Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  42
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.06.2011, 10:42   #1
MissMutig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 19.06.2011
Beiträge: 15
MissMutig
Standard ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Hallo, nach vielen googeln bin ich nun auch bei euch gelandet. Ich denke, ohne eure Hilfe und Unterstützung werde ich den bevorstehenden "Kampf mit der Arge" nicht durchstehen.

Ich bin seit Januar 2010 in Leistungsbezug der Arge. Die plötzliche Trennung meines damals Noch-Ehemannes brachte mich in diese Situation. Und seitdem haben meine 14jährige Tochter und ich das Vergnügen uns mit der Arge rumzuärgern.
Ich muss gestehen, dass ich während der Trennung psychisch recht angeschlagen war und meine Sachbearbeiterin bei der Jobbörse im Grunde genommen alles mit mir machen konnte. Ich hatte weder die Kraft noch die Nerven, mich schlau zu machen bzw. mich zu wehren.

Doch nun ist Schluß damit !!!!!!

Am Mittwoch, den 15. Juni hatte ich eine Einladung meiner SB im Briefkasten, ich möge am Donnerstag, den 16. bei ihr vorstellig werden, da sie sich mit mir über "mein Bewerberangebot bzw. meine berufliche Situation" unterhalten möchte.
(hm.... ganz schön kurzfristig, wo sie doch weiß, dass ich seit Mitte März einem Nebenerwerb nachgehe, wo ich kurzfristig eingesetzt werde, wenn es hakt)
Jedenfalls wedelte sie mit einem Flyer von Ganzil.....
ein Projekt für Kunden (*lach*) im Nebenerwerb
Sie fragte nach der aktuellen Situation in meinem Job, ob eine Festanstellung in Aussicht sei (nee, ist es definitiv nicht)
und gab mir den Flyer von Ganzil. Ich sollte dort anrufen, einen Termin zum Erstgespräch ausmachen und sie danach anrufen, wann das ist. Sie fragte noch, ob meine Tochter in den Ferien beim Vater sei (nein - da kein Kontakt besteht) und dass sie ja mit 14 wohl selbstständig sei.
Naja, ich rief bei Ganzil an, hatte eine recht ...ähm... bestimmend auftretende Gesprächspartnerin, die mir telefonisch auch nix näheres über dieses Projekt sagen wollte. Dafür aber seeehr dominant darauf hinwies, dass meine SB ja wohl ein Erstgespräch wolle und zwar VOR ORT und ich solle meine Bewerbungsunterlagen, Zeugnisse etc. mitbringen uuuund die EGV nicht vergessen (die ich noch gar nicht habe)
Ich rief danach meine SB an, erzählte ihr von dem Telefonat, stellte mich doof und fragte sie, ob das was an mir vorbeigegangen sei, ob sie mir diesen Termin aufdiktiert hätte oder ob ich dort lediglich Informationen erhalten solle.
Sagte ihr, dass ich den Flyer studiert hätte und nicht verstehe, was ich in dieser Maßnahme soll, da ich im September bereits 3 Monate an einer Maßnahme teilnahm, die inhaltlich exakt und zwar eins zu eins das Selbe war (Analyse von Fähigkeiten . Laufbahnplanung . Erstellung von Bewerbungsunterlagen - Bewerbertraining . Stellenangebote . Organisation von Betriebspraktika . Abbau von Vermittlungshemmnissen.... etc)
Ich sagte, dass es doch in Ihren Unterlagen einen Bericht über die erzielten Analysen geben müsse, in denen steht, dass mein "Hemmnis" nicht meine Bewerbungen, sondern meine mangelnde Berufserfahrung (dämliche Absprache mit meinem damaligen Mann - du kümmerst dich um Kind, Haushalt etc.... grrrr....ich war so dumm) und meine mangelnden PC-Kenntnisse seien.
Meine SB.... eierte rum.... Ich soll mir das erstmal anhören, soll mich vorbereiten auf das Gespräch (häh?), soll recherchieren, wie die Zugverbindungen zu Ganzil sind, wieviel Zeit ich bräuchte, um von dort zur Arbeit zu kommen....etc und sie Mittwoch wieder anrufen.
Ich fragte sie, wie ich das gewuppt kriegen soll.... arbeite zwar lediglich 20 Stunden im Monat, aber...
diese schließlich willkürlich verteilt. Sagte ihr, dass mir das ganze Bauchschmerzen macht, allein der Gedanke, ständig unter Druck zu stehen, pünktlich auf der Arbeit zu erscheinen, zu beten, dass der Zug keine Verspätung hat, meine Tochter währenddessen allein zu Hause sitzt
Ihre Ansage: Nun hören Sie aber auf, Pansdorf ist ja nicht aus der Welt, das schaffen Sie schon.

Meine Angst ist jetzt, dass ich von beiden, Ganzil und Sb einfach überfahren werde. Das Ganzil mich in diesem Kurs sitzen sehen will, versteht sich ja wohl von selbst. Und meine SB, neigt zu.... spontanen Aktionen, mir z. B. bei meiner letzten Maßnahme, zwei EGV per Post zukommen zu lassen, und eine unterschrieben an sie zurückzuschicken.

Ich muss gestehen, meine Nerven liegen jetzt schon blank !!!
Ich fühle mich dem ständigen Zeitdruck, der auf mich zukommen würde, in keinster Weise gewachsen. Ich war so froh, nach über 20 Jahren ohne Job, überhaupt jemanden gefunden zu haben, der mir beruflich eine Chance gibt. Leider verdiene ich dort lediglich 110,- Euro und ich denke, dass ist es, was der Arge quer liegt, sie sparen nichts durch meinen Job. Aber ich habe es als Trittbrett gesehen, als Chance, mich als fleißig, pünktlich und zuverlässig zu erweisen und dadurch mal irgendwo eine Festanstellung zu kriegen.
Meine SB weiß, dass mein Chef nichts über meinen Bezug von der Arge weiß (dieses Nichterzählen (lügen) fiel mir schon ziemlich schwer, aber immer wenn ich bei einem Vorstellungsgespräch die Arge erwähnte.... wars das, mit dem Job. Nun bin ich im Verkauf tätig, meine Kasse und meine Umsätze natürlich auch, müssen stimmen. Geht meine Abrechnung nicht auf, muss ich aus meinem Portemonnaie zahlen ;-(
Hinzu kommt, dass mein Chef kein Samariter ist.
Bei Krankmeldungen, muss man selbst bei den Kollegen für Ersatz sorgen.. und Kohle gibt es selbstredend auch nicht, genau so wenig wie bei Urlaub. Logisch, herrscht dort ein regelmäßiges kommen und gehen von neuen Kollegen, wer läßt das schon mit sich machen, wenn er es nicht nötig hat.

Jedenfalls hab` ich seit Donnerstag derart Schlafstörungen und bin fix und fertig, dass ich drauf und dran bin, mir einen Termin beim Arzt zu holen und mich krankschreiben zu lassen, nur um diesen Druck loszuwerden.
Nur, dann kann ich mich mit Abgabe des gelben Zettels auch von meinem Job verabschieden und fange wieder bei Null an.

Ich weiß einfach nicht, wie ich aus der Ganzilnummer wieder herrauskommen soll, am Liebsten natürlich ohne Sanktionen.
Worauf beziehen sich die 30 Prozent Kürzungen eigentlich?
Auf das gesamte Geld, dass man von der Arge bekommt, in meinem Fall 955,- Euro, inclu Miete und den Argesatz für 14jährige oder lediglich auf den Satz, den ich persönlich von der Arge erhalte??

Für Lösungen, Anregungen und Ratschläge jeglicher Art, wäre ich euch sehr dankbar ;-)
MissMutig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 11:46   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Zitat:
Bei Krankmeldungen, muss man selbst bei den Kollegen für Ersatz sorgen.. und Kohle gibt es selbstredend auch nicht, genau so wenig wie bei Urlaub. Logisch, herrscht dort ein regelmäßiges kommen und gehen von neuen Kollegen, wer läßt das schon mit sich machen, wenn er es nicht nötig hat.
Ist nicht rechtens, aber ich denke, das weißt Du.
Solange Du von Deiner SB keine schriftliche Zuweisung zu GANZIL hast, würde ich mit denen keinen Kontakt pflegen und auch nicht hingehen.
Und die EGV bitte nicht unterschreiben, aber das weißt Du bestimmt in der Zwischenzeit schon.

Die 30% beziehen sich auch deinen Regelsatz, nicht den Deiner Tochter und die Miete.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 11:47   #3
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.657
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Hallo MissMutig und willkommen im Forum,

zunächst erstmal bleib ruhig!!
Zum Anfang stelle ich dir ein paar Info rein, die du auf jeden Fall lesen solltest!

Thema Sanktion Beispiel 364€ 30% = 109,20 für 3 Monate!

Hierfür auch noch ein Link!

http://www.zwd.de/zwd/pdf/B9Sankt.pdf

http://www.elo-forum.org/eingliederu...en-sollte.html

http://www.elo-forum.org/infos-abweh...ahrnehmen.html

http://www.elo-forum.org/weiterbildu...echerchen.html

Nun ist eine Menge an Info, also in Ruhe lesen!

Gruss Seepferdchen

PS.: Es kommen bestimmt noch einige Tipps!
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 12:06   #4
JürgenK
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2011
Ort: Trier
Beiträge: 542
JürgenK Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Oh jeh...schon wieder diese Willkür vom JC



Erstmal ist wichtig,das du nett und höfflich bleibst.

Und wenn es beim Sa einen Termin gibt.Gehe nicht alleine hin.Nimm wenn möglich einen Zeugen mit.

Die EGV nicht unterschreiben.Auch dann nicht wenn du genötigt wirst mit der Drohung auf Sanktionen.


Und für mich hört es sich an,das du an einer Depression leidest.
Geh zum Arzt,sprech mit ihm darüber.Das es dir schlecht geht.

Er wird dich beraten,und dir helfen.Anfangs ist der erste Anlaufstelle der Hausarzt.Wenn du ihm vertraust.Kannst du mit ihm über alles reden.

Ich denke mal,er/sie wird dich mit Sicherheit krank schreiben.




______________________________________________________________________ __________
Bei Krankmeldungen, muss man selbst bei den Kollegen für Ersatz sorgen.. und Kohle gibt es selbstredend auch nicht, genau so wenig wie bei Urlaub.
______________________________________________________________________ __________

Und das geht schonmal garnicht.....,selbst für Ersatz sorgen.
JürgenK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 12:15   #5
Abolição->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.05.2011
Beiträge: 45
Abolição
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Hallo MissMutig,

wenn Du Dich gegen eine AU beim Arzt entscheidest, wirst Du damit rechnen müssen, dass sich Dein psychischer Zustand systembedingt möglicherweise verschlechtert.
Ich möchte niemanden pathologisieren, aber die generelle Tatsache, dass im SGB II-Bezug kein Verhandlen auf Augenhöhe möglich ist, Dir, wenn Du nicht spurst und schluckst, die Pistole auf die Brust gedrückt wird, Deine individuelle Persönlichkeit, Dein Können, Dein Engagement keinen Pfifferling wert ist, stellt auf Dauer die Weichen bzw. erhöht beträchtlich das Risko einer depressiven Erkrankung.

Was Deinen 110 Euro-Job betrifft: Natürlich ist das für unsereins eine Menge Zaster, nur lass' Dir mal durch den Kopf gehen, ob diese Beschäftigung es wert ist, Dich einer Situation auszusetzen, die Dir (bestenfalls) Ärger, Frust, Stress, Entindividualisierung und - nicht zuletzt - keine Weiterentwicklung beschert. Im Übrigen frage ich mich, was das für ein Chef ist, der seine MitarbeiterInnen bei AU dergestalt behandelt.
Du hättest doch theoretisch während einer AU die Möglichkeit, Dich nach einem neuen (400 Euro)-Job umzusehen.
Abolição ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 12:41   #6
MissMutig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2011
Beiträge: 15
MissMutig
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

@ gelibeh

mh, sicher weiß ich, dass das nicht rechtens ist, aber ich weiß auch, wie der Arbeitsmarkt aussieht. Dieser Job war halt das einzige Sprungbrett in die süße sozialversicherungspflichtige Arbeitswelt....

Ich habe meiner Sachberarbeiterin ja nun schon die Zusage gegeben, da zu Ganzil hinzugehen und mich zu informieren.
Denke, das ist auch die einzige Chance, um schlüssige Argumente GEGEN diese Maßnahme in der Hand zu haben.
Und andererseits.... wie sollte ich am Mittwoch bei meiner SB begründen, dass ich es mir spontan anders überlegt hab`? Möchte schon meine Kooperationsbereitschaft signalisieren
ähm.... zumal sie und ich nicht unbedingt das beste Verhältnis zu einander haben ;-)

Ich denke nicht, dass ich tatsächlich an einer Depression leide.
Ursprünglich hab` ich mich halt auf den anstrengenden Scheidungsbamborium eingeschossen gehabt, der ist nun vom Tisch. Ich wollte mich einfach nicht parallel dazu auch noch mit meiner Jobtante fetzen, sondern mich auf EINE Bausstelle konzentrieren.

Der Weg zum Arzt... den sehe ich als erletzte Notlösung.
Mein Gedanke war
Ich gehe zu Gazil, höre mir das an, unterschreibe nix
falle dadurch direkt unangenehm und unangepasst auf.
Ich rufe, wie abgemacht, am nächsten Tag meine SB an. Erzähle ihr, dass diese Maßnahme doch inhaltlich gar nicht das Richtige für mich ist. Berichte ihr von den unangenehmen Druck, dem ich mich bei Gazil ausgesetzt fühlte und höre was sie sagt.
Gehe davon aus, dass es ihr nicht im Geringsten um mich, sondern um ihre Statistik geht und sie die EGV an mich abschickt, per Post.

Und da ich mich dieser Doppel- und Dreifachbelastung nicht gewachsen fühle, Maßnahme, Job und Tochter in den Ferien allein auf sich gestellt zu wissen, wäre dann mein Gang zum Doc......
MissMutig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 12:44   #7
JürgenK
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2011
Ort: Trier
Beiträge: 542
JürgenK Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Zitat von Abolição Beitrag anzeigen
Hallo MissMutig,

wenn Du Dich gegen eine AU beim Arzt entscheidest, wirst Du damit rechnen müssen, dass sich Dein psychischer Zustand systembedingt möglicherweise verschlechtert.
Ich möchte niemanden pathologisieren, aber die generelle Tatsache, dass im SGB II-Bezug kein Verhandlen auf Augenhöhe möglich ist, Dir, wenn Du nicht spurst und schluckst, die Pistole auf die Brust gedrückt wird, Deine individuelle Persönlichkeit, Dein Können, Dein Engagement keinen Pfifferling wert ist, stellt auf Dauer die Weichen bzw. erhöht beträchtlich das Risko einer depressiven Erkrankung.

Was Deinen 110 Euro-Job betrifft: Natürlich ist das für unsereins eine Menge Zaster, nur lass' Dir mal durch den Kopf gehen, ob diese Beschäftigung es wert ist, Dich einer Situation auszusetzen, die Dir (bestenfalls) Ärger, Frust, Stress, Entindividualisierung und - nicht zuletzt - keine Weiterentwicklung beschert. Im Übrigen frage ich mich, was das für ein Chef ist, der seine MitarbeiterInnen bei AU dergestalt behandelt.
Du hättest doch theoretisch während einer AU die Möglichkeit, Dich nach einem neuen (400 Euro)-Job umzusehen.



Jepp...ich stimme dir zu 100% zu.

Jeh länger sie wartet,desto schlimmer wird es.Sie sollte zum Arzt gehn.



Ich selbst habe ca.1 Jahr das Borderline-Persönlichkeitsstörung.Auch mit - Abteilung: geschlossene Psychiatrie.
Ärztliches Gutachten liegt vor.
Borderline-Persönlichkeitsstörung

Bekomme jetzt auch einen gesetzlichen Betreuer.Der mir bei Behördengängen und anderen Dingen hilft.
Und ich bin froh drüber,das ich einen Betreuer bekomme.
Weil mich kann man nicht aufgrund,meiner Erkrankung bestrafen.Wenn ich einer Mitwirkungspflicht nicht nachkomme b.z.w teilweise nachkomme.


Aber das man eine Erkrankung hat.Das denke ich,interressiert das JC nicht.
Deshalb bekomme ich einen gesetzlichen Betreuer.Weil der steht dafür dann ein,wenn ich einen Fehler mache seitens JC.
JürgenK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 12:49   #8
JürgenK
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2011
Ort: Trier
Beiträge: 542
JürgenK Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Zitat von MissMutig Beitrag anzeigen
@ gelibeh

mh, sicher weiß ich, dass das nicht rechtens ist, aber ich weiß auch, wie der Arbeitsmarkt aussieht. Dieser Job war halt das einzige Sprungbrett in die süße sozialversicherungspflichtige Arbeitswelt....

Ich habe meiner Sachberarbeiterin ja nun schon die Zusage gegeben, da zu Ganzil hinzugehen und mich zu informieren.
Denke, das ist auch die einzige Chance, um schlüssige Argumente GEGEN diese Maßnahme in der Hand zu haben.
Und andererseits.... wie sollte ich am Mittwoch bei meiner SB begründen, dass ich es mir spontan anders überlegt hab`? Möchte schon meine Kooperationsbereitschaft signalisieren
ähm.... zumal sie und ich nicht unbedingt das beste Verhältnis zu einander haben ;-)

Ich denke nicht, dass ich tatsächlich an einer Depression leide.
Ursprünglich hab` ich mich halt auf den anstrengenden Scheidungsbamborium eingeschossen gehabt, der ist nun vom Tisch. Ich wollte mich einfach nicht parallel dazu auch noch mit meiner Jobtante fetzen, sondern mich auf EINE Bausstelle konzentrieren.

Der Weg zum Arzt... den sehe ich als erletzte Notlösung.
Mein Gedanke war
Ich gehe zu Gazil, höre mir das an, unterschreibe nix
falle dadurch direkt unangenehm und unangepasst auf.
Ich rufe, wie abgemacht, am nächsten Tag meine SB an. Erzähle ihr, dass diese Maßnahme doch inhaltlich gar nicht das Richtige für mich ist. Berichte ihr von den unangenehmen Druck, dem ich mich bei Gazil ausgesetzt fühlte und höre was sie sagt.
Gehe davon aus, dass es ihr nicht im Geringsten um mich, sondern um ihre Statistik geht und sie die EGV an mich abschickt, per Post.

Und da ich mich dieser Doppel- und Dreifachbelastung nicht gewachsen fühle, Maßnahme, Job und Tochter in den Ferien allein auf sich gestellt zu wissen, wäre dann mein Gang zum Doc......


Und eben deshalb solltest du zum Arzt gehn.
Weil du der Doppel- und Dreifachbelastung nicht gewachsen bist.

Sind die ersten Anzeichen.Und so hatts bei mir auch angefangen.
JürgenK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 12:53   #9
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.657
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Hallo JürgenK., ich glaube mit so einer Ferndiagnose sollte man mehr als vorsichtig sein,

wir sind hier keine Ärzte und auch die würden sich gerade in einer Anfrage zurückhalten!

Also zurück zum Thema!

Gruss
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 12:57   #10
MissMutig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2011
Beiträge: 15
MissMutig
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Ich habe mich vom ersten Tag der Trennung meines Mannes um Arbeit bemüht.
Und wie ich eingangs erwähnte, ich war bereits im September in einer Maßnahme, die zwar von der DAA war (und inzwischen bereits wieder aus dem Programm ist...), aber sich eins zu eins an der Handhabe von Gazil orientiert hat. Den ganzen Tag am Pc auf Jobrecherche... Bewerbungen bei Zeitarbeitsfirmen.... etc.

Ergebnis... nüscht.

Dieser Sklavenjob, den ich nun habe.... er war der einzige, den ich bekam.


Und nein - ich will ihn nicht auf biegen und brechen behalten, jedenfalls nicht auf Kosten meiner Gesundheit.

Ach so, mein Arbeitgeber, der Raffsack...
Er ist Türke, besitzt etliche Filialen (es handelt sich um kleine Boutiquen), kauft viel Ware in der Türkei bzw. lässt sie dort anfertigen und ihn interessiert nur eins.... Kohle !!!!!

Er möchte, wie so viele andere, Fachpersonal und zwar für möglichst wenig Geld (mein Stundenlohn beträgt 5,50 Euro)

Hat mich übrigens auch gewundert, dass mein Job von meiner SB so abgenickt wurde.
Mein Probearbeiten dort, läuft bei ihr als... verlängertes Vorstellungsgespräch, weil mein Chef ja nix von meinem Argebezug weiß.
Ich habe nicht mal einen Arbeitsvertrag... alles mündlich.

Was die Arge wohl macht, wenn ich den Job, womöglich noch durch Selbstverschulden, verliere. Wen wollen die diesbezüglich befragen.... ???

Nein - in letzter Konsequenz, werde ich auch ohne Job dort klar kommen, jetzt geht es ums Prinzip, nämlich, was meine inkompetente SB da mit mir vorhat und ich nicht mit mir machen lasse
MissMutig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 13:49   #11
Holler2008
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

So viele Ärzte hier? Mit den "Diagnosen" würde ich mich hier mal zurückhalten.

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Solange Du von Deiner SB keine schriftliche Zuweisung zu GANZIL hast, würde ich mit denen keinen Kontakt pflegen und auch nicht hingehen.

Und die EGV bitte nicht unterschreiben, aber das weißt Du bestimmt in der Zwischenzeit schon.
Genau so und nicht anders!

Mit deinem SB und mit Ganzil telefonierst du ab jetzt garnicht mehr.

Nicht mehr rangehen, wenn die anrufen, wenn doch versehentlich -> ohne was zu sagen auflegen.

Beim SB deine Telefonnummer löschen lassen. Ich suche dir nachher einen Mustertext raus.

Zitat von MissMutig Beitrag anzeigen
Ich habe meiner Sachberarbeiterin ja nun schon die Zusage gegeben, da zu Ganzil hinzugehen und mich zu informieren.

Schriftlich? Wenn nicht, dann nicht hingehen!

Denke, das ist auch die einzige Chance, um schlüssige Argumente GEGEN diese Maßnahme in der Hand zu haben.

Ach was, falls du schriftlich zur Maßnahme zugewiesen wirst, finden wir genug Gegenargumente.
Die ergeben sich schon aus deinem Eröffnungsposting.

Und andererseits.... wie sollte ich am Mittwoch bei meiner SB begründen, dass ich es mir spontan anders überlegt hab`?

Gar nicht! Du rufst da nicht an und gehst nicht ran wenn dich jemand anruft!

Der Weg zum Arzt... den sehe ich als erletzte Notlösung.
Mein Gedanke war
Ich gehe zu Gazil, höre mir das an, unterschreibe nix
falle dadurch direkt unangenehm und unangepasst auf.

Sowas kann man dann machen wenn du vom Jobcenter oder Optionskomune schriftlich zur Maßnahme zugewiesen wirst.
Vorher und freiwillig erstmal nicht.

Ich rufe, wie abgemacht, am nächsten Tag meine SB an. Erzähle ihr, dass diese Maßnahme doch inhaltlich gar nicht das Richtige für mich ist. Berichte ihr von den unangenehmen Druck, dem ich mich bei Gazil ausgesetzt fühlte und höre was sie sagt.

Das wird der egal sein. Deshalb garnichts machen bis du was schriftliches hast und dich dann wieder hier melden!

Gehe davon aus, dass es ihr nicht im Geringsten um mich, sondern um ihre Statistik geht und sie die EGV an mich abschickt, per Post.

Nicht unterschreiben, aber evtl. anonymisiert hier reinstellen.
Es kann passieren, dass die drohen, dass du deshalb eine Sanktion bekommst, wenn du die EGV nicht zurückschickst. Damit hätten die dann auch recht (nur die ruhe Leute).
Dann kopierst du die für dich und gibst sie natürlich zurück, ohne Unterschrift!!!!

Und da ich mich dieser Doppel- und Dreifachbelastung nicht gewachsen fühle, Maßnahme, Job und Tochter in den Ferien allein auf sich gestellt zu wissen, wäre dann mein Gang zum Doc......

Natürlich gehst du zum Arzt, wenn es dir nicht gut geht.
Deine EGV geht Ganzil natürlich einen Dreck an, das nur mal nebenbei.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 14:24   #12
Holler2008
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.238
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

und nun noch der Mustertext um deine Telefonnummer löschen zu lassen:


Name des Absenders Straße PLZ und Ort







Jobcenter

Ansprechpartner
Straße
PLZ Ort Ort, datum



Antrag auf Löschung meiner bereits erhobenen, aber nicht erforderlichen Daten (§ 84 Abs. 2 SGB X)

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bundesbeauftragte für Datenschutz hat beim Antrag auf Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II folgende Datenerhebungen problematisiert:


· Telefon- und Email Angaben sind nicht notwendig (sondern freiwillig),



Ich beantrage hiermit gemäß § 84 Abs. 2 SGB X die sofortige Löschung meiner Daten in dem aufgeführten Punkt.

Die Daten sind für die Erfüllung Ihrer Aufgaben nicht erforderlich und die Erhebung verstößt gegen mein informationelles Selbstbestimmungsrecht.

Senden Sie mir Ihre schriftliche Bestätigung, dass diese Daten gelöscht wurden, bis zum (da setzt du eine 7 Tages Frist).


Mit freundlichen Grüßen

(Unterschrift)



Das druckst du zweimal aus, gibst eines ab und lässt dir auf die zweite Ausgabe einen eingangsstempel + Unterschrift geben.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 14:32   #13
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Zitat:
Ich rufe, wie abgemacht, am nächsten Tag meine SB an.

Nie was telefonisch machen!Was da gesprochen wurde, kannst du später nie beweisen. Alles schriftlich abgeben - gegen Empfangsbestätigung - oder faxen.

Erzähle ihr, dass diese Maßnahme doch inhaltlich gar nicht das Richtige für mich ist. Berichte ihr von den unangenehmen Druck, dem ich mich bei Gazil ausgesetzt fühlte und höre was sie sagt.
Gehe davon aus, dass es ihr nicht im Geringsten um mich, sondern um ihre Statistik geht und sie die EGV an mich abschickt, per Post.

Wenn du weißt, daß es ihr nur um ihre Statistik geht, macht das keinen Sinn - kann aber schaden! Sprich zuerst mit deinem Arzt...wenn du Überforderung ins Spiel bringen willst.

Und da ich mich dieser Doppel- und Dreifachbelastung nicht gewachsen fühle, Maßnahme, Job und Tochter in den Ferien allein auf sich gestellt zu wissen, wäre dann mein Gang zum Doc......
Auch eine 14 jährige kann man nicht die ganzen Ferien alleine lassen - Ihre Versorgug und Aufsicht müßte zuerst sichergestellt sein. Das müßtest du auch schriftlich abklären - wer übernimmt die Kosten?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 14:35   #14
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Ist nicht rechtens, aber ich denke, das weißt Du.
Solange Du von Deiner SB keine schriftliche Zuweisung zu GANZIL hast, würde ich mit denen keinen Kontakt pflegen und auch nicht hingehen.
Und die EGV bitte nicht unterschreiben, aber das weißt Du bestimmt in der Zwischenzeit schon.

Die 30% beziehen sich auch deinen Regelsatz, nicht den Deiner Tochter und die Miete.
Stimmt genau - und klar, man möchte nicht verärgern, aber wer nicht spurt, verärgert auch - vor allem SB, die solche sinnlose Maßnahmen verpassen!

Ganz wichtiger allgemeiner Rat: Nie was vor Ort unterschreiben - alles zu Prüfen mitnehmen!(ca 10 - 14 Tage) Egal wieviel Druck ausgeübt wird - das darf man fordern!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 14:37   #15
MissMutig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2011
Beiträge: 15
MissMutig
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

hm, aber wie ich sie kenne, meine SB, wird sie mir das nicht gleich in schriftlilcher Form zukommen lassen, sondern mich zum Gespräch einladen und sagen
häh?? Wieso bist du nicht hingegangen, zu Gazil...?

Und ich, werde ihr gegenüber sitzen und WAS antworten ??
MissMutig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 14:42   #16
MissMutig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2011
Beiträge: 15
MissMutig
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

hm, also gut

Ich denke, der allgemeine Ratschlag lautet:

geh` da nicht hin
geh` zum Arzt, wenn du es für nötig befindest
unterschreibe nix
und laß deine Telefonnummer und Email beim JC löschen.

und das werde ich auch machen.

Ich danke euch und halte euch selbstverständlich auf dem Laufenden ;-)
MissMutig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 15:15   #17
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Wieso läßt du dich vera... Wieso läßt du dich ausnehmen wie eine Weihnachtsgans? ´Dein AG ist kriminell. Ich denke Du gibts Krankenmeldungen ab, klasse, dann kassiert er für deine Krankheit während du auf deinen Lohn verzichtest.

Ihr seid allesamt selber schuld an eurer Situation. Ihr laßt Dinge mit euch machen statt euch zu wehren. Irgend wann habt ihr dann keine Kraft mehr nach weich gespülten Wegen zu suchen.

Wehr dich gefälligst. Nur so wirst du auch für dich Kraft bekommen. Und komm mir nicht damit das du "nur" Hausfrau warst. Weißt du überhaupt welche Chancen du dir damit eröffnet hast. Hausfrau und Mutter zu sein beinhaltet eine Unmenge an Berufen udn Erfahrungen wenn man nicht nur seinen Lebensinhalt darin sieht den Lieben den Popo hinter her zu räumen. Den AG kann man recht übel dran bekommen. Gewerbeaufsicht, Berufsgenossenschaft, Zoll, Sozialversicherungen, Finanzämter usw. freuen sich immer wieder über solche Meldungen. Und komm mir nicht das dein AG das nicht weiß. Er weiß es sehr wohl, aber er handelt einfach nicht danach und das ist üblich in den Kreisen. Und wenn du das mit dir machen läßt, dann bist du mitschuldig an seinem Verhalten und an der Ausbeutung der AN. Herrgott noch einmal wofür haben wir Gesetze und Tarifverträge wenn ihr selbst die unterlauft.

Deine SB könnte übrigens sich schuldig gemacht haben wenn sie von den Zuständen weiß und nichts dagegen unternimmt. Wenn die mir blöde kommen würde, dann würde ich dezent darauf hinweisen.

Und komm mir bloss nicht einer mit psychischer Belastung oder Erkrankung. Wenn man das liest, dann müßten 90 % der Deutschen psychisch krank sein. Krieg deinen Popo hoch, dann hast du auch Kraft. Und schieb das bloss nicht auf deinen Ex, das du angeblich nichts machen kannst. Das ist nur eine dumme Entschuldigung weil es bisher bequem war. Gerade als hausfrau hat man unendliche Möglichkeiten sich als Frau zu verwirklichen, Horizonte zu erweitern und ähnliches. Du putzt z. B. gerne? Also zieh los als Putzfrau in Privathaushalten - nötigenfalls auch als selbständige Hausfrau. Du sortierst gerne - dann biete deine Hilfe als Organisatorin bei Festen oder im Haushalt an. Es liegt an dir ob du versauerst oder kämpfst.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 15:43   #18
samus
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.10.2009
Beiträge: 188
samus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Wieso läßt du dich vera... Wieso läßt du dich ausnehmen wie eine Weihnachtsgans? ´Dein AG ist kriminell. Ich denke Du gibts Krankenmeldungen ab, klasse, dann kassiert er für deine Krankheit während du auf deinen Lohn verzichtest.

Ihr seid allesamt selber schuld an eurer Situation. Ihr laßt Dinge mit euch machen statt euch zu wehren. Irgend wann habt ihr dann keine Kraft mehr nach weich gespülten Wegen zu suchen.

Wehr dich gefälligst. Nur so wirst du auch für dich Kraft bekommen. Und komm mir nicht damit das du "nur" Hausfrau warst. Weißt du überhaupt welche Chancen du dir damit eröffnet hast. Hausfrau und Mutter zu sein beinhaltet eine Unmenge an Berufen udn Erfahrungen wenn man nicht nur seinen Lebensinhalt darin sieht den Lieben den Popo hinter her zu räumen. Den AG kann man recht übel dran bekommen. Gewerbeaufsicht, Berufsgenossenschaft, Zoll, Sozialversicherungen, Finanzämter usw. freuen sich immer wieder über solche Meldungen. Und komm mir nicht das dein AG das nicht weiß. Er weiß es sehr wohl, aber er handelt einfach nicht danach und das ist üblich in den Kreisen. Und wenn du das mit dir machen läßt, dann bist du mitschuldig an seinem Verhalten und an der Ausbeutung der AN. Herrgott noch einmal wofür haben wir Gesetze und Tarifverträge wenn ihr selbst die unterlauft.

Deine SB könnte übrigens sich schuldig gemacht haben wenn sie von den Zuständen weiß und nichts dagegen unternimmt. Wenn die mir blöde kommen würde, dann würde ich dezent darauf hinweisen.

Und komm mir bloss nicht einer mit psychischer Belastung oder Erkrankung. Wenn man das liest, dann müßten 90 % der Deutschen psychisch krank sein. Krieg deinen Popo hoch, dann hast du auch Kraft. Und schieb das bloss nicht auf deinen Ex, das du angeblich nichts machen kannst. Das ist nur eine dumme Entschuldigung weil es bisher bequem war. Gerade als hausfrau hat man unendliche Möglichkeiten sich als Frau zu verwirklichen, Horizonte zu erweitern und ähnliches. Du putzt z. B. gerne? Also zieh los als Putzfrau in Privathaushalten - nötigenfalls auch als selbständige Hausfrau. Du sortierst gerne - dann biete deine Hilfe als Organisatorin bei Festen oder im Haushalt an. Es liegt an dir ob du versauerst oder kämpfst.
Ich denke das unbezahlte Krankheit in Deutschland gar nicht mehr so selten ist. Ich weiß zum Beispiel sicher, das ein großer deutscher Discounter die Kranktage seiner Mitarbeiter vom Urlaub abzieht.
samus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 15:51   #19
MissMutig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2011
Beiträge: 15
MissMutig
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

was geht denn hier jetzt ab ???
Was hast du denn gefrühstückt ???

Du solltest mal deinen Ton überdenken!!!!
Was bildest du dir denn ein, deine Sätze mit

"und komm` mir nicht mit... bla bla bla"

Ich komm` dir mit überhaupt nix, weil ich denke, wir wissen beide, dass wir nicht auf dem selben Niveau sind - wer könnte schon deine hellseherischen Spekulationen toppen, hm... wer ???
MissMutig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 15:57   #20
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Wenn du nicht kapierst das du aufwachen musst, dann tut es mir leid. Es steht keiner da, der dich an die Hand nimmt und dein Leben für dich bestimmt, aushält oder sonst was. Du selbst schriebst doch, das dein AG so mit dir umspringt und das deine SB dich in die Maßnahme stecken will. Also bitte! Wenn du den Herrschaften nicht auf ihre schmutzigen Fingerlein klopfst wer dann. Mit Mitleid ist dir nicht gedient. Übrigens würde mich das interessieren wie der das in seiner Bilanz versteckt.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 15:58   #21
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 3.792
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Samus, wenn die MA das mit sich machen lassen, dann siehe meinen Beitrag den du zitiertest. Es ist nur deshalb soweit gekommen weil die Leute das mit sich machen ließen.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 16:06   #22
MissMutig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2011
Beiträge: 15
MissMutig
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

..... buchhaltungstechnisch bist du wohl nicht so auf dem Laufenden, näh?
Ich könnte dir Gott weiß wieviele Branchen aufzählen, in denen es genau so läuft. Was denkst du wohl, wieso es so viele Menschen gibt, die schwarz arbeiten (können)? Weil es ebenso viele AG gibt, die eine Schwarzgeldkasse haben.
Und nicht nur die kleinen Pischelbetriebe, wie es einer ist, wo ich beschäftigt bin, handhaben das, wohlwissend genau so, mit den Krankmeldungen. Es gibt auch viele große Unternehmen, die dir Urlaubs- und Krankheitstage nicht entgelten.

Mich würde interessieren, welche Kasse das denn ist, die dem AG im Krankheitsfall seiner 400-Eu-Kraft, das Gehalt für ihn bezahlt??!!

Und eins noch.....
Ich scheine in meinem eigenen Thread überlesen zu haben, dass ich hier Mitleid suche..... , ich war lediglich ehrlich und habe die Fakten genannt....
MissMutig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 16:13   #23
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.845
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Zitat von Fairina Beitrag anzeigen
Wieso läßt du dich vera... Wieso läßt du dich ausnehmen wie eine Weihnachtsgans? ´Dein AG ist kriminell. Ich denke Du gibts Krankenmeldungen ab, klasse, dann kassiert er für deine Krankheit während du auf deinen Lohn verzichtest.

Ihr seid allesamt selber schuld an eurer Situation. Ihr laßt Dinge mit euch machen statt euch zu wehren. Irgend wann habt ihr dann keine Kraft mehr nach weich gespülten Wegen zu suchen.

Wehr dich gefälligst. Nur so wirst du auch für dich Kraft bekommen. Und komm mir nicht damit das du "nur" Hausfrau warst. Weißt du überhaupt welche Chancen du dir damit eröffnet hast. Hausfrau und Mutter zu sein beinhaltet eine Unmenge an Berufen udn Erfahrungen wenn man nicht nur seinen Lebensinhalt darin sieht den Lieben den Popo hinter her zu räumen. Den AG kann man recht übel dran bekommen. Gewerbeaufsicht, Berufsgenossenschaft, Zoll, Sozialversicherungen, Finanzämter usw. freuen sich immer wieder über solche Meldungen. Und komm mir nicht das dein AG das nicht weiß. Er weiß es sehr wohl, aber er handelt einfach nicht danach und das ist üblich in den Kreisen. Und wenn du das mit dir machen läßt, dann bist du mitschuldig an seinem Verhalten und an der Ausbeutung der AN. Herrgott noch einmal wofür haben wir Gesetze und Tarifverträge wenn ihr selbst die unterlauft.

Deine SB könnte übrigens sich schuldig gemacht haben wenn sie von den Zuständen weiß und nichts dagegen unternimmt. Wenn die mir blöde kommen würde, dann würde ich dezent darauf hinweisen.

Und komm mir bloss nicht einer mit psychischer Belastung oder Erkrankung. Wenn man das liest, dann müßten 90 % der Deutschen psychisch krank sein. Krieg deinen Popo hoch, dann hast du auch Kraft. Und schieb das bloss nicht auf deinen Ex, das du angeblich nichts machen kannst. Das ist nur eine dumme Entschuldigung weil es bisher bequem war. Gerade als hausfrau hat man unendliche Möglichkeiten sich als Frau zu verwirklichen, Horizonte zu erweitern und ähnliches. Du putzt z. B. gerne? Also zieh los als Putzfrau in Privathaushalten - nötigenfalls auch als selbständige Hausfrau. Du sortierst gerne - dann biete deine Hilfe als Organisatorin bei Festen oder im Haushalt an. Es liegt an dir ob du versauerst oder kämpfst.
Gehts noch. Hier die User als Faulenzer hinzustellen, geht ja wohl zuweit. Wenn du alles besser weist, dann besorg doch dieser Frau einen Job. Anstatt hier deine dummen Sprüche und Beleidigungen abzugeben.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 16:15   #24
JürgenK
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.06.2011
Ort: Trier
Beiträge: 542
JürgenK Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

Zitat von MissMutig Beitrag anzeigen
was geht denn hier jetzt ab ???
Was hast du denn gefrühstückt ???

Du solltest mal deinen Ton überdenken!!!!
Was bildest du dir denn ein, deine Sätze mit

"und komm` mir nicht mit... bla bla bla"

Ich komm` dir mit überhaupt nix, weil ich denke, wir wissen beide, dass wir nicht auf dem selben Niveau sind - wer könnte schon deine hellseherischen Spekulationen toppen, hm... wer ???



Lass dich nicht provozieren.Und beachte ihn/sie nicht was er schreibt.

Das können nur Leute,die vielleicht gut Freund sind mit dem JC.
Oder ist gar vom JC.


Das können nur Leute schreiben,die sonst nix wissen.Und nicht in solchen Situationen sind.
JürgenK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2011, 16:27   #25
MissMutig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2011
Beiträge: 15
MissMutig
Standard AW: ..... Ganzil - wie soll ich mich verhalten?

..... ist schon gut, denke, dafür muss man nicht studiert haben, um das zu bemerken... ;--))
MissMutig ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ganzil, verhalten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie soll ich mich verhalten? Lulu24 ALG II 2 09.05.2011 09:57
Wie soll ich mich verhalten? Wechselbalg ALG II 11 01.03.2010 00:50
Wie soll ich mich verhalten?? Benn ALG II 5 04.10.2009 22:26
Wie soll ich mich verhalten lilifee ALG II 7 04.09.2008 14:03
Wie soll ich mich nun verhalten? ingaausdemww Allgemeine Fragen 14 10.08.2006 09:14


Es ist jetzt 15:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland