Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bildungsgutschein abgelehnt, wie vorgehen?

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.07.2011, 09:50   #1
Detmo2009
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 401
Detmo2009 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Bildungsgutschein abgelehnt, wie vorgehen?

Hallo,

nachdem ich nun schon seit vier Jahren arbeitlos bin und in meinem erlernten Beruf keinerlei Perspektiven mehr für mich sind, habe ich mich umgeschaut nach neuen Möglichkeiten.

Da ich weiterhin im technischen Bereich bleiben möchte (Habe informatisch- technischer Assistent gelernt, schwerpunkt Hardware. Abschluss 2002) und auch schon einige Vorkenntnisse besitze, wollte ich einen Fernlehrgang als staatlich geprüften Webdesigner angehen.

Das ganze wurde von der ILS angeboten, hier der Lehrgang: Web-Designer Weiterbildung per Fernstudium

Laut der ILS kann dieser Lehrgang mittels Bildungsgutschein gefördert werden was man auch unter dem Link einsehen kann.

OK, alles also vor gut einem Monat bei meiner Fallmanagerin persönlich beantragt und die Unterlagen zum Lehrgang da gelassen.

Und gestern dann mein Termin.

Kurz nach dem "Hallo" schon kam der übliche kram. Ich sollte meine Bewerbungsbemühungen vorlegen. Gesagt, getan. Waren um die 60 Bewerbungen seit Januar.

Bekam dazu nur ein "Sind ja wieder nur Computerstellen" zu hören und ich "solle endlich von der Schiene weg". Zudem bemängelte sie das vieles via Email gemacht wurde.

Ich blieb ruhig und versuchte sie auf das Thema Bildungsgutschein zu bringen. Dort bekam ich dann eine dicke Absage mit folgenden Begründungen:

"Fernstudium fördern wir grundsätzlich nicht"
Laut Förderungsmöglichkeiten angeblich schhon
"Es ist ja keine Bildung vor Ort"
Ist das wirklich Grundvoraussetzung?
"Sie haben nicht mal einen Ansprechpartner, jemand der sie führt"
Bei der ILS bekommt jeder einen persönlichen Ansprechpartner
"Es gibt keinen Markt für sowas"
Allein in meiner Region über 100 Agenturen. Viele davon suchen Mitarbeiter!
"Der Beruf ist nicht anerkannt"
Das weiss ich leider nicht...

Ich wurd schon etwas ungehalten aber versuchte mich selbst ruhig zu bekommen. Meine Gegenargumente brachten jedenfalls nichts.

Stattdessen kam sie nur damit das ich, aufgrund meinen Bewerbungen im EDV Bereich, doch nach anderen Stellen schauen soll. Helfertätigkeiten.

Als ich sagte, das dies mir ja nicht weiterhilft kam nur der Satz wo ich fast aufgesprungen wäre und ihr eine gelangt hätte:

"Wir sind hier ja nicht bei Wünsch dir was" und ich muss jede zumutbare Arbeit annehmen.




Es ging noch ein wenig hin und her und am Ende hat sie die Sache weitergeleitet an eine Kollegin die für die Bewilligungen für Bildungsgutscheine zuständig wäre. Da könnte ich ja alles nochmal vortragen aber nach ihrer Meinung hätte ich auch dort keine Chance.

So, nachdem nun 24 Stunden seit dem Termin vergangen sind und ich einigermaßen wieder beruhigt bin, möchte ich meine Möglichkeiten abstecken.

Wie kann ich nun bei einer weiteren Ablehnung des Bildungsgutscheins vorgehen? Widerspruch? Und hab ich überhaupt die Berechtigung einen Schein zu erhalten?

Bin gerade echt niedergeschlagen. Hatte zwar mit einer ablehnung gerechnet aber das haute mich nun doch um. Perspektive verloren und ich will einfach noch nicht einsehen das ich den rest meines Lebens Helfertätigkeiten verrichten soll ohne die Chance zu erhalten mich beruflich weiterzuentwickeln...
Detmo2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 10:02   #2
hupe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.12.2010
Beiträge: 51
hupe
Standard AW: Bildungsgutschein abgelehnt, wie vorgehen?

Zitat von Detmo2009 Beitrag anzeigen
Hallo,

nachdem ich nun schon seit vier Jahren arbeitlos bin und in meinem erlernten Beruf keinerlei Perspektiven mehr für mich sind, habe ich mich umgeschaut nach neuen Möglichkeiten.

Da ich weiterhin im technischen Bereich bleiben möchte (Habe informatisch- technischer Assistent gelernt, schwerpunkt Hardware. Abschluss 2002) und auch schon einige Vorkenntnisse besitze, wollte ich einen Fernlehrgang als staatlich geprüften Webdesigner angehen.

Das ganze wurde von der ILS angeboten, hier der Lehrgang: Web-Designer Weiterbildung per Fernstudium

Laut der ILS kann dieser Lehrgang mittels Bildungsgutschein gefördert werden was man auch unter dem Link einsehen kann.

OK, alles also vor gut einem Monat bei meiner Fallmanagerin persönlich beantragt und die Unterlagen zum Lehrgang da gelassen.

Und gestern dann mein Termin.

Kurz nach dem "Hallo" schon kam der übliche kram. Ich sollte meine Bewerbungsbemühungen vorlegen. Gesagt, getan. Waren um die 60 Bewerbungen seit Januar.

Bekam dazu nur ein "Sind ja wieder nur Computerstellen" zu hören und ich "solle endlich von der Schiene weg". Zudem bemängelte sie das vieles via Email gemacht wurde.

Ich blieb ruhig und versuchte sie auf das Thema Bildungsgutschein zu bringen. Dort bekam ich dann eine dicke Absage mit folgenden Begründungen:

"Fernstudium fördern wir grundsätzlich nicht"
Laut Förderungsmöglichkeiten angeblich schhon
"Es ist ja keine Bildung vor Ort"
Ist das wirklich GrundVoraussetzung?
"Sie haben nicht mal einen Ansprechpartner, jemand der sie führt"
Bei der ILS bekommt jeder einen persönlichen Ansprechpartner
"Es gibt keinen Markt für sowas"
Allein in meiner Region über 100 Agenturen. Viele davon suchen Mitarbeiter!
"Der Beruf ist nicht anerkannt"
Das weiss ich leider nicht...

Ich wurd schon etwas ungehalten aber versuchte mich selbst ruhig zu bekommen. Meine Gegenargumente brachten jedenfalls nichts.

Stattdessen kam sie nur damit das ich, aufgrund meinen Bewerbungen im EDV Bereich, doch nach anderen Stellen schauen soll. Helfertätigkeiten.

Als ich sagte, das dies mir ja nicht weiterhilft kam nur der Satz wo ich fast aufgesprungen wäre und ihr eine gelangt hätte:

"Wir sind hier ja nicht bei Wünsch dir was" und ich muss jede zumutbare Arbeit annehmen.




Es ging noch ein wenig hin und her und am Ende hat sie die Sache weitergeleitet an eine Kollegin die für die Bewilligungen für Bildungsgutscheine zuständig wäre. Da könnte ich ja alles nochmal vortragen aber nach ihrer Meinung hätte ich auch dort keine Chance.

So, nachdem nun 24 Stunden seit dem Termin vergangen sind und ich einigermaßen wieder beruhigt bin, möchte ich meine Möglichkeiten abstecken.

Wie kann ich nun bei einer weiteren Ablehnung des Bildungsgutscheins vorgehen? Widerspruch? Und hab ich überhaupt die Berechtigung einen Schein zu erhalten?

Bin gerade echt niedergeschlagen. Hatte zwar mit einer ablehnung gerechnet aber das haute mich nun doch um. Perspektive verloren und ich will einfach noch nicht einsehen das ich den rest meines Lebens Helfertätigkeiten verrichten soll ohne die Chance zu erhalten mich beruflich weiterzuentwickeln...

Klare un dsachlich vorgetragene Beschwerde an

1. Teamleiter
2. GF
3. Kundenreaktionamanagement Nürnberg
3. Bei Regionaldirektion
4. MAIS
5. BMAS
6 nicht vergessen bei Frau VDL persönlich.

An alle Stellen gelchzeitig versenden und darauf hinweisen, dass es immer noch heißt Fordern und Fördern. Nach der Rechtsgrundlage fragen, warum keine Fernlehrgänge bezahlt werden, wozu diese sich dann zertifizieren müssen.

Eine Bekannte von mir hat schon 2 Fernlehrgänge bezahlt bekommen, welche aufeinander aufbauten.

Hinweis darauf, dass in Deutschland akteull Fachkräfte fehlen.

Dann abwarten. Am besten alles per Telefax.
hupe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 10:19   #3
hartz5
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von hartz5
 
Registriert seit: 28.01.2010
Beiträge: 4.490
hartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagierthartz5 Enagagiert
Standard AW: Bildungsgutschein abgelehnt, wie vorgehen?

Nur zum Verständnis...
Du hast den BG schriftlich beantragt ?
Du hast eine mündliche Absage erhalten ?
__



Der menschliche Horizont ist der Abstand zwischen Kopf und Brett









hartz5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 11:38   #4
Detmo2009
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 401
Detmo2009 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bildungsgutschein abgelehnt, wie vorgehen?

Persönlich Beantragt bei der FM und persönlichh dann die Absage erhalten. Werde aber noch die schriftliche Ablehnung anfordern.
Detmo2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 12:28   #5
Pünktchen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 17.07.2011
Beiträge: 326
Pünktchen Pünktchen
Standard AW: Bildungsgutschein abgelehnt, wie vorgehen?

Beantrage es schriftlich (Kopien behalten). Achte auf eine zeitgerechte Bearbeitung Deines Antrages! Und wenn Du dann eine schriftliche Ablehnung hast, weitermachen!!!

Mündlich können die Dir viel erzählen...

Laß Dir nicht aufgrund einer Aussage Deinen Wunsch vermiesen!
Pünktchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 15:16   #6
überflüssig44
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Bildungsgutschein abgelehnt, wie vorgehen?

Also mal ganz ehrlich Webdesigner werden nicht gerade gesucht.

Es sei denn sie sind absolut kreativ und auch schon länger im Geschäft.

Da recht diese Weiterbildung nicht! Man muss Jahre lang schon Erfahrung haben mit den ganzen Programmen. Würde ich dir auch nicht zahlen!

Eher Spezialisten: Programmierung PHP, Ajax,/ SEO-Spezi / IT Administrator usw.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2011, 16:00   #7
Detmo2009
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.03.2009
Beiträge: 401
Detmo2009 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bildungsgutschein abgelehnt, wie vorgehen?

Zitat von überflüssig44 Beitrag anzeigen
Also mal ganz ehrlich Webdesigner werden nicht gerade gesucht.

Es sei denn sie sind absolut kreativ und auch schon länger im Geschäft.

Da recht diese Weiterbildung nicht! Man muss Jahre lang schon Erfahrung haben mit den ganzen Programmen. Würde ich dir auch nicht zahlen!

Eher Spezialisten: Programmierung PHP, Ajax,/ SEO-Spezi / IT Administrator usw.
Nicht ganz denn in meiner Region gibt es diverse Agenturen die explizit suchen! Mit meinen selbst erlernten Vorkenntnisse schaffe ich es aber nicht bei denen rein.

Und zum Lehrgangsumfang gehört neben HTML natürlich auch PHP5, MySQL, Ajax, Flash und Photoshop.

Aus meiner Sicht also schon eine etwas womit man was Anfangen kann!
Detmo2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abgelehnt, bildungsgutschein, vorgehen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erhaltungsaufwand Eigenheim Antrag abgelehnt, wie rechtlich vorgehen? schalker KDU - Eigentum/Eigenheim 11 17.02.2011 22:37
Bildungsgutschein abgelehnt!!?? kaktuskoi Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 15 26.08.2010 08:42
Bildungsgutschein abgelehnt katja82 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 2 04.09.2009 16:53
Nebenkostenabrechnung abgelehnt - wie weiter vorgehen? Protest KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 4 25.10.2005 15:55


Es ist jetzt 15:00 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland