscheinlich nervenden) Fragen!

Bud
Bud Spencer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 21:43   #8
Paolo_Pinkel
Mod.Vorlagen
 
Benutzerbild von Paolo_Pinkel
 
Registriert seit: 02.07.2008
Ort: Freiluft-KZ IV BRD
Beiträge: 12.847
Paolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/inPaolo_Pinkel Investor/in
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Erst mal Für deine Courage! Genau so muss man mit diesem smarotzenden TERTIA-Pack & Co. umgehen. Unglaublich, was diese Vollidioten vor versammelter Mannschaft so alles ablassen. Wäre nur die Courage beim überwiegenden Teil genau so groß, wie die Angst bei vielen, hätte dieser Dozenten-Trottel jetzt keinen ruhigen Schlaf mehr. Ich greif mir jetzt mal das Elementartste raus und antworte.
Zitat:
Ich bin zum entsprechenden Termin erschienen, über die ganzen Begleitumstände und Beobachtungen dort vor Ort möchte ich mich lieber erst gar nicht auslassen. Ale erstes wurde gleich mal die EGV zum Kopieren gefordert, was geht die der Vertrag zwischen JobCenter und mir an? Verweigert.
Eben! Das geht die garnichts an! Das sind Sozialdaten, die diesem Träger garnicht zu interessieren haben. Sozialdaten darf nur der Leistungsträger erheben ==> § 67a SGB X. TERTIA ist aber kein Leistungsträger. Oder zahlen die deine Leistungen immer zum Monantsende? Die können mit der Bitte an dich herantreten und auf Freiwilligkeit hoffen. Mehr aber nicht. Weil diese Schmarotzer aber wissen, dass man arge Kunde schnell und einfach einschüchtern kann übergehen sie das einfach.

Ich habe es schon mal vor einiger Zeit geschrieben. Die Träger wollen mit diesen Fantasieverträgen zwischen dir, JC und denen eine sog. Dreiecksverhältnis auf- und ausbauen, denn du bist nur dem JC verpflichtet, nicht der TERTIA. Wenn man freiwillig sowas unterschreibt hat man eben Pech gehabt Prinzipiell hast du mit dem JC einen Vertrag (EGV). Der Maßnahmenträger hat wiederum einen mit dem JC. Dich dazwischen zu schalten ist für dich doppelt unklug. Dein Verhalten war aber gnadenlos und richtig. Auch wenn dir ggf. etwas warm geworden ist. Sowas muss Schule machen. Diese Penner müssen einfach merken, dass die Zeit des Abzockens vorbei ist. Schau dir an, welches Urteil der User bin jetzt auch da im identischen Fall erwirkt hat.

==> http://www.elo-forum.org/weiterbildu...tml#post747866

Hier unbedingt den Anhang betrachten. Ähnliche Fälle auch hier

==> http://www.elo-forum.org/weiterbildu...ausverbot.html

==> http://www.elo-forum.org/weiterbildu...-mich-weg.html

Zitat:
Selbstverständlich wollte ich das zu Hause erst in Ruhe prüfen, schlagartig änderte der Chef dort den Ton. Er könne mit mir jetzt nicht mehr reden, aus datenschutzrechtlichen(!) Gründen... , das war Realsatire pur, das sagte genau der Richtige. Ich war dann auch nicht mehr der Herr *****, sondern nur noch "so jemand wie Sie". (ganz großes Kino)
Und an diesem Verhalten kann du eindrucksvoll sehen aus was die TERTIA besteht. Aus heißer Luft und Drohungen. Sobald die merken, dass jemand anfängt zu denken, sich zu wehren oder seine Rechte kennt, schlagen die um, weil sie wissen, dass das, was sie tun, falsch ist. Lies dir dazu mal die beiden anderen Thread durch. Du wirst erstaunt sein, zu was dieses Parasiten-Pack alles fähig sein kann.
Zitat:
Na egal, hartnäckig bestand auf etwas Schriftlichem, dass ich an der Maßnahme teilnehmen möchte, aber eben erstmal nichts unterschreibe. Ich bekam dann auch schriftlich die Bestätigung, dass ich mich an besagtem Tag vorgestellt habe und dass Tertia mit mir aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Kooperation eingehen könne, außerdem sei keine EGV vorgelegt worden.
Sehr gut. Besonders die Sache mit der unzulässigen Datenerhebung! Wenn dein SB meint die Sanktionskeule rauszuholen, wird das für einen Sozialrichter sicherlich interessant sein. Keine Kooperation eingehen heißt was? Wie seid ihr denn verblieben? Haben die gesagt, dass garnichts möglich ist?
Zitat:
Soweit so gut. Mit Sicherheit erfolgt nun eine Meldung von Tertia an meinen SB, mit mir wollte sich der Chef nicht weiter abmühen. Ich bin jetzt doch zumindestens insofern unsicher als dass ich mich frage, ob ich mich bei meinem SB selbständig melden oder lieber der Dinge ihren Lauf lassen sollte? Was meint Ihr sonst, war meine Reaktion richtig bzw. angemessen? Wie war bei anderen Forenmitgliedern der weitere Werdegang?
Melden wird das dieses Träger-Pack sicherlich ganz schnell. Man ist gerne hilfsbereit, wenn man Mitbürger die Existenz entziehen kann. Kannst deinen SB anschreiben und ihm mitteilen, dass du dort warst und die TERTIA nicht Kooperieren möchte und du solange nicht dort teilnimmst, bis sich dieser Zustand ändert. Bin mir aber sicher, dass sich dein SB schon bald bei dir melden wird. DEINE REAKTION WAR ABSOLUT RICHTIG! Niemand muss sich schämen, nur weil er seine Grundrechte in Anspruch nimmt! Besonders in Zeiten, wo sie mit Füßen getreten werden, sollte man sie um so mehr verteidigen!
__

"Hartz-IV ist die arbeitsmarktpolitische Endlösung der Erwerbslosenfrage." - Ich -
┌∩┐(◣_◢)┌∩┐
Erste Hilfe
>>> EGV
>>> Meldetermin
>>> Antrag

Paolo_Pinkel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 21:48   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Zitat von Bud Spencer Beitrag anzeigen
Ich habe mittlerweile viel hier gelesen und es wird aber auch immer wieder mal die Meinung vertreten, möglichst wenig preis zu geben und sich das Ganze (z.B. die schriftliche Bestätigung von Tertia) als Bonbon für spätere Abwehrmaßnahmen aufzuheben.

Deshalb kannst du doch Stellung beziehen - hältst das Schreiben eben zurück und vergißt es in deiner Schilderung der Dinge ;-)

Ich bin in solchen Sachen bisher noch eher unbedarft, es gab eigentlich nie Probleme mit dem JobCenter. Vermutlich könnte man an der einen oder anderen Stelle auch sagen, ich habe mir bisher ziemlich viel gefallen lassen.

Sehe ich so :-)

So war ich bswp. schon in so einer dreimonatigen Maßnahme und sogar so `nen ausbeuterischen 1-Euro-Job habe ich bereits über mich ergehen lassen.

Nun gut, ich schweife ab... ich versuche mich halt schon jetzt auf sämtliche möglichen Szenarien einzustellen. Vielleicht stelle ich einfach mal konkrete Fragen dazu:

1.) Sollte der SB mich persönlich vorladen,

solltest du nur darauf verweisen, daß du nur schriftlich Stellung nimmst

würde ich vermutlich darauf hinweisen, dass ich die Maßnahme angetreten habe, aber keine gesetzliche Verpflichtung besteht dort irgendetwas zu unterschreiben.

Das würde ich nicht tun.

DAS würde ich erst vor dem SG zur Sprache bringen: Erstmal reicht, daß man dir das Mitnehmen zum Prüfen verweigert hat.

Ob ich gleich meinen schriftlichen Beweis herauszaubern würde, ist für mich die große Unbekannte. Ja oder nein?

Kannst nur du entscheiden...macht nur Sinn wenn du eine Sanktion vermeiden willst.

2.) Ich kenne mich in der Materie überhaupt nicht aus, deshalb: bekomme ich zuerst so eine Art Anhörungsbogen (bzw. wie wird so etwas korrekt bezeichnet)

so sollte es sein nach dem SGB II


oder wird mir direkt eine Sanktion verpasst, gegen die ich Widerspruch einlegen muss?

Hab ich auch schon gelesen, daß das passiert ist...

Kann die Situation unter Punkt 1.) auch als Anhörung gelten, also dann als mündliche?

Ja - und das sollte immer schriftlich sein...es sein denn es wird währenddessen ein protokoll geschrieben das auch der SB bereit ist zu unterzeichnen. (Was er nicht tun wird, denke ich)

3.) Muss ich mich überhaupt bei einer Anhörung äußern bzw. alles preisgeben, also auch meine "Beweise"?

Mußt du nicht.

Aber wenn du es nicht tust, ist damit zu rechnen, daß erst einmal eine Sanktion verhängt wird und du die dann vorm SG vom Tisch kriegen mußt.

Das wollten wir vermeiden, deshalb haben wir uns sofort geäußert, zumal mein Schützling ja mit einer Sperre zu rechnen gehabt hätte. (ALG I)

Übrigens: ich kannte mich auch nicht aus... hab nur gewußt: Man muß nichts unterschreiben, ohne es prüfen zu können...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 21:52   #10
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Hallo @Bud Spencer,

wie schon geschrieben, musst Du Deinen SB umgehend informieren,Du kannst das auch schriftlich machen, eine Kopie des Schreibens von Tertia anbei.Oder telefonisch.

Dann wirst Du ja sehen, was passiert. Dass Du eine Einladung Deines SBs bekommst ist wahrscheinlich.

Das kann dann eine mündliche Anhörung sein, ja. Darauf muss der SB aber ausdrücklich hinweisen.

Bei einer Anhörung sollte man schon alles vorbringen, was Einen entlastet, um eine mögliche Sanktion im Vorfeld schon zu verhindern
  Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 22:08   #11
Hamburgeryn1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Hamburgeryn1
 
Registriert seit: 23.04.2011
Ort: Neben Oles Fidelbude
Beiträge: 3.039
Hamburgeryn1 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Zitat von Bud Spencer Beitrag anzeigen
Hallo in die Runde,

ich bin nun seit kurzer Zeit stiller Mitleser hier Forum. Wäre ich nur schon früher darauf gestoßen, so hätte sich sicherlich das ein oder andere anders entwickelt. Na ist jetzt auch nicht mehr zu ändern, prima Informationsarbeit leistet Ihr hier!

Ich habe eine EGV unterschrieben, eben mit Zuweisung zu dieser Tertia-Sinnlosmaßnahme. Ja ich weiß mittlerweile, dass man das ganz anders macht... bitte bitte nicht im Folgenden darauf herumreiten. (...)
Wilkommen im Forum, und SUPER!!!!
Wie meine Vorredner schon ausführlich darlegten, hast du dich hervorragend ver - und gehalten! Chapeau!!!
Hamburgeryn1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 22:13   #12
Vincet
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.06.2009
Beiträge: 548
Vincet
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Zitat von Bud Spencer Beitrag anzeigen
Ich war dann auch nicht mehr der Herr *****, sondern nur noch "so jemand wie Sie". (ganz großes Kino)
OMG! Da hätte ich die Nerven verloren. Ich lasse mich nämlich von keinem anpöbeln.
Ich bräuchte daher auch Nerven aus Stahl wie viele andere hier im Forum. Ich weiß echt nicht, wie ihr das schafft.
Vincet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 22:16   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Zitat von Vincet Beitrag anzeigen
Ich weiß echt nicht, wie ihr das schafft.
Übung macht den Meister ;-)

Ich wehre mich, wo ich kann... und habe trotzdem noch immer vorher ein flaues Gefühl...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 22:51   #14
Bud Spencer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Bud Spencer
 
Registriert seit: 02.08.2011
Beiträge: 159
Bud Spencer Bud Spencer
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Wow, dickes Lob an Euch alle!

@Paolo_Pinkel: Danke für die wohltuenden Worte! Deine geposteten Links werde ich mir gleich nochmal in aller Ruhe zu Gemüte führen. Aber schon beim ersten Querlesen war ich sehr beruhigt und auch ein klein wenig stolz auf mich.

Ich denke auch, dass sich zu wenig Menschen wehren, aber vermutlich kann man das von niemandem von Beginn an erwarten. Als ich in die Hartz4-Falle gerutscht bin, stand ich auch erstmal vor einem riesigen Monstrum, welchem man ohne fremde Hilfe ja kaum Paroli bieten kann. Deshalb war ich auch so froh dieses Forum gefunden zu haben.

Wer weiß denn schon beim ersten Antrittstermin im JobCenter, dass man eine bspw. EGV gar nicht ohne Weiteres zu unterschreiben braucht bzw. wer traut sich da schon groß aufzumucken?! Das alles ist schon verbunden mit einem gewissen Reifeprozess, gerade hinsichtlich der eigenen Rechte. Ich nehme mich dabei überhaupt nicht aus, ganz im Gegenteil... bei meiner ersten Sinnlos-Maßnahme hätte ich mich so etwas nie getraut bzw. ja erst gar nicht gewusst, welche Möglichkeiten ich besitze.

Und bevor das jetzt zu sehr off-topic wird, belasse ich es mal dabei...


@Kiwi & Ghansafan: Danke für Eure klaren Antworten!

Ich werde meinen SB nun doch schriftlich davon in Kenntnis setzen, dass Tertia eine Kooperation ablehnt. Nicht mehr und nicht weniger werde ich schreiben, denn eine Anhörung kommt ja sowieso. Ich tendiere nun auch eher dazu, die Sache offensiv anzugehen, denn in letzter Konsequenz habe ich nicht wirklich Interesse am Auslösen des berühmten Sanktionsknopfes. Wie bereits mehrfach hier erwähnt, würde die Sache vor dem SG zwar eh keinen Bestand haben, aber warum nicht gleich das virtuelle Stopp-Schild dem SB vorhalten?!

Eine konkrete Frage hätte ich diesbezüglich noch, da bin ich mir bei Euren Aussagen noch nicht ganz sicher: kann ich eine mündliche Anhörung konsequent ablehnen und auf einer schriftlichen bestehen? Wenn Ihr ganz lieb seid, dann vielleicht noch mit entsprechender gesetzlicher Grundlage?


@M. Twain: Auch an Dich ein Hallo und danke für das Lob!


@Vincet: Wie bereits in in meiner Antwort an Paolo_Pinkel geschrieben, ist das ein echter Prozess den man durchmacht. Und selbst dann scheitern, so vermute ich einfach mal, noch sehr viele an ihren eigenen Nerven/Courage. Ich bin normalerweise auch der Typ "coole Socke", aber bei dem Ding gegenüber dem Tertia-Typen war auch ich alles andere als innerlich(!) cool. Kiwi schreibt daraufhin auch, dass dies wohl immer auch irgendwo so bleiben wird... und er ist ja anscheinend schon ein alter Hase.

Wichtig und absolute Voraussetzung scheint wirklich zu sein, dass man seine Rechte kennt, nur so kann man bestehen. Für den Rest muss man halt über seinen eigenen Schatten springen. In der Begrüßungsrunde bei Tertia zeigte sich anhand der Fragen der Neu-Lemminge sehr deutlich wie unwissend und völlig naiv die Menschen da herangegangen sind. Ich konnte kaum glauben, was die da von sich gaben, alles auf reiner Unwissenheit basierend.

So war es eben auch nicht verwunderlich, dass alle brav und ohne Murren wie bei einem Viehtrieb (sorry für die Wortwahl, aber nichts anderes war es im übertragenen Sinn) die Sachen unterschrieben haben. Mir taten sie natürlich leid, denn genauso habe ich mich bei meiner ersten Maßnahme auch verhalten. Also nur Mut, Vincet!

Bud
Bud Spencer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 23:05   #15
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Zitat von Bud Spencer Beitrag anzeigen
Eine konkrete Frage hätte ich diesbezüglich noch, da bin ich mir bei Euren Aussagen noch nicht ganz sicher: kann ich eine mündliche Anhörung konsequent ablehnen

Ja - man muß sich nicht äußern, wenn man nicht will, es wird ja nur Gelegehnheit gegeben.

und auf einer schriftlichen bestehen?

Die schreibt man einfach...und auch deshalb würde ich jetzt Stellung nehmen.. und in der Anhörung nur drauf verweisen...man weiß ja nie, ob sich SB ns Recht halten...

...man weiß ja nie, ob sich SB ans Recht halten...
wie gesagt, ich wollts gar nicht erst auf eine Anhörung ankommen lassen, deshalb meine sofortige Stellungnahme... so hatten sie die Möglichkeit das Ganze einfach zu ignorieren... was sie ja auch getan haben.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 23:18   #16
Ein Hartzianer
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Ein Hartzianer
 
Registriert seit: 25.07.2009
Ort: Brandenburger Pampa
Beiträge: 1.678
Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer Ein Hartzianer
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Hallo Bud
An dieser Stelle auch von mir einen Riesenrespekt !
Habe Ähnliches vor mir, schon von daher macht es
mir Mut, mich zu wehren.
Laß uns wissen, wie es ausgeht.
__

Ihr seid beim Jobcenter Kunde.
Der Kunde ist König.
Der König wünscht eine reguläre, auskömmlich bezahlte Arbeit !

Probearbeit und Praktika sind abzulehnen.
Dafür gibt es die Probezeit (bis 6 Monate) bei voller Bezahlung.

Arbeit hat ihren Wert ! Seht in den Lohnspiegel !
Der Westlohn für Männer ist maßgebend.

Meine Beiträge enthalten Spuren von Ironie und Sarkasmus.
Sie sind mit Vorsicht zu genießen !
Ein Hartzianer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2011, 23:34   #17
Bud Spencer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Bud Spencer
 
Registriert seit: 02.08.2011
Beiträge: 159
Bud Spencer Bud Spencer
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
...man weiß ja nie, ob sich SB ans Recht halten...
wie gesagt, ich wollts gar nicht erst auf eine Anhörung ankommen lassen, deshalb meine sofortige Stellungnahme... so hatten sie die Möglichkeit das Ganze einfach zu ignorieren... was sie ja auch getan haben.

Ich komme mit den Danke-Klicks kaum noch hinterher!

Wie gesagt, mittlerweile will ich schon noch vor der Sanktion aktiv werden, deshalb werde ich mich wohl schriftlich bei der Anhörung äußern. Deine Option greift dem nochmal vor, aber ich bin jetzt doch zu sehr an der Reaktion des SB interessiert.

Vermutlich ist auch entscheidend wie umfassend Tertia dem SB über mein Auftreten berichtet (bspw. auch über das Schriftstück). Sollte hier ausführlich kommuniziert werden, müsste er erkennen, dass Sanktion mit vorheriger Anhörung bei mir zu eh nichts führen würden.

Ich sehe das jetzt sportlich : ich habe ihm elegant den Ball in die eigene Spielhälfte gezirkelt, mal schaun ob und wie er diesen nun zurückschießt.



Zitat von Ein Hartzianer Beitrag anzeigen
Hallo Bud
An dieser Stelle auch von mir einen Riesenrespekt !
Habe Ähnliches vor mir, schon von daher macht es
mir Mut, mich zu wehren.
Laß uns wissen, wie es ausgeht.

Danke Dir und viel Erfolg!

Auch wenn es wahrscheinlich schon hundertfach geschrieben wurde und hundertfach nicht eingehalten wurde: ich werde über den Ausgang definitv berichten, das bin ich jedem Helfer hier schuldig.



Zitat von Paolo_Pinkel Beitrag anzeigen
Keine Kooperation eingehen heißt was? Wie seid ihr denn verblieben? Haben die gesagt, dass garnichts möglich ist?

Entschuldige Paolo, das hatte ich vorhin in Deiner Antwort überlesen.

"Keine Kooperation?": der Tertia-Typ schrieb, dass er aufgrund der Rechtsfolge eben keine Kooperation mit mir eingehen dürfe. Übersetzt heißt dies schlicht und ergreifend: keine Unterschrift, keine Staatsknete für Tertia, verzieh Dich.

"Wie seid ihr denn verblieben?" & "Haben die gesagt, dass gar nichts möglich ist?": wie bereits zu Beginn von mir erwähnt, hat der Typ dann einfach nicht mehr mit mir geredet und dies auf datenschutzrechtliche Gründe geschoben. Auf Fragen von mir, bspw. wann ich denn am nächsten Tag zu erscheinen habe (wegen Anwesenheit und so), hat der einfach keine Antwort gegeben. Menschlich gesehen war das unter aller Kanone, so etwas habe ich noch nie erlebt!

Bud
Bud Spencer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 10:06   #18
Forenmen
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 965
Forenmen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Hallo
Theorethisch hättest du am folge Tag wieder hingehen müssen da du ja vom Jobcenter eine Zuweisung hattest.
Also einfach hingehen Zeit absitzen fertig, keine Teilnahme eben nur passiv anwesend sein.
Das hätte denen nicht gepasst und die würden dich rauswerfen.
Dann lass die Bull äh Polizei rufen denn du bist da hinverpflichtet worden.
So hattest du dann wa soffizielles gehabt da sdie dich nicht wollen

Manchmal bedaure ich es da mir nie solch eine massnahme angeboten wird, hätte spass an dem trubel

Gruss Uwe
Forenmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 11:27   #19
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

gut gehandelt...

Zitat:
wie schon geschrieben, musst Du Deinen SB umgehend informieren,Du kannst das auch schriftlich machen, eine Kopie des Schreibens von Tertia anbei.Oder telefonisch.
da ich mir fast sicher bin, das dein SB nun auf dem schlauch steht und über eine haltlose sanktion nachdenkt, würde ich die schriftstücke persönlich beim JC gegen eingangsbestädigung auf den kopien abgeben, somit kann der die nicht verschwinden lassen, ich gehe stark davon aus, das er auch das vor hat, sonst könnte er eine mögliche sanktion mit nichten rechtfertigen.

dazu braucht er jetzt deine "kooperation", in form von einer postalischen oder telefonischen nachricht, OHNE das du nachweisen kannst angerufen oder geschrieben zu haben.

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2011, 22:20   #20
Bud Spencer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Bud Spencer
 
Registriert seit: 02.08.2011
Beiträge: 159
Bud Spencer Bud Spencer
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Kaum spricht man vom Teufel, was passiert? Genau, just heute finde ich in meinem Briefkasten ein Schreiben meines SB, so schnell waren die selten.

Also was haben wir denn hier:

- ein Anschreiben (doppelseitig bedruckt) mit dem Betreff "Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion"
- eine "Erklärung zu Ihrem Anhörungsschreiben vom [...]"
- und zwei Blätter mit Paragraphen

Ich bin gerade erst nach Hause gekommen und beim ersten Überfliegen ist wohl folgenden Satz von höchster Relevanz: "Nach bisherigem Stand ist davon auszugehen, dass Sie trotz [bla bla] nicht nachgekommen sind, da Sie zur Infoveranstaltung da waren, aber eine weitere Teilnahme abgelehnt haben."

Wie gesagt, ich muss mich da erstmal weiter in die Materie einarbeiten, ich lass das jetzt erst einmal so stehen. Auf die Schnelle wäre ich sehr interessiert an ausformulierten Anhörungserklärungen, egal welcher Art. Vielleicht hat der ein oder andere ja ein paar passende Links für einfach, einfach damit ich mal Form und Umfang einer solchen sehen kann. Wäre toll, wenn ich da Hilfe bekäme!


@Forenmen: Danke für den Hinweis, aber ich denke, ich bin mit dem Schriftstück schon auf einer sehr sicheren Seite. Das haben hiesige Forenmitglieder ja auch so bereits mehrfach hervorgehoben. Solche eine Eskalation mit Polizeieinsatz o.ä. sollte nun wirklich das allerletzte Mittel sein, zumal sie in meinem Fall überhaupt nicht hilfreich gewesen wäre.


@physicus: Auch Dir ein Dankeschön! Wenn ich eines nach Durchlesen dutzender Threads hier gelernt habe, dann als allererstes die Beweissicherung für abgegebene Dokumente. Und telefoniert wird mit denen sowieso nicht...

Bud
Bud Spencer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 08:54   #21
physicus
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.03.2008
Beiträge: 6.742
physicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiertphysicus Enagagiert
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

wenn man dir die teilnahme an der sinnlosmaßnahme verweigerte, weil du diesen ganzen schriftzirkus nicht unterschrieben hast, so solltest du das in die anhörung schreiben, mit einem hinweis darauf das du nicht verpflichtet bist, irgend welche schreiben bei einem maßnahmeträger zu unterzeichnen.

ebenso verstößt eine kopie der EGV, welche der träger machen wollte, gegen den datenschutz, denn dieser vertrag wurde mit dir und dem JC geschlossen und deren inhalt geht ihn nichts an.

irgend wo hier im forum kreist auch ein urteil zu den nicht nötigen unterschriften auf vorgelegte papiere der maßnahmeträger.

mfg physicus
__

JobCenter we have Just Chaos

Meine Beiträge stellen keine Rechtshilfe dar, sondern sind lediglich Erfahrungswerte und meine Meinung, welche ich weiter gebe.
physicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2011, 10:56   #22
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Auch ich ziehe vor Deiner Courage den Hut - ich hätte das auch gemacht aber mit dem bekannten flauen Gefühl! Ich kenne das.

Schneller als Du denkts hast Du mit TERTIA die übelsten Ausbeuter am Hals.

Wenn Du Angst hast, lerne Sie dem Gegenüber nicht zu zeigen. Angstschweiss riechen die gerne und nutzen es aus.

Deine Gegenüber ob SB oder TERTIA -Leute wurden mit Sicherheit in "Neusprech", NLP und anderen Techniken unterwiesen. Es sind professionelle Seuchenvögel. Ihre Art gewaltloser Gewaltausübung ist schlimmer als ein körperlicher Schlag ins Gesicht. Deine Standhaftigkeit knackt Ihre vorgefertigten Konzepte. Das ist gut so!

Roter Bock
Roter Bock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 17:45   #23
Bud Spencer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Bud Spencer
 
Registriert seit: 02.08.2011
Beiträge: 159
Bud Spencer Bud Spencer
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Hallo Ihr Lieben,

ich habe heute meinen Anhörungsbogen mit entsprechend scharfer Zurückweisung des Sanktionsvorwurfes beim Jobcenter abgegeben, nachweislich beglaubigt versteht sich. Jetzt bin ich mal gespannt, ein paar kleine Fragen hätte ich jedoch noch an Euch...

1.) Sollte der SB trotzdem an einer Sanktion festhalten, dann wird diese sofort angewiesen und mir bleibt anschließend der Weg über einen entsprechenden Widerspruch, oder?

2.) Sollte man von einer Sanktion absehen, wird mir dies wenigstens schriftlich mitgeteilt oder lässt man an so einer Stelle den Kunden dann "ausnahmsweise" mal in Ruhe?

3.) Zwischen Versenden des Anhörungsbogen durch den SB und meinem letzten möglichen Abgabetermin desses lagen gerade einmal 10 Tage, wovon allein 4 Tage für die Zustellung an mich draufgingen. Kurioserweise braucht die Post an mich in der Regel doppelt so lang wie solche von mir an das Jobcenter, wobei ich mittlerweile eh den Verdacht habe, die datieren auch gern mal zurück. Ist aber nur ein subjektiver Eindruck, deshalb konkret: gibt es eine rechtliche Grundlage oder ähnliches, was die Zeitspanne zwischen Versenden des Anhörungsbogen und letztem möglichen Abgabetermin regelt? 10 Tage kommen mir halt ziemlich wenig vor, zumal es wie gesagt effekt lediglich 6 waren...

Ich würde mich erneut sehr über weiterhin so fachkundige Antworten freuen!

Bud
Bud Spencer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 17:59   #24
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

da ist urteil wo drin steht das keine sanktion rechtfertigt wenn man
beim massnahmen träger die unterschriften verweigert


http://www.elo-forum.org/attachments...-sanktion-.pdf
  Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2011, 18:10   #25
Bud Spencer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Bud Spencer
 
Registriert seit: 02.08.2011
Beiträge: 159
Bud Spencer Bud Spencer
Standard AW: Tertia-Zuweisung - nichts unterschrieben, wie weiter?!

Danke Dir sumse, das Urteil kenne ich aber bereits. Wie schon in einem meiner oberen Postings geschrieben, bin ich ja auch sehr zuversichtlich was die Abschmetterung der Sanktion angeht, spätestens eben vor dem SG... da haben mir ja auch schon viele User hier im Thread beigepflichtet und mich somit weiter motiviert.

Die drei letzten Fragen von mir zielen ja auch eher auf den weiteren (bürokratischen) Werdegang ab. Das hat einfach damit zu tun, dass ich mich zum ersten mal wirklich gegen das Jobcenter wehre und ich mit solch einer Sache absolutes Neuland betrete. Da schwingt halt auch immer noch ein ungutes Gefühl mit, auch wenn es mit jedem Tag besser wird...
Bud Spencer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
nichts, tertiazuweisung, unterschrieben

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Zuweisung für das Projekt *alles* der Tertia! Wer hat Erfahrungen Mirana Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 46 31.10.2014 23:00
Maßnahme per EGV-VA, NICHTS unterschrieben, raus geschmissen! Jonn Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 66 02.07.2011 18:27
Ein Freund braucht Hilfe-EGV unterschrieben nun Massnahme bei Tertia. 1312 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 25 04.05.2011 05:32
Neue EGV - aber nichts unterschrieben mmsachsen Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 32 02.06.2010 18:08
EGV und Zuweisung unterschrieben,was nu ? Mark1983 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 2 02.11.2009 13:28


Es ist jetzt 20:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland