Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Keine Chance auf Weiterbildung/Ausbildung

Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen Bitte nur Beiträge posten, die mit Weiterbildung/Umschlung und sinnlose Maßnahmen zu tun haben


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2011, 10:22   #1
ArmaSteiner->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.06.2011
Beiträge: 69
ArmaSteiner
Standard Keine Chance auf Weiterbildung/Ausbildung

"Sorry schonmal, der Text wird sehr lang!!!!"

Guten Morgen zusammen,

ich habe heute morgen eine Eingliederungsvereinbahrung im Briefkasten gehabt. Diese werde ich nicht unterschreiben.

Grund 1: Unter Beruflichen Erfahrungen passen mir die Punkte schon mal gar nicht! Es wird beschrieben das ich Berufliche Erfahrungen in Folgenden Bereichen habe: Metallverarbeitung, Lagerwesen.
Das stimmt so schon mal nicht! Da ich höchsten Grundkenntnisse davon habe!Zum Arbeiten in diesen Bereichen reicht das nicht!

Mal zurück zum Thema:

Ich stell mich mal vor.
Ich bin 28 Jahre alt, wieder Arbeitslos, habe keine Lehre vorzuweisen und war dafür 4 Jahre bei der Bundeswehr.

Ich habe meine Ausbildung zum KFZ-Mechaniker vor mehreren Jahren wegen Problemem im Betrieb abgebrochen. Ne andere Ausbildung habe ich totz sehr guten Hauptschuleabschlußes nicht bekommen.
Bin dann im Jahre 2003 für 4 Jahre zum Bund gegangen.
Da lief noch alles super, 2 Einsätze, Massig Geld.
Nach Dienstzeitende gib es dann rapide abwärts.

Wir haben Nachwuchs bekommen, als ich 25 Jahre alt war.
Haben uns ja vorher nichts bei gedacht. Ich wurde ja beim Bund darauf hingewiesen, das ich gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt hätte, auch ohne Ausbildung.
Weit gefehlt.
Aus dem BFD der Bundeswehr konnte ich nicht viel machen.
Wir hatte ja Nachwuch, ich war kurz vor Dienstzeitende noch 5 Monate in Afghanistan. Kurz: ich war ausgebrannt, braucht ne Auszeit!
Kurz: Geld war erstmal ne Zeit da.
Als es dann ans Bewerben ging, ging alles schief.

Der AV von der Agentur für Arbeit war echt ein Klasse Typ, der mir weit geholfen hat.
Er ermöglichte mir ohne wenn und aber eine Bildungsmaßnahme.
Ich wurde in einer guten Zeitarbeitsfirma untergebracht, und durfte in Koop mit dem A-Amt Schweißerscheine machen.
Schweißerscheine alleine genügen aber im Metallbereich nicht.
Es fehlt das Grundgerüst, Metallverarbeitung, Zeichnungen lesen, etc.
Aufgrund der Wirtschaftskrise mußte mich die Zeitfirma nach langem halten kündigen, immerhin 3 Monate haben sie mich noch unterbringen könne, dafür danke.
Danach ging es wieder zum A-Amt.
Das Problem, die Restzeit ALG I, diese Betrug nur noch 2 Monate.

Mein AV sagt Damals, kein Problem, nächste Weiterbildung, die Annerkannte Berufsbildung bekommste.
Ich hätte eine Ausbildung zum Industriemechaniker machen können.
Das Problem: Meine Restanspruchszeit. Es war Sommer, in den Ferien gab es keine Möglcihkeit mich zu "Parken"
Dann wurde noch der AV krank, der Nachfolger konnte nicht, bzw wollte wohl nicht machen.

Daher sollte ich dann mal bei der Jobagentur vorsprechen, da sie die selben Möglichkeiten haben.

Jetzt geht der Scheiß los!
Die hat es nicht interessiert!!!!!!!!!!!
Ich habe gefälligst arbeiten zu gehen! Von Anfang an gab es nur Theater! Das war vor 2 Jahren.
Ich habe von Anfang an den Wunsch geäußert, nen annerkannten Berufsstatus zu erlangen. Ne Betriebliche Ausbildung, war Aufgrund des Alters nicht möglich, gab nur Absagen!
Hilfe Seitens des Jobcenters gab es nie!
Jeden Tag irgentwelche dämlich Stellenvorschläge, die überhaupt nicht zu den Arbeitskenntnissen meinerseits passten!
Bei den Bewerbungen gab es ständig absagen.
Es wurde selbst von einigen Arbeitgebern gesagt: Lass dich Umschulen!

Jetzt kommt dann der Hammer:
Ich sollte ne Ausbildung als Hausmeister, Fahrer in einer Lackiererei annehmen!
Bin auch hingefahren. Ich wurde nach meinen Vorstellungen gefragt: Habe folgendes drauf geantwortet: Ich möchte auf jeden Fall noch nen Annerkannten Berufsstatus erlangen, Bewerbungen laufen. Vielleicht gehts auch noch mal auf die Schule.
Passte dem Arbeitgeber nicht, konnte abbhauen, da er jemanden sucht der älter ist, und langfristig bleiben möchte!

Nen paar Tage später hatte ich nen Schreiben. Erwägung von Sanktionen gegen mich! Habe mich natürlich schriftlichdazu geäußert. Nen paar Tgae später, Sanktionsbeschluß. 30% weniger, 3 Monate! Die Äußerung hat niemanden interessiert. Geld war erstmal gecancelt.

Ich bin daher zum Amtsgericht, Beratungshilfeschein geholt, ab zum Anwalt.
Das Dingen habe ich übrigens gewonnen!
Da mir das Jobcenter in keinster Weise geholfen hat, habe ich die Reißleine gezogen!
Ich war ein Jahr lang auf ner VHS, das lief so gut, das ich im Februar diesen Jahres auf ein Gymnasium für Erwachsenenbildung geganegn bin.
Leider kommen wir mit unseren Finanzenüberhaupt nicht aus.
Mußte leider abbrechen, trotz sehr guter Noten! Meine Freundin ist aus gesundheitlichn Gründen nicht mehr fähig ihren Job durchzuführen, ist auch A-los geworden! Mit BeFög und hrem ALG II kamen wir nicht durch den Monat!


Jetzt bin ich wieder bei meinem selben AV gelandet. Welcher kackenfreundlich zu mir gewesen ist.
Ich habe natürlich wieder ausgelotet, wie ich an Weiterbildungen kommen kann. Gar nicht!
Nur wenn ich eine Sichere Zusage für einen Arbeitsplatz bekomme, dann kann man drüber reden!
Wie soll das gehen?
Wenn ich Bespielsweise mein Schweißerschein verlängern möchte, dauert das ne weile. Solange wartet kein Arbeitgeber.
Ich habe allerhand verschiedene Stellenvorschläge.
Ich muß so oder so eingearebitet werden.
Es ist ja auch kein Problem für mich, arbeiten zu gehen.
Aber erstens komme ich nirgends unter, und zweitens wenn ja, dann stehe ich doch in kurzer Zeit wieder bei der Jobagentur.

Warum kommt das Arbeitsamt einem entgegen, und die Jobcenter machen dich eher lang?

Die Eingleiderungsvereinbahrung werde ich auf keinen Fall unterschreiebn, da der Inhalt überhaupt nicht stimmt!

Ich verstehe immer noch nicht, wie die Jobengentur einem alles verbauen konnte.
Ich berufe mich mit dieser Aussage allein auf die Möglichkeit des Arbeitsamtes! Dieses hat mir nahegelegt, das ich als Qualifizierte Fachkraft bessere Aussbichten habe!

Warum gibt es denn Fördermöglichkeiten, wenn man sie nicht in anspruch nehmen kann? Ich habe selbst noch Anspruch auf BFD-Förderung, welche ich nicht einsetzen kann. Die Jobagentur hat etwas dagegen! Sonst hätte ich schon auf eigene Faust ne Umschulung gemacht, nur ohne Geld ist das nicht möglich!
Gerne zahle ich die Kosten später wieder zurück!

Gruß

AS
ArmaSteiner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 10:41   #2
Ghansafan
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Keine Chance auf Weiterbildung/Ausbildung

Hallo Arma Steiner,

stimmt, ohne eine Einstellungszusage geht nichts.

Eine Möglichkeit, dass Du einen Arbeitgeber findest, der Dir fiktiv eine Einstellungszusage gibt.

Denn der Arbeitgeber ist nicht an die Einstellungszusage gebunden. Das wissen aber die Wenigsten.

Viel Glück
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 10:54   #3
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Keine Chance auf Weiterbildung/Ausbildung

da hilft nur einklagen
oder teamleitung

kenn dasproblem
habs vor hatz4 selbst erleben dürfen

am einfachsten ist
wenn du dir ein berufszweig suchst der am meisten gesucht wird
mit den gründen kannst du schonmal argumentieren

auch erwähnen das es ja laut wirtschaft sowie politik an fachkräfte mangelt

antrage stellen
den ablehnungsbescheid abwarten dannklage einreichen
warum?
sollte dein SB auf die idee kommen
dich in 1eurojobs oder bürgerabeit stecken zu wollen
kannst du dann immer drauf hinweisen
das der SB nicht gewillt ist dich in arbeit zu bringen
bzw dir zu ermöglichen eine ausbildung zu absolvieren das die chancen auf einstellung gegeben ist

bis die klage durch ist dauert laaange
aber das hält dir erstmal den rücken frei von diversen sinlosmassnahmen

diese förderleistungen sind leider alles kann leistungen
also kann der SB dein wunsch auf umschulung ablehnen

aber mit den richtigen argumenten
kannst du diesen im grund undboden stampfen

so hab ich es damals gemacht
auch mit den hinweiss das es vorrangig war eine ausbildung zu erlangen
und hab am ende gewonnen

damals gings es um den LKW fühereschein^^
  Mit Zitat antworten
Alt 15.06.2011, 11:04   #4
ArmaSteiner->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 15.06.2011
Beiträge: 69
ArmaSteiner
Standard AW: Keine Chance auf Weiterbildung/Ausbildung

Das Problem hatte ich ja schon mal. Ich habe ja immer wieder gesagt, eine Ausbildung zu erlangen, bzw einen annerkannten Berufzweig, steht bei mir im Fordergrund.
Das mit dem eurojob hatte ich schon einmal?

Das war ne ganz miese Nummer:
Der AV hat mir bewilligt, dass ich meine Schweißerscheine erneuern lassen darf.
Angeblich war kein Platz mehr da, daher sollte ich solange in der Einrichtig arbeiten. (1,50 eurojob)
Das war das BerufsFörderungsWerk, mit dem Arbeitet die Jobagentur natürlich zusammen.

Es war ne Frechheit. Ich sollte vorher 6 Monate dort arbeiten, dann hätte ich im Anschluß die Scheine machen sollen.

Ich habe aber den Vorschlag gemacht, die Scheine dort zu machen, wo ich sie schon mal gemacht habe, dem wurde nicht statt gegeben.
Das ist ne ganz abgezockte Nummer.

Ich bin Momentan auf der Suche nach Ausbildungsmöglichkeiten, die eventuell durch BaFöG oder ähnlichem gefördert werden.
Wie gesagt, ich habe noch ca. 2600 Euro BFD-Gelder zur Verfügung! Nur darf ich damit nichts machen, da ich ja dann dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehe!
ArmaSteiner ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
chance, weiterbildung or ausbildung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Chance auf diese Ausbildung? Milbon Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 13 06.06.2010 23:20
Chance auf ausbildung wohnort leipzig-> ausbildung in München!!!!! leipziger25 U 25 1 18.12.2009 18:14
Arbeitsmarktexperte: Langzeitarbeitslose haben kaum Chance auf Weiterbildung Mario Nette Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 25.10.2009 12:25
Ausbildung und Weiterbildung mit Schwerpunkt Energie Hartzbeat Job - Netzwerk 0 23.10.2007 01:07
Keine Chance??? DocFreeman AfA /Jobcenter / Optionskommunen 6 05.10.2006 08:40


Es ist jetzt 08:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland