Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Entgeltmaßnahme - Befristeter Arbeitsvertrag

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.07.2011, 16:01   #1
Falwalla
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 364
Falwalla Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Entgeltmaßnahme - Befristeter Arbeitsvertrag

guten tach, bin seit 01.07.2011 in einer solchen maßnahme gelandet. ist bis 14.12.2011 befristet.
nun war ich vom 06.07.2011 bis 08.07.2011 krankgeschrieben und bin seit dem 14.07.2011 (voraussichtlich noch diese ganze woche, also ab heute) erneut krank gemeldet.

kann jetzt was passieren? wenn ja, auf was muss ich mich gefasst machen?

muss dazu sagen, dass wir (80 neue mitarbeiter!) am 01.07. zum vorstellungsgespräch geladen wurden und schwups gleich eingestellt waren. arbeitsverträge erhielten wir am darauffolgenden montag.

da hieß es, morgen und übermorgen haben wir wandertag. ok. soweit nicht uninteressant. die lt. arbeitsvertrag vereinbarte arbeitszeit (40-h-woche) wurde an diesen tagen nicht eingehalten. wir durften einmal um 13:oo uhr, anderen tag um 13:30 uhr nach hause huschen. mussten also nicht zurück zum verein.

die restlichen tage saßen wir unsre 8 stunden regelrecht ab. (ich ja nu nicht, da - s. o. für die restl. drei tage krank).
so, anders sah es in der darauffolgenden woche nicht aus. zwei tage auf wanderschaft, ausstellungen u. a. der rest wie vorher beschrieben. nun hatte ich mir das anders vorgestellt und komm mit sowas nicht klar.
abgesehen davon, dass es mir wirklich auch mies ging, fasste ich den entschluss zum arzt zu gehen.
kann doch nicht sein, dass man dort nur rumsitzt, kaffee- und rauchpausen einlegt(en) darf u. ä.

egal...ich weiß nu nicht, was ich als mitarbeiter an netto erhalte. ok, ich habs schon mal mit hilfe von einem gehaltsrechner ausgerechnet. steuerklasse 1, kinderfreibetrag entfällt, da tochter nicht mehr zählt.

und jetzt kommt mein zweites anliegen:
Jobcenter verlangt per schreiben zusendung von arbeitsvertrag und einkommensbescheinigung bis 28.07.11.
was wollen die damit?
zumal der träger uns mitteilte, dass der AV von ihnen aus ans JC geschickt wird.

kann ich evtl. aufstockung erhalten? was muss ich da tun?
(tochter in berufsausbildung, berufsfachschule mit schülerbafög)
kann ich evtl. auch kindergeldzuschlag beantragen?

mehr fällt mir immo nicht ein. ich hoffe, ihr könnt damit etwas anfangen.
bedanke mich vorab.

lg f.

ach, nachtrag: im AV steht u. a. Arbeitsverhinderung, Lohnfortzahlung

der AN hat jede arbeitsverhinderung sofort anzuzeigen und auf wunsch zu begründen. ???

begründen?

und

beruht die arbeitsverhinderung auf krankheit, so ist unverzüglich, spätestens am 2. tag der krankheit eine ärztl. bescheinigung .... vorzulegen. ???

gilt hier nicht mehr .... bis zum 3. arbeitstag?
Falwalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 15:44   #2
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.773
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Entgeltmaßnahme - Befristeter Arbeitsvertrag

Ich schubs mal nach vorn.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 17:36   #3
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Entgeltmaßnahme - Befristeter Arbeitsvertrag

Hallo @Falwalla,

zu befürchten hast Du nix, wenn Du die AU eingereicht hast, ist das in Ordnung.
Kenne ich auch so, mit dem 3. Tag.

Könnte sein, dass das JC den Arbeitsvertrag dazu haben will, um zu sehen, ob und was Dir dann an Aufstockung zusteht.

Wäre deshalb schon wichtig, dass das JC eine Kopie vom AV bekommt.
Ob durch den Träger oder durch Dich, ist ja egal.
Würde ich beim Träger nachhaken, ansonsten selber eine Kopie beim JC einreichen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2011, 17:43   #4
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Entgeltmaßnahme - Befristeter Arbeitsvertrag

Zitat von Ghansafan Beitrag anzeigen

Könnte sein, dass das JC den Arbeitsvertrag dazu haben will, um zu sehen, ob und was Dir dann an Aufstockung zusteht.
Dafür gibt es Lohnbescheinigungen...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 05:57   #5
Mainzelmann->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 74
Mainzelmann
Standard AW: Entgeltmaßnahme - Befristeter Arbeitsvertrag

Zitat von Ghansafan Beitrag anzeigen
Hallo @Falwalla,

zu befürchten hast Du nix, wenn Du die AU eingereicht hast, ist das in Ordnung.
Kenne ich auch so, mit dem 3. Tag.

Könnte sein, dass das JC den Arbeitsvertrag dazu haben will, um zu sehen, ob und was Dir dann an Aufstockung zusteht.

Wäre deshalb schon wichtig, dass das JC eine Kopie vom AV bekommt.
Ob durch den Träger oder durch Dich, ist ja egal.
Würde ich beim Träger nachhaken, ansonsten selber eine Kopie beim JC einreichen.
Wozu einen Arbeitsvertrag, nach welchem Recht?
Der Arbeitsvertrag geht die nichts an, ich habe bei meiner Arbeitsaufnahme auch keinen Arbeitsvertrag vorgelegt, obwohl man diesen wollte.
Hab denen geschrieben das Sie von mir die entsprechenden Meldungen und Formulare bekommen in denen alle Leistungsrelevanten Dinge drinstehen, aber keinen Arbeitsvertrag da es sonst Ärger gibt mit meinen Arbeitgeber.

Für die Leistungsrelevanten Daten gibt es die diese Formulare:

Mitteilung über Veränderungen Arbeitslosengeld II

Einkommensbescheinigung


da steht alles drin was für die wichtig ist mehr geht die nichts an, Datenschutz.

Bei mir war dann Ruhe, reiche jeden Monat meine Verdienstbescheinigung ein (Aufstocker) und damit sind die zufrieden.
Mainzelmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 15:33   #6
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Entgeltmaßnahme - Befristeter Arbeitsvertrag

Das ist aber einen Maßnahme, keine normaler Arbeitgeber.

MAE AGH ?

Hast du hier einen Arbeitsvertrag unterschrieben, müsste das ja auch dem Arbeitsamt bekannt sein.!!
  Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 15:44   #7
Falwalla
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 364
Falwalla Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Entgeltmaßnahme - Befristeter Arbeitsvertrag

Zitat von Ghansafan Beitrag anzeigen
Hallo @Falwalla,

zu befürchten hast Du nix, wenn Du die AU eingereicht hast, ist das in Ordnung.
Kenne ich auch so, mit dem 3. Tag.

Könnte sein, dass das JC den Arbeitsvertrag dazu haben will, um zu sehen, ob und was Dir dann an Aufstockung zusteht.

Wäre deshalb schon wichtig, dass das JC eine Kopie vom AV bekommt.
Ob durch den Träger oder durch Dich, ist ja egal.
Würde ich beim Träger nachhaken, ansonsten selber eine Kopie beim JC einreichen.
oki, hab ich abgeschickt. obwohl ja in der aufforderung stand bzw. denen bekannt ist, dass ich bei diesem verein nun tätig bin.

Zitat von überflüssig44 Beitrag anzeigen
Das ist aber einen Maßnahme, keine normaler Arbeitgeber.

MAE AGH ?

Hast du hier einen Arbeitsvertrag unterschrieben, müsste das ja auch dem Arbeitsamt bekannt sein.!!
ja arbeitsvertrag (sorry, hatte abgekürzt AV) unterschrieben. befristet bis 14.12.2011.

die meisten dort eingestellten werden als MAE geführt. diese arbeiten nur 30 h für 1,50 €. ein kleinerer rest, wie meine wenigkeit, als entgeltmaßnahme.
die aufforderung mich da zu bewerben kam auch vom jobcenter.

danke euch!
lg f.
Falwalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2011, 15:50   #8
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Entgeltmaßnahme - Befristeter Arbeitsvertrag

Kannst du den "Arbeitsvertrag" anonym hier reinstellen??

Bei euren "Tätigkeiten" wundere ich mich schon. Was "arbeitet" ihr dort.

Ich hätte schon längst die Fliege gemacht. Oder testet ihr dort Wanderschuhe??
  Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 17:54   #9
Falwalla
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.12.2010
Beiträge: 364
Falwalla Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Entgeltmaßnahme - Befristeter Arbeitsvertrag

Zitat von überflüssig44 Beitrag anzeigen
Kannst du den "Arbeitsvertrag" anonym hier reinstellen??

Bei euren "Tätigkeiten" wundere ich mich schon. Was "arbeitet" ihr dort.

Ich hätte schon längst die Fliege gemacht. Oder testet ihr dort Wanderschuhe??
bitte um geduld. bin krankgeschrieben. werde das ding diese woche mal einscannen.

wie kann ich da die fliege machen, ohne dass mir irgendwelche sanktionen drohen?


ach noch ne frage: Entgelt wurde erst am 2.8.11 für monat juli auf meinem konto verbucht. lt. arbeitsvertrag sollte der dritta tag vor monatsultimo überweisungstag sein.
miete u. a. sind ja nu am 1. eines monats fällig.

nun überwies jobcenter zum glück noch leistung und hat offentsichtlich - wie vorher auch - miete und stromabschlag überwiesen. am telefon meinte eine dame, ich soll die leistung stehen lassen, nicht anrühren, wegen rückzahlung.
nun ja, da das andere geld noch nicht drauf war und wir am wochenende ja was einkaufen mussten, hab ich davon was abgehoben.

dann ging das geld vom arbeitg. ein. nun hab ich erstmal die ausgezahlte leistung zurückgelegt. das kann also problemlos zurückgehen.
nun will das jc doch sicherlich den rest auch wiederhaben? kann man da eine ratenzahlung vereinbaren?
Falwalla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2011, 22:58   #10
kelebek
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kelebek
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 1.885
kelebek kelebek kelebek kelebek kelebek kelebek
Standard AW: Entgeltmaßnahme - Befristeter Arbeitsvertrag

Zitat von Falwalla Beitrag anzeigen
...
ach noch ne frage: Entgelt wurde erst am 2.8.11 für monat juli auf meinem konto verbucht. lt. arbeitsvertrag sollte der dritta tag vor monatsultimo überweisungstag sein.
miete u. a. sind ja nu am 1. eines monats fällig.

nun überwies jobcenter zum glück noch leistung und hat offentsichtlich - wie vorher auch - miete und stromabschlag überwiesen. ...
Dass das Geld zumindest diesmal im Folgemonat kam, kannst Du durchaus als in Deinem Sinne geschehen ansehen.

Denn es gilt das Zuflussprinzip - bedeutet in etwa: Da Du erst im Verlauf 8/2011 Lohn erhalten hast, bezogst du auch auch noch volle ALG II - Leistungen für diesen (8/2011) Monat.

M. E. sind diese Leistungen nicht vom LE zurückzuerstatten, resp. vom JC rückforderbar; da mag ich mich irren - Quelle für korrekte Information dazu muss allerding auch (mal wieder ;-) ) nicht das JC sein.
kelebek ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsvertrag, befristeter, entgeltmaßnahme

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Befristeter Arbeitsvertrag H.R.Ralf Job - Netzwerk 6 12.02.2011 21:19
Befristeter Arbeitsvertrag PompeiPit Allgemeine Fragen 4 25.03.2010 02:43
Befristeter Arbeitsvertrag und Krankmeldung rickar Allgemeine Fragen 0 19.10.2009 17:29
Befristeter Arbeitsvertrag marienkaefer Allgemeine Fragen 14 10.07.2009 22:14
Schwanger und befristeter Arbeitsvertrag günter Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 5 27.12.2005 13:20


Es ist jetzt 06:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland